x
Springe zu den Kommentaren

𝚄𝚗𝚜𝚎𝚛𝚎 𝙸𝚍𝚎𝚎𝚗𝚜𝚊𝚖𝚖𝚕𝚞𝚗𝚐

Der Name sagt eventuell einiges. Man kann dies hier auch als eine Art Lexikon bezeichnen

    1

    °.•𝚂𝚌𝚑𝚕𝚊𝚏𝚠𝚊𝚗𝚍𝚕𝚎𝚛•.°

    ›Hund und Katz' - das gibt Rabatz.‹ heißt es so schön. Hunde und Katzen vertragen sich nicht, also ist dies bei Wölfen und Katzen eigentlich das selbe Theater. Es ist ein Ausnahmefall, dass die Spezien ein Kind zeugen.  Wenn ein Werwolf und eine Werkatze ein Kind bekommen, dann kommt ein sogenannter „Schlafwandler“ dabei heraus. Hierbei handelt es sich um eine Mischung aus beiden Arten, also um einen Hybriden. Jedoch können sich Schlafwandler nicht verwandeln, sie weisen jedoch animalische Eigenschaften auf. Bei Vollmond wölfische und bei Neumond katzische. Eine Verwandlung in das Hybridwesen - einer Kreatur mit der Anatomie eines Werwolfes, jedoch mit den Schnurrhaaren, Augen und deutlich schärferen Krallen einer Werkatze - findet nur in Blutmondnächten statt.

    2

    °.•𝚆𝚎𝚛𝚔𝚊𝚝𝚣𝚎•.°

    Werkatzen sind Magische Kreaturen welche ähnlich wie ein Werwolf zu den Therianthropen gezählt werden. Sie sind von echten Katzen leicht zu unterscheiden - auch ist sie viel größer, ungefähr so groß wie ein Werwolf, wenn auch eine Nummer kleiner. Sie erscheinen in Gestalt riesiger Katzen die nur am Genick, Rücken und an der Schwanzspitze Büschel spärlichen Fells aufweisen. Der restliche Körper ist nackt, die Geschlechtsorgane zurückentwickelt, vielleicht sogar im Inneren des Körpers verschwunden. Anders als Werwölfen verwandeln sich Werkatzen nicht bei Vollmond, sondern bei Neumond.
    Auch bei Werkatzen kann der Wolfsbanntrank verwendet werden, wirken tut er jedoch nur ansatzweise. Daher trinken Leute, die Werkatzen sind, auch die doppelte Ration. Wie auch Werwölfe sind Werkatzen ausschließlich auf menschliche Beute aus, und auch ihr Biss hat die gleiche Wirkung wie der eines Werwolfs. Jedoch greifen sich Werkatzen auch gegenseitig an was Werwölfe unter ihresgleichen nicht tun.

    3

    °.•𝚅𝚎𝚛𝚠𝚊𝚗𝚍𝚕𝚞𝚗𝚐𝚜𝚑𝚎𝚖𝚖𝚞𝚗𝚐𝚜𝚎𝚕𝚒𝚡𝚒𝚎𝚛 𝚏ü𝚛 𝚆𝚎𝚛𝚠ö𝚕𝚏𝚎 𝚞𝚗𝚍 𝚆𝚎𝚛𝚔𝚊𝚝𝚣𝚎𝚗•.°

    Das Verwandlungshemmungselixier für Werwölfe und Werkatzen ist ein Mittel welches die Verwandlung zum Wolf, sowie Katze unterdrückt, aber nicht die Instinkte solcher. Doch die Verwandlung findet nicht statt.

    Zutaten:
    - Silberdistelsamen (vierzig Gramm)
    - Drachenminze (achtundzwanzig Blätter)
    - Eierschalensplitter von Okkami-Eiern (zwei Gramm)
    - drei Prisen Mondsteinpulver
    - einen Fühler eines Bösen Sturzfalters
    - das Blut eines Schlafwandlers (drei Tropfen)

    Zubereitung:
    Man gebe Wasser in einen Kessel, gibt die Silberdistelsamen und das Mondsteinpulver hinzu und heizt den Kessel über dem Feuer auf. Nach zwei Minuten müsste sich das Wasser dunkelblaugrau verfärben. Die Okkami-Eierschalensplitter werden mit achtundzwanzig Blättern der Drachenminze in einer Extraschale zerkleinert bis sich die Blätter in Saft aufgelöst haben. Dabei müssen die Schalensplitter sich in dem Saft auflösen! Ist dies geschehen gibt man die Flüssigkeit in den Kessel und rührt drei Minuten gegen den Uhrzeigersinn. In diesen drei Minuten wird in Abständen von vierzehn Sekunden der zuvor kleingehackte Fühler eines Bösen Sturzfalters hinbeigemengt. Der Trank wird  von dem Blaugrau in ein dunkles Blau übergehen. Man lasse nach den drei Minuten das Gebräu an einem kalten dunklen Ort ruhen. Um Mitternacht werden drei Tropfen des Schlafwandlerblutes hinzugegeben und noch einmal zwei Minuten lang gegen den Uhrzeigersinn gerührt. Dass der Trank gelungen ist zeigt sich sobald die zwei Minuten vorbei sind, indem er sich Schneeweiß färbt und sich in einem nebelartigen Zustand befinden. Nun kann man das Gebräu unter dem Nebel der betroffenen Person verabreichen.

    4

    °.•𝙺𝚞𝚋𝚊𝚗𝚒𝚜𝚌𝚑𝚎𝚛 𝚆𝚎𝚕𝚕𝚎𝚗𝚜𝚌𝚑𝚕ä𝚐𝚎𝚛•.°

    Der Kubanische Wellenschläger ist eine kleine, aber nicht ungefährliche Drachenart die ausschließlich an den Küsten Kubas vorkommt. Die gräulichen, dunkelgrünen Reptilien sind gerademal vier Meter lang, mit grübeln welche denen von Insekten ähneln einer Spannweite von zwölf Metern, beziehungsweise beträgt die Spannweite eines einzelnen Flügels sechs Meter. Sie können mit ihren Flügeln sowohl fliegen, alsauch schwimmen. Aufgrund ihrer sechs Beine sind Kubanische Wellenschläger unter Wasser besonders flink, aber auch an Land sind sie schnelle Lebewesen. Sie ernähren sich von Fischen, Delfinen, kleineren Walen und Haien, aber auch Landbeute verschmähen sie nicht.
    Der Kubanische Wellenschläger speit schwarzes Feuer.

    5

    °.•𝙳𝚛𝚊𝚌𝚑𝚎𝚗𝚖𝚒𝚗𝚣𝚎•.°

    Drachenminze ist eine silbrigblaue, leicht gräuliche Pflanze. Ihr Wurzel-, Blatt-, Ast- sowie Zweigwerk ist stachelig. Nur im Winter blühen bläuliche Blüten an den Zweigenden. Ihren Namen trägt sie, da sie eine beruhigende Wirkung auf Drachen hat. Drachenminze ist hochgiftig, ein kleines Blattstückchen reicht und man innerhalb weniger Sekunden tot. Aufgrund ihrer Giftigkeit ist Drachenminze in der heutigen Zaubertrankbrauerei streng verboten. (Einzig und alleine die Schalenreste von Okkamieiern sind in der Lage, das Gift zu neutralisieren.)

    6

    °.•𝚁𝚊𝚌𝚑𝚎𝚐𝚘𝚝𝚝•.°

    EinnRachegott entsteht, wenn ein Tier von Hass, Angst und Mordlust getrieben wird. Der Hass entwickelt Blutegel, welche den Körper des betroffenen Tieres einfüllen. Dem befallenen Wirt wachsen die Tentakel aus dem ganzen Körper. Nach einiger Zeit ist der ganze Körper mit Tentakeln bedeckt, welche die Haut ersetzen; die Augen werden rot und dem Wirt wachsen acht Beine mit Krallen. Sechs Beine sind spinnenartig und zwei Beine befinden sich vorne am Kopf. Die Blutegel können ihre Formation ändern und dadurch auch das Aussehen des Rachegottes. So kann der Rachegott einen Arm wachsen lassen, wenn die Blutegel sich verbinden. Die Blutegel-ähnlichen Tentakel, die aus dem Körper des Wirts herauswachsen, benötigen tierische Zellen, um zu leben. Daher befallen sie keine Pflanzen. Dennoch fressen die Blutegel alles, was der Wirt an Fleisch hergibt und alle Lebewesen in der Umgebung. Im Gegensatz zu der heilenden Kraft anderer Magischer Kreaturen, wie beispielsweise dem Zweihorn, verdorren die Pflanzen bei Berührung mit dem Rachegott. Daher hinterlässt der Rachegott eine „blutige“ Spur der Zerstörung, die aus dem Fleisch des Wirts und den abgestorbenen Blutegeln besteht. Die Ansteckungsgefahr ist sehr hoch. Kommt ein Lebewesen in Berührung mit einem von einem Rachegott besessenen Wirt, wird es ebenfalls vergiftet und kann dann später selbst zum Rachegott werden. Nach einer gewissen Zeit stirbt der Wirt.
    Das Zaubereiministerium stufte Rachegötter als tödlich ein. Aufgrund ihrer Natur ist es so gut wie unmöglich, die gründlich zu erforschen.

    7

    °.•𝙳ä𝚖𝚘𝚗𝚎𝚗•.°

    Dämonen sind eine Gruppe von unsterblichen und bösartigen Wesen.
    Sie töten Menschen instinktiv und verschlingen sie. Sie haben in der Regel ihre Erinnerungen, an ihr vorheriges Leben als Mensch, verloren. Dämonen behalten jedoch ihre ursprüngliche Persönlichkeit, aber sind oft eine verdrehte und düstere Version ihrer früheren Persönlichkeiten. Ihre Haut ist resistent gegen alle Arten von Flüchen und anderen Zaubersprüchen, auch gegen die Unverzeihlichen Flüche. Einzig und alleine spezielle Schwerter sind als Mordwaffe einsetzbar.
    Unsterblichkeit: Dämonen besitzen ewige Jugend und sie können mehrere Jahrhunderte alt werden. Manche Teufel leben sogar länger.Übernatürliche Heilungskräfte: Zusätzlich zu ihrer Unsterblichkeit besitzen Dämonen übernatürliche Heilungskräfte. Ihre Regenerationsfähigkeit übertrifft bei weitem die von anderen Lebewesen und sie können sich problemlos von jeglicher konventionellen Art von Verletzungen in Sekunden erholen. Daher können sie lebenswichtige Organe oder gar Gliedmaßen bei Verlust ersetzen.Übermenschliche Körperbau: Der Körperbau von Dämon zu Dämon kann sehr variieren, aber alle Dämonen besitzen als physische Gemeinsamkeit eine übermenschliche Stärke, Geschwindigkeit, Beweglichkeit und Ausdauer.
    Sonnenlicht: Das Licht der Sonne ist extrem tödlich für Dämonen jeglicher Art, weswegen Sonnenlicht die Hauptschwäche aller Dämonen ist. Das Sonnenlicht verhindert die Regenerationsfähigkeit der Dämonen und entflammt ihre Zellen mit enormer Kraft, weshalb diese innerhalb von Sekunden zu Asche werden und sterben.
    Nichirinklingen: Verletzungen durch Waffen mit Nichirinklingen können tödlich für Dämondn verlaufen, insbesondere wenn sie durch diese geköpft werden. Dies kommt daher zustande, dass Nichirinklingen aus Sonnenlicht bestrahlten Erz produziert werden, weshalb diese ähnliche Eigenschaften wie Sonnenlicht haben können. Die Klingen werden von Kobolden geschmiedet und einzig und alleine von den Mitgliedern der Dämonenjäger-Zentrale getragen und geführt.
    Glyzinien: Die Blüten der Glyzinien sind für Teufel giftig und ihr Geruch ist ebenfalls für Dämonen äußerst unangenehm. Daher eignen sie sich als Grundzutat für die Herstellung von tödlichen und hochwirksamen Giftmischungen, welche besonders tödlich für Dämonen sein können.

    8

    °.•𝙰𝚋𝚝𝚎𝚒𝚕𝚞𝚗𝚐 𝚏ü𝚛 𝚍𝚒𝚎 𝙰𝚞𝚜𝚝𝚛𝚎𝚒𝚋𝚞𝚗𝚐 𝚞𝚗𝚍 𝚅𝚎𝚛𝚗𝚒𝚌𝚑𝚝𝚞𝚗𝚐 𝚋ö𝚜𝚎𝚛 𝙶𝚎𝚒𝚜𝚝𝚎𝚛 𝚞𝚗𝚍 𝙳ä𝚖𝚘𝚗𝚎𝚗 •.°

    Die Abteilung für die Austreibung und Vernichtung von bösen Geistern und Dämonen ist eine Abteilung des Zaubereiministerium, die seit 1914 existiert und sich in zwei unterschiedliche Zentralen aufteilt.

    Dämonenjäger-Zentrale
    Die Dämonenjäger-Zentrale ist die Zentrale, in der speziell ausgebildete Hexen und Zauberer Dämonen jagen. Da Magie keinerlei Wirkung bei Dämonen hat, kann man sie nur mit speziellen Schwertern töten welche nur von den Dämonenjägern getragen und geführt werden dürfen. Dämonenjäger sind überwiegend nachts unterwegs da Dämonen ebenfalls nachtaktiv sind. Gerade weil eben keine Zaubersprüche verwendet werden, haben auch Squibs eine Chance auf diesen Job.

    Exorzismus-Zentrale
    Die Exorzismus-Zentrale ist die Zentrale der Exorzisten. Während sich die Dämonenjäger-Zentrale auf die Vernichtung der Dämonen konzentriert, ist die Aufgabe von Exorzisten die Austreibung böser Geister. Exorzisten beherrschen spezielle, spirituistische Zaubersprüche.

    9

    °.•𝙿𝚎𝚛𝚍𝚒𝚟𝚎𝚗𝚎𝚛𝚊•.°

    Eines Nachts in einem Wald, siehst du eine kleine Gestalt. Es ist klein, hilflos und fein. Scheint verloren und beinahe erfroren zu sein. Ein genauerer Blick, es sieht wie ein Kätzchen aus. Aber wer sowas aussetzt, ist ein Graus. Du hörst ein Miauen, das Kätzchen sucht Hilfe, aber nicht bei einem Grauen. Nähere dich ihm, es läuft weg. Aus Angst vor noch mehr, läuft es im Dreck. Dir ist das egal, du willst es nur retten, auch wenn es danach wird dankbar an dir kletten. Du hast es eingeholt, dich dem Tier genähert und es beruhigt. Du willst es nehmen, kniest dich dafür nieder. Doch dann findest du dich in einem Maul voller Zähne wieder.
    Gute Nacht

    Ist ein altes Gedicht, das zu der Beschreibung des Wesens passt.
    Vor vielen Jahren wurden die Perdivenera entdeckt, Wesen, die niedlich aussehen, und auch dementsprechend sind. Sie sind wie ein Kätzchen, süß, naiv, unschuldig und liebenswert. Ebenso völlig harmlos, und meist im Wald anzutreffen. Nicht unbedingt Nachts, dies ist eigentlich nur ein Sprichwort. Außerdem werden sie mit Katzen, (oder Wildkatzen) auch gerne mal verwechselt, sie sind außerdem auch eher klein, so groß wie das zuvor erwähnte Tier. Eigentlich sind Perdinevera nichts anderes als Täuscher. Sie sind äußerst gefährlich, und die Menschen, die sie vermeintlich mitnehmen wollen, weil sie „hilflose“ Kätzchen sind, stimmt nicht ganz. Eigentlich ist das die dies Natur der Wesen, die Menschen in eine Falle zu locken, indem sie sich als Kätzchen tarnen. Die Wesen sehen diese Tiere unglaublich ähnlich, somit nutzen sie dies zum Vorteil, und die Hexer und Zauberer dienen dabei als ihre Beute. Sie mögen klein sein, aber trotzdem darf man sie nicht unterschätzen, denn sie sind sehr flink, und haben sehr, sehr spitze Zähne, die spitzer als die einer echten Katze sind und bis zu den Knochen zerbeißen können. Zudem können sie auch giftig sein, wenn sie einen beißen. Aber das machen sie nur, wenn sie anders nicht mehr weiter klar kommen, was eigentlich sehr selten vorkommt. Es kann schon zu einer der gefährlichen, aber auch intelligenten Wesen eingestuft werden. Nur sind sie nicht so bekannt wie die anderen, wie Beispiel der Werwolf oder die Werkatze. Perdivenera wurden vor vielen Jahren entdeckt, jedoch wurden sie nie richtig erforscht, und gerieten somit auch in Vergessenheit weswegen keiner die Wesen heutzutage mehr kennt. Außerdem sind sie hervorragende Gestaltwandler, womit sie locker als Mensch, somit auch als Schüler an der Hogwarts durchgehen können. Allerdings können sie sich nur zu Menschen verwandeln. Wenn die Erwachsenen sich tarnen, könnte man meinen die Menschen sind einfach nur welche, die schnell ihre Wachstumsgrenze erreicht haben, so um die 1,69, selten aber auch 1,70 cm groß. Bei den kleinen fällt es den ersten Jahren nicht auf, sie wachsen als Mensch, so wie sie als Tier auch wachsen würden, aber sobald sie menschlich das 15 Lebensjahr erreicht haben, spätestens 16te, haben sie die Grenze erreicht, was das wachsen betrifft, und altern körperlich nicht mehr. Dies ist zuerst nicht auffällig, aber mit der Zeit wird es das. So altern sie dann nur geistlich weiter, und werden bis zu mehreren hunderten Jahren alt, so leben sie viel länger als ein Mensch. Das Alter eines Menschen ist eigentlich nichts im Vergleich zu das der Perdivenera, denn bei ihnen verläuft die Alterszeit einwenig anders, wenn man bedenkt, das sie über hundert Jahre werden können. Außerdem müssen die meisten dann entweder Handschuhe oder eben längere Socken tragen, denn eine Nebenwirkung ist, das die Körperfarbe welche sie eigentlich als Wesen haben an einer diese beiden Stellen bleibt, und diese keine menschliche Farbe erlangen. Neben den Menschen fressen sie auch andere Tiere wie Vögel, Insekten und Eidechsen. Die Wesen haben eine sehr einfach Beschreibung an ihrem Verhalten: Sie sind agressiv und mitunter auch sehr darauf fixiert gefährlich zu sein und anderen zu schaden. Sie haben keinerlei Mitleid was denen, die sie jagen angeht. Sie tun dies auch allzu gerne und in dem Sinne sind sie kalt zu ihnen. Perdivenera sind in dem Sinne nur abscheulich, shamlos, boshaft, rachesüchtig und einfach nur böse.

    10

    °.•𝚁𝚎𝚐𝚎𝚗𝚏𝚕ü𝚐𝚕𝚎𝚛•.°

    Regenflügler sind Drachen, die im ecuadorischen Regenwald in Terra heimisch sind. Sie sind lang und anmutig, mit Halskrausen hinter den Ohren, gebogenen Hörnern und Greifschwänzen, die hauptsächlich zum Klettern, Schwingen in Bäumen und zum Aufhängen an Ästen im Regenwald verwendet werden, in dem sie leben, wie Paradiesvögel. Wenn sie ängstlich, beleidigt oder wütend sind, richten Regenflügler ihre Halskrause als Zeichen von Aggression oder Feindseligkeit auf um größer zu wirken. Regenflügler haben kleine, runde Schuppen, die ihre Farbe ändern können. Die meisten Regenflügler scheinen lebendige und/oder helle Farben zu bevorzugen, aber wenn sie möchten, können sie sich auch tarnen. Sie können die Farbe ihrer Schuppen kontrollieren. Auch ihre Augen können ihre Farbe ändern. Regenflügler haben lange Vorderzähne um ätzendes Gift zu verschießen. Dieses Gift befällt nur organisches Material wie Menschen, Tiere und Pflanzen, während anorganische Materialien wie Gestein und Metall nicht betroffen sind. Es kann tödlich sein, wenn es in die Blutbahn oder in die Augen eines Menschen gelangt. Als einzige Drachenart ernähren sie sich überwiegend vegetarisch, fressen aber auch Fleisch.

    11

    °.•𝙹𝚊𝚙𝚊𝚗𝚒𝚜𝚌𝚑𝚎𝚛 𝙶𝚑𝚞𝚕•.°

    Der Japanische Ghul ist eine fleischfressende und kannibalische und viel menschlichere Unterart aus der Familie der Ghule, und die einzige, die dazu fähig ist, Menschen oder andere Ghule zu fressen. Ein Ghul ist kaum von einem normalen Menschen zu unterscheiden. Sie haben dasselbe Erscheinungsbild und die Intelligenz wie ein Mensch mit der Ausnahme von Mentalität und innerer Biologie. Während Ghule nicht in der Lage sind, normale Nahrung zu sich zu nehmen, sind sie dazu fähig, Kaffee zu trinken. Sie können auch reines Wasser zu sich nehmen. Ghule haben rote Augen mit einer schwarzen Sclera. Diese erscheinen, wenn ein Ghul es will, aufgeregt oder hungrig ist, zudem können sie Krallen heraufbeschwören. Krallen bestehen aus verhärteten Muskeln, die sowohl als Jagdorgan als auch als Waffe, Kletterhilfe oder Schutzschild dienen. Sie sind blutrot.

Kommentarfunktion ohne das RPG / FF / Quiz

Kommentare autorenew