x

Achtung! Dies ist nur ein Teil einer Fortsetzungsgeschichte. Andere Teile dieser Geschichte

Springe zu den Kommentaren

Sebastian und ich - verliebt und verdammt 14.2

Da ich jetzt 2 Versionen habe und das zu viel Aufwand ist, werden beide 14 Versionen zum selben Thema führen: ein Trip in die Unterwelt!

    1
    Meine Sicht: Mir blieb der Mund offen stehen, alle haben sich solche Mühe gegeben! Ich erhielt viele Glückwünsche und Geschenke die mein Herz höhe
    Meine Sicht: Mir blieb der Mund offen stehen, alle haben sich solche Mühe gegeben! Ich erhielt viele Glückwünsche und Geschenke die mein Herz höher schlagen ließen.Ich erfuhr von Ciel, das der Rothaarige Typ der Shinigami Grell Sutcliff ist, genau wie er ist Undertaker auch ein Shinigami, allerdings im Ruhestand.Amüsieren tat ich mich zwar prächtig, aber ich wartete immer noch auf ein Gespräch mit Sebastian.Als mir alles zu viel wurde, lief ich in den Garten und summte eines meiner Lieblings Lieder.Ich vernahm Schritte und drehte mich um: da stand eine Person der ich nah stand, also Blut verwand-Hannah! Und noch eine Person die ich auch kannte, Angela.Beide waren noch schöner als auf dem Bild.Sie lächelten mich an und ich lief in ihre Arme-endlich konnte ich meine Schwestern in die Arme nehmen!"Hannah...Angela...wie habt ihr mich gefunden?" fragte ich.Hannah lächelte noch mehr und sagte nur:"Angela ist begabt Leute aufzuspüren""Ja, hab ich anscheinend von unserem Vater..." abruppt verstummte ihr Lächeln und sah mich ernst an.Hannah überreichte mir mein Geschenk: ein Silberner Bogen.Er war ziemlich schwer, woraus ich schloss das er aus Titan bestehen musste.Ich schaute beide verwirrt an."Moka...wir gehen jetzt unseren Vater besuchen" sagte Angela ernst und nahm mich am Handgelenk:"Aber erst mal: Happy Birthday, Nephilim Akashya Moka"

Kommentarfunktion ohne das RPG / FF / Quiz

Kommentare autorenew