Springe zu den Kommentaren

Love is a lie (Jungkook | FF)

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
5 Kapitel - 2.214 Wörter - Erstellt von: Taehyungskookie - Aktualisiert am: 2018-04-15 - Entwickelt am: - 968 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit - 2 Personen gefällt es

"Es wird besser werden. Das tut es immer." So ziemlich dasselbe sagte Jungkook damals auch. Damals. Wie sehr ich diese Zeit doch vermisste...

    1
    ((cur))"Es wird besser werden. Das tut es immer." So ziemlich dasselbe sagte Jungkook damals auch. Damals. Wie sehr ich diese Zeit doch verm
    "Es wird besser werden. Das tut es immer." So ziemlich dasselbe sagte Jungkook damals auch. Damals. Wie sehr ich diese Zeit doch vermisste...




    Mina

    Heute war ein sonniger Tag und meine Eltern beschlossen mit mir in die Stadt zu gehen und dort ein Eis zu essen. Nachdem ich gegessen hatte, lief ich die Treppen hinauf. Auf meinem Bett lag bereits ein Kleid. Ein pinkes Kleid mit kleinen Melonen darauf. Es war mein absolutes Lieblingskleid und es passte perfekt zum Sommer. Nicht nur zum Sommer, sondern auch zu mir. Der 8-jährigem Mina. Ich schlüpfte in mein Kleid und betrachtete mich im Spiegel. Etwas fehlte und zwar eine Frisur. Ich wollte unbedingt, dass meine Mutter mir die Haare machte, also rief ich sie zu mir nach oben. In der einen Hand hielt sie eine Bürste und in der anderen zwei Haargummis. Die flocht mein kastanienbraunes Haar. "Fertig", sagte sie mit einem Lächeln im Gesicht. Glücklich betrachtete ich mich ein zweites Mal im Spiegel. Nachdem ich meine Mutter umarmte und sie fast erdrückte (das sagte sie jedenfalls), ging ich zusammen mit ihr hinunter. Unten angekommen hielt mir mein Vater meine pinken Ballerina vor's Gesicht. Ich zog sie an, öffnete die Tür und stürmte hinaus. Unser Auto stand etwas weiter weg, also beschloss ich einfach bis dorthin zu rennen. Am Auto angekommen stützte ich die Arme auf die Knie und schnaufte. Meine Eltern kamen nach kurzer Zeit auch am Auto an und schlossen auf. Ich setzte mich nach hinten auf meinen Kindersitz und sah nach draußen. Mein Vater startete den Motor und ließ während der Fahrt das Radio laufen. Nach zirka 10 Minuten sah ich einen Brunnen. Ich beschloss einfach nach dem seid essen dort mal vorbei zuschauen. Einige Meter weiter parkten wir vor dem Eiscafé. Jedenfalls setzten wir uns an einen Tisch im freien. Eine Bedienung nahm unsere Bestellung auf und verschwand gleich darauf wieder. Ich bestellte mir ein 'Mickey Mouse Eis'. Es dauerte nicht lange, da stand mein Eis auch schon vor mir. Ich schaufelte Löffel für Löffel in meinen Mund und war danach satt. Sogar sehr satt. Meine Eltern waren noch lange nicht fertig, also fragte ich, ob ich zum Brunnen gehen könnte. Beide willigten ein und ich rannte in die Richtung von der wir gekommen waren. Irgendwann hatte ich die Wahl zwischen abbiegen und gerade aus weiter laufen. Ich entschied mich für die letzte Option. Irgendwann wusste ich dann nicht mehr wo ich war. Ich hatte mich eiskalt verlaufen. Mir liegen nach und nach die ersten Tränen runter. Ich blickte in alle Richtungen und entdeckte einen Jungen, ungefähr in meinem Alter, auf einer Bank. Bevor ich zu ihm ging, wischte ich mir meine Tränen weg. Nun stand ich vor ihm. Zunächst bemerkte er mich nicht, da er seinen Kopf nach unten gesenkt hatte. "Kannst du mir vielleicht helfen? Ich hab mich verlaufen." Nun sah er mich an. Er rutschte ans Ende der Bank und tätschelte den Platz neben ihm. Ich setzte mich und wartete auf eine Antwort. "Zuerst würde ich gerne wissen wie du heißt." Er legt den Kopf in den Nacken und lacht. Unwillkürlich muss ich lächeln. "Ich heiße Mina und du?" "Jungkook. Jetzt noch mal zu deiner Frage. Wohin willst du denn?" "Zum Eiscafé." Er stand auf und ging los. Ich sprang auf und ging hinter ihm her. Angekommen saßen meine Eltern noch am Tisch und aßen ihr Eis. Sie hatten sich also gar keine Sorgen gemacht, obwohl ich sagte, dass ich höchstens 10 Minuten weg wäre. Und ich war deutlich länger weg gewesen. Naja egal. Jungkook wollte gerade gehen, doch ich hielt ihn auf. "Warte mal kurz." "Ist noch was?" "Ich würde mich gerne mal mit dir treffen. Vielleicht können wir ja Freunde werden. Also wir kennen uns zwar seit gerade eben, aber vielleicht.." "Klar. Sag mir einfach wo du wohnst, dann können wir ja draußen spielen gehen oder so." Ich hab ihm meine Adresse und es stellte sich heraus, dass wir gar nicht so weit voneinander wohnten. Ich verabschiedete mich und ging wieder zu meinen Eltern. Den ganzen Tag lang waren meine Gedanken noch bei Jungkook. Könnten wir wirklich Freunde werden? Schön wäre es. Er war nett und ich fand ihn echt hübsch. Bei dem Gedanken ich könnte die beste Freundin von Jungkook werden, huschte mir ein Lächeln über's Gesicht.

    2
    ((bold)) DAS HIER WIRD KEIN KAPITEL, SONDERN NUR EINE KURZE INFO! ICH LADE JEDEN SONNTAG EIN KAPITEL HOCH! ICH HOFFE, DASS EUCH DAS ERSTE KAPITEL GEFA
    DAS HIER WIRD KEIN KAPITEL, SONDERN NUR EINE KURZE INFO!
    ICH LADE JEDEN SONNTAG EIN KAPITEL HOCH! ICH HOFFE, DASS EUCH DAS ERSTE KAPITEL GEFALLEN HAT❤️
    사랑하ㅔ❤️
    (Saranghae❤️)

    3
    Jungkook

    Heute beschloss ich mal wieder in die Stadt zu gehen. Ich setzte mich auf irgendeine Bank und starrte auf meine Schuhe. Ich wollte unbedingt neue haben, aber meine Mutter wollte mir einfach keine neuen Schuhe kaufen. Ich bemerkte gar nicht, dass mir ein Mädchen entgegen kam. "Kannst du mir vielleicht helfen? Ich hab mich verlaufen." Ich blickte auf und sah in das Gesicht eines verheulten Mädchen. Sie war ungefähr in meinem Alter. Ich rutschte zur Seite und tätschelte den Platz, der gerade frei geworden war. Sie setzte sich direkt neben mich. "Zuerst würde ich gerne wissen wie du heißt." Ich musste lachen und erwartete eine Antwort wie 'warum?' Oder 'das geht dich nichts an!' Doch ich erhielt eine ganz andere Antwort. "Ich heiße Mina und du?" Erst jetzt sah ich sie an und bemerkte, dass sie lächelte. "Jungkook. Und jetzt noch einmal zu deiner Frage. Wohin willst du denn?"
    "Zum Eiscafé."
    Ich stand also auf und bewegte mich in Richtung Eiscafé. Mina ging die ganze Zeit neben mir her und wir wechselten kein Wort. War mir recht. Ich kannte sie ja kaum. Ich sollte sie nur zum Eiscafé bringen und würde sie dann nie wieder sehen. Leider. Angekommen drehte ich mich sofort um, doch Mina hielt mich auf. Zuerst dachte ich sie wollte sich nu bedanken, doch da lag ich mal wieder falsch. "Warte mal kurz." "Ist noch was?" "Ich würde mich gerne mal mit dir treffen. Vielleicht können wir ja Freunde werden. Also wir kennen uns zwar seit gerade eben, aber..." "Klar, wo wohnst du denn? Dann können wir ja zusammen draußen spielen oder so." Sie gab mir ihre Adresse und es stellte sich heraus, dass wir gar nicht so weit voneinander entfernt wohnten. Ich ging danach nach Hause und erwischte mich, wie ich fast den ganze Tag noch an Mina denken musste. Ich leg mich auf mein Bett und die Worte von Mina Hallen noch nach: Vielleicht können wir ja Freunde werden...
    Ja, vielleicht.

    4
    ~Zeitsprung: zwei Jahre später~

    Mina

    Nun sind schon drei Jahre vergangen, nachdem ich Jungkook zum ersten Mal getroffen habe. In dieser Zeit sind wir sehr gute Freunde geworden. Ich würde sogar so weit gehen und sagen wir wären beste Freunde. Doch ich wusste, dass ich mehr für ihn empfand. Ich mochte wirklich alles an ihm. Sein Lächeln, seine Ausstrahlung. Einfach alles. Ein Klingeln an der Tür riss mich aus meinen Gedanken. "Mina! Jungkook ist da! Komm bitte runter!" "Ich komme schon!" Ich öffnete die Tür, stürmte die Treppen hinunter und fiel Jungkook um den Hals. Er mochte es gar nicht, wenn ich so etwas tat. "Hallo Kookie." Ich grinste ein wenig, während er mich nur genervt ansah. Die zweite Sache, die er hasste. "Kommst du? Wir wollten raus." "Ich komm schon." Ich zog mir ein paar alte Sneakers an, da diese besser zum spielen geeignet waren und rannte mit Jungkook raus. "Wer zuerst bei der Schaukel ist, wird vom Verlierer angeschubst." Das ließ ich mir nicht zwei mal sagen. So schnell ich konnte rannte ich zur Schaukel und war zuerst da. Jungkook starrte mich nur ungläubig an und stellte sich dann hinter mich. Dann schubste er mich an. Ab und zu erzählten wir uns Witze und lachten. Es war zu schön um war zu sein. In genau zwei Monaten hätte das alles hier ein Ende. Ich musste es ihm schonend beibringen. Aber ich konnte das nicht. Ich würde sofort in Tränen ausbrechen. Er war doch mein bester Freund und meine erste große Liebe. Er war der Junge meiner Träume und er hatte mir damals geholfen. Wieso mussten meine Eltern diese neue Stelle annehmen? Wieso musste ich ständig umziehen. Sie hatten mir doch versichert es wäre das letzte Mal gewesen. Ich war so froh. Zum ersten Mal hatte ich einen Freund. Einen besten Freund. Und diese Freundschaft sollte ich jetzt einfach so wegschmeißen? Ein Wassertropfen fiel auf mein Bein und gleich darauf folgten ihm noch ein paar mehr. Es fing an stärker zu regnen. Jetzt oder nie Mina! Wenn ich jetzt weine, wird er das sowieso nicht sofort merken. "Komm Mina. Lass uns rein gehen." Ich stand auf und zupfte ein wenig an seinem Oberteil. "Oppa, ich muss dir was erzählen." Nun fielen die ersten Tränen und ich hielt mir die Hände vors Gesicht. "Hey, was ist denn los?" Er schloss mich in eine feste Umarmung, die ich sofort erwiderte. "Meine Eltern, s-sie haben e-eine neue Arbeitsstelle. Wir z-ziehen um", schluchzte ich. "Alles wird wieder gut, okay? Es wird besser werden und wir können ja den Kontakt beibehalten. Ich kann dich besuchen kommen und du mich. Ich bin nicht ganz aus der Welt. Und die Zeit wo du noch hier bist nutzen wir sinnvoll. Ich will nicht, dass du weinst." Ich schaute zu ihm hoch und bemerkte, dass auch er ein paar Tränen vergoss. Ich nickte nur.
    Ich hoffe du hältst dein Versprechen Jungkookie...

    5
    Heute war der Tag gekommen an dem ich mich von meinem alten Leben verabschieden musste. Und an dem ich mich von Jungkook veranschieden musste. Würden wir uns wieder sehen? Würde er mich vergessen? Gerade packte ich einige meiner Spielzeuge ein und wartete darauf, dass Jungkook kommen würde, um sich von mir zu verabschieden. Ich saß nun auf dem Fußboden und wartete sehnsüchtig auf das Klingeln an der Tür. Und endlich ertönte es und ich stürmte die Treppen hinunter. Mit Tränen überströmt fiel ich Jungkook um die Arme. "Ich will nicht gehen Kookie!" Er strich mir einige Male über den Rücken und versuchte mich zu beruhigen. "Alles wird gut. Sobald du angekommen bist rufst du mich an. Außerdem hast du doch Skype. Dort können wir uns auch ständig sehen. Und wenn ich alt genug bin komm ich dich besuchen."
    Ich löste mich von ihm und hielt ihm den kleinen Finger vors Gesicht.
    "Versprochen?"
    Er verschränkte unsere Finger mit einander. "Versprochen."
    "Kleine kommst du? Wir müssen jetzt los, sonst verpassen wir unseren Flug." "Ich komme schon."
    Ich nahm meinen Kookie noch einmal in den Arm. "Ich hab dich ganz doll lieb. Vergess mich nicht. Und du weißt, dass du nur mein Kookie bist. Verstanden?"
    Ich grinste und auch Jungkook konnte sich kein Lachen verkneifen. "Ich hab dich auch ganz doll lieb Mina. Und du bist auch nur meine Mina okay?"
    Ich nickte. "Mina komm jetzt!"
    "Ich glaube du solltest jetzt wirklich gehen. Wir telefonieren später. Ich ...liebe dich..", die letzten Worte flüsterte er wahrscheinlich so leise, in der Hoffnung ich würde sie nicht hören. Und doch tat ich es. Mein Herz machte einen Aussetzer. "Ich dich auch." Und so setzte ich mich auf meinen Platz und sah raus. Ich sah Jungkook und mein altes Leben an mir vorbei ziehen. Irgendwann sehen wir uns wieder Jungkook und dann hoffe ich, dass du mich immer noch liebst...

article
1522623971
Love is a lie (Jungkook | FF)
Love is a lie (Jungkook | FF)
"Es wird besser werden. Das tut es immer." So ziemlich dasselbe sagte Jungkook damals auch. Damals. Wie sehr ich diese Zeit doch vermisste...
http://www.testedich.de/quiz54/quiz/1522623971/Love-is-a-lie-Jungkook-FF
http://www.testedich.de/quiz54/picture/pic_1522623971_1.jpg
2018-04-02
40HC
Bangtan Boys, BTS

Kommentare (12)

autorenew

kookie girl (90582)
vor 5 Tagen
Omg voll cute was er am ende sagt
RisingAngel (56468)
vor 9 Tagen
Uiii knuffig 😄😄😄❤❤ Danke ^^
Stellina💚🍪✨ (79579)
vor 9 Tagen
Omg🙈 Hab mir gerade noch gewünscht, dass ein neues Kapitel draußen sein würde, weil ich gerade kurz vorm heulen war und hab das hier gelesen...Danke jetzt geht's mir schon besser💕
RisingAngel ( von: RisingAngel)
vor 9 Tagen
Wann kommt denn ein neues Kapitel ? :D ich freue mich schon so drauf (*_*)
kookie girl (96172)
vor 10 Tagen
awww voll süß aber auch traurig
RisingAngel ( von: RisingAngel)
vor 12 Tagen
Awwww, sooo süß 😍😍😍😍😍
Golden.Maknae04 (89697)
vor 13 Tagen
Aww cute :3 Freue mich schon auf die Fortsetzung.
Mrs. Sugar (20650)
vor 14 Tagen
Awww soo süß freue mich schon auf Fortsetzung 😉😊
Mrs. Sugar (38065)
vor 14 Tagen
Bitte wann kommt es
namjoooniegirl (99710)
vor 15 Tagen
wann kommt das nächste kapitel ?
Jungkookiegirl (96166)
vor 15 Tagen
Wann kommt das nächste Kapitel?😆😆😆
Mrs. Sugar (78948)
vor 15 Tagen
Wann kommt das kapietel