Springe zu den Kommentaren

Eliza Malfoy - Eine Geschichte aus Hogwarts (5)

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 992 Wörter - Erstellt von: Lonukira - Aktualisiert am: 2018-03-05 - Entwickelt am: - 201 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

    1
    Von Stundenplänen und Zauberstabschwingen Am nächsten Morgen beim Frühstück wurden die Stundenpläne verteilt. Gespannt studierten Astoria und ich
    Von Stundenplänen und Zauberstabschwingen

    Am nächsten Morgen beim Frühstück wurden die Stundenpläne verteilt. Gespannt studierten Astoria und ich unsere Pergamentblätter.
    "Heute erst eine Doppelstunde Zauberkunst mit den Hufflepuffs, danach zwei Stunden Verwandlung mit den Ravenclaws.", stellte ich zwischen zwei Mundvoll Müsli fest. Astoria nickte zustimmend. "Und heute Nacht direkt praktische Astronomie. Und dann auch noch mit den Gryffindors!"
    Sie stieß ein wenig ernst gemeintes Jammern aus. Ich lachte. Astronomie wäre die ideale Gelegenheit, mit Ginny zu reden...solange mich niemand bei Draco anschwärzte.

    Astoria und ich gehörten zu den ersten, die vor dem Zauberkunst-Klassenraum warteten. Außer uns waren bereits drei Hufflepuffs da, die sich fröhlich unterhielten, während Astoria und ich steif und schweigend dastanden und auf Professor Flitwick warteten. Irgendetwas in mir drängte, mich zu den Hufflepuffs zu stellen und in ihr Gespräch einzusteigen. Aber ich hatte keine Ahnung, wie sie es wohl aufnehmen würden, schließlich war ich eine Slytherin. Heute erst fiel mir auf, wie sehr das Haus Auswirkungen auf die eigene Entwicklung hatte. Im besten Fall machte es einen Menschen stärker und brachte ihn weiter. Doch das falsche Haus konnte auch einschränken und jemandem im Wege stehen. Nicht zum ersten Mal fragte ich mich, ob ich die richtige Wahl getroffen hatte.
    In diesem Augenblick ließ uns Professor Flitwick in den Klassenraum. Astoria und ich setzten uns relativ weit vorn hin, da die Hufflepuffs bereits die hinteren Reihen in Beschlag genommen hatten, und holten unsere "Lehrbücher der Zaubersprüche, Band 1" heraus, während Flitwick auf einen Stapel Bücher stieg, der vor dem Lehrerpult bereit stand. Er begann mit der Verlesung der Namensliste. Bei meinem machte er Halt.
    "Ah, eine Malfoy. Hoffen wir mal, dass Sie sich mehr anstrengen als Ihr Bruder."
    Ich lächelte etwas verwirrt, während zwei Hufflepuffs in der Reihe hinter uns lachten. Als die Namensliste durch war, hielt Flitwick einen kleinen Vortrag über sein Fach.
    "In Zauberkunst werdet ihr lernen, das Verhalten von Dingen oder Lebewesen mithilfe von Zaubersprüchen zu manipulieren. Dabei muss genau auf die Bewegung des Zauberstabes und auf eine korrekte Artikulation geachtet werden."
    Ich kritzelte ein paar Stichpunkte in mein Heft.
    "Wir werden heute einen einfachen Schwebezauber beginnen. Doch bevor wir mit dem eigentlichen Zauber anfangen, üben wir erst einmal die Bewegung: das Wutschen und Wedeln."
    Er machte es vor und trug uns dann auf, es zu üben, während er in der Klasse umherging und Fehler korrigierte. Ich fuchtelte ein paar Mal mit meinem Zauberstab herum, aber die Bewegung gelang mir nicht wirklich. Das konnte ja heiter werden...
    "Sehr gut, Miss Greengrass.", sagte Flitwick, als er vor unserem Tisch stand. Dann wandte er sich mir zu.
    "Miss Malfoy, Sie halten Ihren Zauberstab falsch. Sie halten ihn ja wie einen Bogen. Spielen Sie zufällig ein Streichinstrument?"
    Ich nickte. "Cello."
    "Hervorragend! Sie müssen dem Schulorchester unbedingt einen Besuch abstatten...ich dirigiere, wissen Sie?...nun aber zu Ihren Übungen."
    Er trippelte zu mir und korrigierte meine Handhaltung. "Versuchen Sie es jetzt noch einmal."
    Ich ließ den Stab durch die Luft sausen.
    "Hervorragend, Miss Malfoy, ganz hervorragend! Diese Eleganz, mit der Sie den Stab schwingen!"
    Begeistert klatschte er in die Hände. Ich errötete, da alle zu mir hinüber starrten.
    "Wenn Ihr Bruder seine Bewegungen auch nur halb so edel ausführen würde, hätte er bei mir sicherlich ein 'Ohnegleichen'", murmelte Flitwick noch, bevor er zum nächsten Tisch lief.
    Den Rest der Doppelstunde verbrachten wir damit, das Wutschen und Wedeln zu üben, was auch unsere Hausaufgabe war.
    Wegen dem vielen Stabschwingen tat meine Hand weh, als wir Professor McGonagalls Klassenraum betraten. In ihrer Klasse war es totenstill, was vermutlich nicht zuletzt an den aufmerksamen Ravenclaws lag, die statt der redseligen Hufflepuffs mit uns am Unterricht teilnahmen. McGonagall begann ohne große Reden mit dem Unterricht und zeigte uns, wie man ein Streichholz in eine Nadel verwandelte. Am Ende der Stunde hatte es niemand geschafft außer Rachel Bennett, einer Ravenclaw. Erschöpft von unseren ersten vier Stunden gingen Astoria und ich zum Mittagessen in die Große Halle. Ich packte ein Stück Pergament und mein Schreibzeug aus und begann, während des Essens einen Brief an meine Eltern zu schreiben.

    Hallo Mum, Hallo Dad.
    Wie es vorauszusehen war, bin ich Slytherin zugeteilt worden. Außer mir ist dort nur ein anderes Mädchen: Astoria Greengrass. Ich verstehe mich gut mit ihr. Die ersten Unterrichtsstunden waren zwar ein bisschen anstrengend, aber trotzdem toll! Besonders Zauberkunst mag ich.
    Bis bald, Eliza
    P.S. Könntet ihr mir irgendwie mein Cello zukommen lassen? Professor Flitwick hat mich eingeladen, dem Schulorchester beizutreten.

    Ich faltete das Pergament zusammen und fragte Astoria, ob sie mich zur Eulerei begleiten würde. Sie nickte und gemeinsam stiegen wir die Treppen zum Turm hinauf. Oben angekommen kam Morgenstern sofort zu mir geflogen. Ich steckte ihm den Brief in den Schnabel und er flog Richtung Horizont davon. Den Nachmittag verbrachte ich mit Astoria im Gemeinscgaftsraum. Wir machten unsere Hausaufgaben und unterhielten uns über alles Mögliche. Doch erwartete ungeduldig den Astronomieunterricht. Heute Nacht würde ich Ginny Weasley wiedersehen.

article
1519839427
Eliza Malfoy - Eine Geschichte aus Hogwarts (5)
Eliza Malfoy - Eine Geschichte aus Hogwarts (5)
http://www.testedich.de/quiz53/quiz/1519839427/Eliza-Malfoy-Eine-Geschichte-aus-Hogwarts-5
http://www.testedich.de/quiz53/picture/pic_1519839427_1.png
2018-02-28
402D
Harry Potter

Kommentare (3)

autorenew

Junge der Schatten (18487)
vor 69 Tagen
Die Geschichte ist echt cool, schreib bitte weiter
Katie Wiht HP fan (55764)
vor 71 Tagen
Schreib bitte weiter. Dein schreibstiel gefält mir.😃
UNICORN (22770)
vor 82 Tagen
Wieso hören die meisten FF's so abrupt auf ?
Schreib doch bitte weiter ! *Erwartungsvoll anschau*