x
Springe zu den Kommentaren

Maze Runner - Ein Leben im Schicksal Teil 2

Es geht weiter! Mihno und Thomas kommen zurück auf die Lichtung und haben jede Menge zu erzählen. Wie wohl Newt darauf reagiert?

Kiara kommt nach 2 Jahren endlich zurück auf die Lichtung und sie findet ein Fragliches Wort.

    1
    Mihnos Sicht Ich und Thomas rannten zum Tor, wir hatten noch schnell Alby geholt. Als wir vor der Mauer standen und sie aufging standen schon jede Men
    Mihnos Sicht
    Ich und Thomas rannten zum Tor, wir hatten noch schnell Alby geholt. Als wir vor der Mauer standen und sie aufging standen schon jede Menge Lichter da. Mein Blick schweifte durch die vielen Lichter bis ich Newt entdeckte. Ich wollte zur ihm gehen, doch wir wurden ausgefragt. Plötzlich fragt Newt,, Habt ihr die Leiche von Kiara gesehen?“,, Nein“ antwortet ich,, Das konnten wir gar nicht.“ Newt starrt mich fragend an,, Sie lebt, wir haben sie gesehen!“ sage ich jetzt aufgeregt. Alle starren sich an. Bis Gally Hönisch sagt,, Bis du dir sich das du dir das nicht eingebildet hast?“,, Ja!“ erwidere ich wütend. Gally war schon immer nervig, doch jetzt regt er mich besonders auf!,, Ich habe sie auch gesehen und gehört!“ sagt Thomas,, wer ist sie eigentlich?“ fügt er noch hinzu.,, Kiara ist eine Läuferin gewesen, sie und Mihno waren zu spät, sie hat ihn geschubst damit Mihno aus dem Labyrinth kann und sie ist drinnen geblieben. Ich habe jeden Tag gehofft das sie am Tor auftaucht, ist sie aber nicht und jetzt sagt ihr ihr habt sie gesehen. Warum ist sie nicht mitgekommen?“ antwortet Newt zu meiner Überraschung auf Thomas frage.,, Vermutlich mag sie das Labyrinth.“ Sage ich Aksel zuckend,, Dann ist sie noch verfügter als früher!“ wirft Pfanne ein.,, Ist jetzt auch egal, wir müssen morgen wider nach ihr suchen.“ Sagt Thomas, alle Blicke sind auf ihn gerichtet und warten auf eine Erklärung,, Nun ja, sie ist schon sehr lange da drinnen oder?, wen ja kennt sie vielleicht ein Weg aus dem Labyrinth.“ Erklärt er, er hat recht denke ich und nicke Thomas anerkennend zu. Newt dreht sich um und geht einfach weg.

    Kiaras Sicht
    Meine Beine tragen mich wie selbst verständlich zu der nächsten Mauer, mein Blick fehlt auf eine Gravur. Ich fahre mit dem Finger drüber,, Fortuna.“ Lese ich leise, Fortuna, ist das nicht Latein denke ich, Merkwürdig. Es ist kurz davor das sich das Tor schließe sollte, doch es tut sich nicht, das ist ja noch Merkwürdiger. Ich renne zum Tor und was ich da sah verschlug mir mein Atem, über all sind Griever und Lichter renne schreiend über die Lichtung. Mein Blick fällt auf eine kleine Ansammlung von Lichtern, es sind Thomas, Newt, Chuck, Alby, Mihno, Gally und ein Mädchen, als ich das Mädchen sehe erstarre ich. Plötzlich stolpert Alby und fällt hin, ein Griever dicht hinter ihnen kommt immer näher, ich renne auf sie zu und schmeiße meinen Dolch nach dem Griever. Der Griever stößt einen Magerschütteretten schrei aus und geht auf mich los, da ich jetzt keine Waffe mehr bei mir trage bin ich Schutz los und weich zurück bis er nur noch zwei Meter von mir weg ist. Ich sehe wie die Lichter Alby aufhelfen und zu der Hütte bringen, zu spät weiche ich nach links aus, ich starre auf mein Bein und sehe wie sich einer seiner Beine da rein Bort. Ein schrei und ich bin wieder vollkommen wach, Newt kommt angerannt und schlägt mit seinem Stock auf ihn ein. Der Griever wirbelt herum doch Newt ist schon auf der anderen Seite und attackiert ihn von da, schließlich rennt der Griever zurück ins Labyrinth und Newt hilft mir beim Aufstehen.,, Hallo Newt.“ Begrüße ich ihn, er nickt mir nur kurz zu und führt mich zu der Hütte wo die anderen schon auf uns warten.

Kommentarfunktion ohne das RPG / FF / Quiz

Kommentare autorenew