x
Springe zu den Kommentaren

Fairy Tail Lovestory mit Gray Fullbuster

Du lebst in der Welt von Fairy Tail und heißt Nanoka. Du erlebst eine Liebesgeschichte mit dem Fairy Tail Charakter Gray Fullbuster.

1
Über dich: Dein Name ist Nanoka du hast eine schwierige Vergangenheit und suchst nach einer ganz bestimmten Person (die Vergangenheit und der Name der Person wird in laufe der Geschichte noch mitgeteilt). Du hast glatte, braune Haare, die zu einem Zopf gemacht wurden. Dein Charakter ist schüchtern, zurückhaltend, aber wenn du dich eingelebt hast, dann gehst richtig ab. Deine Magie ist die Verwandlungs-Magie die dir erlaubt, sich in jedes Tier zu verwandeln.

Aus seiner Sicht:
Ich wurde aus meiner Gilde geschmissen als ich mich wieder mit Natsu geprügelt hatte und wir dann alles zerstört hatten. "Dieser Natsu geht mir auf die Nerven er soll einfach seine große Klappe halten, dann passiert so was auch nicht", meckerte ich durch die Gegend. Ich wollte mich beruhigend und da gab es nur einen Platz für mich, denn meinen Lieblingsort er lag außerhalb der Stadttore in einen nähe gelegenen Wald. Als ich gerade durch das Stadttor ging, hörte ich eine wimmernde Stimme. Ich sah mich verwundert und neugierig um und da am Boden lag eine kleine Katze, ihr Fell war in einer gräulichen, schimmernden Farbe umgeben sie hatte die Vorderpfoten weiß. Sie war einfach zu niedlich aber als ich sie mir näher anschaute bemerkte ich das Sie schwer verwundet war. Ich hatte Mitleid mit dem kleinen Kätzchen und nahm es mit nach Hause. Zu Hause angekommen machte ich mich direkt ans Werk um das kleine Kätzchen zu behandeln sie hatte eine Schwäre Bauchverletzung aus der sehr viel Blut floss. Als ich endlich fertig war, war ich so er erschöpft das Ich mich auf einen Stuhl neben dem Bett, wo das Kätzchen schlief, nieder lies und fiel in einen tiefen, traumlosen Schlaf.

Aus deiner Sicht:
Als ich zu mir kam, bemerkte ich das Ich in einem Bett lag, ich öffnete meine Augen und sah mich um. Ich lag in einen kleinem Zimmer wo nur ein Bett, ein Kleiderschrank, ein Bücherregal und ein Schreibtisch mit einem Stuhl war, wo ein Junge auf dem Stuhl schlief.......*warte, warte, waarttee..... da sitz EIN Junge auf dem Stuhl und schläft. Wo bin ich den nur hier gelandet*, dachte ich still in mich und versuchte nicht laut los zu schreien! Ich wollte aus dem Bett raus zu kommen um mich raus zu schleichen aber auf einmal fiel ich und konnte den Schrei nicht mehr unterdrücken. Ich lag auf dem Fußboden und betrachte mich genauer. "Oh nein ich habe es schon wieder getan ... wieso passierte so was immer nur mir?" So schön die Verwandlungs-Magie auch sein mag, wenn ich unter Druck oder geschockt bin, verwandelte ich mich immer in ein Tier wie jetzt auch.

Aus seiner Sicht:

Ich wachte durch ein Geräusch auf der mit einem lauten Schrei in meinen Ohren dröhnte! Ich sah mich um und sah das kleine Kätzchen auf dem Boden liegen ich wollte gerade aufstehen um ihr zu Hilfe zu kommen da hörte ich eine Stimme "Oh nein ich habe es schon wieder getan ... wieso passierte so was immer nur mir?" Ich sah mich perplex um und bemerkte das diese süße Stimme aus dem kleinen Kätzchen da unten kam. "Was zur Hölle......?" kam es aus meinem Mund und das Kätzchen sah mich von unten erschrocken an.

Kommentarfunktion ohne das RPG / FF / Quiz

Kommentare autorenew