x

Steckbriefe für das Internat zum Sterben

Https://www.testedich.de/quiz70/quiz/1638543743/

    1
    Chapters

    2: Luciana Pearl
    3: Nalua
    4: Ethan Graham
    5: Yuna Landry
    6: Tamaris Thaler
    7: Janna Corey
    8: Xiao Shi Tang
    9: Angela Winter
    10: Tina Lou
    11: Niran Saelim
    12: Roseanne Park Chaeyoung
    13: Katharina Hayes
    14: Gahyeon Kim
    15: Jae-yeong Lee Minatozaki
    16: Lilith Grey
    17: Mai Tendi
    18: Irene Harper
    19: Eliza Silver
    20: Emma Swan
    21: Luis Claraf Meckenhem
    22: Mackenzie Frances Ailly
    23: Maik O'Connell
    24: Adele (Ayla) Castellan
    25: Alicia O'Connell
    26: Samanthan Crows
    27: Haruko Delacroix
    28: Kyle North zum übernehmen freigegeben
    29: Daya Blackstone zum übernehmen freigegeben
    30: Antony Barbarossi
    31: Victor Silver
    32: Reina De Léon

    2
    Luciana Pearl
    Luciana Pearl

    3
    Nalua

    4
    Ethan Graham

    5
    Yuna Landry


    ηαмє: Yuna Landry
    ηι¢кηαмє: Einen richtigen Spitznamen hat sie nicht, da ihr Name sehr kurz ist. Yuna bedeutet so viel wie "die Freundliche" oder "die Erwünschte". Vermutlich geht der Name auf die griechische Mythologie und die Göttin Juno zurück, weshalb vereinzelte sie auch Juno nennen.
    αℓтєя: Sie ist 15 Jahre alt. Ihr Geburtsdatum ist der 18 Mai.
    gєѕ¢нℓє¢нт: Durch und durch weiblich.
    кℓαѕѕє: Sie besucht die zehnte Klasse.
    zιммєя: Yuna bewohnt das Zimmer Rosenrot seit der sechsten Klasse. In der fünften Klasse bewohnte sie Zimmer Veilchenblau.
    αυѕѕєнєη: Yuna sieht relativ durchschnittlich aus. Sie ist 1.72m groß, und wiegt 59kg. Sie ist sportlich gebaut und hat Kurven an den richtigen Stellen. Ihre Haut ist relativ blass aber frei von jeglichen Verschmutzungen, wie Mitessern, Pickeln oder Narben. Ihre ausgeprägte Taille, sowie ihren kleinen Busen versteckt sie meist unter weiten Klamotten. Kleidung braucht sie in Größe S. Ihre kleinen Füße passen in Schuhe mit Größe 38. Yuna kleidet sich in schlichten Farben, wie braun oder creme/weiß. Man könnte ihren Kleidungsstil wohl als ein wenig nerdhaft bezeichnen. Sie liebt Pollunder, oder Anzüge. Meist trägt sie sogar eine Taschenuhr mit sich, anstatt einer normalen Armbanduhr. Zu Boots oder Röcken, manchmal auch Kleidern, sagt sie auch nie nein. Ihre rabenschwarzen, glatten Haare bindet sie sich meistens zu einem unordentlichem Knoten im Nacken zusammen, oder lässt sie einfach ihr weiches Gesicht umspielen. Yunas blau-graue Augen, welche von grünen Sprenkeln gesäumt werden, werden von dunklen Wimpern umrandet, welche die selbe Farbe haben, wie Brauen und Haare. Insgesamt würde man sie wohl als ziemlich hübsch beschreiben.
    *ℓιηк: theres no link u jerk
    ¢нαяαктєя: Yuna ist sehr komplex. Meist ist sie eher ruhig und hält sich im Hintergrund. Sie hält nichts von großen Menschenmengen oder Versammlungen. Bücher und Musik sind die besten Freunde des introvertierten Mädchens. Man würde sie wohl als schüchtern bezeichnen, weil sie nicht viel redet, aber sie denkt sich ihren Teil lieber, anstatt ein großes Ding aus ihrer persönlichen Meinung zu machen. Yuna ist sehr klug, und verfügt über ein großes medizinisches Wissen, weshalb es nicht verwunderlich ist, dass sie Klassenbeste ist. Sie bleibt selbst in größten Stresssitiuationen gelassen, und versucht das beste aus der Situation zu machen. Dadurch, dass sie nicht viel redet, ist sie sehr geheimnisvoll. Sie gibt ungerne Informationen über sich Preis. Selbst Personen, die sie schon ihr ganzes Leben lang kennt, wissen nicht alles über sie. Beispielweise wissen sehr viele nicht, dass sie musikalisch äußerst begabt ist. Sie liebt ruhige Musik genauso sehr wie Hard Rock oder Pop. Sie spielt Klavier seit vielen Jahren, und ist so ziemlich begabt. Auch an ihrer Singstimme gibt es nichts zu bemengeln, genauso wenig wie an ihrer Gittarenmusik. Yuna liest sehr viel und gerne, weshalb sie die Schulbibliothek vergöttert.
    Insgesamt ist sie extrem lieb und möchte jedem nur das Beste. Sie ist klug, aber introvertiert und gibt nicht viel über sich preis. Menschen zu lieben fällt ihr genauso schwer, wie ihnen zu vertrauen. Man kann mit ihr über alles reden, und sich sicher sein, dass sie einen weisen Ratschlag parat hat.
    нσввуѕ: Sie schon gesagt, liebt Yuna es zu lesen. In fiktive Welten einzutauchen, eine Beziehung zu den Charakteren einzugehen... Ja, das liebt sie. Sie zeichnet zudem gerne, und schreibt eigene Geschichten.
    Äηgѕтє: Zu einer ihrer größten Ängste zählt der Tod. Sie hat Angst vor Hunden, wegen einem Ereignis in ihrer Kindheit, und alleine zu sein.
    ѕтäякєη: Yuna ist ziemlich klug, und behält selbst in größten Stresssituationen die Ruhe. Musik ist ein großes Thema bei ihr, ebenso wie das zeichnen.
    ѕ¢нωä¢нєη: Sie ist ein ziemlicher Perfektionist, was manchen ihrer Freunde auf die Nerven geht. Sie glaubt an das gute im Menschen, selbst wenn es nicht vorhanden ist.
    νєяgαηgєηнєιт: folgt
    ѕσηѕтιgєѕ: Sie hat zum jetzigen Zeitpunkt (23.12.21) bereits 3 Stiche.
    gєѕριєℓт νση: namsers

    6
    Tamaris Thaler

    ηαмє: Tamaris Thaler
    ηι¢кηαмє: Tammy
    αℓтєя: 14
    gєѕ¢нℓє¢нт: weiblich
    кℓαѕѕє: 8a
    zιммєя: Rabenschwarz
    αυѕѕєнєη: Tamaris hat hüftlange, glatte, dunkelblonde Haare, die sie meist offen trägt, und eher dunkle, blaue Augen. Sie hat eine eher dünne Figur und für ihr Alter eine normale Größe. Sie kleidet sich nicht sehr auffällig und trägt oft blaue Sachen. Auch trägt sie kaum Schmuck und kann Uhren oder Armbänder nicht leiden.
    *ℓιηк:
    ¢нαяαктєя: Tamaris ist sehr nachdenklich, geduldig und hilfsbereit. Sie ist eher introvertiert und anfangs zurückhaltend, aber bei Freunden kann sie auch anders sein. Sie selbst ist eine treue Freundin, die immer ein offenes Ohr hat. Tammy ist eine gute Zuhörerin und ist empathisch. Auch wenn sie hilfsbereit ist, lässt sie sich aber nicht alles gefallen und auch wenn sie meistens ruhig ist, kann sie auch laut werden. Sie steht zu ihrer Meinung, auch wenn sie immer über andere Ansichten nachdenken würde. Außerdem liebt sie die Nacht und ist abends gerne draußen und zu dieser Zeit auch am aufgewecktesten. Sie ist ebenfalls gerne in der Nähe von Tieren oder Wasser. Auch wenn sie wohl auf den ersten Blick als ruhig und normal erscheint, hat sie einen tiefgründigeren Charakter.
    нσввуѕ: Astronomie, Lesen, Puzzeln
    Äηgѕтє: Sie hasst es wenn LKWs, Autos oder ähnliches schnell an ihr vorbei fahren, vor Allem wenn sie nicht hinsieht (also sie z. B. von der Straße weggedreht ist). Irgendwie bekommt sie dann Panik. Außerdem mag sie es nicht direkt neben sehr großen Gebäuden zu stehen.
    ѕтäякєη: Sie kennt sich gut mit dem Himmel aus; sie kann anhand von Sternen sagen, wo welche Himmelsrichtung liegt, an der Sonne sehen wie spät es ungefähr ist und weiß einiges über Sternbilder. Außerdem kann sie gut mit Tieren umgehen und kann nähen, stricken und häkeln.
    ѕ¢нωä¢нєη:
    - Ihre Ängste.
    - Ihr schlechtestes Schulfach ist Mathe.
    - Sie hasst Parfüm-, Waschmittel- oder ähnliche Düfte, meistens wird ihr davon schlecht.
    νєяgαηgєηнєιт: Tamaris ist in der Niederlande geboren und aufgewachsen. Dort lebte sie mit ihren Eltern. Ihr Vater hat eine Tierhaarallergie, weshalb sie nie ein Tier haben durfte, aber ihre Tante, die nicht weit entfernt von ihrem Zuhause wohnt, hat welche und dort war sie oft. Ihre Eltern haben nun einen Job im Ausland angenommen und beschlossen Tamaris auf ein Internat zu schicken.
    ѕσηѕтιgєѕ:
    gєѕριєℓт νση: Starlight

    7
    Janna Corey

    ηαмє: Janna Corey
    αℓтєя: 15
    gєѕ¢нℓє¢нт: weiblich
    кℓαѕѕє: 9a
    zιммєя: Veilchenblau
    αυѕѕєнєη: Jannas Haare sind taillienlang und in einen eher dunkleren blond. Wenn sie keinen Zopf trägt, hat sie oft einen Seitenscheitel. Sie hat eine gerade Nase und eisblaue Augen mit einem leichten grün Anteil, die trotz ihrer Farbe weniger hervorstechen. Sie hat eine sportliche Figur und kleidet sich meist trendig, sportlich oder lässig.
    *ℓιηк:
    ¢нαяαктєя: Janna ist oft gemein, zickig, launisch und arrogant, wirkt oft genervt, streitlustig, befehls- und rechthaberisch. Sie hat ein großes Selbstvertrauen und ist ziemlich schlagfertig. Meistens wirkt es als ob es ihr egal ist was Andere sagen, aber eigentlich nimmt sie es sich zu Herzen. Denn Janna hat auch eine sensible und verletzliche Seite, die sie jedoch niemanden zeigt. Sie würde sich sonst angreifbar fühlen. Nur eine Person, ihr bester Freund, kennt sie so. Er hat ihr, in der für sie schweren Zeit geholfen, als sich ihre Eltern getrennt hatten und er ist die Person der sie am meisten vertraut. Außerdem scheint es als hätte sie einen gewissen Respekt vor ihm, was allgemein bei Janna, gegenüber Anderen, nie so wirkt, und sie hat Angst, dass sie ihn durch ihre Art verlieren könnte. Außerdem ist sie gut in der Schule.
    нσввуѕ: Theater, Tanzen, Gitarre spielen
    Äηgѕтє: Auch wenn es nicht so wirkt, hat Janna Angst eines Tages ganz allein da zustehen
    ѕтäякєη: Schauspielern, dazu zählt auch etwas gut rüber zu bringen und auch zu lügen, auch wenn ihr das natürlich hier nichts bringt. Außerdem ihre Hobbys tanzen und sie spielt Gitarre. Zudem dass sie wie bereits genannt gut in der Schule ist.
    ѕ¢нωä¢нєη: Ihr fällt es schwer ihre Art abzulegen. Wie man sich denken kann, macht sie sich dadurch nicht unbedingt beliebt. Auch, dass sie manchmal ziemlich stur und uneinsichtig sein kann, ist eine ihrer Schwäche. Zudem vertraut sie nicht schnell, auch wenn das natürlich auch Vorteile haben kann.
    νєяgαηgєηнєιт: Jannas Eltern sind getrennt und sie und ihr Bruder Luke wohnen bei ihrer Mutter, zu der Janna ein eher schlechtes Verhältnis hat. Ihre Mutter ist Schauspielerin und hatte ihre Kinder oft auch mit zu Drehorten genommen, sodass sie viel gereist sind, jetzt möchte sie dass sie einen festen Wohnplatz haben und hat sie auf das Internat geschickt.
    ѕσηѕтιgєѕ:
    - Janna hasst Langeweile. Wenn ihr langweilig ist hat man die besten Chancen mit ihr ein normales Gespräch zu führen, weil sie dann nichts Besseres zu tun hat und sich sogar lieber mit Personen unterhält die sie nicht mag.
    - Sie hat bereits 2 Stiche
    gєѕριєℓт νση: Starlight

    8
    Xiao Shi Tang


    ηαмє: Xiao Shi Tang
    ηι¢кηαмє: mit seinem ganzen Namen stellt Xiao sich mit Sicherheit nicht vor, weswegen alle, mit denen er in Kontakt ist, ihn lediglich „Xiao“ nennen. Aber so richtige Abkürzungen gibt es nicht wirklich..
    αℓтєя: Xiao ist 17 Jahre alt
    gєѕ¢нℓє¢нт: männlich
    кℓαѕѕє: die Elfte Klasse
    zιммєя: Blutrot
    αυѕѕєнєη: Xiao ist vom Aussehen her wohl eher der unauffällige Typ, wobei das je nach Person auch immer unterschiedlich sein kann, jedoch gibt es wenig, was bei ihm so wirklich heraussticht. Die Körpergröße des Jungen ist nicht sonderlich groß, jedoch auch nicht viel zu klein, wobei er manchmal doch gern ein Stückchen größer wäre, als er mit seinen 1.71 im Moment ist. Von der Muskulatur her kann man sagen, dass Xiao sich schon so einiges an Masse antrainiert hat, jedoch auch nicht so viel, dass es das Erste ist, was bei ihm äußerlich auffällt. Um genauer zu sein, ist Nichts an ihm so sehr auffällig, dass es wirklich heraussticht, zumal das bei jedem anders ist.
    Seine meist eher unordentlichen Haare haben eine rabenschwarze Farbe, sind nicht sonderlich lang, aber kurz ebenso nicht. “Mittellang“ trifft es demnach ganz gut, um die Länge der Haare zu beschreiben, diese trägt er meistens in einem Mittelscheitel, sofern er morgens die Motivation und Zeit hat, sie so zu “stylen“. Seine Augenbrauen haben die selbe Farbe wie seine Haare, ebenso schwarz, was sich von Xiaos eher hellem Hautton ein wenig abhebt. Die Augen des Siebzehnjährigen haben einen bräunlichen, bis bernsteinfarbenen Farbton also nichts sonderlich Außergewöhnliches. Um seine Augen aber ein wenig zu betonen, und weil er es einfach schöner findet, hat er nahe zu immer Lidstriche geschminkt, dünne und dezente aber nur, in einer rotbraunen Farbe. Sein Gesicht ist eher kantig geschnitten, mit einer definierten Jawline und mehr oder weniger gut-sichtbaren Wangenknochen. Die Ohren von Xiao sind oben ein wenig spitz zulaufend, an diesen trägt er auch immer einen Ohrring, in Silber oder türkis, damit es zu seinem eher dunkel- gehaltenen Kleidungsstil am besten passt.
    *ℓιηк: -
    ¢нαяαктєя: Generell ist Xiao eher ein verschwiegener Typ, wobei er auch gerne mal mit Anderen erzählt, sich dabei aber meistens eher zurückhält, je nach Person kann dies aber auch schwanken. So redet er mit der einen Person weniger, mit einer anderen mehr, weil diese ihm sympathischer ist, um er sich dort wohler fühlt. Charaktereigenschaften, mit denen er zu beschreiben ist, sind beispielsweise auch.. nachdenklich, übermütig und aufbrausend. Übermütig ist er Siebzehnjährige dann, wenn er etwas nicht auf sich sitzen lassen möchte, sei es eine Note in der Schule, eine Übung, die er nicht so geschafft hat, wie er es gedacht hätte. Teilweise ist ihm dadurch auch die Eigenschaft des „Perfektionismus“ zuzuschreiben. Je nach dem, wie die Laune von Xiao an einem Tag ist, kann er relativ schnell den Ton erheben, wenn ihm etwas nicht passen sollte, ansonsten ist er aber eher ein entspannter Typ, der auch nicht gerne lügt, meistens schafft er es dann eher, den Mund zu halten, als sich rauszureden, oder Ähnliches.
    Als Freund wäre er wohl eher der Loyale Typ, soweit Menschen ihm etwas bedeuten, würde er auch offener sein, meistens jedenfalls. Wenn seine Freunde traurig sein sollten, würde er sie so gut es geht versuchen, zu trösten, wobei er da kein perfektes vorzeige Beispiel ist, wie man es richtig macht. Solche emotionalen Situationen stressen ihn in Teilen auch, so vermeidet er Streitereien meistens, wenn ihn das Thema nicht interessiert, oder er generell damit nichts am Hut hat, ansonsten hätte der Schwarzhaarige aber recht wenige Probleme, gut zu argumentieren, wenn es denn sein muss.
    Natürlich hat er generell auch so seine Präferenzen, oder Abneigungen, hier sind dann einige: ➳ Ruhe: wenn er seine Ruhe haben kann, ihm niemand auf die Nerven geht, ist er nahe zu perfekt für ihn. Gegen Konversationen hat er aber auch nichts.
    ➳ Sport: Da er auch generell eher sportlich aktiv ist, ist was fast logisch, dass Xiao es mag, Sport zu treiben, ansonsten würde das vermutlich nicht so viel Sinn ergeben. Die Sportarten, welche er am liebsten mag, über er auch als Hobby aus.
    ➳ Katzen, oder auch die meisten Tiere im Generellen: Bis auf einige Ausnahmen, liebt er Tiere wirklich, Katzen jedoch mit am meisten, da diese es ihm irgendwie angetan haben.
    ➳ Tee: Xiao ist fast schon ein Fanatiker, was Tee angeht. Noch nie hatte er eine Sorte gekostet, welche er gehasst hatte, und irgendwie darf eine Tasse Tee am Tag niemals bei dem Siebzehnjährigen fehlen.
    Zu seinen Abneigungen zählen dann.. ➳ Körperkontakt: Nun, sowas ist ihm tendenziell immer unangenehm und fühlt sich für ihn fremd an, wobei es da auch auf die Person ankommt, welche ihm zu nahe ist.
    ➳ Zucker, Süßigkeiten: Xiao ist einfach kein Fan davon, wenn alles im Mund mit Zucker und künstlichen Stoffen verklebt ist, weshalb er auch liebend gern auf sowas verzichtet. Außerdem fühlt er sich irgendwie nicht wohl, Mengen an Zucker in sich hinein zu stopfen.
    ➳ Pferde, Esel, ähnliche Huftiere: Im Gegensatz zu Katzen, kann Xiao diese Tiere nicht ausstehen. Angst lösen diese eher bei ihm aus, was er jedoch nicht gern zugeben würde, da es teilweise ein wenig dämliche für ihn klingt.
    ➳Kitsch: alles, was viel zu kitschig, rosa und sowas ist, mag der Schwarzhaarige echt nicht. Sei es ein Film, ein Buch, eine Situation, in der er gerade steckt, all das meidet er, so gut es geht.
    нσввуѕ: Zu seinen Hobbys zählen das Zeichnen, aber vor allem Sport. Verschiedene Krafttrainings, Kampfsportarten, sowas eben. Um genauer zu sein übt er schon seitdem er ein kleines Kind war, Kung-Fu aus, ist dementsprechend auch ziemlich gut darin. Aber auch Sportarten wie Volleyball sagen ihm in gewissen Maßen zu, sodass er diese gern ausübt. Eine weitere Beschäftigung von ihm ist es auch, sich Aussichtspunkte zu suchen, von dort aus die Umgebung anzusehen. Je nach Lust und Laune entscheidet er sich an solchen Punkten auch, Querflöte zu spielen, da Musik ebenso zu seinen Hobbys zählt und ihn dies wirklich beruhigt.
    Äηgѕтє: Zu seinen Ängsten gehören, wie schon erwähnt, Huftiere jeglicher Art. Wobei, natürlich nicht alle, Schweine und Rehe beispielsweise nicht, aber eben alles, was Pferden irgendwie ähnlich sieht. Auf Dauer in engen, sehr kleinen Räumen macht sich außerdem Platzangst bei ihm breit.
    ѕтäякєη:: Wie jeder Andere auch, hat Xiao seine persönlichen Stärken. Dazu zählen Pünktlichkeit, Logisches denken, aber auch Sportlichkeit. Ob es immer eine Stärke ist, darüber könnte man vermutlich streiten, aber der Siebzehnjährige ist an sich auch ziemlich willensstark, weiß, was er will im Leben und möchte viel erreichen, was durch seinen Ehrgeiz zusätzlich noch verstärkt wird.
    ѕ¢нωä¢нєη: Verschlossenheit und Misstrauen gegenüber Anderen gehören wohl zu seinen Schwächen, welche ihm auch bewusst sind. Auch, dass Xiao emotionale Situationen nicht einschätzen kann, ist wohl keine Stärke seinerseits. Manchmal kann er auch seine körperlichen Grenzen nicht einschätzen, sodass er sich überarbeitet, und Ähnliches.
    Außerdem kann er manchmal ziemlich arrogant sein, nicht immer, aber ab und an eben schon.
    νєяgαηgєηнєιт: Seine Vergangenheit hatte seine Höhen und Tiefen, wie bei den meisten vermutlich. Seine Großeltern sind beispielsweise schon aufgrund des Alters verstorben, sowie seine Mutter, bei einem Unfall. Allerdings sind diese Tode schon einige Zeit her, sodass Xiao auch keine Probleme damit hat, meistens jedenfalls, Ausnahmen gibt es immer. Ansonsten kann der Siebzehnjährige aber von einer blühenden Kindheit berichten, welche er sehr genossen hat. Als die Schule für ihn dann begonnen hat, musste er sich zwangsläufig auch dort sozialisieren, was anfangs für ihn relativ schwer war, aber gegenwärtig manchmal auch noch ein Problem für ihn ist.
    ѕσηѕтιgєѕ: Da er eine Sehschwäche hat, müsste der Siebzehnjährige eigentlich eine Brille tragen, was er aber konsequent ablehnt, deswegen Kontaktlinsen trägt, wenn er diese nicht vergisst, einzusetzen. Meistens hat er seine Brille trotzdem mit, sodass er, falls er die Linsen dann wirklich vergessen sollte, aufsetzen kann.
    gєѕριєℓт νση: IsMirEgal/ jacky/ yuku

    9
    Angela Winter ηαмє: Angela Winter ηι¢кηαмє: meistens einfach Angela aber selten auch Ann (ENGLISCH AUSSPRECHEN, BITTE, ALSO NT AN ANGELA M
    Angela Winter

    ηαмє: Angela Winter
    ηι¢кηαмє: meistens einfach Angela aber selten auch Ann (ENGLISCH AUSSPRECHEN, BITTE, ALSO NT AN ANGELA MERKEL DENKEN ODER SO XD)
    αℓтєя: 14
    gєѕ¢нℓє¢нт: w
    кℓαѕѕє: 9c
    zιммєя: Kohlenschwarz
    αυѕѕєнєη: Angela hat dunkelbraune, fast schwarze Haare und braune Augen mit einem leichten lila und bernsteinfarbenen Schimmer. Diese sind sehr groß und sehen immer neugierig oder süß aus. Sie ist eher klein und zierlich und sie HASST Schuluniformen. Also manchmal trägt sie halt noch den Rock, aber das wars schon. Sie zieht meistens weiße T-Shirts und irgendwelche Röcke an und hohe Lederstiefel. Kurz gesagt, sie hat ihren eigenen Style.
    *ℓιηк: https://www.pinterest.de/pin/3448137205531485/
    ¢нαяαктєя: Angela ist sehr mutig, nett und hilfsbereit und würde für ihre Freunde alles tun. Sie ist außerdem extrem intelligent und denkt nach bevor sie etwas tut. Sie lässt sich auch nichts vorschreiben und sagt ihre Meinung immer geradeaus.
    нσввуѕ: schauspielern, singen, Schoko essen (aber nur Fair Trade!), Klavier
    Äηgѕтє: Tod
    ѕтäякєη:
    schauspielern: Angela kann extrem gut schauspielern und will auch Schauspielerin werden.
    lügen: Wenn sie lügt glauben ihr alle das und sie kann gut Lügen erkennen. Nützt hier aber nichts.
    Intelligenz: Sie hat einen IQ von 170 und ist so höchstintelligent. Das hat sie von ihrer Mom. So kann sie vieles, auch extrem schwere Rätsel lösen. Mathe usw bereitet ihr keine Probleme.
    Sprachen: Ihre Eltern reisen überall in der Welt rum. Da ihre Mutter aus China kommt, beherrscht sie auch fließend Chinesisch aber sie kann auch Englisch, Französisch, Spanisch, Latein, Italienisch, Norwegisch, Schwedisch, Japanisch, Koreanisch, und noch zu vieles mehr um es noch aufzuzählen. Natürlich kann sie auch Deutsch XD Kurz gesagt, fast alle Sprachen in Europa und Asien.
    Welpenblick: Damit sehen ihre eh schon süßen Augen noch süßer aus und sie kriegt was sie will.
    Mut: Sie ist extrem mutig und würde manche Sachen machen, die andere sich nicht zutrauen. z.B. hat sie auch keine Angst vor Luciana Pearl, sie hasst sie nur.
    ѕ¢нωä¢нєη:
    schusselig: Trotz ihrem hohen IQs ist sie extrem schusselig. Sie vergisst immer irgendwelche Sachen. Da kann man ihr gar nicht glauben, dass sie so einen hohen IQ hat, sie hat wegen ihrer Schusseligkeit schon mal ihren ganzen Rucksack samt Inhalt verloren ^^"
    verschlafen: Angela ist IMMER verschlafen. Also kommt sie oft zu spät oder gar nicht zum Unterricht. Irgendwie schafft sie es zwar immer, nicht aufzufallen, dass sie nt da ist, aber dann muss sie immer den Stoff von ihren Freunden abschreiben. Sie schläft eigentlich pro Tag 15 Stunden. Mindestens XD Und sie schläft auch fest. Wenn ihre Freunde sie aufwecken wollen, geht es so gut wie gar nicht. Selbst extrem laute Geräusche oder wenn man sie kitzelt können sie nicht aufwecken, wenn sie schläft ^^". Denn ihre Freunde sagen, was auch stimmt: Sie schläft wie ein STEIN XD
    rebellisch: Da sie auch sehr rebellisch ist, kann es sein, dass sie oft in Ärger gerät.
    Risikos: Sie ist zu neugierig und gelangt so immer in risikoreiche Situationen.
    lügen: Sie lügt sehr oft. Und das, ohne zu wissen. Aber ihre Lügen haben keine bösen Absichten, aber es sind trotzdem Lügen.
    νєяgαηgєηнєιт: Ihre Familie ist steinreich, ihre Mutter ist hochbegabt und kam von China nach Deutschland. Dort hat sie ihren Dad kennengelernt und beide fingen ein riesiges Unternehmen an. Eines der größten Unternehmen der Welt. Sie wurden sehr reich und spendeten einen großen Teil an arme Länder und Kinder in Not. So kommt es dazu, dass Angela trotz ihres Reichtums überhaupt nicht arrogant oder so ist sondern sehr hilfsbereit ist. Wegen den Spenden ihrer Familie konnten in den armen Ländern Schulen, Krankenhäuser usw gebaut werden.
    ѕσηѕтιgєѕ: Seit ihrer Ankunft kam ihr Luciana extrem komisch vor. Sie braucht nicht nachzudenken, schon weiß sie, dass sie hinter den Chips steckt. Seitdem will sie das Geheimnis rausfinden.
    gєѕριєℓт νση: ꧁💎𝒜𝓃𝑔ℯ𝓁𝒶💎꧂

    10
    Tina Lou ηαмє: Tina Lou αηяє∂є: Miss Lou, aber das mag sie nicht, deshalb nennen die Schüler sie einfach Tina ƒä¢нєя: Musik, Chemie
    Tina Lou

    ηαмє: Tina Lou
    αηяє∂є: Miss Lou, aber das mag sie nicht, deshalb nennen die Schüler sie einfach Tina
    ƒä¢нєя: Musik, Chemie
    αℓтєя: 21
    gєѕ¢нℓє¢нт: w
    zιммєя: Gold
    ¢нαяαктєя: Sie ist eine sehr nette Lehrerin, also sehr nett, hilfsbereit und nicht streng und motiviert immer ihre Schüler. Die Schüler vertrauen ihr auch immer, denn sie ist sehr lieb und nett und so ist sie auch Vertrauenslehrerin. Sie bevorzugt keine Schüler, weil sie sehr gerecht ist. Sie hat eine Leidenschaft fürs singen, singt meeega schön, kann richtig gut Lieder schreiben, spielt fast alle Instrumente, vor allem kann sie Klavier und Gitarre gut. Wenn sie sich ein Ziel gemacht hat, lässt sie es nicht aus den Augen. Jedoch kann sie sehr naiv und emotional sein.
    αυѕѕєнєη: Tina hat lange braune Haare und unschuldige rehbraune Augen. Sie sieht ihrer Schwester sehr ähnlich, sie ist aber größer. Sie ist sehr schlank und zierlich. Insgesamt ist sie sehr hübsch und hat ein strahlendes Lächeln.
    *ℓιηк: https://i.pinimg.com/736x/0f/59/8b/0f598b93c73924b13533571ddd77e813.jpg
    νєяgαηgєηнєιт: Tina und ihre Schwester Cora hatten insgesamt eine glückliche Kindheit, bis sich ihre Eltern schieden. Beide wurden dann aufgeteilt und Tina blieb bei ihrer Mom während Cora mit ihrem Dad wegzog. Beide blieben aber nett und optimistisch. Tina wollte schon immer Sängerin werden, aber das ist gar nicht so leicht. Cora wurde aber auf das Internat geschickt, als ihr Dad starb (der ist oft auf Geschäftsreise aber sein Flugzeug ist abgestürzt). Seitdem hatte Tina keinen Kontakt zu Cora mehr. Als sie auf der Uni war, starb ihre Mom durch einen Autounfall. Cora starb durch die Stiche und dem Spiel, weil sie zu nett war und immer Notlügen gesagt hat. Tina wusste das nicht und bewarb sich beim Internat um ihre Schwester wiederzusehen, obwohl sie eigentlich Sängerin werden wollte. Diese ist aber tot und Tina ahnt genau, dass es in dieser Schule nicht mit rechten Dingen zugeht. Seitdem will sie das Geheimnis der Schule herausfinden.
    Äηgѕтє: Tod, Blut, vor allem Luciana Pearl, sie machte ihr schon an ihrem 1. Tag einen sehr schlechten Eindruck.
    ѕσηѕтιgєѕ:
    Sie weiß NOCH nichts von den Stichen. Doch da sie extrem intelligent und scharfsinnig ist, wird es wahrscheinlich nicht mehr lange dauern, bis sie das Geheimnis am Internat rausgefunden hat. Außerdem:
    - Cora ist tot
    - sehr gut mit Kate befreundet
    - leitet den Schulchor und die Schulband
    - Vertrauenslehrerin
    gєѕριєℓт νση: ꧁💎𝒜𝓃𝑔ℯ𝓁𝒶💎

    11
    Niran Saelim ηαмє: Niran Saelim ηι¢кηαмє: (noch) nicht vorhanden:] αℓтєя: 17 gєѕ¢нℓє¢нт: männlich кℓαѕѕє: 11 zιм
    Niran Saelim

    ηαмє: Niran Saelim
    ηι¢кηαмє: (noch) nicht vorhanden:]
    αℓтєя: 17
    gєѕ¢нℓє¢нт: männlich
    кℓαѕѕє: 11
    zιммєя: minzgrün (wie seine haare hihi)
    αυѕѕєнєη: Niran hat eine recht auffällige Erscheinung, was nicht nur an seinen gefärbten Haaren liegt. Mit seinen 1, 89 cm ist er sehr groß und sticht schon nur deswegen heraus. Sein Körperbau ist nicht unbedingt muskulös, doch ein paar sanfte Muskeln hat er trotzdem. Diese geben seinem Körper fast schon etwas Feminines, vorallem sein Rücken hat weibliche Züge. Sein Schlüsselbein ändert jedoch einiges – bei ihm ist es sehr ausgeprägt und er mag es, damit indirekt anzugeben. Genau wie bei seinem Schlüsselbein, hat sein Gesicht feste Züge. Seine hellbraunen, fast schon roten Augen sind in der typischen Monolid Form und seine Stupsnase sitzen in guter Proportion auf seinem Gesicht. Seine Lippen sind relativ durchschnittlich, jedoch sind diese oft sehr trocken, weshalb er bestimmte Lippenpflegeprodukte benutzt. Nirans Haut ist etwas hell und weich, trotzdem hat er hier und da ein paar Pubertätspickel. Auch seine Poren stechen manchmal heraus, das fällt aber nur auf, wenn man seinem Gesicht nahekommt. Was Niran am liebsten an seinem Aussehen mag, sind seine Haare. Mit 14 hat er sie zum ersten Mal mintgrün gefärbt und von da an hat man ihn wieder mit seinen natürlich schwarzen Haaren gesehen. Seine Frisur hat sich auch nicht wirklich verändert – Chaotisch. Vorne fallen seine Haare ihm ins Gesicht und bilden etwas ponyartiges, an den Seiten stehen sie teilweise ab und auch hinten sind sie das reinste Chaos. Doch er selbst findet, dass es gut aussieht, weswegen er es wohl nie ändern wird. Ein weniger auffallender, aber erwähnenswerter Aspekt sind seine Hände. Niran Finger sind lang und leicht zierlich, wobei seine Nägel nicht die saubersten sind. Trotzdem haben seine Hände etwas knochenartiges und hübsches. An sich selbst, sieht Niran aus wie eine verträumte und nette Person, jedoch wird das ganz schnell mit etlichen Ohrenpiercings und Schmuck in seinem Style ausgeglichen. Eigentlich sollte er eine Brille tragen, jedoch findet er diese etwas spießig und trägt sie deswegen nur ziemlich selten. Zu seinem Style würde diese auch nicht wirklich passen – er trägt hauptsächlich dunkle Sachen, mit vielen Kettchen und Accessoires. Am liebsten trägt er Hemden und weite Mäntel.
    *ℓιηк: https://www.pinterest.com/pin/861102391261307436/
    ¢нαяαктєя: Nirans Personalität ist recht simpel und kompliziert zugleich. Denn irgendwie ist er genau das, was man nicht von ihm erwartet. Nach außen hin hat er eine “mysteriöse“ und fast schon sanfte Ausstrahlung, was auch viel mit seinem Aussehen zu tun hat, doch so ganz “sanft und weise” ist der Thailänder gar nicht. Eher im Gegenteil. Wenn man ihn länger als 5 Minuten kennt, fällt einem auf, dass er das Leben nach dem Motto “Yolo” lebt. Niran geht mit allem offen um und steckt seine Nase in Dinge, die ihn nichts angehen. Er scheut vor wirklich gar nichts zurück und Konsequenzen sieht er nur als Teil von allen. Und obwohl er Stille genießt und manchmal auch braucht, ist er bei Partys immer dabei. Der einzige Grund, warum er öfters wie ein Einzelgänger wirkt, ist, weil er keine feste Freundesgruppe hat, mit der er sich immer herumtreibt. Mal ist er bei denen, mal bei dieser Person, in seinen Augen sind Freunde immer nur etwas Temporäres. Damit hat er auch kein Problem, eigentlich ist er ein bisschen froh darüber. Mit tiefen und emotionalen Bindungen kann er nämlich nicht umgehen, im Endeffekt würde er die Person nur vernachlässigen und verletzten. Entweder mit Worten oder Handlungen. Das liegt daran, dass oft in seinem Kopf kein einziger Gedanke scheinen zu sein (deutsch?), da weiß nichtmal er selber warum er tut, was er gerade tut. Er versteht sich selber kaum, weswegen er ein ständiges Gefühl von Leere mit sich herumträgt. Niran ist grundsätzlich eine leere Person, oberflächlich, weil es dahinter nichts gibt. Man denkt vielleicht, dass er einfach nur verschlossen ist und nicht gerne über Emotionen redet, dieses liegt aber nur daran, weil er sich selber nicht mit seinen Emotionen beschäftigt. Egal was passiert, Niran verschließt es und schmeißt den Schlüssel weg. Genau deswegen ist er so etwas wie eine laufende Bombe, die nur auf einen kleinen Stupser wartet, der sie explodieren lässt.
    нσввуѕ: In seiner Freizeit ist Niran oft mit anderen Leuten unterwegs oder ist am Rauchen. Hinzufügend mag er es zu backen und zu kochen, dieses tut er allerdings nicht so oft. Er ließt gerne Manga, macht das aber nur weil es cool aussieht.
    Äηgѕтє: Nichts zu erreichen, obwohl er selber nichts dafür tut. Auch mag er nicht das Gefühl, wenn andere Leute ihn nicht mögen und hat Angst davor gehasst zu werden. Plus er hat Angst davor wieder Leute zu verlieren, weswegen er auch keine starken Bindungen hat.
    ѕтäякєη: Obwohl es manchmal auch eine Schwäche ist, ist Niran ein sehr mutiger Mensch. Auch in Leben oder Tod Situationen geht er gerne voraus, denn nervös wird er recht selten. Des Weiteren ist der Thailänder sehr direkt und durchsetzungsfähig, wenn etwas ihm nicht gefällt, sagt er das. Seine Meinungen sind fest und er hat einen ziemlich starken Willen.
    ѕ¢нωä¢нєη: Wie bereits erwähnt, kann Niran mit emotionalen Bindungen nicht wirklich umgehen. Das trifft auch auf emotionale Menschen zu. Er kann Leute nicht trösten, er würde die Situation eigentlich nur verschlimmer. Hinzufügend ist es schwer für ihn Rücksicht auf andere zu nehmen. Hilfsbereit ist er nur, wenn er daraus selber was kriegt und Respekt? Davon findet man nicht sonderlich viel bei ihm. Hinzufügend ist er ein Kettenraucher, weshalb seine Lungen nicht im besten Zustand sind. Er versucht es durch etwas Sport auszugleichen, doch im Endeffekt bringt es nicht so viel.
    νєяgαηgєηнєιт: Nirans Kindheit verlief bis zur 8. Klasse relativ normal. Zwar waren seine Eltern immer ziemlich streng mit ihm, doch damit musste er sich abfinden. In der Schule war nicht sonderlich beliebt, aber ganz so einsam war nicht. Niran hatte einen einzigen Freund, womit er auch zufrieden war, immerhin kam ihm die Freundschaft als real vor. Das war auch das einzige Mal wo er sich wirklich an eine Person gebunden hat und ihr voll und ganz vertraut hat. Was er nicht bemerkt hat – diese jahrelange Beziehung war nur ein Spiel. Schlussendlich wurde er dann verlassen und angefangen, in der Schule fertigzumachen. Niran war “normal”, es gab nichts, was ihn von den anderen unterschied. Zumindest keinen guten Grund, warum er nach der Schule zusammengeschlagen werden musste. Das Schlimmste daran, dass er zu niemandem gehen konnte. In seinen Augen war er so ziemlich allein und hat sich auch so gefühlt. Dieses Loch, was dann entstanden ist, hat er versucht, mit allem möglichen zu füllen – Alkohol, Zigaretten und Sêx. Seine Noten wurden schlechter und woops, schon landet er im Internat.
    ѕσηѕтιgєѕ: Er hat eine leichte Bananenallergie, was er ziemlich traurig findet, weil er Bananen mag. Niran ist pan und hat einen separaten TikTok Account für cringy Thirst Traps. Yep er ist so einer.
    gєѕριєℓт νση: gummyflowers ☆ ~('▽^人)

    12
    Roseanne Park Chaeyoung

    ηαмє: Roseanne Park/Park Chaeyoung
    ηι¢кηαмє: Rose, Rosie, Rosé, Chae, Chaeng, Chaeyoung-ah, Foodsé, Chipmunk, Pasta, Rosie Posie, Dance/Vocal Angel, Dance/Vocal Queen
    αℓтєя: 16
    gєѕ¢нℓє¢нт: weiblich
    кℓαѕѕє: 10
    zιммєя: Rosenrot
    αυѕѕєнєη: Rose ist ein überdurchschnittlich hübsches Mädchen, doch sie bildet sich nichts drauf ein. Ihr Gesicht hat einen asiatischen Look und ihre Haut ist relativ hell und makellos. Man kann nicht einen einzigen Pickel, Mitesser oder ähnliches auf ihrer Haut finden. Ihre Lippen sind schön geformt und weich. Sie haben außerdem von Natur aus einen zarten rosa-rot Ton und sind relativ voll. Meistens ist sie mit einem Lächeln auf den Lippen anzutreffen. Ihre Zähne sind perlweiß und sehen erstaunlich perfekt aus. Nirgends ist eine Lücke, eine abgebrochene Ecke oder ähnliches. Rose hat eine Stupsnase, die einen niedrigen Nasenrücken hat, was an ihren koreanischen Genen liegt. Ihre Augen haben ein schönes und warmes dunkelbraun. Ihre Augen sind von langen, dichten, tiefschwarzen und leicht nach oben gebogenen Wimpern umrahmt. Tatsächlich ist ihr Gesicht erstaunlich symmetrisch. Dies hat sie vor einem Jahr mit einem Filter rausgefunden (xD). Wenn sie möchte, kann sie richtig süß und unschuldig aussehen, aber sie kann auch ganz anders sein. Ihr Gesicht ist von langen, leicht gewellten, seidigen blond gefärbten Haaren umrahmt. Diese Farbe steht ihr erstaunlich gut. Normalerweise sind ihre Haare dunkelbraun, doch sie färbt sie sich manchmal in allen möglichen Farben. Sie hat außerdem mehrere Ohrlöcher. Sie hat 3 Ohrlöcher am Ohrläppchen und an jeder Seite 1 Helix. Manchmal trägt sie ganz gerne Schmuck und braucht manchmal eine Brille, die ihr aber sehr gut steht. Rose ist 1,66 m groß und ist schlank und sportlich gebaut. Das Mädchen hat eine schlanke Taille und schöne lange Beine. Diese sind auch schön schlank. Tatsächlich kann man bei ihr ein paar Muskeln erkennen, jedoch eigentlich nur wenn sie diese anspannt und es ist auch nicht extrem und sieht noch wirklich schön aus. Rose hat das Glück, dass ihr alles steht. Sachen die eigentlich komisch aussehen und kaum jemandem stehen, sehen an ihr auf einmal gar nicht mehr so komisch aus und sie selbst sieht darin wunderschön aus.
    *ℓιηк: coming soon
    ¢нαяαктєя: Anfangs wirkt sie auf manche vielleicht etwas schüchtern, aber man merkt schon nach kurzer Zeit das sie das komplette Gegenteil davon ist. Sie ist chaotisch und ein kleiner Crackhead. Meistens ist sie fröhlich und mag es nicht andere traurig zu sehen. Manchmal ist sie auch sehr verträumt. Ihr ist es relativ egal was andere über sie denken und kann richtig stur sein. Außerdem ist sie sehr fürsorglich und immer für ihre Freunde und Familie da. Sie ist für jeden Spaß zu haben und sehr verfressen. Sie ist relativ schlau und gelegentlich ist sie etwas tollpatschig. Sie liebt den Adrenalinkick und mag es, sich auf hohen Positionen zu befinden.
    нσввуѕ: singen, tanzen, Videospiele spielen, essen, kämpfen
    Äηgѕтє: Trypanophobie (die Angst vor Nadeln und Injektionen)
    ѕтäякєη:
    -Musik: Sie ist eine mega gute Sängerin und Tänzerin. Sie hat einfach ein perfektes Rhythmusgefühl und viele sagen, sie tanzt und singt einfach göttlich. Außerdem denkt sie sich manchmal Choreografien aus, die oft auch sehr gut sind. Auch kann sie sehr gut Gitarre und Klavier spielen. Wenn sie Musik macht, oder halt tanzt, regt sie sich immer ab. Musik hat ihr schon immer geholfen wenn sie traurig etc ist.
    -Kämpfen: Auch wenn man das anfangs nicht von ihr denkt, ist sie richtig gut im kämpfen. Sie beherrscht mehrere Kampfarten, darunter Aikido, Kung-Fu und Boxen, und kann auch sehr gut mit Waffen umgehen. Anfangs wird sie dabei immer unterschätzt, was ein wirklich großer Fehler ist.
    -Schnelligkeit/Wendigkeit/Reflexe/Körperbeherrschung/Beweglichkeit: Sie hat eine außerordentlich gute Körperbeherrschung und ist sehr beweglich. Außerdem hat sie einen perfekten Gleichgewichtssinn. Rose ist äußerst schnell und wendig. Sie hat auch sehr gute Reflexe.
    ѕ¢нωä¢нєη:
    -Essen: Sie liebt es einfach zu essen, nimmt komischerweise aber keinen Gramm zu.
    νєяgαηgєηнєιт: Obwohl sie Koreanerin ist, wurde sie im neuseeländischen Auckland geboren. Aufgewachsen ist sie im australischen Melbourne. An ihrer Schule gehörte sie den Cheerleadern an. Mit 16 ging sie nach Seoul, aber dann sollte sie kurz danach auf dieses Internat. Sie ist dort nun schon seit ungefähr 2 Wochen.
    ѕσηѕтιgєѕ:
    -sie hasst Avocado
    -sie liebt grüne Chilischoten
    -Wenn sie Englisch spricht, hat sie einen leichten Aussie Akzent, den viele irgendwie süß finden
    -Wenn sie nervös wird, fängt sie oft unabsichtlich an Koreanisch zu sprechen. Wenn sie gerade schon Koreanisch spricht und sie nervös wird, klingt sie ein wenig wie ein Ausländer
    -Sie kann die Sprachen Koreanisch, Englisch und Japanisch fließend
    gєѕριєℓт νση: Bonnie

    13
    Katharina Hayes

    ηαмє: Katharina Hayes (wird meistens Kate, Kat oder Katie genannt)
    αηяє∂є: Miss Hayes, aber eigentlich möchte sie lieber geduzt werden, da sie sich sonst so alt fühlt xD deswegen duzen die Schüler sie im geheimen
    ƒä¢нєя: sie unterrichtet Spanisch und ist außerdem noch die Schul Krankenschwester
    αℓтєя: 21
    gєѕ¢нℓє¢нт: weiblich
    zιммєя: Platin
    ¢нαяαктєя: Kate ist eine Person, die eigentlich immer fröhlich ist und eine Art Dauerlächeln besitzt. Sowas wie Trauer kennt sie nicht wirklich und hat auch nicht das Bedürfnis, dieses Gefühl kennenzulernen. Sie ist sehr hilfsbereit und freundlich. Katie liebt es, sich um andere zu kümmern und kann dies auch sehr gut. Sie ist keine dieser aufgedrehten und hyperaktiven Personen, jedoch auch nicht komplett ruhig. Schüchtern ist sie auch nicht. Sie ist durch nichts aus der Ruhe zu bringen. Bei den Schülern ist sie relativ beliebt.
    αυѕѕєнєη: Kate hat lange, blonde Haare und einen Pony. Ihre Augen besitzen ein strahlendes blau. Diese sind von einem dichten Wimpernkranz umrahmt. Kate's Haut ist hell und rein. Ihre Lippen sind zart-rosa und schön geformt. Sie hat mehrere Ohrlöcher. Jeweils 3 Löcher am Ohrläppchen, an jedem Ohr 2 Helix und noch an beiden Seiten ein Ohrloch, wo es etwas fester ist und zur Wange übergeht. (Hope ihr wisst was ich meine^^" xD) Sie hat eine schlanke und sportliche Figur. Kate ist um die 1,69 m groß.
    *ℓιηк: coming soon
    νєяgαηgєηнєιт: Sie hat sich schon immer gerne um andere gekümmert und beschloss mit 20, Krankenschwester zu werden. Mit 21 wurde sie eine auf diesem Internat.
    Äηgѕтє: sie hat eine Spinnenphobie
    ѕσηѕтιgєѕ:
    -Kate ist Welt- und Europameisterin im Einzelvoltigieren
    -sie hat eine sehr schlimme Nuss Allergie
    -Manchmal überanstrengt Kate sich. Sie kann eigentlich erst richtig aufhören zu arbeiten, wenn sie jeden ihrer Patienten versorgt hat. Deswegen hat sie manchmal schon mehrere Nächte lang nicht durchgeschlafen und vernachlässigt auch ihre Ernährung dabei ein wenig.
    -Sie ist halb Deutsche und halb Japanerin
    -sie weiß nichts von den Stichen
    -sie ist gut mit Tina befreundet
    gєѕριєℓт νση: Bonnie

    14
    Gahyeon Kim

    ηαмє: Gahyeon Kim
    ηι¢кηαмє: Gahyeonie, Nini
    αℓтєя: Sie ist vor kurzem 14 geworden
    gєѕ¢нℓє¢нт: weiblich
    кℓαѕѕє: 9
    zιммєя: Rabenschwarz
    αυѕѕєнєη: Gahyeon hat lange, dunkelbraune Haare, deren Spitzen sie grün gefärbt hat. Sie hat braune Augen. Diese sind von einem dichten Wimpernkranz umrahmt. Ihre Lippen besitzen von Natur aus einen zarten rot Ton und sind halbwegs voll. Sie hat eine reine und helle Haut. Gahyeon ist 1,54 m groß und hat eine schlanke und sportliche Figur.
    *ℓιηк: coming soon
    ¢нαяαктєя: Sie ist ein lebensfroher Mensch und ist eigentlich immer mit einem Lächeln im Gesicht anzutreffen. Sie mag es nicht andere traurig zu sehen. Gahyeon ist auch sehr schreckhaft und hat richtig Angst vor Schaufensterpuppen. Sie liest auch gerne und hat (zu) viel Fantasie. Außerdem schaut sie leidenschaftlich gern Animes und ist vernarrt in alle möglichen Videospiele. Sie ist auch eine relativ schlaue Person.
    нσввуѕ: Animes suchten, Geschichten schreiben, zeichnen, Videospiele spielen
    Äηgѕтє: Schaufensterpuppen und sie hat Angst davor, dass sie ebenfalls einen Herzfehler hat
    ѕтäякєη: zeichnen, Geschichten schreiben, Videospiele spielen
    ѕ¢нωä¢нєη: schreckhaft
    νєяgαηgєηнєιт: Sie hat vor kurzem noch in Japan gelebt und wurde dann aufs Internat geschickt. Sie ist Japanerin. Ihre Mutter ist, als Gahyeon 10 war, an einem Herzfehler gestorben. Ihre Herzklappen haben nicht richtig funktioniert und Gahyeon hat Angst, dass sie den gleichen Fehler hat. Ihre Mutter war damals gerade mal 32 Jahre alt. Von da an lebte sie mit ihrem Vater, ihrer Oma, ihrer Uroma und ihren beiden großen Schwestern in einem relativ großen Haus. In den ersten 2 Jahren, nach dem Tod ihrer Mutter, hat sie sich von allen abgeschottet und war eigentlich die ganzen 2 Jahre über traurig. Dann hat ihr Vater sie auf dieses Internat geschickt damit sie wieder unter Leute kommt. Mittlerweile ist sie wieder die alte. Jedenfalls sieht sie so aus. Tief in ihr drinnen, trauert sie immer noch sehr stark. Langsam wird ihre Trauer weniger und im Internat hat sie auch ein paar Freunde gefunden.
    ѕσηѕтιgєѕ:
    -Manchmal zitiert sie japanische Weisheiten
    -Sie liebt Glückskekse
    -Sie ist zwar sportlich, aber ist trotzdem sehr faul und macht Sport nur, wenn es wirklich notwendig ist.
    gєѕριєℓт νση: Bonnie

    15
    Jae-yeong Lee Minatozaki

    ηαмє: Jae-yeong Lee/Minatozaki
    ηι¢кηαмє: Jae, JJ, Jaeyeong-ah, Jaeyeong-shi, Godess of Destruction, altkluges 10-jähriges Kind
    αℓтєя: Sie ist seit kurzem 16
    gєѕ¢нℓє¢нт: weiblich
    кℓαѕѕє: 10
    zιммєя: Zitronengelb
    αυѕѕєнєη: Jae hat lange schwarze Haare die sie momentan braun gefärbt hat. Jae's Haare haben leichte Wellen. Sie sind seidig und liegen irgendwie immer perfekt. Sie hat schöne braune Augen. Diese sind von dichten, langen und tiefschwarzen Wimpern umrahmt. Jae hat eine süße Stubsnase und eine helle und sehr reine Haut. Ihre Lippen haben von Natur aus, einen zarten rot Ton. Sie sind voll und schön geformt. Sie hat mehrere Ohrlöcher. Jeweils 1 Helix an jedem Ohr und insgesamt 4 Ohrlöcher. 2 links und 2 rechts. Jae ist 1,65 m groß und hat eine schlanke und sportliche Figur. Wegen den Diäten, die ihr ihr ganzes Leben lang aufgezwungen wurden, ist sie auch ein klein wenig zu dünn, es hält sich jedoch in Grenzen und sieht auch noch schön aus. Sie wiegt um die 47 Kilo. Sie ist schon überdurchschnittlich schön und sie weiß das auch, trotzdem bildet sie sich nichts drauf ein. Wenn sie möchte kann sie richtig bedrohlich aussehen, oder auch total cute.
    *ℓιηк: coming soon
    ¢нαяαктєя: Jae hat den Spitznamen "Godess of Destruction" nicht umsonst. Sie macht gefühlt alles kaputt, jedoch passiert das zum Glück nicht mehr so häufig. Außerdem liebt Jae es zu essen und stellt sich selbst als Gutmensch dar. Sie ist freundlich und manchmal ein wenig frech. Bei Filmen ist sie sehr emotional. Jae ist manchmal ein wenig ungeduldig. Sie kann sehr ehrgeizig sein und ist auch sehr selbstbewusst. Meistens ist sie voller Energie und versucht in allem das gute zu sehen. Manchmal ist sie verzweifelt über den, im Vergleich zu ihrem, niedrigen IQ ihres besten Freundes. Sie ist nämlich sehr intelligent (IQ von 165-170) jedoch kann man manchmal denken das sie diesen nicht so wirklich einsetzt. Sie schläft viel und oft. Jae schläft wie man merkt gerne. Sehr gerne. Sie schläft manchmal sogar im Unterricht. Manchmal tagträumt sie und fragt dann manchmal Sachen die überhaupt nichts mit dem Thema zu tun haben. Wenn sie nicht gerade Tagträumt, ist sie oft aufgedreht und laut. Sie freut sich über den unwichtigsten Quatsch und es kann sein das sie manchmal komische Gedanken hat (im Sinne von komischen Fragen). Jae hat eine Vorliebe für irgendwelche Witze oder Dad Jokes. Sie besitzt ein ausgezeichnetes Pokerface. Manchmal übertreibt sie total und ist auch manchmal eine kleine Drama Queen. Ihr macht das einfach Spaß! Außerdem kann sie auf Kommando weinen und generell sehr gut Schauspielern. Manchmal ist Jae auch a lil badass. Kurz gesagt: Ihr Charakter ist einfach ✨special✨.
    нσввуѕ: Rappen, schlafen, gegen Türrahmen laufen (auch wenn das eher ein unfreiwilliges Hobby ist xD)
    Äηgѕтє: aus einem unbekannten Grund hat sie Angst vor Pflastern, Marienkäfern, Frisbees und Schlangen. Manchmal verwechselt sie Regenwürmer auch mit Schlangen.
    ѕтäякєη:
    -Schauspielern: Sie ist sehr begabt im Schauspielern. Sie kann sich gut in andere Rollen versetzen und sie hat auch schon manche mit ihren Schauspielerischen Fähigkeiten getäuscht.
    -Reiten: Jae ist eine exzellente Reiterin und kommt selbst mit den schwierigsten Pferden zurecht.
    -Zeichensprache: Tatsächlich ist sie sehr gut in Zeichensprache, da sie mal eine Zeit lang mit einer Taub-Stummen Person zu tun hatte.
    -Hunde/Todesblick: Sie kann außerordentlich gut den Hunde- und Todesblick machen. Durch den Hundeblick bekommt sie eigentlich immer das ws sie möchte und wenn sie den Todesblick macht, dann bekommen manche sogar Gänsehaut.
    -Videospiele: Sie liebt Videospiele über alles und ist auch sehr gut darin
    -Rappen: Jae ist ein Naturtalent im rappen und ist wirklich richtig schnell und gut.
    ѕ¢нωä¢нєη:
    -Schach: Sie weiß zwar wie es geht, aber aus irgendeinem Grund verliert sie immer.
    -Pflaster: Ihre Angst vor Pflastern schränkt sie in einem gewissen Maße ein. Sie läuft öfters gegen Dinge oder schneidet sich auch mal ganz gerne in den Finger. Sie kann dann keine Pflaster bekommen, sonst fällt sie in Ohnmacht, bekommt einen Anfall oder so was. Wenn andere Pflaster tragen, ist es auch nicht gerade schön für sie, jedoch ist es da nicht so schlimm, wie wenn sie selbst ein Pflaster bekommen würde.
    νєяgαηgєηнєιт: Jae lebte beinahe ihr ganzes Leben in der Stadt Seoul, Südkorea. Ihre Mutter ist eine berühmte koreanische Schauspielerin und ihr Vater ist tatsächlich ein japanischer König! Ihre Eltern haben nie geheiratet sondern hatten nur eine geheime Affäre. Aus dieser ist durch Zufall Jae entstanden. Die meiste Zeit lebte sie bei ihrer Mutter in Seoul, aber in den Ferien etc war sie öfters auch bei ihrem Vater. Sie hatte früh schon mehrere Schauspielrollen und mit 14 fing sie an für so berühmte Marken wie Chanel, Dior, Saint Laurent etc zu modeln. Daher, das ihre Eltern nie geheiratet haben, hat sie 2 Nachnamen. Einmal Lee (der Nachname ihrer Mutter) und einem Minatozaki (der Nachname ihres Vaters). Sie stellt sich 99% der Menschen denen sie begegnet als Jae-yeong Lee vor. Der restliche 1% besteht aus ihrer Familie, ihrem BFF und den wenigen Menschen die wissen, dass sie eine japanische Prinzessin ist. Dank ihren Eltern ist sie auch sehr vermögende, um nicht zu sagen sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr seeeeeeeeeehr reich. Doch sie bildet sich nichts drauf, wünscht sich manchmal sogar, dass sie ein normales Leben führen könnte. Mit Anfang 16 hielten ihre Eltern es für eine gute Idee, sie auf ein Internat zu schicken.
    ѕσηѕтιgєѕ:
    -Sie läuft gefühlt täglich gegen Türrahmen. Auch gegen Bäume, Leute, Schilder und sonstigen Kram läuft sie relativ oft. Früher war es noch witzig, aber mittlerweile nervt es sie eher. Ihre Freunde etc finden das jedoch immer noch total witzig und lachen sich deswegen immer kaputt.
    -sie hatte mal eine Diskussion mit ihrem BFF, ob es "die Nutella" oder "das Nutella" heißt und um ihn ein wenig zu ärgern, sagt sie in seiner Gegenwart nur "der Nutella"
    -ihr BFF und sie haben öfters solche sinnlosen Diskussionen zum Beispiel "Nutella mit, oder ohne Butter?" oder "Eistee Pfirsich oder Eistee Zitrone?"
    -sie und ihr BFF kennen sich schon seit Kindertagen und sind ein Herz und eine Seele, auch wenn das für andere manchmal nicht so aussieht, da sie sich auch mal ganz gerne ärgern etc. Dadurch das sie sich schon so lange kennen, sind sie auch sehr vertraut miteinander.
    -dadurch das sie und ihr BFF so vertraut miteinander sind, dachten schon viele sie wären zusammen oder so
    -von einem ihrer früheren Lehrer wurde sie immer für 10 gehalten und da sie relativ klug war und so Sachen, hat er auch gesagt das solche Kinder in seiner Zeit als altklug bezeichnet wurden. (sie war da 14) Deswegen macnt ihr BFF sich einen Spaß daraus, sie so manchmal zu nennen.
    -sie trägt als eines der wenigen Mädchen nicht immer die Schuluniform. Manchmal taucht sie einfach in einer normalen Jeans auf, zieht einen komplett anderen Rock an, zieht andere Oberteile etc an. Ihr ist es ganz einfach egal, ob die Lehrer das jetzt toll finden oder nicht. Sie zieht die Schuluniform eigentlich nur an, wenn sie im Stress ist, weil sie sonst nicht genug Zeit hat sich ein Outfit zusammen zu suchen. Bei sowas ist sie manchmal auch paar Stunden beschäftigt (kommt drauf an wie viel Zeit sie hat), da sie einfach viel zu viele tolle Klamotten hat^^
    gєѕριєℓт νση: Bonnie

    16
    Lilith Grey

    ηαмє: Lilith Grey
    ηι¢кηαмє: Lil, Lili, Luzifers Tochter höchstpersönlich, Hexe, Satansbraten, gefallener Engel
    αℓтєя: 17
    gєѕ¢нℓє¢нт: weiblich
    кℓαѕѕє: 11
    zιммєя: Rabenschwarz wenn möglich:)
    αυѕѕєнєη: Lilith ist ein relativ hübsches Mädchen. Sie hat lange schwarze Haare mit leichten Wellen. Ihr linkes Auge hat ein strahlendes Meerblau und ihr rechtes Auge hat ein schönes Waldgrün. Sie sind von dichten, langen, tiefschwarzen Wimpern umrahmt, die ihre verschieden farbigen Augen noch einmal zusätzlich hervorheben. Lilith hat leicht gebräunte Haut und volle, rote Lippen. Sie hat mehrere Ohrlöcher und ist 1,73 m groß. Lilith ist schlank und sportlich gebaut. Ihre Nägel sind fast immer schwarz lackiert und oftmals hat sie ein paar silberne Ringe an. Sie trägt hauptsächlich schwarz und es sind manchmal auch ein paar silberne Ketten an ihren Klamotten, oder sie hat silbernen Schmuck an. Noch zu erwähnen ist, dass sie eine Narbe in der Nähe ihrer Wirbelsäule hat, die einer Einstichstelle eines Messers gleicht. Lilith hat eine komplett schwarze, kleine Schlange auf ihrer linken Schulter tätowiert. Ein kleines, gebrochenes Herz, lässt sich an der linken Seite des rechten Mittelfingers finden. Ihr letztes Tattoo lässt sich in der Nähe ihres Knöchels finden (fast auf ihrem Knöchel, nur ganz knapp darüber) und lässt sich als "666" erkennen.
    *ℓιηк: coming soon
    ¢нαяαктєя: Von ihrem Vater wurde sie schon früh zu Ruhe und Distanz erzogen. Lilith hat ein ausgezeichnetes Pokerface. Sie nimmt selbst einen Schlag ruhig lächelnd und ohne mit der Wimper zu zucken entgegen. Somit ist es eben schwer, wirklich zu Lilith durchzukommen, da es fast unmöglich ist durch diese ruhige und gefasste Fassade zu blicken. Beleidigungen verlassen ihren Mund ganz sanft und lieblich, während sie engelsgleich lächelt. Dieses Verhalten treibt viele nicht gerade selten zur Weißglut. Passend dazu lässt Lilith sich nicht bevormunden und gibt ihre Meinung immer außerordentlich direkt kund. Sie ist erstaunlich abgebrüht und könnte seelenruhig über Leichen gehen. Sie ist erstaunlich mutig und auch wenn manch anderer vermutet, dass die Fassade nur dazu dient, um eine verletzliche Seite zu verstecken, so liegt man falsch. Obwohl Lilith manchmal so scheint, als hätte sie keine richtigen Gefühle, hat sie diese durchaus. Sie weiß welche Schalter sie umlegen muss, um das zu bekommen was sie möchte. Dazu nutzt Lilith meist ihre Intelligenz und ihren Charme, sowie ihr Aussehen. Lilith versteckt dazu ausgezeichnet ob sie jemanden mag, oder nicht, da sie jeden gleich behandelt, nur werden diejenigen, die sie nicht mag gnadenlos, aber auch unbemerkt benutzt und ausgebeutet. Lilith zieht eben aus allem ihren Nutzen und ihren Vorteil, ist dadurch aber keinesfalls egoistisch, denn sie kann durch ihre Distanz zu allem und jeden außerordentlich gut zu hören und mit einer ganz anderen Sicht die Probleme bewerten. Viele haben auch Respekt vor ihr, was wohl an ihrem beständigen Lächeln liegt, egal ob man sie beleidigt oder sie gar verletzt. Sie lächelt einfach weiter, es scheint nicht immer zu ihr durchzudringen und das tut es tatsächlich nicht, denn Liliths Psyche ist unglaublich stark und kaum zu brechen. Sie ist in tiefem Herzen eigentlich unglaublich loyal und tatsächlich eine gute Freundin.
    нσввуѕ: Skaten, Messer werfen, Schlagzeug und Klavier spielen, zeichnen und Boxen
    Äηgѕтє: Tiefe Gewässer
    ѕтäякєη:
    -Schnelligkeit/Wendigkeit/Reflexe/Körperbeherrschung/Beweglichkeit: Sie hat eine außerordentlich gute Körperbeherrschung und ist sehr beweglich. Außerdem hat sie einen perfekten Gleichgewichtssinn. Lilith ist äußerst schnell und wendig. Außerdem hat sie sehr gute Reflexe.
    -Fäuste/Waffenumgang/Zielsicherheit/Kämpfen: Sie kann recht Feste und sicher zuschlagen. Auch ist sie im Umgang mit allen möglichen Waffen sehr gut und hat außerdem noch eine unglaublich gute Treffsicherheit. Lilith kann richtig gut kämpfen und kann auch sehr viele Kampfarten.
    -Technik: Sie hat ein großes technisches Verständnis und kann hacken, programmieren, etc
    -Analyse und Intelligenz: Lilith ist sehr gut darin Menschen und ihr Umfeld zu analysieren, ihr fallen Veränderungen und Gefühle sehr schnell auf. So erkennt sie ausgesprochen gut ob jemand lügt oder nicht, oder wie jemand eben wirklich fühlt, oder wie sich die Gefühle verändern wenn etwas bestimmtes gesagt wird. Sie ist überdurchschnittlich intelligent, was IQ und EQ betrifft. Sie kann Menschen dadurch schneller verstehen als andere, logische Vorgänge schneller erkennen. Sie ist gut im Pläne schmieden und Dinge lernen. Ihr Wissen ist recht groß, was sich auch immer wieder im Unterricht zeigt.
    -Manipulationskünste: Sie kann Menschen außerordentlich schnell um den Finger wickeln und weiß genau welche Schalter sie umlegen muss, um das zu erreichen was sie will. Parallel dazu kann sie Menschen auch sehr schnell fertig machen. Sie weiß eben auch schnell was sie sagen muss um jemanden zu zerstören. Sie setzt hier auch häufig auf Charme.
    -Pokerface: Sie hat ein ausgezeichnetes Pokerface und wenn sie es aufgesetzt hat, kann man ihr ihre Gefühle nicht mehr ansehen.
    -Psyche: Liliths Psyche ist sehr stark und somit kaum zu brechen.
    -Zuhören: Unerwarteter Weise ist Lilith eine sehr gute Zuhörerin und kann bei Problemen zumeist keine schlechten Ratschläge geben.
    -Kunst: Lilith zeichnet und malt nicht allzu schlecht. Eigentlich unerwartet gut.
    ѕ¢нωä¢нєη:
    -Falsche Wahrnehmung ihres eigenen Körpers: Lilith nimmt sich selbst nicht so wahr, wie es andere tun. Daraus entstand eine mal mehr und mal weniger stark ausgeprägte Esstörung. Mittlerweile hat sie es wieder halbwegs im Griff.
    -Schwimmen: Lilith kann nicht schwimmen, hat gar Angst vor tiefen Gewässern.
    -Schlafstörungen: Lilith leidet unter Alpträumen und hat somit nicht den erholsamsten Schlaf. Wacht mehrmals die Nacht auf; schreit meist alles zusammen.
    -Verzerrte Wahrnehmung: Manchmal, kann es sein, dass Lilith Sachen sieht die nicht da sind, oder sie plötzlich Dinge von früher wiedererlebt.
    -Panikattacken: Manchmal neigt Lilith zu Panikattacken, noch ist nicht klar wieso.
    νєяgαηgєηнєιт: Früher wurde Lilith in der Schule wegen ihrem Aussehen gemobbt. Der einzige der zu ihr hielt, war ihr Bester Freund. Als Lilith 15 war, ist ihr großer Bruder gestorben, zu diesem hatte sie eine enge Bindung. Als sich, als Lilith 16 war, auch noch ihr Bester Freund von ihr abwendete, war es für sie endgültig vorbei. Sie hatte sich schon wegen dem Mobbing ein wenig verändert. Nach dem Tod ihres Bruders war die Veränderung noch einmal etwas mehr und als ihr Bester Freund sie verließ, konnte man ihre Veränderung eindeutig erkennen. Sie war immer häufiger in Prügeleien verwickelt, kümmerte sich nicht mehr wirklich um ihr Leben, hatte praktisch keine richtigen Gefühle mehr und benahm sich generell einfach sche!ße. Sie wurde von ihren Eltern zum Psychiater usw geschickt, jedoch brachte das überhaupt nichts. Ihre Eltern beschlossen dann irgendwann, sie auf ein Internat zu schicken, damit sie evtl wieder zur Vernunft kommt.
    ѕσηѕтιgєѕ:
    -sie wurde an einem Freitag dem 13ten geboren
    -hatte schonmal Nahtod Erfahrungen, da sie mal von einem Auto angefahren wurde
    gєѕριєℓт νση: Bonnie

    17
    Mai Tendi ηαмє: Mai Tendi ηι¢кηαмє: könnte eventuell noch im RPG kommen, aber an sich hat Mai keinen. αℓтєя: 16 gєѕ¢нℓє¢н
    Mai Tendi


    ηαмє: Mai Tendi

    ηι¢кηαмє: könnte eventuell
    noch im RPG kommen, aber an sich hat Mai keinen.

    αℓтєя: 16

    gєѕ¢нℓє¢нт: weiblich
    кℓαѕѕє: 10

    zιммєя: Veilchenblau, wenn das okay ist?^^

    αυѕѕєнєη: Mai hat sehr lange aschblonde Haare die sie entweder offen oder in einem Zopf trägt. Sie ist sehr blass und ziemlich groß ( 1,78 ). Ihre Gesichtszüge sind ziemlich markant, sie hat hohe Wangenknochen und immer tiefe Augenringe, weil sie viel zu wenig schläft. Ihre Augen sind tief Blau und sie hat lange schwarze Wimpern die ihre leicht rot angehauchten Lippen gut betonen. Alles in einem ähnelt ihre dürre und trotzdem sportliche Art irgendwie einer Gottesanbeterin.

    *ℓιηк:
    https://www.pinterest.de/pin/580542208225204651/

    https://www.pinterest.de/pin/580542208213436364/

    ¢нαяαктєя: Mai ist ungefähr das was jeder normale Mensch als komplett durchgedreht bezeichnen würde. Sie scheut sich nicht davor Streit mit jedem zu beginnen der sie nervt und hat schon ein paar Menschen auf dem Gewissen. Sie ist ein absolut unberechenbarer Psycho mit einer Bipolarenstörung aber, wenn sie jemanden wirklich mag würde sie alles für den Jeniegen tun und ist fast schon nett. Mai ist intelligent, der Sarkasmus in Person, lustig, prinzipiell hasst sie alle Menschen und findet das es erlaubt sein sollte sich gegenseitig umzubringen. Vielleicht sollte man auch sagen, das Mai nicht immer so ist/war. Manchmal in einem guten Moment kann sie auch sehr ruig und besonnen. werden. Generell ist sie krankhaft Ergeizig und versucht immer die beste in allem zu sein, wodurch sie viel zu wenig Schlaf und Ruhe bekommt.

    нσввуѕ: zeichnen, schreiben, lesen, Basketball, Schach und Handball

    Äηgѕтє: Mai hat panische Angst davor anderen zu vertrauen und das andere sie eventuell verraten könnten, wodurch sie manchmal in schwierigen Situation Panikattacken und/oder Bewegungsunfähigkeit erleidet. Außerdem, hat sie bei jeder Spinnnen Art ziemliche Angstzustände.

    ѕтäякєη: Mai ist eine ausgezeichnete Schachspielerin, versteht es Menschen zu provozieren und/oder sie dazu zu bringen einen Streit anzufangen und natürlich kann sie sich in solchen Situationen sowohl verbal, als auch, kognitiv verteidigen.

    ѕ¢нωä¢нєη: sie ist leicht reizbar, kann sich schwer unter Kontrolle bringen, kann anderen Menschen nicht vertrauen und leidet an einer Bipolarenstörung, die sie nur durch Medikamente unter Kontrolle halten kann.

    νєяgαηgєηнєιт: Mai war mal glücklich. Ihre Familie war sehr reich und ihre Eltern, ihre kleine Schwester und sie waren eine perfekte Vorzeige Familie, doch wie man sich denken kann hatte dieses Glück irgendwann ein trauriges Ende.

    Es war einmal, ein kleines Mädchen im Alter von sieben Jahren mit dem Namen Mai, das an einem Nachmittag von der Schule zurück nach Hause kehrte. Sie verstand nicht wieso ihr Daddy in der Küche weinte und immer wieder sagte das es nicht seine Schuld gewesen war, dass ihre Mutter ihn dazu gezwungen hatte das zu tun. Dieses kleine Mädchen verstand auch nicht, warum die schönen weißen Marmorwände in der Küche mit einer roten Flüssigkeit besprizt waren. Sie verstand auch nicht warum ihr Daddy nicht wollte das Mai ihre kleine Schwester Alice und ihre Mummy sah. Genauso wenig wie sie verstand warum ihr Daddy von Männern in weißen Kitteln abgeholt wurde, wärend andere Menschen in Uniformen ihr Haus mit gelben Absperrband beflasterte und warum sie bis sie in das Internat kam, bei ihrer Tante und Cousine leben musste. Ende.

    ѕσηѕтιgєѕ: sie ist homosexuell.

    gєѕριєℓт νση: Louisa ^^

    18
    Irene Harper ηαмє: Irene Harper ηι¢кηαмє: / αℓтєя: 17 gєѕ¢нℓє¢нт: weiblich кℓαѕѕє: 11 zιммєя: Rabenschwarz α
    Irene Harper


    ηαмє: Irene Harper
    ηι¢кηαмє: /
    αℓтєя: 17
    gєѕ¢нℓє¢нт: weiblich
    кℓαѕѕє: 11
    zιммєя: Rabenschwarz
    αυѕѕєнєη: Irene hat mittellange, hellbraune Haare. Oft trägt sie ihre Haare in leichten Wellen und offen. Sie ist ungefähr 1,75m groß und sehr schlank. Ihre Augen sind in einem sehr hellen blau, die durch ihre dichten, schwarzen Wimpern betont werden.
    *ℓιηк: https://pin.it/7BY7mdh
    ¢нαяαктєя: Irene ist sehr temperamentvoll, wenn ihr etwas nicht passt spricht sie es ohne zu zögern aus. Dabei ist ihr egal, was andere Leute von ihr halten. Ehrlichkeit ist ihr absolut wichtig, auch wenn sie es selbst damit nicht immer so genau nimmt. Für kleine Notlügen ist sie immer zu haben, besonders wenn sie ihr dadurch einen eigenen Vorteil verschaffen. Alles in allem ist Irene aber eine sehr offenherzige und freundliche Person. Wenn sie neue Leute kennenlernt ist sie immer erstmal etwas zurückhaltender und analysiert jede Situation bevor sie sich einmischt. Irene ist Perfektionistin und hat einen Hang zu Verbotenem. Wenn sie gerade nicht weiter kommt kann sie sehr manipulativ und heuchlerische werden. Wem sie nicht zu 100% vertraut, sollte sich nicht darauf verlassen, dass sie ihm hilft oder fair gegenüber ist. Außerdem ist Irene sehr wortgewandt, sie weiß ganz genau, wie sie etwas ausdrücken muss, damit es keine eindeutige Lüge ist.
    нσввуѕ: lesen, Kampfsport, Cello spielen
    Äηgѕтє: Irene hat eine Aquaphobie. Sobald jemand nur ein Glas Wasser verschüttet bekommt sie Panik und braucht lange um sich wieder zu beruhigen. Schwimmen ist für sie unmöglich. Sobald sie mit dem Kopf unter Wasser ist bekommt sie eine Panikattacke. Duschen kann sie nur, wenn sie sich mindestens eine halbe Stunde (innerlich) darauf vorbereitet hat. Wasser ist für sie der absolute Horror.
    ѕтäякєη: Irene ist ein absolutes Ausnahmetalent im Cello spielen. Es ist ihre große Leidenschaft und sie wüsste nicht, was sie ohne die Musik tun sollte. Auch wenn man es ihr nicht unbedingt ansieht, ist sie auch sehr gut im Kampfsport.
    ѕ¢нωä¢нєη: Wasser und ihr ständiger Drang alles perfekt machen zu wollen. Außerdem ist sie eine miserable Köchin.
    νєяgαηgєηнєιт: Irene wuchs zusammen mit ihrem kleinen Bruder in der Nähe von Inverness auf. Als sie 12 Jahre alt ist, machen ihre Eltern mit ihr und ihrem kleinen Bruder Urlaub am Meer. Als sie baden gehen, geraten ihre Mutter, ihr Bruder und sie in eine (Rip)Strömung. Irene kann gerade noch vor dem Ertrinken gerettet werden. Ihr Bruder und ihre Mutter sind starben allerdings. Seit dem hat sie Angst vor Wasser. Ihr Vater hat sich danach in sich zurückgezogen und ist in seiner Trauer gefangen, weshalb Irene ihm nicht noch mehr Kummer aufbürden will und ihre Angstzustände so weit es geht geheim hält.
    ѕσηѕтιgєѕ: /
    gєѕριєℓт νση: Shadow

    19
    Eliza Silver ηαмє: Eliza Silver ηι¢кηαмє: Liz (so wird sie immer genannt, nur Luciana nennt sie Eliza), Lizzy (von ihren besten Freunden)
    Eliza Silver

    ηαмє: Eliza Silver
    ηι¢кηαмє: Liz (so wird sie immer genannt, nur Luciana nennt sie Eliza), Lizzy (von ihren besten Freunden)
    αℓтєя: 12
    gєѕ¢нℓє¢нт: w
    кℓαѕѕє: 7
    zιммєя: Rosenrot
    αυѕѕєнєη: Liz sieht ihrem Vater sehr ähnlich, während ihre Schwester Jessica ihrer Mutter ähnlich sieht (blonde Haare, kristallblaue Augen). Während ihre Schwester bildhübsch ist, ist sie eher die normalere. Liz hat braune Haare und süße, aber auch hypnotisierende, saphirblaue Augen. Sie ist relativ klein und sieht mega süß aus.
    *ℓιηк: https://www.testedich.de/quiz68/picture/pic_1618868687_5.jpg?1638908005
    (kopiert es bitte nicht, die Bilder hab ich zwar auf Pinterest gefunden, aber die Collage hab ich gemacht)
    ¢нαяαктєя: Liz ist nett, lieb und hilfsbereit. Sie ist etwas schüchtern. Außerdem ist sie nicht sehr mutig und hat vor vielem Angst. Doch wenn es sich um Extremsituationen handelt, würde sie für ihre Freunde alles tun. Sie ist extrem innocent und mega ehrlich und würde nie Lügen. Da sie auch sehr fleißig ist, schreibt sie gute Noten und ist Stufenbeste.
    нσввуѕ: anderen helfen, lesen
    Äηgѕтє: Luciana Pearl, das Internat, Dunkelheit
    ѕтäякєη: nett sein, beliebt, Noten, nicht lügen
    ѕ¢нωä¢нєη: oft ängstlich, schüchtern, ihre Vergangenheit
    νєяgαηgєηнєιт: Eigentlich ist ihre Vergangenheit normal, wie bei jedem Kind. Sie hat Eltern (Jay und Emily (beide 40)), die normale Bürojobs haben und eine ältere Schwester Jessica (genannt Jessie). Ihre Mutter kam aus einer normalen Familie, doch die Vergangenheit ihres Vaters bleibt ein Rätsel. Sie weiß nur, dass er aus einer anderen Stadt hierhergezogen ist. Manchmal wacht er mitten in der Nacht auf und hat etwas Trauma von etwas unbekanntem. Das passierte aber immer weniger und jetzt gar nicht mehr. Jetzt ist in der Familie alles normal. Zumindest zuerst. Doch dann hatten ihre Eltern immer weniger Zeit für sie und schickte Jessie auf das Internat, Liz wollte eigentlich nicht auf ein Internat. Doch dann musste sie nach ein paar Jahren. Sie saß schon im Zug mit Koffern usw und dann kam Jessie auf den Bahnsteig zu ihren Eltern, weil sie die Schule beendet hatte. Dann stotterte sie ihnen ein paar Wörter runter, nämlich: "Luciana Pearl... Tod... Mord... Leichen... Stiche...Psyc..." und... fiel tot um. Ihre Eltern erschraken sich sehr, aber ihr Vater hatte einen Gesichtsausdruck, den sie nie gesehen hatte. Er war blass wie ein Gespenst. Vor Angst.
    ѕσηѕтιgєѕ:
    gєѕριєℓт νση: Angela

    20
    Emma Swan

    ηαмє: Emma Swan
    ηι¢кηαмє: Em
    αℓтєя: sie ist 16
    gєѕ¢нℓє¢нт: sie ist weiblich, wie man vielleicht schon denken kann
    кℓαѕѕє: in der 10a
    zιммєя: im Rosenrot Zimmer
    αυѕѕєнєη: Sie hat blonde Haare diese werden von den Spitzen bis zum Ansatz immer dunkel am Ansatz sind sie fast schwarz, sie trägt ihre Haare meist offen, Em hat kristallblaue Augen die einen fast durchdringen, sie trägt nicht viel Schminke nur etwas Eyeliner, Emma hat ist von Natur aus sportlich und schlang, Sie trägt ein goldenes Armband am Handgelenk wo ihre Initialen E.S. eingraviert sind, Em trägt oft grau Tops oder Pullover, eine Rote Lederjacke, schwarze zerrisse Jeans und Stiefel
    *ℓιηк: // (habe ich dir aber mal geschickt)
    ¢нαяαктєя: Sie ist lieb und nett außerdem ist einfühlsam und hört anderen Menschen gern bei ihren Problemen zu und versucht ihnen zu helfen, sie kann aber auch sehr schnell aufbrausend sein
    Mag ich: Bücher, Regen, das Meer
    Mag ich nicht: Pferde, Umweltverschmutzung, Hitze, arrogante Menschen
    Hobbys: Singen, Zeichen und Lesen
    нσввуѕ: Singen, Zeichen und Lesen
    Äηgѕтє: Sie hat Angst davor irgendwann Mal ganz allein zu sein ohne ihre Freunde und Familie
    ѕтäякєη: Sie kann gut anderen Menschen zu hören und helfen und sie hat einen guten Orientierungssinn
    ѕ¢нωä¢нєη: Sie kann zwar anderen Menschen helfen aber selbst kommt sie mit ihren Problemen nicht klar
    νєяgαηgєηнєιт: Sie ist bei ihrer Tante Jas aufgewachsen weil ihrer Mutter kaum Zeit für sie hatte, ihre Tante und ihre Mutter haben dann beschlossen sie auf das Internat zuschicken
    Sonstiges: Sie ist V
    ѕσηѕтιgєѕ: //
    gєѕριєℓт νση: Clarafi

    21
    Luis Claraf Meckenhem

    ηαмє: Luis Claraf Meckenhem
    ηι¢кηαмє: Viele die ihn kennen nennen ihn "Gestörter" oder Lui
    αℓтєя: Zur Zeit ist er 15 Jahre alt, er ist vom 16 Jahre weit entfernt.
    gєѕ¢нℓє¢нт: wie man merkt ist Luis männlich, ist er auch.
    кℓαѕѕє: Zu Zeit ist er in der 9a.
    zιммєя: Luis lebt gerade im Himmel blauen Zimmer
    αυѕѕєнєη: Seine schwarzen Haare sind lockig, aber auch sehr durch einander. Die Haare vor der Stirn sind in der Mitte aufgeteilt. Sie sehen sehr weich aus, was sie auch sind. Die Augen sind etwas schmal und haben die Farbe grau- Grünblau. Diese haben auch eine Schwarze Umrandung. Luis Wimpern sind viele und dick, aber nicht lang. An den Seiten der Augen wirken die auch etwas Rötlich. Seine Augenbrauen sind dick und knicken irgendwann leicht ab. Sein Mund ist schon etwas lang und dünn. Die Hautfarbe von ihn ist weiß. Luis hat ein normal Gewicht und ist 1.89 groß. Muskeln besitzt er nicht, aber er ist keine Nudel. Manchmal wenn er zu viel Süßes isst, bekommt er Pickel die verschwinden wenn er was gesundes isst. Er hat eine Narbe vom Armbruch aus der Zukunft.
    *ℓιηк: https://pin.it/3fPIaxz
    ¢нαяαктєя: Wenn man ihm in einen Wort beschreiben sollte würden viele verrückt sagen. Luis ist oft überdreht und tut Sachen die viele Leute nicht tuen würden. Der verrückte hat kein Feingefühl. Sein Scharm empfinden existiert eigentlich gar nicht. Auch ist er immer zu glücklich, auch wenn er tote Lebewesen aufschneidet würde er ein Lächeln. Eins muss man ihr aber lassen, er ist selbstbewusst. Egal was Lui tut er ist sich sicher. Die Natur findet er toll. Man kann merken das er was hat wenn sie still ist oder sich versteckt, da sie mit Gefühlen von sich und andere nicht umgehen kann. Ab und zu kann sie Gefühle bei anderen nicht einordnen, als weiß nicht ob diese traurig oder glücklich sind.
    нσввуѕ: Seine Hobbys sind zeichnen und nach draußen gehen. Auch ist es mit Menschen was zu machen.
    Äηgѕтє: Die Ausbrüche seines Vater sind einer seiner Ängste. Auch hat er Angst vor der Höhe, ab ungefähr 10m. Die Angst wie sein Vater zu werden ist auch groß, aber wie sein Vater zu werden ist Luis noch sehr weit entfernt.
    ѕтäякєη: natürlich zeichnen und dumme Ideen, aber die meisten dummen Ideen kann dort schlecht machen. Auch sich nicht erwischen lassen.
    ѕ¢нωä¢нєη: wenn jemand länger als eine Minute rum brüllt oder mit seiner Stimme lauter wird kann er einen Nerven Zusammenbruch erleidet, da es ihn zu sehr am die Zeit mit seinen Vater erinnert. Auch ist sein Blut Niederdruck eine Schwäche, da er oft körperlich kalt ist und er umgibt mal so oder wenn er sich zu viel körperlich
    νєяgαηgєηнєιт: Sein Leben war bis zum 8 Lebensjahr nicht wirklich wunderbar. Als er aufwuchs hat sein Vater fast jeden Monat mindestens zwei Wutausbrüche und ließ dieses an seiner Mutter aus. Als seine Mutter mit 5 Jahren Weg rannte ohne Luis waren die drauf Folgenden nächsten 3 Jahre nicht gut für ihn, den nun war er das Opfer. In der Schule war er gut und hatte einige Freunde. Als eines Tages sien Vater ihn das Bein aus Wut brach wurde er ins Krankenhaus gebracht und so kam das Geheimnis vom Vater heraus. Nach einigen Gerichts Terminen wurde dem Vater die Erziehungsberechtigung entnommen. Dann lebte er bei seiner Tante. Als seine eigentliche Schule Schloss entschieden sich beide (Tante und er) für dieses Schule.
    ѕσηѕтιgєѕ: Er macht gerne Sachen die auf der Schule nicht wirklich gesehen sind, aber lässt sich nie erwischen. Wie z.B sich aus dem Fenster lehnen.
    gєѕριєℓт νση: Clarafi

    22
    Mackenzie Frances Ailly ηαмє: Mackenzie Frances Ailly ηι¢кηαмє: Kenzie, Kenz, MackZ, Kenzchen αℓтєя: 14 gєѕ¢нℓє¢нт: w к
    Mackenzie Frances Ailly

    ηαмє: Mackenzie Frances Ailly
    ηι¢кηαмє: Kenzie, Kenz, MackZ, Kenzchen
    αℓтєя: 14
    gєѕ¢нℓє¢нт: w
    кℓαѕѕє: 8
    zιммєя: Rosenrot
    αυѕѕєнєη: Mackenzie würde sich selbst als "durchschnittlich" bezeichnen, das Einzige was sie von den anderen Leuten im gleichen Alter "abhebt" ist ihre Größe, denn im Vergleich zu den restlichen Vierzehnjährigen ist Kenzie relativ klein. Neben ihrer Größe fällt das Gesicht der Schülerin vielleicht ebenfalls noch am ehesten auf. Es ist herzförmig und wird von gewellten braunen Haaren umrahmt, welche ungefähr den gleichen Farbton wie die Augen der Vierzehnjährigen haben. Auf ihrer Nase sind - wenn auch nur schwer erkennbar - einige wenige Sonnensprossen auszumachen. Generell ist Mackenzie relativ schmal und - wie bereits vorher erwähnt - ohne körperlichen Besonderheiten gebaut.
    *ℓιηк: https://i.pinimg.com/564x/3a/7e/73/3a7e73bf35731e1b431e90bfe3d6610f.jpg

    ¢нαяαктєя: Die Vierzehnjährige ist eine eher ängstliche und introvertierte Persönlichkeit, welche sich selten traut aus sich herauszukommen und für sich selbst einzustehen. Bei einer Sache jedoch hat Mackenzie zumindest ein bisschen Selbstbewusstsein - Schule, lernen und so ziemlich alles was damit zu tun hat. Da die Schülerin relativ wenige Freunde hat, ist sie fast immer alleine und da sie es liebt zu lesen und neue Dinge zu lernen beschäftigt sie sich einfach mit ihren Hausaufgaben, dem Jahresstoff verschiedener Fächer oder auch Büchern aus der Bibliothek. Doch auch wenn Kenzie vorgibt, dass alles "perfekt" ist, ist sie tief im Inneren einsam und sehnt sich nach Gesellschaft und zumindest einer wahren Freundschaft.
    нσввуѕ: lesen, lernen
    Äηgѕтє: Spinnen, eine Schande für ihre Familie zu sein, ausgeschlossen zu werden
    ѕтäякєη: unauffällig sein, auswendig lernen
    ѕ¢нωä¢нєη: verletzlich, schüchtern
    νєяgαηgєηнєιт: Mackenzie hatte eine relativ schöne Kindheit, sie wuchs zusammen mit ihrer Zwillingsschwester Rose (kann gerne erstellt werden) in Canterbury auf. Ihre Mutter arbeitete als Chemikerin und der Vater der beiden war als Koch tätig. Um ihren beiden Töchtern die bestmögliche Bildung zu garantieren, wurden diese von ihren Eltern auf das Internat von Luciana Pearl, (logischerweise) ohne aber etwas von deren Absichten zu wissen.
    ѕσηѕтιgєѕ:
    - sie hat eine Schwester namens Rose Persephone Ailly
    gєѕριєℓт νση: Kenzie Glass

    23
    Maik O'Connell

    ηαмє: Maik O‘Connell
    αηяє∂є: Mister O‘Connell
    ƒä¢нєя: Theater, Chemie, Mathe
    αℓтєя: Tja, wenn er das nur selber noch wüsste. Auf jeden Fall ziemlich alt.
    gєѕ¢нℓє¢нт: männlich
    zιммєя: Bronze
    ¢нαяαктєя: Maik O‘Connell ist ein herzensguter Mensch. Er setzt sich immer für seine Schüler ein und steht ihnen mit Rat und Tat zu Seite. Außerdem ist er für jeden Spaß zu haben und wenn er unterrichtet, läuft sein Unterricht immer unvorhersehbar. Es kann schon mal passieren, dass mitten im Chemieunterricht etwas in die Luft fliegt. Er ist absolut verrückt und springt immer wie ein kleines Kind durch die Klasse. Er lebt seine Fächer Theater und Chemie und ist immer mit vollem Einsatz dabei. Auch wenn man ihn für einen absolut verrückten Lehrer halten mag, kann man mit ihm auch sehr ernste Gespräche führen. Man traut ihm vielleicht nicht allzu viel zu, doch er ist sehr gerissen und intelligent.
    αυѕѕєнєη: Maik O‘Connell ist ca. 1,80m groß, normal gebaut und hat einen langen, grau, weißen Bart. Seine Haare stehen ihm immer von allen Seiten ab und sind ebenfalls grau.
    νєяgαηgєηнєιт: Maik kommt aus einem kleinen Dorf in England. Dort ist er aufgewachsen und hat später in Oxford studiert. Nach seinem Studium hat er vierzig Jahre lang in Oxford unterrichtet und geheiratet. Nach dem Tod seiner Frau, engagierte er sich in einem Waisenhaus, bis er auf das Internat von Luciana Pearl stieß.
    Äηgѕтє: Auch wenn man es ihm nicht unbedingt glaubt, hat er unglaublich viel Angst vor Dunkelheit.
    ѕσηѕтιgєѕ: /
    gєѕριєℓт νση: Shadow

    24
    Adele (Ayla) Castellan

    ηαмє: (Adele) Ayla Castellan
    ηι¢кηαмє: Adele ist ihr richtiger Vorname aber Sie hat sich einfach in Ayla umbenannt und ihre Eltern hat das nicht gestört, sie wird auch Ri genannt
    αℓтєя: 17
    gєѕ¢нℓє¢нт: weiblich
    Klasse: 11
    Zimmer: Veilchenblau
    αυѕѕєнєη: Ayla hat den Vorteil, auf die meisten Menschen sehr attraktiv zu wirken, gleichzeitig aber nicht zu auffällig zu sein. Ihre Haare sind hellbraun mit stellenweise dunkleren oder helleren Strähnen, die teilweise gefärbt, teilweise echt sind und insgesamt bewundernswert gesund und glänzend sind. Sie geht tatsächlich regelmäßig zum Friseur und hasst wenig so viel wie Spliss, denn auch wenn sie sich was ihr Aussehen angeht, immer recht locker gibt, will sie fast krampfhaft ausnahmslos immer gut aussehen. Von Kurzhaarfrisuren hat sie sich auch immer ferngehalten, weshalb ihr die Strähnen nun bis über den Rücken reichen und sanft ihr sehr symmetrisches Gesicht umrahmen. Es ist fast erstaunlich, wie glatt und rein ihre Haut ist und immer war. Auch ihre recht dunklen Augenbrauen sind laut ihrer Aussage von Natur aus wohlgeformt, auch wenn sie doch recht häufig zur Pinzette zum Zupfen greift. Ayla's Nase ist sehr gerade und recht schmal, mit leicht breiteren Nasenflügeln. Dazu hat sie gleichmäßig volle Lippen, die normalerweise eine frische rosarote Farbe aufweisen. Ihre Augen sind mit einer hellen grau-grünen Färbung gesegnet, die sie jedoch trotzdem oft mit bunten Kontaktlinsen überdeckt und anschließend behauptet, es sei ihre wahre Augenfarbe. Darum liegen lange und geschwungene Wimpern, die sie oft durch Mascara, aber nur selten durch Fake Lashes verstärkt. Generell setzt sie bei Make-Up auf einen natürlichen Touch, auch wenn sie mehr von dem Zeug benutzt, als sie zugeben würde.
    Ayla's Größe liegt mit 1,67 ein klein wenig über dem Durchschnitt. Sie hat einen schlanken Hals, eher dünne Arme mit filigranen Fingern und keine zu kleine Oberweite. Ihr Bauch ist flach und ihre Beine im Vergleich zum Rest ihres Körpers ziemlich lang. Narben hat sie nur unauffällige und auch diese an Stellen, die normalerweise von Kleidung bedeckt sind.
    Kleidungsstil: Ayla ist sehr modebewusst. Sie stimmt Karl Lagerfelds Zitat "Wer Jogginghosen trägt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren" zu und zeigt sich eigentlich immer gestylt. Over- oder Underdressed gibt es bei ihr nicht, ihre Kleidung ist zwar basic, aber immer aufeinander abgestimmt und ebenso verhält es sich mit ihrem Make-up. Es gibt auch kaum Farben, die Ayla nicht tragen kann, deshalb findet sich in ihrem Kleiderschrank auch so ziemlich alles. Darunter sind auch einige Markenstücke, die sie sich hat schenken lassen oder teilweise auch gestohlen hat.
    *ℓιηк:.//
    ¢нαяαктєя: Auf die meisten Menschen strahlt Ayla etwas Anziehendes aus. Sie wirkt selbstbewusst, charismatisch und freundlich, mal etwas verrückt, mal etwas verschlossen, unfreundlich aber selten. Aber Ayla lügt. Und das so viel, dass sie selbst nicht mehr weiß, wer sie eigentlich ist. Das Mädchen wünscht sich seit jeher nichts mehr, als dass man sie mag und ihr Aufmerksamkeit schenkt. Also hat sie gelernt, den Menschen das zu sagen, was sie hören wollen. Sie hat die Kunst der Schauspielerei geradezu perfektioniert, wobei es natürlich praktisch ist, wenn sie sich bei manchen Dingen nicht einmal sicher ist, ob sie nun wahr oder gelogen sind. Egal, wen sie trifft, sie versucht sofort, genau die Dinge zu erzählen, die sie interessanter machen, ohne dabei zu unglaubwürdig zu werden.
    Ayla liebt es, im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit zu stehen und bewundernde Blicke abzubekommen. Sie scheint immer zu wissen, was sie will und greift auch nicht selten zu moralisch und rechtlich nicht ganz legalen Mitteln, um diese Dinge zu erreichen. Hin und wieder scheint sie auch Spaß daran zu haben, Zwietracht zu säen und ist mitunter nicht unbedingt die Loyalste. Dafür hat sie wirklich ein Talent dafür, sich aus Dingen herauszureden und Ausreden zu finden. Wenn alles nichts hilft, kann die Siebzehnjährige auch super Tränen imitieren und ansonsten fängt sie irgendwo neu an - es gibt schließlich nichts, was sie an einem Ort hält.
    Schon als Kind war Ayla sehr selbstständig, war sie doch auch dazu gezwungen. Das Spinnen von Lügennetzen ist mittlerweile zu ihrem größten Freund und Feind geworden. Einerseits mag sie es, gemocht zu werden, andererseits verdrängt sie krampfhaft die Tatsache, dass die Leute ja nicht sie an sich mögen. Ayla sucht ausnahmslos die Nähe zu Menschen und besonders Menschenmengen, denn sie hat Angst vor den Gedanken, die ihr kommen, wenn sie allein ist. Ohne Ablenkungen fühlt sie sich einfach einsam. Das Mädchen hat sich so sehr daran gewöhnt, Dinge zu verdrehen, dass sie schon gar nicht mehr weiß, wie es ist, die Wahrheit zu sagen. Es erscheint ihr schlicht unmöglich, sich einem Menschen tatsächlich zu öffnen, sich vollständig auf jemanden einzulassen. Oft ist sie sich auch selbst einfach fremd. Im Grunde kennt sie sich selbst nicht viel besser als alle, die ihre Lügen glauben. Sie weiß nicht, wer sie wirklich ist und das macht ihr schon schwer zu schaffen. Gleichzeitig kennt sie aber auch keinen Weg, das zu ändern, denn vor der Wahrheit hat sie Angst. Deshalb fühlt sie sich manchmal auch einfach komplett leer. Sie scheint ja keine eigene Persönlichkeit zu haben - alles nur erschwindelt.
    Im Zuge dieser Art dieser Art des Selbsthasses ist Ayla für Provokationen eigentlich nicht empfänglich. Oft tut sie so, oder spielt die Schüchterne, doch da sie selbst ihr größter Feind ist, machen ihr psychische Angriffe nur selten etwas aus. Panisch wird sie erst dann, wenn wirklich die Gefahr droht, dass jemand sie entlarvt.
    In vielen Fällen greift sie deshalb zur Erpressung. Eine ihrer Lieblingsbeschäftigung ist mitunter, Menschen dazu zu bringen, ihr Geheimnisse zu erzählen. Und sie merkt sich alles, was ihr gesagt wird, um es in passenden Situationen für sich benutzen zu können.
    нσввуѕ: Musik hören
    Äηgѕтє: Ihre größte Angst ist eindeutig, dass jemand herausfindet, wie viel sie eigentlich lügt. Ansonsten spielt sie die verschiedensten Ängste vor allem vor.
    ѕтäякєη:
    -Sie hat ein wirklich gutes Gedächtnis für alles Mögliche. Ob für Namen, Wege, oder dafür, was genau sie wem erzählt hat, sie kann sich quasi alles merken. Nur bei Schulstoff fällt ihr das Ganze nicht so einfach.
    -Ayla ist wahrlich ein Organisationstalent - auch eine Folge ihrer Lügengeschichten. Termine, Geld, Feiern zu takten, fällt ihr außerordentlich leicht, weshalb sie in einer alten Schule auch Leiterin mehrerer Komitees war.
    -Wer hätte es gedacht - Lügen. Ayla kann sehr gut einschätzen, wie weit sie eine Geschichte treiben kann, bis es zu unglaubwürdig wird, wobei sie genau das oft zu einen Spiel macht. Sie kann fast alles ohne mit der Wimper zu zucken vortragen und Emotionen von Trauer bis Freude vorspielen.
    -Empathie. Sie hat meist keine großen Probleme damit, Menschen zu lesen und ihnen beizustehen oder ihre Geheimnisse herauszufinden. Im Zuhören und Trösten ist sie deshalb unschlagbar.
    ѕ¢нωä¢нєη:
    -Einsamkeit. Sobald Ayla allein ist, aber auch unter Menschen, setzen bei ihr sofort unendlich deprimierende Gedanken ein, mit denen sie nicht umgehen kann. Dann wird ihr klar, dass es niemanden gibt, der sie wirklich kennt und sie hat schlicht verlernt, das zu ändern.
    -Fitness. Sie hat es zwar schon öfter vorgegaukelt, wirklich sportlich ist sie allerdings absolut nicht. Ganz grob kennt sie ein paar Selbstverteidigungstechniken, aber ihre Ausdauer und Kraft lässt ebenso zu wünschen übrig, wie ihre Sprints. Schwimmen ganz sie zumindest passabel.
    -Durchhaltevermögen. Ayla neigt dazu, Dinge anzufangen, aber nicht zu beenden - etwa die Schule oder auch andere diverse Projekte. Wenn sie eine Idee hat, steigert sie sich eine kurze Zeit lang total rein, bis sie die Lust verliert. Das Lügen ist hierbei aber ausgeschlossen.
    νєяgαηgєηнєιт: Bevor man ihre Vergangenheit kennt sollte man erst ihre Familie kennen.
    Alya's Dad (Michael Castellan) ist arbeitslos und Alkoholiker.er hat sie manchmal geschlagen und sie hat immer noch eine Narbe an der Schläfe. Ihre Mutter (Jennifer Castellan ) leidet unter Depressionen und ist Putzfrau. Das ist zumindest das Letzte, was Ayla von ihnen mitbekommen hat, tatsächlich hat sie seit ihrem Auszug vor zwei Jahren (Sie ist zu ihrer Tante Rosalie gezogen) keinen Kontakt mehr zu ihnen gehabt und nicht vor, das in nächster Zeit zu ändern. Jetzt zu ihrer richtigen Vergangenheit. Ayla wuchs in keiner schönen familiären Umgebung in einem Vorort von Los Angeles auf. Ihren Eltern war sie ziemlich egal. In Kindergarten und Grundschule war sie eine Außenseiterin und hielt ihre Familiengeschichte schon immer unter Verschluss. Das klappte vor allem deshalb, weil ihre Eltern nie zu Elternabenden o. Ä. erschienen. So richtig begann das Lügen aber, als sie in die Mittelstufe kam, wo niemand sie kannte. Sie hatte genug davon, keine Freunde zu haben, also erschlich sie sich welche. Von da an gehörte Ayla immer zu den Beliebten, Begehrten. In dieser Zeit hatte sie auch so einige Male Probleme mit der Polizei, beispielsweise wegen Diebstahl oder Dokumentenfälschung, bis jetzt konnte sie sich jedoch immer rausreden.
    Mit 15 zog sie von zuhause aus, Sie zog zu ihrer Tante die sie dann zusammen mit ihrem Cousin auf die Schule schickte.
    •Beziehungsstatus: Zurzeit ist sie single. Allerdings hatte sie auch schon echte und erschwindelte Beziehungen, die zumeist allerdings ihrem Vorteil gedient haben.
    ѕσηѕтιgєѕ: Sie spricht fließend Französisches weil sie damit aufgewachsen ist daher hat sie auch ein Französischen Akzent. Ihr Lebensmotto ist: Die Kunst zu Leben besteht darin, zu lernen im Regen zu tanzen anstatt auf die Sonne zu warten.
    gєѕριєℓт νση: Lucia Heart

    25
    Alicia O'Connell ηαмє: Alicia O'Connell ηι¢кηαмє: misslungenes Experiment (von ihren Freunden aus Spaß, wenn sie mal wieder was
    Alicia O'Connell

    ηαмє: Alicia O'Connell
    ηι¢кηαмє: misslungenes Experiment (von ihren Freunden aus Spaß, wenn sie mal wieder was verrücktes tut)
    αℓтєя: 16
    gєѕ¢нℓє¢нт: w
    кℓαѕѕє: 11
    zιммєя: Zitronengelb
    αυѕѕєнєη: Bei Alicia ist die Beschreibung wunderschön schon untertrieben. Sie hat weißblonde, seidige, glänzende Haare (die sind natürlich und nicht gefärbt) und große, blaue Augen, die einen glänzenden Goldschimmer haben. Diese sind umrandet von schönen, langen, dunklen Wimpern. Sie ist ca. 1.70m groß, wobei ihre Beine doppelt so lang sind wie ihr Oberkörper. Außerdem ist sie extrem schlank, obwohl sie sehr verfressen ist. Viele bezeichnen sie als Göttin wegen ihrer Schönheit.
    *ℓιηк: https://i.pinimg.com/736x/0b/f1/78/0bf1787cce9c3cd45ccae398c0044cdd.jpg
    ¢нαяαктєя: Alicia ist extrem scharfsinnig und sieht, hört, riecht, usw Sachen, die anderen erst spät oder gar nicht auffallen. Sie ist temperamentvoll und nimmt kein Blatt vor den Mund. Außerdem ist sie optimistisch, abenteuerlustig, ehrlich, selbstlos, mutig, hilfsbereit, ein Energiebündel und immer für Action, Spaß und verrücktes zu haben. Sie ist auch mit ihren IQ von 170 extrem intelligent und liebt Chemie. Allerdings fliegt bei ihr wenn sie ernst irgendwas macht, anders als bei ihrem Vater nichts in die Luft. Aber nur wenn sie etwas ernst macht und weil sie manchmal extrem crazy sein kann und oft nicht ernst ist...
    нσввуѕ: irgendwelche komische Experimente machen, Abenteuer mit Freunden, Essen, Spinnen essen (fragt bitte nicht wieso XD), zeichnen, malen, singen (das kann sie erstaunlich gut), essen, den Chemieraum zum brennen oder sogar explodieren bringen (das ist aber ein unfreiwilliges Hobby XD)
    Äηgѕтє: Wenn man das nur wüsste... das weiß eigentlich niemand, aber sie hat Angst vor Spinnen, obwohl sie sie lecker findet. XD
    ѕтäякєη:
    mächtig:
    Sie kann extrem mächtige chemische Lösungen herstellen, die ganze Gebäude zum explodieren bringen können. Chemie ist eine ihrer Leidenschaften und deshalb ist sie richtig gut darin.
    scharfsinnig:
    Das kann ein ziemlicher Vorteil bei gefährlichen Situationen sein.
    intelligent:
    Wegen ihrem hohen IQ ist sie extrem intelligent.
    singen:
    Wenn sie singt, bleiben Leute fasziniert stehen und hören ihr zu, selbst wenn sie nur Alle meine Entchen singt. Es liegt an ihrer Stimme.
    Malen/Zeichnen:
    Sie kann extrem gut malen und zeichnen. Alles was sie malt, sie extrem realistisch aus und kann schon mal andere täuschen, dass sie gegen die Wand laufen.
    Überzeugungskraft:
    Sie kann andere Leute, auch wenn sie eine komplett andere Meinung haben überzeugen oder für eine Sache begeistern.
    nicht lügen:
    Ist wohl ein Vorteil hier. XD
    ѕ¢нωä¢нєη:
    Experimente:
    Da probiert sie ALLES aus und zwar wirklich ALLES. Das kann ihr wirklich Ärger bringen. Hat es ihr auch als sie den ganzen Schulhof aus Versehen gesprengt hat ^^"
    naiv:
    Sie kann etwas bis seeeeehr naiv sein und ist oft zu gutgläubig.
    verfressen:
    Sie ist sehr verfressen und isst ALLES WIRKLICH ALLES und dazu gehören AUCH SPINNEN
    Spinnen:
    Es war ihre Vater Maik O'Connell... Er hatte sie mit Spinnen gefüttert... sie wusste es nicht... und fand sie lecker... aber hat trotzdem Angst vor ihnen, jedesmal wenn sie sie isst...
    νєяgαηgєηнєιт: Eigentlich nicht besonderes, außer, dass sie als sie geboren wurde einen über 100 jährigen Vater und eine seit 10 Jahren tote Mutter hatte. Ihre Freunde sagen manchmal aus Spaß, sie wäre nicht geboren sondern gemacht worden, was auch zur Hälfte stimmt. Eigentlich war es aber nur eine künstliche Befruchtung von Eizelle und Spermâzelle, die eingefroren vor langer Zeit waren, als ihre Eltern noch 30 waren. "Schwanger" war eine Pfanne mit einer chemischen Flüssigkeit. Eigentlich hatte ihr Vater nicht damit gerechnet, dass das Experiment funktionieren würde.
    ѕσηѕтιgєѕ: Sie hat zwei mysteriöse herzförmige Narben an ihrem Handgelenk und ihrem Hals.
    gєѕριєℓт νση: Angela

    26
    Samanthan 'Sam' Crows

    ηαмє:
    ➜ [access denied]
    ηι¢кηαмє:
    ➜ Samanthan 'Sam' Crows
    ➥ “call me sammy and it's the last time you've ever called anyone anything.”
    αℓтєя:
    ➜ 19 Jahre
    gєѕ¢нℓє¢нт:
    ➜ Männlich
    кℓαѕѕє:
    ➜ 13
    zιммєя:
    ➜ Saphirblau
    αυѕѕєнєη:
    ➜ Mit einer Größe von etwa 1.79 Metern schwebt der junge Latino wohl etwa im unteren Durchschnitt für das männliche Geschlecht. Sein Körperbau ist zwar eher drahtig und schlank, jedoch definieren sich unter der Kleidung einige gut aufgebaute Muskeln. Die Haut des jungen Mannes ist in einem verhältnismäßig hellen Ton gehalten, doch aufgrund der mexikanischen Herkunft zunehmend bräunlich.
    Samanthans Gesicht lässt sich gut und gerne als länglich und beinahe eingefallen beschreiben. Unter seinen dunkelbraunen, grünlich angehauchten Augen lassen sich dunkle Schatten wiederfinden, die auf viele schlaflose Nächte verweisen. Sie sind mandelförmig und scheinen einen ziemlich gerne misstrauisch zu beäugen. Die Nase in der Mitte seines Gesichts ist relativ gerade, erinnert sogar beinahe an eine Art Stupsnase, da sie an der Spitze abgerundet ist. Auf ihr lassen sich beim genaueren Hinsehen einige dunkle Sommersprossen lokalisieren, die sich ebenso auf den schlanken Wangen verteilen. Samanthan besitzt geschwungene Lippen, die jedoch relativ unauffällig erscheinen.
    Die dunkelbraunen Haare trägt er in einem Seitenscheitel; sie fallen ihm vorne in schwachen Locken in die Stirn und des Öfteren auch vor die Augen. Hinten besitzt er einen gut erkennbaren Undercut, der relativ hoch reicht, mittlerweile aber schon fast ausgewachsen ist.
    ¢нαяαктєя:
    ➜ Von den meisten wird Samanthan als unglaublich gefühlskalt und abweisend beschrieben. Stets gibt er sich relativ gleichgültig und reagiert meistens emotional gefasst. Zudem ist er wortkarg, führt nur sehr selten lange, intensive Gespräche und kommt mit fast allem, was er sagt, deutlich passiv-aggressiv herüber.
    Dazu hat er eine hohe Geduldsgrenze; wenn ihn etwas stört, dann toleriert er es vorerst und zeigt sein Missfallen mehr durch stetiges Desinteresse. Offensiv oder vulgär wird er dabei meist nicht. Dementsprechend wirkt er emotional unantastbar; er trägt eine Art Maske, durch die niemand sein wahres Gesicht erkennt. Auch körperliche Auseinandersetzungen werden bloß von ihm beendet, aber nie gestartet; es sei denn man berührt ihn unerwartet. Das kann er gar nicht leiden.
    Ein ganz besonderes Merkmal Samanthans sind die typischen zynischen und provokanten Kommentare, die er gerne macht. Egal worum es geht; er kann seine Finger nicht davon lassen. Er macht sich gerne über bestimmte Tatsachen lustig, die für ihn lächerlich erscheinen und zeigt seinen äußerst seltsamen Humor dabei durch triefenden Sarkasmus und scharfzüngige Aussagen, die nicht selten wirklich verletztend sein können. Das merkt er selbst jedoch meist erst, wenn er jemanden richtig zornig gemacht oder sehr gekränkt hat. Manchmal tut es ihm im Nachhinein leid, meistens aber nicht. Oft lässt sich sein sehr gewöhnungsbedürftiger Humor auch als verdammt trocken beschreiben.
    Samanthan ist wirklich verschlossen; den Großteil seiner Zeit verbringt er für sich. Er hat gelernt, dass er in jedem Fall verraten wird, wenn er sich anderen Menschen anvertraut, weshalb er es lieber gleich sein lässt. Vertrauen kann er ohnehin nur sich selbst. Somit ist er durch und durch ein Pessimist und absolut introvertiert. Daher kann man sich ruhig geehrt fühlen, sollte er mehr von sich erzählen als ihm normalerweise lieb wäre.
    Ihm haftet eine gefährliche Ausstrahlung an, die nicht unbedingt täuscht.
    нσввуѕ:
    ➜ [unknown data]
    ➥ “sit down and ask yourself, enano ... who the hell cares?”
    Äηgѕтє:
    ➜ Die krampfhafte Paranoia ist ein ständiger Begleiter Samanthans. Er wird verfolgt; derjenige, den er sich unter seiner effektiven Tarnung versteckt, ist eines der Top Ten Ziele der Regierung. Seinen Geburtsnamen kennen sie, doch sein Gesicht konnte er bisher effektiv vor ihnen verbergen. Auf die Schnelle war ihm kein anderes Ziel passender als dieses Internat, welches den wahren Straftäter unter einer falschen Identität verhüllen soll.
    Dennoch ist die Angst, jemals von ihnen gefunden zu werden, präsenter denn je; sie frisst sich durch sein Bewusstsein und lässt seine Seele leer und gleichgültig zurück. Er hat einen Fehler begangen, den er nicht hätte begehen sollen.
    Verzweifelte Panikattacken sind keine Seltenheit.
    Samanthan ist dadurch sehr sensibel, was Berührungen angeht. Sollte ihn jemand ohne Vorwarnung einfach so berühren oder gar zu nahe kommen, kann er ganz schnell die Beherrschung verlieren.
    ѕтäякєη:
    ➜ Wenn es eines gibt, in dem Samanthan unschlagbar ist, dann wird es wohl das generelle Umgehen mit der Mechanik sowie der Computertechnik sein. Im Grunde sind seine Skills, was das Hacking angeht, wirklich außergewöhnlich. Aber es ist nicht unbedingt verwunderlich, wenn man weiß, dass er beinahe sein ganzes Leben mit so etwas zugebracht hat.
    Zudem sollte man sein körperliches Geschick niemals unterschätzen; zur Vorbeugung hat er sich einige Kampftechniken beigebracht, die einen Konflikt ganz schnell deeskalieren können. Außerdem ist seine Reaktionsgeschwindigkeit beachtlich.
    Samanthan ist gerissen und intelligent; vieles durchschaut er mit nur einem flüchtigen Blick, manchmal jedoch lediglich mit der Unterstützung seines eigenen Implantats (nachzulesen in sonstiges).
    ѕ¢нωä¢нєη:
    ➜ Die immerwährende Paranoia kann durchaus als eine Schwäche angesehen werden; schließlich hemmt sie ihn und treibt ihn schlichtweg in den Wahnsinn. Schleichend, aber sicher.
    Zudem hat er ein verdammt großes Vertrauensproblem und lässt so gut wie niemanden ernsthaft an sich heran, aus der Angst heraus, dass er verraten werden würde. Er misstraut den Menschen mit Leib und Seele, denn sie waren es, die ihm überhaupt erst alles genommen und ihn schließlich in diese missliche Situation getrieben haben.
    Seine emotionale Intelligenz steht beinahe gegen Null. Es fällt ihm zwar nicht schwer, eine emotionale Situation und dessen Gefahr einzuschätzen, doch er kann viele Gefühle überhaupt nicht erkennen und weiß dementsprechend nicht wirklich mit ihnen umzugehen. Auf vieles reagiert er unpassend, dabei scheint ihm die Gefühlskälte kaum von der Seite zu weichen. Dennoch sollte das aber nicht mit seiner Befähigung für Mitleid verwechselt werden; vieles spürt er, zeigt es nach außen hin aber nicht.
    Dementsprechend haftet ihm eine kühle Arroganz an; er weiß ganz genau, zu was er imstande ist und fühlt sich nicht selten als etwas besseres.
    νєяgαηgєηнєιт:
    ➜ [decryption failed]
    ➥ “let me give you some good advice; don't try it again, or I will try you.”
    ѕσηѕтιgєѕ:
    ➜ Von dem Pseudonym 'Zero' hat mittlerweile wahrscheinlich beinahe jeder irgendwann mindestens einmal gehört. Zero ist einer der meistgesuchten Hacker der Regierung. Er kann ohne Probleme jegliche Firewalls überschreiten, Sicherheitssysteme austricksen und gesamte, riesige Unternehmen lahmlegen - und dafür braucht er nicht einmal besonders viel Equipment. Zero ist als gemeingefährlicher Verbrecher bekannt, der schon deutlich zu viele Firmen, Bankunternehmen und Regierungssysteme gehackt und mehr oder weniger bis in den Untergang getrieben hat. Unter der Bevölkerung spricht man von ihm aber viel eher mit den Worten 'Digitaler Robin Hood', denn das erschlichene Geld der Banken brauchte er ganz sicher nicht für sich selbst. Das eigentliche Hauptziel ist dabei jedoch nicht wie von ihm beschrieben Gerechtigkeit. Zero liebt es, Chaos zu veranstalten und dabei die vollkommene Kontrolle über alles zu haben, das Machtgefühl ist hierbei nicht auszuschließen.
    ➥ Das benötigte Equipment beschreibt sich dabei lediglich als ein simples Implantat; es lässt ihn auf ein verschlüsseltes Hologramm zugreifen, welches er nach Belieben einsetzen kann. Dieses Implantat lässt ihn praktischerweise das der Schuldirektorin in gewisser Weise kontrollieren.
    ➜ Samanthan besitzt keine festgelegte Sexualität - er ist demnach allem offen eingestellt.
    gєѕριєℓт νση:
    ➜ callmeholydude

    27
    Haruko Delacroix

    ηαмє: Haruko Delacroix
    ηι¢кηαмє: Haru, das ist der einzige mehr oder weniger akzeptable Spitzname, seiner Meinung nach. Andere Verniedlichungen, oder Abkürzungen gefallen ihm irgendwie nicht so sehr.
    αℓтєя: er ist 17
    gєѕ¢нℓє¢нт: männlich
    кℓαѕѕє: er geht in die zwölfte Klasse.
    zιммєя: Blutrot
    αυѕѕєнєη: Der gebürtige Rumäne hat eine relativ durchschnittliche Erscheinung, jedenfalls vom körperlichem her, wobei man bei ihn eine eher schmale, aber sportliche Figur mit anrechnen kann. Denn aufgrund des vielen und ausgiebigem Trainings ist er ziemlich trainiert und das kann man auch sehen, würde er nicht immer Oversizehoodies und Shirts tragen. Mit seiner Körpergröße von knappen 1.75 ist er vermutlich nicht so groß, aber auch kein Winzling, durch seine Statur kann es aber auch sein, dass er ein wenig größer wirkt, als er ist.
    Eigentlich hat Haru natürlich rote Haare, diese waren immer ziemlich voll, aber nicht lockig, nur etwas gewellt. Dadurch, dass der Junge es aber so satt hatte, diese Haarfarbe zu tragen, wollte er sie blondieren, sein Plan war es, sie hellblond bis platinblond zu färben, jedoch, da er es selbst gemacht hatte, es nicht von Friseur hat machen lassen, und selbst wirklich kein Profi ist, ist es alles andere als Blond geworden. Im Gegensatz zu seinem Plan wurden Harukos rote Haare zu einem hellerem, fast zarten Rosa, beziehungsweise Pink. Es ist kein leuchtender Farbton, grell ist dieser auch nicht, sondern eher sowas wie ein sanftes „Salmonpink“. Natürlich hätte der Siebzehnjährige dieses noch einmal überfärben können, oder sich beispielsweise auch für braun entscheiden können, allerdings gefiel ihm diese Farbe überraschenderweise sowas von gut, dass er diese, zum Leidwesen seiner Eltern, beibehalten hatte.
    Zu seinen Haaren im Kontrast stehen die Augen Harus, diese sind in einem leichtem, grünlichen Ton, welcher relativ hell aussieht. Auch dies ist kein sattes Grün, eher gräulich, oder auch leicht gelblich. Umrandet werden die Augen des Siebzehnjährige von relativ dichten, dunklen Wimpern, und immer ordentlichen Augenbrauen.
    Generell hat Harukos Gesicht etwas Sanftes, sogar fast immer etwas friedliches, aber auch nachdenkliches, an sich, vermutlich liegt es auch an der Ausstrahlung des Jungen, aber er macht einfach einen netten Eindruck, wenn man ihn trifft, jedoch wirkt er ab und an einfach so, als wäre er tief in Gedanken versunken.
    Auf den meist leicht geröteten Wangen und auf der Nase des Jungen lassen sich blasse Sommersprossen erkennen, aber nur, wenn man seinem Gesicht wirklich nahe ist, ansonsten fallen diese nicht wirklich auf. Vielleicht gibt ihm das noch einen Hauch von Sympathie im aussehen, wer weiß.
    *ℓιηк: -
    ¢нαяαктєя: Wie sein Charakter auf Andere Menschen wirkt, kann immer etwas unterschiedlich sein, jedoch macht der Siebzehnjährige meist einen ausgeglichenen, freundlichem, oder nachdenklichen Eindruck auf Andere. Diese drei Eigenschaften machen den Jungen auch aus, wenn man ihn oberflächlich kennt, dann auf jeden Fall. Vielleicht mag er auch anfangs etwas eintönig vom Charakter her wirken, jedoch entspricht dies nicht wirklich dem, wie er ist. Seine Persönlichkeit weist einige Gegensätze auf und ist deswegen recht vielseitig. Beispielsweise ist er freundlich, aber ziemlich verschlossen, oder auch leidenschaftlich, aber schnell von etwas gelangweilt. Haru ist auch relativ leistungsstark und motiviert in Dingen, die ihn interessieren, ansonsten nicht, wenn er in Etwas den Sinn nicht sieht, es nicht versteht, oder unnötig findet, macht er es auch nicht, oder nur sehr oberflächlich. Deshalb kann man dem Siebzehnjährigen auch nicht wirklich zuschreiben, verantwortungsvoll zu sein. Als Kumpel ist er ebenfalls kein so zuverlässiger Typ, jedoch hat er da andere Stärken, zum Beispiel hat er so gut wie immer einen motivierenden Spruch auf Lager, was ab und an ja hilfreich sein kann. Ansonsten kann man ihm auch noch zuschreiben, dass es wohl die Bescheidenheit in Person ist, nie sagt er, dass er etwas gut kann, obwohl dies eigentlich fast ein Fakt ist.
    Ansonsten gibt es noch einige Ding, die er mag, beispielsweise..
    -Freiheit: am liebsten hätte der Siebzehnjährige gar keine Pflichten, älter werden möchte er auch nicht zwingend. Wenn er einfach das machen kann, was er möchte, fühlt er sich wohl und irgendwie auch verantwortlich, für sich selbst, dieses Gefühl liebt er.
    -Dass er seine Hobbys mag, ist vermutlich etwas unnötig zu erwähnen.
    -Tauben: Diese Federviecher findet der Junge einfach knuffig, weil die so dumm und verfressen sind. Weitere Gründe gibt es eigentlich nicht dafür.
    Und im Gegenzug noch etwas, was er sozusagen nicht ausstehen kann..
    -Milchshakes: zwar mag Haruko Milchprodukte generell nicht wirklich, da er diese auch nicht soo gut verträgt, allerdings sind für ihn Milchshakes ein anderes Level von seltsam. Der Versuch, etwas fruchtiges in ein solches Getränk zu fügen, findet er aus irgendeinem Grund einfach inakzeptabel und total verwerflich.
    -Winter: irgendwie mag er diese Jahreszeit so gar nicht, seiner Meinung nach kann man da einfach nichts unternehmen, gerne geht Haruko hinaus, schwimmt im Meer oder geht einfach nur spazieren, all das ist im Winter nicht so wirklich möglich. Da ist ihm der warme Frühling deutlich lieber.
    -Marienkäfer, auch die Gelben: Haru hat einfach Angst vor denen, mehr gibt es da eigentlich auch nicht zu sagen. Sie sind für ihn gruselig, eklig, und sowas alles.
    нσввуѕ: Zu seinen Hobbys zähle auf jeden Fall das Schwimmen, sowie Ballett. Diese zwei Sportarten übt er auch schon seit vielen Jahren aus, ist darin auch ziemlich gut. Jedoch nimmt er sichtlich ungern an sowas wie Wettkämpfen teil, da ihn dies ziemlich stresst und er sich selbst dann unter Druck setzt. Trotzdem machte er schon an dem ein oder anderem bedeutsamen Wettkampf mit, auf Wunsch seiner Eltern. Außerdem hat Haruko ein etwas Talent beim Kochen, jedoch ist er im Gegenzug im Backen eher nicht so der beste, was vermutlich wenig Sinn ergibt, da beides ähnlich ist, aber so ist das bei dem Siebzehnjährigen halt einfach.
    Äηgѕтє: Zu seinen Ängsten gehören auf jeden Fall Marienkäfer. Schon früher empfand er diese gepunkteten Insekten als wirklich gruselig, warum, das weiß er nicht, es war einfach schon immer so. Außerdem hat Haru Angst davor, nicht mehr seine Leidenschaften ausleben zu können, sprich Schwimmen und seine anderen Hobbys. Zudem fürchtet er sich vor Puppen, egal, ob es solche ranzigen, alten Sammlerpuppen, Kinderspielzeuge, oder auch Schaufensterpuppen sind, sie machen ihm alle Angst.
    ѕтäякєη: ⤐Schwimmen und Tanzen, da er dies schon Jahre lang macht, ist er entsprechend gut darin. Auch bei Landesmeisterschaften hatte er im Schwimmen schon teilgenommen, auch, wenn Haru dies nicht wirklich mochte, da er am liebsten nur für sich schwimmen wollen würde. Er ist auch ziemlich gelenkig, so wie stark, was dem noch hinzuzufügen wäre.
    ⤐Verständnis: Haruko ist ziemlich emphatisch und kann gut die Gefühle Anderer nachempfinden und verstehen, dies ist vermutlich eine gute Stärke seinerseits.
    ѕ¢нωä¢нєη: ⤐Er hat eine Lese-Rechtschreibschwäche, kurz „Lrs“ und beherrscht aufgrund dessen die Rechtschreibung nicht wirklich, zudem hat er seine Probleme beim lesen und verstehen von Texten, wird dadurch auch zunehmend unkonzentriert.
    ⤐Selbstvertrauen: damit ist nicht gemeint, dass er schüchtern ist, sondern, dass er seine Fähigkeiten nicht schätzt und sich selbst immer etwas schlechter als alle anderen sieht, als wäre er bei allen Dingen immer im Nachteil.
    νєяgαηgєηнєιт: Hier kann man vermutlich schon sehr früh anfangen, denn Haruko wurde zwar in Rumänien geboren, dort jedoch sofort zur Adoption freigegeben und von einen japanischem Pärchen adoptiert, welche ihm auch diesen Vornamen gegeben haben. Mit diesem Pärchen lebte der heute Siebzehnjährige dann bis zu seinem sechsten Lebensjahr zusammen, bis auch diese ihn wieder in ein Heim gaben, den Grund dafür weiß Haru zwar nicht, doch er vermutet, dass die finanzielle Situation zu schlecht wurde, aber sicher ist er sich da auch nicht. Später wurde er dann wieder „zurück“ nach Europa geholt zu einer französischen Familie, die in Deutschland lebt. Dadurch, dass er mit vielen, sehr verschieden Sprachen schon früh konfrontiert wurde, hat er manchmal so seine Probleme, die richtigen Worte zu finden.
    Das Thema mal bei Seite, schon in jungen Jahren hat Haruko angefangen, zu schwimmen, und ebenso zu tanzen. Dies entwickelte sich immer weiter, von einfachen Hobbys wurden diese beiden Sportarten zu einer Leidenschaft.
    ѕσηѕтιgєѕ: -
    gєѕριєℓт νση: IsMirEgal/ jacky/ yuku

    28
    Kyle North ((red))zum übernehmen freigegeben((ered)) ηαмє: Kyle North ηι¢кηαмє: sein Name ist schon recht kurz. Dafür bracht man nicht a
    Kyle North

    zum übernehmen freigegeben

    ηαмє: Kyle North
    ηι¢кηαмє: sein Name ist schon recht kurz. Dafür bracht man nicht auch noch einen Spitznamen.
    αℓтєя: Kyle wurde am 1. 10. geboren
    gєѕ¢нℓє¢нт: männlich
    кℓαѕѕє: Kyle geht in die 11. Klasse
    zιммєя: Blutrot
    αυѕѕєнєη: Kyle hat relativ lange, von Natur aus, schwarze Haare. Seine Augen sind eigentlich blau, aber er zieht sich meistens rote Kontaktlinsen an. Meistens trägt er seine Cap und seine Kopfhörer. Über die Uniform (die er btw hasst) zieht er meistens seine Jacke an (sieht man auch dem Foto)
    *ℓιηк: https://www.pinterest.de/pin/1042301907481109632/
    ¢нαяαктєя: Kyle ist Humorvoll, selbstbewusst und temperamentvoll. Er ist recht gechillt. Er ist aber auch ein ziemlicher Rebell und macht was ihm eben so passt. Kyle hat sich im Alter von 10 Jahren das Hacken bei gebracht und hackt sich gerne in Websites ein und macht auch des Öfteren illegale Sachen.
    Er wird relativ schnell wütend, allerdings wird er dann leise und macht nichts mehr. Es kann aber auch sein das man dann irgendwas sagt, es reicht schon das Wort 'ok' und das fass läuft über. Dann ist er leise und schlägt ggf. um sich.
    нσввуѕ: Hacken
    Äηgѕтє: Musik, Krach, alles was laut ist.
    ѕтäякєη: Hacken.
    ѕ¢нωä¢нєη: Empathie
    νєяgαηgєηнєιт: Kyle wuchs in einer reichen Familie auf. Seine Eltern waren fast nie zu Hause und so wurde er sehr selbstständig.
    ѕσηѕтιgєѕ:
    gєѕριєℓт νση:

    29
    Daya Blackstone ((red))zum übernehmen freigegeben((ered)) ηαмє: Daya Blackstone ηι¢кηαмє: Da Dayas Name schon recht kurz ist hat sie kein
    Daya Blackstone

    zum übernehmen freigegeben

    ηαмє: Daya Blackstone
    ηι¢кηαмє: Da Dayas Name schon recht kurz ist hat sie keinen wirklichen Spitznamen. Manchmal wird sie allerdings Dayday genannt.
    αℓтєя: Daya ist 13 Jahre alt. Sie wurde am 27. 3. geboren.
    gєѕ¢нℓє¢нт: Daya ist weiblich
    кℓαѕѕє: Daya besucht die siebte Klasse.
    zιммєя: Daya lebt im Zimmer Zitronengelb
    αυѕѕєнєη: Daya hat braune schulterlange Haare. Sie trägt ein Pony. Daya hat große dunkelblaue Augen.
    *ℓιηк: https://www.pinterest.de/pin/1042301907481109359/
    ¢нαяαктєя: Daya ist ein bisschen wie ein Wolf. Sie ist gerne in einer Gruppe und gleichzeitig kann sie auch gut Allein. Sie wirkt auf andere meist sehr aggressiv und egoistisch, dass ist sie aber nicht. Daya würde für die, die sie mag alles tun, allerdings regelt sie das meist mit Gewalt. Sie ist lustig und freundlich wenn sie will. Daya ist eher wild und extrovertiert. Sie pfeift auf regeln und macht gerne verbotene Sachen. Das einzige was sie überhaupt nicht machen würde ist lügen. Auch wenn sie ab und zu doch mal eine Notlüge gebraucht.
    нσввуѕ: Daya hört gerne Musik (vorzugsweise Metal) und turnt gerne.
    Äηgѕтє: Daya hat eine ziemlich große Angst vor allem was spitz ist. Sie hasst außerdem tiefe Gewässer und Clowns.
    ѕтäякєη: Daya kann gut turnen und schlagen.
    ѕ¢нωä¢нєη: Daya ist sehr verletzlich auch wenn man das sind direkt sieht.
    νєяgαηgєηнєιт: Daya wuchs in einem kleinen Dorf auf. Ihr Vater ist war Alkohol abhängig und schlug sie und ihre Mutter oft. Als sie elf wurde kam sie an das Internat. Seit dem war sie nicht mehr zu Hause und hat auch keine Ahnung ob ihre Eltern noch leben.
    ѕσηѕтιgєѕ: -
    gєѕριєℓт νση: Sky

    30
    Antony Barbarossi ηαмє: Antony Barbarossi ηι¢кηαмє: Er wird manchmal 'die Ameise' genannt, meistens aber nur von Leuten, die er
    Antony Barbarossi

    ηαмє: Antony Barbarossi
    ηι¢кηαмє: Er wird manchmal 'die Ameise' genannt, meistens aber nur von Leuten, die er nicht wirklich gut kennt. Der Spitzname leitet sich vom 'Ant'( Englisch: Ameise) in seinem Namen ab. Seine Freunde nennen ihn Anty.
    αℓтєя: Er ist 14 Jahre alt.
    gєѕ¢нℓє¢нт: männlich
    кℓαѕѕє: Er geht in die neunte.
    zιммєя: Er wohnt im Zimmer Blutrot
    αυѕѕєнєη: Antony hat braunrote, wuschelige Haare, die leicht gelockt sind und ihm bis etwas über die Augenbrauen ins Gesicht hängen. Außerdem trägt er einen Undercut. Auf seinem Körper und am meisten im Gesicht sitzen braune Sommersprossen. Antonys Augen sind Himmelblau und sind von hellen, langen Wimpern umgeben. Sein Körper ist relativ klein und schlank gebaut und seine Hautfarbe ist hell, jedoch ein bisschen von der Sonne gebräunt. Auf seiner kleinen Nase sitzt eine Schwarze Brille, mit dicken Gläsern. Er trägt eigentlich immer schlichte T-Shirts und eine lange Jeans.
    *ℓιηк: (also auf dem Test unter meinem Profil "ein paar Zeichenungen von mir" ist Anty drinnen aber man muss das bild jz nd unbedingt einfügen xD)
    ¢нαяαктєя: Antony ist von Natur aus eine lebensfrohe Person. Es ist wirklich schwer, ihm seine gute Laune zu versauen, so glücklich, wie er immer ist. Auch ist Antony ein totaler Nerd und ist immer voll bei der Sache, wenn ihn etwas interessiert. Vor allem Computer und Videospiele sind sein absolutes Hobby. Manchmal sitzt er sogar fast den ganzen Tag vor digitalen Geräten. Er ist ein intelligenter und schlauer Kerl, was auch dazu neigt, dass er manchmal etwas besserwisserisch und ein richtiger Klugscheiśšer ist. Trotzdem ist er nett und man kann sich gut mit ihm unterhalten.
    Mag ich: Antony liebt wie erwähnt Videospiele und digitale Geräte. Außerdem mag er komplizierte Dinge, die sein Gehirn auf die Probe stellen. Also sowas wie Rätsel oder so. Er ist auch ein bisschen vernarrt in Anime und in die japanische Kultur. Man könnte ihn als 'Weeb' bezeichnen.
    нσввуѕ: Eigentlich hat Antony nur das Hobby, zu zocken heh
    Äηgѕтє: Er fürchtet sich nicht wirklich vor etwas, nur davor, dass er es vielleicht lebendig aus diesem Internat schafft...
    ѕтäякєη: Wahrscheinlich ist seine Intelligenz und sein Durchsetzungsvermögen Antonys große Stärke. Aber auch, dass er gut mit Technik umgehen kann und dass er immer gut gelaunt ist, kann manchmal als Stärke gelten.
    ѕ¢нωä¢нєη: Er ist extrem unsportlich und somit weder stark noch flink. Bei einer Prügelei oder so ähnlichen Situationen wird es wohl schlecht für ihn aussehen.
    νєяgαηgєηнєιт: Schon früher war Antony begeistert an Computern. Sein Vater, der glücklicherweise ein wahres Computergenie war, brachte seinem Jungen in frühen Jahren vieles bei. In der Grundschule gewann Antony sogar ein paar Preise, von Mathe oder sonstigen Wettbewerben.
    ѕσηѕтιgєѕ: Da er ja halb italienisch ist, spricht er mit leichtem Akzent.
    gєѕριєℓт νση: lalaaa

    31
    Victor Silver

    ηαмє:
    » Victor Silver
    ηι¢кηαмє:
    » Vic
    αℓтєя:
    » 17
    gєѕ¢нℓє¢нт:
    » Männlich
    кℓαѕѕє:
    » 12
    zιммєя:
    » Pechschwarz
    αυѕѕєнєη:
    » Mit einer Größe von 1.81 scheint Victor doch den ein oder anderen in seiner Umgebung zu überragen. Er ist durchaus kräftig gebaut, hat aber mit einer akribischen Präzision auf ein schlankes und graziles Erscheinungsbild geachtet. Auf seinem Körper verteilen sich genbedingt einige unterschiedlich große Muttermale, wobei die meisten nicht größer als eine kleine Stecknadel sind. Sie fallen zudem nicht sonderlich auf, sind jedoch trotzdem ein nettes Detail. Blasse Haut zeichnet ihn ebenso aus, die aber vor allem durch das dunkle Haar in einem starken Kontrast steht.
    Mit einer schmalen Gesichtsform und hohen, attraktiven Wangenknochen ließe sich der junge Mann leicht mit dem allgemeinen Schönheitsideal der Menschen vergleichen. Eine unauffällige, doch recht spitze Nase lässt sich in der Mitte seines Gesichts lokalisieren, während blasse, mittelmäßig volle und wenig geschwungene Lippen etwa eine Daumenbreite darunter aufzufinden sind. Schmale, hübsche Augen mussten einen wohl vor einiger Zeit noch durch zwei schwarze Knöpfe angeschaut haben, mittlerweile besitzt nur noch das linke die angeborene, schwarz erscheinende Farbe. Bei genauerem Hinschauen lässt es lediglich als ein außerordentlich dunkles Braun beschreiben, welches bei dem geeigneten Lichteinfall gut zu erkennen ist. Hierbei könnten sogar golden angehauchte Sprenkel um die Pupille herum erkannt werden. Dem rechten Sehorgan wurde jedoch übler mitgespielt. Darüber zieht sich eine mittlerweile längst verheilte, leicht sichelförmige Narbe. Das Auge ist aufgrund dieser schweren Verletzung aus der Vergangenheit milchig weiß geworden; logischerweise ist er auf diesem blind. Doch trägt jenes nur zu seiner rätselhaften Erscheinung bei, da er jeglichen Fragen darüber geschickt ausweicht.
    Eine ähnliche Farbe wie das übriggebliebene, sehfähige Auge besitzen auch seine schwarzen Haare. Sie sind kurz und aus ästhetischen Gründen unordentlich geschnitten, auf der linken Seite besitzt er jedoch einen mittelmäßig hohen Sidecut.
    ¢нαяαктєя:
    » Obwohl sein Charakter generell relativ schwierig einzufassen ist, scheint der junge Mann alles in allem wohl meist ziemlich gelassen zu sein, so kommt er mit den meisten Menschen ausgesprochen gut klar und besitzt ein gesundes Maß an Selbstbewusstsein. Selten trifft man ihn ohne das allbekannte, selbstsichere Schmunzeln auf den Lippen an.
    Der junge Mann hat eine äußerst interessante Ausstrahlung. Auf viele wirkt er aufgrund seiner außergewöhnlichen Erscheinung und dem damit verbundenen Verhalten irgendwie mysteriös, so als wüsste man nicht gänzlich, was eigentlich seine ursprüngliche Intention hinter alldem sein soll. Besondere Hintergedanken gibt es aber nicht; Victor tut, was ihm gefällt, weil es ihm gefällt. Und das merkt man auch deutlich. Wenn er einen Raum betritt, dann bekommt er öfter den Großteil aller Aufmerksamkeit, und das mit einem gelassenen, ebenso überzeugten Charme, der ungewöhnlich wirkt.
    Der junge Silver äußert sich mit seinem Verhalten eindeutig sehr zuvorkommend und scheint immer ohne Erlass und Ausnahme freundlich zu sein. Er genießt es, aktiv auf andere Menschen zuzugehen, die ihm gefallen. Zudem ist es sichtlich schwer, ihm nicht zu gefallen; dafür müsste man sich schon die größtmögliche Mühe geben und Herzblut in die Sache stecken.
    Eine attraktive Person seines Alters wird niemals außer Acht gelassen; es wäre doch verschwendete Zeit, wenn er sie nicht mit ihr verbringen würde. Victor besitzt nicht bloß eine mysteriöse Ausstrahlung und ein beeindruckendes Charisma - zusätzlich ist er auch außerordentlich charmant und ein absoluter Gentleman, wodurch ihm so einige Leute schon mehr oder weniger glücklich verfallen sind. Ob interessiert oder nicht; Victor ist nicht daran gewöhnt, einfach aufzugeben. Je schwieriger, desto interessanter - so die Regel. Etwas, was man nicht haben kann, ist etwas, was man dringend haben muss. Und doch ist Victor nicht wählerisch. Wenn ihm etwas geradezu vor die Füße fällt, dann nimmt er es liebend gerne an; was sich nicht bloß auf Liebschaften bezieht.
    Victor ist ein großartiger Zuhörer. Er hat ehrliches Interesse an den Menschen in seiner Umgebung und lernt sie gerne besser kennen, was sich durch seine stetigen Nachfragen und den Input nur bestätigt. Auch als Unterstützer fungiert er liebend gerne, wenn er dabei jemandem helfen kann. Ob als emotionale Stütze, einfach nur als Zuhörer oder als jemand, der Vorschläge und Lösungen liefert, ist einerlei.
    Das eigene Herz öffnet er jedoch nur ungern - ebenso wenig spricht er über sich selbst und weicht persönlichen Fragen öfter aus. Wahrscheinlich einer der Gründe, welcher ihn derart mysteriös hält. Kaum jemand weiß wirklich etwas über ihn.
    Sollte man es jedoch einmal bis zu einem tiefgründigeren Victor geschafft haben, wird es schwer, ihn je wieder loszuwerden ... oder sich vor einer Welle des noch nie gekannten Zorns zu schützen, die einen trifft, sobald man ihn hintergeht.
    нσввуѕ:
    » Besonders nennenswerte Hobbies besitzt der junge Mann wohl nicht ... wenn man einmal davon absieht, dass er besonders gerne mit anderen zu flirten scheint, was sich ja nun beinahe zu einer Art Gewohnheit entwickelt hat, die er nicht wirklich ablegen kann oder will.
    Außerdem liest er relativ gerne, und hat mittlerweile ein nennenswertes Interesse für die verschiedensten Märchen entwickelt, die er nicht selten als Metapher benutzt.
    Ansonsten verbringt er seine Freizeit gerne mit anderen Menschen, mit welchen er sich gut versteht und betreibt hin und wieder Sport in einem Verein.
    Äηgѕтє:
    » Victor besitzt eine ungesund ausgeprägte Höhenangst. Das seltsame daran ist, dass es nicht immer so gewesen ist, sondern erst mit der Zeit kam, ausgelöst durch ein nicht zu unterschätzendes Trauma.
    Viel schlimmer ist aber eine andere Angst, die ebenfalls durch das Trauma entstanden ist; die Angst, seine Liebsten zu verlieren oder von ihnen verlassen zu werden, weswegen er absichtlich nie richtig nah an jemanden herankommt und auch niemanden ernsthaft an sich selbst heranlässt.
    ѕтäякєη:
    » Einerseits sind vor allem Victors soziale Stärken hervorzuheben. Meistens weiß er genau, wie er mit einer speziellen Situation umzugehen hat und kann die eigenen Emotionen perfekt kontrollieren, während er die der anderen sehr gut einschätzen und nachvollziehen kann. Zudem hat er ein beachtliches Charisma, welches ihm im Leben schon so einige Türen geöffnet hat.
    Ebenfalls sollte seine Intelligenz und die Gerissenheit niemals unterschätzt werden, ebenso wie sein unerschöpflicher Ehrgeiz. Auch eine extreme Willenskraft lässt sich ohne Frage zu seinen Stärken zählen.
    ѕ¢нωä¢нєη:
    » Eine mögliche Schwäche ist wahrscheinlich die Sturheit und den leichten Gottkomplex, in den er hin und wieder unabsichtlich und meist sogar ungewollt hineinrutscht. Außerdem lässt er sich, vollkommen entgegen seines widersprechenden Verhaltens, wirklich schnell eifersüchtig machen. Und Victor kann verdamm ekelhaft werden, wenn er eifersüchtig ist; so etwas will wohl niemand ernsthaft erleben, auch wenn es ihm im Nachhinein immer schrecklich leid tut. Meist hängt die Eifersucht damit zusammen, dass er von niemandem verlassen werden will und fürchtet, dass es jederzeit geschehen könnte, wenn er jemanden wirklich zu mögen beginnt. Oder mit seinem Gottkomplex. Vielleicht auch beides.
    ѕσηѕтιgєѕ:
    » Zu dem gegebenen Zeitpunkt hat Victor bereits zwei Stiche.
    » Er definiert sich als bisexuell, neigt jedoch mehr zu dem weiblichen Geschlecht.
    » theme song: dance macabre by ghost
    gєѕριєℓт νση:
    » callmeholydude

    32
    Reina De Léon

    ηαмє: Reina De Léon
    ηι¢кηαмє: Manche ihrer Freunde nennen sie “Rei”, woraus der Spitzname “Chiquita” kam, wegen dem Rei Plush Meme von Neon Genesis Evangelion.
    αℓтєя: 16
    gєѕ¢нℓє¢нт: weiblich
    кℓαѕѕє: 11
    zιммєя: Zitronengelb
    αυѕѕєнєη: Reina tritt als sehr durchdringend und selbstbewusst auf, was nicht nur an ihrer Art liegt. Die junge Latina hat wellige, brustlange Haare, die in einem Wolfcut geschnitten sind, hinzufügend hat sie einen Vorhang-Pony. Genau wie ihre Haare sind ihre Augen dunkelbraun, wirken aber fast schon schwarz. Diese sind klein und aufschwingend und fallen so nicht weiter auf, jedoch trägt sie meistens Augenmakeup, welches die Aufmerksamkeit auf ihre Augen wieder zurück richtet. Ihre Nase ist normal groß und ihr Nasenrücken verläuft gerade, jedoch ist ihre Nasenspitze etwas angehoben. Reina hat herzförmige, volle Lippen, welche sie am meisten an ihrem diamantförmigen Gesicht mag. Dieses hat deutliche Wangenknochen, welche ihr etwas Erwachsenes geben.
    Mit ihren 1,69 cm ist sie von normaler Größe, jedoch hofft sie, dass sie noch etwas größer wird. Auch kümmert sich Reina regelmäßig um ihren Körper – was man ihr ansieht. Sie macht verschiedene Sportarten, am liebsten Boxen und Urban Dance, und ist generell eine ziemlich sportliche Person. Deswegen zeichnen sich über ihren ganzen Körper sichtbare, aber nicht wirklich große, Muskel ab. Trotz des Trainings hat sie ausgeprägte Kurven, was daran liegt, dass das Meiste an Sport, was sie betreibt, Cardio ist. Auf ihrer deutlich gebräunten Haut findet man an manchen Stellen Narben, diese merkt man aber nicht besonders stark.
    Reinas Kleidungsstil ist ihren Augen relativ simpel gehalten, aber elegant. Bunte und auffällige Farbkombinationen findet man bei ihr selten, dafür aber Braun und Grautöne. Sie bevorzugt Blazers, hohe Stiefel und Rollkragen-Shirts. Schon hier scheut sie nicht davor Haut zu zeigen, es hält sich aber in Grenzen. Für Events, die nicht professionell oder ‘wichtig’ sind, ändert das sich schnell. Das elegante behält sie bei, aber dann sind Klamotten wie Minikleider und High Heels viel mehr vertreten.
    Wie bereits erwähnt hat die Chilenerin ein selbstbewusstes Auftreten, was besonders an ihrer Haltung zu merken ist. Sie steht meistens aufrecht und gerade, mit ihrem Blick scheint sie manchmal sogar auf Leute herabzuschauen.
    *ℓιηк: /
    ¢нαяαктєя: Wenn man Reina zum ersten Mal trifft, wirkt sie wie eine sehr geordnete und zielstrebige Person – was auch voll und ganz der Wahrheit
    entspricht. Sie ist der Meinung, dass man sich seine Ziele erarbeiten muss, weshalb sie stets etwas tut, um diese zu erreichen. Wenn sie sich erstmal etwas vorgenommen hat, ist es fast schon unmöglich ihr dieses auszureden. Hinzufügend hat die 16-Jährige eine ziemlich starke Überzeugungskraft, weshalb sie auch in Diskussionen und Auseinandersetzungen im Vorteil ist. Sie ist sehr schlagkräftig und wirkt immer fest und sicher in dem was sie sagt (und tut). Über die Jahre hinweg musste sich Reina ständig an neue Situationen und Leute anpassen, weshalb sie mit ungeplanten und plötzlichen Dingen relativ gut klarkommt. Auch in überraschenden und plötzlichen Verhältnisse verliert sie selten den Kopf und denkt stets bevor sie etwas Wichtiges tut. Ihre Entscheidungen fällt sie deswegen meistens mehr rational als emotional, was manchmal schlechte Auswirkungen auf ihre Beziehungen haben kann. Doch sie bleibt lieber sich selber treu, als anderen Personen. Sie ist bereit, Leute aus ihrem Leben zu entfernen, wenn diese in ihrem Weg stehen, noch nie hat sie wirklich alles für jemandem aufgegeben – und sie plant nicht, dies irgendwann zu tun.
    Doch natürlich ist sie nicht immer so ordentlich und anmutig. Wenn man sie für eine Weile kennt, wirkt sie an manchen Momenten schon chaotisch und gar nicht so ordentlich wie sie eigentlich ist. Und obwohl sie eigentlich immer eine angenehme Gesellschaft ist, wird sie auf Dauer viel lässiger und spontaner. Trotzdem behält sie im Hinterkopf immer den Gedanken, nie zu nah an eine Person zu kommen, da dies negative Auswirkungen in der Zukunft haben könnte, was sie um jeden Preis verhindern möchte.
    нσввуѕ: Aufgrund ihres Zieles, Physik zu studieren, verbringt sie sehr viel Zeit damit zu lernen, doch in ihrem Zeitplan ist eigentlich immer etwas Zeit fürs Boxen eingeplant. Sie tut dies schon eine ganze Weile und gibt ihr einen großen Vorteil, sollte sich jemand mit ihr anlegen. Falls sie noch etwas Zeit hat, tanzt sie auch gerne. Dabei handelt es sich meistens um irgendeine Art von Streetdance oder Urban. Zudem mag sie Bullet Journaling.
    Äηgѕтє: Überraschung – Sie hat Angst davor zu scheitern! Der Gedanke, dass ihre ganze Anstrengung und Arbeit für nichts sein könnte, gibt ihr schon etwas Panik, würde dies zur Realität kommen, könnte sie nicht damit umgehen. Und obwohl sie es lieber als Respekt bezeichnet, hat sie eine gewisse Angst vor ihren Eltern und vor ihren Worten. Außerdem fürchtet sich Reina heftig vor kompletter Dunkelheit und von anderen in den Schatten gestellt zu werden.
    ѕтäякєη: Neben ihrer ausgeprägten Fähigkeiten zu überzeugen, ist die Latina eine ausgezeichnete Lügnerin. Es fällt ihr unglaublich leicht, mit einer Geschichte aufzukommen und auch kleine Details lässt sie nicht aus. Hinzufügend hat sie aufgrund ihres Trainings eine sehr gute Ausdauer und körperliche Stärke. Schläge von ihr können ziemlich hart sitzen und obwohl sie es lieber vermeidet, kommt sie mit Schlägereien zurecht. Außerdem kann Reina Sachen sehr schnell lernen und sich merken.
    ѕ¢нωä¢нєη: Reina’s Zielstrebigkeit ist eine Stärke – und eine Schwäche zugleich. Zudem weil sie von ihrer Angst vor dem Versagen, aber auch von dem Wunsch, jeden um sie zu übertreffen, getrieben ist. Wenn sie ein wichtiges, manchmal sogar kleines, Ziel nicht erreichen kann, kann dies sie ein bisschen zerstören, was sie extrem verwundbar macht. In dieser Zeit tendiert sie auch dazu, sich selber von allem in ihrem Leben zu isolieren, was harte Auswirkungen auf Freundschaft u. Ä. hat. Da Reina auch nur vollkommen sich selber vertraut, besteht immer die Chance, dass sie Leute in ihrem eigenen Vorteil betrügen wird. Ihr sind die Schuldgefühle, die damit kommen, bewusst, doch lieber trägt sie diese mit sich herum, als sich eine Gelegenheit entgehen zu lassen.
    νєяgαηgєηнєιт: Reina ist in Santiago, Chile’s Hauptstadt geboren, jedoch haben ihre Eltern sich kurz nach ihrer Geburt dazu entschieden, inndas Heimatland ihres Vaters zu ziehen - Spanien. Trotzdem sind sie während ihrer Kindheit oft ständig innerhalb des Landes herumgezogen, weshalb sie selten echten Anschluss gefunden hat, bis sie, als sie 12 war, nach Deutschland gekommen sind. Eine neue Sprache und Kultur zu erlernen war schon schwer genug, doch die Beziehung mit ihrer Familie machte es nicht besser – Erst war es nur ständiges Vergleichen der Geschwister, später sogar Psychische Misshandlung. Früher hat sie sich noch dagegen gewehrt, doch mit der Zeit musste sie lernen, damit klarzukommen. Die Familie wurde stiller und sie entfernten sich mehr und mehr voneinander. Als dann ihre lang ersehnte Quinceañera, welches ein unglaublich wichtiges Ereignis in ihrer Jugend sein sollte, mit der Begründung, dass ihre Noten “zu schlecht” wären, abgesagt wurde, gingen auch die Überreste an Liebe die sie für ihre Eltern hatte in Flammen auf. Sie hat sich immer viel, fast schon zuviel, in der Schule angestrengt, jedoch hat sie danach Tag und Nachts nicht anderes getan, als zu lernen. Vielleicht tut sie es wirklich für sich selber, vielleicht aber auch nur, weil ein kleiner Teil in ihr hofft, sie könnte damit die Beziehung zu ihren Eltern reparieren. Doch so genau weiß das niemand – nur Reina selber.
    ѕσηѕтιgєѕ: Sie kann fließend Spanisch, Englisch, Deutsch und beherrscht ziemlich gutes Französisch, wobei sie immer einen starken, spanischen Akzent hat. Auf Spanisch kann sie zwischen ihrem chilenischen und spanischen Akzent wechseln, wobei sie den chilenischen bevorzugt. Reina ist bi, jedoch ist sie sich immer noch nicht ganz davon bewusst.
    Dann ein paar Sachen die sie mag weil cool
    •Großstadtlichter bei Nacht - Und alles was dazugehört. Mit Freunden bei Nacht herauszugehen, egal ob in Clubs, Bars oder Restaurants, tut sie gerne, wobei sie dies nicht ganz so oft tut.
    •hübsche Notizen - Mit 11 hat sie über das Internet über aufwendige, aber unglaublich schöne, Notes herausgefunden und von da an, hat sie daran gearbeitet, ihre Schrift zu perfektionieren und hat mittlerweile einen Instagram Account mit 230K Followers, wo sie diese Notizen zeigt.
    Außerdem ist ihr Lieblingsgetränk Iced Shaken Espresso von Starbucks und sie mag Armin Laschet nicht.
    Es sollte noch erwähnt werden, dass obwohl sie sehr wenig Zeit ihres Lebens in Chile verbracht hat, ist sie stark mit der chilenischen Kultur verbunden, weshalb sie dieses auch als ihr wahres Heimatland ansieht.
    gєѕριєℓт νση: gummyflowers 。゚( ゚^∀^゚

    33
    .

Kommentarfunktion ohne das RPG / FF / Quiz

Kommentare autorenew