x
Springe zu den Kommentaren

Was wenn du erfährst das du ein Dämon bist

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
3 Kapitel - 1.129 Wörter - Erstellt von: - Entwickelt am: - 769 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Ich und meine Freundinnen waren auf einer Klassenfahrt nach Italien. Klar da stellt man sich so einiges vor, aber dass was wirklich passiert ist hat sich keiner von uns gedacht.

    1

    Steckbriefe

    Name: Necro Kaneko
    Spitzname: Aggromehr, Zocker-Girl
    Haarfarbe: Schwarz unten rote Spitzen lang
    Augenfarbe: Braun, in Dämonenform ganz schwarz mit roter Iris
    Art: Halb Mensch Halb Ghule
    Lieblingsklamotten: lässige Sachen mit Ketten und Buttons
    Besonderheiten: Aggressiv, Stark, Gleichgültig ist aber immer für ihre Freunde da, ist die jüngste sieht man ihr aber nicht an

    Name: Fuuji Wenki
    Spitzname: Kuchen, Cake-chan
    Haarfarbe: Hellbraun mit blonden Strähnen
    Augenfarbe: Grün, in Dämonenform lila-schwarz
    Art: Halb Mensch Halb Todesengel
    Lieblingsklamotten: schwarz, unscheinbar
    Besonderheiten: leicht depressiv, schnell, flink, kann sich Gesichter gut merken

    Name: Aki Jondo
    Spitzname: Inu-sama, Aki-chan
    Haarfarbe: dunkelblond mit blau
    Augenfarbe: blau-grau in Dämonenform ganz schwarz mit gelber Iris
    Art: Halb Mensch Viertel Wolfsmensch Viertel Ghule
    Lieblingsklamotten: Hoodies ohne Aufdruck
    Besonderheiten: verletzt sich gerne, für sie ist es eine Art Zuneigung zu zeigen andere zu verletzen



    2
    Kapitel 1
    Die Klassenfahrt startet

    Sicht Necro
    "Und denk dran immer nur Wasser und Kaffee trinken. Und iss schön das Fleisch was ich dir mitgegeben habe." Sagte meine Mutter noch bevor ich in den Bus Einstieg mit dem meine Klassenfahrt nach Italien startete. Doch dort sollte er nie ankommen. Doch dazu noch im Laufe der Geschichte. Ich habe noch nie verstanden was das soll. Ich darf wirklich keine normalen Dinge essen. Nur so was seltsames.


    Sicht Aki
    "Creme dich auch immer schön ein und wirklich nur Wasser, Kaffee und Milch trinken. Ach und vergiss nicht nur Brot und Fleisch essen." Sagte mein Vater. Man manchmal nervt das echt esse bloß nicht das ach und trink nur deinen komischen roten Saft und bla bla bla. "Ja ja mach ich, hab dich lieb Bye Bye" sagte ich damit er endlich Ruhe gab und rannte aus dem Haus zum Bus wo schon meine Klasse auf mich wartete obwohl diese Schlacken interessieren mich nicht. Aber dafür war Necro da. Als Begrüßung schlug ich ihr auf dem Arm nagut vielleicht ein bisschen zu doll denn sie presste leicht unter Schmerzen hervor: "Es freut mich ja das du mich magst aber bitte lass das." Und so fing unsere Klassenfahrt an.

    Sicht Fuuji
    "Versuch dich nicht zu ritzen und bitte nicht auszurassten wenn jemand gemobbt wird. Und denk ans meditieren." Gingen mir die Worte meiner Mutter durch den Kopf als ich zur Bushaltestelle rannte. Als ich angekommen wahr dachte ich noch Mal über die Klassenfahrt nach. Es würde bestimmt in Ordnung werden. Dann kam auch schon der Bus, ich stieg ein und ging zu meinen Freundinnen. "Jetzt da wir alle da sind fängt die Klassenfahrt erst richtig an"

    3
    Kapitel 2
    Die Endführung

    Erzähler
    Nach dem die Hälfte der Fahrt zuende war hörten die Mädchen ein Krachen auf dem Dach des Busses. Sie dachten sich nichts dabei, denn schließlich wussten sie nicht dass die Personen die auf dem Dach gelandet wahren sehr wohl etwas mit ihnen zu tun hatten. "Da sind sie die Elite des Blutes. Und zukünftige Dämonenprinzessinnen. Für sie wird Tougu wahrscheinlich sehr viel bezahlen." Sagte der größere von den 3 Personen zu seinen Komplizen. "Endführungsprozess startet."sagte der kleinste.

    Sicht Aki
    Ich laß gerade meinen Lieblingstriller zum 2. Mal als ich hörte wie eine Scheibe zersplitterte. Schnell packte ich mein Buch aus Reflex meinen Rucksack auf meinem Rücken setzte ich sah mich um und sah dass meine Freundinnen es mir gleich gemacht hatten. Außerdem sah ich den Ursprung des Gehräusches, drei Männer die durch das Fenster gesprungen wahren. Sie schlugen fast alle im Bus unmächtig doch bevor sie uns bemerkten sagte unser Lehrerin zu uns was wir eigentlich wahren. "Ihr müsst fliehen. Ihr die Dämonen Prinzessinnen." Rief sie und drücke uns einen Umschlag in die Hand, diesen verstaute ich ratlos in meiner Bauchtasche und wollte noch fragen was das zu bedeuten hatte wurde ich von Necro mitgezogen. Bevor wir fliehen konnten steckten diese Männer uns in einen Sack und flohen mit einem Auto und uns.

    Timeskip Gegenwart

    Sicht Necro

    Ja da saßen wir nun, vor 4 Jungs die wir noch nicht Mal kannten. "Wer seid ihr?"ergriff Aki das Wort. "Und was seid ihr?"fragte sie weiter. "Also das sind Azusa, Kou, Yuma und ich bin Ruki. Wir sind Vampire. Und dürfte ich erfahren wer ihr seid?"stellte der wahrscheinlich vernünftigste sich und seine Brüder vor. " Ich bin Necro und das sind Aki und Fuuji."ergriff ich das Wort. "Wir sind wahrscheinlich irgendwelche Dämonen Teile. Ach keine Ahnung!" Redete Fuuji da auch schon weiter. "Da wir Vampire sind und Blut brauchen sucht euch bitte einen von uns aus. Nur derjenige darf euer Blut."sagte Ruki bestimmt. "Mhhhmmm, ich denke ich nehme Kou."sagte ich, weil er von allen am lustigsten aussah. Mit dem konnte man bestimmt gut zocken.

    Sicht Aki
    Nachdem Necro mit Kou abgehauen war sagte Fuuji: "Ich denke ich nehme Yuma" innerlich dachte ich mir insgeheim 'Du denkst oder du bist dir sicher.' Aber ich verstand schon warum gerade er. Er hatte wohl einen ruhigen Eindruck auf sie. "Jo!" Rief ich als auch die beiden weg waren "Ich nehm' Azusa" sagte ich und musste grinsen als ich ihn mit all seinen Narben sah. "Komm...ich zeig......dir...dein.... Zimmer" sprach er langsam. "Sag Mal Azusa.......woher hast du die ganzen Narben? Ritzt du dich?"fragte ich nach einer Weile. "J-ja...... schon. Wenn du........möchtest ........ kannst du....mich.....gerne verletzen.."antwortete er.




    Fortsetzung folgt....

Kommentarfunktion ohne das RPG / FF / Quiz

Kommentare autorenew