x

Achtung! Dies ist nur ein Teil einer Fortsetzungsgeschichte. Andere Teile dieser Geschichte

Springe zu den Kommentaren

Black Clover

Ein weiterer Teil meiner Reihe und meiner eigenen Version meines Lieblings Animes.

1
. Auf dem Weg zur großen Halle hat der König der Magier uns das Prinzip der Beförderungen erklärt. Die Personen die am meisten Sterne auf den Missionen geholt haben die werden befördert je nachdem wie viele sie geholt haben. Nun kündigt er die Beförderung von oben angefangen an. „13 Sterne Takahiko Shiba.“ Ich muss also nach vorne treten der König der Magier sagt: „Deine Blitzmagie ist sehr stark, achte aber auf die Nebenwirkungen der Zauber.“ Und damit wurde auf einen Schlag 3-mal befördert zum Magier niederen Ranges zweiter Stufe. Nicht nur ich wundere mich das ich der mit den meisten Sternen im Raum bin, dann kommt ein fülligerer Typ von der Goldenen Morgendämmerung mit 9 Sternen. Dann irgendjemand der aussieht wie ein Bruder von Noelle was er wahrscheinlich auch ist denn er ist ein Silva, Solid Silva. Dann kommt Asta mit 8 Sternen, dann irgendeine von den Blauen Rosen mit 7 Sternen. Dann noch viele mit 6 Sternen. Zum Schluss dürfen wir uns noch am Buffet guttun, „A-Asta…“ Höre ich auf der anderen Seite des Tisches. „Ahh, Mimosa hast du es auch aufs gute Fleisch abgesehen.“ Mich juckt die Unterhaltung eigentlich nicht aber ich bin wegen ein paar Erlebnissen total auf Zack, aber das vergesse ich ganz kurz als ich das Buffet sehe, es ist so riesig, ich habe noch nie so viel Essen auf einem Haufen gesehen. In meinem ganzen Leben noch nicht, es gab manchmal Tage an denen ich hungern musste weil unser Dorf so arm war. Dorf arm = Bürger arm, so läuft das. „Was bist du denn so er-“ *Platsch* jemand hat sein Glas auf Noelle ausgeschüttet, und es war der Typ der befördert wurde, Solid. „B-Bruder Solid.“ Stottert Noelle, „Oh die Schande der Familie Silva hat einen neuen Freund gefunden, wie schön. Seid ihr beide schwach? Oder nur du Noellchen.“ Sagt das miese Stück von Hochadel. Aber bei schwach als Beleidigung brennt mir die Sicherung durch. Ich beschleunige kurz und gelange hinter ihn. „Bist nur du so langsam oder der ganze Hochadel auch?“ frage ich als Gegenfrage und halte ihn meine Donnerfaust an den Kopf. Ich kann seinen Angstschweiß riechen, aber er zittert nicht. „Lediglich glück.“ Sagt er. Einer von der Goldenen Morgendämmerung der es wohl nicht leiden wenn der Hochadel verspottet wird, bildet einen Sandwirbel um mich und will mich darin einschließen. „Sag nichts gegen den Hochadel.“ Sagt er selbstsicher. „Hinter dir.“ Erwidere ich und stehe natürlich hinter ihm. „Man, man, man der Hochadel besteht aber auch fast nur aus Schwächlingen und arroganten Mistkerlen oder?“ Ich verspotte sie soviel weil ich ein bisschen Hass auf den Hochadel schiebe. Sie haben mich nur maßlos enttäuscht und nicht geholfen als unser ehemaliges Dorf abgebrannt ist. Ich war damals nur fünf oder 6 Jahre alt. Als mein Dorf gebrannt hatte und konnte daher gerade mal ein paar kleine Blitze schießen die nicht viel ausgerichtet haben. Ich hatte damals nicht die Kraft dazu irgendeinen der Diebe die das Dorf abgebrannt haben zu besiegen. Ich habe gerade mal einen der mich festgehalten hat mit Unmengen an elektronischer Ladung ohnmächtig schocken können. Zwar war später alles in Ordnung mit dem Dorf als wirklich ein magischer Ritterorden zu diesem abgelegenen Dorf kam, ich glaube damals war es auch die Blaue Rose, Doch meine (halb-) Eltern haben gesagt an diesem Ort wäre es nicht mehr sicher. Und dann sind wir nach Hage gezogen, das Dorf ist noch weiter weg von der Hauptstadt, das da definitiv nie ein magischer Ritterorden hinkommen würde. Daher habe ich trainiert ohne Ende, ich hab es dadurch geschafft meine Magie ohne Grimoire, so zu steigern das ich selbst so einfach beschleunigen kann. Doch mein Hass auf den Hochadel ist entstanden als ich noch im alten Dorf war während der Katastrophe. Ich habe damals meine Schwester gegen die Diebe verloren und ich habe sie seit jeher nicht mehr gesehen, und keiner der Adeligen macht irgendwie einen Finger krumm um einen Bauern zu suchen. Ich habe irgendwann mit 10 glaube ich die Suche aufgegeben und habe dann meine dadurch mehr gewordene Zeit sofort in mein Training gesteckt, ich hoffe natürlich im inneren weiter meine Schwester zu finden, aber ich glaube nicht das ich sie finde. „Du verdammter!“ jetzt will er mich mit einem Sandkrieger festhalten, ich habe das zwar kommen sehen aber ich möchte mich unbedingt von seiner Kraft überzeugen. Der Sandkrieger hält mich fest und drückt so fest zu das es fast weh tut. Nun wird es langsam Zeit das ich was dagegen mache. Ich atme noch einmal ein und lasse dann meiner ganzen Muskelkraft freien Lauf und zerstöre den Arm des Sandkriegers mit einem einzigen Schlag dagegen. Er lässt mich fallen. „Als ob ich gegen irgendjemanden vom Hochadel verlieren würde, das erlaube ich mir selber nicht mehr. Lerne erst mal stärkere Magie du Schwächling, ich bin ein Bauer und kann dich ganz leicht fertig machen wenn ich will.“ Ich will dem verdammten Hochadel einen reindrücken, ich will sie als ein Bauer übertrumpfen. Auf einmal knallt es in der Hauptstadt und ein Gebäude stürzt ein. Die Hauptstadt wird angegriffen, aber sind die Angreifer nicht dumm? Die müssten wissen das die Hauptstadt voll mit Leuten mit starker magischer Kraft ist. Auf einmal fängt es an zu brennen und ich sehe warum die Ordensführer Ordensführer sind, sie haben in wenigen Minuten einen hieb und stichfesten Plan geschmiedet und haben sich in auf in den kampf gemacht. Ich mache natürlich das gleiche und gehe in Richtung des verrückten Lachens was ich höre, und Tatsache, da steht jemand auf dem Dach eines Gebäudes und lacht sich auf wahnsinnige Weise einen ab. Der Typ hat massenhaft Untote beschworen, die jetzt die Stadt terrorisieren. Ich werfe einen Weißen Blitz des Donnergottes in seine Richtung und zerstöre eine seiner Puppen die sich vor ihn schmeißt. Zwar stoppt das den Blitz, aber seine Puppe ist dadurch auch erstmal kampfunfähig. Der Typ scheint realisiert zu haben das hier ein ernst zunehmender Gegner ist denn er verzieht sich sofort und bedroht ein kleines Mädchen mit Zombies, das ist schon wieder ein Problem denn ich kann nicht Full Speed aktivieren, ohne das ich auch das Mädchen röste. „Donnerfaust: Abschuss ohne Gefangene, Übersprung der Funken!“ Da mein Zauber eine Erweiterung bekommen hat in dieser Lage nutze ich sie auch sofort. Ich schieße meine Donnerfaust ab und treffe einen Untoten, die elektrische Ladung springt zu jedem dieser Untoten, bis alle sich zu Staub verformen. „Was mit nur einem Zauber? A-Aber bei so vielen Untoten, schaffen das eigentlich doch nicht mal die besten Magier.“ „Das ist der Schwachpunkt bei deinen Zombies, sie sind nur so zahlenreich weil sie so schwach sind, sie bestehen nur aus magischer Kraft und halten nicht das kleinste Fünkchen magischer Kraft aus, das ist deine Schwachstelle. Außerdem ist dein Grimoire ziemlich dünn, du verfügst nicht über viele Zauber, wenn überhaupt nur einen.“ Er guckt mich nach meiner These erschrocken an, das heißt ich habe recht und einen Nerv getroffen. Ich aktiviere Full Speed und renne hinter ihn. „Lass mal sehen.“ Er erschreckt sich so sehr das er vom Dach fällt auf dem er stand und jetzt noch mehr Untote beschwört

Kommentarfunktion ohne das RPG / FF / Quiz

Kommentare autorenew