Springe zu den Kommentaren

7a und 7b gegen den MaskenMann

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
3 Kapitel - 753 Wörter - Erstellt von: Maskenmann - Aktualisiert am: 2018-01-28 - Entwickelt am: - 65 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Maskenmann

    1
    *ERZÄHLERSTIMME*
    Seit dem Mordvorfall waren Jon und Dion nicht mehr dieselben. Jede Nacht plagte sie der Gedanke an den Postboten der sie nicht schlafen ließ... Und wenn sie es einmal schafften einzuschlafen, schreckten sie wegen Albträume wieder aus dem Schlaf raus. Beide wurden schon von Psychotherapeuten besucht die ihnen erklärten, dass sie eigentlich Glück hatten, da eigentlich 50% der Kinder, die einem Mord zugeschaut hatten, meistens psychisch behindert wurden da sie nicht alles verkraften können. Sie versicherten dass das mit den Schlafproblemen vergehen würde. Sie müssten nur akzeptieren was geschehen war und daran denken dass der Mann jetzt an einen besseren Ort war und da glücklich und ohne Schmerzen weilte. Der Mann war relativ alt gewesen und hatte ein schon langes Leben gelebt. Nach mehreren Aufmunterungen waren die Psychotherapeuten dann gegangen und hatten sie alleine gelassen. Aber davor hatten sie ihren Eltern geraten den Hausarrest aufzuhaben da sie eh schon genug gestraft sind.
    Darauf nahmen die Eltern Gott sei Dank Rücksicht denn Jon hatte einen Plan.
    Er will den Mann rächen!

    2
    *Jons Sicht*
    Jons Eltern erlaubten ihm wieder rauszugehen und sein Handy und so weiter zu benutzen. Sie rieten ihm ein bisschen die Natur zu genießen. Jon nickte aber er wusste dass er was ganz anderes tun würde. Er wird einen Plan schmieden um sich an den Mörder zu rächen für die Abscheulichkeit die er getan hat.
    Jon möchte erstmal mit Jason reden, denn Jason war in letzter Zeit wie ein enger Freund geworden. Deswegen rief er ihn an. Als Jason abhob sagte er bevor Jon den Mund öffnen konnte:,, Heute 16 Uhr im Uhrenladen in der Stadtgalerie. Ruf nicht mehr an! Wir sehen uns!"
    Jon war verwundert über die Antwort aber beeilte sich, da es schon Viertel nach drei war. Seinen Eltern log er vor in den Wald für einen Spaziergang zu gehen. Seine Mutter schaute misstrauisch, ließ ihn aber gehen.
    ,, Merken Mütter etwas alles wenn etwas nicht stimmt?" Schoss es Jon durch den Kopf.

    3
    Jon betrat den Uhrenladen. Er sag keinen Jason und da der Laden relativ klein war fragte er an der Kasse nach ob sie bemerkt hatten das ein 1,90 Mann mit blonden Haaren und blauen Augen hier war. Der Kassierer winkte Jon zu sich und befahl ihm, ihm zu folgen. Er brachte Jon in einen Hinterraum wo Jason wartete. Ziemlich eigenartiger Treffpunkt...
    ,, Warum hier? Warum nicht in irgendeinem Café oder so?" Fragte Jon nach.
    Jason schaute ihn ernst an.
    ,, Ich muss dir erstmal ein bisschen erzählen...
    Ein Tag nachdem wir der Polizei alles erzählt haben hat mich Lucius bei dem Haus von Victors Bruder abgefangen und gefragt was dass alles soll und dass er mit mir noch nicht fertig ist. Ich habe ihm erklärt, dass das alles nur ein taktischer Zug war und ich mich bei euch einschmeicheln wollte, damit sie einen Spion bei euch haben. Lucius schien mit der Antwort zufrieden und ließ mich gehen. Aber ich wusste dass er mir noch nicht komplett vertraute und ich lag recht. Ich bemerkte dass ich immer von einem Typ verfolgt wurde der mir unauffällig hinterher ging. Ich musste so schnell den Anruf beenden, weil ich nicht wollte dass mein Verfolger etwas bemerkt. Ich konnte ihn für ein paar Minuten abschütteln indem ich einem Polizisten sagte dass ich vermute dass das ein Dieb wäre. Wahrscheinlich versucht er immer noch den Polizisten zu überzeugen dass er nichts getan hat. Und du musst wissen dass ich jetzt bei denen arbeite, Jon! Ich kann dir noch nicht zu viel verraten bevor ich nicht weiß was du vorhast! Die sind gefährlich und schrecken vor nichts zurück! Auch nicht vors töten." rief er aus, als er Jons grimmiges Gesicht sah.
    Jon holte tief Luft. Jetzt war er an der Reihe.
    ,, Du hast mir gesagt dass du bei denen arbeitest? Jason... Ich habe einen Plan..."

Kommentare (0)

autorenew