Springe zu den Kommentaren

Unsere komischen Träume

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
12 Kapitel - 1.838 Wörter - Erstellt von: - Entwickelt am: - 814 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt

Hier werde ich meine und auch eure Träume aufschreiben.

    1
    ((navy))((bold))Einführung((ebold))((enavy)) Viele meiner Träume sind ziemlich komisch und manchmal auch lustig, deshalb dachte ich mir: Warum sollt
    Einführung

    Viele meiner Träume sind ziemlich komisch und manchmal auch lustig, deshalb dachte ich mir: Warum sollte ich meine Träume nicht einfach teilen? Jeder von euch kann gerne in den Kommentaren seine Träume aufschreiben und ich kann sie dann einfach mal hier einfügen. (Natürliche werde ich die Namen von den Personen, die in meinen Träumen umändern)

    2
    Am 2.9 habe ich geträumt, dass ich mit meinen Eltern mit Google Maps eine Route zu irgendeinem Ort gemacht haben, der auf dem Handy sehr verwinkelt aussah und mehr als 100 Kilometer entfernt war. Davon gingen noch einige andere, kürzere Wege ab, von denen wieder immer kürzer werdende, noch verwinkeltere Wege weiterführten. wir sind dorthin gefahren, ich glaube, dass das Auto rot und etwas eckig war, aber sicher bin ich mir nicht. Wir sind durch einen Dschungel gefahren und waren dann einfach in einem Gebäude, in den Dodos rumliefen. Es war dort sehr hell und dort stand eine hübsche Frau mit einem dunkelblonden Zopf, welcher über ihre Schulter fiel. Sie trug ein kurzes, weißes Kleid mit kurzen Ärmeln und erzählte, dass sie dort schon seit sehr langer Zeit von ihrer Mutter gefangen gehalten wird und Leute herumführen muss. Soweit ich weiß, standen wir auf einer oberen Etage und konnten nach unten auf eine niedrigere Etage schauen. Nachdem sie etwas erklärt hat, sind wir mit dem roten Auto auf den verwinkelten Wegen des Regenwaldes gefahren. Die Wege waren sehr schmal und bestanden aus kleinen, aneinander gereihten Steinplatten. Der Wald war wunderbar dicht und saftig grün, aber auf einmal schwebte ein großer Stamm über der Straße, aber Papa meinte, dass das Auto noch durchpassen würde. Das war falsch und wir sind von dem Weg abgerutscht und sind runtergefallen, alle haben geschrien und haben versucht panisch aus dem Auto zu kommen bevor es abstürzt.

    3
    Teufel auf dem Handy

    Wir waren mit der Klasse in der Wohnung. Ich und meine Englischlehrerin standen neben dem Sofa und die anderen waren in der Küche. Plötzlich ist Leon weinend zu der Lehrerin gerannt und hat geschrien: „Ich habe den Teufel auf dem Handy!“ Sie ist in die Küche gerannt und ich war dann allein im Wohnzimmer. Auf einmal sah ich im Flur zwei Wesen, die wie Teufel aussahen. Einer war größer als der andere. Daraufhin bin ich zum Fenster gerannt und bin rausgesprungen, aber statt auf den Boden aufzuklatschen und zu sterben, fiel ich in ein Meer. Dort hat ein Eisbär meine Hand genommen (Ja, das meine ich Ernst) und ist mit mir zu einer tropischen Insel geschwommen. Plötzlich hatte ich ein feuerrotes Kleid und lila Badeschlapfen an. Als ich aus dem stieg, verlor ich einen der Schuhe.

    4
    Ich war in einen Fitnessraum, wo ein grüner Schlauch mit einer Abzweigung nach oben, wo ein weißer, halbtoter Wolfshund steckte. Runtherum krabbelten Kleinkinder und sangen Wap bap. Ich musst durch den Schlauch durchklettern um für irgentetwas zu üben. Da war eine Trainerin, die sagte, dass ich den Hund reiten soll (?). Dann war ich plötzlich auf einer Bühne mit Jennie, Lisa und Jisoo von Blackpink. Ich hatte die Rolle von Rose und wir sangen As if is your last. Nachdem kam die Trainerin zu mir und sagte, dass sich das Training ausgezahlt hat.

    5
    Ich habe mir ein Video von einem HorrorYouTuber angeschaut (Ich glaube es war Mythenakte). Es ging um ein Geisterbuch. Er sagte ungefähr: „In diesem Buch ist nichts so wie es scheint. Auf der letzten Seite wurde etwas ohne Anführungsstriche geschrieben, was sonst nicht der Fall ist, außer bei einem Lateinischen Satz von Beethoven und Homer Simpson. Wenn man diesen übersetzt, heißt es...“ An mehr kann ich mich nicht mehr erinnern.

    6
    Sind zwar nur Traumfetzen, aber ich schreibe sie mal trotzdem auf:
    Ich und meine beste Freundin Teslim waren (denke ich) in der Schule. Ich habe Teslim mit diesen Wolverin-Krallen mitten durchs Gesicht gekratzt und sie hat mich mit einem Besen geschlagen. Der Besen zerbrach nach einer Weile und sie fing an zu weinen. Irgendwann später habe ich mich entschuldigt und habe ihr einen neuen Besen geschenkt.

    7
    Ich ging mit einer Gruppe von anderen Gleichaltrigen (unter anderem Teslim, Lea und Maria) in einen Reiterhof. Auf dem Eingang waren links und rechts Pferdeboxen und als wir durchgingen, sahen wir „Gehege“ aus hellen Zäunen und in der Mitte war ein ganz kleiner See mit sehr vielen Schildkröten. Einige waren groß, andere klein. Dort wartete auch unsere Reitlehrerin, die uns etwas zu den Schildkröten erklärt hat. Was, weiß ich leider nicht mehr. Danach sind wir hoch gegangen. Dort sah es aus wie unten, nur ohne Schildkröten. Wir sollten uns neben einen Zaun setzen und sie hat dann einigen gesagt, dass sie leider nicht mitmachen können, weil sich ihre Hose verhängen könnte. Darunter war unter anderem ich. Das machte mich traurig, da ich einfach nur zuschauen konnte. Die anderen versuchten sich auf einen Zaun zu schwingen. Niemand hat es geschafft und Lea hat geweint, weil sie ihre zwei Mac books verloren hat. Ich habe gefragt, warum sie überhaupt Mac books in eine Reitstunde mitnimmt. Daraufhin haben Teslim, Lea und Maria einfach nur genervt gestöhnt.

    8
    Ich war mit meinen Eltern und meinen Bruder in einem dunklen Raum und habe ein Einhorn gestreichelt. Daraufhin bekam ich wie in Sims ein Moodlet mit dem Namen Einhorn gestreichelt und Mama bekam einen komischen Rubinring, den man wie in Sims in ihrem Inventar sehen konnte. Durch diesen waren jetzt magische Wesen für 1 Stunden da. Da Tag war, wollte ich zuerst auf Nacht cheaten. Deshalb wollte ich zuerst gamemode eingeben, habe mich dann aber doch nicht getraut, weil ich nicht wusste ob dadurch das Moodlet zerstört wird ich. Daraufhin gingen wir in einen Park, der so aussieht als wäre er von Moonlight Falls. Dort waren einige andere Menschen und verschiedenfarbige, pastell Einhörner. Vor dem war ein großes Amtsgebäude aus gelben Gestein und zwei Reitern in Heldenpose. Ich wollte in den Wald und mir wurde, als ich schon fast vom Park weg war merkte ich, das ein großer, dicker Mann, der wie Drachenlord aussah, mich beabachtete und mir hinterherlief. Ich habe ihn (wie auch bei Teslim) mit Wolverin-Krallen durch das Gesicht gekratzt und bin in ein Gebäude gerannt. Dort waren zwei dunkle Gänge. Ich entschied mich für den rechten und es stellte sich heraus, dass es eine alte, heruntergekommene Toilette ist. Drachenlord ist mir hinterhergerannt und hat mich in die Ecke gedrückt. Ich hatte unfassbare Angst und habe um Hilfe geschrien, als plötzlich Katja Krasavice gekommen ist und sich auf das Klo gesetzt hat. Sie schien uns gar nicht zu sehen (obwohl wir direkt neben ihr waren) und erst als ich Katja geschrien habe und sie angestupst habe, hat sie mich an die Hand genommen und hat mich nach draußen gezogen. Daraufhin gingen wir gemeinsam mit meinen Eltern in den Wald, in der Hoffnung noch ein Einhorn zu finden und zu streicheln, da das Moodlet verschwunden war. Dort war alles sehr dunkel und nur durch ein paar wenige Löcher schien Sonnenlicht durch. Der Wald wirkte magisch und mysteriös, war jedoch wunderschön. Ich glaubte, in der Ferne das scheinen eines Einhorns zu sehen. Wir gingen dort zu einem kleinen Teich. Dort waren SEHR viele Schlangen in allen Formen und Farben. Auch überall anders waren so viele giftige Schlangen, das man gar nicht normal gehen konnte. Und ich ging barfuß! Deshalb musste mich Vater aufheben, aber meine Füße streiften dennoch die Schlangen. Ich war ein bisschen verängstigt, weil ein Biss der Schlangen einen töten könnte. Er trug mich bis zu einem Ort wo weniger Schlangen waren. Es war näher an dem scheinenden Wesen, aber dort waren viele Haselnüsse. Dann kann ich mich nur noch bruchweise an irgendeinen Drohnenflug und an eine verwitwete, wütende Frau, die versuchte, uns mit einem Diamanthammer zu ermorde, erinnern.

    9
    Ich saß auf dem Sofa und spielte Slither.io. Plötzlich rief meine Mathelehrerin mich an und möchte meinen Laptop ausborgen, um ins Darknet zu gehen. Daraufhin fragte ich: „Sie möchten also ins Darknet!“ „Klar, ich möchte ja Dr*gen kaufen!", bekam ich als Antwort. Daraufhin sagte ich: „Das ist doch illegal!" "Das ist verf**** noch einmal nur ein Traum, also gib mir deinen sch**** Laptop!", kreischte sie so laut, dass ich aufwachte.

    10
    Ich, mein Bruder und Exo waren auf einem schönen Sandstrand mit türkisem Wasser. Sie waren Austauschschüler und wir waren im Wasser um surfen zu lernen. Da die Wellen dort zu hoch waren entschieden wir uns, ein paar Meter weiter zu gehen. Dort musste man mit einem Gittergerüst ins Wasser, wo ich einen meiner lilanen Badeschlapfen, wie auch schon vorhin, verlor. Er trieb davon und wurde von einem kleinen Loch Ness Monster gefressen. Nachdem wir noch etwas im Wasser herumspielten, gingen wir in ein Gebäude. Ich habe vergessen was dort passiert ist, aber als wir rausgingen wollten wir nachhause. Ich hatte ein Kuscheltier in der Hand und der Zwergpinscher meiner Oma, Sissi kam zu uns, schreckte dann jedoch ab und rannte etwas weiterweg. Als ein Auto kam (welches im übrigen keinen Fahrer hatte) sprang der Kuschelhund aus meiner Hand und wurde von einem Vogel geschnappt. Sissi saß auf mir. Wir kamen bei der Schule an und gingen mit unseren Eltern in die Schule. Auf den Weg traf ich Sanja, die mit jemanden redete. Sie sagte ungefähr: „Ich dachte damals, das Physik Fuhr ... bedeutet!“ Ich begrüßte sie: „Hi, Sahra!... Äh, ich meine Sanja!“ Wir gingen in den Physiksaal und ich setzte mich nach hinten zu Teslim, während EXO vorne saß. Wir mussten uns dann zur Seite drehen und unsere Physiklehrerin sagte: „Unsere Austauschschüler kennen noch nicht die Regeln von wer würde eher!“

    11
    So, ich werde jeden interessanten Traum, an den ich mich erinnere, weiterhin hier aufschreiben. Die Träume, die bis jetzt hier stehen, habe ich in mein Traumtagebuch aufgeschrieben, heißt das sie schon etwas älter sind.

    12
    -

Kommentarfunktion ohne das RPG / FF / Quiz

Kommentare autorenew