x
Springe zu den Kommentaren

Social Media (besonders WA Status)

Ich denke, fast alle die das hier lesen kennen die Statusfunktion auf Whatsapp oder eine andere Art, sein Leben zu teilen. Was ich über WA sage, gilt für alle Plattformen.
Man kann mal eben schnell ein Foto, Video oder einen kurzen Text posten und damit mit allen (gewünschten) Kontakten sein Leben teilen.

Ich habe das schon so unglaublich oft gemacht, seit ich WA habe, aber habe es bis neulich nie hinterfragt.
Warum machen wir das eigentlich?

Darüber möchte ich hier schreiben.

    1
    Warum also posten wir unser Leben auf WA und eigentlich überhaupt auf irgendeiner Plattform?


    Manche Menschen möchten eine Message vermitteln, Akzeptanz verbreiten oder andere zu etwas wachrütteln.
    Das ist gut und richtig so, dagegen möchte ich nichts sagen.
    Aber viele posten ihr Leben für Likes oder weil man es halt so macht. Und DAS möchte ich hier thematisieren.

    Um anderen zu zeigen, was wir geschafft haben?
    Wenn es wirklich nur das ist, dann ist es Angeberei. "Hey, guck, wie toll ich bin!" ist das, was man vermitteln möchte. Für die Leute, die es erhalten kann es aber mehr sein, man kann daraus implizieren "Ha, guck, DU kannst das nicht, du bist schlecht!". Selbst wenn man das nicht einmal aktiv denkt, unbewusst kann es einen runterziehen und auf die Dauer schlichtweg kaputt machen.

    Um uns selber zu beweisen, was wir geschafft haben?
    Ein Beispiel: ich habe neulich meinen Schreibtisch aufgeräumt. Ganz normal. Ich habe ein Foto gemacht und wollte es hochladen (leider auch normal!), aber das war der Punkt, an dem ich endlich nachgedacht habe.
    Ich wollte doch niemandem etwas beweisen, höchstens mir. Aber ich hatte den Tisch vor mir! Warum sollte ein Foto besser sein als die Realität?

    Um das Leben zu teilen?
    Leute, es ist EUER Leben. Man braucht es nicht zu teilen, sondern man sollte es lieber genießen.
    Wenn ihr ein Foto von eurem veganen Mittagessen (ich mag veganes Essen, das ist jetzt keine Kritik daran) postet, was haben die anderen davon und was ist für euch besser daran, als es einfach zu essen?
    Ihr könntet das Rezept als Empfehlung posten, aber einfach nur ein Foto bringt nichts.

    Um den Moment festzuhalten?
    Manchmal ist das gut, ja. Aber ein paar Denkanstöße:
    Festhalten ist nicht teilen. Nur weil etwas passiert ist, muss es nicht jeder wissen.
    Erinnerungen können besser sein als Fotos (mehr Sinneseindrücke und vor allen Dingen persönlicher).
    Ihr könnt den Moment beim Fotografieren nicht so gut genießen, wie ihr es ohne Handy/Kamera würdet.

    Weil es alle machen?
    Warum sollte man wie alle sein wollen? Wenn jeder gleich wäre, wäre das Leben nicht mehr lebendig (hoffentlich versteht ihr mich).
    Und außerdem sollte das keine Ausrede sein, etwas zu tun "jeder macht es, also muss es gut sein" NEIN.

    Aus Gewohnheit?
    Ich denke es dürfte klar sein, dass ich von der Gewohnheit nicht viel halte.

    Aus Langeweile?
    Warum macht ihr nicht etwas sinnvolles? Nein, du musst nicht die Welt retten oder das ganze Haus aufräumen (aber beides wäre gut). Du kannst auch etwas Gutes für dich tun. Und wenn es nur Musikhören ist.

Kommentarfunktion ohne das RPG / FF / Quiz

Kommentare autorenew