x
Springe zu den Kommentaren

Wie Lachsfell zu Lachs wurde

Es geht um die noch recht junge Kätzin Lachsfell und wie die vom Clan verstoßen worden ist

    1
    ((bold))((maroon))Prolog((emaroon))((ebold)) Ich wurde verbannt . Wie konnte der Clan mir das antuhen! Ich habe doch nur geholfen. Und warum Ich? Ich
    Prolog


    Ich wurde verbannt . Wie konnte der Clan mir das antuhen! Ich habe doch nur geholfen. Und warum Ich? Ich war nicht die einzige gewesen und ich stand kurz vor der Geburt.

    2
    (Ich saß im düstern ; mit den anderen Katzen hinter dem Dreckplatz. „Wir müssen ihn töten!“flüsterte Pechschweif energisch. „Aber wie?" . „Wir lauern ihm im Wald auf! “, flüsterte Fuchsschweif mit einem bedrohlichen Gesichts Ausdruck . „Oder noch besser, Wir reißen ihm das Herz hinaus wenn er schläft!“sagte Brandfell mit einem lächeln bei der Vorstellung . „Mäusehirn!“wante ich ein „Dann können wir ihn auch direkt im Lager umbringen!“ „Wieso den eigentlich nicht?“sagte Mohnherz die Heilerin. „Ihr müsst ihn nur verletzten so dass er zum Heilerbau kommt und dann gebe ich ihm aus versehen die falschen Beeren!“ „Da ist ein guter Plan so machen wir es!“ sagte Pechschweif und lachte Kalt, die anderen stimmten mit ein.

    3

    #2


    Heute war es so weit! Heute würde Dunststern s†erben! Ich bereitet mich auf einen Kampf vor; dem mit dem SeeClan .
    Wir liefen zur Hochebene dort wo keine Bäume standen und der Kampf ausgetragen würde . Ich schaute meine Kameraden kurz an und sah ihn ihren Augen das mörderische flackern von Dunststerns Tod.
    „FelsenClan greift an! “, einige Sekunden später war die Luft von kämpfenden und greischenden Katzen umgeben . Mit einem Blick zu Dunststern sah ich das er schon übel zugerichtet war ich eilte zu ihm. „Dunstern! Geh zu Mohnherz sie hilft dir! Ich erledigen ihn " „Danke! Du bist eine loyale Kriegerin“antwortet er . Ich erwiderte nichts und kämpfte weiter wobei ich immer ein Blick auf dunststern behielt.

    4
    #3


    3
    Warum tat Mohnblüte nichts? Sie half Dunststern und tötete ihn nicht . Ich lief zu den beiden als ich meinen Gegner erledigt hatte. „was machst du da du Mäusehirn?“schreite ich sie an. „I-ich werde es nicht ruhen!"erwiderte die mit Feder Stimme. „Feigling!“schrie ich sie an und drehte mich zu Dunststern der blutend auf dem Boden lag . „Sag Tschüß zur Welt und hallo zum SternenClan“, ich bis in seine Kehle und hörte erst wieder auf als sein Körper erschlafft war . Ich sah zufrieden den toten Körper an wurde aber von einem Jaulen unterbrochen. „DU HAST DUNSTSTERN GETÖTET“jaulte Mondherz Dunststerns Gefährtin. Nun schauten mich alle Katzen an . „Mörderin! Verräterin! Mörderin! Verräterin!“riefen erst nur Katzen aus dem FelsenClan und dann auch die aus dem SeeClan“. Ich schaute mich Hilfesuchend nach Fuchsscheif, Pechfell und Mohnherz um aber die schauten mich nur an und taten so als wüssten sie von nichts.

    5
    #4


    #4
    „Aber “. „Tötet sie!“ . „Nein! “ jaulte Moosfell der zweite Anführer entschlossen . „Wir werden die verbannen in ... 2 Monden dann wann sie hochschwanger ist! Hoffentlich werden sie und ihre Kinder sterben!“ Alle Katzen jaulten zustimmend.
    *
    Der Tag ist gekommen heute wurde ich verbannt . Ich schleppte mich mit meinen Hochschwangeren Bau
    u aus dem Lager und wurde von Beleidigungen und schnappenden Katzen begleitet . Als ich die Grenze des FelsenClans Überschrift suchte ich unter einem Rosenbusch Schutz der neben einem alten Zweibeiner Nest lag welches aber zerstört war.
    Ich jaulte und wand mich hin und her . DIE BABYS KOMMEN.... Das erste war gekommen, es war wunderschön war schwarz mit einer Schlohweißen Pfote aber ich empfand nichts außer Schmerz. Die anderen 3 kamen auch zur Welt zwei lebend eins T0d .
    Ich betrachtet sie, allesamt mit Fell . Die überlebenden suchten nach meiner Nähe und krochen n meinen Bauch, ich ließ sie gewähren, empfand aber immer noch keine Liebe.

    6
    #5


    Es waren schon 4 Tage vergangen seid dem da Jungen geboren worden sind ich hatte das tote Junge weggeschafft und die lebenden weiter gesäugt. Ich betrachtete sie //Sie sind nur eine Last ich bringe sie zum Clan!// ich nahm sie kurzerhand am Nackenfell und lief schnell und leise zum FelsenClan Lager . Fuchsschweif hielt wache aber er schlief denn es war Nacht . Ich nutze meine Chance lief ins Lager und legte die jungen vor den Königinnen Bau. „Schönes Leben noch!“flüstere ich kalt zu den Jungen. Ich schaute mich kurz um in dem Lager von Verrätern. //Von nun an heiße ich Lachs und nicht mehr Lachsfell!//beschloß ich und rannte aus dem Lager, und raus aus dem Territorium des Felsenclans . Ich lief weit bis ich bei gleichgesinnten Katzen ankam den Streunern!

Kommentarfunktion ohne das RPG / FF / Quiz

Kommentare autorenew