x
Springe zu den Kommentaren

Warrior Cats-Reisende

Bücher. Der Schlüssel zu den Gedanken der Welt. Der Schlüssel zur Welt der Warrior Cats. Navia hat das Glück, eine Reisende zu sein, und in die Bücher zu reisen... Was sie und ihre Freunde erwarten wird?

    1
    Hey, schön dass du hierhergefunden hast. Erstmal. Dies ist KEIN RPG, nur eine FF. Wir fangen mit dem Stecki an, falls ihr Teil der FF werden wollt: D Die Kinder und Erwachsene in dieser FF kommen durch Bücher in die WaCa Welt!

    Name: (Vor und Nachname)
    Name als Reisende: (WaCa Name)
    Alter: (In Monden und Jahren)
    Geschlecht:
    Aussehen als Mensch: (selbsterklärend)
    Aussehen als Reisende: (euer WaCa Aussehen)
    Reisebuch: (durch welches WaCa Buch ihr in die WaCa Welt kommt)
    Lieblingsbuch: (es ist ganz selten, dass das Lieblingsbuch das Reisebuch ist!)
    Schule: (Es gibt die Schulen: Mountain High, Trail High, Paw High und die Sun High, sonst seid ihr erwachsen)
    Clan: (SchattenClan, WindClan, Blutclan (Streuner), DonnerClan, FlussClan, WolkenClan, sonst Streuner/Einzelläufer/Hauskätzchen.)
    Beziehungen als Mensch:
    Beziehungen als Reisende:
    Sonstiges:

    Das wäre der Stecki!

    2
    Die Mountain High

    Die Mountain High liegt in den Bergen, hier wird viel gewandert und viel über die Natur gelernt. Die Kinder sind mit Positiver Energie erfüllt, jeder Schultag ist ein kleines Abenteuer. Die Schuluniform der Mountain High ist in schwarz-grün gehalten und besteht aus einem schwarzen Rock (Mädchen) oder einer Schwarzen Jeans (Jungen), einem grünen Pullover im Winter, im Sommer ein Kurzärmeliges, schwarz-grün kariertes T-Shirt. Die Schuhe sind egal, müssen aber schwarz sein.

    Hier gehen viele Reisende zur Schule, aber sie würden es natürlich nie zugeben, dass sie Reisende sind.

    3
    Die Trail High

    Auf der Trail High wird viel mit Technik experimentiert. Informatik ist eines der Hauptfächer, Fremdsprachen sind auch wichtig. Die Schuluniform der Trail High ist blau-weiß mit einer weißen Bluse bzw T-Shirt, einem blauen Rock bzw Hose, und einer blau-weiß gestreiften Kappe.

    Zur Trail High gehen eher weniger Reisende, denn sie kennen sich nicht sehr gut mit Technik aus. Aber Ausnahmen bestätigen die Regel.

    4
    Die Paw High

    Auf der Paw High wird sich für Tierschutz eingesetzt. Schüler der Paw High haben meist Haustiere, kümmern sich um verwaiste Tierbabys oder halten Vorträge beim Tierschutzbund. Die Schuluniform der Paw High ist rot-schwarz und besteht aus einem roten Pulli und einem rot-schwarz gestreiften Rock, bzw einer Hose.

    Viele Reisende gehen in Paw High zur Schule, sie kennen sich mit Tieren aus.

    5
    Die Sun High

    Die Sun oder Sunrise High beschäftigt sich mit dem Thema Logistik und Globalisierung. Mathematik ist ein wichtiges Fach. Die Schuluniform der Sun High ist komplett gelb und besteht aus einem gelben Federhut, einem Gelben Rock bzw einer gelben Hose und einem Gelben Pullover.

    Es gehen sehr wenige Reisende in Sun High zur Schule, warum, weiß niemand.

    6
    Die Clans!

    Der DonnerClan

    Der DonnerClan ist mutig, tapfer und unbeugsam. Sein Territorium ist groß und reich an Wald und Beute. In der Snadkuhle werden die Schüler trainiert.


    Der DonnerClan ist sehr beliebt, viele Reisende gehören zu ihm.

    7
    Der FlussClan

    Der FlussClan ist etwas arrogant, aber friedlich. Sein Territorium beinhaltet unter anderem einen Fluss, an dem die Katzen gerne delikate Fische jagen. FlussClan-Katzen können gut schwimmen und mögen das Wasser.

    Der FlussClan ist weniger Beliebt, trotzdem genauso stark wie der DonnerClan.

    8
    Der WindClan

    Der WindClan hat sein Territorium auf dem Heideland. Seine Beute sind überwiegend Kaninchen, WindClan Katzen können schnell rennen, werden aber oft von den anderen Clans als schwach bezeichnet, was gar nicht stimmt.

    Der WindClan ist wie der FlussClan weniger Beliebt, aber trotzdem stark und unbeugsam!

    9
    Der SchattenClan

    Der SchattenClan hat als Territorium einen dunklen Kiefernwald. Sie jagen dort alles, Vögel, Mäuse, was sie erwischen. Oft werden die SchattenClan Katzen als böse bezeichnet, doch sie sind nicht böse, sie sind nur ein wenig arrogant und im Kampf sehr stark. Der SchattenClan ist trotz dem Gerücht, böse zu sein, Friedfertig, wenn niemand sie angreift.

    Der SchattenClan ist beliebt, jedoch hat ihn das Gerücht, böse zu sein, ziemlich verkleinert. Trotzdem sind sie stark.

    10
    Der WolkenClan

    WolkenClan Katzen können hoch springen und gut klettern, sind Friedfertig, höflich und treu. Ihr Territorium ist normal, sie jagen überwiegend Vögel.

    Der WolkenClan ist beliebt, aber erst vor kurzem in den Wald zurückgekehrt.

    11
    Der BlutClan

    Der Blutclan ist ein böser, starker StreunerClan unter der Führung von Geißel, aber nach seinem Tod übernahmen Kälte und Eis seine Führung. (Weiß nur, dass es Kälte gibt, Eis hab ich erfunden)

    Der Blutclan ist böse und unbeugsam, er terrorisiert die Clans im Wald, seine Beute ist alles, auch mal Krähenfraß.

    12
    So, bevor wir Anfangen die Steckis.

    Von Mir:

    Name: Navia Evans
    Name als Reisende: Eiskristall
    Alter: 12 Jahre als Mensch, 33 Monde als Katze
    Geschlecht: Weiblich
    Aussehen als Mensch: blaue, weite Augen, lange Wimpern, helle Haut, lange Fingernägel, dunkelbraune verwuschelte Haare.
    Aussehen als Reisende: zierliche, weiße Kätzin mit Eisblauen, durchdringenden, aber schönen Augen.
    Reisebuch: Morgenröte
    Lieblingsbuch: Stunde der Finsternis
    Schule: Mountain High
    Clan: SchattenClan
    Beziehungen als Mensch: verliebt in Dan
    Beziehungen als Reisende: Verliebt in Danger (Verboten)
    Sonstiges: Nichts

    Name: Dan Fance
    Name als Reisender: Danger
    Alter: 14 als Mensch, 37 Monde als Katze
    Geschlecht: männlich
    Aussehen als Mensch: kurz geschnittene schwarze Haare, helle Haut, weiße, hervorstehende Reißzähne.
    Aussehen als Reisender: Schwarzer Kater mit Orange-gelben Augen und scharfen Krallen.
    Reisebuch: Vor dem Sturm
    Lieblingsbuch: Tigerherz' Schatten
    Schule: Mountain High
    Clan: BlutClan
    Beziehungen als Mensch: Verliebt in Navia
    Beziehungen als
    Reisender: Verliebt in Eiskristall (verboten)
    Sonstiges: Nichts

    Name: Lou Carter
    Name als Reisende: Feuerflug
    Alter: 11 Als Mensch, 30 Monde als Katze
    Geschlecht: weiblich
    Aussehen als Mensch: schönes, ovales Gesicht, große, grüne Augen und wilde, unbändige rote Haare.
    Aussehen als Reisende: rotes Fell, wiesengrüne Augen, abgerundet von einem langen, Buschigen Schweif.
    Reisebuch: Brombeersterns Aufstieg
    Lieblingsbuch: Feuersterns Mission, das Schicksal des WolkenClans
    Schule: Mountain High
    Clan: WolkenClan
    Beziehungen als Mensch: Cousine von Navia
    Beziehungen als Reisende: Cousine von Eiskristall
    Sonstiges: Nichts


    13
    Kapitel 1

    Navia kam nach Hause. Heute war sie mit Dan zusammen in eine Forschungsgruppe eingeteilt worden. Dan war ihr heimlicher Schwarm. So wunderbar, und so cute. Navia warf ihren Rucksack auf ihr Bett und holte sich "Stunde der Finsternis" heraus. Sie liebte dieses Buch, sie verstand nicht, wie Lou Feuersterns Mission lieber haben könnte als dieses Buch. Sie las und las. Sie blätterte die besten Stellen durch, lachte und weinte, wenn etwas passierte. Als sie hundert Seiten gelesen hatte, legte sie das Buch weg. Ihr Blick fiel auf ihr Warrior Cats Bücherregal. Ihr Blick schweife von Gefährliche Spuren zu Mondschein, und dann blieb ihr Blick bei Morgenröte hängen. Sollte sie? "Mam, ich geh noch kurz raus, ok? So bis neun." "OK Kind, mach das. Aber komm nicht zu spät." Mit Morgenröte unter dem Arm ging Navia außer Haus. Es würde keine Sekunde vergehen, bis sie wieder da war. Sie konzentrierte sich auf die Schrift. Vor ihren Augen verschwamm die Schrift, das Buch sog sie hinein. Ein tiefes Loch tauchte unter ihr auf, sie dachte an das SchattenClan-Lager. Sie fiel ins Nichts. In der nächsten Sekunde stand sie wieder auf festem Boden. Sie betrachtete ihre neuen Pfoten. Sie war im SchattenClan-Lager angelangt. "Seid gegrüßt", sagte sie zu allen und lächelte ihnen ein erfreutes Katzenlächeln zu. Doch im Kopf war sie nicht mehr bei ihrem Clan, sie war bei Danger, diesem wunderbaren Kater. Ein paar Sekunden verstrichen. Dann blickte sie in zwei große, gelbe Katzenaugen. "Dornenkralle!", sie lief zu ihrem besten Freund und die zwei schmiegten sich aneinander. "Eiskristall, wo hast du nun wieder gesteckt?", fragte Dornenkralle neugierig. Du weißt schon, die Zweibeiner und so... ", meinte Eiskristall und putzte sich, um vom Thema abzulenken. Dornenkralle sagte:" Wie dem auch sei, du musst Hunger haben, komm gehen wir zum Frischbeutehaufen", meinte Eiskristalls bester Freund. Eiskristall nickte bereitwillig und folgte dem braunen Kater.

    14
    Kapitel 2

    Lou spürte, dass Navia in die Warrior Cats Welt eingetreten war. Noch so spät? Lou holte Brombeersterns Aufstieg hervor, sie wurde ins Buch gesogen, und zwei Sekunden später sah sie zufrieden auf ihren roten Pelz. Lou fackelte nicht lange und trabte zu ihrem Gefährten Seidenpelz. "Feuerflug!", rief Seidenpelz freudig und schmiegte sich an Feuerflugs weichen Pelz. "Seidenpelz!", brachte die Kätzin hervor, schmiegte sich an ihn, redete ein paar Wörtchen, und ging. Sie wollte unbedingt die Patroullie zur SchattenClan-Grenze anführen, um ihre Cousine Eiskristall zu sehen. "Hallo Dornenstern, darf ich die Nachtpatroullie zur SchattenClan-Grenze anführen?", fragte die rote Kätzin ihren Anführer. "Natürlich, Feuerflug, nimm dir doch Ginsterpfote und Tigerfarn mit.", sagte Dornenstern leicht erleichtert, als wäre er froh, dass dies jemand tut. Feuerflug war froh, nicht mit Hasenpfote gehen zu müssen, sondern mit dem mutigen Ginsterpfote, der bald ein Krieger wurde. Dornenstern fügte zu seinen Worten hinzu: "Aber sei auf der Hut, der BlutClan wütet..."
    Feuerflug war aufgebrochen zusammen mit Ginsterpfote und Tigerfarn konnte doch nichts passieren, sie würden jeden BlutClan-Krieger fertig machen. Das Gras knisterte unter ihren Pfoten und die Stille wurde sonst nur noch durch das Zirpen einiger Grillen unterbrochen. Feuerflug duckte sich, um im hohen Gras nicht entdeckt zu werden, denn diese Stille war unerträglich und verdächtig unschuldig. 2 Stunden patroullierten sie schon an der SchattenClan-Grenze, nichts tat sich. Plötzlich regte sich etwas. Ein kalter Schauer lief Feuerflug über den Rücken, ihr Nackenfell sträubte sich. Es war ein BlutClan-Krieger. Leise schlich sich der graue Kater an, er hatte sie entdeckt. Feuerflug rannte, sie rannte einfach weiter, etwas anderes war ihr nicht im Sinn. Kämpfen? Niemals. Niemals gegen einen Starken BlutClan-Krieger. Der stechende Geruch von Krähenfraß und Schmutz stach ihr in die Nase, verseuchte ihr den Atem. Aber egal, es war noch nicht zu spät. In den nächsten zwei Sekunden passierte allerdings etwas: Der BlutClan-Krieger sprang ihr auf den Bauch, der Geruch stach ihr in die Nase, er war furchtbar, die Krallen gruben sich in ihr Fell, der bittersüße Geschmack von Blut trat an ihren Gaumen. Sie brauchte zwei Sekunden um es zu realisieren: Es war schrecklich. Es war das Ende.

    15
    Kapitel 3

    Danger sah die Katze unter sich. Sie war hübsch. Sie sah fast aus wie Eiskristall. Nur anders, anders schön. Er schnitt ihr die Krallen tiefer in den Pelz, doch setzte dann ab, er konnte das nicht. Die Katze unter ihm weinte. Sie weinte, weil sie wusste, es war ihr Ende. Danger ließ sie los. Sie konnte sich nicht bewegen, er hatte sie zu schwer verletzt. Die Katze miaute hilflos. Es war eine WolkenClan-Katze, eine schöne. Warte. War das nicht die Cousine von Eiskristall? Danger schaute ihr lange in die Augen. Das war sie. Das war Feuerflug. Er schleifte sie ins BlutClan-Lager, wo Eis und Kälte ihn empfingen. Eis musterte die hellrote Kätzin misstrauisch, fragte dann aber: "Hmm...wo hast du sie her?" "Sie ist Beute. Ich ließ sie leben, weil sie dem BlutClan vielleicht eine gute Sklavin oder Kämpferin sein könnte.", erwiderte Danger eiskalt. "Eine Kämpfende!", fragte Kälte lächelnd. Du sagtest sie ist Beute. Und mit Beute, verfährt man folgendermaßen...Du schlitzt sie auf, nimmst ihr die Organe aus und frisst sie auf!" Danger schluckte innerlich. "Wir müssen sie päppeln. Sie könnte hilfreich sein!", meinte er. "Er hat Recht, Kälte, was hat unser Bruder Mikusch immer gesagt?", sagte Eis ruhig. "Reden wir nicht über Mikusch, diesen Verräter!", schrie Kälte, so dass die ganze dunkle BlutClan-Gasse es hörte. "Ich, Eis, sage dir, Danger, du wirst diese Katze zu unserer Heiler-Katze bringen!", befahl Eis direkt. Danger trug die Hübsche WolkenClan-Katze in den Bau der Heiler-Katze, die ihn empfing. "Oh Danger, wen bringst du mir mit", fragte die ältere Katze ruhig. Phantom, die Heilerin war eigentlich die einzige Katze im BlutClan außer Eis, die nicht immer ans Töten dachte. "Sie ist eine Clankatze. Ich habe sie angegriffen. Sie ist nur bewusstlos, sie könnte später eine gute Kämpfende oder Jagende werden.", meinte Danger gleich. Phantom sah ihn lange, lange an. "Du weißt, wir helfen keinen Clan-Katzen", begann sie ihre Rede. Danger machte sich auf etwas gefasst. Doch Phantom meinte plötzlich: "Du bist ein sehr, sehr ehrbarer Kater, dass du es trotzdem getan hast." Danger gab die Kätzin bei Phantom ab und dachte lange über das gesagte nach. War ein BlutClan-Krieger wirklich ehrbar, wenn er eine Clankatze liebte?

    16
    Kapitel 4

    Feuerflug erwachte keuchend. Es roch stark nach BlutClan. Da trat eine schwarz-graue Katze mit lila Augen zu ihr. "Alles ist ok, Feuerflug", meinte sie. "Wer bist du!", fragte Feuerflug kampfeslustig und wollte die Krallen ausfahren, doch sie war noch zu schwach. "Ich bin Phantom. Ich werde dich nicht töten. Du bist beim BlutClan. Alles ist gut, Feuerflug, alles ist gut.", sagte Phantom mit ihrer rauchigsten Stimme. "BlutClan! Ich will raus hier!", schrie Feuerflug und rappelte sich auf. "Ruhig, Feuerflug, alles ist gut...du solltest dich nicht aufregen....Feuerflug....du bist krank, komm, ruhe, leg dich wieder hin-" "Ich lege mich nicht hin!", rief Feuerflug und fuhr, nun mit neuer Kampfesenergie getankt ihre Krallen aus und fauchte gefährlich. "Warte. Ich tue dir wirklich nichts. Du heißt Feuerflug, du kommst aus dem WolkenClan. Einer unserer Kämpfenden hat dich gefunden...", doch dann kam Danger herein, bevor sie den Satz fertig sprechen konnte. "Feuerflug, geht es ihr gut-", doch er verstummte als er sie sah. "Tu Phantom nichts!", fauchte er direkt, aber etwas liebevolles und besorgtes machte seinen ton etwas weicher. Feuerflug bekam Angst. Das war er. Das war der Kater, der sie fast getötet hatte. "Feuerflug. Du bist hier sicher. Wirklich. Du kannst nicht zurück...dir geht es nicht gut...", meinte Phantom, doch Feuerflug rief in agressivem Tonfall: "Mir geht es blendend, danke." Danger rief leicht gereizt: "Dir geht es nicht gut, und ich bin schuld, dass es dir nicht gut geht-", er beendete aprubt den Satz.

Kommentarfunktion ohne das RPG / FF / Quiz

Kommentare autorenew