x
Springe zu den Kommentaren

WaCa FF_Honigpfotes Schiksal!

Das hier ist eine FF für den Wettbewerb von Dreipfoten.

    1
    ((big))((blue)) Honigpfotes Schicksal!((eblue))((ebig))




    Honigpfotes Schicksal!


    2
    Hierarchie der Katzen!

    Feuerclan:
    Anführer: Rotstern- Rot getigerter Kater mit breiten Schultern
    2.Anführerin: Bernsteindorn- Schildpattfarbene, kleine Katze
    Heiler: Fuchsfell-Weißer Kater mit roten Flecken
    Heilerschülerin: Minzpfote- hellgraue Katze
    Krieger/innen:
    Frischbrust- schneeweiße Katze, Mentorin von Großpfote
    Rostfell- dunkelgraue, fast schwarze Katze mit scharfen Zähnen, Mentorin von Weisspfote,
    Tigermut- Brauner muskulöser Kater, Mentor von Birkenpfote
    Steinpelz- schwarzer Kater mit großen Pranken, Mentor von Hellpfote
    Blattbein- hellbraune Katze mit einer weißen Pfote
    Stachelschweif- dunkelbrauner Kater mit einem buschigen Schweif
    Elchsprung- weiß schwarz getigerte dürre Katze
    Löwenglut- goldener Kater mit weißen Punkten, war früher einmal Einzelläufer
    Streifenfell- braun getigerter Kater mit scharfe Zähnen
    Wellenherz- hellgrauer Kater mit dunkelgrauen Flecken und breiten Schultern
    Riesenpelz- großer weißer Kater mit langem flauschigen Fell
    Muschelherz- grau weiß gescheckter Kater
    Lerchenbart- grauer Kater mit schwarzen Streifen
    Abendfeder- Roter Kater mit vielen Kampfnarben
    Vipernfleck- braune Katze mit langem, verfilztem Fell
    Kleinschweif- dunkelgraue Katze mit einem Kurzen Schwanz, der mal von einem Hund abgebissen wurde
    Grasfuß- hellbrauner Kater
    Nuschellied- silberne Katze
    Mondohr- wunderschöne schneeweiße Katze mit kurzem Fell
    Distelfleck- kleine dunkelbraune Katze
    Schüler/-innen:
    Weisspfote- schneeweiße Katze mit einem Ohr
    Birkenpfote- weiß silbern getigerter Kater
    Großpfote- heller Kater mit dunkelbraunen Flecken
    Hellpfote- cremefarbene Katze mit langem Fell
    Königinen:
    Braunpelz- braune kleine Kätzin, erwartet Junge
    Tupfenflug- Mutter von Häherjunges, Rehjunges und Honigjunges
    Jungen:
    Häherjunges- muskulöser grauer Kater mit einer Schwarzen Pfote
    Rehjunges- Breitschultriger rotbrauner Kater
    Honigjunges- kleine bunt gescheckte Katze
    Älteste:
    Flechtenschweif- kleine, braune, zerbrechliche, blinde Katze, die älteste Katze im Clan
    Schnupperranke- dürre weiße Katze mit einem Schwarzen Fleck ums Auge


    NachtClan:
    Anführer- Dunkelstern- schwarzer, muskulöser Kater
    2.Anführerin: Wespenfell- braun getigerte Katze
    Heiler: Espensee- weiße Katze mit dunklen Streifen
    Krieger /-innen:
    Schattenpelz- dunkelgrauer Kater mit schwarzen Flecken, Mentor von Wickenpfote
    Bienenkralle- hellbrauner Kater
    Drosselschweif- rabenschwarze Katze
    Riesenfleck- weiße Katze mit einem großen braunen Fleck am Rücken der einer Blume ähnelt
    Schüler/-innen:
    Wickenpfote- rot getigerte Katze
    Königinnen:
    Jubelecho-Kleine Katze mit schildpattfarbenem Fell
    Junge:
    Dornenjunges- kleine Katze mit schildpattfarbnem Fell
    Älteste:
    /.


    MoorClan:
    Anführer: Moorstern- braun gefleckter Kater mit langen Krallen
    2.Anführer: Wolkenherz- schneeweißer Kater mit langem Fell
    Heiler: Eschenfleck- dunkelbrauner Kater mit kurzem Fell
    Krieger/innen:
    Rotkralle-Roter Kater, Mentor von Schallpfote
    Weidenfell-rotbraune Katze,
    Zweisturm- Goldfarbene Katze mit einem zerfetztem Ohr
    Schüler/innen:
    Schallpfote- hellgrauer Kater mit weißen Ohren
    Stammpfote- dunkelbraun getigerter Kater
    Königinnen:
    Wiesenpelz- hellbraune Katze mit schwarzen Flecken
    Junge:
    Fuchsjunges- roter Kater mit braunen Ohren, braunen Pfoten und braunem Schweif
    Älteste:
    Rattennase- dunkelgrauer Kater mit einer Kampfnarbe üer der Nase


    WasserClan:
    Der WasserClan lebt am Fluss und ist ein Clan dem es an Katzen stark mangelt.
    Ihr Lager ist auf freier Fläche.
    Links ist der Anführerbau und daneben ist der Ältestenbau.
    In der Mitte ist der Kriegerbau.
    Ganz rechts ist die Kinderstube und links daneben ist der Schülerbau.
    Anführer-Windstern (hat nur 1 Leben) (weiblich)
    2.Anfüherin: Adlerfell (weiblich).
    Heiler: Frostkralle (weiblich).
    Krieger/innen:
    Ameisenfleck- cremefarbener Kater
    Grauherz- hellgraue Katze
    Älteste:
    Zahn- mittelgrauer Kater mit einer dunkelgrauen Pfote und abgebrochenen Zähnen, früher mal Einzelläufer
    Streif- alter Kater mit rot getigertem Fell und einem weißen Bauch, früher mal Einzelläufer

    3
    Prolog!

    Der Mond stand schon hoch am schwarzen Himmel und eine leichte Brise wehte durch den dunklen Wald.
    Ein dunkler Kater schweifte durch die Bäume. Ganz langsam näherte er sich einer großen Moorlandschaft. Viele verschiedene Gerüche drangen in sein Maul ein. Moor, Sumpf und Beute.
    Da entdeckte er ein kleines, aber fettes Kaninchen. Langsam schlich er sich an, nur nicht zu schnell... mit einem Satz sprang der Krieger auf und biss dem Beutetier ins Genick. Vorsichtig huschte er auf leisen Pfoten, mit dem Beutetier im Maul, zurück in sein Territorium.

    4
    Kapitel 1
    „Ich wette ich kann schneller rennen als du!“
    Honigjunges hörte ihre Brüder Rehjunges und Häherjunges vor der Kinderstube spielen.
    „Komm schon Honigjunges, spiel mit!“, rief ihr Rehjunges zu. Wahrscheinlich verliere ich eh. Etwas anderes blieb ihr als jüngste Schwester schließlich nicht übrig.
    Trotzdem rannte sie zu ihnen. „Wir machen ein Wettrennen über den Frischbeutehaufen bis vor den Heilerbau! Wer als letztes ankommt hat verloren!“ meinte Rehjunges und rannte gleich darauf auch schon, dicht gefolgt von Häherjunges, los.
    Honigjunges wollte schon hinterher laufen, aber da stand plötzlich eine cremefarbene Katze vor ihr. „Oh, wie süß, denkst du etwa du könntest gewinnen?“ lachte sie.
    Hellpfote! Sie war super arrogant und hielt sich für was besseres, nur weil sie einen Mond älter war als Honigjunges!
    „ Sei leise, Mäusehirn!“, fauchte Honigjunges und rannte dann gleich darauf schon weiter.
    Durch den Vorsprung von ihren Brüdern verlor sie leider das Wettrennen, aber Honigjunges hatte ja auch nichts anderes erwartet.

    5
    Kapitel 2

    „Dann wird man dich von nun an Honigpfote nennen!“, schrie Rotstern vom großen Felsen aus.
    Stolz ging Honigpfote zu ihren neuen Mentor Stachelschweif, und stellte sich dann zu ihren Brüdern Häherpfote und Rehpfote.

    Heute war es so weit! Der Tag der großen Versammlung!
    Aufgeregt, weil sie gleich Katzen aus anderen Clans kennenlernen würde, rannte Honigpfote direkt hinter Rotstern her.
    Sie waren da! Vorsichtig sah Honigpfote sich um. Da waren so viele Katzen, welche sollte sie zuerst ansprechen?
    Da entdeckte sie einen Kater in ihrem Alter und rannte zu ihm: „Hallo, ich bin Honigpfote, aus dem FeuerClan!“
    „Lass mich in Ruhe, du Beutedieb!“, knurrte er.
    Darauf meinte Honigpfote: „Wie bitte? Beutedieb?“
    „Du weißt nicht was ich meine? Du wirst es schon sehen...“, sagte er.
    „Die große Versammlung beginnt“, flüsterte eine ältere Katze neben Honigpfote.

    Der Anführer vom MoorClan begann zu sprechen: „ Bei uns läuft die Beute ziemlich gut! Anscheinend kann man das vom FeuerClan nicht behaupten!“, knurrte er plötzlich, „Eine Katze von ihnen schlich sich nämlich vorletzte Nacht in unser Territorium und stahl ein Kaninchen!“
    Ein paar Katzen machten fiese Bemerkungen, andere erschraken, aber das interresierte Honigpfote nicht.
    Sie sah alles nur noch verschwommen.
    Beutediebe? Im FeuerClan? Das meinte also der grimmige Kater von vorher!
    Sie hörte zu was der Anführer noch sagte: „Wenn das noch einmal passiert wird es einen Kampf geben! Ich werde Nachtwachen aufstellen, die die Grenze bewachen! Ich hoffe, dass alle die Warnung verstanden haben!“, schrie er und lies den nächsten Anführer vor.
    Doch Honigpfote hörte nicht mehr ganz zu.
    Sie erblickte ihren Mentor Stachelschweif. Während alle FeuerClan Katzen erschrocken drein blickten schien er ziemlich zufrieden. Da ging ihr auf einmal ein Licht auf, wieso das so sein könnte. Warte, nein! Das konnte nicht stimmen! Das konnte einfach nicht wahr sein!

    6
    Kapitel 3

    Am nächsten Morgen öffnete Honigpfote ihre Augen.
    Sie streckte sich ausgiebig und ging aus dem Schülerbau, vor dem ihr Mentor schon wartete. Seit dem Vorfall gestern Nacht benahm er sich ziemlich seltsam.
    Honigpfote begrüßte ihn höflich, ging zum Frischbeutehaufen und nahm sich eine kleine Drossel.
    Da sah sie Stachelschweif, wie er nervös aus dem Lager rannte und Honigpfote blieb nicht anderes übrig, als ihre Drossel zurück zu lassen und ihm hinterher zu laufen.
    Wo war eigentlich Bernsteindorn, die 2.Anführerin? Sie verließ sonst fast nie das Lager. Sie wird wohl ihre Gründe haben.
    Irgendwann blieb Stachelschweif in einer kleinen Lichtung stehen und schaute sich nervös um. Jetzt ging er weiter und stoppte neben einer Eiche, vor der Bernsteindorn kauerte.
    Stachelschweif flüsterte ihr etwas unverständliches ins Ohr. Doch was er auch gesagt hatte, es schien nicht allzu freundlich sein, denn plötzlich kreischte Bernsteindorn auf. Honigpfote ging ganz langsam voran, um den Grund zu sehen. Da schrie sie im inneren auf. Bernsteindorn lag am Boden, ihr Körper war schlaff und sie hatte einen leeren Blick.
    Stachelschweif hatte sie getötet!

    7
    Kapitel 4

    Honigpfote blieb wie angewurzelt stehen. Ihre Gedanken rasten. Bernsteindorn? Tot?
    Sie wollte schon zurück ins Lager sprinten, doch da bemerkte sie auf einmal, dass Stachelschweif es nicht so eilig hatte.
    Er nahm Bernsteindorns Leichnam und trug ihn in den alten Fuchsbau, der neben ihm verlassen da stand.
    Honigpfotes Beine zitterten. Wenn ich jetzt davon laufe bemerkt er mich und tötet mich dann warscheinlich auch noch. Ich bleibe lieber hier, in meinem Versteck.

    Ein paar Herzschläge später kam Stachelschweif wieder heraus. Er hielt die tote Bernsteindorn immer noch im Maul.
    Jetzt ging er neben Honigpfote vorbei, sein starker Fuchsgestank verpestete die Luft. Schnell duckte sich die Schülerin, bevor er in einem Dornenbusch verschwand. Kurz darauf kam Stachelschweif wieder heraus, auf seinem Fell zeigten sich ein paar Kratzwunden.
    Im nächsten Augenblick rannte er schon davon, richtung Lager. Honigpfote lief ihm schnell hinterher.
    Sie war fast schon da und hörte Entsetzensschreie.
    Schnell rannte Honigpfote weiter.
    Im Lager angekommen fragte sie, gespielt erstaunt, was passiert sei.
    Darauf antwortete Stachelschweif schlagfertig: „Wir wollten eigentlich nur Jagen gehen, dann sind wir aber einem tollwütigen Fuchs begegnet. Ich konnte mich gerade noch retten, aber Bernsteindorn wandelt jetzt im SternenClan.“
    Lügner!

    8
    Kapitel 5

    Ein paar Monde später, als die meisten schon Bernsteindorns Tod verkraftet hatten und Tigermut der neue zweite Anführer wurde, (was Stachelschweif ganz und gar nicht toll fand), war Honigpfotes Prüfung.

    „Komm schon, das schaffst du!“, meinte Stachelschweif beim vierten Versuch Beute zu fangen. Aber Honigpfote konnte einfach nicht.
    Jedes Mal, wenn sie Stachelschweif ansah, kam ihr das Bild vor die Augen: Bernteindorns Tod.

    Anfang Dämmerung gab es Stachelschweif auf. „Komm mit, es wird langsam dunkel. Ich weiß zwar nicht, was heute mit dir los war, du warst sehr....... wie soll ich es nur formulieren........ abgelenkt.“ Honigpfote sagte nichts. Sie ging einfach neben ihm her und schämte sich, dass sie die Kriegerprüfung nicht geschafft hatte.

    9
    Kapitel 6

    Honigpfotes schlimmster Albtraum war wahr geworden, sie hatte die Kriegerprüfung nicht bestanden.
    Während Häherpfote und Rehpfote jetzt Häherruf und Rehsprung hießen war sie immer noch Honigpfote.
    Das musste sie erst ein mal verkraften.
    Sie ging in den Wald spazieren und wollte von niemandem gestört werden.
    Keiner mag mich mehr. Hellpfote konnte mich noch nie leiden. Meine Brüder lachen mich nur noch aus, weil ich immer noch im Schülerbau schlafen muss. Meine Mutter ist nicht mehr so stolz auf mich, wie sie es einmal war. Ich bin jetzt nur noch für alle eine unnützliche Schülerin.
    Honigpfote ging immer weiter. Irgendwann kam sie zum großen Fluss, der die Grenze zwischen dem FeuerClan und dem WasserClan bildete. Davor entdeckte sie plötzlich Stachelschweif der sie seltsam anblickte.
    Jetzt rutschte Honigpfote aus Versehen alles raus: „Ich weiß dass du Bernsteindorn umgebracht hast!“

    10
    Kapitel 7

    (Honigpfotes Sicht)
    Da stand ich nun. Vor meinem Mentor, hinter dem der große Fluss nur so sprudelte.
    Ich sah ihm tief in die Augen.
    Doch diesmal waren es nicht die Augen von der lieben Katze, die mich immer aufmunterte oder sagte: „Es wird alles gut!“ Nein. Das waren die Giftgrünen Augen einer Schlange, die kein Erbarmen hat. Die alles, was ihr in die Nähe kam tötete. Doch ich hatte keine Angst vor dem Tod. Das war nun meine letzte Chance, mich als Kriegerin zu beweisen, ohne das mich jemals einer respektieren würde.
    Ohne das jemals jemand etwas sagen würde wie: „Honigpfote, du bist mein Held!“
    Sie würden meinen Namen vergessen und ich würde für sie immer die kleine, dumme Honigpfote sein, die nie etwas vollbracht hatte. Aber das war mir in diesem Augenblick egal.
    Ich rannte los. Der Wind peitschte mir ins Gesicht, so dass ich meine Augen zusammenkneifen musste.
    Stachelschweif rührte sich keine Mäusebreite und schaute mich immer noch mit seinen stechend grünen Augen an. Ungefähr eine Schwanzlänge vor ihm sprang ich ab.
    Meine Krallen bohrten sich tief in seinen Pelz. Stachelschweif stürzte über die Felskante und ich wurde von ihm mitgerissen.
    Der letzte Atemzug, den ich machte, war der, bevor ich ins eiskalte Wasser fiel. Der letzte Pelz, den ich sah, war der eines Mörders. Der von Stachelschweif. Und der letzte Schmerz, den ich spürte, war der, als ich, von der Strömung mitgerissen, mit dem Kopf gegen einen Fels knallte.
    Nun war ich befreit! Befreit von all den Schmerzen, die ich je in meinem Leben hatte. Die Clans werden sich zwar niemals an mich erinnern, aber es kann ja schließlich nicht jeder dauernd im Ruhm baden.





    So! Das war es auch schon! Ich habe mir sehr Mühe gegeben, und ich hoffe sie gefällt euch!
    LG Yoyo/Feuerfuchs101

Kommentarfunktion ohne das RPG / FF / Quiz

Kommentare autorenew