x

Achtung! Dies ist nur ein Teil einer Fortsetzungsgeschichte. Andere Teile dieser Geschichte

Springe zu den Kommentaren

Maze Runner (5.) Lovestory

Die Geschichte von Lena.

1
Am nächsten Morgen wachte ich auf. Versuchte mich an einen Traum zu erinnern. Aber ich stellte glücklicherweise fest, dass ich keinen hatte. Ich wollte nicht wieder,, WCKD ist gut“ schreien, ohne, dass ich davon etwas mitbekam. Ich ging wie üblich zum Feld und sah Chuck auch dort.,, Hey Chuck!“, rief ich erfreut ihn zu sehen.,, Oh hey Lena“, sagte er mit diesem breiten Grinsen, was ich so sehr an ihm mochte. Es sah nicht so aus als würde auch er denken ich hätte böse Absichten.,, Was machst du hier?“, fragte ich verwundert.,, Alby hat mich geschickt, er sagt ich solle heute hier helfen.“, antwortete er.,, Achso“ Auch ich machte mich an die Arbeit. Ich war heute erstaunlich motiviert und konzentriert, trotz der Hitze. Aber trotzdem bemerkte ich wie Newt mich von der Seite anguckt. Ich versuche es zu ignorieren und einfach so zu tun als würde ich nichts merken. Was sich als ziemlich schwierig herausstellte, denn meine Gedanken kreisten die ganze Zeit um die Frage ob ich etwas im Gesicht hatte. Oder sah ich irgendwie komisch aus während ich mich konzentrierte? Was war der Grund für sein Starren? Durch das ganze Denken darüber ob ich komisch aussah wurde ich rot im Gesicht. Es passierte also, dass was ich die ganze Zeit verhindern wollte. Ich war so beschäftigt darüber nachzudenken wie ich auf Newt wirkte, dass ich gar nicht mitbekommen hatte wo Chuck hingegangen ist.,, War Chuck nicht eben noch hier?“, fragte ich.,, Er ist das Unkraut an die Mauer kippen gegangen.“, sagte Newt und zeigte in die Richtung in die Chuck gerade ging. Ich sah ihm einen Moment zu, wie er Schritt für Schritt auf die gewaltige Mauer zulief. Auf einmal stolperte er und fiel nach vorne auf den Boden. Ich zog laut die Luft ein. Und dann ohne darüber nachzudenken, rannte ich los. Ich rannte so schnell ich konnte zu ihm. Ich kam mit jedem Schritt immer und immer näher. Ich hörte ihn laut Stöhnen und sah wie er sich sein Bein hielt. Er war verletzt! Es spornte mich an und ich rannte noch schneller. So schnell wie ich konnte. Sobald ich vor ihm stand fiel ich auf die Knie.,, Chuck.“

Kommentarfunktion ohne das RPG / FF / Quiz

Kommentare autorenew