x

Achtung! Dies ist nur ein Teil einer Fortsetzungsgeschichte. Andere Teile dieser Geschichte

Springe zu den Kommentaren

Die Reise zur Wiedergutmachung

1




Gandalf ging voraus in die Eingangshalle. Ihm folgten Bilbo und die Zwerge. Ich hielt mich zunächst im Hintergrund auf. Die Tür wurde von Gandalf geöffnet und man konnte einen Zwerg sehen, der etwas Königliches ausstrahlte.
„Gandalf“, begann der Zwerg zu sprechen, „Hast du nicht gesagt, dieser Ort sei leicht zu finden? Ich habe mich verirrt – zweimal. Ohne das Zeichen an der Tür hätte ich es überhaupt nicht gefunden.“ Während er dies sagte, kam er rein und zog sich seinen Umhang aus.
„Zeichen? Nein, da ist kein Zeichen. Sie wurde erst vor einer Woche frisch gestrichen.“, sagte Bilbo ungläubig.
„Da ist ein Zeichen. Ich habe es selber angebracht. Bilbo Beutlin, darf ich euch den Anführer unserer Unternehmung vorstellen? Thorin Eichenschild.“
„So, das ist der Hobbit. Sagt, Herr Beutlin, habt Ihr Kampferfahrung? Axt oder Schwert? Welche Waffe ist die Eure?“
„Ich werfe eine elegante Rosskastanie, wenn Ihr es genau wissen wollt. Aber ich weiß nicht inwiefern dies von Bedeutung sein könnte.“
„Dachte ich es mir, eher ein Krämer als ein Meisterdieb.“
Während die Zwerge noch lachten, kam Thorin auf mich zu.
„Und wer seid Ihr? Wenn Ihr mit wollt, kann ich Euch gleich sagen, dass dies keine Unternehmung für eine Frau ist.“
„Mein Name ist Nienna. Ihr habt richtig erraten, dass ich mitkomme. Glaubt mir, mich muss man nicht beschützen, ich glaube eher, dass ich Euch alle schützen muss. Man braucht mir nur eine Waffe zugeben und ich kann sofort damit umgehen.“
Etwas erstaunt ging Thorin an mir vorbei in das Esszimmer der Hobbithöhle. Er setzte sich an den Tisch und Bilbo brachte ihm in einer Schüssel einen Eintopf.

Kommentarfunktion ohne das RPG / FF / Quiz

Kommentare autorenew