x
Springe zu den Kommentaren

Victoria

Ich schreibe aus der Sicht eines Mädchens namens Victoria.

    1
    Ich bin Victoria. Victoria Agren. Ich bin ein ganz normales Mädchen. Ganz normal.

    Ich stand an der Bushaltestelle, als meine beste Freundin Sanina kam. Ich wollte sie gerade fragen, warum sie so spät war, da rief jemand: „Sanina, da bist du ja endlich!“. Ich drehte mich um. „Migini!“, rief Sanina. „Oh, hallo Vicky, das ist Migini aus der 9b“, erläuterte sie. Ich guckte Migini an. Sie hatte schwarzes schulterlanges Neylonhaar und schwarze Augen. Da kam ein kleines Mädchen und fragte Migini:„Äh, hallo, weißt du, wie man zur Schule für ungezogene Kinder kommt?“. Doch Migini beugte sich runter und gab der Kleinen eine Ohrfeige. Sie rannte weg. „Was sollte das denn?“, fragte ich vorwurfsvoll. Migini wollte mich schlagen doch ich blockte ab mit einem harten Schlag. „Du lernst es wohl nicht anders“, sagte Migini. Und ruckzuck zog sie Sanina zu sich und presste ihr die Hände auf den Mund. „Hhhmmmpffrffpm!“, machte Sanina. Doch Migini rief nur:„Klappe!“, klemmte sich Sanina unter den Arm, doch dann kam der Bus und Migini ließ Sanina los.

    2
    Okay, Schule war nicht aufregend, weiter gehts!

    Ich ging im Schulgebäude und wollte dies gerade verlassen. Plötzlich tauchte mein Schwarm Lucas hinter mir auf. „Victoria, ich muss mit dir reden, komm mit“. Ich stotterte: „G-geht nicht, ich t-treffe mich mit Sanina“. „Komm schon, Victoria“, sagte Lucas. „Nein“, sagte ich. „Ich kann dich auch wegtragen“, sagte Lucas. „Du rührst mich nicht an!“, sagte ich. Lucas nahm mein Handgelenk und zog mich weiter. „Du,...“, sagte ich außer Atem. „Man, Vicky!“, sagte er und Sakunden später fand ich mich kopfüber über seiner Schulter wieder. „Lass mich runter! Wieso verschleppst du mich?“, rief ich. Als er mich runter ließ, waren wir in einer Abstellkammer. Er drückte mich sanft zu Boden. „Jetzt,... HIIILF-“, Lucas hatte mir die Hand vor den Mund gehalten. „Bitte nicht, Vicky, ich, ich liebe dich“, sagte er. „Ich nehme jetzt die Hand weg, nicht schreien“, sagte er. Und dann küssten wir uns.

    3
    Und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch Heute.

    4
    ...............

    5
    Ach ja, Migini wurde von der Schule verwiesen.

    6
    Tschüss!

Kommentarfunktion ohne das RPG / FF / Quiz

Kommentare autorenew