Springe zu den Kommentaren

Birkenpfotes Fehler

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
6 Kapitel - 1.444 Wörter - Erstellt von: - Entwickelt am: - 443 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt

Dies ist eine FF für den Schreibwettbewerb von Dreipfoten.
In seiner Zeit als Schüler verliebt sich Birkenpfote in eine Katze aus einem anderen Clan. Als Krieger begeht er deshalb einen großen Fehler.

    1
    Birkenpfote erwachte früh. Heute durfte er mit zur großen Versammlung. Aufgeregt lief er zu seinem Mentor Tigermut und fragte: "Was passiert bei einer Versammlung?" Tigermut streckte sich und gähnte. Warum war sein Schüler immer so früh wach. Müde erklärte er: "Die Anführer aller Clans erzählen, was passiert ist, und jetzt lass mich schlafen." Gehorsam ging Birkenpfote aus dem Kriegerbau. Auf der Lichtung saß Weisspfote und Birkenpfote lief zu ihr. "Ist dein Mentor auch noch müde?", fragte er. Weisspfote nickte. Die beiden übten Kampftechniken bis ihre Mentoren aufstanden. Weisspfote war ziemlich geschickt, das musste Birkenpfote zugeben. Einige Male wurde er umgestoßen und musste wieder aufstehen. Einmal rollte er dabei in einen Krieger. Es war Tigermut. Er schnurrte belustigt: "Du lässt dich von einer Kätzin plattmachen?" Dabei merkte er nicht, wie sich Rostfell anschlich und ihn umwarf. Jeder im Clan wusste, dass sie sich sehr mochten, was sie aber nie zugeben würden. Rostfell schnurrte: "Was sollte das denn heißen? Glaubst du etwa, wir Kätzinnen wären schwach?" "Ich wollte ihn nur anspornen. Könntest du jetzt bitte von mir runter gehen?", miaute Tigermut. Weisspfote und Birkenpfote schauten belustigt ihren Mentoren zu. "Komm, lass uns jagen gehen.", flüsterte Birkenpfote und die Schüler schlichen sich davon. Doch bevor sie den Lagereingang erreichten, stand Rotstern vor ihnen. "Wo wollt ihr denn hin?", fragte er. Birkenpfote erklärte: "Wir wollen jagen gehen." "Ohne eure Mentoren?" Rotstern klang wenig überzeugt. Weisspfote flüsterte: "Wir wollten sie mit unserem Jagdkönnen überraschen. Verrätst du uns bitte nicht?" Rotstern nickte und ließ die Schüler durch. Sie streiften durch den Wald und jagten. Als sie zurückkamen, hatten sie 5 Mäuse, 4 Vögel und ein Kaninchen. Rostfell und Tigermut waren überrascht und freuten sich über ihre Schüler. Das Kaninchen brachten die Schüler den Ältesten und nahmen sich dann jeweils eine Maus.

    2
    Am nächsten Tag gingen Tigermut, Birkenpfote und Tupfenflug auf Grenzpatrouille. Es war ziemlich friedlich bis sie zur Grenze zum Moorclan kamen. Diese wurde durch eine Reihe junger Birken gezeichnet. Eine feindliche Patrouille kam ihnen entgegen. Es waren zwei Krieger mit ihren Schülern. Die eine Schülerin hatte braunes Fell und strahlend grüne Augen. Sofort fiel Birkenpfotes Blick auf sie. Sie lächelte ihn zaghaft an. Birkenpfote vergewisserte sich, dass die anderen Katzen abgelenkt waren und flüsterte: "Heute, Mondhoch, hier." Dann entfernte er sich ein Stück von der Kätzin. Die Krieger knurrten sich an. Birkenpfote sah verwundert zu. "Niemand hat die Grenze übertreten.", erinnerte Birkenpfote und die Krieger hörten auf sich anzuknurren. Mit einem kurzen Schwanzschnippen befahl Tigermut seinem Schüler weiterzugehen. Die Moorclankatzen gingen auch. Zurück im Lager konnte Birkenpfote nur an die Schülerin aus dem Moorclan denken. Kurz vor Mondhoch ging er los.

    3
    An der Grenze setzte er sich wachsam hin. Angespannt sah er in die Dunkelheit. Es dauerte ein wenig, aber die Kätzin kam. Sie setzte sich an die Grenze und ringelte sorgfältig ihren Schwanz um ihre Pfoten. "Wir konnten vorhin nicht so viel reden. Ich bin Birkenpfote und du?", fragte Birkenpfote. "Stammpfote." Sie erzählten sich Geschichten aus ihrem Leben und rückten dichter zusammen. Aber keiner von ihnen übertrat die Grenze. Endlich überwand Stammpfote sich. Zögerlich setzte sie eine Pfote über die Grenze. Birkenpfote knurrte. "Tschuldigung, war ein Reflex.", miaute er und ließ sie passieren. Sie kuschelten sich aneinander, aber auf einmal sprang Birkenpfote auf. "Ich kann mich nicht mit dir treffen. Nicht hier. Bis zur großen Versammlung." Er drehte sich um und ging. Er mochte Stammpfote, aber er musste seinem Clan treu bleiben. Mit gemischten Gefühlen schlich er wieder ins Lager. Am Tag darauf, trainierte er mit Weisspfote. Ihr weißes Fell glänzte in der Sonne und schien fast zu leuchten. Birkenpfote dachte nicht mehr an Stammpfote. Jedenfalls bis zur nächsten großen Versammlung. Moorstern begann: "Weidenpfote wurde zur Kriegerin ermannt umd heißt nun Weidenfell. Aber die Schülerin Stammpfote ist seit zwei Wochen verschwunden. Vielleicht streift sie auf den Territorien her." Jetzt fiel Birkenpfote die Schülerin wieder ein. 'Oder sie wurde von einem Dachs getötet.', dachte er bitter. Der Rest der Versammlung war sehr langweilig. Auf dem Rückweg schaute er nach Zeichen von Stammpfote, aber er fand nichts. Jede Nacht setzte er sich an die Grenze und wartete. Doch niemand kam. Nach einem Mond verlor er die Hoffnung und blieb von da an im Lager. Nicht einmal Weisspfotes Anblick konnte ihn am Anfang aufheitern. Aber dann vergaß er Stammpfote und konzentrierte sich wieder auf sein Training.

    4
    Es war Blattfall. Es regnete, der Wald war nass und die Katzen wollten nicht raus. Viele Monde waren seit Stammpfotes Verschwinden vergangen. Birkenpfote war jetzt ein Krieger und hieß Birkenschweif. Eine triefnasse Kätzin stürzte ins Lager. Sie war dem Clan fremd. Doch Birkenschweif erinnerte sie an jemanden. Nur an wen? Die Kätzin miaute kurz: "Hilfe." Dann fiel sie in Ohnmacht und wurde in den Heilerbau gebracht. Birkenschweif folgte Fuchsfell und betrachtete die ohnmächtige Kätzin. Auf einmal wusste er, wer sie war. Leise hauchte er: "Stammpfote." Da schlug die Kätzin die Augen auf. "Ich bin jetzt Mira." Mira durfte vorrübergehend im Feuerclan bleiben, bis ihr Schnupfen weg war. Die Clan-Katzen wussten nichts von Miras Herkunft, nur Birkenschweif wusste es. Viel zu schnell war Miras Schnupfen weg und Rotstern fragte sie am Abend: "Woher kommst du eigentlich?" Mira holte tief Luft. Dann erzählte sie: "Früher gehörte ich zum Moorclan. Dort hieß ich Stammpfote, aber ich wurde verbannt, weil ich Birkenschweif liebte." Rotstern hörte sich alles an. Erstauntes Murmeln ging durch den Clan. Rotstern hob die Stimme: "Möchtest du dich wieder einem Clan anschließen? Wir hätten Platz für dich."

    5
    Mira schüttelte den Kopf. "Nein danke. Ich liebe es, frei zu sein." Wütend knurrte Birkenschweif. "Wir hätten zusammen sein können und versaust es! Ich dachte, wir lieben uns." Zerknirscht blickte Mira ihn an, aber er lag schon auf ihr drauf. Zuerst grub er seine Krallen tief in ihr dichtes Fell und biss ihr dann in die Kehle. Mira jaulte laut auf und regte sich dann nicht mehr. Sie war tot. Blut befleckte Birkenschweifs Fell und er blickte die anderen mordlustig an. Alle wichen zurück, sogar Weissfuß, seine ehemalige Mitschülerin. Rotstern trat vor. "Du hast gegen das Gesetz der Krieger verstoßen, hiermit verstoßen wir dich." Birkenschweif fauchte. Er würde niemals wieder der Alte sein, dann ging er. Alleine streunte er über die Territorien und jede Katze die er sah, wurde getötet. Doch es kam, wie es kommen musste. Birkenschweif passte nicht auf und fiel in einen Fluss. Eine Feuerclan-Katze kam herbei und sah zu. Es war Weissfuß. Sie flüsterte: "Du bist nicht der Kater, den ich mal liebte." Dann wandte sie sich um und ließ Birkenschweif ertrinken.

    6
    Schlagartig war Birkenschweif wach. Um ihn herum war es dunkel. Dennoch war eine undefinierbare Helligkeit vorhanden. 'Der Wald der Finsternis', schoss es Birkenschweif durch den Kopf und er sah sich um. Er war ganz alleine. Erst jetzt wurde ihm bewusst was er getan hatte. Er hatte unschuldige Katzen getötet, begonnen mit Mira und nur, weil sie nicht das wollte was er wollte. Birkenschweif war zu einem blutrünstigen, egoistischen Mörder geworden. Seine Taten hatten ihn hierher verbannt. Nie wieder würde er eine andere Katze sehen. Er war allein. Vollkommen allein. "Mira, es tut mir leid!", jaulte er laut, doch niemand hörte ihn.

Kommentarfunktion ohne das RPG / FF / Quiz

Kommentare autorenew