Wieviel hast Du in Deiner Schulzeit gelernt?

Dies ist ein Test, der sich insbesondere auf die gymnasiale Oberstufe bezieht und auch etwas Allgemeinbildung voraussetzt.

Frage 1:Deutsch: Welchem Buch entsprang das Zitat: 'Nun sag, wie hast du's mit der Religion?' und wie nennt man diese Frage?
Das Zitat stammt aus dem Buch 'Effi Briest' von Fontane. Man nennt dies auch 'die Konfessionsfrage'.
Diese Frage entstammt dem 'Herrn der Ringe' von Tolkien. Sie wird auch 'die Frage eines besoffenen Orks' genannt.
Es handelt sich um Goethes 'Faust', in dem dieses Zitat als 'die Gretchenfrage' bekannt wurde.
Im 'Leben des Galilei' von Brecht wurde dieses Zitat als 'Frage des Konservativismus' dargelegt.
Frage 2:Französisch: Nach welchem dieser Verben folgt ein Subjonctif?
Trouver + que
Bulangerie + baguette
Espérer + que
Vouloir + que
Frage 3:Biologie: Wie werden Zellen bezeichnet, die einen Zellkern besitzen?
Als Eukaryoten
Als Tropophyten
Als Prokaryoten
Als Nuklearatrosen
Frage 4:Englisch: Bitte vervollständige folgendes Zitat aus Shakespeares 'Macbeth': 'Fair is foul, and...
...fair is Marlboro Country!'
...being fair is a dare!'
...foul is Macbeth!'
...foul is fair!'
Frage 5:Geschichte: Weißt Du, was die zentralen Verfassungsprinzipien der Weimarer Republik waren?
Es waren ein Volksbegehren von 3%, Gleichstellung der Frau und die Anerkennung von bürgerlichen Parteien!
Das waren Volkssouveränität, Gewaltenteilung und die allgemeinen Grundrechte, die als Verfassungsprinzipien gelten.
Ich bin der Ansicht, dass die Prinzipien Mehrheitswahlrecht, Grundrechte und die Abschaffung von plebiszitären Elementen waren.
Es waren Antiparlamentarismus, Bürgerrechte und Polizeigewalt, da bin ich mir sicher!
Frage 6:Mathe: Wofür braucht man eigentlich die Binomischen Formeln?
Um bei einer Potenz, deren Wert bekannt ist, den Exponenten anzugeben.
Um herauszufinden, ob eine zweigliedrige Lösungsmöglichkeit besteht.
Um das Quadrat einer Summe zu berechnen natürlich!
Um statistisch nachzuweisen, ob jemand der Norm entspricht. Was sonst?
Frage 7:Kunst: Welchen der hier genannten Künstler kann man nicht in die Pop Art einordnen?
Andy Warhol
Robert Rauschenberg
Edward Kienholz
Yves Klein
Frage 8:Gemeinschaftskunde: Die Voraussetzungen für die Teilnahme an der EU (Konvergenzkriterien) waren:
Ein konstantes Wirtschaftswachstum, Arbeitslosigkeit nicht höher als 5%, zwei Jahre keine Wechselkursspannungen im EWS und eine funktionierende Marktwirtschaft.
Das System eines Sozialstaates, großer Bevölkerungswachstum um die Rente zu sichern, Wahrung der Menschenrechte und ein Interesse an der Europäischen Union teilzunehmen.
Demokratie, Liquidität, kein übermäßiges Haushaltsdefizit und das Abgeben der Staatssouveränität als Ausgleich für eine europäische Identität.
Anhaltende Preisstabilität, kein übermäßiges Haushaltsdefizit, zwei Jahre keine Wechselkursspannungen im EWS und höchstens 2% höheren Zinssatz als bei preisstabilen Ländern.
Frage 9:Chemie: Luft ist ein Gasgemisch, das sich im trockenen Zustand IM WESENTLICHEN aus welchen der folgenden Stoffe zusammensetzt?
Aus Sauerstoff, Stickstoff und Wasserstoff
Aus Sauerstoff, Kohlenstoffdioxid und Helium
Aus Ozon, Abgasen und Bakterien
Aus Stickstoff, Sauerstoff und Argon
Frage 10:Sport: Wie nennt man die Annahme von Bällen beim Volleyball?
Baggern
Schaufeln
Kompensieren
Schmettern
Frage 11:Religion: Wer oder was sind Synoptiker?
Es sind Kirchenvertreter.
Das sind Bibelkritiker.
Das sind die Verfasser der ersten drei Evangelien.
Es sind Theologen, die sich mit Gott in der modernen Gesellschaft auseinandersetzen.
Frage 12:Musik: Was ist ein Dreiklang?
Der Zusammenklang von mindestens drei Tönen.
Ein Akkord, der aus den Tongeschlechtern Dur und Mol besteht.
Eine Melodie zum Grundton, die im mehrstimmigen Satz eine geregelte Folge von Harmonien ergibt.
Der aus einem Grundton und der darüber liegenden Terz und Quinte aufgebaute Zusammenklang von drei Tönen.
Frage 13:Erdkunde: Timbuktu ist die Hauptstadt von...
Bora Bora
Berlin
Mali
Nicaragua
Frage 14:Physik: Von wem stammt die Formel E = mc2 und was sagt sie aus?
Sie kommt von Dalton und beschreibt die Ausdehnung und Mischung von Gasen.
Diese Formel stammt von Einstein und sie wandelt Materie in Energie um.
Newton erklärte mit dieser Formel die wechselseitige Anziehungskraft zwischen Körpern.
Leibniz legte mit dieser Formel den Grundstein für die Infinitesimalrechnung.
Frage 15:Latein: Was bedeutet die Ordnungszahl 19 auf Latein?
nonus decimus
nonagesimus
undecimus
undevicesimus

Dieses Quiz wurde von Lothlórien erstellt.