x

Achtung! Dies ist nur ein Teil einer Fortsetzungsgeschichte. Andere Teile dieser Geschichte

Springe zu den Kommentaren

Black Clover

1
Hier ein weiteres Kapitel meiner Fanfiktion, ich kann leider vielleicht nicht jeden Tag ein neues Kapitel erstellen tut mir leid. Aber wenn es euch gefällt lasst doch bitte einen Kommentar dar der eure Bewertung wiederspiegelt.



.........................
..........................
.............................
..................................
........................................
..........................................................
...................................................................................
..................................................................................................................


Und so gelangten wir an die Grenze vom Königreich Diamond und dem Königreich Clover. „Oh was für starke gegner da wohl rumlungern werden ich freue mich schon sie zu besiegen!“ Luck ist echt ein kleiner Persönlichkeitsgestörter er ist so versessen auf den kampf das er quasi schon reinstürmt. Als wir im Dungeon sind löst Luck die Fallen absichtlich aus und nennt das Spaß, Asta muss die fallen mit seiner Anti Magie zerschlagen. Luck haut auch einfach ab weil er das Mana eines starken Feindes spürt, ich spüre es zwar auch aber ich würde nicht sofort dahinrennen als gäbe es dort was gratis, ich würde mit meinen Kameraden dahin gehen. Kaum ist Luck weg aktiviert Asta eine Falle die er nicht so leicht mit Anti Magie zerschlagen kann. Es ist eine verdammt große Fliegenfalle die uns jetzt gegenübersteht und sie hat Asta und Noelle auch schon eingewickelt mit den Tentakeln, ich kann nur immer wieder ausweichen und mit der Donnerfaust auf die Tentakel hauen, bis mir endlich die zündende Idee kommt: „Blitzerschaffungsmagie: Der weiße Blitz des Donnergottes“ Ich werfe den Blitz auf diese Riesenfliegenfalle und lasse den Blitz von innen in einer elektronischen Ladung aufgehen, das Ding wird unter Strom gesetzt und explodiert schließlich durch die Nachwirkung des Blitzes, sie fallen erleichtert aus den Tentakeln und fluchten darüber das sie sich nicht selbst befreien konnten. Asta war sogar leicht erzürnt, während Noelle errötete weil sie es peinlich fand gerettet werden zu müssen, noch einmal und von mir. „Wen haben wir denn da? Die Lo-“ die mir unbekannte Person räusperte sich „die Leute vom Schwarzen Stier, wie ich sehe seid ihr beiden“ er zeigte auf Asta und Noelle „In eine Falle getreten und voll drauf reingefallen. Wieso ist der König der Magier so stur und lässt euch an dem Dungeon teilnehmen.“ Er schiebt seine Brille hoch die aufblitzt. Mir platzt der Kragen „Wieso lässt der König der Magier dich dran teilnehmen, Brillenschlange. Ihr goldenen Volldeppen werdet es wahrscheinlicher vermasseln wenn ihr mit der Einstellung weitergeht, wie du es schaffst trotzdem noch zu leben obwohl du auf mehreren Missionen warst ist mir ein Rätsel, Brillenschlange.“ „WAS SOLL DAS HEIßEN BRILLENSCHLANGE! ICH BIN EINE LETENDE PERSON DER GOLDENEN MORGENDÄMMERUNG! DU NIEDERER WURM WILLST MEINE LEISTUNGEN ANZWEIFELN!“ „Hey, schrei nicht so, am Ende hab ich einen Tinnitus wegen dir.“ „DANN IST DAS EBEN SO! WÄRE KEIN GROßARTIGER VERLUST!“ Jetzt reichts mir er ist nur ein paar Zentimeter größer als ich aber hält sich schon für das höchste Tier in der Gegend. „Asta, Noelle. Geht zu Luck und helft ihm falls er Hilfe braucht ihr kommt dann nach, ich gehe zur Schatzkammer und setze den Schatz unter Besitz des Clover Königreichs. Wir treffen uns bei der Schatzkammer.“ „Okay.“ Ich benutze Full Speed für 10 Sekunden und renne so schnell ich kann in Richtung Schatzkammer, als Full Speed abgelaufen ist benutze ich meine Beschleunigung ohne Grimoire die zwar ein bisschen langsamer ist als Full Speed und ich sehe alles in Echtzeit, aber ich komme immer noch schnell voran. Bei der Schatzkammer angekommen, versuche ich das Tor zu öffnen, kriege es aber trotz der hart erarbeiteten Muskeln nicht richtig auf sondern nur einen ganz kleinen Spalt, welche Magie muss das denn gewesen sein um das Tor so zu verschließen das niemand ausser der Anwender reinkommen kann. Die Goldis kommen auch an auf einer Windwolke, doch gerade als sie versuchen wollen das Tor aufzukriegen, erwischt es das Mädchen aus der gruppe der Goldis. Die Brillenschlange schreit „Mimosa, heile dich!“ Sie sagen mir auch ihre namen damit wir uns im Kampf schneller verständigen können, die Brillenschlange heißt Klaus und Yuno kenn ich ja bereits. Ich sehe mir den feind an und er hat Diamanten in der Stirn es ist ziemlich eindeutig das er der Diamond Angreifer ist. „Geht mir aus den Weg, Schwächlinge.“ Sagt er „Beleidige mich nicht als Schwächling!“ das erweckt meine Erinnerung an meine Kindheit wo ich ständig auf den Deckel bekommen habe. Immer haben sie mich Schwächling genannt immer wieder habe ich verschiedenste Magie Sorten in der aggressiven Anwendung abbekommen. Seitdem trainiere ich jeden Tag um es ihnen Heim zu zahlen, jeden Tag wo ich nicht trainiere ist für mich ein verschwendeter Tag meines Lebens, deshalb sehe einen großen Teil meiner Kindheit als verschwendet an. Wieder aus meinen Gedanken hat sich Mimosa in einen Blütenkorb begeben und der verströmt quasi Heilung. Unser Gegner stellt sich als Mars vor und sei ein Abgesandter des Diamond Königreichs. „Und nun, überlasst mir die Schatzkammer. Dann werde ich euch nichts tun.“ „Als ob, wir das zulassen würden!“ ich stürzte mich auf meinen Gegner und stoße mich vom Boden ab um einen gewaltigen Sprung zu vollführen, gerade als er sein riesiges Schwert bestehend aus Diamanten auf mich schmettern will, aktiviere ich Full Speed und renne direkt vor ihn, ich deaktiviere Full Speed um meine Donnerfaust loszulassen und ich schlage sie ihm voll gegen den Körper, er fliegt weit weg aber nicht ohne mir ein Stück Diamant in Form eines zu dick geratenen Pfeiles ohne Spitze und Feder durch den Magen zu stoßen. Ich musste Blut ausspucken. Doch gleichzeitig musste ich grinsen, irgendwie muss er meinen Angriff vorhergesehen haben, ich dachte es wäre schlau von vorne anzugreifen weil er einen Angriff von hinten erwartet, doch es war wohl umgekehrt es war als wenn er meine Gedanken lesen könnte. Ich ziehe das Teil raus und halte mir die Wunde, Klaus und Yuno müssen gemerkt haben das etwas mit mir nicht stimmt, das muss doch so bescheuert ausgesehen haben, ich renne ohne auf seine Gegenwehr zu achten voll rein, als wenn man in das Schwert des Gegners springen würde. „Wie bist du so schnell geworden und warum blutest du aus deinem Bauch?“ fragt Klaus er hat es anscheinend nicht gesehen, das ging zu schnell für ihn. Auf einmal taucht ein Diamant Schwert auf Klaus und Yuno versuchen es zu zerstören Klaus schreit vor Schreck „Stahlerschaffungsmagie: Wirbelnder Speer!“ und Yuno sagt „Windmagie: Wirbelnder Tornado.“ Doch das Schwert macht nur einen kurzen Anhalter durch den Druck, doch in der pause schaffen wir es uns außerhalb des Schlagradius zu begeben. Ich blute mir mittlerweile mein eigenes Hemd schon voll, dabei habe ich die Wunde doch nicht lange. Klaus und Yuno machen doch trotzdem weiter während Mimosa es irgendwie schafft mich und sich selbst gleichzeitig zu heilen. Ich spüre wie sich die Wunde langsam schließt. Klaus und Yuno müssen das nicht mehr lange aushalten. Nach einigen Minuten sind aber auch sie erschöpft während ich fast ganz geheilt bin. Ich steige aus den heilenden Blumenkorb und beschwöre „Blitzerschaffungsmagie: Weißer Blitz des Donnergottes!“ Ich renne zu Mars und wage einen gewaltigen Sprung auf sein Schwert und renne auf ihn zu, das muss ihn so überrascht haben das er seine Attacke nicht sofort abbricht, ich renne weiter bis zum riesigen Griff des Schwertes als er mit einem anderen Schwert versucht mich zu erwischen springe ich auf das Schwert. Der Blitz den ich in der Hand die ganze Zeit habe fängt an meiner Haut fetzen auszureißen.

Kommentarfunktion ohne das RPG / FF / Quiz

Kommentare autorenew