Springe zu den Kommentaren

The Hunger Games - Privates RPG

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
4 Fragen - Erstellt von: LastSunset - Aktualisiert am: 2018-04-10 - Entwickelt am: - 10.014 mal aufgerufen

24 gehen rein, einer kommt raus. Die Hungerspiele sind ein Vergnügen für die Zuschauer des Kapitols und der Distrikte 1 und 2.
In einem mehrtägigen Wettstreit kämpfen 24 Jugendliche im Alter von 12 bis 18 Jahren um Ehre und Reichtum. Was aber viel bedeutsamer ist, sie kämpfen um ihr Leben.

Dieses RPG setzt voraus, dass man die Story der Hunger Games kennt. Bei Anfrage werden weitere Tribute gerne aufgenommen (sofern noch Plätze frei sind).

    1
    Wenn es um Leben oder Tod geht gibt es bekanntlich keine Regeln. Hier wollen wir uns aber wenigstens an ein paar halten.

    1. Wir schreiben im Romanstil. (erste oder dritte Person EZ)
    2. Wir schreiben realistisch. (Du kannst mit einem gebrochenen Bein keinen Marathon laufen)
    3. Du kannst versuchen deinen Gegner auszuschalten, musst ihm aber beim schreiben Zeit zum reagieren lassen
    (-Tribut A wirft ein Messer.
    -Tribut B springt zur Seite, um den Messer auszuweichen und landet im Dreck.)
    4. Außerhalb des RPGs freundlich und höflich bleiben.

    Außerdem gibt es hier keinen Steckbrief. Wenn noch Plätze frei sind genügt eine kurze Anfrage mit dem Namen, dem Alter und dem Distrikt.
    In den anderen Kapiteln werden die Tribute, die Sponsoren und die Arena aufgelistet.

    Um den Gesundheitszustand der Tribute und ihr Hab und Gut im Auge zu behalten erstelle ich eine Liste. (Kapitel 2)
    Zusätzliche Sponsoren bekommen eine Preisliste. (Kapitel 3)
    Die Arena wird vor Spielbeginn beschrieben. (Kapitel 4)

    2
    Zusammenfassung der Tribute:

    (NPCs können ersetzt werden)

    Distrikt 1: Rubis Damon Teas (18); Delta Canis Majoris (17)
    Distrikt 2: NPC männlich, NPC weiblich
    Distrikt 3: Robert „Robb“ Rasuc (18), Ravenna Steel (13)
    Distrikt 4: NPC männlich, NPC weiblich
    Distrikt 5: NPC männlich, NPC weiblich
    Distrikt 6: NPC männlich, NPC weiblich
    Distrikt 7: Joaqim Blackwood (18), Opeila Vilenne Seilun (14)
    Distrikt 8: NPC männlich, NPC weiblich
    Distrikt 9: NPC männlich, NPC weiblich
    Distrikt 10: Jakob „Jake“ Dorkan(17), Rena Grain (12)
    Distrikt 11: NPC männlich, Amaya Kuraiko (16)
    Distrikt 12: NPC männlich, NPC weiblich

    Legende Gesundheit:

    gesund
    leicht verletzt
    schwer verletzt
    fast tot
    verstorben

    Tribute:
    (mit Spielern)

    Name: Rubis Damon Teas
    Distrikt: 1
    Gesundheit: Schnitt im Oberarm, Schnitt an der Wange
    Waffe/n: Schwert, Axt, 2 Jagdmesser, 2 kleine Schwerter
    Inventar: 1 Packung Käse, 1 Glas Honig, 1 Gabel, Streichhölzer, 1 Apfel, 1 Leib Brot, Wundsalbe (schwach), 1 Glas Wurst, 2 volle Wasserflaschen, 1 Phiole mit Gift, Thermodecke, Aktivkohle, Trockenfleisch, 1 Gurke, Trockenfrüchte, 1 Packung Cracker

    Name: Delta Canis Majoris (8. Platz)
    Distrikt: 1
    Gesundheit: Verletzung am Ohr, gestauchter Knöchel, tödliche Verletzung am Brustkorb
    Waffe/n: -
    Inventar: -

    Name: Robert „Robb“ Rasuc (7. Platz)
    Distrikt: 3
    Gesundheit: leichte Gehirnerschütterung, Würgemale, schwere Verätzungen, Pfeil in der Brust
    Waffe/n: ein Morgenstern
    Inventar: -

    Name: Ravenna Steel (6. Platz)
    Distrikt: 3
    Gesundheit: schwere Verätzungen (unter anderem das Auge), Schulterwunde mit abgebrochener Pfeilspitze, Pfeil in der Seite, stark unterkühlt, Tod durch durch getrennte Kehle
    Waffe/n: Blasrohr
    Inventar: -

    Name: Joaqim Blackwood
    Distrikt: 7
    Gesundheit: Verbrennung an der Hand
    Waffe/n: Axt mit dunklem Zedernholz Griff und schönen Verzierungen, (Vorgemerkt: Messerchen aus Sponsorenpaket)
    Inventar: Packung Cracker, 1 Gurke, 2 Karotten, Wasserflasche(leer), Draht

    Name: Opeila Vilenne Seilun
    Distrikt: 7
    Gesundheit: leichte Verätzung
    Waffe/n: 2 Äxte, Messer
    Inventar: Nachtsichtbrille, 2 Wasserflasche (fast noch voll), 1 Decke, Streichhölzer, Wundsalbe, 2 Packungen Trockenfleisch, Seil, 1 Leib Brot, 1 Banane, 2 Karotten

    Name: Jakob „Jake“ Dorkan
    Distrikt: 10
    Gesundheit: Verätzungen, Schürfwunden
    Waffe/n: fünf Wurfmesser, ein Dolch, Bogen + Köcher mit 5 Pfeilen, eine Machete, 4 Messer
    Inventar: 1/2 Haferbrot, 1 Vollkornbrot, 2 große Wasserflaschen, 4 Leibe Brot, Nachtsichtbrille, langes Seil, etwas Draht, Streichhölzern, Trockenfrüchten, Verband

    Name: Rena Grain
    Distrikt: 10
    Gesundheit: Verätzungen, abgehackte Hand (mit Tuch verbunden), Fieber
    Waffe/n: selbstgemachter Holzspeer, Dolch, kleines Blasrohr mit 3 kleinen Pfeilen
    Inventar: 1 großes Wasser, Trockenfrüchte, frisches Obst, 2x Wundsalbe (stark), 2x Verband, Pflanzenbuch mit Kräutern, Früchten, Beeren, Bäumen (es steht drin welche essbar sind, welche man nicht essen sollte, wie man sie verwendest usw.), 1 Tuch, andere Überlebensgegenstände

    Name: Amaya Kuraiko (9. Platz)
    Distrikt: 11
    Gesundheit: gebrochene Nase und leichte Gehirnerschütterung, Blut in den Atemwegen und schwere innere Verletzungen durch Messerstich, durchgeschnittene Kehle
    Waffe/n: -
    Inventar: -

    3
    Sponsoren:

    Spenden kann jeder. (Auch Leute die mal zufällig rein schauen ;) )
    Alle Sponsoren haben ein Startgeld von 4000. Ist dies aufgebraucht oder reicht nicht mehr darf nicht mehr gespendet werden.

    Spenden werden so formuliert:

    SPENDE
    Empfänger:
    Gegenstand:
    Preis:
    Persönliche Worte (kein muss)
    (Restgeld)

    Preisliste:

    Brot - 100
    Suppe - 250
    Trockenfrüchte - 300
    frisches Obst oder Gemüse - 400
    kleines Wasser - 550
    großes Wasser - 650
    Streichhölzer - 550
    andere Überlebensgegenstände - 700
    Verband - 750
    Wundsalbe (schwach) - 800
    Wundsalbe (stark) - 1000
    kleine Waffen (z.B. Messerchen) - 2000
    große Waffen (z.B. Sperr) - 3000


    Restgelder:

    Opeila/Luca: 2700
    Mesel: 3050
    Vivienne: 1200
    Rubyn: 3000
    Yeah 1.0: 3000
    Carmin: 1150
    Lili: 250
    Zauberherz: 3000
    Maus: 3000
    Unbekannt (27792): 3250

    4
    Die Arena((eblod))

    Das Füllhorn, der Ausgangspunkt, ist voll von nützlichen Dingen. Was näher dran liegt ist wertvoller als die Dinge, die weiter weg liegen.
    Um die Verteilung der Gegenstände gerecht zu gestalten schreibt man nur, dass man sich einen Rucksack oder eine Waffe nimmt. Dann wartet man ab. Ich weise den Inhalt und die Waffe gerecht zu. Wird dann ein Tribut im RPG besiegt kann man sich sein Hab und Gut aneignen.

    Jede Arena ist tückisch. Das heißt ich als Spielemacher lasse mir Hindernisse einfallen, die die Hunger Games spannender gestalten und zu Kreativität einladen. (Oder man muss ein verdammter Glückspilz sein.)

    Arena - Beschreibung:

    Die Tribute wurden zur Arena geflogen, nachdem sie 4 Tage im Trainingscenter trainieren durften. Einzeln wird man nun in einen separaten Raum gebracht und für die Arena gekleidet. Das lässt bereits erahnen, wie die Arena beschaffen sein könnte.
    Ihr bekommt ein schlichtes, einfarbiges Oberteil. Die Farbpalette geht über Erdfarben bis zu dunklen Grüntönen und Schwarz. Dazu gibt es eine Jacke und eine Hose, die Wasserabweisend ist und ein herausnehmbares Jackenfutter besitzt. Die Kleidung ist eine Farbfamilie.
    Die Schuhe sind Wasserdicht aber nicht so klobig, dass sie das Laufen stören.
    Als der Countdown einsetzt müssen sie eine Röhre betreten, in der sie in die Arena gefahren werden.

    Die Arena stellt eine Alpenlandschaft dar. Im Norden erstreckt sich ein gigantisches Faltengebirge mit schneebedeckten Gipfeln.
    Im Westen wächst ein naturbelassener Nadelwald, welcher sich bis in den Südwesten erstreckt.
    Im Osten gibt es Zahlreiche Hügel, die über schroffe Felsen zu erreichen sind. Sind die Hügel überwunden kommt man an einen Kristallklaren Bergsee. In diesem schwimmen essbare Forellen.
    Im Süden erstreckt sich ein Mischwald, der von zahlreichen Bächen durchzogen wird.
    Das Füllhorn befindet sich in der Mitte der Arena. Jedoch sind so gut wie alle Vorräte einem Feuer zum Opfer gefallen. Nur wenige Reste lassen sich vielleicht noch finden. Die Podeste sind in einer Ellipse um das Füllhorn angeordnet

    Es gibt in der Arena drei Arten von Beeren, mit den man sich ernähren kann. Eine Sorte ist giftig, die andre löst Halluzinationen und Übelkeit aus und die dritten sind essbar.
    Wenn ihr die Beeren, die rot, blau oder schwarz sein können verzehrt, erfahrt ihr durch einen Eintrag in der Legende eures Tributs welche Auswirkungen sie haben.
    Es gibt auch Heilpflanzen, welche einen sehr unangenehmen Zwilling haben können.

    Dann gibt es noch Tiere. Giftige und harmlose, welche sich je nach Art essen lassen. Auch hier wartet ihr nach dem Verzehr oder dem Biss auf meinen Kommentar.

    Tiere in der Arena:
    Braune und schwarze Schlange
    Blaue Gebirgseidechse
    kleiner schwarzer Salamandar
    Forellen
    Eichhörnchen (schwer zu fangen)
    Kaninchen (selten)
    Vögel (alle essbar, schwer zu fangen)
    Rehe und Bergziegen (sehr selten)
    Insekten (alle essbar)


    Fröhliche Hungerspiele und möge das Glück stets mit Euch sein!

Kommentare (400)

autorenew

Vivienne Black ( von: Vivienne Black)
vor 5 Tagen
Joaqim Blackwood - Distrikt 7 - Norden

Er nahm ihr Gesicht in beide Hände und sah ihr in die Augen. "Es wird alles gut, Opeila", füsterte er, obwohl er selbst nicht daran glaubte. Beruhigend streichelte er über ihre Wangen.
Opeila/Luca ( von: Opeila/Luca)
vor 5 Tagen
Opeila Vilenne Seilun-D7-Norden

"Aber irgendwie müssen wir es von der Wand weg halten... Es wird uns sonst verschütten!" Zum ersten Mal, seit sie in der Felsspalte gefangen waren, sah sie Joaqim an und zum ersten Mal überhaupt in der Arena stand Angst in ihrem Blick.
LastSunset99 (80220)
vor 6 Tagen
(Okay da weiß ich Bescheid, meinst du du schaffst heute noch einen Post? )
Mesel ( von: Mesel)
vor 6 Tagen
(Ich kann nächste Woche nicht on kommen.)
Vivienne Black ( von: Vivienne Black)
vor 6 Tagen
Joaqim Blackwood - Distrikt 7 - Norden

Sofort zog er sie zu sich auf den Schoß und hielt sie fest und so weit wie möghlich weg von dem Tier. "Ich glaube, das war nicht klug..." Besorgt sah er zum Höhlenausgang.
LastSunset99 (80220)
vor 10 Tagen
(ich hoffe die Gründe, dass du nicht mehr kommst, sind nicht zu gravierend. Danke für dein Interesse und ich hoffe es geht dir gut. Liebe Grüße zurück)
Kristall (64701)
vor 13 Tagen
( auch hier wollte ich nur sagen dass ich nicht mehr her komme, es tut zu weh, Gott ist das kitschig aber es ist so. Es war hier aufregend, zu sehen wie es sich entwickelt, schade dass ich die nächsten nicht mehr dabei sein werde ; Danke dafür dass ihr meine nervige Seite ausgehalten habt

GLG an alle Kristall)
Opeila/Luca ( von: Opeila/Luca)
vor 14 Tagen
Opeila Vilenne Seilun-D7-Norden

Erschrocken vernahm sie das Grollen. "Es wird uns verschütten!" Damit drängte sie sich an Joaqim vorbei und schlug mit der Axt nach dem Tier.
LastSunset99 (80220)
vor 14 Tagen
Rena Grain - D10 - Füllhorn

Das kleine Mädchen konnte es gar nicht glauben, als noch ein Sponsorenpaket ankam. Sie war doch nur ein unbedeutendes Mädchen aus Distrikt 10. Diese Pakete waren ein Segen. Mit ihren Inhalt konnten Jake und Rena mehrere Tage gut durch kommen. Aber etwas verunsicherte sie. Etwas sagte ihr, dass sie neben den anderen Tributen noch einer anderen Gefahr ausgesetzt waren.

Der frisch aufkommende Wind trug den Geruch von Rena´s Blut an die Mutation heran, welche Rubis verfolgte. Die Haut dieser Bestie riss auf, Knochen zerbarsten und das Fleisch klaffte mit einem schmatzenden Geräusch auseinander. Die Mutation hatte sich erneut geteilt. Das frisch entstandene Wesen überließ die Verfolgung von Rubis seiner anderen Hälfte. Mutation Nr. 3 ging nun direkt auf das Füllhorn zu.

Rubis Damon Teas - D1 - Nadelwald im Westen

Rubis warf nur einen Blick zurück, als er das seltsame Geräusch hörte. Er spürte den heißen stinkenden Atem dieses Monsters fast im Nacken. Der Tribut versuchte einige Haken zu schlagen, doch das Biest kam immer näher. Er hatte nur eine Chance wenn er sich jetzt auf einen Baum retten konnte. Also nutzte er eine Erhöhung im Waldboden und sprang auf einen Baum zu.

Mit blutrünstigen Augen und einer Mordlust, die nur vom Kapitol kommen konnte, setzte die Mutation zum Sprung an. Mit seinen kräftigen Beinen kam es weiter, als ein einfacher Mensch. Noch im Flug sperrte die Mutation sein Maul auf, um wenige Sekunden später Rubis am Bein aus der Luft zu holen.

Das Wesen beobachtete Opeila und Joaqim genau. Ihre Fehler würden dem Biest einen Ansatz zum Töten verschaffen. Nach einigen Minuten erhob sich die Löwenmutation, um einen erneuten Angriff zu starten. Es nahm Anlauf, um seinen großen Körper mit aller Gewalt neben den Eingang der Höhle zu rammen. Menschen konnten auch sterben, indem sie von herabstürzenden Steinen erschlagen wurden oder die Massen sie so zuschütteten, dass sie erstickten.
Opeila/Luca ( von: Opeila/Luca)
vor 16 Tagen
Opeila Vilenne Seilun-D7-Norden

Ungläubig sah sie ihn an. "Joaqim, das ist ein Raubtier! Vermutlich ein übernatürlich intelligentes noch dazu! Wer weiß, was es noch kann..."
Mesel ( von: Mesel)
vor 17 Tagen
Jake Dorkan - 10 - Füllhorn

Jake antwortete nicht. Gerade überlegte er, womit er ihren Arm wieder verbinden sollte, als er erneut das vertraute Piepsen wahrnahm. Ohne ein Wort zu sagen ging er nach draußen, sah sich kurz um, dann griff er das, leicht zu Boden segelnde, Paket aus der Luft. Im Reingehen machte er es auf, steckte das Brot in den Rucksack, nahm den Verband in die Hand. und warf das leere Paket zu den anderen.
Vivie ( von: Vivienne Black)
vor 17 Tagen
Joaqim Blackwood - Distrikt 7 - Norden

"Vielleicht haut es ja ab, wenn es uns nicht erwischt..." Er versuchte sie davon abzuhalten, sich noch mehr zu gefährden.
Opeila/Luca ( von: Opeila/Luca)
vor 17 Tagen
Opeila Vilenne Seilun-D7-Norden

"Aber irgendwie müssen wir es tot bekommen!!!" Wie immer in Lebensgefahr, blieb in ihren Worten kein Platz für Höflichkeit.
Vivienne ( von: Vivienne Black)
vor 21 Tagen
Joaqim Blackwood - Distrikt 7 - Norden

Vorsichtig drückte er sie nach hinten, an die Wand. "Was machst du...?! Hör auf, hier dtin sind wir sicher. Ich will nicht, dass dir was passiert..." Besorgt sah er ihn in die Augen.
Opeila/Luca ( von: Opeila/Luca)
vor 21 Tagen
Opeila Vilenne Seilun-D7-Norden

Sie versuchte, an Joaqim vorbeizukommen. Irgendwie musste sie das Vieh doch mitbekommen!

(Joaqim hieß mein Gastvater in Frankreich xDDD)
LastSunset99 (06784)
vor 24 Tagen
Geduldig und lauernd zog das erschaffene Geschöpf vor der Felsspalte seine Kreise und legte sich irgendwann nieder. Ihnen blieben kaum Optionen, lebend an der Mutation vorbei zu kommen.

Seine zweite Hälfte hatte inzwischen die Spur von Rubis aufgenommen und kam ihm immer näher. Der Distrikt war diesem Wesen egal. Auch das Geschlecht oder die Religion. Für die Mutation zählte einzig und allein das Töten.


Rubis Damon Teas - Richtung Füllhorn -> Nadelwald im Westen

Rubis kannte seine Stärken. Er war schnell, wendig, kräftig und ein ausgezeichneter Kletterer. Außerdem gab es im Nadelwald einige seiner Fallen, dessen Positionen er sich genau gemerkt hatte. Er konnte sie umgehen. Ob das Wesen auch so schlau war?
Opeila/Luca ( von: Opeila/Luca)
vor 25 Tagen
Opeila Vilenne Seilun-D7-Norden

Jetzt saß die da. Mit ihrer Axt, die sie nicht mehr nutzen konnte ohne Joaqim zu erschlagen.
Unbekannt (27792)
vor 25 Tagen
Empfänger: Rena Grain
Gegenstand: Brot, Verband
Preis: 850
Persönliche Worte: Halte durch! Glaub an dich! Du schaffst das!
Restgeld:3250
Kristall (64701)
vor 25 Tagen
(Ich bin für eine Woche Off)
Mesel (91599)
vor 27 Tagen
(Mein Kommentar wurde nicht gesendet.. -_- Toll. Dann nochmal. Ich werde die nächsten zwei Wochen nicht on kommen können, bzw. jetzt noch eine Woche.)