x
Springe zu den Kommentaren

Die drei Töchter des Bürgermeisters - eine mini FF zum RPG Yume

    1
    Yumes erste Heldentat^^

    Das erste was wir bemerkten war der Geruch von Rauch, dann ein Knistern und schließlich sahen wir es, das Feuer. Asuna die Zweitälteste von uns dreien schrie auf, während ich nach dem Ärmel von Leni meiner ältesten Schwester griff. Alles Wird gut Lotte, die Feuerwehr wird sicher bald da sein! Und so lange suchen wir einfach einen Fluchtweg..., sie zog mich und Asuna zu einem kleinen Weg der noch nicht brannte. Wir waren gerade mal drei Meter weit gekommen, als vor uns auch dieser Weg zu brennen begann. Wir wollten wieder zurück laufen doch auch hinter uns hatten die Flammen begonnen ihr düsteres Werk zu verrichten. Asuna rief irgendwas was ich nicht verstand und Leni stellte sich schützend vor uns. Ich sah mich um und versuchte die Ruhe zu bewahren, der Park den wir am Nachmittag betreten hatten war nicht mehr wieder zu erkennen. Fast alles brannte und die stellen die bis her noch unversehrt waren, wurden nun auch von den Flammen begraben und ich wusste uns würde es auch gleich so gehen. Ich merkte wie mir eine Träne über die Wange rollte, dieses Feuer war absolut überraschend gekommen und hatte sich aufgrund des trockenen Sommers den wir gehabt hatten sehr schnell ausgebreitet. Ich dachte gerade an unseren Vater, den Bürgermeister als ich eine riesige Feuerwand sah die direkt auf uns zukam. Wir drängten uns zusammen und wussten alle drei dass wir jetzt sterben würden...
    ...Plötzlich hörten wir eine wunderschöne Geigenmelodie und das Feuer begann zu verschwinden. Nach ungefähr fünf Minuten war auch die letzte Flamme erloschen und wir sahen uns erstaunt um. Weder wir noch der Park hatten einen Kratzer abbekommen. Im Augenwinkel sah ich eine Frau zwischen den Bäumen verschwinden. Sie hatte lange weißblondes Haar und strahlte wie ein Engel, ich sah eine gläserne Geige in ihrer Hand und wusste in diesem Moment ganz eindeutig sie war unsere Retterin.
    ---Zeitsprung---
    Es sind ungefähr fünf Wochen vergangen seitdem uns die seltsame Frau mit ihrer Geige vor dem Tod bewahrte. Sie hat in der Zwischenzeit noch einige gute Taten vollbracht und tatsächlich ist es jemandem gelungen ein Foto von ihr zu machen während sie Geige spielt. Zudem wissen wir nun ihren Namen, Yume. Mittlerweile gehen wir wieder unserem Alltag nach, auch wenn wir unserer Wunderetterin noch immer dankbar sind. Und eine Frage bleibt natürlich immer noch offen, wie schafft sie es so viele Wunder nur mit einer Geige aus Glas zu bewirken?

Kommentarfunktion ohne das RPG / FF / Quiz

Kommentare autorenew