x

Achtung! Dies ist nur ein Teil einer Fortsetzungsgeschichte. Andere Teile dieser Geschichte

Springe zu den Kommentaren

Depri-Text Teil 2 (von Mel)

Dieser Text ist sehr persönlich....
Ich hab eine weile überlegt ob ich den veröffentlichen soll.
Er ist entstanden in den Momenten wenn ich mal wieder total sauer auf meinen Dad war.
Doch ich kann sagen das es sich gebessert hat.
Aber meine Entscheidung die ich treffen werde, würd sich nicht verändern

    1
    Mein Herz blutet. Und das schon einiger Zeit lang. Genauer gesagte seit diese „Diskussionen“ angefangen hatten. ER ist schuld daran. Doch ich glau

    Mein Herz blutet.
    Und das schon einiger Zeit lang. Genauer gesagte seit diese „Diskussionen“ angefangen hatten.
    ER ist schuld daran.
    Doch ich glaube, dass ihm das nur zum Teil bewusst ist. Jeder seiner Worte waren wie Messerklingen. Klingen, die ihr ganzes Leben geschärft worden sind, nur um mich leiden zu lassen.
    Während ich das schreibe, habe ich seine Worte im Ohr. Wie sie mir sagen, dass ich dumm und eingebildet bin und nur so denke, weil ich mal wieder zu sehr mit mir selbst beschäftigt bin.
    Und so langsam glaube ich ihm.
    Oft denke ich, dass er nur darauf aus ist, mir weh zu tun, obwohl er manchmal mehrfach wiederholt, dass ich mein Leben in den Griff bringen soll.
    Aber warum?
    Ich bin gut in der Schule.
    Ich komme mit jedem gut aus.
    Ich helfe im Haushalt mit, mehr als so manch anderer.
    Und doch bringen diese Argumente einen Scheiß. Er hat immer was dagegen zu sagen.
    Ich müsse mich in allem verbessern, weil ich sonst irgendwann verkacken würde und ich solle dort noch mehr helfen und ich solle nicht so mit ihm reden.
    Wobei mein Verhalten nur das von ihm kopiert.
    Wobei ich Klassenbeste bin. Ich immer, wenn ich aufstehe, die komplette Bude aufräume, bevor einer von ihnen nach Hause kommt und die Nachbarn mich als Vorzeige-Kind und Goldstück loben.
    Es wäre nicht so schlimm, wenn er nicht jede Chance mich zu beleidigen und nieder zu machen ausnutzen würde oder wenigsten eine Entschuldung.
    Wenn ich einmal versuche etwas dagegen zu sagen, wird es ignoriert und kleingeredet.
    Er meint, dass sei alles nur für mein Bestes, und er wäre bereit den Preis dafür zu zahlen.
    Bloß weiß er nicht, wie hoch der Preis ist, mit dem er meine Tränen bezahlen wird.

Kommentarfunktion ohne das RPG / FF / Quiz

Kommentare autorenew