x
Springe zu den Kommentaren

Der Horror Clown

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 590 Wörter - Erstellt von: - Entwickelt am: - 998 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Er tanzt, er klatscht in die Hände, er lächelt und er ist stumm... ist er nicht unheimlich?

Achja und da wäre natürlich noch das willkürliche morden!

    1
    Endlich! Mein 21. Geburtstag steht vor der Tür und ich darf endlich auch in Amerika Alkohol trinken und feiern gehen. Meine Eltern sind für diesen S
    Endlich! Mein 21. Geburtstag steht vor der Tür und ich darf endlich auch in Amerika Alkohol trinken und feiern gehen. Meine Eltern sind für diesen Samstag ausgeflogen und ich habe das gesamte Haus für mich. Da heute der 29. Oktober ist, dachte ich mir, ich zieh die Halloween Party dieses Jahr etwas vor und veranstalte einen Maskenball. 100 Leute werden kommen. Die Meisten kenn ich, aber nicht alle.
    Naja, wird schon schief gehen. Solange mir die Leute am Abend nicht auf den Boden kotzen, ist es mir eigentlich egal, wer kommt.

    Die Party ist im vollen Gange. Die Leute feiern, tanzen und haben alle Spaß. Nur ein Gast kommt mir etwas seltsam vor. Scheinbar ein großer Man mit einem schwarzen Pullover, und einer schwarzen Hose. Zudem trägt er eine schwarze Sturmhaube und darüber wird sein Gesicht von einer venezianischen Maske verdeckt. Niemand spricht mit ihm. Er steht nur da und starrt hinter der Couch die Leute an. Ich beschließe, auf ihn zuzugehen und ihn anzusprechen. Auf einmal dreht er seinen Kopf in meine Richtung und begrüßt mich mit einem Winken. Ich winke zurück und gehe weiter auf ihn zu. Plötzlich gibt er mir mit seiner Hand das Signal, stehen zu bleiben. Ich denke mir nur, was das wohl für ein Vollidiot ist und gehe weiter auf ihn zu. Erneut hebt er die Hand und verneint mit seinem Zeigefinger, ich solle nicht näher kommen. Ich bleibe stehen und beobachte ihn. Im nächsten Moment holt er Karten aus seiner rechten Hosentasche hervor und bewirft damit meine Partygäste. Ich schreie auf, denn die Karten bleiben den Leuten im Rücken, oder im Bauch stecken.
    Ich starre wieder zum,, Horror Joker ", wie ich nun nenne. Jedes Mal, wenn er mit seiner Karte Jemanden getroffen hat, klatscht er und tanzt auf der Stelle.

    Ich will ihn raus werfen, doch noch bevor ich dazu komme, greift mir meine beste Freundin Emily am Arm, nimmt ihre Jigsaw Maske ab und schreit:,, Wir müssen umgehend die Polizei verständigen! "

    Ich war so sehr mit dem Typen hinter der Couch beschäftigt, dass mir gar nicht auffiel, dass 5 Partygäste zusammen brachen und scheinbar einen Herzinfarkt erlitten. Die Musik hörte auf, zu spielen und ich frage Emily panisch und mit kreidebleicher Haut:,, Siehst du den Typen hinter dem Sofa auch, der aussieht, wie ein aus Venedig stammender Joker? " Emily verneinte meine Frage, doch ich sah ihn immer noch. Als es dann an der Tür klingelte und ich den Notarzt und die Polizei zum Wohnzimmer brachte, starrte ich erneut in die Ecke, doch der,, Horror Joker " war verschwunden. Auch die Karten, die er auf die Leute warf, waren nicht mehr aufzufinden.

    Nach diesem Vorfall sah ich ihn nie mehr wieder und fragte mich nur noch:,, Wer, oder was war das?"

Kommentarfunktion ohne das RPG / FF / Quiz

Kommentare autorenew