x

The Royal Academy of Stars - Steckbriefseite

Hier seht ihr die Steckbriefe von: "The Royal Academy of Stars".

    1
    Inhaltsverzeichnis:

    Kapitel 2: Wylan von Emotionally Cold
    Kapitel 3: Alexandra- von Mio Saki
    Kapitel 4: Anastasia- von Ever
    Kapitel 5: Nicolay- von Ever
    Kapitel 6: Gabriella- von Ever
    Kapitel 7: Mila- von Emotionally Cold
    Kapitel 8: Elliot von Miyuna
    Kapitel 9: FREE
    Kapitel 10: Liam- von Lucy
    Kapitel 11: FREE
    Kapitel 12: FREE
    Kapitel 13: Kayla- von Schatten
    Kapitel 14: Octavius- von Jaguar
    Kapitel 15: Ona- von Eremit
    Kapitel 16: Amaterasu- von Eremit
    Kapitel 17: Lysander- von Emotionally Cold
    Kapitel 18: Daisy- von Vanilly
    Kapitel 19: Xavier- von Ever
    Kapitel 20: Clary- von Mio Saki
    Kapitel 21: Kyria- von Nachti
    Kapitel 22: Pelagos- von Nachti
    Kapitel 23: Fynn- von Mio Saki
    Kapitel 24: FREE
    Kapitel 25: Leandro- von Schatten
    Kapitel 26: FREE
    Kapitel 27: FREE
    Kapitel 28: Viola- von Emotionally Cold
    Kapitel 29: Catherine- vom Mio Saki
    Kapitel 30: Amani- von Schatten
    Kapitel 31: Eolas- von Nachti
    Kapitel 32: Luna- von Vanilly
    Kapitel 33: FREE
    Kapitel 34: Séraphine- von Mio Saki
    Kapitel 35: Nehemiah- von Eremit
    Kapitel 36: Tegan- von Ever
    Kapitel 37: FREE
    Kapitel 38: Cammy- von Magor
    Kapitel 39: Raphael- von Jaguar

    2
    Vorname: Wylan Nachname: Beaufort Alter: 18 Sternzeichen: Der attraktive Junge, besitzt das Sternzeichen Wassermann und ist sich daher seines Ranges u
    Vorname: Wylan
    Nachname: Beaufort
    Alter: 18
    Sternzeichen: Der attraktive Junge, besitzt das Sternzeichen Wassermann und ist sich daher seines Ranges und seiner Macht auch vollkommen bewusst
    Herkunftsstern: Velilia

    Charakter: Wylan ist auf der Akademie bekannt wie ein bunter Hund, da er, neben seinem Sternzeichen Rang und seinen selbstverschuldenden Gerüchten, auch als berühmter Nachfahre der Beauforts, einen sehr angesehen Ruf hat. Seine Eltern haben sich nämlich ein berühmtes Modeimperium aufgebaut und sind daher auch stinkreich, was sonst sollte man von einer Blutlinie an Wassermännern und Skorpionen erwarten? Durch den Status seiner Familie, ist er auch der Annahme dass er sich wohl mit Geld ALLES kaufen kann, außerdem ist DER Sportler der Schule des Lacross-teams und selbstverständlich auch ein begnadeter Herzensbrecher, allerdings machte er sich noch nie so die Waffel um die Gefühle anderer, ausgenommen seiner Kumpels und seiner Mutter, seinen Vater kann er nicht wirklich leiden aber dazu kommen wir später noch ausführlicher...James kann wirklich ein ziemliches schwein sein, er kann auf knopfdruck den coolen, arroganten und unnahbaren spielen der nur in diesem einem Moment lebt und auch nur wirklich schwer zu beeindrucken ist, doch die wenigsten die ihn wirklich kennen wissen auch dass Wylan auch sehr loyal und ehrlich sein kann, ein junger souveräner Mann der sich für seine Liebsten eine Kugel einfangen lassen würde und auch sehr empathisch und kreativ ist, allerdings zeigt er diese Seite wohl nur sehr selten von sich. attrsktiv und arrogant, dass schien wohl das Geheimrezept zu sein um Mädchen anzulocken, manchmal könnte man meinen er ist fast schon der klischeehafte Lover-boy, der nur für die nächste Party zu leben schien und von niemandem zu zähmen war ausser der einen perfekten, aus einem kitschigen teenage-highschoolfilm. Nun kommen wir wohl zu seinem Elternhaus, dieses hat James Charakter (leider) auch sehr geformt. Sein Vater ist ein reicher, skrupelloser und gefühlsloser Geschäftsmann, er hat James schon als kleines Kind dazu erzogen den nächsten Nachfahren für sein Modeimperium zu sein, jedoch bekam er von seinem Vater nie wirklich Anerkennung oder Liebe bekommen, ihm wurde immer nur gesagt wie er es besser machen könnte. Eines Tages hat James angefangen selber die autoritäre und undurchdringbare Haltung seines Dad´s anzunehmen, er erlaubt es sich nicht mehr in seine Anwesenheit oder in der von ihm gegenüber Fremden, Emotionen oder Wärme zu zeigen, er ist geübt da drin eine undurchdringbare Miene aufzusetzen und kühl und rational zu handeln, er schafft es auch nicht wirklich sich bei seinem Dad durchzusetzen, jedoch bewundert er ihn auch minimal, neben seiner Verachtung ihm gegenüber, denn sobald sein Vater einen Raum betrat lagen alle Augen auf ihm, auch das hat er sich von seinem Vater abgeschaut und genau so hat er sich auch den Respekt sämtlicher beliebter Jungs verdient, die mittlerweile seine besten Freunde sind. Um ihm herum ist meistens die beliebteste Clique der Schule, dadrin ist auch das angesagte Mädchen Rachel und ein paar andere beliebte Personen, zusammen sind sie meistens das Hauptgespräch der Schule.
    Stärken: Autorität, sportlich, charmant, gute Noten, Frauenheld
    Schwächen: Elternhaus, Gefühle, Durchsetzungsvemögen
    Mag: hübsche Mädchen mit Klasse, seinen Ruf, Reichtum, Scotch
    Mag nicht: seinen Vater, seine Zukunft, Mädchen die Rauchen
    Hobbys: Lacrosse, Kraftsport und Fechten

    Unterrichtskurse: Wappen und Königshäuser, Grundlagen des Kampfes, Romantik
    *AG´s: Fechten und Leiter des Lacrosse
    *Schülersprecher/Schülerkomitee: -
    Zimmer: eins das frei iist

    Aussehen: Wylan ist ein sehr attraktiver junger Mann, seine Ausstrahlung hat etwas warmes und besitzt vor Allem Klasse, er hat hellblonde Locken die ihm leicht ins Gesicht fallen und manchmal seine türkisblauen Augen verdecken. leichte Sommersprossen geben seinem Gesicht etwas kindlich, freches und seine leicht dünneren Lippen sind leicht geschwungen. Sein körper ist muskolös gebaut und er besitzt relativ breite Schultern, trotzdem sieht er nicht auf wie ein Monster voller Muskeln.
    Klamotten: ob Hemden, Pullunder, Pullover oder Westen, meistens trägt er seine Klamotten immer von den teuersten Marken, schliesslich legt er sowie auch seine Elter wert darauf dass er genauso gepflegt aussieht, wie seine Familie ist.
    Gewicht: 80kg
    Merkmale: Wylan besitzt viele einzelne Tatoos auf seinem Körper, wenige japanische Zeichen auf seinen Fingerknöcheln...ein Lorbeerkranz auf seinem Schlüsselbein
    *Link:

    Vergangenheit: Wylan ist recht behütet aufgewachsen, erh hatte aus seiner Sicht keine außergewöhnliche Kindehit, wenn man es als normal betrachten kann in einem riesigen Schloss mit pool, und einen Haufen an bediensteten aufzuwachsen.
    Aussehen des Sterns(planet): Aus Wylans Planet dreht sich alles um die "Society" damit ist das leben der Royals, also seiner Familie gemeint, er selbst hat ja schon oft für Skandale gesorgt. eigentlich ähnelt der ganze Planet eine überdimesionalen Großstadt mit vielen Lichtern. Nachts wenn die 3 Sonnen in seinem Planeten untergegangen sind, kommen die blauen Quallen zum Vorschein die oben im Himmel schweben und wie ein Mond funktionieren.
    Familie: (Vater) James Beaufort
    (Mutter) Ruby Beaufort
    Rang der Familie: wie gesagt ist die familie sehr hoch wegen ihrer sternzeichen und auch wegen ihres riesigen interuniversal berühmten Modeimperiums
    Ruf in der Schule: Wie gesagt ist Wylan sozusagen der "Prinz" der Schule und gehört somit zu einem der begehrtesten Jungs.

    Sexualität: hetero
    vergeben: nöö

    3
    Vorname: Ihr Vorname lautet Alexandra, ihr Zweitname Loathea. Ihr Spitzname lautet allgemein Alex. Nachname: Kotera Alter: Sie ist derzeit 16 Jahre al
    Vorname: Ihr Vorname lautet Alexandra, ihr Zweitname Loathea.
    Ihr Spitzname lautet allgemein Alex.
    Nachname: Kotera
    Alter: Sie ist derzeit 16 Jahre alt
    Sternzeichen: Ihr Sternzeichen ist ganz knapp Krebs.
    Herkunftsstern (Planet): Tonvore, der Planet des Wassers.

    Charakter: Alex ist eine recht neugierige Person, welche vieles sehr schnell interessiert. Da kommt ihr bloß des öfteren ihr Schüchternheit in die quere.
    Das Mädchen bekommt alleine nämlich schnell Angst und kann anderen nur sehr schwer vertrauen. Dadurch muss man bei ihr also viel Geduld aufbringen und darf nicht alles überstürzen.
    Die meiste Zeit kann man Alex bei ihrem Zwillingsbruder, Matteo, auffinden. Sie weicht ihm wirklich selten von der Seite und übernachtet seit sie Kinder sind, fast immer bei ihm.
    Zu anderen, fremden ist sie grundlegend eigentlich freundlich, aber halt sehr zurückhaltend.
    Alex kann man alles anvertrauen, egal wie klein oder groß ein Geheimnis oder dergleichen ist, sie würde es nie weiter geben oder ausplaudern.
    Das Mädchen freut sich sehr wenn sie um Hilfe oder Rat gefragt wird. Sie findet es schön das Gefühl zu haben gebraucht zu werden und nützlich zu sein. Sie ist aber auch sehr empfindlich und wenn man sie hinter geht oder sie anlügt, hat dies die folge, dass sie total geknickt ist und man im schlimmsten Fall den ganzen Kontakt und das vertrauen mit ihr wieder von vorn aufbauen muss.
    Wenn Alexandra sagt das sie jemanden hasst, sagt sie das eigentlich nicht leichtfertig und es gibt dafür oft, fast immer einen konkreten Grund. Jedoch kann sie mit der Zeit auch anderen Vergeben, wie lang das dauert ist jedoch unterschiedlich und kommt auf die gegebenen Umstände an.
    Alex Interessen können sich lang ziehen. Jedoch sind nicht alle immer von langer Dauer. Sie kann mal schneller, mal langsamer, das Interesse an etwas verlieren. Aber es gibt Dinge, welche wohl immer an oberster Spitze stehen werden.
    Zum Beispiel ist sie eine hoffnungslose Romantikerin und liebt Liebesfilme und Romane. Dazu gehören auch kitschige Momente, Träumereien + Fantasien, was sie oftmals auch ein wenig ablenkt. Dann hat auch das Kochen ihr Interesse geweckt, wer sie jedoch kennt weiß ganz genau das man sie lieber nicht an den Herd lassen sollte, wenn danach nicht irgend etwas brennen soll oder man keine Lebensmittelvergiftung haben will. Es liegt ihr einfach nicht. Egal was sie versucht, es schmeckt am Ende einfach nur grässlich.
    Zu Events wie Bällen oder dergleichen geht Alex nur ungern und oftmals nur ihres Bruders zu liebe. Nachdem sie 5-10 Minuten sich dort dann satt gegessen hat, verschwindet sie dort aber auch wieder.
    Stärken: Auch wenn man es ihr nicht ansieht, liegen Alex Fremdsprachen und Mathe. Sie lernt Fremdsprachen im nu zu verstehen, lesen, sprechen und schreiben. In Mathe hat das Mädchen es sehr leicht, da sie exzellent das Kopfrechnen beherrscht. Außerdem kann sie sich problemlos und unentdeckt in Gebäude und Räume einschleichen. Ob das nun wirklich gut oder hilfreich ist, kommt wahrscheinlich auf den Betrachter an.
    Schwächen: Einer ihrer Schwächen sind, wie schon erwähnt, ihre miserablen Kochkünste und ihre Schüchternheit. Aber auch das erfinden von Lügen fällt Alex total schwer.
    Mag: Sie liebt ganz klar ihren Zwillingsbruder und weicht diesem auch nur selten von der Seite. Dann ist sie ganz klar von Romanen und was alles dazu gehört fasziniert. Was Alex auch mag ist es zu Kuscheln, da sie ziemlich verschmust ist. Dies kriegt Matteo aber auch oft zu spüren.
    Mag nicht: So dumm es auch klingt, aber Alex hasst sich in ihrem betrunkenen dasein selbst - sie ist in diesem Zustand viel lockerer, übereifriger und auch viel anhänglicher, sie will gar nicht mehr von Matteo los lassen. Dies ist ihr im nachhinein auch total peinlich. Dann kann sie keine unnötigen Lügen ab und mag es nicht, das sie so schlecht im Kochen ist - versuchen wird sie es trotzdem weiter.
    Hobbys: Ihre Hobby's sind das Lesen, Filme schauen und die Leichtathletik - obwohl das letzte nur sehr wenige wissen.

    Unterrichtskurse: Sie besucht die Kurse "Mythologie der Planeten" und "Etikette und Kleiderordnung"
    AG´s: Alex geht ab und zu in die Latein AG
    Schülersprecher/Schülerkomitee: Weder noch, da sie sich schlecht ausdrücken kann.
    Zimmer: Sie behaust das Zimmer Smaragd.

    Aussehen: Alex hat Haselnuss-braune glatte Haare, welche ihr grob geschätzt bis etwas unter ihre Brust gehen. Diese trägt sie meistens offen und eher selten zu einem Pferdeschwanz oder Dutt. Jedoch mag sie es lieber, wenn ihre langen Haare ihr etwas gebräuntes und beige farbendes Gesicht umrahmen.
    Ihre Augen sind ein Mischmasch aus einem Berstein-braun und vereinzelten goldenen Partikeln.
    Alexandra's Wimpern, mit welchen ihre Augen verziert und umrahmt sind, sind recht lang und gut geschwungen. Ihre Wangen tragen des öfteren einen rosigen Hauch auf sich, dies war seit sie klein war schon so.
    Ihre Brustgröße beträgt derzeit so ein Mittelmaß zwischen C und D. Jedoch findet sie das schon zu viel und hätte lieber viel weniger. Sie wurde schon mehrmals nur deswegen angestarrt, was sie als mehr als nur Unangenehm empfand.
    Ihre Körpergröße beträgt derzeit um die 1.69 cm und ist von schlanker Statur.
    Tragen tut Alex meist bequeme, lockere Oberteile und kurze Hosen. Aber auch gegen Röcke und Kleider hat sie nichts. Was sie jedoch fast immer trägt, sind ihre Turnschuhe.
    Klamotten: Wie schon geschrieben, lockere Oberteil, kurze Hosen, Kleider, Röcke und Turnschuhe.
    Gewicht: Knapp 52 kg.
    Merkmale: Sie hat eine kleine Narbe seitlich an ihrem Hals, diese fällt aber nur schwer auf, die meisten übersehen sie.
    Link: https://pin.it/7dYHjwo

    Vergangenheit: Diese war wohl nicht immer sehr rosig. Ihre Eltern waren und sind bis heute sehr gewalttätige Menschen, welche schnell zu schlagen und ihr nie zuhörten. Auch nur bei dem kleinsten Fehler, kassierte sie einen schlag ins Gesicht oder in den Bauch. Dafür hielten sie und ihr Zwillingsbruder, Matteo, nur umso mehr zusammen. Sie wich im nicht mehr von der Seite und weinte oft. Sie verstand nie, warum sie für ihre Eltern alles falsch machte und wieso sie nicht einfach mal für sie da sein konnten. War sie denn so eine schlechte Tochter, sie bemühte sich wirklich. Doch nie war sie gut genug für ihre Eltern. Des öfteren übernachtete das Mädchen bei ihrem Bruder, konnte einfach nicht mehr allein sein. Und wenn sie es dann doch war, fing sie fast immer an bitterlich zu weinen.
    Was wohl auch noch wichtig währe ist, das Alex nur knapp vor mitternacht geboren wurde und ihr Bruder ganz knapp danach. So kam es, das die zwei verschiedene Sternzeichen haben.
    Aussehen des Sterns(planet): Der Planet ist allgemein als Planet des Wassers bekannt.
    Es gibt dort zum Großteil Wege mit seichtem Wasser überflossen und viele Seen, Quellen und Wasserfälle. Auf dem Planeten sind viele tropische Pflanzen wiederzufinden. Das schöne, leuchtend grüne Gras ist nur selten trocken.
    Familie: Ihre Familie besteht aus ihren Eltern, dem König und der Königin, welche nie viel von ihr hielten und ihrem Zwillingsbruder - Matteo Jet
    Rang der Familie: Dieser ist beträchtlich hoch, da sie für ihre Brutalität gut bekannt und von mehreren auch dafür gefürchtet werden.
    Ruf in der Schule: Sie ist er als das ängstliche Mädchen bekannt, welches jedoch von gefürchteter Familie stammt.

    Sexualität: Wahrscheinlich Hetero- oder Bisexuell
    vergeben: Derzeit ist sie dies nicht.

    4
    Vorname: Anastasia (bitte auf Englisch) Phailin Kaya Nachname: VanThendral Alter: 17 Sternzeichen: Widder Herkunftsstern (Planet): Zentryria Charakter
    Vorname: Anastasia (bitte auf Englisch) Phailin Kaya
    Nachname: VanThendral
    Alter: 17
    Sternzeichen: Widder
    Herkunftsstern (Planet): Zentryria

    Charakter: Anastasia ist DAS Mädchen die alle sein wollen aber auch zu der niemand wirklich werden will. Jede einzelne ihrer Bewegungen und jedes Wort das sie sagt ist darauf ausgelegt immer mehr Zeilen in einem kleinen Notizbuch ausfüllen zu können, dass ihr jederzeit jedes kleinste Geheimnis der Personen in ihrem Umfeld zu erzählen. Doch das war nicht immer so. Anastasia wurde als kleines Kind sehr bombt weil sie etwas pummeliger war und schlimme Akne hatte. Dass wir dabei nie von ihrem Bruder unterstützt wurde hat sie auch nie dazu gebracht sich wirklich als Prinzessin von Zentryria gefühlt hatte. Mit fünfzehn hat sich das Ganze schlagartig geändert als sie angefangen hat langsam Geheimnisse zu sammeln mit denen sie jeden Stück für Stück zerstören könnte. Auch ihr Aussehen hat sie zu diesem Zeitpunkt auch geändert und hat angefangen sich ihren Weg zur Spitze zu erflirten. Jetzt ist von der kleinen unsicheren Anastasia nicht mehr viel übrig. ganz im Gegenteil, wenn sie einen Raum betritt weiß eigentlich jeder wer sie ist und was sie einem antun kann. Was soll ich sagen. Sie wird respektiert. Sie wird bewundert. Sie wird gehasst und begehrt.
    Stärken: Auf freundlich tun aber insgeheim sich eigentlich nur für Schwachstellen interessiert, spricht auch wenn es ungewöhnlich ist fließend Latein, weiß was sie sagen muss damit sie nicht ganz uninteressant wirkt
    Schwächen: Wenn jemand sie korbt kann es sein dass sie zu sehr in Selbstmitleid verfällt, lässt sich zu sehr von Impulsen steuern
    Mag: Menschen die ihr schnell ihre größten Geheimnisse verraten
    Mag nicht: ihren Zwillingsbruder Nicolay
    Hobbys: hat sie ehrlich gesagt nicht wirklich…

    Unterrichtskurse: Verführung, Etikette und Kleiderordnung
    *AG´s:
    *Schülersprecher:
    Zimmer: Diamant

    Aussehen: Wie bereits erwähnt hatte sie vor zwei Jahren etwas dass die Gesellschaft als Glow-up bezeichnen würde. Das liegt daran dass sie angefangen hat jeden Tag Sport zu machen . Das erkennt man vor allem daran, dass sie eine sehr schmale Hüte und so eine sehr ausgeprägte Taille hat die von langen Beinen vervollständigt werden. Mittlerweile ist ihre Haut mehr als rein (wir ignorieren mal das Wort Make-Up in dieser Beschreibung) und bringt ihre großen schwarzen Augen zur Geltung. ja sie sind wirklich schwarz… Wenn ich jetzt noch einmal aufs Make up zurück kommen dürfte, erwähne ich mal ganz kurz an der Stelle, dass sie fast nur dunklen Lippenstift trägt, der ihre Lippen sogar noch etwas voller wirken lassen. Ihr Haare fallen in sanften Wellen über ihre Schulter, die leicht in einem dunkelten Braun glänzen. Ein anderer Teil ihres Körpers, der nicht wirklich nach Perfektion schreit, ist eine Narbe die sich über ihre Seite zieht von der Zeit als sie sich noch mehr als unwohl in ihrem Körper gefühlt hat, welche sie aber mit einem Tattoo überdeckt hat aber dazu gleich mehr. Sonst kann man sie aber tatsächlich (zumindest ihr Äußeres) als makellose Perfektion bezeichnen wenn man sich mal ihren kurvigen Körper im gesamten anschaut
    Klamotten: Was Soll ich sagen… Ansatasia hat eine Vorliebe für Korsetts oder zumindest freizügige Oberteile und kurze Kleider die etwas Korsettartiges an sich haben. Dazu trägt sie meist hohe Stiefel, oder einfache High-Heels, die meist Schlicht weiß sind oder silbern glänzen um ihre Vielzahl an silbernem Schmuck hervorzuheben.
    Gewicht: 59 kg
    Merkmale: hat ein Tatoo an der Seite um ihre Narbe zu verstecken. Dieses ist eine etwas längere Rosenranke mit mehreren Blumen die sich über ihre komplette rechte Seite zieht
    *Link: https://pin.it/1oj3qFC

    Vergangenheit: Einen Großteil hat man ja glaube ich schon mitbekommen. Bis zum Alter von fünfzehn Jahren wurde sie von vielen aus ihrer alten Schule massive gejobbt da sie nun mal nicht dem Standort-Mädchen entsprochen hat. Abgesehen davon hat sie sich nie wirklich mit ihrem Zwillingsbruder verstanden, bei dem schon von der ersten Sekunde klar war, dass er irgendwann den Thron übernehmen wird. Dass sie diesen Rang um knapp fünf Minuten verpasst hat hat sie schon immer etwas gestört, gerade weil sie weiß, dass sie Nicolay einfach untergestellt ist und sich daran auch vorerst nichts ändern wird. Im Alter von fünfzehn Jahren, hat sie ihren Lebensstil komplett umgestellt und so auch von ihren Eltern mehr akzeptiert wurde.
    Aussehen des Sterns(planet): Zentryria ist ein großer schneeweißer Planet der vom Weltall betrachten von leichten Goldschlieren durchzogen ist. Vom Planeten selbst sieht man nur viele große Bäume, die um sehr helles klares blaues Wasser stehen und von denen lange dunkle Lianen runter stellen. Auf einem etwas höheren Berg, von denen es wirklich nicht viele steht, trohnt ein großes Schloss, dass goldene Dächer besitzt, dass das Licht nur so spiegelt.
    Familie:
    Königin Trivia (Mutter)
    König Aurelio (Vater)
    Nicolay (Zwillingsbruder)
    Rang der Familie: sehr hoch gestellt, schließlich herrschen sie über einen ganzen Planeten
    Ruf in der Schule: jeder hat sie schon mal gesehen obwohl nicht viele wirklich ihren ganzen Namen kennen. Trotzdem kann man sie einfach nicht übersehen wenn sie an einem vorüber geht.

    Sexualität: hetero
    vergeben: -

    Sonstiges: Hat eine Nuss-Allergie

    5
    Vorname: Nicolay Conláed Maddox Nachname: VanThendral Alter: 17 Sternzeichen: Widder Herkunftsstern (Planet): Zentryria Charakter: Es ist offensichtl
    Vorname: Nicolay Conláed Maddox
    Nachname: VanThendral
    Alter: 17
    Sternzeichen: Widder
    Herkunftsstern (Planet): Zentryria

    Charakter: Es ist offensichtlich, dass Nico sich mit dem Status seines Sternzeichen ganz wohlfühlt, auch wenn er immer bei allem und jedem komplett desinteressiert wirkt und die ganze Zeit auf sein Handy schaut. Es ist also so dass man viel Fingerspitzengefühl braucht um aus ihm überhaupt was herauszubekommen, was viele aber denke ich eher als Herausforderungen sehen und er dann doch relativ Interessant auf viele wirkt. Genau so wie sein vorlieb so ziemlich jede Regel zu brechen die man ihm versucht aufzudrängen. So raucht er relativ regelmäßig hinter der Schule in einer Ecke wo fast nie kontrolliert wird und hat auch relativ viel Alkohol bei sich im Zimmer in dem doppelboden eines Koffers. Wenn man noch bedenkt, dass er unfassbar gut Gitarre spielen kann und sich seine Stimme auch nicht wirklich schlecht anhört, würde man wohl denken, dass er der perfekte Bad-Boy ist, den jedes Mädchen gerne zähmen würde aber das einzige was man für so eine Aktion vielleicht bekommt ist ein Joint… und dann gibt es da noch die Sache, dass er seid seiner Geburt darauf vorbereitet wurde einen Planeten zu regieren, was von Anfang an das einzige war, dass ihn wirklich interessiert hat auch wenn er bei Dingen wie „wie regiert man ein Königreich?“, „Geschichte von Zentryria“ oder „Gesetze und Ordnung“ nur mit halbem Ohr zugehört hat. Sagen wir so: Das Gefühl von Macht und Kontrolle gibt ihm ein gewisses High-Gefühl.
    Stärken: sich aus komplizierten Situationen raushalten, Regeln umgehen
    Schwächen: vielleicht ein ganz kleines bisschen abhängig von allem möglichen, mag seine Schwester zwar nicht sonderlich, weiß aber trotzdem dass er nicht zuschauen könnte wie ihr etwas passiert, hübsche Mädchen
    Mag: Musik, sein Handy, Rauchen
    Mag nicht: Anastasia, Regeln, Belästigung
    Hobbys: Gitarre spielen, kiffen und so ein Zeug

    Unterrichtskurse: Tanz und Musik obwohl er das auch meistens schwänzt
    *AG´s: Band AG und das macht er sogar freiwillig
    *Schülersprecher:
    Zimmer: Quarz

    Aussehen: Nico ist eigentlich nur die weibliche Form seiner Schwester, da er mit genau den selben schwarzen glänzenden Augen und der etwas gebräunten haut auffällt. Seine Haare sind allerdings etwas dunkler und auch deutlich kurzer, da sie ihm im Seitenscheitel und mit Leichen Wellen gerade mal bis kurz vor die Ohren reicht. Der Rest seines Gesichts ist allerdings etwas kantiger, wenn Mann sich seine Wangenknochen und die Nase anschaut. Was da nicht wirklich ihr in sein Gesicht passt sind deine sanften weichen Lippen, die nicht selten zu einem grinsen verzogen sind. Passen dazu ist er sehr groß und hat du ein recht durchtrainierten Oberkörper was er aber meist nicht ganz zur Geltung bringt.
    Klamotten: obwohl er manchmal schon gerne eng anliegende Shirts trägt, läuft er meist im Kapuzenpulli herum, wobei ab und zu seine Kapuze tief in sein Gesicht gezogen ist. Dabei trägt er nicht selten einfach Jogginghosen oder ähnliche weite Hosen. Dazu meist Sneaker und/oder eine Lederjacke
    Gewicht: 80 kg
    Merkmale: hat am rechten Ohr ein Ohrloch wo er manchmal einen kleinen Ring drin trägt, außerdem eine kleine Krone in seinem Nacken
    *Link: https://pin.it/4qPLiJj

    Vergangenheit: Hatte eine recht ruhige und unspektakuläre Kindheit, wobei er sehr viel alleine gemacht hat
    Aussehen des Sterns(planet): Zentryria ist ein großer schneeweißer Planet der vom Weltall betrachten von leichten Goldschlieren durchzogen ist. Vom Planeten selbst sieht man nur viele große Bäume, die um sehr helles klares blaues Wasser stehen und von denen lange dunkle Lianen runter stellen. Auf einem etwas höheren Berg, von denen es wirklich nicht viele steht, trohnt ein großes Schloss, dass goldene Dächer besitzt, dass das Licht nur so spiegelt.
    Familie:
    Königin Trivia (Mutter)
    König Aurelio (Vater)
    Anastasia (Zwillingsschwester)
    Rang der Familie: sehr hoch gestellt, schließlich herrschen sie über einen ganzen Planeten
    Ruf in der Schule: Der ein oder andere dreht sich schon mal zu ihm um wenn er wie gewohnt ziemlich selbstbewusst durch die Gänge läuft. Sonst gibt es natürlich die ein oder anderen normalen Kontakte aber meistens redet er nur wirklich mit dem Menschen die mit ihm hinter dem Gebäude rauchen. Aber jeder hat irgendwo schonmal den Namen Nicolay gehört, spätestens wenn man seine Ähnlichkeit zu Anastasia bemerkt.

    Sexualität: hetero
    vergeben: -

    Sonstiges: hat eine Nuss-Allergie

    6
    Vorname: Gabriella Eden (Aber sie bevorzugt auf jeden Fall Eden, bis auf die Personen die sie schon sehr lange kennen nennen sie meist Gaby (ausgespro
    Vorname: Gabriella Eden (Aber sie bevorzugt auf jeden Fall Eden, bis auf die Personen die sie schon sehr lange kennen nennen sie meist Gaby (ausgesprochen Gebby))
    Nachname: Laveau
    Alter: 18
    Sternzeichen: Waage
    Herkunftsstern (Planet): Londuetania

    Charakter: Eden hat siech nie wirklich für ihre Rolle als „erstgeborene“ interessiert und sich immer lieber in die große Bibliothek zurückgezogen, den. Das ist schon eher ihr Königreich. Wenn man an Eden mit Büchern in der hintersten Ecke der Bibliothek denkt, denkt man vielleicht an ein ruhiges introvertiertes Mädchen, dass keine menschlichen Kontakte hat und nichts anderes macht. Aber so ist es sicher nicht… Sie ist eines der wohl aufgewecktesten Mädchen der ganzen Schule, was man vielleicht bemerkt wenn man sie sieht wies sie leicht singend durch die Bibliothek tänzelt. Das sie dabei etwas stolpern kann ist bei weitem keine Seltenheit. Ganz im Gegenteil. Gaby ist so verheilt, dass sie meist auf ihrem Handgelenk sämtliche Termine notiert, die man in ihrer schön geschwungenen Handschrift kaum übersehen kann. Diese kann man auch auf einem Stapel alter Pergamente in ihrer Tasche finden, auf denen berühmte Textstellen von größtenteils Shakespeare stehen . Oder sie schreibt diese mit ihrer alten Schreibmaschine die sie fürsorglich in einem kleinen versteckten Kasten eines der hintersten Regale versteckt hat. Alles in einem lacht Eden sehr gerne und viel und nimmt die ganze Prinzessinen-Sache nicht wirklich ernst. Eigentlich hatte sie sich immer mehr für alte Lyrik, Bildhauerei und Astronomie interessiert und wenn sie sich mit diesen Sachen beschäftigt bekommt sie nie wirklich viel um sich herum mit und ist ganz versunken in ihre Bücher. Wenn wir schon bei ihrem minimalistischem Besitz sind, lässt sich auch erwähnen, dass er größtenteils aus alten Erbstücken besteht. Zu diesen gehört eine altes Amulett ihrer Großmutter, eine Geige, die von Generation zu Generation weitergereicht wird, ein Schachbrett, mit dem ihr Großvater eines der erfolgreichsten Spiele des Planeten spielten, vier Bücher, die alle ihrer Mutter gehörten (Shakespeare, ein altes Tagebuch, die Familiengeschichte und ein altes Lexikon mit schon längst ausgestorbenen Wörtern) und eben die alte Schreibmaschine, die sie auf einem Flohmarkt im Alter von zehn Jahren erwarb. Außerdem kann man sagen, dass sie praktisch immer einen Strauß weißer Tulpen in ihrem Zimmer stehen hat, nach denen sie mehr als verrückt ist. Was soll man noch sagen... abgesehen von den ein bis zwei Stunden am Tag an denen man sie problemlos erschrecken kann kann man mit ihr über so ziemlich alles reden ohne dass ihr auch nur irgendwas peinlich ist während man ihrem wundervollen Lachen zuhören kann.
    Stärken: Zitate auswendig lernen, Umgang mit Menschen
    Schwächen: ist sehr abhängig von alten Erinnerungen, ist süchtig nach schokoladenkuchen, spricht manchmal Dinge zu ehrlich an
    Mag: Schokoladenkuchen, alte Bücher auf anderen Sprachen bei denen man kaum noch was lesen kann, Erinnerungen
    Mag nicht: Menschen die nicht mal mehr ansatzweise Bildung innehaben, das Thema Thronfolge
    Hobbys: Definitiv lesen und schreiben

    Unterrichtskurse: klassische Kunst und Literatur, Wallen und Königshäuser, Mythologie der Planeten, Astrologie, Philosophie der Galaxis (Ja ich weiß das sind keine 3 aber ich weiß auch nicht… tut mir leid ^^)
    *AG´s: Schach AG
    *Schülersprecher: hatte es sich mal überlegt sich dann aber doch sagen entschieden
    Zimmer: Saphier

    Aussehen: Wenn man Eden anschaut ist das erste das einem wahrscheinlich auffällt die leuchtenden kupfer bis orangen Haare, die perfekt zu den feinen Sommersprossen auf ihren Wangen um die stupide Nase passen. Eine noch wärmeres Gefühl, wird durch die tief dunkelgrünen Augen erzeugt, wenn sie ihre Lippen zu einem Lächeln verzieht. Wenn man sich von ihrem Gesicht abwenden kann, bemerkt man eine recht normale Figur ihn übermäßige Kurven und lange schlanke Bein die irgendwie nicht ganz zu dem Rest ihres Körpers passen.
    Klamotten: normalerweise trägt sie schicke aber auch bequeme Klamotten, zu denen meist ein kariertes Rock und ein Pulli gehört. Wenn ihr dann doch mal kalt wird, hat sie meist eine feine schwarze netzstrumpfhose und einen längeren taillierten Mantel an. Dazu trägt sie meist schwarze Chucks da sie sich in so ziemlich anderem unwohl fühlt. Ihre Haare trägt sie fast nie offen, sondern meist zu einem hohen Dutt gebunden, dem man nicht ansieht dass ihre Spitzen fast bis zur Taille reichen. Oft trägt sie dazu noch eine runde Brille die allerdings kaum stärke hat aber sicher ist sicher bei ihrer ohnehin schon großen verpeiltheit.
    Gewicht: 65 kg
    Merkmale: hat einen kleinen Schriftzug an ihrem Schlüsselbein der sagt: forever in my heart, wobei der Buchstabe H sehr betont ist.
    *Link: https://pin.it/j3RNT01

    Vergangenheit: Als ihre Mutter nach dem Tod ihrer jüngsten Schwester starb, hat sie angefangen sich sehr zurück zu ziehen als ihr noch bewusster wurde, dass sie irgendwann den Thron übernehmen muss und auch ihr Vater hat immer mehr Druck auf sie ausgeübt, es sticht gerade hilfreich war. Sonst hatte sie aber eine sehr behütete und liebevolle Vergangenheit gehabt.
    Aussehen des Sterns(planet): Londuetania ist kein sonderlich auffallender Planet wenn man ihn das erste mal sieht, wirkt er ziemlich klein, wenn man nur die Erdfläche betrachtet. Das was viele nicht wissen, ist dass die meisten in kleinen Häusern unter Wasser leben in die man nur durch kleine Schleusen kommt. An dem Grund dieses Meeres befindet sich auch ein sehr seltenes Quarz, das für viele Bauwerke des Systems benutzt wurden. Das die Königsfamilie so viel Geld hat ist also kein Geheimnis.
    Familie:
    König Arthur (Vater)
    Königin Halina (Mutter, Tod)
    Prinz Kavan
    Prinzessin Roux
    Prinzessin Anwyn
    Rang der Familie: Sehr angesehen, da sie viel Geld an die Schule spenden und ihr Namen in manchen Bücherregalen der Bibliothek eingraviert ist.
    Ruf in der Schule: Niemand kennt sie wirklich, da sie ihre meiste Zeit in der Bibliothek verbringt. Dort ist sie aber eine relative Bekanntheit, da sie sich dicht wie gesagt oft aufhält und eigentlich immer sagen kann wo sich welches Buch befindet. Da ist es keine Überraschung wenn man mal ein „Hallo Gaby“ hört wenn man den Raum voller Bücher betritt

    Sexualität: hetero
    vergeben: -

    7
    Vorname: Mila Grace (aber eigentlich nur "Mila") Nachname: Davis Alter: 17 Sternzeichen: Stier Herkunftsstern (Planet): Xilia Charakter: reb
    Vorname: Mila Grace (aber eigentlich nur "Mila")
    Nachname: Davis
    Alter: 17
    Sternzeichen: Stier
    Herkunftsstern (Planet): Xilia

    Charakter: rebellisch. stur. laut., das sind wohl die Worte, welche Mila am besten beschreiben, obwohl "das schwarze Schaf der Familie" trifft es auch wohl ganz gut. seitdem ihr Vater gestorben, und ihre beste Freundin sie hintergangen hat, hat sich ihr Leben wirklich komplett verändert. Von dem einst, lieben, rücksichtsvollen und zielstrebig, ambitionierten Mädchen ist wohl wirklich überhaupt nichts mehr zu sehen, eher schlägt sie mit ihrem Aussehen und ihrer neuen Art völlig gegen die Barrikaden, aus reinem Protest gegenüber ihrer so "Hochachtungsvollen Mutter" und ihres Stiefvaters, welchen sie mittlerweile schon Stiefdödel nennt. Rauchen, Chillen, Kiffen, Skaten und Heavy Metal hören, dass sind wohl Milas Lieblingsbeschäftigungen, überhaupt nicht das was eine Prinzessin interessieren sollte, aber da Mila sowieso nicht viel auf diesen Prinzessinnen - Schwachsinn gibt, ist ihr das relativ egal. Autoritäten respektiert sie genauso wenig wie Leute, die meinen ihr zu verstehen geben zu müssen, dass sie Mila "verstehen" würden, denn das konnte niemand, seitdem sie mit dem Verlust ihres Vaters zu kämpfen hatte und niemanden hatte, der für sie da war, weil ihre beste Freundin auf einen anderen Planeten gezogen ist und ihre Mom, gleich nach dem Tod ihres Vaters neu geheiratet hat, hat sie eine unfassbare Wut auf Alles und jeden, eben vor allem auf ihre Eltern. Ihre angeheiratete Stiefschwester, geht hier ebenfalls zur Schule, im Gegensatz zu ihr ist Mila das "ungewollte Kind", denn genauso fühlt sie sich auch, seitdem alle Hoffnungen in ihre Stiefschwester gesetzt wurden, wurde sie mehr als vernachlässigt. Die Gründe warum sie hier auf diesem Internat ist, sind wohl ebenfalls ganz andere, ihre Eltern kamen einfach nicht mehr mit ihr klar, mit ihrem rebellischen Ich und mit den Widersprüchen und Ansichten von Mila, ihre Schwester haben sie aber nur hierher geschickt damit sie die nächste Königin von "Xilia" werden kann. Aber abgesehen von ihrer kaputten Familie hat Mila eigentlich einen ganz coolen Charakter, ihr Sarkasmus und ihre selbst ironische Weise, gegenüber dem Leben, macht sie bei so manchen Leuten sympathisch. In der Akademie gehört sie zu den Leuten, welche lieber die Schule schwänzen und einen Joint rauchen, statt sich Sorgen über ihren Schulabschluss zu machen . Trotz dessen das Mila so still wirkt, hat sie eigentlich sehr viel zu sagen, sie hat einen starken Charakter und kann außergewöhnlich gut argumentieren, wenn es darum geht politische Stellung zu beziehen, sie hat viele wertvolle Ansichten, welche sie auch zum Ausdruck bringt, doch genau das wird Mila manchmal zu Verhängnis . Mila hat eine sehr große Klappe, geht leichtfertig mit Beleidigungen um und nimmt selbst die ganze Welt nur halb- so - ernst. Sie kann recht kühl und verletzend dadurch wirken, außerdem hat sie recht viel Temperament, weshalb sie schnell mal die Kontrolle über ihre Gefühle und vor Allem über ihre Wut verliert. Seit dem Schicksalsschlag, plagen sie auch immer zunehmender Verlustängste, weshalb sie auch sehr eifersüchtig, manchmal sogar etwas besitzergreifend werden kann, wenn sie eine Person sehr gern hat. Trotz allem hat sie wie jeder Mensch natürlich auch eine sanfte und warme Seite, aber nicht wirklich das klischeehafte Kuscheln oder Küssen, sind die Mittel mit der sie ihre Liebe zum Ausdruck bringt sondern eher, die Unternehmungslust etwas abenteuerliches zu unternehmen und die Person zum Lachen bringen, aber vor allem kann Mila sehr gut zuhören, vorausgesetzt sie will es. Denn sie weiß besser als jeder andere Mensch das jeder jemanden zum Zuhören braucht, eigentlich ist sie nämlich hinter dieser ganzen lässigen Fassade nur ein kleines Teenager Mädchen, welches verloren, irgendwo ihren Platz im Leben sucht und eigentlich einfach nur jemanden zum Zuhören braucht.
    Stärken: Politik, Coolness, Argumentieren, Widersprüche geben, kühl und stark wirken, Selbstständig
    Schwächen: große Klappen, unhöflich-vulgär, Respekt, Wutanfälle, eifersucht
    Mag: Leute mit Humor, Gras, Drogen an sich, heavy metal, Abenteuer,
    Mag nicht: ihre Stiefschwester und ihren Stiefvater, Spießer, Leute die sagen sie würden sie "verstehen"
    Hobbys: Joggen, Musik hören

    Unterrichtskurse: Sonnen- und Mondpolitik
    *AG´s: --
    *Schülersprecher: --

    Aussehen: Was an Mila wohl zuerst auffällt sind wohl ihre, blau-lila farbenen, schulterlangen wellen . Ihre Eltern hatten ihr eigentlich verboten ihre Haare zu färben, aber natürlich hatte das Mila nicht interessiert, das war auch das letzte gegen was sie verstoßen hatte bevor sie hier in der Schule gelandet ist. Mila hat blasse, makellose haut, die sich immer etwas kühl anfühlt, an sich ist Mila relativ klein mit ihren 1,60 m, was aber nicht bedeutet dass sie pummelig ist, im Gegenteil sie hat sogar eine wirklich attraktive Figur, welche bei Mädchen und bei Jungs heiß begehrt sind. Milas Gesicht ist an sich sehr symmetrisch, sie hat volle zarte Lippen, die sie sich wegen einer miesen Angewohnheit wohl öfters mal blutig knabbert und schöne bernsteinfarbene Augen, welche von einem, mit Mascara geschminkten, schön geschwungenen Wimpernkranz um schmückt sind.
    Klamotten: Milas Kleidung, besteht aus Netzstrumpfhosen, schwarzen Röcken, kurzen Hosen, grauen Pullovern und bauchfreien Tops, je nachdem auf was sie Lust hat zieht sie alles gerne an, jedoch wandeln die Farben ihrer Klamotten immer in einem grau-schwarz-weiß Spektrum.
    Gewicht: 58kg
    Merkmale: ihr lila Haare

    Vergangenheit: Wie oben schon beschrieben, wurde Mila von einem fiesen Schicksalsschlag aus der Bahn geworfen, ihr Vater starb plötzlich an einer tödlichen Krankheit und dass iat jetzt gerade mal 2 Jahre her. Als dann auch noch ihre beste Freundin umzog, welche ich bis heute nicht einmal bei ihr gemeldet hatte, brach eine kleine Welt für sie zusammen, als ob das nicht genug wäre musste ihre Mutter auch noch diesen Stiefdödel heiraten den Mila alles andere als respektierte, aus ihren Augen war nur er daran Schuld dass sie jetzt hier an dieser Akademie festsaß und hat eine unglaubliche Wut auf ihn. Ihre Stiefschwester wird die neue Thronanwärterin und alles ist kaputt für sie. seitdem hat sich ihr Leben schlagartig verändert und sie fing an gegen alles und jeden zu rebellieren. als sie sich dann die haare auch noch in dieser knalligen Farbe gefärbt hatte, hatten ihre Eltern die Nase voll und schickten sie auf die Akademie in der Hoffnung dass sie hier Diziplin und Ordnung erfährt.
    Aussehen des Sterns(planet): Xilia ist bekannt als der Planet der blauen Schmetterlinge, die Farbe der Wälder und Wiesen ist nicht grün sondern rot und nachts, kommen die blau-leuchtenen Schmetterlinge aus ihren Höhlen, welche wohl für die Beliebtheit des Planeten verantwortlich sind.
    Familie: David Madsen (Stiefdödel)
    Sarah Davis (mutter)
    Kira Madsen (Stiefschwester)
    Rang der Familie: Seitdem der Vater der Familie gestorben ist, nahm der Rang extrem ab und die außenpolitische Beteiligung ebenfalls, trotzdem liegen sie minimal über dem durchschnitt
    Ruf in der Schule: Mila hat den ruf des klassischen Bad Girls

    Sexualität: tatsächlich ist Mila bi, zumindest glaubt sie dass, mit den Jungs hat sie meistens immer nur kleine Affären oder One-Night-Stands, während sie mit Mädchen bis jetzt immer nur feste Beziehungen eigegangen ist
    vergeben: nein

    8
    Vorname: Sein Vorname lautet Elliot Nachname: Die Familie trägt den Namen ''Gehrdens'' Alter: Er ist 18 Jahre alt Sternzeichen: V
    Vorname: Sein Vorname lautet Elliot
    Nachname: Die Familie trägt den Namen ''Gehrdens''
    Alter: Er ist 18 Jahre alt
    Sternzeichen: Vom Sternzeichen her, ist er ein Löwe
    Herkunftsstern (Planet): Geboren wurde Elliot auf dem Planeten Xankah, dem berüchtigten Planeten für den endlosen Krieg

    Charakter: Elliot ist ein ruhiger und doch gern gesprächiger Geselle. Seine Lieblingsthemen sind der graue Alltag, die langweiligen Fächer und die nichts bringende Freizeit, nach der sich alle so sehr sehnen. Gegen andere Leute hat er nichts, nur, wenn sie ihm zu anstrengend sind oder zu aufdringlich werden, kann es mal zu Konflikten kommen, denn Elliot mag es nicht, wenn man ihm seine wertvolle Zeit raubt. An sich ist er jedoch zuverlässig, wenn man Hilfe braucht- ab und an zumindestens. Der eigensinnige und kühle Junge weiß, wie er andere abwimmeln kann, weshalb er sich selten Freunde macht, da er, seiner Meinung nach, auch keine braucht. Den Alltag schafft e auch allein, noch nie war er auf Freunde angewiesen. Mit einem passiv aggressivem Blick, einem nicht einladenden Ruf und der Gier nach Geld, macht Elliot sich selten beliebt. Wenn sich der Junge ein mal etwas in den Kopf gesetzt hat, verfolgt er dies auch, bis er es durchgesetzt hat, egal mit welchen Mitteln. Er ist sich jedem Schritt, den er wagt, bewusst, aber auch Fehler leugnet er nicht. Ehrlichkeit steht ebenfalls bei ihm ganz oben. Was viele nicht wissen, ist, dass der ach so kühle, auf sich gestellte, rücksichtslose und materialistische Junge, auch eine sehr warmherzige und sanfte Seite hat. Schnell kann er eifersüchtig werden und prügelt sich auch des öfteren, denn Gewalt ist für ihn immer Mittel der Lösung. Tatsächlich kann auch er mal wirklich neben der Spur sein, es gibt Dinge, die ihn wirklich treffen und mitreißen können.
    Stärken: Elliot hegt eine gute Kampfererfahrung, durch welche er eine gestärkte Selbstverteidigung und einen guten Angriff hat. Zudem ist er auch, was andere angeht, feinfühlig. Wie er also Leute bewusst mit Worten verletzt ist ihm ganz gut klar. Gern verschafft Elliot sich ''Eindruck'', was wohl zu einer seiner Stärken zählt. Er schüchtert andere ei, zeigt ihnen die kalte Schulter und misst sich ab und an auch vor Augen anderer mit Leuten.
    Schwächen: Die größte Schwäche ist wohl das Geld. Mit Geld kriegt man ihn immer. Eine weitere Schwäche bildet wohl Situationen in denen er sich selbst reflektieren soll. Er kann über alles reden, aber über sich selbst und tiefgründige Themen kann er irgendwie nicht reden. Gern ist er dann überfordert und versucht durch ungekonnte Themenwechsel auf ein Thema zu kommen, welches ihm liegt. Eine andere Schwäche ist, dass Elliot einen Beschützerinstinkt pflegt, falls dieser zum Vorschein kommt, kann er ein klein wenig aggressiver als sonst wirken.
    Mag: Pudding, Gewitter, Regen, warm duschen, rangeln
    Mag nicht: viele Leute um einen, Missverständnisse, sich entschuldigen, Leute die nicht zu ihrem Wort stehen
    Hobbys: Waffen- und Sprengstoffbau

    Unterrichtskurse: Grundlagen des Kampfes, Mythologie der Planeten
    Zimmer: Lapislazuli

    Aussehen: Der Junge von 1.78 cm, sieht nicht nach mehr aus, als er ist. Eine sanfte, helle Haut, welche gut gepflegt ist. Sein helles Haar wirkt im Sonnenlicht leicht silbern und hängt dem Jungen des öfteren mal vor den Augen. Meistens wirken seine Gesichtszüge kühl und ausdruckslos, wobei sein musternder und inniger Blick mit den scharlachroten Augen auch als stille Drohung gedeutet werden könnte. Unter den Klamotten des 18 jährigen Jungen spielen stets leichte Muskeln. Da die Statur athletisch und schlank zu sein scheint, verbirgt sich auch kein Muskelprotz unter der Kleidung. Mithilfe seiner sehnigen Finger, hat er sich damals sein Ohrloch gestochen. Mit einem Tacker, das weiß er noch.
    Klamotten: Eigentlich trägt der Junge nur Hoodies, Jeanshosen und dazu abgetragene Sportschuhe. Die Sachen sind einfarbige Teile, graue Hoodies, schwarz und selten auch ein weißer. Insgesamt stehen ihm vier Hoodies zur Verfügung. Seine Hosen sind dementsprechend schwarz oder grau. Unter den, für die anderen sichtbaren, Klamotten, trägt Elliot ein weißes Unterhemd und eine schwarze Boxershorts. Zum schlafen trägt er nur eine Boxer und eine kurze Hose in schwarzer Farbe.
    Gewicht: 63 kg
    Merkmale: leicht raue Stimme, kühle, abweisende Aura, musternder Blick
    *Link: https://www.pinterest.de/pin/640918590721960566/

    Vergangenheit: Schon damals hatte Elliot wenige Freunde. Die Leute um ihn waren kuriert von seinem Verhalten, ließen ihre Kinder nicht mit ihm spielen. Dementsprechend ließen die Eltern von Elliot ihn nicht mehr auf eine der öffentlichen Schulen gehen, sondern arrangierten einen Privat Lehrer. Schon immer hatte er gute Noten, da Schule seine einzige Beschäftigung am Tag war. Seine Eltern schickten ihn jedoch vom Planeten, damit Elliot anderes als Krieg erfährt und andere Lebensweisen zu schätzen lernt.
    Aussehen des Sterns(planet): Der Planet ist geprägt von trockener Erde, Kriege und extremen Dürrezeiten. Die Menschen sind allesamt egoistisch, vertreten nur ihre eigene Meinung und kämpfen nur für das, was ihnen zu Gunsten kommt. An manchen Ecken gibt es Lichtungen, welche schön bepflanzt sind und auch heimgesucht werden von Rehen. Jedoch sind diese Lichtungen nicht häufig vertreten.
    Familie:
    - Mutter: Eliza
    - Vater: Temur
    - Großvater: George
    - Großmutter: Nelya
    - Tante: Liz
    - Onkel: Mario
    - Cousin: Dyllon
    Rang der Familie: Seine Familie gehört einem höherem Rang an. Seine Eltern sind Händler, sein Onkel ist im Militär und seine Großeltern waren ehemalige Waffenschmiede
    Ruf in der Schule: Er hegt den Ruf für den typischen Schlägertypen

    Sexualität: Heterosexuell
    vergeben: Nein

    9
    FREE

    10
    Vorname: Sein Name ist Liam, er wird eigentlich auch wenn er angesprochen, mit Ausnahmen von Leuten die ihn nicht leiden können und ihn deshalb gerne
    Vorname: Sein Name ist Liam, er wird eigentlich auch wenn er angesprochen, mit Ausnahmen von Leuten die ihn nicht leiden können und ihn deshalb gerne hier und da beleidigen.
    Nachname: Ahrling
    Alter: Er ist 17 Jahre alt.
    Sternzeichen: Sein Sternzeichen ist Krebs.
    Herkunftsstern (Planet): Der Name des Sterns ist Tereon 7B.

    Charakter: Liam ist ein eher zurück gezogerner Typ. Er ist hauptsächlich für sich und hat damit kein Problem. Er ist der typische Streber im Unterricht weswegen man ihn nicht wirklich leiden kann. Er schließt sich selbst aus und lebt meist in seiner eigenen "Blase", in die er sich flüchtet, um der Realität zu entkommen. Er hat keine Freunde, weiß auch nicht wie es ist welche zu haben, es gab immer nur ihn und seine eigenen Gedanken. Er geht hauptsächlich seinen Hobbys nach und lernt für die "Schule". Liam ist für die Gerechtigkeit und steht auch dazu und sag wenn ihm was nicht passt, was er auch schon oft tat, auch wenn er sich bei anderen nur noch unbeliebter machte. Er ist sehr ehrlich und handelt sowohl aus dem Herzen als auch an die Konzequenzen danach zu denken. Er ist hilfsbereit und setzt sich für Leute ein, wenn sie ungerecht behandelt werden, egal ob er die Person mag oder nicht, das hat sowohl was mit seiner Persönlichkeit als auch mit der Gerechtigkeit zu tun.
    Stärken:
    - Intuition
    - Hilfsbereitschaft
    - Ehrlichkeit
    - Lernbereitschaft
    - Verlässlichkeit
    Schwächen:
    - Menschen, vorallem die die ihn nicht akzeptieren
    - keine Freunde, sprich keine Unterstützung von anderen
    - manchmal aufkommenden Stimmungsschwankungen
    Mag: Seine Hobbys; Musik; allein sein; Ruhe
    Mag nicht: wenn es zu laut ist; Beleidigungen; das man ihn nicht akzeptiert wie er ist
    Hobbys: Musik hören (mit Kopfhörern), Lernen, Geschichten schreiben, Malen und Zeichnen

    Unterrichtskurse:
    - Mythologie der Planeten
    - Kräuterkunde
    - Wissenschaft der Jahrhunderte
    *AG´s: Kunst
    *Schülersprecher: (Wenn schon belegt, nicht ausfüllen)
    Zimmer: Quarz

    Aussehen: Liam ist ungefähr 1,76m groß und eher dünn. Er ist dennoch ein attraktiver Junge, er hat kurze schwarze Haare und Grün-Graue Augen. Seine Wangenknochen sind leicht markant und seine Lippen schmal. Die Nase ist klein stubsig und seine Augen wirken meinst müde und erschöpft aber auch interessiert.
    Klamotten: Er trägt hauptsächlich eher altmodische Pullover und lockere dunkle Hosen. Schuhe sind ebenfalls dunkel, meintens Turnschuhe.
    Gewicht: Er wiegt 70 kg.
    Merkmale: Am linken Ohr hat er einen Silbernen Ohrring. Außerdem hat er Brille auf, also zumindest im Unterricht und zum Lesen und Schreiben.
    *Link: https://pin.it/4pll4G7

    Vergangenheit: Ist gut aufgewachsen und wurde dementsprechend so erzogen, wie er heute ist, hat nur leider mit dieser Art keinen richtigen Anschluß in der Akademie gefunden.
    Aussehen des Sterns(planet):
    Familie:
    Vater - König Ethan Ahrling,
    Mutter - Königin Elisabeth Ahrling
    Geschwister hat er keine.
    Rang der Familie: Sehr angesehen auf dem Planeten, sie sind eine gültige Familie und geben den Untertanen viel.
    Ruf in der Schule: Unbeliebt. Man mag ihn halt nicht wirklich, da er sagt was er denkt und wegen sowohl seiner Art und seinem aussehen.

    Sexualität: Er ist Heterosexuell.
    vergeben: nein

    11
    FREE

    12
    FREE

    13
    Vorname: Kayla Nachname: Arden Alter: 19 Sternzeichen: Widder Herkunftsstern (Planet): Seter, eine unwirtlicher Planet, der vor allem für seine zähe
    Vorname: Kayla
    Nachname: Arden
    Alter: 19
    Sternzeichen: Widder
    Herkunftsstern (Planet): Seter, eine unwirtlicher Planet, der vor allem für seine zähen Krieger bekannt ist

    Charakter: Kayla ist alles andere als die typische Prinzessin, selbst für Seter nicht. Sie hat auch nicht vor etwas daran zu ändern, sehr zum Leitwesen ihrer Eltern. Das Mädchen ist sehr direkt und scheut sich nicht, ihre Ansichten mitzuteilen - und was das für Ansichten sind! Kayla ist eindeutig ein Kopfmensch und sehr pragmatisch. Für Pomp und Prunk hat sie nichts übrig. Was bitte hat das für einen praktischen Nutzen? Könnte man das Geld, das man für teure Speisen ausgibt, nicht besser verwenden und den Armen zukommen lassen (z.B.)? Sie hinterfragt ständig alles und jeden und interessiert sich mehr für das einfach Volk, als für die "wichtigen" Leute. Dem entsprechend ist sie beim einfachen Volk sehr beliebt. Das wird dadurch noch gesteigert, dass sie selbst so einfach, wie es ihr möglich ist, lebt. Sie fühlt sich zudem mehr zum Kriegerleben als zur Politik hingezogen, was ihr den Spitznamen "Kriegsprinzessin" eingebracht hat. Sie hat dadurch aber auch mir Seters Kriegern trainiert und viel über (v.a. Militär-) Strategie gelernt.
    Kayla hat ihren eigenen Willen und setzt den auch durch. Sie ist alleine auf Basis von Logik zu überzeugen und lässt sich ansonsten von niemandem etwas sagen.
    Seit frühester Kindheit hat sie fast ausschließlich Gegenwind erfahren. Das hat zum einen zu einer ausgeprägten Sturheit, zum anderen aber auch zu einer Emotionalen Abschottung geführt. So intelligent, strategisch und pragmatisch sie ist, so wenig zeigt sie auch ihre Gefühle. Das heißt nicht, dass sie unfreundlich oder so ist, vielmehr scheint sie alles und jeden mit einer Emotionalen Distanz zu betrachten. Das macht sie sehr schwer zu beeinflussen und hilft ihr den Überblick zu behalten, sorgt aber auch dafür, dass sie sehr einsam ist.
    So direkt und mitteilsam sie bei allem anderen ist, so wenig redet sie wirklich über sich.
    Kayla hat außerdem einen ausgeprägten Beschützerinstinkt. Sie setzt sich vor allem für Schäwchere ein und würde niemals zulassen, dass sich jemand an ihrer Stelle in Gefahr begibt.
    Stärken: Kayla ist eine wirklich gute Kampfsportlerin (sie trainiert seit frühester Kindheit). Sie ist eine gute Strategin und behält immer den Überblick. Es ist sehr schwer sie zu manipulieren. Sie ist außerdem sehr zäh und kann auch mit Schusswaffen passabel umgehen.
    Schwächen: Kayla ist sehr stur und eckt mit ihren Ansichten ständig an. Sie ist zudem sehr direkt und einsam. Kayla würde sich jederzeit in Gefahr begeben, um andere zu retten.
    Mag: Sport im Allgemeinen und Kamofspirt im Besonderen, Strategiespiele, Freiheit
    Mag nicht: Pomp und Prunk, wenn jemand versucht ihr etwas vorzuschreiben, hohe Schuhe, unpraktisch Kleidung
    Hobbys: Kampfsport und Strategiespiele (z.B. Schach)

    Unterrichtskurse: Wissenschaften der Jahunderte, Sonnen- und Mondpolitik, Astrologie
    *AG´s: Schach AG
    *Schülersprecher/Schülerkomitee: -
    Zimmer: Opal

    Aussehen: Kayla ist 1,73 groß und sehnig. Überflüssiges Fett findet man bei ihr nicht, dafür ist sie durchaus muskulös, auch wenn man das bei ihr nicht so sieht, weshalb sie auch relativ leicht ist. Kayla hat recht lange Beine und Finger, aber kleine Füße. Was Kurven angeht, liegt Kayla ziemlich im Durchschnitt. Ihre glänzenden schwarzen Haare fallen ihr in leichten Wellen über die Schultern. Sie hat recht helle, reine Haut und ungewöhnlich hellblaue Augen, die von langen, dunklen Wimpern umgeben werden. Make up benutzt sie aus Prinzip nicht. Kayle bewegt sich mit der gefährlichen Eleganz einer Raubkatze.
    Klamotten: Kayla ist ziemlich egal, was sie an hat, solange es sie nicht einschränkt. Das läuft auf einfache Blusen (meist weiß) und bequeme Hosen hinaus. Kayla trägt ausschließlich festes Schuhwerk ohne Absatz, meist also Stiefel oder Sneaker.
    Gewicht: 65 kg
    Merkmale: Kayla hat sich das traditionelle Tattoo Seterischer Krieger Stechen lassen: Der Krallenspuren am linken Oberarm.
    *Link: https://www.testedich.de/quiz65/picture/pic_1596555714_10.jpg?1611409944

    Vergangenheit: Kayla hat sich noch nie für Politik interessiert. Gegen den Willen ihrer Eltern hat sie sich lieber in der Kriegskunst geübt und ihrem Bruder die Politik überlassen. Sie hat sich noch nie etwas sagen lassen und so haben ihre Eltern sie schließlich an die Akademie geschickt, damit endlich eine richtige Prinzessin aus ihr wird.
    Aussehen des Sterns(planet): Seter ist ein wirklich ungastlicher Planet. Die Oberfläche ist von allen Arten von Wüste und einigen Gebirgen bedeckt. Wasser gibt es kaum, dafür um so mehr Stürme. Das eigentliche Leben spielt sich auf Seter unter der Oberfläche in einigen hundert Metern tiefe ab. Der gesamte Planet ist von einem Tunnel- und Höhlensystem durchzogen. Hier unten gibt es auch ausreichend Wasser, dass dank undurchlässiger Gesteinsschichten aber nicht an die Oberfläche gelangt. Die meisten Pflanzen und Tierarten haben Biolumineszens entwickelt und leben ebenfalls hier unten. Das einzige, was Seter wirklich auszeichnet, sind seine Krieger, die gerne als Söldner verliehen werden. Seter verhält sich in Konflikten normalerweise neutral (und verleiht Krieger an beide Seiten).
    Familie:
    Königin Ashley
    König Achraan (auch oberster Heerführer)
    Jüngerer Bruder Toar
    Rang der Familie: Sie werden geachtet, immerhin will man sich nicht unbedingt mit ihnen anlegen, aber weitestgehend in Ruhe gelassen.
    Ruf in der Schule: Meist wirft man ihr einen irritierten Blick zu, ignoriert sie dann aber einfach - trotz ihres Sternzeichens. Wirklich beliebt ist sie nicht, aber verschmerzen will man es sich mit ihr auch nicht unbedingt.

    Sexualität: bi
    vergeben: nope

    14
    Vorname: Octavius Nevio. Ja ein seltsamer Name, denken sich jetzt manche, aber dort, wo der Junge herkommt, sind solche Namen gewöhnlich, außerdem h
    Vorname: Octavius Nevio. Ja ein seltsamer Name, denken sich jetzt manche, aber dort, wo der Junge herkommt, sind solche Namen gewöhnlich, außerdem hat der Name Octavius etwas bestimmtes mit seinem Charakter zutun, mehr zu diesem Thema aber noch nicht. Octavius war ursprünglich ein römischer Fanilienname, dieser hat seinen Ursprung im Namen Octavus, was der Achte oder der im achten Monat Geborene.{Hier wird der Name jedoch eine andere Rolle spielen.} Sein Zweitname Nevio stammt ebenfalls aus dem lateinischen, die Bedeutung ist ungeklärt, der Name kann vom lateinischem Wort „naevius” stammen, was Muttermal bedeutet oder vom Wort „novo”, was so viel wie neu bedeutet. Aber weiter nun. Genannt wird der Junge unterschiedlich. Warum? Das wird später erklärt, sonst ist doch die ganze Spannung raus. ;)
    Nachname: Delius, ebenfalls römisch...ja, dort, wo Octavius herkommt, ist es sehr römisch, die Namen, jedenfalls.
    Alter: Octavius ist 14 Jahre jung, sieht aber viel jünger aus. Eine Alterseinschätzung vom Charakter wird schwer werden, von 5 bis 18 Jahren ist da was vom Verhalten dabei, ja, mit 14 Jahren.
    Sternzeichen: Tatsächlich weiß man es nicht genau, Octavius ist zwischen dem 20. und 21. April geboren. Damit meine ich nicht, dass er um null Uhr geboren ist, nein, es ist schlichtweg unklar. Bei Octavius Geburt hat die Uhr auf einmal verrückt gespielt, man konnte es nicht genau feststellen. Nun, entweder ist Octavius vom Sternzeichen her ein Widder oder ein Stirn, doch es ist unklar.
    Herkunftsstern (Planet): Octavius stammt vom Planeten Theavis, der bei den anderen bekannt ist, positiv jedoch nicht. Die Königsfamilie raubt ihre Untertanen aus, eine Armut ist jedoch nicht zu spüren, nur eine unbändige Angst vor der Königsfamilie, die wirklich skrupellos ist.

    Charakter: Nun ja, Octavius hat einen schwierigen Charakter, besser gesagt, einen zersplitterten Charakter. Damit meine ich nicht, dass er innerlich zerstört ist, sondern, dass sein Charakter wirklich zersplittert ist. Nun, seine Vergangenheit ist tief mit seinem Charakter verwickelt, bzw. hat diesen geprägt, aber anders als andere. Aber jetzt einmal Klartext: Octavius’ Charakter ist in acht Teile geteilt. Diese Charaktere tauchen bei bestimmten Erinnerungen an bestimmte Momente seiner Vergangenheit. Octavius steht hier auch für den in acht Teile zersplitterte Charakter, der übrigens durch den Tod seines Bruders dann auch wirklich zerteilt wurde. Zuvor waren die einzelne Ergebnisse einfach nur herzzerreißend. Nun denn, das erste Charakterteil, das „Kleinkind”. Denkt Octavius an die Zeit, als er mit seinem Zwillingsbruder Quintus herumgetollt hat, Pech und Schwefel war, ein Herz und eine Seele, jeden Míst gemacht hat, dann versetzt er sich wieder zurück, als er 5 Jahre alt war und benimmt sich auch so. Dann ist Octavius ein wirklicher Quälgeist. Mit ihm kommt man nur zusammen, wenn man alles macht, was er verlangt, ansonsten denkt er sich Lügen aus, die er den Lehrern sagt, sodass die andere Person ziemlichen Ärger bekommt. Octavius hat hier eine lebende Fantasie, spielt herum. Für die Schule interessiert er sich nicht, sondern ist ein ziemlicher Störenfried in der Klasse. Oft führt er Selbstgespräche, wobei er behauptet, mit seinem Bruder Quintus zu sprechen. Octavius geht gerne auf Schnitzeljagd, nervt andere bis zum geht nicht mehr. Mit Octavius irgendwas verhandeln zu wollen, ein Kompromiss zu finden, sollte man dringend vermeiden. Außerdem urteilt Octavius zu vorschnell, wertet andere vom Aussehen her ab, beleidigt sie, absichtlich und unabsichtlich, ärgert die anderen auf eine kindliche Art und hat viele Vorurteile. Octavius’ Meinung zu ändern ist unmöglich, er bleibt stets bei seiner Meinung, immer muss er Recht haben.
    Das nächste Charakterteil- „Gentleman”-, war schon lange in Octavius’ Unterbewusstsein; die Diener seiner Familie waren stets freundlich und gehorsam- gentlemanlike. Octavius hatte sich immer darüber lustig gemacht und sie nachgeahmt. Dieser Teil wird meist von der Erinnerung an sein altes Zuhause aufgerufen. Ist man Octavius begegnet, als er im „Kleinkind”-Zustand war, ist man wohl ziemlich verwundert, wenn man ihn nun auffindet. Octavius kleidet sich sehr vornehm, bewegt sich vornehm und spricht sehr vornehm. Er kann es nicht unterlassen, vor älteren Schüler eine Verbeugung zu machen. Außerdem ist Octavius immer zur Stelle, er hilft anderen, bevor er sich hilft. Der Junge möchte keine Freundschaft schließen, da er doch nur ein „Diener” sei und kein Recht auf Vergnügen hat. Octavius’ Schriftbild ist sehr ordentlich, für jedes Mädchen, das ihn freundlich anlächelt, tut er einen Gefallen. Octavius ist ein guter Verlierer, Eifersucht kennt er kaum, dafür ekelt er sich vor Schmutz, Unordnung und Leuten, die ungepflegt sind. Er möchte unbedingt König werden- ein gerechter König.
    So, der dritte Charakterteil folgt nun, „Do or die”. Es geschah nach Quintus’ Tod, als seine Charakterspaltung stattfand. Octavius hat monoton gelebt, wie eine Marionette, ihm war alles egal. Warum „Do or die”? Es war Quintus’ Lieblingsspruch, sein Lebensmotto, nun hat Octavius dieses als Charakterteil. Nun ja, hier ist der Junge kalt, abweisend, unerreichbar und unheimlich stolz. Octavius redet kaum ein Wort, er geht mit einem Tunnelblick durch das Leben, am Ende des Tunnels sein Ziel. Octavius macht alle Gefühle zu Nichte- vor allem die der andere- mit seinen kalten Worten. Doch das interessiert ihn nicht, so wie nichts in der Galaxie, als sein verdammtes Leben, bzw. sein Ziel, der Thron. Seine Meinung bleibt vor niemandem verborgen, Komplimente und Kritik prallen an ihm ab. Octavius geht über Leichen, um sein Ziel zu erreichen. Auch geht er krumme Geschäfte ein, sofern sie ihn weiterbringen. Andere Menschen sind wie Steine in seinem Weg, er tritt sie einfach nur zur Seite. Ist man sehr sensibel, dann sollte man Octavius nicht über den Weg laufen.
    Nun sind wir schon bei der Hälfte der Charakterteil, jetzt kommt „die laufende Regel”. Dieser Teil entspringt einem Wunsch, es würde keine Regeln geben. Als Quintus jedoch sagte, dass dann alles im Chaos enden würde und das nicht so funktioniert, verstand Octavius und dieser Charakterteil entstand. Octavius ist die Regeltafel auf zwei Beinen. Der Junge kennt alle Regeln auswendig, kann sie im Schlaf aufsagen, rückwärts, usw. Er ist wie ein kleiner Polizist, immer sieht er nach, ob sich alle an die Regeln halten, wenn nicht, dann verpfeift er sie sofort an die Lehrer. Und das ist wörtlich gemeint, Octavius besitzt eine kleine neongelbe Trillerpfeife, auf der er dann laut los trillert. Natürlich achtet er stets darauf, sich selbst an die Regeln zu halten. Regelbrecher verabscheut er zutiefst und hält erstmal eine Standpauke.
    Als nächstes kommt der Charakterteil „Künstler”. Als auf einem Fest im Schloss ein paar Künstler (Sänger, wirkliche Künstler und so.)versammelt waren, war Octavius sehr begeistert von den Werken. Der Junge hat immer einen Pinsel dabei, seine Kleidung immer voller Farbflecken, eine Leinwand scheint nie zu vielen. Und Octavius ist wirklich sehr kreativ, selbst normale Alltagssituationen führen bei ihm zu riesigen Inspirationen. Octavius kann außerdem unfassbar gut singen, er dichtet selbst und schreibt auch seine eigene Songs, mit seinem Klavier hat er auch eine Begleitung. Octavius ist außerdem ein sehr guter Beobachter, er sieht vieles, was andere nicht sehen, er interpretiert alles anders, als andere. Octavius hat immer einen träumerischen Blick aufgesetzt, weshalb er auf Fragen meist nur mit einem „Hmm...” oder einem „Mmmh.”, der Junge versinkt einfach viel zu schnell in seiner Fantasiewelt. Viele übersehen ihn meist, aber doch fällt er auf. Man spürt gleich, dass Octavius anders ist. Und entweder man kommt mit seiner ruhigen Art aus, in der er alles in Rätsel packte, seine Gefühle niedermalt oder eben singt, oder nicht. Außerdem sagt er manche Dinge sehr aus dem Zusammenhang gerissen und merkt dies nicht einmal, so, als ob er erwarten zu scheint, jeder würde seinen Gedankengang mitverfolgen, was natürlich nicht der Fall. Obwohl Octavius ein freundliches Wesen hat, kann er doch mal laut werden, z.B. wenn jemand seinen Gedankengang stört. Octavius bevorzugt es hier, Nevio genannt werden. Er findet, es klingt mehr nach einem Künstler.
    Der nächste Charakterteil ist der „Geist”. Er hat sich eigentlich die ganzen Jahren über entwickelt und geprägt, als Octavius ignoriert wurde, schlechter behandelt wurde und so weiter. Octavius ist so gut wie unsichtbar...er schweigt, lässt sich kaum blicken. Naja, er geistert durch die Schule, kümmert sich um nichts und niemanden. Ihm ist es egal, ob er wen verletzt, sich verletzt. Außerdem isst Octavius kaum, trinkt genauso wenig. Er ist ein stiller Beobachter und einfach nur da. Viele würden nicht mal wissen, wie er heißt oder wer er ist, wenn er sich zu Wort melden würdet. Er lässt sich einfach nur treiben, ist „tot”. In jedem Schatten sieht er andere Geister, seine Vorfahren, andere, böse Geister. Mit manchen unterhält er sich nett, mit anderen wiederum streitet er lauthals. Octavius sieht selbst aus, wie ein Geist, ganz blass, tiefe Augenringe und eine gekrümmte Haltung.
    Als nächstes und schon als vorletztes kommt der Charakterteil „Ironiker”. Nun, dieser Ursprung ist eigentlich sehr ungeklärt, deshalb nichts näheres hierzu. Egal was Octavius sagt, man sollte es nicht ernst nehmen- alles Ironie. Auch wenn er sehr ernst klingt, ist es wahrhaftig Ironie. Außerdem sollte man Octavius nichts anvertrauen oder ihn irgendwas fragen, denn er liebt es, andere in Verwirrung zu bringen. Ebenfalls ist der Junge sehr schadenfroh, an Karma glaubt er nicht wirklich. Der Spruch auf seiner Collage «No one is you and that is your power.» ist, wer hätte es gedacht, ironisch. Denn Octavius weiß, dass er einen gespaltenen Charakter hat, jedenfalls als „Ironiker”, weiß er ist. Darüber, dass ihn deswegen alle meiden, ister sehr verbittert, was er natürlich in seine Ironie packt. Auch weiß er, dass er es nie zu etwas bringen wird und seine Eltern ihn nur an die Academy geschickt haben, um den Geisteskranken loszuwerden. Manchmal sprudelt alles aus ihm heraus, er lässt die Worte einfach laufen, auch wenn er weiß, dass ihm niemand zuhört. Ach ja, Octavius ist sehr dramatisch, jedoch kein typischer Drama-King, sondern denkt sich seinen Teil zu einer Sache- meistens eben dramatisch. Auch hier möchte der Junge Nevio genannt werden, um sich nicht selbst daran erinnern zu müssen, dass er einen zersplitterten Charakter hat. Meist tritt der „Ironiker” auf, wenn Octavius, egal welcher Charakterteil gerade Oberhand hat, mies gelaunt ist. Außerdem ist Octavius hier wohl am „Ältesten”, vom Verhalten, eben.
    Nun, schon der letzte Charakterteil, der „Professor”. Damals wurde Octavius andauernd belehrt, was er falsch machte, was richtig zu machen war und, und, und. Daraus hat sich ein Cahrakterteil entwickelt. Nun ja, man könnte meinen, dass Octavius so wie ein Lehrer ist und Schülern hilft und freundlich ist, aber tatsächlich ist der Junge abgehoben, hochnäsig und fühlt sich wie etwas besseres. Es liegt daran, dass Octavius unheimlich viele wissenschaftliche Bücher liest. Sein Schriftbild ist ordentlich, in der Schule ist er fleißig und zeigt mit seinem angehäuften Wissen immer und immer wieder, wie schlau er ist. Außerdem kann Octavius ziemlich gut zuhören und ein Gedächtnis hat er...und was für eins. Fast fotographisch, aber eben nur fast. Selten entgleitet ihm eine Erinnerung, selbst Unterhaltung kann er meistens Wort für Wort wiederholen. Jedoch machen ihn Leute, die kein so großes Wissen haben nervös und unkonzentriert, weshalb er sich stets in einer bestimmten Ecke, nämlich neben dem Bücherregal der wissenschaftlichen Bände, aufhält. Octavius möchte später einen eigenen Planeten erschaffen. Wie, daran tüftelt er noch.
    Nun, das waren jetzt seine acht Charakterteile, die immer wieder auftauchen, meist, wenn Octavius an etwas denkt, was damit zu tun hat, manchmal jedoch, wie beim „Ironiker” einfach bei seiner Laune- wenn er mies gelaunt ist- sich verändern.
    Stärken: Nun, jeder Charakterteil hat ein eigene Stärken und Schwächen, aber gut.
    -Kleinkind: Octavius hat eine blühende Fantasie, er kann stundenlang mit sich alleine spielen, ohne, dass es langweilig wird.
    -Gentleman: Octavius ist sehr höflich und hilft jedem und allem.
    -Do or die: Der Junge lässt nie von seinem Ziel ab, er ist hartnäckig und bleibt immer bei der Sache.
    -Die laufende Regel: Octavius ist eine Regel für sich selbst. Er kennt sie wirklich alle, da kann ihm keiner was vormachen.
    -Künstler: Octavius ist ein sehr guter Beobachter und sieht die Welten aus anderen Sichtwinkeln, seine Kreativität entspringt auch aus normalen Alltagssituationen.
    -Geist: Octavius schafft es, fast so unsichtbar zu sein, wie ein Geist. Außerdem kann er mehrere Tage ohne Essen und Trinken auskommen.
    -Ironiker: Mit ernster Stimme ironisch zu bleiben, das gehört wohl zu Octavius’ Stärke, außerdem ist er sich im klaren, über seine Charakterteilung, womit er sehr gut umgeht.
    -Professor: Ganz klar sein fast fotographisches Gedächtnis.
    Schwächen: Auch hier gibt es mehrere:
    -Kleinkind: Alle meiden Octavius, wobei er selbst Schuld ist, denn er muss immer Recht haben, sonst rastet er aus.
    -Gentleman: Octavius ist ein wenig zu selbstlos und vergisst sich zu oft.
    -Do or die: Die anderen und die Gefühle andere interessiert ihn kaum, er geht mit einem Tunnelblick durchs Leben.
    -Die laufende Regel: Octavius macht sich unbeliebt, da er alle Regelbrecher sofort verpfeift.
    -Künstler: Octavius spricht oft aus dem Zusammenhang gerissen, sodass sein Gesprächspartner verwirrt sind. Er ist ein wenig zu sehr in die Kunst und Musik vernarrt.
    -Geist: Octavius lebt eigentlich nicht mehr, aber er kann sich nicht davon abhalten, viele haben Angst vor ihm und seinem Zustand, vor allem, seinem gesundheitlichen.
    -Ironiker: Er ist wirklich immer ironisch, außerdem zu dramatisch und verbittert.
    -Professor: Octavius ist viel zu hochnäsig und aufmüpfig.
    Mag:
    -Kleinkind: Spielpartner, die ihm nicht widersprechen, Süßigkeiten, seinen Bruder Quintus, mit dem er sich „unterhält” und „spielt”.
    -Gentleman: Wenn Octavius helfen kann und als Dank angelächelt wird, außerdem liebt er Tee, Ordnung, Sauberkeit, gepflegtes Aussehen und schicke Kleidung.
    -Do or die: Gewinnen und Ziele zu erreichen, außerdem, wenn Octavius beweisen kann, was er drauf hat und Ruhe.
    -Die laufende Regel: Neue Regeln zum Auswendiglernen, außerdem mag Octavius Regelneinhalten.
    -Künstler: Kunst und Musik natürlich, außerdem Ruhe, Natur und einen Rückziehort. Octavius liebt seine Fantasiewelt und seine Kreativität.
    -Geist: Wenn Octavius alleine ist Und Dunkelheit.
    -Ironiker: Schadenfreude und alles mögliche, was mit Ironie zutun hat, außerdem liebt er es zu schauspielern.
    -Professor: Besser zu sein, als andere, mehr lernen und Fortschritte in der Wissenschaft.
    Mag nicht:
    -Kleinkind: Leute, die ihm widersprechen, schlechte Laune, schlechtes Wetter und Gemüse.
    -Gentleman: Wenn nicht geholfen wird oder seine Hilfe abgeschlagen wird.
    -Do or die: Wenn andere das Ziel vor Octavius erreichen oder er es nicht schafft.
    -Die laufende Regel: Regelbrecher und vor allem freche Regelbrecher.
    -Künstler: Lärm, Menschenmassen, Unkreativität, zu helles Licht.
    -Geist: Andere Leute, die Octavius ansprechen, Leute, die ihm zum essen, trinken oder reden zwingen. Außerdem hasst Lärm und Unruhe.
    -Ironiker: Leute, die seine Ironie nicht verstehen und an Karma glauben.
    -Professor: Unrecht, nicht ganz gut gebildete, Tee.
    Hobbys:
    -Kleinkind: Octavius spielt eigentlich nur draußen irgendwelche Fantasiespiele und spricht mit Quintus.
    -Gentleman: Anderen zu helfen, ist ja logisch. Und Tee trinken.
    -Do or die: Alles, was ihn weiterbringt, heißt, jegliche Art von Sport, außerdem lernt er außerhalb des Unterrichts viel.
    -Die laufende Regel: Regeln erfinden, nach Regelbrechern suchen und diese verpfeifen.
    -Künstler: Zeichnen, malen, singen, Klavier spielen, dichten und eigene Songs schreiben.
    -Geist: Eigentlich nichts; außer herumgeistern gehört dazu.
    -Ironiker: Octavius geht regelmäßig joggen und hört sehr dramatische Musik, um sich so „auszureden”.
    -Professor: Bücher lesen. Die meiste Zeit ist Octavius drinnen, vor allem in der Bibliothek, außerdem werkelt er herum.

    Unterrichtskurse: Octavius besucht den Unterricht Tanz und Musik und der Wissenschaften der Jahrhunderte
    *AG´s: Keine, da er- als er wählen musste- im Zustand „Geist” war.
    *Schülersprecher://

    Aussehen: Nun ja, Octavius ist ein sehr kleiner, schmaler Junge, der überhaupt nicht muskulös ist. Zunächst hat Octavius braune Haare, die er bei seinem Charakterteil „Professor” und „Gentleman” zu einem Seitenscheitel kämmt. Bei den restlichen sind sie meist wirr auseinander auf dem Kopf. Octavius hat zwar einen schmalen Kopf, aber eine groß Stirn. Darunter befinden sich die grauen, mandelförmigen Augen, die von seichten Wimpern umrahmt werden. Oberhalb der Augen befinden sich die schmalen, sanft gebogenen Augenbrauen, die ebenfalls braun sind. Octavius hat eine ungewöhnliche spitze Nase, die nach oben weist. Der Nasenrücken ist im Vergleich grade, der Rest der Nase schmal. Octavius hat einen dunkelrosigen Mund, dessen Unterlippe deutlich breiter ist, als die schmale Oberlippe. An seinem schmalen, dennoch ein wenig kantigen Kinn befinden sich ein paar Muttermale, die jedoch nur aus ein paar Meter Entfernung erkennbar sind. Nun, wie schon gesagt ist Octavius ein schmaler Junge, der ein wenig zerbrechlich wirkt, was aber nur daran liegt, weil er so schmal ist. Wie schon gesagt, Octavius ist kaum muskulös.
    Klamotten: Nun, Octavius kleidet sich je nach Charakterteil anders. Meist jedoch zieht er irgendwas an, was er aus dem Schrank zieht. Wenn jedoch Charakterteil „Professor” oder „Gentleman” vorkommt, zieht Octavius seine besten Kleider an, meistens ein blütenweißes Hemd, eine schwarze Fliege oder eine schwarze Krawatte, eine schwarze Leinenhose und natürlich ein schwarzes Jackett. Innerhalb Minuten kann sich der Charakterteil wieder verändern, sodass Octavius sich mehrmals am Tag umzieht. Was jedoch immer da ist und nur gewechselt wird, ist ein Gegenstand, welcher hinter seinem linken Ohr klemmt. Ein Pinsel, ein Stift, ein Thermometer, ein Spielzeug, ein Messer,...das alles klemmte nicht nur einmal hinter Octavius’ Ohr.
    Gewicht: 41 kg und nein, Octavius ist nicht untergewichtig, es passt genau, da er auch nicht besonders groß ist, sage und schreibe 1,60 m groß.
    Merkmale: Nichts von alledem. Oder doch, je nach welchem Charakterzug klemmt etwas hinter seinem linken Ohr, sein Markenzeichen, also.
    *Link: https://piccollage.com/_rqIUC6k2

    Vergangenheit: Nun ja, zusammen mit seiner Familie lebte Octavius im riesigen Schloss auf Theavis. Er wurde von seinen fünf Geschwistern am meisten benachteiligt, geliebt wurde er von keine, außer von Quintus, der älteste Sohn. Zusammen sind sie durch dick und dünn gegangen, Quintus war der einzige, der Octavius mochte. Früher war sein Charakter noch nicht zersplittert, trotzdem mochte ihn keiner. Andauernd wurde er ignoriert, benachteiligt, für alles Schuld gemacht. Als es schließlich nicht mehr zum Aushalten war, hauten Quintus und Octavius ab, weit kamen sie nicht, denn Quintus fiel von einer Klippe und starb sofort. Octavius wurde natürlich dafür verantwortlich gemacht, seine Eltern wollten keinen „Mörder” bei sich haben, weshalb sie ihn auf die Academy schickten.
    Aussehen des Sterns(planet): Theavis ist ein relativ kleiner Planet. Dort gibt es mehrere „Bereiche”. Zunächst einmal gibt es die Siedlungen, dort, wo alle Untertanen leben. Diese Siedlungen liegen im Tal, während das Schloss der Königsfamilie oben auf dem Berg liegt. Von diesen Bergen gibt es einige, gleich daneben befindet sich ein unglaublich riesiger Wald. Der Rest ist eigentlich nur Wasser. Wenn man sich die Siedlungen genauer ansieht, merkt man, wie arm die Leute sind, selbst die Straßen sind nicht gut ausgebaut. Das Schloss hingegen ist wirklich prunkvoll und von überall als glitzerndes Etwas zu sehen.
    Familie: Octavius’ Eltern, Marius Claudia, haben fünf Kinder. Zum einem Octavius, dann der ältere, jedoch schon verstorbene Quintus und die drei kleinen Brüder Markus, Stefanus und und Julius. Keiner der Königsfamilie kann Octavius leiden, die Eltern vor allem nicht. Diese sind aber auch wirklich skrupellos, sie rauben ihre Untertanen aus, sodass diese kaum noch was haben und sie drohen diesen, falls sie nicht gehorchen.
    Rang der Familie: Nun, es ist die Königsfamilie des dem Planeten Theavis, sie ist also am höchsten gestellt, jedoch sind sie nicht besonders beliebt, vor allem, weil man munkelt, dass der älteste Sohn von seinem geisteskranken Bruder ermordet wurde.
    Ruf in der Schule: Nun ja, viele sehen Octavius als geisteskrank, gestört, verrückt, so einen Ruf hat er auch. Alle gehen ihm aus dem Weg, dabei sind manche seiner Charakterteile nicht so schlimm, wie andere.

    Sexualität: Octavius ist homosexuell.
    vergeben: Nein. Und das wird sehr, sehr, sehr wahrscheinlich nicht geschehen, schließlich wirkt er für andere geisteskrank.

    15
    Vorname: Ona Ceto Muriel, von den meisten wird sie Ona genannt. Nur Amaterasu nennt ihre Schwester grundsätzlich anders, legt sich aber nicht wirklic
    Vorname: Ona Ceto Muriel, von den meisten wird sie Ona genannt. Nur Amaterasu nennt ihre Schwester grundsätzlich anders, legt sich aber nicht wirklich fest auf was.
    Nachname: Solowjow
    Alter: 17
    Sternzeichen: Skorpion
    Herkunftsstern (Planet): Eraklyon

    Charakter: Für die meisten ist Ona einfach nur der bessere beziehungsweise der gute und nette Zwilling.
    Ona ist eine bezaubernde Persönlichkeit, die jeden Menschen mit Respekt und Sanftmütigkeit behandelt, ganz gleich was sich dieser schon zu Schulden kommen lassen hat. Für sie sind Menschen grundsätzlich nie böse, sie glaubt fest an einen guten Kern oder zumindest an eine gute Seite im Menschen, manchmal stürzt sie sich deshalb ganz schön naiv ins Geschehen.
    Das Mädchen ist fast schon der Innbegriff eines Engels, noch nie hat eine Beleidigung oder ein anderes verletzendes Wort ihre Lippen verlassen. Ona würde niemals etwas negatives über jemanden verlieren, ist jedem wohl irgendwie wohlgesinnt. Sie steht für Minderheiten ein, strebt nach Gerechtigkeit und würde jeden verteidigen dem Unrecht wiederfährt. Sie hat keine Vorurteile, betrachtet die Dinge meist sehr unparteiisch und ist kompromissfähig. Ona ist eine ausgezeichnete Streitschlichterin aber auch eine gute Zuhörerin. Sie ist diejenige zu der man geht wenn man eine gute Umarmung oder emotionale Unterstützung braucht.
    Dazu kommt auch nach das Ons sehr aufopferungsvoll ist, sie gibt den Menschen um sich herum immer all das was sie benötigen und möchte nichts im Gegenzug haben, deshalb wird sie wohl durchaus auch von vielen ausgenutzt. Sie würde nichtmal ihren Feind verraten wenn sie könnte, somit ist Ona wohl auch außerordentlich vertrauenswürdig und loyal.
    Nichtsdestotrotz ist das Mädchen aber auch sehr mutig und kämpft auch für ihre Rechte und die Rechte anderer. Sie lügt nie, sie kann das vermutlich nicht einmal und erwartet das Menschen ihr ebenfalls ehrlich gegenüber treten, wodurch sie vielleicht sogar zu selten damit anfängt Dinge zu hinterfragen oder Antworten zu überprüfen. Sie vertraut den anderen Menschen zu schnell erwartet eben einfach nichts schlimmes und ist mitunter einfach zu gutgläubig und manchmal zu verträumt. Dazu kommt das das Mädchen häufig mit anderen flirtet, zumindest einen gewissen Charme besitzt. Sie würde nie nur einen Gedanken daran verschwenden etwas schlimmes zu tun und hält sich grundsätzlich auch an die wichtigsten Regel. Man kann sie nie aus der Ruhe bringen, eigentlich ist sie immer und zu jeder Zeit sanft und behutsam. Nicht das Ona dämlich ist oder dergleichen, sie versucht nur all das zu sein was sie sich früher so von den Menschen in ihrem Umfeld gewünscht hat. Ona ist eigentlich viel mehr als das nette Mädchen von nebenan, vielleicht auch auf eine gewisse Art und Weise brutaler, kaputter und unmoralischer. Wenn man seine Spielchen mit Ona zu weit treibt, ihr zu offensichtlich zeigt was für ein leichtes Opfer sie doch ist dann kann sie durchdrehen. Sie scheint zwar absolut herzallerliebst, naiv und nett zu sein aber auch Ona hat ihre „dunkle“ Seite. Sie handelt dann ohne das es überhaupt jemand merkt auf eine fast schon beängstigend unmoralische Art und Weise um bestimmten Personen das Leben zur Hölle zu machen. Ein Monster, das selbst nicht weiß das es eines ist und von dem auch sonst keiner denkt das es eins sein könnte ist deutlich gefährlicher denn es kann freier Handeln ohne sich Gedanken darüber zu machen das etwas herauskommt. Zumeist ist sie aber nur so schlimm wenn sie mit ihrem Zwilling zusammenarbeitet, selbst dann ist sie aber eher der Ruhepol, die Hand die ihren Zwilling zurückhält ehe er jemandem an die Kehle springt. Ansonsten gilt sie eher als der Stein in der Brandung, der sichere Hafen bei einem Sturm. Ona ist das Licht in der Dunkelheit, gibt jedem Lebewesen das gleiche Maß an Liebe und ehe man es vergisst ungewöhnlich kreativ und poetisch veranlagt außerdem ist Ona durchaus auch selbstbewusst und optimistisch, macht immer das beste aus jeglichen Situationen. Die meiste Zeit ist sie am Malen oder auch am Lesen.

    Stärken:
    - Sensibilität
    - ziemlich geschickt
    - Zeichnen, Klavier und Geige spielen
    - optimistisch
    - andere um den Finger wickeln
    - mit Menschen und Tieren umgehen/Vertrauen erwecken/bei Problemen zuhören
    Schwächen:
    - Angst vor Feuer
    - lässt sich hin und wieder ausnutzen
    - würde immer mehr geben als sie hat
    - kann anderen nicht wirklich wehtun
    - neigt zu Panikattacken
    - fürchtet sich vor zu lauten Geräuschen
    Mag: Ona liebt Wasser, das Meer und das Schwimmen. Dazu kann sie sich aber auch immer wieder für das Kochen und Backen geistern, genauso wie für den Umgang mit Tieren und für die Kunst. Sie mag die ruhigen Dinge im Leben, Sonnenauf -und Untergänge.
    Mag nicht: Grundsätzlich scheint Ona nichts wirklich nicht zu mögen, denn sie ist ein sehr offener Mensch. Das einzige was sie wirklich verabscheut ist wohl das Feuer, sie geht nicht in dessen Nähe und macht immer wieder einen großen Bogen darum. Des Weiteren mag sie es nicht wenn anderen Menschen Leid widerfährt oder wenn andere unfair behandelt werden. Ona verabscheut des Weiteren Gewalt.
    Hobbys: Sie liest gerne oder sie beschäftigt sich mit Musik und Kunst. Auf Eraklyon kümmerte sie sich häufig um die Flora und Fauna, päppelte sogar kleine Wildtiere erfolgreich auf. Dazu kommt das Ona anderen sehr gerne hilft.

    Unterrichtskurse: Kräuterkunde, Tanz und Musik, Philosophie der Galaxie.
    *AG´s: Kunst AG, Orchester AG.
    *Schülersprecher/Schülerkomitee: Schüleraprecherin
    Zimmer: Diamant

    Aussehen: Ona ist eine zierliche Erscheinung mit langen dünnen Beinen. Scheint in etwa einer Elfe nahezukommen. Das Mädchen ist rund 167 cm groß und immer knapp an der Grenze zum Untergewicht was an einer Schilddrüsenüberfunktion liegt. Trotzdem besitzt sie leichte Rundungen und einen gar nicht so schlecht ausgeprägten Hintern mit normalgroßen Brüsten. Trotzdessen kann man auch ihre Rippen fast immer ausmachen, fast schon zählen. Dies kommt aber auch ganz auf die Tagesform des Mädchens an.
    Auch Onas Finger und Arme sind eher lang und geschickt.
    Das Gesicht des Mädchens scheint fast schon gezeichnet worden zu sein, es ist ziemlich gut definiert und besitzt trotzdem eher weiche Züge, was aber größtenteils an Onas Mimik liegt. Die Lippen des Mädchens sind voll und leicht geschwungen. Eine zumeist rosane Färbung ziert diese und bietet einen leichten Kontrast zu Onas eher blassen Haut. Ihre Wangenknochen sind hoch, stechen leicht hervor und ihre Wangen sind manchmal von einer leichten und natürlichen Röte, die eher leicht pink erscheint. Onas Augen sind mandelförmig, leicht puppenhaft und von einer blauen Farbe, während ihre Wimpern schwarz und dicht ihre Augen umranden.
    Sie besitzt eine leicht geschwungene Stupsnase die ihr Gesicht und ihr Seitenprofil abrundet.
    Die Haare des Mädchens sind erdbeerblond bis orange und rot stichig. Sie sind recht voll und dick, von einer fabelhaften Gesundheit und die meiste Zeit über leicht gewellt. Sie fallen ihr knapp auf ihre Brüste und sind zum Teil vorne etwas kürzer als hinten geschnitten.
    Klamotten: Onas Kleidungsstil geht in die Richtung des Cottagecore oder aber auch in die des Indie. Sie trägt meist nicht allzu grelle oder dunkle Farbe, sieht manchmal fast süß aus. Ein beispielhaftes Outfit wäre ein blass pinkes und kurzes Nachtkleid aus dünnem Mesh artigen Stoff mit Abschlüssen/Verzierungen aus weißer Spitze am Ende und am Bereich ihrer Brüste zudem sie weiße dünne Overknees und weiße DocMartens mit Plateausohle kombiniert. Dazu noch einige viele filigrane Ringe und ein paar Kettchen.
    Gewicht: Immer knapp am Untergewicht aber es variiert immer mal wieder.
    Merkmale: Auffälligkeiten besitzt sie fast keine, ihre Haut weist nämlich keine wirklichen Tätowierungen oder sehr hervorstechende Narben auf.
    Lediglich drei zumeist versteckte größere Narben auf ihrer linken Schulter und eine verschnörkelte Narbentätowierung in Form einer Rose auf ihrem linken Hüftknochen. Ihre rechte Handinnenfläche besitzt außerdem ebenfalls eine etwas tiefere Narbe, Welche aus einer Blutsbrüderschaft mit ihrem Zwilling stammt.
    Eine häufig verdeckte Narbe an ihrer Wirbelsäule scheint aufgrund eines Feuers entstanden zu sein.
    *Link: https://www.testedich.de/quiz54/picture/pic_1523184489_84.jpg?1619010895

    Vergangenheit: siehe Amaterasu
    Aussehen des Sterns(planet): siehe Amaterasu
    Familie: siehe Amaterasu; Amaterasu Aideen Chantico Solowjow ist ihre Zwillingsschwester.
    Rang der Familie: siehe Amaterasu
    Ruf in der Schule: Ona ist beliebt, für viele ist sie ein Engel zu dem der ein oder andere aufsieht. Sie ist wohl ein gelungenes Beispiel für Eleganz und Güte. Ona hat fast keine Feinde und manchmal ist sie doch für den ein oder anderen ein leichtes Opfer.
    Man sieht sie immer mal wieder mit diversen Menschen in recht nahen Kontakt/am Kuscheln.

    Sexualität: Pansexuell
    vergeben: -

    16
    Vorname: Amaterasu Aideen Chantico, dabei wird sie von den meisten mit dem einfacheren „Aideen“ angesprochen. Ihr Zwilling, Ona, nennt sie konsequ
    Vorname: Amaterasu Aideen Chantico, dabei wird sie von den meisten mit dem einfacheren „Aideen“ angesprochen. Ihr Zwilling, Ona, nennt sie konsequent Amaretto oder Tiramisu.
    Nachname: Solowjow
    Alter: 17
    Sternzeichen: Skorpion
    Herkunftsstern (Planet): Eraklyon

    Charakter: Amaterasu ist für die meisten der offensichtlich „böse“ Zwilling. Sie scheint der Inbegriff für Chaos zu sein, steht für Kontrollverlust und Abenteuer, Risiko und Gefahr. Vermutlich verkörpert Amaterasu all das wovor sich Ona fürchtet und hütet. Man muss vorab sagen das die Menschen, die sich auf Amaterasu einlassen ein Spiel mit dem Feuer beginnen. Eine falsche Bewegung und die ganze Welt steht in Flammen, wird ins Verderben gestürzt.
    Amaterasu lebt davon das andere Respekt vor ihr haben der sich durch Angst entwickelt. Sie gilt als brutal und eventuell auch als gefährlich. Vieles daran liegt wohl an ihrem recht kalten und distanzierten Auftreten. Das Mädchen verabscheut die meisten Menschen und glaubt viel eher an das schlechte in eben diesen als das sie das gute schätzen würde. Für sie werden die Menschen so oder so zu Monstern, ganz egal was man versucht. Amaterasu glaubt dazu auch nicht an Regeln, Gesetze, Moral und Etikette. Sie hat sich ihr eigenes Konstrukt eben dieser aufgebaut an das sie sich hält und im Notfall wird eben mal etwas umgeschrieben. Sie begegnet Menschen aber nicht nur kalt sondern auch provokant, scheint ihre Grenzen auf immer brutalere Art und Weise auszutesten und treibt andere gerne zur Weißglut, sieht ihnen beim Ausrasten zu und ist dabei die Ruhe selbst. Es scheint die meiste Zeit über gerade so als könne sie nichts erschrecken oder verstören. Wer ihr ein Messer an die Brust hält wird noch dazu aufgefordert es ihr endlich ins Herz zu rammen, bekommt vielleicht sogar noch eine Anleitung dazu.
    Amaterasu ist dazu außergewöhnlich intelligent und gerissen, sie gewinnt immer und dabei ist ihr völlig egal wie. Wenn sie über Leichen gehen muss dann besorgt sie sich noch einen roten Teppich für den Weg. Insgesamt ist sie also eher gefühlskalt, manchmal sogar abweisend und doch kann sie auch ganz anders. Scheint ein Mensch interessant genug oder nützlich so kann das Mädchen auch durchaus auf ihre eigene Art und Weise nett sein und generell scheint sie nach wenigen Wortwechseln so oder so nicht mehr allzu kalt. Amaterasu betrachtet das Leben außerdem zu gerne als Spiel, handelt völlig willkürlich und chaotisch um zu sehen was dabei herauskommt, wobei sie so anpassungsfähig ist das sie sich sofort auf neue Situationen einlassen kann. Außerdem kann auch Amaterasu durchaus sehr charismatisch und charmant sein, tut gerne so als würde sie auf Lügen hereinfallen und spielt so mit den Menschen in ihrem Umfeld. Dazu kommt auch das sie durch ihre emotionalen Defizite sehr gute differenzierte Lösungsvorschläge für alles mögliche bereit hält. Außerdem ist sie wohl die Art Mensch zu der man geht wenn man etwas verbotenes machen oder bekommen will denn sie kennt nahezu jede zwielichtige Gestalt oder kann nahezu alles an verbotenen Gegenständen und Substanzen besorgen. Amaterasu ist berüchtigt für ihre Art mit Menschen umzugehen und auch wenn man sie für ein provokantes Biest hält so erwartet wohl niemand von ihr das sie ein hin und wieder psychotisches Monster ist. Amaterasu liebt nämlich Unheil und Unruhe, ist wohl durchaus sadistisch und absolut skrupellos. Besitzt die Fähigkeit die Psyche eines Menschens unglaublich schnell zu ergründen, wie gedruckt zu lügen und zu erkennen wenn jemand sie anlügt. Amaterasu lässt sich nicht hinters Licht führen, besitzt wohl durchaus diverse Soziopathische Züge sowie einen leichten Gottkomplex. Wenn andere Leiden muss sie zumeist lachen, kann ihre Emotionen nicht ganz steuern und selbst diese wirken deshalb zumeist willkürlich oder chaotisch. Sie glaubt daran das sie so oder so alles unter Kontrolle hat, erachtet andere Menschen als verabscheuenswert und als unwürdig. Dazu kommt aber auch das Amaterasu mutig und außerordentlich kreativ ist, ganz wie ihr Zwilling. Amaterasu ist zusätzlich sehr weise und reif für ihr Alter auch wenn sie eher impulsiv handelt.
    Stärken:
    - Kunst, darunter spezifisch Musik (Singen, Gitarre spielen) und Zeichnen.
    - Manipulation
    - andere Erschrecken
    - Hacken/Programmieren
    - andere analysieren/Lügen erkennen
    - Lügen/schauspielern
    - Schlösser knacken/Diebstähle
    Schwächen:
    - Sie kann nicht schwimmen
    - Regeln und Normen
    - Amaterasu lässt sich im Gesicht nicht anfassen
    - hohe Gewaltbereitschaft
    - Defizite beim Umgang mit Emotionen und Gefühlen
    - neigt zu Vandalismus
    - hat manchmal Panikattacken oder fast schon psychotische Phasen.
    Mag: Amaterasu mag Schnee und Regen sowie Unwetter besonders. Sie wird von all dem angezogen was nicht normal ist, ganz gleich wie erlaubt oder verboten es ist. Das Mädchen liebt Adrenalin und genießt es Regeln und Normen zu brechen. Des Weiteren liebt Amaterasu aber auch die Kunst, sie selbst spielt Gitarre und singt, dazu ist sie aber auch eine leidenschaftliche Zeichnerin. Sie liebt das Feuer.
    Mag nicht: Grundsätzlich schwimmt Amaterasu immer gegen das, was die Maße gut findet. Die meisten Menschen gehen ihr gewaltig auf die Nerven, zumindest dann wenn diese für sie einseitig und langweilig erscheinen. Langeweile ist für Amaterasu etwas schreckliches, gerade dann erscheint sie immer zerstörerischer und impulsiver. Dazu kommt noch das das Mädchen tiefere Gewässer fürchtet, zumindest würde sie niemals freiwillig an einen See gehen.
    Hobbys: Singen, Gitarre spielen, Zeichnen, Messer werfen, Kickboxen.

    Unterrichtskurse: Astrologie, klassische Kunst und Literatur, Kräuterkunde
    *AG´s: Band AG
    *Schülersprecher/Schülerkomitee: -
    Zimmer: Diamant

    Aussehen: Ähnlich wie Ona ist Amaterasu eine zierliche Erscheinung, nur weniger elfenhaft viel eher wie ein Geist oder aber ein Vampir. Amaterasu ist ebenfalls 167 cm groß und zumeist eher nah am Untergewicht was genauso wie bei Ona an einer Schilddrüsenüberfunktion liegt. Amaterasu besitzt weniger Rundungen als Ona und scheint so noch einmal etwas schmaler, da man auch bei ihr nicht selten die Rippen recht definiert erkennen kann. Dafür aber besitzt Amaterasu durchaus Brüste und eine wohlgeformten Hintern.
    Ihr Gesicht scheint ebenfalls gezeichnet, wirkt aber deutlich markanter und ihre Züge scheinen härter, fast kälter als die von Ona. Amaterasus Wangenknochen sind hoch, ihre Jawline sticht hervor und ihre Augen sind mandelförmig, etwas größer und rundlicher vielleicht. Genauso Blau wie die von Ona, von ebenso schwarzen und dichten, langen Wimpern umrundet. Amaterasus Nase ist leicht geschwungen und an der Spitze etwas abgerundet, ihre Lippen sind voll und ebenfalls geschwungen aber nur blass Rosa und häufig aufgebissen denn die Zähne des Mädchens sind unnatürlich spitz und scharf.
    Im Gegensatz zu Ona ist ihr Haar aber rabenschwarz und in einem recht kurzen Bob geschnitten, dabei trägt Amaterasu auch einen Pony.
    Manchmal fällt dieser aber auch zurück oder sie flechtet einzelne Strähnen ein, verziert diese mit Perlen oder ähnlichem. Ihr dunkles Haar lässt ihre blasse Haut die meiste Zeit über noch blasser erscheinen, wozu die zumeist dunklen Ringe unter ihren Augen auch noch einmals mehr hervorstechen.
    Klamotten: Amaterasu trägt viel in die Grunge oder aber auch Alternative Richtung, manchmal mit kleinen Akzenten aus dem Punk. Grundsätzlich hält sie ihre Outfits eher dunkel und trägt vorzugsweise schwarz. Sie passt aber die Form ihres Outftis zumeist auf ihre Stimmung an. Beispiele hierzu wären: sehr weite Hosen, Hosenkette, viele klobige Ringe, weitere Hoodie und mit Kunstblut verzierte Converse aber auch ein recht kurzes Top, ein knapper dunkler Faltenrock, zerrissene Strumpfhosen und schwarze DocMartens mit Plateausohle kombiniert mit einem Ledermantel.
    Gewicht: Immer knapp an der Grenze zum Untergewicht, neigt aber durchaus dazu zu Schwanken.
    Merkmale: Sie besitzt an ihrem rechten Nasenflügel ein Nostril Piercing, mittig ein Septum. Außerdem eine ganze Menge an Ohrlöchern, ein Lippenbändchen Piercing und ein Zungenpiercing. Des Weiteren ist auf ihrer linken Handinnenfläche eine Narbe zu finden die der in Onas Handinnenfläche stark gleicht, dazu besitzt Amaterasu dieselbe Narbentätowierung wie Ona auf ihrem Hüftknochen. Weitere Narben hat Amaterasu einmal an ihrer Kehle, diese wird eigentlich immer irgendwie verdeckt scheint aber so auszusehen als hätte man ihr einmal die Kehle durchgeschnitten und ansonsten noch eine in ihrer Unterbauch Gegend, ähnlich einer Schussverletzung. Eine weitere an der rechten Schulter, ähnlich einer Sitchverletzung.
    Auch noch einige Tätowierungen lassen sich finden, darunter unmittelbar auf der Rundung ihrer rechten Schulter ein Spinnennetz von dem sich eine schwarze Witwe auf ihren Arm abseilt, darunter auf dem Unterarm ein Butterflymesser und auf der Unterseite des rechten Handgelenkes steht in kleinen russischen Schriftzeichen das Wort „Dämon“. Unterhalb und zwischen ihren Brüsten lässt sich ein Schmetterling finden, dessen Zeichenstil recht chaotisch und weniger elegant erscheint. Alles in allem wirkt der Schmetterling eher wie eine Motte oder ein Monster. Über ihrem linken Ellenbogen steht wieder in russischen Schriftzeichen „Burn it all to the ground“, während hier sonst nichts weiter tätowiert wurde. Über ihren Knien steht einmal links „Beautiful“ und rechts „Disaster“ in einer Gothik ähnlichen Schrift. Auf der Innenseite ihres linken Unterschenkel lässt sich außerdem ein halbtoter Fisch auf dem trockenen finden, über dem die Worte „just breath“ stehen. In ihrer Lippe hat sie das Wort „whore“ stehen.
    *Link: https://www.testedich.de/quiz54/picture/pic_1523184489_85.jpg?1619010917
    Vergangenheit: Schleierhaft, die Familie lebt recht abgeschottet von dem Rest der Bewohner Eraklyons und die Geburt der Zwillinge wurde erst bekannt als sie bereits acht Jahre alt wurden. Ona und Amaterasu wurden von Beginn an im Kampfsport unterrichtet, aber auch im Umgang mit Menschen wurden beide sehr sensibilisiert. Zumindest wenn es um Manipulation, Lügen und Schauspielern geht. Sie waren beide zwölf Jahre alt als ihre Mutter eines Tages einfach verschwand. Ona glaubt bis heute das diese an einem Herzinfarkt starb während Amaterasu ihren Vater dabei beobachten konnte wie er dieser etwas in den Tee gemischt hatte. Sie schweigt aber darüber. Des Weiteren war die Mutter der beiden sowieso keine allzu nette Erscheinung, da sie mitunter unter Wahnvorstellungen litt und sehr schnell ausrastete.
    Die Zwillinge erfuhren also durchaus Gewalt von beiden Elternteilen und beide sahen manche Grausamkeiten die Kinder niemals hätten sehen sollen. Ona verarbeitet das alles indem sie nicht so ist wie ihre Eltern, Amaterasu dagegen wurde immer zerstörerischer, Verletzte auf Eraklyon sogar Tiere.
    Mit vierzehn wurden beide sogar einmal entführt, das alles wurde ziemlich schnell zu einer riesigen Sensation dennoch weiß bis heute niemand wie lange und was genau passiert ist.
    Aussehen des Sterns(planet): Eraklyon ist ein eher dunkler Planet mit vielen Fichtenwäldern und Höhlen, sowie Bergen. Insgesamt ist er nur an wenigen Orten wirklich bunt. Die Fichtenwälder verleihen dem Planet eine gewisse Dunkelheit und selbst die Gewässer erscheinen nicht blau sondern tiefschwarz aber durch besondere Algen leuchten sie nachts hell. Hier lässt sich fast alle paar Meter eine Höhle finden und diese sind voll mit Edelsteinen oder besonderen Steinen generell. Hierfür ist Eraklyon auch besonders bekannt. Generell hat der Planet längere Phasen von Dunkelheit anstatt mit Tageslicht. Im Winter geht die Sonne nie auf und im Sommer geht sie nie unter. Dafür ist es im Herbstbund Frühling immer 15 Stunden Nacht und 9 Stunden Tag. Eine weitere Besonderheit des Planetens sind seine Raben, die um einiges größer als gewöhnlich sind und in etwa die Intelligenz eines Teenagers besitzen. Die Flora und Fauna ist nicht allzu bunt, hier wachsen viele Heilpflanzen und Kräuter sowie Pilze, bunte Blumen gibt es nur in Gewächshäusern. Echsen, Spinnen und Bienen, Hummeln sind vorhanden, dafür gibt es keine Schmetterlinge und auch keine kleinen Vögel. Letztere wurde von den größeren Raben und Adlern ausgerottet. Ansonsten sind hier erstaunlich viele Wölfe aber unter anderem auch Panther. Auf der Südseite scheint der Planet zum Teil sogar Tropenwälder aufzuweisen.
    Familie: Katarina Aleksandra Solowjow ist ihre Mutter, die vor einigen Jahren an einem vermeintlichen Herzinfarkt starb; ihr Vater heißt Kristoff Pawel Solowjow; ihre Zwillingsschwester heißte Ona Ceto Muriel Solowjow.
    Rang der Familie: Das der Rang ihrer Familie erstaunlich hoch ist liegt wenig an ihrer Sanftmütigkeit oder an ihrer Freundlichkeit. Sie regieren mit fester Hand, die Menschen haben Respekt vor ihnen weil sie sich davor fürchten ihnen zu widersprechen. Die Familie Solowjow besitzt viele Kontakte in zwielichtige Reihen, beteiligt sich stark an der Herstellung von Waffen, die größtenteils auf Eraklyon stattfindet und beliefert die anderen Planeten damit. Manch einer würde sogar behaupten das Solowjows nebenbei allerlei illegale Geschäfte ausüben, andere Menschen aus dem Weg räumen lassen wenn sie von diesem behindert werden.
    Ruf in der Schule: Tatsächlich ist Amaterasu nicht verhasst, man lässt sich gerne auf das Mädchen ein wenn man etwas Spaß haben will. Dennoch gilt sie grundsätzlich als gefährlich, manch einer hat vielleicht auch etwas Angst vor ihr. Und generell ist es bekannt das sie immer mal wieder mit der ein oder dem anderen ins Bett springt oder hier und da alle möglichen Drogen besorgen kann, gerade letzteres gibt ihr eine gewisse Popularität.

    Sexualität: Pansexuell, vielleicht sogar in eine Polygame Richtung. Amaterasu wäre durchaus dazu bereit mit mehreren Leuten eine Beziehung zu führen.
    vergeben: -

    17
    Vorname: Lysander Nachname: Celestion Alter: 18 Sternzeichen: Krebs Herkunftsstern (Planet): Xadroria Charakter: Wenn außenstehende wohl Lysanders Ch
    Vorname: Lysander
    Nachname: Celestion
    Alter: 18
    Sternzeichen: Krebs
    Herkunftsstern (Planet): Xadroria

    Charakter: Wenn außenstehende wohl Lysanders Charakter beschreiben wollen, dann wird das wohl ziemlich schwierig werden, da Lysander, wegen seines Sternzeichen Ranges und seiner introvertierten- leicht melancholischen Art, der Einzelgänger der Schule ist. Es gibt viele Schüler die unnötige Gerüchte über ihn verbreiten, sowas wie in etwa, er sei ein Monster, oder er hätte seine schwester umgebracht und all so einen Quatsch, dabei stimmte all das ja gar nicht, denn seine Zwillingschwester ist bei einem furchtbaren Unfall ums Leben gekommen, seitdem verschliesst er sich vor allem und jeden, er selber tut so als ob es niemals passiert wäre, ein Versuch mit ihm darüber zu reden würde nur mit einem plötzlichen Wutanfall enden. Ach ja die gab es ja auch noch, die Wutanfälle unter denen er regelmäßig leidet, er ist nämlich ziemlich reizbar und wenn ihm jemand wirklich sehr auf die nerven geht wird er auch mal schnell handgreiflich, er hatte es schliesslich nicht anders gelernt, sein Elternhaus hatte ihn ja offensichtlich dahin erzogen, statt über Probleme zu reden wurde er geschlagen und seit dem Tod seiner Schwester hat er begonnen selber diese agressive Art auszuleben. Aber genug von all seinen Schattenseiten, Lysander hat nämlich das Glück einen grünen Daumen zu haben, deshalb ist er auch der Leiter der Garten-AG, seine Lieblingspflanzen sind tatsächlich Sonnenblumen, was wohl auch irgendwie zeigt das Lysander eine sensible und warmherzige Seite hat. Ausserdem hat Lysander einen ausgeprägten Beschützerinstinkt und kann schnell eifersühtig werden, manchmal macht er fast schon einen besitzergreifenden Eindruck, zumindest bei den Personen die er sehr mag, bei anderen Leuten wirkt er meist sehr zynisch und sarkastisch, nur wenige Menschen können sein Interesse wecken. Ein Fan von großen Menschenmengen war Lysander auch noch nie, er mag es sich in einer stillen ecke des Innengartens zu verstecken und dort seine Bücher über Anatomie der Pflanzen oder Psychologie zu lesen, da er auch die Schlüssel zum Innengarten hat, schleicht er sich verbotenerweise nachts allein raus und geniesst es allein zu sein, manche nennen ihn einsam, aber eigentlich hatte Lysander noch nie ein Problem damit allein zu sein. Noch eine Besonderheit ist das Lysander wirklich ziemlich intelligent ist, obwohl er so faul ist und mehr als schlecht in seinen belegten Fächern ist, kann er sich sehr gut in andere hineindenken und schnell Zusammenhänge erkennen, er hat auch einen gewissen Weitblick und kann andere ziemlich schnell durchschauen wenn sie ihm etwas vormachen. Eine künstlerische Begabung hat er auch, jedoch ist er im Punkto Kunst sehr eigen und hat seine eigene sichtweise und Meinung, weshalb auch seine Kunst manchmal sehr abstrakt und verdreht wirken kann, er zeichnet nicht typische stilleben, sondern am liebsten verzogene Gesichter, welche einen starken emotionalen Ausdruck besitzen. Alles in Allem kann man sagen das Lysander wohl eine sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr dicke Schale hat aber auch irgendwo einen weichen Kern hat .
    Stärken: Intelligenz, grüner Daumen, selbstständig, weitblickend
    Schwächen: Wutanfälle, seine Schwester und Familie, große Menschenmassen, Einfühlungsvermögen, Eifersucht
    Mag: Pflanzen, Schach, interessante leute, Zynismus, Sarkasmus, Intelligenz, Tiefe, Psychologie
    Mag nicht: Hunde, Naivität, Dummheit, zu viel Heu(ch)lerei, zu viel gute Laune, Schönmalerei, wenn ihm jemand auf die nerven geht
    Hobbys: Gartenarbeit, Lesen, zeichnen/malen

    Unterrichtskurse: Geschichte der Gezeiten, Etikette und angebrachtes Benehmen
    *AG´s: Garten-AG (Leiter)
    Zimmer: Gold

    Aussehen: Lysander ist c.a 1,85m groß, er ist muskulös, aber nicht zu muskulös gebaut und besitzt breite Schultern. Seine Haare, sind in einem eisigen weiß gefärbt, wobei seine Naturhaarfarbe mit einem blassen blond wirklich nicht sehr abweicht, von seiner gefärbten Haarfarbe. Seine Augenfarbe ist hellblau und macht auf viele Menschen einen fast schon unheimlichen Eindruck, manche meinen sogar es fühle sich so an als würde er direkt die Seele der Menschen sehen.
    Klamotten: Lysanders Stil ist ziemlich eintönig, die farben seiner Klamotten wechseln zwischen schwarz, weiss und grau, meistens trägt er nur hoodies an besonders warmen Tagen eben t-shirts, zu dem trägt er einen Siegelring seiner Familie an seinem linken ringfinger. Als schuhe hat er eben standardmäßige weisse, bequeme sneaker und auf seinem Brustkorb ist ein Tatoo mit dem schriftzug "I am Art", ausserdem besitzt er ein zungenpiercing.
    Gewicht: 80kg
    Merkmale: seine weissen Haare

    Vergangenheit: Schon als Lysander ein kleiner Junge war, wurde er geschlagen, er erfuhr nie viel Liebe von seinen Eltern, dafür war er aber umso aufgeweckter als seine Zwillingsschwester in seiner umgebung war, jedoch starb sie dramatischerweise bei einem schrecklichen Unfall, seitdem wurde er dann auf die akademie geschickt weil seine eltern auch nicht wirklich mit ihm klar kommen, und erst recht nicht mit dem Verlust ihrer tochter
    Aussehen des Sterns(planet): Der Planet auf dem er lebt ist sehr eisig und sehr kühl, einen wirklichen Sommer gibt es dort nicht meist ist alles nur von Mengen von Schnee bedeckt
    Familie: Trevion (Vater
    Ophelia (mutter)
    Cassandra( verstorbene Schwester)
    Rang der Familie: nicht mehr wirklich angesehen, gehört eher zur unterschicht
    Ruf in der Schule: eben der typische Einzelgänger, er wird von allen irgendwie gemieden, sowie er auch andere Leute meidet die ihm unsympathisch sind

    Sexualität: bisexuell- dazu steht er auch
    vergeben: nope

    18
    Vorname: Daisy, dieser Name stammt aus dem Englischen und bedeutet „Gänseblümchen“. Dieser Name passt nur so halb zu ihr, da Gänseblümchen ehe
    Vorname: Daisy, dieser Name stammt aus dem Englischen und bedeutet „Gänseblümchen“. Dieser Name passt nur so halb zu ihr, da Gänseblümchen eher eine kleine und unauffällige Blume ist, was auf sie nicht unbedingt zutrifft. Trotzdem mag sie ihren Namen sehr.
    Nachname: Campbell
    Alter: Sie ist 16 Jahre jung.
    Sternzeichen: Löwe (Leo)
    Herkunftsstern (Planet): Cihiri

    Charakter: Wenn man sie zum ersten Mal trifft, hält man sie für ein durchschnittliches Mädchen ohne große Besonderheiten. Sie scheint ein ruhiges und unschuldiges kleines Mädchen zu sein. Doch in Wahrheit hat sie eine ziemlich ausgeprägte und starke Persönlichkeit. Sie ist nicht egoistisch oder narzisstisch, aber sie weiß, was sie kann, was sie will und wie sie es bekommt. Nennen wir es mal, von sich selbst überzeugt. Sie ist sehr mutig und nimmt kein Blatt vor den Mund. Jemand macht etwas, was sie nicht in Ordnung findet? Man kann sicher sein, dass er ihre Meinung zu hören bekommt. Nicht unfreundlich, eher als kleiner Hinweis am Rande. Sie ist eine loyale Person, die für ihre Freunde sterben würde. Allerdings verlangt sie von ihren Freunden das Selbe. Auch Neugierde ist etwas, dass sie ihr Leben lang verfolgt. Sie hat ein großes Verlangen danach, alle Geheimnisse zu kennen und auf dem neusten Stand der Gerüchte zu sein. Sie ist zudem eine Optimistin und genießt die kleinen und großen Momente im Leben. Dadurch ist sie eine sehr fröhliche Person mit einer feurigen Ausstrahlung, voller Motivation und ein wenig Verrücktheit. Man muss sie einfach mögen. Einer ihrer schlechten Charakterzüge ist, dass sie sehr chaotisch ist. Sie räumt ihre Sachen so gut wie nie auf, weiß aber trotzdem auf seltsame Art und Weise immer, wo sich alles befindet. Außerdem bricht sie öfters mal Regeln, manchmal unbewusst, weil sie sich nicht die Mühe gemacht hat, sich diese durchzulesen, manchmal aber auch ganz bewusst. Sie stürzt sich aber auch mal zu schnell in ein neues Abenteuer oder neue Erfahrungen, ohne groß nachzudenken, und wird dann am Ende bitter enttäuscht. Auch Kritik kann sie nicht wirklich annehmen, sie gibt sich zwar Mühe, aber es endet immer in einem Streit.
    Stärken: Optimismus, Selbstvertrauen, andere motivieren, Loyalität, Gelenkigkeit
    Schwächen: Chaos, voreilig handeln, kann keine Kritik entgegen nehmen, ruhig sitzen
    Mag: Chaos, Spaß, Hunde, Kekse
    Mag nicht: Langeweile, Kritik, humorlose Leute, Regeln
    Hobbys: Man glaubt es kaum, aber sie hat eine Vorliebe fürs Malen. Es ist die einzige Aktivität, für die sie freiwillig still sitzt und sich konzentriert. Man trifft sie nur selten ohne einen Notizblock und Stifte oder einer Farbpalette an. Sie hat aber einen etwas besonderen Zeichenstil, denn sie zeichnet sehr gerne realistisch, aber verniedlicht dann alles ein wenig. So wirken ihre Bilder zwar real, aber gleichzeitig auch wie aus einer Kinderserie. Besonders gerne malt sie Hunde, ihre Lieblingstiere. Ein weiteres Hobby von ihr ist Sport, genauer gesagt, Bodenturnen. Dadurch ist sie sehr gelenkig.

    Unterrichtskurse: Astrologie, Hierarchie der Sternzeichen, gesellschaftlich angebrachtes Benehmen (Alle Kurse besucht sie auf Wunsch ihrer Eltern, da diese fanden, dass sie mit diesen Fächern eine gute Grundlage für das spätere Leben hat. Ihr ist es eigentlich egal, welche Kurse sie besucht, da sie sich von Anfang an nicht hatte entscheiden können.)
    *AG´s: Kunst AG
    *Schülersprecher/Schülerkomitee: sie ist im Schülerkomitee
    Zimmer: Diaspro

    Aussehen: Sie ist relativ klein und zierlich gebaut, wodurch sie sehr verletzlich wirkt. Trotzdem strahlt sie eine ziemliche Entschlossenheit aus. Ihre Haut ist leicht gebräunt und sehr rein, da sie viel Wert darauf legt. Ihr Gesicht hat sanfte, aber doch markante Züge.Ihre Augen sind blau-grün und werden von langen und dunklen Wimpern umrahmt. Sie hat ein warmes Lächeln und wenn man genau hinschaut, auch ein paar Sommersprossen auf der Nase. Ihre Haare sind nachtschwarz, glatt, ein wenig störrisch und gehen ihr bis zur Mitte des Rückens. Um nicht immer diese Last auf den Schultern zu haben, bindet sie diese oft hoch. Insgesamt ist sie eigentlich ganz hübsch.
    Klamotten: Ihre Eltern haben ihr schon früh beigebracht, wie man sich immer dem Anlass entsprechend kleidet. Obwohl sie einen vielseitigen und fröhlichen Charakter hat, kleidet sie sich meist eher schlicht und ordentlich. Sie trägt viel Weiß, Schwarz oder andere einfarbige Kleidung. Insgeheim hat sie aber eine Vorliebe für weite Shirts und Hoodies. Am liebsten zwei bis drei Größen zu groß, sodass sie fast ganz darin versinkt.
    Gewicht: 57kg
    Merkmale: eigentlich keine
    *Link: https://www.pinterest.de/pin/441634307204571583/

    Vergangenheit: Ihre Familie herrscht schon seit langer Zeit über den Planeten und wird von ihrem Volk respektiert und nie in Frage gestellt. Daisy hatte eine schöne und unbeschwerliche Kindheit, abgesehen von dem einen Mal, als sie fast im Meer ertrunken wäre. In letzter Sekunde konnte sie noch gerettet werde, aber da sie damals noch sehr klein war, hat sie kaum Erinnerungen daran. Als ihre kleine Schwester Kaja auf die Welt kam, hatten ihre Eltern weniger Zeit für sie und damit sie trotzdem auf alles vorbereitet ist, wurde sie auf die Academy geschickt.
    Aussehen des Sterns(Planet): Sie kommt vom Planeten Cihiri. Dieser ist einer der kleinsten Planeten. Cihiri ist zu einem großen Teil mit Wasser bedeckt, die Bewohner leben auf den kleineren und größeren Inseln. Von der einen zur anderen Insel kommt man normalerweise nur mit einem Boot. Inseln die nah beieinander sind, sind durch Brücken verbunden. Die größte Inseln ist jedoch ebenfalls gerade mal groß genug um eine Siedlung mit etwa 100 Häusern darauf zu bauen. Auf den meisten Inseln stehen daher nur ein oder zwei Häuser. Durch die sonst eher felsige Landschaft hat der Cihiri seinen ganz eigenen Charme. Vor allem an stürmischen Tagen kann man die riesigen Wellen beobachten, die gegen die Klippen rauschen. Zum Baden ist das Meer also nicht immer zu gebrauchen, doch an schönen Tagen kann man von einem der Kiesstrände aus, zum Meer gelangen und sich im Wasser vergnügen
    Familie:
    König Ryan (Vater)
    Königin Flora (Mutter)
    Prinzessin Kaja (Schwester, 4 Jahre)
    Rang der Familie: Die Familie gilt als sehr großzügige und gastfreundliche Familie. Sie sind zwar nicht die Reichsten, aber dafür bei ihrem Volk und auch bei den Bewohnern anderer Planeten sehr beliebt.
    Ruf in der Schule: Sie ist recht beliebt und wenn man ihr im Gang begegnet, bleibt man gerne stehen, um sich mit ihr zu unterhalten.

    Sexualität: Sie ist bisexuell, hat sich zwar nie richtig geoutet, aber würde es auch nicht abstreiten, wenn jemand sie darauf anspricht. Sie hat aber eine Tendenz zum männlichen Geschlecht.
    vergeben: Nein, aber sie flirtet immer mal wieder mit jemandem, den sie attraktiv findet. Sie wünscht sich aber insgeheim eine Beziehung.

    19
    Vorname: Xavier Carter Nachname: Winslow Alter: 20 Sternzeichen: Zwilling Herkunftsstern (Planet): Xangaeria Charakter: Xavier ist mehr als nur einsam
    Vorname: Xavier Carter
    Nachname: Winslow
    Alter: 20
    Sternzeichen: Zwilling
    Herkunftsstern (Planet): Xangaeria

    Charakter: Xavier ist mehr als nur einsam auch wenn er das nie im Leben zugeben würde. Das einzige worauf er sich immer konzentrieren durfte war dass sein Königreich Geschichte schriebt und wieder den Ruhm zurück bekommt dass es einst hatte. Und obwohl er sich so angewöhnt hat nach außer immer kalt zu wirken und diese Abwehrhaltung vorgibt zu haben ist er eigentlich jemand den jeder gerne umarmen würde. Das liegt daran, dass Xavier eigentlich immer recht leicht zum Lachen gebracht werden kann und auch sein Interesse zu wecken ist nicht wirklich schwer und er wird zu diesem einen Freund mit dem man immer unbeschwerte Gespräche führen kann obwohl er immer im Hinterkopf hat dass er nichts zu einfach nehmen darf. Und das tut er ganz sicher nicht denn er ist einfach daran gewöhnt worden um alles kämpfen zu müssen was er möchte. Durch diese ständige Gewissheit hat er große verlustängste entwickelt . Das meint dass Erzen beispiel in Beziehungen sehr schnell eifersüchtig wird und einfach hoffnungslos romantisch wirkt weil er immer das Gefühl hat, dass er in der nächsten Sekunde einen Menschen verlieren könnte.
    Stärken: Fechten, nett sein
    Schwächen: jemand vorgeben zu sein der er nicht ist, das wissen Geschichte zu schreiben
    Mag: gute Gespräche, wenn er einfach alles vergessen kann
    Mag nicht: Nudeln, Druck, enttäuscht zu werden
    Hobbys: Trainieren, fechten

    Unterrichtskurse: Grundlagen des Kampfes, Wappen und Königshäuser, Wissenschaft der Jahrhunderte
    *AG´s: fechten
    *Schülersprecher/Schülerkomitee: -
    Zimmer: Silber

    Aussehen: Dadurch dass Xavier fast sein ganzes Leben nichts anderes macht als Fechten, anderes kämpfen und trainieren hat er einen recht muskulösen Körper, der bei seiner 1,80 Statur aber nicht wirklich sofort heraussticht . Das tut Eher sein kantiges Gesicht in dessen mitte zwei große graue Augen sitzen in denen sich der Himmel ab und zu spiegelt. Zusammen mit seiner recht blassen Haut und den hellblonden Haare wirkt sein Aussehen schon eher zurückhaltend und nicht besonders herausstehenden.
    Klamotten: ist eigentlich nichts wirklich spektakuläres, für Trends und andere Dinge hatte er sich nie wirklich interessiert, also trägt er meist einfach nur schlichte Shirts und Hosen
    Gewicht: ca. 82 kg
    Merkmale: hat ein Muttermal an seinem Hals was aussieht wie ein Herz *
    *Link: https://pin.it/5VFKM6w

    Vergangenheit: Xaviers Kindheit verlief deutlich spektakulärer als er sich erhofft hatte . Seine ganze Familie wurde bei einem Anschlag vor einem Jahr ums leben gebracht, da Xangeria nie ein besonders friedlicher Planet gewesen war. So ist er zwar offiziell der König von diesem Planeten aber sein Onkel Joel es einfach h für besser ihn auf diese Schule zu schicken und ihm ersteinmal das ganze näher zu bringen .
    Aussehen des Sterns(planet): Allein von Außen wirkt Xangaeria nicht wirklich friedlich, da die komplette oberfläche des sandfarbenen Planeten mit mehreren großen und kleineren Bergen und Hügeln bestückt ist. Das spiegelt eigentlich auch die Stimmung des Planeten wieder auf dem seit mehreren Jahren ein Bürgerkrieg und auch Krieg untereinander herrscht Was schon vielen auf dem zerstörten Planeten das Leben gekostet hat.
    Familie:
    Kayla Winslow (mutter, tot)
    Carter Winslow (Vater, tot)
    Emy Winslow (Schwester, Tot)
    Rang der Familie: War einst sehr gut bis die chaotischen Umstände bekannt wurden, wodurch auch die Familie deutlich an ansehen verlor, sodass Xavier selbst wohl einer der unbedeutendsten Könige aller Planeten ist.
    Ruf in der Schule: Es interessieren sich eigentlich nicht sonderlich viele für ihn

    Sexualität: bi
    vergeben: hatte eine Freundin die allerdings auch kurz vor seinem Wechsel auf die Schule ums Leben kam

    20
    Vorname: Clary Viola Nachname: Mysales Alter: Clary wurde im November 17 Jahre alt. Sternzeichen: Clary's Sternzeichen ist der Skorpion, jedoch f
    Vorname: Clary Viola
    Nachname: Mysales
    Alter: Clary wurde im November 17 Jahre alt.
    Sternzeichen: Clary's Sternzeichen ist der Skorpion, jedoch findet sie das dieser nicht ganz passt.
    Herkunftsstern (Planet): Sie stammt von dem Planeten/Stern Zaerilia, auch als Planet der Musik bekannt und vorallem für dessen Jährliches Musik Festival berühmt ist. Doch auch dafür, die besten Musikinstrumente herzustellen.

    Charakter: Clary besitzt einen recht impulsiven Charakterer. Hat sie sich einmal etwas in den Kopf gesetzt, macht sie dies auch.
    Auch ist das Mädchen ganz schön neugierig und geht liebend gern Geheimnissen auf den Grund. Durch ihre Neugier liest Clary auch sehr viel und man sieht sie des öfteren irgendwo mit einem Stapel Büchern sitzen, welche ihre volle Aufmerksamkeit beanspruchen.
    Eine Leidenschaft von ihr ist nicht nur das beobachten von Leuten, sondern auch das spielen einer Gitarre und Tanzen, doch auch das Bogenschießen hat schon lange ihr Interesse geweckt, weshalb sie dies des öfteren eher heimlich ausführt. Zwar liegt dem Mädchen auch das Singen, doch aus einem nicht bekannt gegebenen Grund, tat sie dies nicht sehr gern.
    Clary ist sehr stur und hasst es nachgeben zu müssen oder gar zu verlieren. Dafür geht sie auch über ihre Grenzen, um nicht ihren Stolz anzukratzen.
    Im Umgang mit anderen ist sie zwar immer ein klein wenig vorsichtig und misstrauisch, doch sonst eine freundliche Person. Braucht jemand Hilfe, ist sie nicht gescheut diese auch zu geben. Doch so stark sie auch scheint, hat sie auch ihre tiefpunkte. Sprich, an manchen Tagen ist sie mehr als nur down und echt schnell gereizt. Meistens schwänzt sie an diesen auch einfach und bleibt den Tag lang in ihrem Zimmer und geht nur wenn dringends nötig heraus.
    Eine Vorliebe von Clary sind Erdbeeren. Sei es Erdbeerkuchen, Erdbeerquark, Erdbeereis, Schoko-Erdbeerspieße, Erdbeerbole etc. Sie 8st eigentlich schon süchtig nach diesen süßen roten Früchten.
    Stärken: Clary besitzt die Stärke, sich gut in die Musik hineinzu versetzen und sich voll und ganz auf diese zu konzentrieren, das hilft ihr auch beim Tanzen und wenn es ihr schlecht geht, da sie sich voll und ganz auf diese Konzentrieren kann.
    Auch ist Clary ein sehr kreativer Mensch, welcher gerne träumt und Geschehnisse gut in liedtexte und Melodien umwandeln kann.
    Aber auch das träumen, welches sowohl Stärke als auch Schwäche sein kann. Denn zwar ist es gut, mal abzuschalten und sich zu lockern aber dadurch wird sie auch sehr unaufmerksam.
    Schwächen: Wie bei Stärken schon erwähnt, ist einer Clary's Schwächen ihre herumträumerei, welcher sie mitten im Unterricht gern nachgibt.
    Noch eine kleine Schwäche von ihr ist das lügen. Grundsätzlich gehört es ja eigentlich zu ihren Stärken, doch ihre Schwäche dabei ist dass ihre Wangen dabei oftmals ein wenig erröten. Außerdem kann sie nicht in der Gegenwart eines Hundes sein, ohne einen riesen Sicherheitsabstand zu halten, sie könnte diese Tiere einfach nicht leiden und dies beruhte auf Gegenseitigkeit. Komischerweise war dies mit den Wölfen nicht so.
    Mag: Wie schon erzählt, liebt Clary alles mit Erdbeeren. Doch auch die Musik hat in ihrem Herzen einen sehr wichtigen Platz eingenommen.
    Außerdem mag sie flauschige Dinge und Tiere recht gern. Vorallem Katzen und Hasen findet sie echt schön und interessant. Aber auch gegen Mäuse hatte sie ganz und gar nichts.
    Mag nicht: Das erste was ihr da einfällt sind Hunde. Sie hasste diese Tiere und diese hassten gefühlt sie. Geht sie an einem vorbei, hört sie danach recht schnell sein mal lautes, mal leises Geknurre. Als hätte sie je einem irgendwas böses getan.
    Übrigens mag Clary es nicht zu Singen, obwohl sie eine recht zarte und Schöne Stimme hatte, welche geradezu dafür gemacht wurde. Etwas, was das Mädchen wirklich verabscheut sind Spinat und Rosinen, sie findet sie einfach ungenießbar.
    Hobbys: Clary's Hobby's sind das Tanzen, Gitarre spielen, Musik hören, Lesen und das Bogenschießen. Dies konnte man jedoch sicher schon selbst herausfinden.

    Unterrichtskurse: Sie betritt die Kurse "Tanz und Musik" und "klassische Kunst und Literatur". Jedoch auch den Unterrichtskurs "Verführung". Diesen jedoch eher..Nein. Komplett unfreiwillig, sie fand ihn öde und unsinnig.
    AG´s: Sie verzichtete darauf, in eine zu gehen.
    Zimmer: Opal

    Aussehen: Clary ist 1.61cm groß und somit für ihr Alter etwas unter der Durchschnittsgröße. Viel hat sie das jetzt aber noch nie interessiert, einfach da es sie noch nie gestört hat.
    Ihr Körper ist eher von schlanker und sportlicher Statur und etwas gebräunt.
    In ihrem Gesicht sind vorallem auf ihren Wangen und ihrer Nase Sommersprossen zu erkennen, welche auch einen kleinen rosigen Hauch mit sich bringen. Ihre Augen sind von nicht sonderlich langen Wimpern umrundet und deren Iris ist in einem hellen blau getunkt, in welchem immer mal wieder ein paar grüne Partikel, welche funken ähneln zu erkennen sind. Ihr Gesicht umspielen lange glatte Haare welche hauptsächlich Braun sind. Nur die unteren spitzen sind ein wenig heller, dies aber auch nur minimal.
    Klamotten: Sie trägt eigentlich alles mögliche, solange es nicht ihren ganzen Bauch frei lässt. Meistens trägt sie ein lockeres rotes T-schirt, welches ein wenig ihrer unteren Bauchpartie frei lässt und eine kurz dunkelblaue Jeans. Dann noch ein paar schöne Armbänder und ihre roten Sneaker. Doch Röcke und Kleider trägt sie ebenfalls sehr gern!
    Gewicht: Clary wiegt um die 54 kg, also nicht sehr viel, ihrer Meinung nach.
    Merkmale: Sie hat ein wenig unter ihrer Brust eine mehr oder weniger kleine Nabe.
    Link: https://images.app.goo.gl/zaFCY9owK94pvxE67

    Vergangenheit: Früher schlich Clary sich immer weg und kam völlig zerzaust wieder. Sie war nie gern bei königlichen Treffen dabei und floh einfach davor. Sie liebte es einfach, sich unter die anderen zu mischen. Doch um so älter sie wurde, umso weniger konnte sie dem ganzen Königskram entfliehen. Trotzdem machte sie sich immer aus dem Staub, wenn irgendwer außerhalb zu Besuch kam, weshalb sie auch nicht wirklich bekannt in den Galaxien ist und es nie wirklich für die anderen außerhalb war, wie genau sie aus sah. Sie war ja bei den treffen nie da. Man könnte sie höchstens von Bildern her kennen. Das ging so lange so, bis ihre Eltern entschieden sie hier her zu schicken, damit sie endlich mal mit anderen Leuten von außerhalb Kontakt hatte.
    Aussehen des Sterns(planet): Zaerilia ist ein schöner Planet, wo immer etwas beruhigendes in der Luft ist und eine schöne Melodie zu einem durchdringt. Das gras ist fast türkis farbend und die pflanzen dort oftmals lila, rosa, blau oder goldend. Die Flüsse und See'n sind in einem reinen Blau und das Wasser dort ist schön frisch. Es geht dort eigentlich immer friedlich zu und Hass oder ähnliches scheint es dort auf den ersten Blick nur schwer zu finden zu geben. Es gibt eine schöne kleine Stadt dort, die eigentlich alle guten Läden bei sich hat, die man sich wünschen könnte. Auch gibt es dort eine Schule, welche nicht sehr auffallend und dezent gestaltet ist. Jährlich gibt es ein großes Musik Festival, wo oft viele der anderen Königreiche zu diesem Planeten reichen um es sich anzuschauen und mitzuerleben.
    Familie: Ihre Familie besteht aus ihrer Mutter Lyra Mysales, ihrem Vater Shiron Mysales, ihren zwei kleinen Zwilligsschwestern Elise Mysales und Séraphine Mysales und ihrem kleinen Bruder Liron Mysales.

    Rang der Familie: Der Rang der Familie ist zwar nicht der höchste, aber sie ist schon recht angesehen. Clary selbst kann das jedoch nicht so wirklich verstehen.
    Ruf in der Schule: Sie weiß ihn selbst nicht so ganz, vorallem weil sie noch nicht lange hier ist.

    Sexualität: Se ist eindeutig Hetero
    vergeben: Keinesfalls

    21
    Vorname: Kyria Nachname: Naisten Alter: 16 Sternzeichen: Löwe Herkunftsstern (Planet): Kyralis Charakter: Kyria ist ein sehr aufgeschlossenes Mädche
    Vorname: Kyria
    Nachname: Naisten
    Alter: 16
    Sternzeichen: Löwe
    Herkunftsstern (Planet): Kyralis
    Charakter: Kyria ist ein sehr aufgeschlossenes Mädchen. Fast jeder mag sie und sie kommst schnell mit anderen ins Gespräch, ihr fehlen nie Gesprächsthemen, und wenn sie dann über Äpfel redet, ist ihr das auch egal, sie bringt alles authentisch und glaubhaft rüber, wobei sie, mal ganz nebenbei, eh nicht lügen würde. Sie mag keine lügen, aber ausreden sind okay. Ihr sind gute Freunde, mit denen sie über alles reden kann, sehr wichtig und sie ist selbst auch eine gute Freundin, aber sie hält sich dann mehr an Jungsfreunde, da sie selbst nichts von Schminke usw. hält, aber das heißt nicht, dass sie keine Mädchen mag.
    Stärken: Sie kann mit jedem über alles reden und schämt sich dafür nicht, ihr fehlen die Worte nie und sie kann reden wie ein Wasserfall. Dazu ist sie tatsächlich sehr intelligent, was aber auch manchmal nicht so erscheint, da sie auch tollpatschig sein kann, das überspielt sie dann immer so gut, dass es nicht peinlich für sie ist.
    Schwächen: Wenn ihr jemand vorhält, dass sie lügt. Sie würde nie lügen. Und wenn es Probleme mit Lehrern gibt, sie sind die einzigen, vor denen sie deutlich respekt hat.
    Mag: Oversize, nette Leute, reden, Süßes
    Mag nicht: Angeber, Leute, die sie dumm anmachen, zu königliches benehmen
    Hobbys: Mit Freunden etwas machen und auch etwas Sport
    Unterrichtskurse: Verführung (Weil sie es Lustig fand, jetzt ist es einfach nur ätzend), Tanz und Musik (Wobei sie immer deutlich aus der Reihe sticht, was ihr aber niemand übel nimmt)
    AG´s: Theather und Schülerzeitung (Leiter, wenn ok)
    Schülersprecher: Sie hat sich mal beworben, mal sehen
    Zimmer: Bernstein
    Aussehen: Kyria sticht aus ihrer Familie deutlich heraus, denn sie ist anders als alle auf ihrem Planeten dunkelhaarig und hat auch dunklere Haut, ihre Augen sind Schokoladenbraun, wie ihre Schulterlangen dichten und gewellten Haare, sie hält wie gesagt nichts von Schminke, weshalb sie diese auch nicht nutzt und wirkt nach außen hin eher wie ein kleines Mädchen, man sieht ihr aber trotzdem die Power an, die in ihr steckt. Sie lächelt fast immer. Ihr Körper ist normal gebaut, von den Proportionen ist sie aber schon recht gut ausgestattet, ihre Größe beträgt 1,64m.
    Klamotten: Sie hat immer nur oversize und bequeme Klamotten an, die sie modisch kombiniert
    Gewicht: 43kg
    Merkmale: Sie hat Ohrlöcher und auf dem arm eine Blume tätowiert.
    Link: https://www.pinterest.de/pin/205547170480052530/
    Vergangenheit: Sie ist immer etwas besonderes gewesen und wurde immer geschätzt, aber ihr Bruder war besser als sie.
    Aussehen des Sterns(planet): Eher so Urwaldmäßig mit vielen Bäumen, die wegen der Atmosphäre recht schnell wachsen
    Familie: Sie hat einen Bruder, und halt seine Eltern, sie sind recht bekannt und reich.
    Rang der Familie: Auch eher hoch, man kennt sie, aber sie sind nicht ganz oben.
    Ruf in der Schule: Sie ist sehr bekannt und beliebt.
    Sexualität: omni und stolz darauf
    vergeben: nein
    Life is a indescribable thing

    22
    Vorname: Pelagos Nachname: Naisten Alter: 17 Sternzeichen: Skorpion Herkunftsstern (Planet): Kyralis Charakter: Pelagos ist sehr dickköpfig und kann
    Vorname: Pelagos
    Nachname: Naisten
    Alter: 17
    Sternzeichen: Skorpion
    Herkunftsstern (Planet): Kyralis

    Charakter: Pelagos ist sehr dickköpfig und kann sich gut durchsetzen, bei ihm weiß man aber nie, was er als nächstes tut, weil er generell eher unberechenbar ist. Kennt er jemanden gut, kann man sich auf ihn verlassen und er ist einigermaßen einschätzbar. Sein Charakter ist aber leider auch aggressiv, was er selbst nicht so gut findet. Er ist auch ein wenig eingebildet.
    Stärken: Er kann sich gut durchsetzen, wenn er was verspricht, hält er es, er kann sich gut verstellen
    Schwächen: wird schnell aggressiv, kann einfach nicht singen, ist nicht so selbstbewusst wie er tut
    Mag: Pferde, Sport, Ordnung
    Mag nicht: Musik, Chaos, Süßes
    Hobbys: Leichtathletik und lesen

    Unterrichtskurse: Wappen und Königshäuser, Wissenschaften der Jahrhunderte und Grundlagen des Kampfes
    AG´s: Fecht AG
    Schülerkomitee: Jap.
    Zimmer: Gold

    Aussehen: Pelagos hat hellblonde Haare, und auch seine Haut ist sehr hell, das ist auf ihrem Planeten so normal. Er hat zwei verschiedene Augenfarben, eines ist grau, das andere Braun, das ist eine Eigenschaft, die schon lange in seiner Familie so weitervererbt wird, und es sind immer die Männer. Seine Haut ist sehr gepflegt, da er darauf sehr hohe Priorität setzt, und unwahrscheinlich matt. Er ist 1,70 groß, seine Hände wirken da im Gegensatz recht klein. Sein Körper ist leicht mit Muskeln besetzt, aber nicht sehr. Er hat eine schlanke Figur und eine recht schöne Taille.
    Klamotten: Er zieht nur Anzüge, Blazer,… an, die recht Figurbetont sind, nur über nacht, hat er einen Hoodie und eine Jogginghose an, in denen er etwas niedlich wirkt.
    Gewicht: 65kg
    Merkmale: Nichts besonderes, dafür fühlt er sich zu rein. Aber er lackiert seine Nägel aber nur sehr schlicht.
    Link: https://www.pinterest.de/pin/73605775147796563/

    Vergangenheit: Er ist der Hoffnungsträger der Familie und auf ihm liegen alle Erwartungen, auf was er sehr stolz ist. Es ist nichts weiter besonderes passiert.
    Aussehen des Sterns(planet): Eher so Urwaldmäßig mit vielen Bäumen, die wegen der Atmosphäre recht schnell wachsen
    Familie: Er hat eine Schwester, und halt seine Eltern, sie sind recht bekannt und reich.
    Rang der Familie: Auch eher hoch, man kennt sie, aber sie sind nicht ganz oben.
    Ruf in der Schule: Er ist ein guter Schüler und man hat Respekt vor ihm

    Sexualität: bi (lässt das aber nicht zu, da es sich nicht gehört…also so grundlegend hetero)
    vergeben: nein

    Life is an asshol€

    23
    Vorname: Ihr Vorname lautet Fynn, dieser Name wurde gezielt von ihren Eltern ausgewählt, da er für beide Geschlechter genutzt werden kann. Ihr zweit
    Vorname: Ihr Vorname lautet Fynn, dieser Name wurde gezielt von ihren Eltern ausgewählt, da er für beide Geschlechter genutzt werden kann. Ihr zweiter lautet Alice. Somit also Fynn Alice.
    Nachname: Adilles
    Alter: Fynn ist 16 Jahre alt.
    Sternzeichen: Wassermann
    Herkunftsstern (Planet): Sie kommt vom Planeten/Sterm Thonaris, welcher auch der Planet/Stern des Windes genannt wird.

    Charakter: energisch, stark, kühl, unabhängig, stolz, temperamentvoll. Ja..das war Fynn mal und sie machte ihrem Sternzeichen nichtmal da alle Ehre doch wie manche schon wissen, kann der Charakter durch das Umfeld der Person sich verändern und das war bei Fynn der fall. Trotzdessen dass sie nie den völligen Charakter ihres Sternzeichens, sondern nur kleine Teile davon in ihrem Charakter verankert hatten, war sie es nun mal. Doch zugegebener maßen wünschte sie sich lieber der Löwe zu sein, da sie diesen recht bewunderte. Sie hält sich oft lieber etwas zurück und versucht alles geschehene was nicht gut war, auszublenden. Als wäre es nie passiert. Doch trotzdem bekommt man noch u sehen, dass das Mädchen ihren Stolz hat, auch wenn vielleicht nicht ganz so viel. Alles mit sich machen lässt sie sicher nicht.
    Mal versteckt sie sich lieber irgendwo an einem einsamen Ort um ihre Ruhe zu haben und nachdenken zu können. Fynn wünscht sich oft so akzeptiert zu werden, wie sie ist. Vorallem von ihren Eltern. Sie war einfach kein Junge und daran konnte sie egal wie sehr sie sich bemühte, nichts ändern. Bei Bällen trug sie immer einen Anzug und von weitem würde wahrscheinlich jeder denken, das sie ein Junge wär. So wie ihre Eltern es auch immer wollten. Doch sie selbst wäre lieber auch nur einen Tag lang ein Klischee-haftes Mädchen, welches Kleider tragen dürfte und mal lange Haare hätte. Welches einfach ein mal das sein könnte, was es auch ist.
    Stärken: Viele Stärken fallen ihr nicht wirklich ein, aber sie besitzt das Talent, sich schnell und gut verstecken zu können. Außerdem kommt Fynn gut mit dem Klavier zurecht und spielt wirklich nicht schlecht. Eine weitere Stärke von ihr ist das backen, was sie aber eher heimlich tut. Wer weiß wie ihre Eltern darauf wieder reagieren würden wenn sie dies herausfinden.
    Schwächen: Schwächen, ja. Da fallen ihr schon schneller welche ein. Eine Schwäche von ihr ist zb. dass sie sich nie überwinden konnte, wirklich zu dem zu stehen was sie ist. eine weitere ist dass sie zwar das Backen gut beherrscht aber dafür im Kochen eine richtige Niete ist. Das nächste was ihr einfällt ist ihre Schwäche für Schokolade. Ja ihr habt richtig gelesen, sie liebt Schokolade einfach nur wie einen Gott.
    Mag: Wie ihr sicher schon mit bekommen habt Schokolade, das Backen und Klavier zu spielen. Doch auch findet sie es toll wenn andere zu dem stehen was sie sind und sich nicht unterkriegen lassen. Was noch nicht erwähnt wurde ist jedoch, das sie auch eine kleine Schwäche für kuschelige und flauschige Sachen hat, kälte kann sie nämlich so gar nicht ab.
    Mag nicht: Die kälte hasst sie wie die Pest. Aber auch dass sie es nicht schafft zu sich selbst und dem was sie nun mal ist zu stehen. Fynn kann Mobber und igendwelche arroganten schnösel so gar nicht leiden und hält sich deshalb lieber von ihnen fern. Was sie auch nicht mag ist das Schwimmen. Einen Bikini oder ähnliches darf sie ja nicht tragen, also zieht sie dabei meist ein langes Oberteil und eine kurze Badehose an.
    Hobbys: Ihre Hobbys sind das Klavier spielen und Backen

    Unterrichtskurse: Sie geht in die Kurse "Grundlagen des Kampfes", "Hierachie der Sternzeichen" und Romantik.
    AG´s: Sie wurde her dazu gezwungen der Fecht AG beizutreten.
    Zimmer: Ihre Eltern blieben so lange stur, bis sie in ein Jungszimmer kam. Somit bewohnt sie derzeit das Zimmer Gold. Jedoch darf deshalb auch niemand wissen dass Fynn eigentlich weiblichen Geschlechts ist.

    Aussehen: Fynn's Körperbau ist Schmal und zierlich, somit hat sie einen recht schwachen Anschein. Sie war noch nie sehr mit Muskeln oder ähnlichem bestückt. Ihre Haut ist hell und fast gänzlich rein. Nun..schonmal scheint dies so, denn auf ihrem Rücken hat die 16 jährige viele Narben von früher.
    Ihre Gesichtszüge sind eher weich und geschmeidig, doch ihr Gesichtsdruck kann von eiskalt, zu vollkommen unruhig, verwirrt oder genervt werden. Doch man sieht sie öfters von weitem eher mit kühlem Ausdruck. Wenn sie jedoch irgendwas spannendes liest oder sieht, sieht man ihr schnell ihre Aufmerksamkeit und Freude an.
    Fynn hat verwuschelte dunkelgrüne - schwarze Haare, welche auch ihre Natur Haarfarbe sind (Sie durfte sie auch nie färben). Sie sind Seidig und kurz, nicht mal mehr Schulterlang. Ihr rechtes Auge ist in einem intensiv strahlenden Blauton, während ihr linkes stechend gelb-gold ist. Ihre Wimpern, welche ihre Augen sorgfältig beschmücken sind ungewöhnlich lang. Ihre Größe beträgt um die 1.62cm. Dies ist zwar nur etwas kleiner als die Durchschnittsgröße bei Mädchen, aber bei Jungs sieht das sehr kritisch aus, da müsste sie mind. 12 cm größer sein. Schon seit sie klein ist, war sie keine der stärksten und sportlichsten. Zwar konnte das Mädchen recht schnell rennen und hatte echt ein Talent fürs ausweichen, aber wenn es in einem Spiel um Kraft geht, hat sie schon längst verloren.
    Um es kurz zu sagen, ihr äußeres sieht aus wie das, eines jungen. Und das mit voller Absicht.
    Klamotten: Sowas wie Röcke und Kleider kennt sie selbst nicht so wirklich. Für sie sind Jeans, Pullover und ähnliches angebracht. Würden ihre Eltern wissen, das sie mal ein Kleid trägt..Sie würden sicher nicht sehr erfreut sein.
    Gewicht: Dieses liegt bei ungefähr 52 kg
    Merkmale: Ihren Rücken zieren mehrere kleine Narben, dies versteckt sie aber.
    Link: https://images.app.goo.gl/yTTbDbgJyVTA26Pe9
    https://images.app.goo.gl/ZN3gtEQzsmoUSjWw5

    Vergangenheit: Seit sie geboren wurde, wurde Fynn wie ein Junge von ihren Eltern behandelt. Sie wollten keine Tochter und das zeigten sie allen ohne scheu. Somit durfte das Mädchen nie Kleider, Röcke oder ähnliches tragen. Sie verhielt sich wie ein Junge und musste es auch einfach akzeptieren so sein zu müssen. Doch wenn sie mal draußen war wurde sie heimlich von den Bürgern verhauen und gehänselt. Sie lachten und verhöhnten sie. Das ging sogar soweit, das sie von den ganzen Verletzungen die diese Kinder ihr zufügten am rücken Narben hinterließen. Ihre Eltern sagten dazu nur, daß ein Junge sich da zu wehren hätte.
    Aussehen des Sterns(planet): Thonaris hat viele Bäume mit weißen, lilanen und hellblauen Pflanzen. Das gras ist hellgrün und die Bäume dort sind einfach nur gigantisch. Einzigartige Pflanzen bestücken den Planeten und es ist immer ein sanfter Windzug zu spüren.
    Familie: Ihre Familie besteht aus ihrem Vater Erion Adilles und ihrer Mutter Yuki Adilles. Geschwister hat sie nicht.
    Rang der Familie: Der Rang der Familie ist mehr als nur angesehen und hoch, da sie recht viel Einfluss auf geschehen haben. Jedoch wissen viele auch, wie stur und gefährlich sie sein können. Bei dem oft nicht ganz so gnadigen König angefangen.
    Ruf in der Schule: Sie setzt sich damit nicht auseinander.

    Sexualität: Heterosexuell
    vergeben: Nein, ob sie das jemals sein will ist auch eine unbeantwortete Frage.

    24
    ((maroon))FREE((emaroon))
    FREE

    25
    Vorname: Leandro Nachname: Salvador Alter: 18 Sternzeichen: Fische Herkunftsstern (Planet): Runkurus Charakter: Leandros Charakter ist schwer zu besch
    Vorname: Leandro
    Nachname: Salvador
    Alter: 18
    Sternzeichen: Fische
    Herkunftsstern (Planet): Runkurus

    Charakter: Leandros Charakter ist schwer zu beschreiben. Dies liegt daran, dass er sich ständig anpasst. Er ist ein hervorragender Schauspieler, aufmerksam und manipulativ. Der Prinz hat kein Problem mit Lügen und Schwindelein. Er wird sich immer so verhalten, wie es von ihm erwartet, gebraucht oder gewünscht ist. So spielt er für die eine Person den Gentleman, weil ihr das gefällt, bei der nächsten hingebegen gibt er sich rebellisch und aufmüpfig. "Den Leandro" gibt es also nicht. Vielmehr trägt er quasi immer eine Maske und immer verschiedene.
    Warum er das tut? Leandro stand immer im Schatten seines Bruders. Nach dessen Tod wurde vom ihm erwartet, genau so zu sein wie er. Notgedrungen passte er sich an, um Anerkennung zu erhalten, um geliebt zu werden. Beides sind wichtige Faktoren in seinem Leben. Im Wesentlichen geht es Leandro darum, angenommen und anerkannt zu werden. Wenn er sich dafür verstellen muss, dann tut er das eben.
    Ähnliches gilt für die Liebe. Der Junge wurde von seinen Eltern nie wirklich geliebt. Später, als er mehr oder weniger zu Rafael wurde, galt die Liebe auch nicht ihm, sondern seiner Rolle. Also sucht Leandro Liebe bei anderen. Er ist quasi ständig in einer Beziehung, die meisten halten aber nicht lange. Warum? Weil ihm immer etwas fehlt - der letzte Schritt zur wirklichen, echten Liebe. Seine Masken sind dabei natürlich nicht hilfreich, denn, auch wenn ihm das nicht bewusst ist, wirklich zufrieden stellen würde es ihn nur, wenn jemand ihn, die Person hinter den Masken, liebt. Doch was befindet sich hinter den Masken? Weiß er das eigentlich noch? Hat der Prinz noch ein wirkliches, eigenes Selbst?
    Die Antwort auf diese Fragen weiß er selbst nicht und so machen ihm die Fragen Angst. Daher muss er ständig beschäftigt und am besten nicht alleine sein, um sich nicht damit beschäftigen zu müssen.
    Stärken: Leandro ist ein hervorragender Schauspieler. Es ist zu dem sehr aufmerksam, kann gut analysieren und ist hoch manipulativ. Leandro hat eine umfangreiche Allgemeinbildung, kennt sich als in vielen Dingen etwas aus.
    Schwächen: Er hat panische Angst davor sich mit dich selbst beschäftigen zu müssen, fühlt sich aber andererseits unvollständig und leer. Er hat einen starken Drang sich zu beweisen. Er kann zwar alles so ein bisschen, außer Schauspielern aber nichts wirklich auffallend gut (was seinem Selbstwertgefühl nicht gerade hilft). Für ihn vermischt sich Realität und Fantasie/Schauspiel immer mehr.
    Mag: Anerkennung, Theater spielen, und ansonsten, dass was man vor seiner Rolle eben erwartet.
    Mag nicht: Allein sein und nichts zu tun zu haben, da hat er sogar richtig Angst vor, genau wie vor Schlangen. Ansonsten richtet sich das nach der Rolle, die er gerade spielt.
    Hobbys: Seine Hobbys wechseln stark, je nachdem was er für eine Rolle spielt. Tanzen ist aber etwas, dass ihm irgendwie gefällt.

    Unterrichtskurse: gesellschaftlich angebrachtes Benehmen, Tanz und Musik, Philosophie der Galaxie
    *AG´s: Theater AG
    *Schülersprecher/Schülerkomitee: -
    Zimmer: Rubin

    Aussehen: Leandro ist 1,82 groß und recht schlank. Er ist nicht sonderlich muskulös und hat leicht gebräunte Haut. Er hat dunkelbraune Haare und einen einen Dreitagebart. Seine Nase ist eher breit. Leandros haselnussbraune Augen liegen unter dichten Augenbrauen und sind eher klein. Er achtet stets auf sein Äußeres.
    Klamotten: Leandro trägt eigentlich immer ein weißes oder hellblazes Hemd, eine schwarze Hose mit breitem Gürtel und schwarze Lackschuhe.
    Gewicht: 71 kg
    Merkmale: eigentlich nichts
    *Link: http://www.kosmetik-news24.de/wp-content/uploads/2016/08/spanische-maenner.jpg

    Vergangenheit: Bis zu seinem 13. Lebensjahr wurde Leandro eigentlich relativ in Ruhe gelassen. Er hatte eine schöne Kindheit und ziemlich viel Freiheit. Dann jedoch starb sein älterer Bruder Rafael und plötzlich war Leandro der Thronfolger. Von da an konnte er es seinen Eltern nicht mehr recht machen und begann schließlich sein Schauspiel.
    Zu seiner eigenen Sicherheit geht er jetzt auf die Akademie.
    Aussehen des Sterns(planet): Runkurus ist ziemlich klein, aber zentral gelegen. Eigentlich besteht er nur aus einer gigantischen Stadt, ein bisschen Meer und ein paar Grünflächen. In der Stadt findet sich eine wilde Mischung aus Architektur des ganzen Universums, so ziemlich jeder wird hier etwas wieder erkennen. Das wohl wichtigste an Runkurus ist aber der Handel. Mehr als auf quasi jedem anderen Planeten regiert hier das Geld, für den richtigen Preis bekommt man auf Runkurus alles.
    Aufgrund der Sternenkonstelation um diesen Planeten, ist es hier nur sehr selten und in unregelmäßigen Abständen dunkel.
    Familie:
    König Alejandro
    Königin Leonore
    Prinz Rafael (tot)
    Rang der Familie: Ziemlich angesehen, immerhin ist Runkurus ein reicher Planet. Sie haben aber auch den Ruf, v.a. auf ihren eigenen Vorteil bedacht zu sein.
    Ruf in der Schule: Jemand mit dem man sich die Zeit gut vertreiben kann. Da hört sein allgemeiner Ruf aber auch schon auf. Für die einen ist er ein Gentleman, für die anderen ein Rebell, und für den Rest nicht was anderes.

    Sexualität: hetero
    vergeben: bis jetzt nicht

    26
    FREE

    27
    FREE

    28
    Vorname: Viola, die Schuld für ihren Namen trägt wohl ihre Mutter, deren Lieblingsblumen Veilchen waren. Viola heisst nämlich im lateinischen sovie
    Vorname: Viola, die Schuld für ihren Namen trägt wohl ihre Mutter, deren Lieblingsblumen Veilchen waren. Viola heisst nämlich im lateinischen soviel wie Veilchen.
    Nachname: Baileys
    Alter: Das Mädchen ist 16 Jahre alt.
    Sternzeichen: Fische
    Herkunftsstern (Planet): Stalion, bekannt als der schwarze Planet.

    Charakter: Trifft man Viola wohl zum ersten Mal kann man deutlich sehen dass sie ein herzensguter Mensch ist. Ihre Ausstrahlung hat etwas ganz spezielles, sie ist nicht nur einfach süß oder sieht lieb aus, sie strahlt völlige selbstzufriedenheit und harmonische nächstenliebe aus, schliesslich ist sie auch gläubig und glaubt völlig überzeugt an die Existenz des Mondgottes. Ausserdem steht das tierliebe Mädchen total auf alles was Vintage und altmodisch ist, sie liebt es Shakespeares alte Gedichte und Theaterstücke auswendig zu lernen, Literatur ist nämlich neben Nähen und Lesen ein sehr großes Hobby von Viola, von Kurzgedichten bis Romane, sie verfasst und entwickelt ihre eigenen Geschichten in ganz verschiedenen Stilen in ihrem Kopf, denn neben ihrem großen Empathievermögen besitzt sie auch ein großes Spektrum an Phantasie. Andere Menschen traurig zu sehen kann sie nicht leiden, denn auch wenn sie unheimlich schüchtern ist, versucht sie immer ihr bestes zu geben wenn es darum geht andere aufzumuntern oder glücklich zu machen, sie ist offen für alles und jeden und geht an viele Sachen ohne Vorurteile heran, ob das wohl eine Stärke oder Schwäche ist weiss sie selber nicht so ganz genau, denn genau sowas macht sie auch zu einer ziemlich naiven persönlichkeit. Für ihre Schüchternheit und drollige Tollpatschigkeit shcämt sich Viola ein wenig, denn eins ihrer natürlichen Wesenszüge ist es, ziemlich schnell, ziemlich rot zu werden. Ein großer Wunsch in ihrem Leben ist es mutiger zu werden und sich nicht immer zu verstecken, denn autoritäre Perönlichkeiten machen auf sie, meistens schon einen unheimlich einschüchternden Eindruck, sie fühlt sich dort meistens immer so kleiin und unbedeutend in ihrer Gegenwart. Viola besitzt ebenfalls eine Vorliebe für schwarz-weiß Filme, Alte Dekostücke oder Möbel und etwas ältere Mode, sie hat sich die Fähigkeit des Nähens selbst beigebracht und näht gerne alte Vintage Röcke oder Kleider zu gebrauchbaren Kleidungsstücken um, welche sie dann selber trägt. Ihre Stärke zum Optimismus zieht sie aus ihrem Bruder John, der ebenfalls das Internat besucht und aus ihrem glauben zum Mondgott. Auf ihrem Planeten ist der Glauben an den Mondgott weit verbreitet und sie selbst ist auch völlig von der absoluten Gerechtigkeit überzeugt, denn sie selbst wünscht sich auch eines Tages mal für die schwächeren einzustehen und für andere ein Vorbild zu werden, deshalb eignet sie sich auch so wundervoll für die nächste Thronfolge. Sie besitzt ebenfalls einen großen Hang zur Romantik und liebt den Gedanken, dass esie eines Tages ihre wahre Liebe finden wird mir der sie dann selbst ihre eigene, romatische Liebesgeschichte erlebt, manchmal kann sie sich durch ihre Träumerei auch nur schwer konzentrieren, da sie eine leidenschaftliche Tagträumerin ist.
    Stärken: Fantasie, Literatur, Nähen, Geschichte, Optimismus und Positivität
    Schwächen: schüchtern, kleinlaut, leise, unselbstständig, naiv, konzentrationsschwäche
    Mag: Nähen, lesen, schreiben
    Mag nicht: Autoritäten, sich selbst, ihre Schüchternheit
    Hobbys: Nähen, Schreiben, Lesen

    Unterrichtskurse: Religion, klassische Literatur
    *AG´s: nein dafür ist sie leider zu schüchtern um irgendeiner AG beizutreten
    *Schülersprecher/Schülerkomitee: -
    Zimmer: Bernstein

    Aussehen: Viola ist eigentlich eine recht unscheinbare Schönheit könnte man sagen. Sie besitzt schwarze, schulterlange, dicke Wellen welche perfekt zum Kontrast zu ihren eisblauen Augen und ihrer blassen Haut passt. Ihre Sommersprossen verniedlichen ihr Gesicht etwas, genauso wie ihre Stupsnase welche oberhalb ihrer vollen, zartrosafarbenen Lippen liegt. Sie ist c.a 1,64m groß und hat einen eher zierlichen Körperbau, mit dem sie nicht wirklich ganz so zufrieden ist. ausserdem trägt sie ein goldenes Medaillon mit passenden Ohrringen dazu.
    Klamotten: Viola ist nicht der Jeans oder Jogginghosen- Typ . Miestens trägt sie Rücke oder Kleider mit schönen Pullovern oder süßen t-shirts, dazu ein Cardigan oder eine leichte Strickjacke . Das Farbspektrum ihrer Klamotten liegt meistens immer in einem beige-braun-weiß-dunkelblau-schwarz Ton.
    Gewicht: 55kg
    Merkmale: -
    *Link:

    Vergangenheit: siehe Johnathan
    Aussehen des Sterns(planet): Siehe Johnathan
    Familie: Siehe Johnathan
    Rang der Familie: Siehe Johnathan
    Ruf in der Schule: Da sie das Sternzeichen Fisch hat, ist sie nicht wirklich hoch angesehen in der Schule, vielleicht haben ein paar Jungs oder Mädchen sie mal auf dem Schulflur gesehen, aber wirklich viele Freundinnen ausser vom Gottesdienst hat sie auch nicht.

    Sexualität: hetero
    vergeben: nein, noch nicht

    Alle Felder mit "*" sind freiwillig auszufüllen ^^ Viel Spaß

    29
    Vorname: Ihr Vorname lautet Catherine, doch ihre Familie und ihre Freunde dürfen sie Kitty nennen. Einen Zweitnamen hat sie nicht. Nachname: Liotov A
    Vorname: Ihr Vorname lautet Catherine, doch ihre Familie und ihre Freunde dürfen sie Kitty nennen. Einen Zweitnamen hat sie nicht.
    Nachname: Liotov
    Alter: Sie wurde vor kurzem 17 Jahre alt
    Sternzeichen: Sie gehört dem Sternzeichen Stier an.
    Herkunftsstern (Planet): Sie kommt vom Stern/Planeten Riatune, welcher gerne durch sein außergewöhnliches Aussehen besucht wird. Viele nennen ihn auch den Planeten des Porzellans, warum kann man bei Aussehen des Planeten genauer nachlesen.

    Charakter: Kitty Ist eine ruhige und gelassene Person. Sie hat gern mit anderen Kontakt, aber auch mit stiller Ruhe kein Problem.
    Sie erarbeitet sich gern selbst ihre Ziele und hat kein Problem damit, wenn dies auch seine Zeit dauert. Auch in stressigen oder heiklen Momenten, ist sie nicht so schnell aus ihrer Ruhe zu bringen. Sie nimmt sich zeit. Egal ob sie diese überhaupt zur Verfügung hat, oder nicht.
    Zu fremden, so wie Freunden ist sie stets freundlich und wählt bedacht ihre Worte. Obwohl, bei freunden ist sie oftmals ein wenig anhänglicher und sensibler. Ja, Kitty kann manchmal wirklich sensibel sein, auch wenn sie das niemanden zeigt. Sie besitzt ein großes Herz und liebt ihre Familie und Freunde über alles. So können diese Personen, welcher ihr wirklich wichtig sind, sie aber auch schneller als es gut für sie ist, verletzen. Sie sauer zu machen, können fremde Leute nur schwer schaffen.
    Leider ist Kitty manchmal auch sehr sehr Stur und geht mit dem Kopf durch die Wand. Wenn sie etwas will, kann niemand sie so schnell davon abhalten. Dies kann mal Fluch, mal Segen sein. Dies kommt auf die Situation an. Dadurch überarbeitet sich Kitty zum Beispiel auch mal gern, was ihr logischer Weise nicht gut tut. Doch zeigt sie das anderen so gut es geht nicht, sie hält es geheim, wenn es ihr nicht gut geht. Erst wenn sie mit allem fertig ist und sie damit zufrieden ist, erholt sie sich von sich aus.
    Im Thema Romantik, ist sie eher auf Jungs fixiert, welche dem abenteuerlustigen und interessanten Typen entsprechen. Nervöse Jungs, welche nur um den heißen Brei herum reden und nichts von selbst können, findet sie in einer Beziehung nur anstrengend und nervig. jedoch als einen guten Kumpel, recht Sympathisch, meistens. Leider wird sie, wenn sie jemanden wirklich mag, etwas besitzergreifend und eher schnell als recht eifersüchtig.
    Stärken: Das sie nicht so schnell aus der Ruhe gebracht werden kann, ihre Sturheit und Kreativität in dingen der Fotografie
    Schwächen: Zu ihren Schwächen zählt wohl ihre Eifersucht, das sie echt schlecht tanzen kann und ihre sensible Art
    Mag: Kitty mag ihre Hobbys - verständlicher weise, außerdem liebt sie verschiedene - interessante Gerichte und diese auch zu probieren. Das kann von süß bis extra scharf gehen, dann liebt sie noch Action reiche Aktionen und Abenteuer, die Natur und auch gern mal ihre Ruhe
    Mag nicht: Zu nervige Personen mag sie nicht so sehr. Gewitter und enge Räume mag Kitty gar nicht, sie hat fast schon etwas Angst vor diesen, aber auch die Kälte bevorzugt sie keinesfalls und verzichtet gern auf diese.
    Hobbys: Ihre Hobbys sind Fotografie, das Klettern und Nähen. Viele ihrer Klamotten, wurden nur von ihr Genäht. Oft auch ihre Ballkleider. Sie bastelt auch gerne mal Kopfschmucke, Ketten und Armbänder, was es halt alles gibt.

    Unterrichtskurse: Sie betritt die Kurse Astrologie und Wissenschaften der Jahrhunderte. Diese fand sie selbst nämlich sehr spannend und wissenswert.
    AG´s: Sie nimmt an der Theater Ag teil, es machte ihr Spaß, mehrere Rollen zu spielen.
    Schülersprecher/Schülerkomitee: Daran hegt sie derzeit keinerlei Interesse
    Zimmer: Sie bewohnt das Zimmer Diaspro

    Aussehen: Kitty ist 1.72 cm groß und hat eine fast schon Beige Hautfarbe.
    Ihre Beine und Arme sind recht lang, dafür hat das Mädchen recht kleine und zierliche Hände und Füße. Ihre Schultern sind Schmal. Ihr Brustumfang entspricht ungefähr der größe D und ist somit nicht zu groß, nicht zu klein. Dies ist schonmal ihre Meinung, und mehr hätte sie auch nicht gern, das ist alles nur nervig und umständlich.
    Dies alles, weist darauf hin, das sie dem ektomorphen Körpertypen angehört.
    Ihre Körperhaltung ist meist aufrecht und locker, ehe ihr gang leicht und elastisch, fast schon federnd ist. Sie macht keine zu großen oder zu kleinen Schritte, eher genau richtige, mittelgroße Schritte.
    Kitty hat eine Mischung aus einem Diamantförmigem Gesicht und einem Ovalen Gesicht.
    Dieses wird von orangen gelockten Haaren umspielt. Sie fassen sich eher Seidig und Weich an, keinesfalls strohig oder dergleichen und sind gerade mal Schulterlang.
    Ihre Ohren sind passend klein und verlaufen eher spitz und anliegend.
    Ihre Nase gleicht einer Stupsnase. Ihre orange-rosig farbene Oberlippe ist etwas schmaler und heller, als ihre Unterlippe, welche minimal dunkler und voller ist. Sie sind keinesfalls rau, eher geschmeidig und weich, so wie robust. Nur weil sie mal fest auf diese drauf beißt, fängt sie sicher nicht gleich an zu bluten.
    Ihre Augen, welche von mittellangen Wimpern um schmückt sind, haben eine Eisblaue färbung. Manchmal scheinen sie sogar von violetter färbung zu stammen, aber das ist nur in seltenen Momenten so, meist wenn Vollmond ist.
    Ihr Blick ist meist aufrecht und eher unschuldig, dies verstärkt besonders ihre große Brille.
    Den ersten Eindruck, den andere von ihr bekommen wenn diese sie zum ersten mal von weitem sehen ist wohl, dass sie ein unschuldiger Bücherwurm ist, welcher von der "grausamen Welt" und gewissen Dingen noch nicht viel versteht und weiß. Dies ist sie jedoch keines falls.
    Klamotten: Sie trägt meist lockere Pullis und Oberteile aus weichem Stoff, welcher nicht durchsichtig werden kann. Eng an liegende Tops trägt sie meist nur, wenn sie Interesse an einem hat, oder selten auch einfach nur Bock zu hat. Unterteile trägt sie mal lange, mal sehr kurze Jeans. Ihre Schuhe sind meist Sneakers oder gleichgesinntes. Zwar trägt sie auch mal Hakenschuhe, doch dies sehr selten.
    Gewicht: Sie wiegt umd die 50-60 kg
    Merkmale: Sie besitzt ein Nasenpiercing, sonst aber nichts besonderes.
    *Link: https://pin.it/3GqdeaN

    Vergangenheit: Ihre Vergangenheit war nicht sonderlich spektakulär. Sie lebte auf ihrem Planeten einfach ihr Leben und ging mit den anderen zur Schule. Sie saß oft in der Bibliothek oder machte draußen Bilder von den Blumen und der Stadt. Sie spielte auch gern mit den anderen Kindern aus der Stadt. Doch irgendwann wurde es ihr zu eintönig. Sie brauchte was neues, spannendes. Kitty wollte neue Leute kennen Lernen. Und so, ging sie auf diese Akademie.
    Aussehen des Sterns(planet): Viele, nein, so gut wie alle Wege dort sind aus wirklich stabilem Porzellan, sowie die Häuser und Läden. Man kann es sich so vorstellen, wie die Porzellanstadt aus "die fantastische Welt von Oz". Nur das diese nicht zerstört und größer ist. Auch das Holz der Bäume ist weiß und deren Blätter bestehen aus verschieden farbigen Kristallen. Auch die Blüten der Blumen sind aus Kristallen. Das Gras dort ist in einem sehr bleichen Grün und weich. Tiere gibt es dort zwar auch welche, doch die meisten sind nur klein. Zum Beispiel gibt es dort Katzen, Mäuse, Streifenhörnchen, Hasen, Füchse und Wölfe. Viele Mädchen kleiden sich auch im Lolita-Style dort und ziehen sogar damit, andere an. Es sei einfach nur ein besonderer Planet.
    Familie: Ihre Familie besteht aus ihrer Mutter Lilith, ihrem Vater Louis, ihren zwei älteren Brüdern Alec und Harry, ihrer jüngeren Schwester Elizabeth und ihrem jüngeren Bruder Jake.
    Kitty hat jedoch noch viele Onkel, Tanten, Cousinen und Cousins. Die meisten kennt sie zwar nicht so gut, oder gar nicht. Aber mit ein paar von ihnen hat sie auch richtigen Kontakt.
    Rang der Familie: Sie sind recht angesehen, vor allem durch das besondere Aussehen ihres Planeten. Sie besitzen aber auch nicht wenig Geld.
    Ruf in der Schule: Manche nennen sie durch ihren Planeten Porzellanpüppchen, die Leute, welche sie wirklich kennen, wissen aber wie wenig dies passt.

    Sexualität: grundlegend Heterosexuell
    vergeben: Nicht das sie wüsste

    30
    Vorname: Amani Nachname: Kenyatta Alter: 16 Sternzeichen: Steinbock Herkunftsstern (Planet): Liri 4 Charakter: Amani scheint der typische schüchterne
    Vorname: Amani
    Nachname: Kenyatta
    Alter: 16
    Sternzeichen: Steinbock
    Herkunftsstern (Planet): Liri 4

    Charakter: Amani scheint der typische schüchterne Bücherwurm zu sein. Zwar scheint sie seltener auch etwas aufgedreht und deutlich mutiger, aber im Allgemeinen scheut sie das Rampenlicht.
    Tatsächlich aber ist es viel komplizierter: Amani sind eigentlich zwei, denn das Mädchen hat eine multiple Persönlichkeitsstörung. Beide Persönlichkeiten identifizieren sich aber mit dem Namen Amani, da sie eine ganze Weile nebeneinander existiert haben. Als sie nun herausgefunden haben, dass es die andere gibt (und die beiden sind die einzigen, die das wissen), haben sie sich Spitznamen gegeben, die ich hier auch verwenden werde. Die erste Persönlichkeit heißt Maji (Bedeutung: Wasser), die zweite Moto (Bedeutung: Feuer).
    Maji ist ziemlich schüchtern. Sie versucht meistens einfach nicht aufzufallen und hört lieber zu als zu reden. Dadurch bekommt sie tatsächlich ziemlich viel mit und weiß relativ genau, was gerade so alles passiert.
    Außerdem ist sie wissensdurstig. Maji denkt sehr logisch und hinterfragt daher vieles. Sie versucht immer die Dinge zu verstehen und nicht einfach hin zu nehmen.
    Zudem ist Maji ein absoluter Perfektionist. Sie hat geradezu panische Angst davor, etwas falsch zu machen. Daher durchdenkt sie immer alles gründlich, bevor sie etwas tut. Das geht von wichtigen Dingen, wie der Wahl ihrer Kurse, bis zu ganz kleinen bspw. der Antwort auf eine Frage. Unterhält man sich mit ihr, sollte man sich also auf gewisse Pausen einstellen. Das trägt natürlich nicht dazu bei, ihre Schüchternheit auszugleichen oder sie besonders schlagfertig zu machen. Da sie eigentlich ziemlich clever ist, gibt einem das einen groben Eindruck davon, wie gründlich sie nachdenkt. Das, was sie dann sagt, kommt dann aber ohne das leiseste Stottern. Ihre Aussagen sind immer sehr präzise und durchdacht.
    Ihre perfektionistische Haltung macht sie aber auch sehr zuverlässig. Wenn Maji sagt, dass sie etwas tut, dann tut sie es auch und zwar so gut sie kann. Dankdieser Haltung ist sie aber auch nie wirklich mit sich zufrieden und vergibt sich selbst kaum etwas, was man bei anderen nicht behaupten kann. Maji sucht den Grund, warum etwas schief gegangen ist, stets bei sich selbst.
    Durch ihr Schüchternheit hat Maji aber auch sehr wenig Erfahrung im sozialen Bereich. Insbesondere mit Gefühlen kann sie überhaupt nicht umgehen.
    Maji käme es übrigens nie in den Sinn, anderen etwas vorzuschreiben. Vielmehr ist sie bemüht ihren Gegenüber zum Denken anzuregen, sodass er selbst herausfinden kann, was für ihn am besten ist. Manchmal wird sie dabei allerdings ziemlich philosophisch. Und damit sind wir bei dem Wert, den Maji für am wichtigsten hält: Frieden. Maji ist überzeugte Pazifistin, was sie aber aus Rücksicht auf Moto nicht an die große Glocke hängt. Da sie sehr willensstark ist, setzt sie das auch konsequent um, egal was es für sie persönlich bedeutet. Aufgeben kommt daher auch nie in Frage. Sie ist gleichzeitig sehr hilfsbereit und würde niemals akzeptieren, dass es jemand anderem wegen ihr schlecht geht. An diesen Stellen würde sie auch gegen Regeln verstoßen, an die die sich sonst immer hält.
    Moto ist da ganz anders. Sie sieht Regeln eher als Richtlinien, die sie ihren Zielen unterordnet. Generell handelt Moto eher intuitiv und lebt dann eben mit den Konsequenzen. Majis perfektionistische Ader geht ihr völlig ab, Moto geht viel entspannter an das Leben ran. "Shit happens" könnte man als ihr Lebensmotto bezeichnen.
    Moto ist sehr anpassungsfähig. Daher ähnelt ihr Verhalten oft Majis, um das Geheimnis zubewahren, auch wenn Moto eigentlich ganz anders ist.
    Das Mädchen ist temperamentvoll und kein bisschen schüchtern. Sie redet gerne und viel, ist aber eher praktischer Natur.
    Moto ist auch keine Pazifistin - ganz im Gegenteil. Ihr höchster Wert ist Freiheit und dafür sind ihr alle Mittel recht. Generell ist es schwierig Moto von etwas abzubringen, da sie die Welt in Kategorien (gut schlecht, neutral...) einteilt und diese Einteilung kaum noch ändert. Ist etwas einmal in der einen Schublade gelandet, kommt es da so schnell nicht mehr raus. Und gegen die schlechten Dinge muss man dann mit allen Mitteln vorgehen, logisch oder? Sie würde alles tun, um ihre Ziele zu erreichen. Wie gesagt, Regeln sind dabei nicht so wichtig.
    Moto ist daher aber auch sehr treu. Hat sie sich einmal mit jemandem angefreundet, wird sie ihn nicht wieder verlassen und ziemlich viel für diese Person tun, was sie doch recht zuverlässig macht. Sie vergisst dabei jedoch oft an sich zu denken und stellt sich selbst hinter ihren Zielen und Freunden zurück. Der Nachteil ihres Schubladenvorgehens ist: Die erste Begenung ist entscheidend, landet man da bei ihr in der falschen Schublade, war es das - womöglich für immer.
    Moto ist außerdem sehr mutig, sie hat vor so ziemlich gar nichts Angst und ist für alles zu haben. Das macht sie oft aber auch etwas leichtsinnig. Meistens ist sie sich der Gefahr erst hinterher bewusst.
    Das kann man z.B. beim Naturschutz beobachten. Beide Persönlichkeiten setzten sich sehr dafür ein, während Maji jedoch einen langsamen, rechtlichen Weg wählt und versucht eine Öffentlichkeit dafür zu schaffen und für das Problem zu sensibilisieren, geht Moto sehr viel radikaler vor. Sie ist heimlich Mitglied einer Gruppe radikaler Umweltaktivisten, die mit allen Mitteln gegen die Zerstörung der Natur vorgeht (Sabotagen etc.).
    Das ist übrigens eines der wenigen Dinge die Maji von Moto nicht weiß. Die beiden Persönlichkeiten führen nämlich eine Art Brieffreundschaft. So kommt es, dass Moto alles über Maji weiß und Maji fast alles über Moto. Das hat zu einer wirklich starken Freundschaft zwischen den beiden geführt, auf Motos Seite vielleicht auch zu etwas mehr. Maji gehört für Moto auf jeden Fall zu den Personen, für die sie alles tun würde, so stellt sie sich ja auch oft zurück, damit die Persönlichkeitsspaltung nicht auffällt. Maji hat nämlich panische Angst davor, dann als verrückt abgestempelt zu werden und hält das ganze daher geheim.
    Die Wechsel der beiden Persönlichkeiten finden übrigens meistens statt, wenn sie sich entspannen und in Gedanken zurückziehen. Mittlerweile können sie das auch oft absichtlich herbeiführen, indem sie die Augen schließen, tief durchatmen und sich zurückziehen. Falls Maji in einem Gespräch also heftig blinzeln sollte, ist das ein sicheres Zeichen dafür, dass sie gerade krampfhaft versucht, Moto die Kontolle zu übergeben. Da die beiden für die Zeit, in der der jeweils andere die Kontrolle hatte, jedoch Gedächtnislücken haben nutzt Maji Motos Hobby Schreiben als eine Ausrede, um stets alles wichtige Mitzuschreiben. Sie führt quasi ständig Protokoll. Moto tut dies auch, allerdings nicht ganz so ausführlich und mit gewissen Lücken, von denen Maji nichts erfahren soll.
    Stärken: Beide sind kreativ und kennen sich gut mit Natur aus. Maji hat zudem ein hervorragendes Gedächtnis, kann gut kombinieren und ist sehr willenstark. Moto ist sehr mutig und anpassungsfähig.
    Schwächen: Körperlich sind beide ziemlich schwach. Maji ist zudem schüchtern und kann nicht gut mit Menschen umgehen. Außerdem ist sie nie mit sich zufrieden. Moto erkennt Gefahren oft nicht und kann sich nicht wirklich ausleben, um das Geheimnis nicht zu gefährden. Außerdem ist nicht alles, was sie tut, legal.
    Mag: Beide mögen die Natur. Maji mag außerdem Rätsel, Bücher, malen, Frieden und Ruhe. Moto hingegen liebt die Freiheit. Sie mag das Schreiben, joggen und Maji.
    Mag nicht: Keiner von beiden kann Umweltzerstörung oder Alkohol leiden. Maji mag außerdem keinen Lärm, Gewalt, zu viel körperliche Nähe oder Aufmerksamkeit. Moto mag keinen Brokkoli, Untreue, Unfreiheit oder Schlangen.
    Hobbys: Beide klettern (Baumklettern) gerne. Auch Naturschutz könnte man als Hobby ansehen. Maji malt außerdem gerne und liest viel und alles. Sie löst auch gerne Rätsel. Moto schreibt selbst und joggt.

    Unterrichtskurse: Astrologie, Philosophieder Galaxie, Kräuterkunde
    *AG´s: Kunst AG, Garten AG
    *Schülersprecher/Schülerkomitee: -
    Zimmer: Amethyst

    Aussehen: Amani ist mit ihren 1,52 m wirklich nicht groß. Das Mädchen ist zudem sehr dünn, was sie immer etwas zerbrechlich wirken lässt. Ihre Haut hat einen warmen Braunton. Sie hat recht lange Beine und Finger und liegt was Kurven angeht etwas unter dem Durchschnitt. Dafür besitzt Amani ein recht hübsches, feines Gesicht. Sie hat große dunkle Augen, eine eher breite Nase und reine Haut. Ihre langen schwarzen Haare trägt Amani zu Rastazöpfen geflochten, wobei blaues Kunsthaar eingefleischten ist. Oben sind sie noch schwarz, dann dunkelblau und an den Spitzen hellblau.
    Klamotten: Amani trägt meist Kleider oder Röcke, gerne auch in bunt, dann aber in gedeckten Farben. Motos trägt meist dunklere Farben als Maji. Außerdem trifft man sie nie ohne eine Uhr, die Maji geradezu zwanghaft immer im Blick behält. Sie hat auch immer ein Notizbuch dabei.
    Gewicht: Amani ist ein richtiges Fliegengewocht, gerade einmal 39 kg bringt sie auf die Wage.
    Merkmale: Das auffälligste sind wohl ihre Haare.
    *Link: https://www.testedich.de/quiz65/picture/pic_1596555714_9.jpg?1619948351

    Vergangenheit: Während Amanis Kindheit tobte auf Liri 4 ein Bürgerkrieg, der zu ihrer Persönlichkeitsspaltung geführt hat, was aber niemand bemerkt hat. Nur Maji fielen ihre Gedöchtnislücken auf, weshalb sie dazu selbstständig nachgeforscht hat. Mit 14 hat sie erkannt, wasmit ihr los war und es schriftlich auch ihrer zweiten Persönlichkeit mitgeteilt, das war der Beginn ihrer Brieffreundschaft. Etwa zeitgleich begann das Interresse an den Bodenschätzen des Planeten und Amani begann sich dagegen einzusetzen. Zu ihrer eigenen Sicherheit wurde sie schließlich auf die Akademie geschickt.
    Aussehen des Sterns(planet): Liri 4 liegt eher abgelegen. Der ganze Planet ist von tropischem Urwald mit einer Vielzahl an Pflanzen- und Tierarten bedeckt. Zusammen mit seinen oft glasklaren Meeren und Seen und weitläufigen Stränden macht ihn das zu einem beliebten Urlaubsziel. Viele Städte gibt es nicht, die Einwohner scheinen den neuesten Standards immer etwas hinterher zu hinken. Dafür besitzt Liri 4 eine Vielzahl von Monden unterschiedlichster Art, die auch nachts ein angenehmes Licht spenden.
    Seit einiger Zeit wird Liri 4 zunehmend wegen seiner vielen Ungenutzten Rohstoffe (z.B. Erdöl) interessant.
    Familie:
    König Zahir
    Königin Jamila
    Älterer Bruder Kito
    Rang der Familie: Sie sind eigentlich ziemlich unbedeutend unter den Herrscherfamilien.
    Ruf in der Schule: Amani gilt einfach als ein weiterer (unbedeutender) Bücherwurm, nichts besonderes also.

    Sexualität: Maji ist asexuell. Moto ist homo-, aber sapiosexuell.
    vergeben: nein

    31
    Vorname: Eolas Nachname: Llones Alter: 17 Geschlecht: nonbinary, Pronomen: dey, denen Sternzeichen: Weiß dey nicht, aber wahrscheinlich Waage. Herkun
    Vorname: Eolas
    Nachname: Llones
    Alter: 17
    Geschlecht: nonbinary, Pronomen: dey, denen
    Sternzeichen: Weiß dey nicht, aber wahrscheinlich Waage.
    Herkunftsstern (Planet): B11
    Charakter: Eolas ist eine ruhige und vernünftige Person. Dey ist eher rational und mag schulische Herausforderungen, deren IQ ist überdurchschnittlich und auch im Alltag ist dey viel vernünftiger als so manch andere. Wenn Eo von anderen etwas aufgetragen bekommt, kann man sich darauf verlassen, dass dey es macht, genauso, wie wenn dey was verspricht. Innen drin ist Eo recht sanft und wirklich verständnisvoll, man kann mit denen über alles reden.
    Stärken: Dey ist recht schlau und hat in dieser Hinsicht keine Probleme, man kann mit denen gut reden und Eo ist sehr verständnisvoll.
    Schwächen: Eo ist überhaupt nicht sportlich, dey frägt sich wirklich, wie deren Sixpack entstanden ist, aber ausdauer hat dey überhaupt nicht. Und ein Problem ist, dass dey sich zu schlauen, beliebten personen schnell hingezogen fühlt.
    Mag: Reden, lernen, aber auch stille und Musik
    Mag nicht: wenn andere denen zu nahe kommen, ohne dass dey es will und Eo hat auch Angst vor Tieren, nach einer Weile geht es, aber Anfangs überhaupt nicht.
    Hobbys: Lernen, Musik hören, mit anderen Reden
    Unterrichtskurse: Sonnen und Mondpolitik, Philosophie der Galaxie, Wissenschaften der Jahrhunderte
    AG´s: Schach-, Lern-AG (wenn ok)
    Zimmer: Jade
    Aussehen: Eo hat schöne braune Haare mit einem leichten graustich, dey bindet den oberen Part immer nach hinten zusammen und Pony hängt ihm in die Stirn, auch manchmal in die Augen, diese sind in einem olivgrün mit innen einem braunen Ring, die Augenbrauen sind schmal und Wimpern sieht man auch fast keine. Lippen und Nase sind normal dick, genau in der Mitte zwischen Mädchen und Junge, deren Gesichtszüge sind deutlich und auch recht scharf. Deren Körper ist gut von Muskeln besetzt, wie bei den meisten auf seinem Planeten, dey braucht nicht viel um diese zu trainieren. Deren Körperbau ist eher schmal, aber nicht zu dünn.
    Klamotten: Schlichte T-Shirts und am liebsten schwarze Jeans, dey hat fast einen Ring fetisch, man findet an jeder Hand immer mindestens drei Stück. Und Eo trägt immer die Halskette, die dey von deren Vater geschenkt bekommen hat.
    Gewicht: 74kg, Größe: 1,82m
    Merkmale: Das Halsband, das dey nie ablegt.
    Link: https://www.pinterest.de/pin/32862272270173094/
    Vergangenheit: Dey hatte eine einfache Vergangenheit. Eo hat viele Geschwister und sie hatten ein "Landlaben" in dem jeder akzeptiert wurde, wie er war, bis deren Vater in den Kampf geschickt wurde und dey ihn seit dem nicht mehr sah, deren Mutter kam mit den vielen Kindern nicht klar und hat ein paar davon wegschicken müssen, nun geht dey auf diese Schule.
    Aussehen des Sterns(planet): Es ist ein wirklich kleiner Stern, er hat sehr wenige einwohner und ist recht der Natur überlassen
    Familie: Mutter, acht Geschwister und Vater(?)
    Rang der Familie: unbekannt
    Ruf in der Schule: unbekannt
    Sexualität: Sapio-, Procul-(aber einfach auch auf normal beliebte Leute bezogen) und Demisexuell, mag auch dominante Menschen
    vergeben: nein
    Life is a desaster

    32
    Vorname: Der Name des Mädchens lautet Luna, welcher die Bedeutung „der Mond“ hat. Der Name Luna kommt von der römischen Mondgöttin. Nachname: R
    Vorname: Der Name des Mädchens lautet Luna, welcher die Bedeutung „der Mond“ hat. Der Name Luna kommt von der römischen Mondgöttin.
    Nachname: Rosewood
    Alter: Sie ist 17 Jahre alt, wirkt aber viel reifer und erfahrener.
    Sternzeichen: Sie hat das Sternzeichen Steinbock und ist somit in der Rangliste nicht unbedingt weit oben.
    Herkunftsstern (Planet): Lyneox

    Charakter: Sie ist sehr reif und sehr erwachsen für ihr Alter. Sie fühlt sich sehr für andere verantwortlich. Egal ob jemand älter oder jünger ist als sie, für sie ist es wie als würde sie auf ein kleines Kind aufpassen. Sie sorgt dafür, dass es jedem gut geht und ist der richtige Ansprechpartner, wenn man Probleme oder Sorgen hat. Sie ist sehr hilfsbereit und immer da, wenn man ihre Hilfe braucht. Trotzdem wirkt sie seltsam kalt und distanziert. Sie ist scheint immer von einer Art grauem Schleier umgeben zu sein, der sie von der Welt zu trennen scheint. Dadurch wirkt sie auch sehr verträumt. Sie ist voller Kreativität und versinkt gerne in ihrer eigenen kleinen Welt. Sie konzentriert sich sehr auf die Schule und liest auch in ihrer Freizeit gerne, wodurch die Bibliothek zu einer Art Ruheort für sie geworden ist. Sie ist ziemlich harmlos, trotzdem möchte man sich nicht unbedingt mit ihr anlegen, da sie Konflikte stets ruhig und konzentriert angeht. Sie verteidigt sich mit einfachen, aber guten Argumenten, wird dabei aber niemals laut. Generell ist sie eher still und zurückgezogen. Sie spricht stets mit leiser, aber warmer und angenehmer Stimme. Insgesamt könnte man sie quasi als eine Art Schutzengel bezeichnen, der über alle wacht und in sich gekehrt ist, bis er gebraucht wird.
    Stärken: Reife, Fürsorge, Gelassenheit, Hilfsbereitschaft, tiefgründige Gespräche, Geige spielen
    Schwächen: Sport, Tee (sie liebt Tee über alles), manchmal etwas zu verträumt
    Mag: Tee, Bücher, Kerzenlicht, klassische Musik, tiefgründige Gespräche, Ordnung
    Mag nicht: Stress, laute Geräusche, Streit, Chaos, Waffen
    Hobbys: Wie schon gesagt, liest sie sehr gerne. Zudem spielt sie, seit sie ein kleines Kind ist, Geige. Es ist eher eine Macke von ihr, aber es passiert so oft, dass man es als Hobby bezeichnen könnte, dass sie in ihrer eigenen Fantasie versinkt und dann nichts um sich herum mitbekommt. Es ist ihre eigene Art all dem Stress und den schlechten Dingen zu entkommen.

    Unterrichtskurse: Geschichte der Zeiten, Philosophie der Galaxie, klassische Kunst und Literatur
    *AG´s: Latein-AG, Schülerzeitung AG
    *Schülersprecher/Schülerkomitee: /
    Zimmer: Smaragd

    Aussehen: Sie wird meist übersehen, da sie sehr unscheinbar wirkt. Sie ist aber eigentlich sehr hübsch, legt aber keinen großen Wert darauf. Sie hat ein eher schmale Figur, man kann kein Gramm Fett zu viel an ihr erkennen, aber auch kein bisschen Muskeln. Ihr Gesicht hat zarte, fast schon kindliche Züge und sie trägt stets ein warmes Lächeln auf ihren Lippen. Ihre Augen sind von einer faszinierenden grau-grünen Farbe, die je nach Lichteinfall einen leicht anderen Farbton annehmen. Ihre langen Haare haben einen undefinierbare Farbton aus vielen verschiedenen Brauntönen. Ihre Haare trägt sie meist in einem Messy Bun, da es ihrer Meinung nach am praktischten ist.
    Klamotten: Ihr Kleidungsstil entspricht der Aesthetic Light academia. Sie trägt viele helle, aber schlichte Farben wie zum Beispiel weiß, creme, beige oder ein helles grau. Insgesamt lässt ihre Kleidung sie nur noch reifer wirken.
    Gewicht: so um die 58kg
    Merkmale: Tatoos oder Piercings hat sie keine, aber sie trägt eine Brille.
    *Link: https://www.pinterest.de/pin/167125836156179803/

    Vergangenheit: Die Familie ist einer der reichsten Familien auf dem Planeten Lyneox und dadurch auch sehr bekannt. Als Luna 13 Jahre alt war, wurde eine Attentat auf die Familie verübt, wobei alle umkamen außer dem Mädchen. Danach lebte sie mehrere Jahre in Trauer um ihre Familie und in Angst vor den Mördern. Sie zog zu ihrer Tante, wurde von dieser aber auf die Academie geschickt, da sie dort vor den Mördern geschützt sei. Inzwischen hat sie mit dem Tod ihrer Familie abgeschlossen, lebt aber immer noch in Angst vor der Angreifern und hat regelmäßig Albträume von diesen.
    Aussehen des Sterns(planet): Der Planet Lyneox einer der ältesten Planeten und ist bekannt für Dichter, Poeten, Künstler und Autoren. Es wird viel Wert auf Bildung und Wissen gelegt. Deshalb gibt es viele Bibliotheken und Schulen. Die Häuser sind alle sehr alt und auch andere alte Gebäude wie Kirchen, Kloster, Burgen, Ruinen oder andere religiöse Stätte sind dort häufig anzufinden.
    Familie: Sie lebte mit ihrer Tante Josephine Rosewood. Ihre restliche Familie starb bei einer Attentat.
    Rang der Familie: Die Familie Rosewood ist keine royale Familie, aber eine der reichsten, bekanntesten und beliebtesten Familien auf ihrem Planeten. Aber sie haben auch einige Gegner, die sie von dieser Position vertreiben wollen. Diese Gegner haben auch die Attentat auf die Familie verübt.
    Ruf in der Schule: Die meiste Leuten übersehen sie einfach. Bei den Leuten, die sie kennen, ist sie ist das ruhige und verträumt Mädchen, dass einem aber immer mit einem weisen Rat zu Seite steht.

    Sexualität: wahrscheinlich pan
    vergeben: nein

    33
    FREE

    34
    Vorname: Séraphine Lyra, lautet ihr ganzer Vorname Nachname: Mysales Alter: Das Mädchen wurde im April 16 Jahre alt. Sternzeichen: Widder Herkunftss
    Vorname: Séraphine Lyra, lautet ihr ganzer Vorname
    Nachname: Mysales
    Alter: Das Mädchen wurde im April 16 Jahre alt.
    Sternzeichen: Widder
    Herkunftsstern (Planet): Séraphine stammt, wie auch ihre Schwestern Clary und Elise, von dem Planeten/Stern Zaerilia, auch als Planet der Musik bekannt, welcher vor allem für dessen Jährliches Musik Festival berühmt ist. Doch auch dafür, die besten Musikinstrumente herzustellen.

    Charakter: Séraphine ist ein abenteuerlustiger Mensch, welcher gerne mal draufgängerisch wird. Sie liebt Action und das Reiten.
    Vor allem geht sie gern der Tätigkeit des Westernreitens nach und hat darin auch ganz klar eine Begabung. Sie kommt mit Pferden gut klar und versteht diese fast schon.
    Sie hat viel Energie und handelt manchmal rascher als sie sollte, leider manchmal aber auch ein wenig unüberlegt. Warten ist sicher keine Stärke von ihr. Wenn sie etwas machen will, warum dann nicht sofort?
    Vor Auseinandersetzungen drückt sie sich kein Stück. Eher, geht sie fast schon provozierend auf diese ein und sagt ganz klar ihre Meinung. Vom Lügen hält sie nichts, warum auch.
    So stark und unabhängig Séraphine auch wirken kann, sind ihr ihre Geschwister und Freunde sehr wichtig und liegen ihr ganz klar am Herzen. Mit sich spielen, lässt sie andere ganz klar nicht gern.
    Im Thema Romantik und Beziehungen, muss man sie erstmal beeindrucken. Irgendwelche normalen, braven, Mauerblümchen Jungs interessieren sie zwar als Freunde, wären ihr für eine Beziehung jedoch zu unspektakulär.
    Was das Mädchen nun aber auch gar nicht ab kann ist, wenn man sie bevormundet, denn sie ist kein kleines Kind mehr und weiß selbst gut genug, was für sie gut oder schlecht ist.
    Von Affären oder derartigem hält sie nichts. Wenn denn sollte man zu seinem Partner ehrlich sein, oder eine Beziehung einfach lasse. Dies ist ihre Meinung dazu.
    Stärken: Einer ihrer Stärken ist das Reiten und ihr Verständnis für Pferde. Noch eine Stärke von ihr ist wohl, dass sie sich nicht so schnell unterkriegen lässt und sich nicht gern was sagen lässt. Was interessieren sie schon fremde und deren Meinung. Die nächste Stärke von Séraphine ist ihre Ehrlichkeit, was nicht bedeutet, das sie nicht auch mal lügt. Das kommt ganz klar auf die derzeitige Situation an.
    Schwächen: Eine schwäche von ihr ist wohl, das ihr schnell langweilig wird und das sie nicjz warten kann. Séraphine hasst es einfach auf etwas warten zu müssn und ist sehr sehr ungeduldig. Noch eine Schwäche von ihr ist wohl, das sie manchmal etwas zu hart und zu ehrlich, ihre Meinung ausspricht.
    Mag: Sie mag den Western-Look und Pferde, wie das westernreiten. Generell mag sie ihre Hobbys. Außerdem findet sie hervorstechende Leute ganz interessant und hat die Liebe für Erdbeeren, ganz klar von ihrer Schwester geerbt.
    Mag nicht: Zu viele Lügen und falsche Leute kann sie gar nicht ab. Was sie auch nicht mag, ist die Langeweile und wenn sie rein gar nichts zu tun hat.
    Hobbys: Einer ihrer Hobby's ist das Reiten-, besonders das Westernreiten. Sie findet das Bogenschießen ganz interessant. Séraphine spielt auch Violine und Klavier, singen kann sie zwar auch, macht daraus aber keine große Sache und summt/singt höchstens mal bei einem Lied mit.

    Unterrichtskurse: Sie geht in die Kurse 'Tanz und Musik' und 'Grundlagen des Kampfes'
    Schülerkomitee: Sie ist im Schülerkomitee, aber auch nur aus Langeweile und damit sie etwas zu tun hat. Wenn sie jedoch etwas machen, ist sie ernsthaft mit dabei und strengt sich auch an.
    Zimmer: Sie bewohnt derzeit das Zimmer, Opal.

    Aussehen: Séraphine sieht ihrer Schwester, Clary, nicht ganz so ähnlich. Jedoch kann man, wenn sie nebeneinander stehen auch ein paar unscheinbare Gemeinsamkeiten erkennen, jedoch wenige.
    Fangen wir bei ihren Augen an. Diese sind nämlich beide in einem hellen Himmelblau Ton und von langen Wimpern umrundet. Wenn man sie anschaut, könnte man manchmal denken, das sie fast schon funkeln und das ihre blaue Iris aus mehreren Saphiren zusammengesetzt wurde.
    Der Körper des Mädchens ist zierlich und rein, man erkennt keine einzelnen Kratzer etc. darauf und ihre Haut ist deutlich heller als Clary's.
    Auf ihren Wangen sind ein paar Sommersprossen zu erkennen.
    Ihr Haar ist ganz anders, als das ihrer großen Schwester.
    Sie sind in einem warmen goldenen Ton und ungefähr Brustlang. Außerdem ist ihr Haar recht dicht und samtig. Leicht lockig fällt es herab. Ihre Ohren sind eher spitz geformt.
    Was sie mit Clary ebenfalls gemeinsam hat, ist die rosig-rote färbung ihrer vollen Lippen.
    Ihre Größe beträgt gerade mal 1.59 cm und damit nur 2 cm kleiner als Clary. Die Statur des Mädchens ist sportlich, schlank und doch kräftig. Auch wenn sie manchmal nicht so aussieht, hat sie mehr als genug Kraft und kann sich gut zur wehr setzen. Man hat ihr schon öfters gesagt, das sie irgendeine anziehende Art hätte und ein offenes Lachen, das war ihr jedoch eigentlich egal.
    Klamotten: Sie trägt meist lockere Obeteile, in welchen man sich gut bewegen kann. Vor allem den cowboy-style findet sie recht schön und interessant. Daher trägt sie oftmals auch Stiefel und einen dunkelbraunen Westernhut. Kleider trägt sie eigentlich nur wenn sie muss, da man sich in diesen, ihrer Meinung nach, echt schlecht bewegen kann.
    Gewicht: 53 kg
    Merkmale: Ihre Sommersprossen und ihr Kleidungsstyle im Bereich Western.
    Link: https://pin.it/1l63jrD

    Vergangenheit: Séraphine hatte sicher keine schlechte Vergangenheit. Sie machte bis heute immer irgendwelchen Quatsch und Ärger mit ihrer Zwillingsschwester Elise, welchen ihre große Schwester Clary immer wieder versuchte wieder gerade zu biegen. Mit ihren Geschwistern verstand sie sich immer gut und so vergingen die Jahre. Als Clary vor kurzem wegen irgend einer Schule weg musste, nahm sie das mehr oder weniger gut auf. Zwar konnte sie ihre Eltern überreden, dass sie auch darauf durfte, doch Elise wollte dort nicht hin und es gab einen Streit. Liron war noch zu jung um dahin zu können. Zum glück vertrugen sich die Schwestern am Ende und auch wenn Elise dort blieb, ging sie, um diese Schule kennen zu lernen.
    Aussehen des Sterns(planet): Zaerilia ist ein schöner Planet, wo immer etwas beruhigendes in der Luft ist und eine schöne Melodie zu einem durchdringt. Das gras ist fast türkis farbend und die pflanzen dort oftmals lila, rosa, blau oder goldend. Die Flüsse und See'n sind in einem reinen Blau und das Wasser dort ist schön frisch. Es geht dort eigentlich immer friedlich zu und Hass oder ähnliches scheint es dort auf den ersten Blick nur schwer zu finden zu geben. Es gibt eine schöne kleine Stadt dort, die eigentlich alle guten Läden bei sich hat, die man sich wünschen könnte. Auch gibt es dort eine Schule, welche nicht sehr auffallend und dezent gestaltet ist. Jährlich gibt es ein großes Musik Festival, wo oft viele der anderen Königreiche zu diesem Planeten reichen um es sich anzuschauen und mitzuerleben.
    Familie: Ihre Familie besteht aus ihrer Mutter Lyra Mysales, ihrem Vater Shiron Mysales, ihrer großen Schwester Clary Mysales, ihrer Zwillingsschwester Elise Mysales und ihrem kleinen Bruder Liron Mysales.

    Rang der Familie: Der Rang der Familie ist zwar nicht der höchste, aber sie ist schon recht angesehen.
    Ruf in der Schule: Sie ist dafür bekannt, gern mal Unsinn zu machen und sich an Regeln, eigentlich nur zu halten wenn sie gerade bock drauf hat.

    Sexualität: Sie glaubt Hetero, hat sich damit aber noch nie sonderlich auseinander gesetzt.
    vergeben: ist sie nicht.

    35
    Vorname: Nehemiah Zacharias Niocovat
    Nachname: Iwanow
    Alter: 18
    Sternzeichen: Widder
    Herkunftsstern (Planet): Domino Exotus

    Charakter: Nehemiah ist das pure Chaos. Egal wo er auftaucht, egal was er macht irgendwo geht etwas kaputt oder etwas läuft schief. Zumeist ist er selbst der Grund dafür, denn er ist nicht unbedingt der vernünftigste Mensch. Ganz im Gegenteil, Nehemiah liebt es vor allem sich selbst ins Unheil zu stürzen. Das macht ihn wohl auf seine ganz eigene Art selbstzerstörerisch. Denn irgendwo ist Miah auch durchaus etwas kaputt in seinem Kopf. Manchmal wirkt er sogar noch erschreckend kindlich, glatt als wäre er nicht in der Lage dazu seine Taten zu kontrollieren oder ihre Langzeitwirkung abzuschätzen. Er handelt zumeist sehr impulsiv, folgt seinen Gelüsten und seinen absolut instabilen Emotionen. Seine Handlungen gleichen des Weiteren sogar nur willkürlichen Energieschüben. Nehemiah würde niemals ein Blatt vor den Mund nehmen und spricht zumeist genau das aus was er denkt. Ungeschönt und absolut nicht nett verpackt. Er besitzt ein gesundes Selbstbewusstsein und manchmal hält er sich durch sein Geld unantastbar. Bis jetzt hat ihm dieses zumindest jedes Mal die Weste weiß waschen können und es konnte ihm alle erdenklichen Türen öffnen. Trotzdem geht er auch damit manchmal sehr verantwortungslos um. Insgesamt ist Nehemiah niemand dem man seine Kinder oder selbst seine Fische anvertrauen würde, er ist nicht wirklich dazu in der Lage sein Leben im Griff zu halten und wenn ihn niemand zum Modeln gebucht hat dann hab es eben irgendwelche Drogenexzesse und wilde Feiern in seiner Wohnung. Von denen im übrigen nie etwas nach außen gesickert ist. Dafür waren selbst die Dinge die dort abgingen zu krass. Deshalb ist davon auszugehen das Kinder oder Fische bereits nach wenigen Stunden vergessen wären. Nehemiah liebt Adrenalin und Kontrollverlust, konnte dank der Kameras nur ein Doppelleben führen, hatte kaum eine Jugend und musste vor der Kamera immer nur Ja und Amen sagen. Das sowas gewisse Spuren hinterlässt ist nicht von der Hand zu weisen. Von Zeit zu Zeit gleicht Nehemiah immer mehr einem Sturm, einem zerstörerischen Tornado der die Leben anderer aufmischt oder völlig zerstört. Wenn man ihn auf dem falschen Fuß antrifft ist er kaum zu stoppen, kaum zu Händeln und man sollte es so oder so mehrmals überdenken ob man sich dem Jungen in den Weg stellt denn damit kommt er gar nicht klar. Nehemiah bekommt immer was er will, zumindest geht er davon aus. Trotzdessen kann er dir den netten Jungen von Nebenan perfekt vorspielen, zumindest wenn er will oder du ihn gerade filmst. Nehemiah weiß zwar das er ein kleiner provokanter Teufel ist aber jeder andere der mit ihm gearbeitet hat würde das sofort abstreiten.
    Nehemiah ist übrigens außerordentlich mutig und sich für nichts zu Schade, fast schon auf eine amüsant verrückte Art schamlos. Er neigt manchmal zu Größenwahn, ist intelligenter und intellektueller als man denkt und kann einfach nur nicht mit seinen eigenen Emotionen umgehen, weil er diese schon früh verstecken musste. Er ist manchmal einfach noch gerne Kind, lässt sich nichts vorschreiben und zur Not steckt er jemandem etwas Geld zu. Von Zeit zu Zeit ist er etwas brutal, gewalttätig und zerstörerisch fast schon skrupellos aber er kann ansonsten auch einfach nur etwas verrückt, aufgeweckt und hyperaktiv wirken. Miah besitzt dazu auch einen gewissen Menschen - und Selbsthass obwohl er sich ziemlich Selbstbewusst gibt; lässt andere gerne Leiden. Manchmal sogar fast schon tiefgründig und melancholisch unterwegs. Man könnte fast schon meinen der Junge hätte mehrere Gesichter und Persönlichkeiten. Man weiß nie was man bekommt, ein richtiges Überraschungsei voller Stimmungsschwankungen.
    Man würde dennoch kaum glauben das seine Texte wirklich von ihm stammen, da gerade seine Geschichten durch recht reife und kontrollierte Hand entstanden sind und er all das nicht verkörpert oder eben ausstrahlt.
    Aufbrausend, verrückt, vulgär, wahnsinnig, brutal, wild und ungezähmt, manchmal glatt rücksichtslos, poetisch, philosophisch mit einem großen Bedürfnis nach Harmonie, -irgendwie. All das ist Nehemiah.
    Stärken: Menschen aufheitern, Abenteuer, Chaos verursachen, Unruhe stiften, Kunst, Fotografie.
    Schwächen: Impulskontrolle, Gewalt, Reizbarkeit, Langeweile, Wasser, Drogen, besitzt eine ausgeprägte Essstörung.
    Mag: Tee, Kaffee, Chaos, Abenteuer, Stimulation, Drogen, Zigaretten, extremes Wetter.
    Mag nicht: Essen, Langeweile, eintönige Menschen.
    Hobbys: Er schreibt und singt gelegentlich, dazu übt er sich regelmäßig in Fotografie und Kunst. Hinzu kommt noch Messer werfen, Graffiti sprühen, Bogen schießen.

    Unterrichtskurse: gesellschaftlich angebrachtes Benehmen, Etikette und Kleiderordnung, Grundlagen des Kampfes. Sein Vater hat ihn dazu verdonnert diese Kurse zu wählen.
    *AG´s: Schülerzeitung, Kunst.
    *Schülersprecher/Schülerkomitee: Schülerkomitee, ist wohl eher ein Spaß für ihn.
    Zimmer: Silver

    Aussehen: Der Junge ist eine sehr eindringliche Erscheinung was unter anderem auch an seiner Größe liegt. Nehemiah scheint sehr androgyne Züge zu besitzen, manchmal kann man sein Gesicht glatt schon für ein weibliches halten. Er hat sehr feine Gesichtszüge wobei all das auch sehr definiert wirkt. Je nach seinem Tag scheinen seine Züge mal etwas markanter und schärfer oder mal etwas weicher und sanfter. Dabei stechen seine Wangenknochen und seine Jawline immer sehr gut heraus. Auch sein Hals ist schmal, nur sein Kehlkopf scheint recht definiert zu sein. Nehemiahs Nase ist nicht zu breit oder zu dünn, dabei aber durchaus präsent in seinem Gesicht. Sie scheint recht gut auf sein Gesicht angepasst, genauso wie seine Lippen. Diese sind zumeist rosa bis rötlich und ganz leicht geschwungen sowie unten etwas voller als oben. Seine Augen sind Mandelförmig, scheinen etwas spitz zuzulaufen und helfen ihm dabei stets durchdringend blicken zu können. Dabei sind seine Augen von einer hellblauen bis grünen Farbe, je nachdem aus welcher Position das Licht auf sie fällt. Seine Augenbrauen sind immer etwas buschig und dunkelbraun. Auffallend sind seine nicht ganz so großen, leicht abstehenden Ohren die dennoch öfters von seinen langen Haaren bedeckt werden. Nehemiahs Haare sind nämlich fast schon schulterlang, hören glatt darüber auf und sind zumeist leicht gelockt oder wellig. Er macht sie nur selten richtig, hin und wieder flechtet man ihm kleinere Perlen hinein.
    Klamotten: Nehemiah trägt so ziemlich alles, mal knallbunte Anzüge und Tücher und mal komplett dunkle Kleidung mit allerlei Ketten und Stacheln. Das Miah ziemlich häufig irgendwelche bekannten und viel zu teuren Marken trägt liegt wohl an seinem Job. Er hat zu Hause wohl auch unglaublich viel Haute Couture rumliegen. Des Weiteren scheint er nicht wirklich darauf zu achten ob man seine Kleidung als männlich oder weiblich betrachtet. Nehemiah schminkt sich sogar auch mal leidenschaftlich und wurde bereits in Kleidern fotografiert.
    Gewicht: Seine Statur ist schmal und drahtig. Nehemiah gilt fast schon als Fliegengewicht. Er hat nicht wirklich viele Muskeln am Körper und doch sollte man seine Selbstverteidigungskünste nicht unterschätzen.
    Grundsätzlich sieht er dadurch aber immer mehr aus als sei er ein Geist oder ein Skelett.
    Merkmale: Tattoos trägt der junge Mann nur auf den Beinen. Auf der Innenseite seines rechten Oberschenkels findet sich eine Frau nur in Unterhösschen bekleidet an einem Barhocker stehend. Auf der selben Seite lässt sich eine kleine Pistole in Höhe seines Schienbeins finden. Auf dem linken Bein lässt sich um sein Schienbein herum ein Messer und dessen Hülle erkennen, über seinem Knie lässt sich eine recht dornige Rose finden.
    Ein weiteres Merkmal sind seine dunklen Augenringe und vielleicht auch seine sonst sehr reine Haut.
    *Link:

    Vergangenheit: Schleierhaft, er hat immer das bekommen was er will und er stand dazu schon früh im Rampenlicht indem er mit dem modeln begann als er 13 Jahre alt war. Seitdem hat er bereits erstaunlich viele Jobs an Land gezogen. Das ist eigentlich das was größtenteils von ihm bekannt ist, mittlerweile ist er Gesicht zahlreicher Kampagnen und läuft sogar für Haute Couture.
    Er ist hier seitdem ihm mehrere Ausrutscher auf Drogen passiert sind und er seine Mutter ins Koma geprügelt hat. Davon weiß aber niemand.
    Aussehen des Sterns(planet): Wüste und Sumpf, mehr nicht. Eigentlich ist dies aber schon unterschiedlich genug. Der Planet ist nicht sonderlich fruchtbar aber man hat sich das gebaut was man benötigt hat. Viele Teile sind mittlerweile einfach nur noch von grauem Beton bedeckt damit man darauf bauen konnte. Es gibt keine Wälder und wenige wirkliche Pflanzen. Auch Tiere sind eher eine Seltenheit und sind wenn überhaupt in Zoos ausgestellt. Der Plante beschäftigt sich meistens mit der Herstellung von Waffen.
    Familie: Sein Vater Konstantin Iwanow und seine Mutter Cornelia Iwanow, er hat zwei jüngere Brüder und eine ältere Schwester.
    Rang der Familie: Seine Familie besitzt einen sehr hohen Rang, denn sie sind ziemlich angesehen aber auch berüchtigt. Sein Vater gilt als steinhart und kompromisslos aber als genauso brutal und gefährlich. Dazu gilt die Familie aber auch als sehr innovativ.
    Ruf in der Schule: Schwierig, einerseits kann man Nehemiah als „Badboy“ bezeichnen, anderseits er eher das schwarze Schaf oder ein kleiner Weirdo. Viele sehen aber wegen des Geldes oder seiner Berühmtheit irgendwie zu ihm auf.

    Sexualität: Pansexuell
    vergeben: -

    36
    Vorname: Tegan Kate Nachname: Medsan Alter: 18 Sternzeichen: Skorpion Herkunftsstern (Planet): Xilia Charakter: Tegan musst nicht sonderlich in ihre R
    Vorname: Tegan Kate
    Nachname: Medsan
    Alter: 18
    Sternzeichen: Skorpion
    Herkunftsstern (Planet): Xilia

    Charakter: Tegan musst nicht sonderlich in ihre Rolle als Thronfolgerin hineinwachsen, weil sie schon immer sehr darauf geachtet hat was sie sagt und wie sie sich anderen gegenüber verhält. Auch wenn sie am Anfang nicht ganz mit der Situation klarkam, hat sie sich doch relativ schnell mit ihrem neuen Leben und den damit verbundenen Aufgaben abgefunden… naja abgefunden ist untertrieben . Sie liebte es einfach große Aufgaben und viel Verantwortung zu übernehmen und hat über die Zeit auch mit ihrer Empathie vor allem versucht eine Verbindung zu ihrer neuen Stiefschwester herzustellen. Das sie das nie wirklich geschafft hat beriet sie bis heute und versucht Mila mit allen Mitteln auf die richtige Spur zu bringen . Obwohl sie vor allen immer wie das perfekte Mädchen wirken möchte, vermisst sie es irgendwie sich einfach mal bei irgendwem über alles aufzuregen und einfach mal zu sagen was sie wirklich denkt. Denn wenn sich irgendwer mal die Mühe machen würde ihr zuzuhören wird klar, dass sie eigentlich ein ganz normales Mädchen ist, das immer die Schuld bei sich sucht, vielleicht ein bisschen zu verwöhnt ist und eine klitzekleine Obsession mit weißen Rosen hat.
    Stärken: auf andere einreden, die perfekte Thronfolgerin spielen
    Schwächen: will manchmal einfach alles rauslassen, kann sich körperlich nicht wirklich selbst verteidigen, will immer allen in ihrem Umfeld helfen
    Mag: Verantwortung übernehmen, ihre Stiefschwester
    Mag nicht: wenn sie unterschätzt wird, ihr Sternzeichen
    Hobbys: Klavier spielen, lesen, runterkommen, durch die Welt rennen und Menschen sagen was sie zu tun haben

    Unterrichtskurse: Etikette und Kleiderordnung, Religion des Gottes der Schöpfung und der Sterne, gesellschaftlich angebrachtes Benehmen
    *AG´s: Orchester, Schülerzeitung
    *Schülersprecher/Schülerkomitee: Komitee
    Zimmer: Bernstein

    Aussehen: Ob man Tegan gleich bemerkt ist eindeutige Auslegungssache, da sie durch ihr helle haut in Kombination mit den platinblonden Haaren eine ziemlich strahlende Erscheinung ist. Trotzdem fällt sie mit ihren 1,75 m in einer Größeren Menge nicht wirklich auf obwohl sie stets aufrecht läuft und ihren sehr zierlichen und leicht kurvigen Körper perfekt zur Geltung bringt. abgesehen von ihren langen Beinen liegt der Fokus allerdings sehr auf ihrem Gesicht, das durch die Hellen Strähnen einen sehr kühlen Kontrast zu den Himmelblauen Augen bildet. Diese werden sowohl von langen schwarzen Wimpern als auch von leichten kaum sichtbaren Sommersprossen betont. Diese sitzen auch auf ihrer stupsige Nase die den Fokus allerdings kaum vom Rest des weich gezeichneten Gesichtes nimmt, zu dem auch helle Lippen gehört die zu zu einem vollen herzförmigen Mund geformt sind. Auf ihrem ausgeprägten Schlüsselbein kann man an rechten Seite des Betrachters ein kleines Herz sehen, das aber meist von den brustlangen Haaren verdeckt wird.
    Klamotten: Tegan trägt meist sehr helle und elegante Klamotten die sie Meist mit weißen Heels kombiniert und nur zu sehr deutlich machen, dass sie Geld und Style hat. something like that: https://pin.it/5mgg4vy
    Gewicht: 62kg
    Merkmale: kleines Herztatoo am Schlüsselbein und mehrere Ohrlöcher
    *Link: https://pin.it/2JGtQOj

    Vergangenheit: Als sich ihre Eltern scheiden ließen fiel eine kleine Last von Tegan’s Schultern. Die ständigen Streiterein ihrer Eltern war deutlich schlimmer als ihrleben als kleine Prinzessin ihres Vaters, der immer alles für sie getan hat. Zugegeben als ihr Vater zu ihr kam und zu ihr meinte er hätte ein neue Freundin war sie etwas skeptisch zumal sie nicht wollte das sich irgendwas in ihrem Leben änderte. Dabei hatte sie nicht erwartet dass sich ihr Leben schlagartig ändern würde und sie darauf vorbereitet wurde irgendwann den Thron von Xilia
    Aussehen des Sterns(planet): Xilia ist bekannt als der Planet der blauen Schmetterlinge, die Farbe der Wälder und Wiesen ist nicht grün sondern rot und nachts, kommen die blau-leuchtenen Schmetterlinge aus ihren Höhlen, welche wohl für die Beliebtheit des Planeten verantwortlich sind.
    Familie:
    David Madsen (Vater)
    Sarah Davis (Stiefmutter)
    Mila Davis (Stiefschwester)
    Rang der Familie: Seitdem der Vater von Mila gestorben ist, nahm der Rang extrem ab und die außenpolitische Beteiligung ebenfalls, trotzdem liegen sie minimal über dem durchschnitt
    Ruf in der Schule: Es interessieren sich nicht wirklich viele für sie warum sollte man auch bei all dem was sie für die Schule tat?

    Sexualität: hetero
    vergeben: -

    37
    FREE

    38
    Vorname: Cammy
    Nachname: Herstray
    Alter: 15
    Sternzeichen: Schütze
    Herkunftsstern (Planet): Frui

    Charakter: Cammy ist die Kreativität in Person. Durch ihr Selbstbewusstsein, Durchhaltervermögen und ihren Ehrgeiz konnte sie schon viele Ziele erreichen. Neugierig und Aufgeschlossen ist sie unterwegs. Mit ihrer vielen Rederei kann sie einen aber schnell Nerven. Unmusikalisch kann man sie nicht gerade nennen, dafür aber aufbrausend. Durch ihre Schauspielerei hat sie gelernt gegenüber anderen zu wirken, so wie sie es will. Traurig sein sieht sie als "Schwäche" und hockt sich deshalb nur in ein stilles Kämmerlein, um zu weinen. Durch ihre reichliche Fantasie wirkt sie manchen gegenüber als durchgeknallt. Herausforderungen nimmt sie gerne an, um sich als Stark zu beweisen. Sie ist dafür sehr engagiert in den Bereichen, die sie interessieren, was sie allerdings eine Menge Zeit kostet. Außerdem ist sie sehr tierlieb.
    Stärken: Kreativität, Musikalität, Sport, Sprachbegabt
    Schwächen: Aufbrausend, wahre Traurigkeit zeigen, engagiert
    Mag: Pfannkuchen, Himbeeren, ihre Freunde, Bücher, Tiere
    Mag nicht: Kaffee, Käse, Hintergangenheiten
    Hobbys: Schauspielern, lesen, schreiben, malen und zeichnen, singen, Klavier spielen, Sprachen lernen, Schwimmen und Fechten, mit ihren zwei Papageien (Flip und Flap) spielen

    Unterrichtskurse: klassische Kunst und Literatur, Tanz und Musik, Grundlagen des Kampfes
    *AG´s: Kunst-AG, Theater-AG, Band-AG Fecht-AG, Latein-AG
    *Schülersprecher/Schülerkomitee: /
    Zimmer: Saphir

    Aussehen: Cammy ist eine recht kleine und zierliche Gestalt, sodass sie oft unterschätzt wird. Ihre eisblauen Augen stechen förmlich hervor und dunkelblonde dichte Haare wellen sich um ihre Schultern. Minikleine Narben sind überall auf ihrem Gesicht zu entdecken, die sie sich selbst zuzuschreiben hat. Ein Grübchen, das beim Lächeln deutlich auf ihrer linken Wangenseite zu erkennen ist, hätte sie sich bei einem Unfall zugezogen. Ihr Körperbau besteht trotz zierlichen Aussehens aus vielerlei Muskeln und ist schlank gebaut.
    Klamotten: Ihr Kleidungsstil ist immer unterschiedlich. Mal ist es ein dunkelblauer Pulli, dann ein knallgelbes Shirt. Ihre Beine stecken oft in Strech-Jeans und im heißen Sommer sind Hotpands angesagt. Sehr gerne trägt sie ihrer hohen engen schwarzen Lederstiefel, die mit den leichten Absätzen sehr schick sind. Manchmal sind aber auch sportliche Schuhe angesagt. Für ihren Sport trägt sie bestimmte Kleidung.
    Gewicht: 50,3 kg
    Merkmale: Ohrringe
    *Link: /

    Vergangenheit: In ihrer Familie gibt es keine allzuspannende Vergangenheit, außer, dass Cammy nicht die Regierung des Planeten übernehmen will, da sie ihre Träume verfolgen möchte. Das ist der Grund, warum ihre Eltern ihre Zuneigung der Kunst und Schauspielerei gegenüber nicht gutheißen.
    Aussehen des Sterns(planet): Frui ist ein sehr ordentlicher Planet. Es gibt keine bunten Häuser, dafür zieren nur weiße noble Villen die Wegränder. Nur Jachten liegen an den Häfen und der Müll der Einwohner wir auf einem anderen Planeten entsorgt. Frui ist bekannt für die Fruchtbäume und -sträucher jeder Art, die man an jeder Ecke findet, da die Einwohner sich hauptsächlich von Obst ernähren. Jedes hat seinen gewollten Platz auf dem Planeten und alles glänzt nur so vor Sauberkeit.
    Familie: Mutter Amalie, Vater Pretic, kleiner Bruder Steffen
    Rang der Familie: sehr hoch angesehen, wegen der Öffentlichkeit des Planeten
    Ruf in der Schule: Cammy hat viele Freunde und ist recht beliebt

    Sexualität: Hetero
    vergeben: /

    39
    Vorname: Raphael. Wobei er seinen Namen immer wieder buchstabieren muss und viele schiefe Blicke dafür abbekommt, die er aber gepflegt ignoriert. Fr
    Vorname: Raphael. Wobei er seinen Namen immer wieder buchstabieren muss und viele schiefe Blicke dafür abbekommt, die er aber gepflegt ignoriert. Früher hatte er auch noch einen Spitznamen, Raffi, so wurde er allerdings nur von seinem Freund genannt, der einzige, bei dessen Anwesenheit Raphael auch mal gelächelt hatte. Seine Familie, bzw. seine Eltern hätten ihn nie im Leben mit Raffi angesprochen.
    Nachname: Wolf, welchen Raphael sich selbst gegeben hat, da er seinen richtigen Nachnamen- van Sinclaire- über alles hasst, aber vor allem die Erinnerungen und Geschehnisse, die er mit dem Namen verbindet. Außerdem findet Raphael, dass der Name Wolf zu ihm passt. Wild und frei. Ja, er passt tatsächlich gut zu dem Jungen.
    Alter: Zwischen 17 und 20 Jahren. Seine Eltern haben seinen Geburtstag noch nie gefeiert, ihn selbst hatte sein Geburtstag noch nie interessiert. Obwohl seine Eltern sehr Traditionsliebend sind, feierten sie nicht, bzw. feierten ihn nicht mehr, seit Raphael ihnen gesagt hat, dass sie ihm nichts aus Tradition schenken sollen, wenn sie ihn doch sowieso nicht liebten. Tja, da hatte Raphael dem falschen Getue wohl ein Ende gesetzt, was ihn aber weiter nicht stört, schließlich sind ihm Traditionen ziemlich egal.
    Sternzeichen: Skorpion, wobei Raphael längst nicht so beliebt ist, wie andere seines Sternzeichens. Außerdem sagt der Junge so selten wie möglich, dass er vom Sternzeichen her Skorpion ist, er will schlichtweg keine Aufmerksamkeit erregen und falsche Freunde, die er nun oft genug hatte, an der Backe kleben zu haben.
    Herkunftsstern (Planet): Einer der seltensten Planeten, ist Thekon, der zwei Königsfamilien besitzt, jedoch nur, weil er zu 92% aus Wasser besteht und es nur zwei kleine Inseln gibt, weit voneinander entfernt. Die zwei Familien entstammen jedoch aus einer Familie aus einer Zeit, als es noch eine riesige Insel gab. Überschwemmungen sind nicht selten.

    Charakter: Nun ja, Raphael ist ein ziemlicher pessimistischer Realist. Zu allererst hasst er Lärm oder überhaupt andere Menschen, vor allem so viele. Am schlimmsten findet er nervige Leute, die andauernd Witze rissen und sich für oberschlau halten. Es liegt höchstwahrscheinlich daran, dass Raphael für eine ziemliche lange Zeit mit einem Schiff herumgeschippert ist und das auch noch alleine. Sehr bemerkenswert, wie ich finde, dass der Junge nur ein wenig in sich gekehrter ist und nicht durchgedreht ist, wie manch anderer wäre, wenn man die ganze Zeit nur auf sich selbst gehockt hat. Raphael hat er auf der Zeit, die er auf dem Schiff war, Frieden mit sich selbst geschlossen, was andere wohl nicht wirklich erkennen, aber Raphael hält sich von anderen auch die meiste Zeit fern. Wenn er bei anderen ist, macht er jeden Traum zunichte. Wie schon gesagt, der Junge ist realistisch, weshalb er den anderen immer wieder klar macht, dass nur träumen nichts bringt. Und das tut Raphael meist unerwartet, wenn man nicht mal merkt, dass er da ist. Ihm ist so gut wie nichts peinlich, hegt auch niemandem gegenüber Fremdscham oder lacht wen aus. Lachen ist der nächste Punkt. Raphael lacht so gut wie nie, also, eigentlich nie, er grinst nie, er lächelt nie. Eigentlich zeigt sein Gesicht nie eine Regung, die in irgendeiner Hinsicht positiv ist. Der Junge hat in der langen Zeit an Bord herausgefunden, dass er ein Pessimist ist. Auch wenn er Ruhe und Einsamkeit liebt, fallen ihm immer wieder negative Dinge ein. Doch sie beeinflussen Raphael erstaunlicherweise kaum, nur ein Seufzer stiehlt sich dann über seine Lippen. Warum sich Raphael von den anderen fern hält, liegt auch daran, dass er unberechenbar ist. Der Junge hat Aggressionsprobleme, kann seine Wut nicht so gut unterdrücken und muss seine Faust irgendwo niederschmettern. Er hat Angst davor, andere zu erschlagen, so wie er es schon einmal getan hat. Für solche Fälle hat Raphael immer einen Plan B, C oder D. Generell hat er immer einen zweiten Plan im Ärmel, sobald etwas schief geht. Er liebt es, die Situationen zu analysieren, kapieren und eine Lösung zu finden. Er liebt es nicht nur, er kann es auch sehr gut. Raphael ist wirklich unfassbar gut in Pläne schmieden, er hat kreative Ideen, die er gut umsetzen kann. Doch Partner- und Gruppenarbeit ist nichts für ihn. Raphael arbeitet dann meistens alleine, ignoriert seine Partner vollkommen. Das ist genauso, wenn jemand nach seinen Hausaufgaben fragt oder er wem was erklären soll. Wieso sollte Raphael helfen, wenn die Person es genauso gut im Unterricht hätte aufpassen können? Noch dazu kommt, dass er sehr ehrgeizig ist und für den Unterricht büffelt, wie verrückt, deshalb gibt er seine harte Arbeit nicht einfach an andere. Die Familie von Sinclaire spielt eine sehr wichtige Rolle unter all den Planeten, weshalb Raphael es so wenig wie möglich erwähnt, dass er dazu gehört. Seine Eltern waren sehr gütige Herrscher und wurden von jedem geliebt, weshalb Raphael als unverschämt oder nicht geeignet für den Thron gilt. Aber das wollte der Junge auch nie. So viel Macht besitzen. Außerdem wäre er nicht frei, er wäre an den Planeten sein ganzes Leben lang gebunden. Noch ein Punkt ist, dass Raphael Entscheidungen treffen kann, jedoch nur für sich selbst, den anderen gegenüber fühlt er sich nicht verpflichtet. Raphael braucht nicht viel, um zufrieden zu sein, bzw. leben zu können. Zufrieden ist er lange nicht mehr. Aber das kommt später. Auch ist es so, dass Raphael unglaublich gerne philosophiert und das kommt gar nicht mal so selten vor. Außerdem denkt er laut. Jedenfalls nicht immer, aber manchmal, da murmelt er leise vor sich hin. Manche würden es als Selbstgespräche bezeichnen, lediglich spricht er seine Gedanken laut aus und unterhält sich auch nicht mit wem. Sein Sternzeichen sagt noch einiges über ihn aus, denn wenn es darauf ankommt, kann Raphael sehr treu und leidenschaftlich sein. Doch das ist ihm ein wenig verloren gegangen, als er die ganze Zeit auf dem Schiff alleine war. Früher, als er die vielen falschen Freunde hatte und so naiv war, hat Raphael nie auf seine innere Stimme gehört, auf sein Gefühl. Doch nun hört auf sein Gefühl, vertraut diesem mehr als allem andere. Und es sagte ihm, dass Raphael nicht auf die anderen schauen sollte, sondern nur auf sich. Und er tut es auch, schließlich hatte auf ihn auch keiner geachtet, als er sie brauchte, nicht? Noch ein weiteres Merkmal dafür, dass sein Sternzeichen Skorpion ist, dass Raphael sehr hinterlistig sein kann, doch der Junge verbirgt es, so oft wie es nur geht, doch manchmal kann er einfach nicht anders und was Verbotenes tun und es anderen in die Schuhe schieben. Raphael würde am liebsten vor seinen Ängsten weglaufen, doch er weiß, dass es nichts bringt. Es bringt nur etwas, sich dieser Angst zu stellen. Und in dieser Hinsicht ist er sehr mutig. Denn wie lautet es? «Nicht die, die keine Angst haben, sind mutig, sondern die, die sich ihren Ängsten stellen, sind mutig.» Raphael ist außerdem reiseliebend und abenteuerlustig, da sollte man schon genug Mut besitzen. Normal hält ihn kaum irgendwas an einen Ort, er muss immer reisen, irgendwohin. Aber nie das gleiche sehen, auf dem gleichen Planeten sein, im gleichen Ort. Obwohl Raphael Ruhe ausstrahlt, zeigen seine meist irgendwo gegenklopfenden Finger, dass er weggehen musste, etwas neues entdecken. Heimweh hat Raphael nun dann nie, aber eher Fernweh und Reiseweh, da er an einem Ort „gefangen” ist. Aber das erstaunliche ist, diese Lust zu Reisen, Abenteuer zu erleben hat sich eingestellt, sobald Raphael auf dem Planeten ankam, wo sich die Royal Academy of Stars befindet. Aber sie hat sich nicht eingestellt, sondern auf etwas anderes konzentriert, nämlich der Academy. Raphael verspürt nun die große Lust, alles zu entdecken, Orte für sich zu finden und auf „Reisen” gehen. Ich werde nun die einzelnen Sprüche von seiner Collage deuten, weil eben. xD Nun, der Spruch «You don’t know me, you only know what I allow you to know .» passt deshalb zu Raphael, da er sich selbst nicht wirklich zeigt. Er zeigt nur seine unfassbar starke Seite, die unverletzliche. Die andere, da sucht Raphael nur nach Verständnis, irgendwo, doch er weiß, dass es unrealistisch ist. Keiner würde ihm Verständnis zeigen, schließlich hält er sich die anderen mit seiner unnahbaren Art vom Leib. «Never open up to anyone.» Raphael hatte es einmal getan, seine ganze Seele ausgeschüttet- es war der Fehler seines Lebens. Der Punkt, an dem sich alles verändert hat, rasant, viel zu rasant. Der Mord seines Vaters, die Worte seiner Mutter, der abstoßende Blick seines Freundes. Raphael hatte sich geschworen, nie wieder darüber zu reden. «If you don’t like me, please don’t pretend that you do. Ever.» Unzählige Leute kamen und gingen, sein Leben lang. Und sie schwuren, für immer bei ihm zu bleiben, weil sie ihn so sehr mochten. Doch es war alles nur falsches Getue, eine Lüge. Sie alle wollten einfach nur den Thron, Raphael hatte eigentlich noch nie einer gemocht, immer hatte er als der undankbare kleine Prinz gegolten. Und Raphael war immer so naiv, den Leuten zu glauben, bis auch sein Freund, den er wirklich über alles liebte, sich ebenfalls nur als fake entpuppte. Deshalb reagiert Raphael sehr empfindlich auf das Thema Liebe, nein, er hat sogar Angst, sich zu verlieben. Das ist auch der Grund, weshalb er seine verletzliche Seite zeigt. Weil diese eben noch Wunden trägt, die unheilbar sind. «I distance myself from people for a reason.» Es ist eigentlich ganz klar, Raphael wurde ewig lang betrogen und belogen, nun hat er es einfach satt, dass sich das gleiche immer und immer wiederholt. Bei ihm gibt es keine zweite Chance, einmal mit dem falschen Spruch bei ihm gelandet, verschließt er sich sofort und zeigt die kalte Schulter.
    Stärken: Raphael hat mit sich selbst Frieden geschlossen, außerdem kann er sehr lange nur mit sich alleine auskommen, ohne verrückt zu werden. Raphael kann Situation sehr gut analysieren und wenn er will, auch einen Ausweg finden. Er kann sehr gut seine verletzliche Seite verbergen, die zarte und die gefühlvolle.

    Aussehen: Raphael hat eine gute Größe von 1, 85 m erreicht und hat somit eine Größe, weder kleiner als andere oder größer. Der Junge hat eine von der Sonne gebräunte Haut. Seine Haare sind eigentlich hellbraun, doch die vielen hellen Strähnen lassen seine Haare dunkelblond wirken. Vor allem, wenn Raphael in der Sonne steht, dann wirkt es so, als ob seine Strähnen- die übrigens nicht gefärbt sind, sondern naturecht sind- strahlen. Außerdem wirken sie auf ihre Art fluffig, nicht so, wie das Fell eines flauschigen Hundes, aber dennoch liegen sie nicht einfach platt da. Das tun sie ohnehin nicht, denn dafür sind sie zu lange. Raphael hat für kurze Haarschnitte eine mittellange Frisur, die Haare reichen ihm bis zu seinem Ohrenansatz. Sind sie jedoch nass, dann sind sie schon etwas länger und hängen ihm klitschnass das Gesicht runter. Raphaels Haare fallen ihm oft in die dunkelblauen Augen, diese sind wohl das besonderste an ihm, denn kleine hellere blaue Sprenkel sind verteilt in seinen Augen. Es wirkt so, als ob seine Augen ein Meer wären, die Farben haben sie jedenfalls. Tiefblau, wunderbar und doch so geheimnisvoll. Darunter liegt seine Nase, die gerade runtergeht, ohne irgendwelche Krümmungen. Raphaels Mund ist breit, die Lippen jedoch nicht zu breit, sondern eher schmal. Raphaels Gesicht ist an den Kieferknochen zwar kantig, am Kinn jedoch rundlicher. Seine Schultern sind relativ breit und münden in muskulöse, sportliche Arme, deren Hände groß sind. Die Finger sind ebenfalls groß und lang, jedoch auch ziemlich schmal, was sie auch eleganter machen. Raphaels Beine sind ebenfalls muskulös, aber auch fürs Laufen gedacht, also nicht zu sehr muskulös. Ebenso wie die Hände, sind Raphaels Füße groß und erreichen eine Schuhgröße von ca. 45. Meist hat Raphael einen kühlen Blick aufgelegt, mit dem er die anderen zum Schweigen bringt. Denn ein kalter Blick aus einen Augen bringt wirklich einen Schauer über den Rücken zum Laufen. Viele würden ihn wohl als hübsch oder attraktiv bezeichnen, aber das prallt alles an ihm ab, für Raphael hat das Aussehen nie eine Rolle gespielt, nur das Innere, was aber bei den Leuten, die er kennen gelernt hatte, nicht der Fall war. Jedoch ging es ihnen auch nicht ums Aussehen, sondern uns Geld. Und wer achtet heute zutage denn noch auf den Charakter und nicht auf Aussehen oder Geld? Das ist eine Frage, die Raphael sich sehr gut selbst beantworten kann- aus eigenen Erfahrungen- und das tut eigentlich fast gar keiner mehr.
    Klamotten: Nun gut, es gibt zwar nicht wirklich was zu beschreiben, aber ich schreibe trotzdem so viel. xD Raphael trägt meist schlichtes, unauffälliges, so wie eine Jeans mit einem T-Shirt und im Herbst/Winter auch noch einem Pullover. Jacken zieht er eigentlich nie an, außer ihm ist danach, eine zu tragen, was auch mal im heißesten Sommer sein kann. Verrückt, denken sich jetzt manche, aber Raphael trägt keine für den Winter geeigneten Jacken im Sommer. Lediglich eine leichte, luftdurchlässige Jacke, in denen er erstaunlicherweise nicht einmal schwitzt. Aber Raphael schwitzt generell nicht so viel, wenn er eine Schicht Klamotten zu viel anhat. Beim Sport jedoch rinnt ihm der Schweiß nur so wie ein Fluss die Stirn und den Nacken herunter. Das Erhitzen im Gesicht bleibt ihm jedoch erspart. Aber nun weiter mit der Kleidung. Diese ist meist dunkel und einfarbig -schwarz, weiß, grau, blau. Auch wenn Raphael nicht darauf achtet, passen seine Jeans und sein T-Shirt immer gut zusammen, auch das, wenn der Junge nach irgendwas in seinem nicht so großen Kleiderschrank greift. Schuhe hat er nur zwei Paar, eins, welches er immer trägt und schlichte weiße Schuhe sind, die nicht zur Sorte sportliche Sneaker gehören, und ein anderes sind Sportschuhe, die er gut zum Klettern gebrauchen kann und für den restlichen Sport, den er immer wechselt. Wenn Raphael Sport treibt, zieht er ebendiese Schuhe wn, dazu ein einfaches Sport-shirt und eine kurze, bis zu der Mitte seiner Oberschenkel geht, Sporthose. Nicht selten trägt Raphael ein Stirnband, um den Haaren zu verhindern, dass sie ihm in die Augen fallen, und um den Schweiß davon abzuhalten.
    Gewicht: Raphael wiegt um die 70 kg, genau kann er das nicht sagen, da er das letzte Mal als neugeborenes Baby gewogen worden ist.
    Merkmale: Eine Narbe direkt an seinen Lippen. Sie ist ein wenig verblasst, jedoch ist der Schnitt noch gut zu erkennen. Damals hatte Raphael ein Experiment durchgeführt und hat sich dann mit einen Messer die Lippen tief aufgeschnitten.
    *Link: https://piccollage.com/_wOZmg1fJ

    Vergangenheit: Nun, anfangs war Raphaels Vergangenheit sehr unspektakulär, er wuchs bei seinen Eltern auf der Insel Alastos auf, auf dem Planeten Thekon. Für seine Eltern waren Diener, Service und das ganze Palastgedöns Normalität und sie verschwendeten keinen Gedanken daran. Nun, Raphael war und ist da noch anders. Er hatte diesen Service gehasst und ihn auch nicht akzeptiert. Außerhalb des Palastes hat er sich zwar Widerwillens wie ein richtiger Prinz benommen, im Palast jedoch unerträglich für seine Eltern, sodass sie ihn abgrundtief hassten. Doch Raphael war der einzige Thronfolger, weshalb die van Sinclaires nach einem passenden Mädchen suchten. Es war allerseits bekannt, dass Raphael in den Missgefallen seiner Eltern fiel, weshalb sie über ihn tuschelten. Doch der Junge ließ sich davon nicht abhalten, eine öffentliche Schule auf der Insel zu besuchen. Natürlich tuschelten auch dort einige über ihn, doch andere sahen die Chance, ihm ein wenig Geld abzuluchsen, da bekannt war, dass Raphael oft den Armen Geld gab. Zu dieser Zeit war er noch sehr naiv und er hatte viele Freunde, allesamt jedoch falsch. Als es jedoch hieß, dem Prinzen zu helfen, als er Míst baute- Raphael hatte die komplette Schulwand schwarz angestrichen-, hatten all seine „Freunde” plötzlich was ganz wichtiges zu tun, woraufhin Raphael von der Schule flog. Und dann kamen seine „Freunde” wieder angerannt, begannen sich wie wild zu entschuldigen und wollten wieder mit ihm befreundet sein. Doch Raphael hatte kapiert, dass es nicht um ihn ging, sondern um’s Geld. Die nächsten Jahre verbrachte er viel alleine im Wald, ohne das Wissen seiner Eltern. Und eines Tages, besser, eines Nachts, traf er auf einen Jungen, der ihn genau verstand, der genau wusste, was er fühlte, der Raphael zum Lachen brachte- und zum Weinen. Noah, Raphaels erster und letzter Freund. Ja, tatsächlich hatte Raphael jemanden gefunden, der ihn liebte, ihm zuhörte, ihm beistand. Die nächsten Wochen, in denen er sich immer heimlich mit Noah traf, waren die mit Abstand schönsten. Doch die Zeit kam, dass die van Sinclaires sich fragten, wo Raphael sich herumtrieb und sie begannen, nachzuforschen. Deshalb handelte der Junge schnell und brachte Noah mit in den Palast- ein Fehler. Denn als Raphael Noah als seinen festen Freund vorstellte, ging die Hölle los. Seine Eltern rasteten aus, beschimpften Noah und Raphael. Und als Raphael sich seinem Vater widersetzen wollte, befahl er den Wachen, Noah zu verhaften und in die Kerker zu bringen. Auch damals hatte Raphael seine Wut nicht unter Kontrolle- und er erschlug seinen Vater, der König von Alastos, der Herrscher über den Planeten Thekon. Seine Mutter war außer sich, Raphael sollte abhauen und sich nie wieder blicken lassen. Dabei vergaß sie wohl, dass es besser wäre, ihren Sohn einzusperren. Natürlich war Raphael gelähmt, er konnte nicht fassen, was er da getan hatte. Doch Mitleid verspürte er keinen. Er wollte einfach nur weg. Aber nicht ohne Noah. So rannte er zu den Zellen, doch da war niemand. Keine Wache, kein Noah. Entsetzt war Raphael in den Wald gerannt, an die Stelle an der sie sich früher getroffen hatten. Doch auch dort war kein Noah, jedoch ein Zettel, ein Brief von ihm. Er lautete folgendermaßen «Raphael, mach dir keine Sorgen um mich, mir geht es soweit gut. Ich wurde nicht gefangen, nein, wahrhaftig nicht. Aber lass mich es dir von Vorne erklären. Damals, bevor wir uns kennenlernten, war dein Vater, der hohe König, in unserem Wald jagen. Zu dieser Zeit war mein Vater und meine Schwester waren schwer erkrankt, sodass er nicht mehr arbeiten konnte. Dein Vater fand mich im Wald und fragte mich, was ich dort zu suchen hätte. Und ich erzählte ihm, dass mein Vater schwer krank ist und wir kein Geld mehr haben, um sie wieder zu heilen. Dein Vater schlug mit einen Deal vor. Ich sollte Kontakt zu seinem Sohn, dich, herstellen. So geschah es dann auch. Ich sollte dich verführen, damit du mich in den Palast bringst. Dein Vater wollte dir das Herz brechen, indem er mich von dir nahm. Es sollte so aussehen, als ob er mich umgebracht hat. Raphael, lies bitte alles, ich bitte dich darum! Ich wollte das nicht, aber dein Vater ließ mir keine andere Chance. Schließlich geht es um das Leben meines Vaters und meiner Schwester! Und hörst du, er wollte es, nicht ich. Er hat mir befohlen, dass du dich in mich verliebst und ich sollte so tun, als ob ich die Gefühle erwidere, aber das tat ich nicht. Alles, was ich dir gesagt habe, war wahr- nein, isr wahr! Du solltest von hier verschwinden, am besten mit deinem Schiff. Wir werden und nicht mehr sehen können, ich muss meiner Familie das Geld für den Arzt bringen. Es tut mit so leid. In Liebe- Noah.» Tja, damit war dann auch Raphaels Herz gebrochen. Am liebsten hätte er den Brief zerrissen, doch er steckte ihn nur ein und machte sich auf den Weg zu seinem Schiff, ein größeres Segelboot, welches die Segel nur durch Knopfdruck hissen konnte. Auf diesem Schiff war alles was er brauchte und dann segelte er los. Er wusste, dass er nicht zurückkommen durfte. Raphael segelte über den ganzen Planeten, ohne wirkliches Ziel, zur anderen Insel- Repholus- doch dort war schon vom Mord des Königs bekannt, sodass Raphael sich wieder auf das Meer zurückzog. Dort lebte der Junge monatelang, dachte immer und immer wieder über seine Taten nach, wie er seinen Vater ermordet hatte und wie Noah ihn ausgenutzt hatte. Ziemlich am Ende der unzähligen Monate, wurde ihm bewusst, dass er wegrannte, dass er voll von Angst war.

    Familie: Raphaels Familie besitzt folgende Mitglieder: Zum einen wären da seine Eltern, Sebastian und Sophie van Sinclaire. Die Frau des Königs ist um einige Jahre jünger als er selbst, man könnte auch denken, sie sei seine Tochter. Von ihm hat Raphael die Augen geerbt, ansonsten gleicht er Sophie so sehr, dass er ihre männliche Ausgabe in jung ist. Jedoch sind die Augen von Sophie van Sinclaire dunkelbraun. Von ihr hat Raphael auch die grazile Art, jedoch wirkt er gleichzeitig auch kräftig und muskulös- dies hat er von seinem Vater. Das Verhältnis zwischen den dreien war nie sonderlich gut. Sebastian und Sophie brauchen Traditionen, genießen den Luxus im Palast, während Raphael sich ihnen immer wieder widersetzte. Eigentlich hasst Sebastian van Sinclaire Kinder, was er auch nicht vor Raphael verborgen hat, doch er konnte das Königreich nicht enttäuschen. Sebastian und Sophie sind zwar gute Herrscher und sorgen sich sehr gut um das Königreich, aber sie sind schlechte Eltern. Schließlich wollte der König seinem Sohn das Herz brechen, worauf dieser ihn kurzerhand erschlug. Sophie war außer sich und verbannte Raphael. Auf der Insel Repholus sind die entfernten Verwandten von den van Sinclaires. Da diese außerhalb des Palastes stets so tat, als seien sie eine tolle Familie, ahnen ihre Verwandten nicht, wie gestört das Verhältnis ist. Die van Sinclaires besuchen die Insel Repholus regelmäßig, ebenso wie ihre Verwandten die Hauptinsel Alastos. Alle Bewohner Thekons sind ohne jegliche Spuren verschwunden.
    Rang der Familie: Nun ja, die Familie van Sinclaire war bei den Bewohnern der Insel Repholus viel beliebter als die in Alastos, da diese besser über das gestörte Verhältnis mit Raphael. Ansonsten war die Familie bei den anderen Planeten auch sehr hochgestellt, das plötzliche Verschwinden lässt die anderen Familie die Stirn runzeln, jedoch schauen sie nicht auf Thekon vorbei, da die van Sinclaires sich mehr um ihre Bürger als um die anderen Familien kümmern.
    Ruf in der Schule: Nun, man könnte meinen, dass Raphael sehr beliebt ist aufgrund seines Sternzeichens, jedoch ist das nicht so, wie man es vielleicht an seinem restlichen Stecki erkennen haben sollte. Raphael ist eben ein Einzelgänge, mit dem man nicht gut reden kann, aber das kommt eigentlich aufs Thema an. Wenn man ihn direkt mit Fragen durchlöchert, verweigert er jegliche Antworten. Fängt man jedoch an mit ihm zu philosophieren, dann kann Raphael auch durchaus ein wenig freundlich sein.
    Sexualität: Raphael ist bisexuell, doch weiß er es nicht, da er glaubt, er sei homosexuell. Dass er herausfinden wird, dass er bisexuell ist, wird sobald wohl nicht passieren, da Raphael einfach keine Mädchen mag und sich auch keine Mühe gibt, sie zu mögen.
    vergeben: Nein und das wird noch lange dauern oder nie passieren. Raphael hatte einen Freund- Noah- doch da dieser nur für Geld mit ihm zusammen war, ist Liebe für ihn ein Tabuthema. Raphael hat nämlich ein sensibles Herz, was schnell bricht und nicht so sehr schnell wieder heilt.)

Kommentarfunktion ohne das RPG / FF / Quiz

Kommentare autorenew