Springe zu den Kommentaren

Zacharias Penny Gray -School for the talented and the gifted

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
8 Fragen - Erstellt von: Monster... - Aktualisiert am: 2018-01-09 - Entwickelt am: - 13.832 mal aufgerufen

Weit, fernab der nächsten Hauptstraße erstreckt sich über mehrere Hektar ein großes Gebäude und Außengelände.
Obwohl alles so versteckt mitten im Nirgendwo liegt weiß jeder das sie existiert, die Zacharias Penny Gray School.
Ein Internat für die Ausnahmetalente aus aller Welt, die an sich arbeiten wollen, jedoch bekommen nur die Eintritt in ein neues Leben, die den schweren Aufnahmetest bestehen, oder eines der schwer zu bekommenden Stipendien zu ergattern.
Doch seit euch gewiss, nicht alles was glänzt ist Gold und auch der Weg zu Ruhm und Erfolg ist steiniger als so manch einer es erwartet.
Und um es nicht zu vergessen ist selbst eine Schule für die höheren der Gesellschaft immer noch ein Ort indem Zickenkrieg und so manch eine Prügelei vorprogrammiert sind.
Aber es gibt wohl eine Sache, die dieses Internat von allen anderen unterscheidet
-Hier gibt es einen Haufen Schüler aus denen niemand so wirklich schlau wird, vielleicht weil manche von ihnen sich wahrlich anders verhalten, oder einfach weil sie nicht hierher passen.
Nur der Direktor scheint die Wahrheit zu kennen...

    1
    Kapitel Übersicht:

    Kapitel 2: Einleitung

    Kapitel 3: Aufbau der Schule und der Gartenanlage

    Kapitel 4: Die Zimmer

    Kapitel 5: Regeln innerhalb und außerhalb des RPG's

    Kapitel 6: Die Stundenpläne

    Kapitel 7: Die Steckbriefvorlagen

    Kapitel 8: Neuigkeiten, Beziehungen und Co.

    2
    Du siehst auf das große Tor, vor dem dich das Taxi/der Bus/was sonst abgesetzt hat.
    Langsam hievst du den Koffer aus dem Kofferraum und betrittst fast schon ehrfürchtig das Gelände deiner neuen Schule.
    Vielleicht hast du schon dein ganzes Leben hier von geträumt, vielleicht haben deine Eltern dich auch hierher abgeschoben. Naja, wer weiß, niemand kann seinem Gegenüber hinter die Stirn sehen und vielleicht ist das auch ziemlich gut so.
    Die Gedanken der anderen haben uns ja nichts anzugehen, nicht wahr?
    Langsam und ehrfürchtig schreitest du den Weg endlang, geradewegs auf das große Internatsgebäude zu.
    Was hatte der Direktor damals gesagt?
    "Eine Schule, die alles vereint. Eine besondere Schule mit ebenso besonderen Schülern."
    Hatte er nicht damals etwas von "the gifted" geredet?
    Oder ist dies nur ein kleiner Streich deiner Erinnerung.
    Egal, für's erste.
    Der feine Kies knirscht unter deinen Schuhen und wie von selbst bewegst du dich zu der Tür hin, jedoch bleibst du abrupt stehen, als du im Fenster jemand stehen siehst, dessen Zigarette sich ohne jegliches Feuerzeug anzündet.
    Einbildung?
    Langsam öffnet sich die Pforte wie von selbst und du trittst hindurch.
    Vorsichtig siehst du dich um und plötzlich taucht jemand hinter dir auf.
    "Das ist die Eingangshalle", tönt eine sanfte und fast engelsgleiche Stimme hinter dir.
    Du wirbelst herum.
    "Weiteres später, aber pass auf. Hier gibt es mehr, als nur Himmel und Erde.", murmelt das Mädchen, dass mittlerweile wieder hinter dir steht.
    "Hier", mit diesem Wort drückt sie dir ein paar Blätter in die Hand, jedoch ohne dich zu berühren, dann huscht sie lautlos davon und du könntest schwören, dass ihre Augen sich gold verfärbt hatten, als sie dich anblickte.
    Was war das nur?
    Verwundert widmest du dich den Blättern.

    3
    Erstes Blatt ((cur))Aufbau unseres Internats:((ecur)) Außengelände: Das Außengälende ist relativ groß und weitläufig. Es gibt rechts von der Sch
    Erstes Blatt

    Aufbau unseres Internats:

    Außengelände: Das Außengälende ist relativ groß und weitläufig. Es gibt rechts von der Schule eine große Sporthalle die eigentlich mit dem neustem und bestem Material/Zubehör ausgestattet, außerdem gibt es daneben eine überdachte Sprintbahn und Hoch -sowie Weitsprunganlage und einen Wurfplatz.
    Links von der Schule befindet sich ein großer Sportplatz und ein Fußballplatz, ansonsten ist die Anlage ziemlich gepflegt, sie ist voll mit reinem und saftig grünem Gras, versehen mit Bänken und dann und wann mehreren Baumgruppen, oder Hecken.
    Hinter dem Internat findet sich auch ein See, indem das Schwimmen jedoch verboten ist.

    In dem Internatsgebäude:

    Keller: Im Keller befindet sich ein relativ großer Schwimmbadtrakt und ein Gemeinschaftsraum/Pausenhalle, sowie andere Räume.

    Erdgeschoss: Im ersten Stock findet man die Fachräume für Biologie, Chemie und Physik, sowie Sprechräume der Schulpsychologen und die Mensa, deren Essensplan bei den Neuigkeiten zu finden ist, außerdem findet man ein kleineres aber feines Café.

    Erster Stock: Hier finden sich die normalen Klassenzimmer (Deutsch, Englisch, Mathematik, Französisch/Latein/Spanisch, Geschichte, Politik und Wirtschaft, Religion, Erdkunde) und die Aula, sowie eine größere Theaterbühne und die Bibliothek.

    Zweiter Stock: Dort findet man die Kunstfachräume und die für Musik, sowie das Lehrerzimmer und die Computerräume.

    Anbau:

    Im Anbau findet man die Zimmer der Mädchen und Jungen, jeweils mit anschließendem Bad.
    Weiteres dazu im nächsten Kapitel.

    4
    Zweites Blatt

    Die Zimmer: Jedes Zimmer ist für vier Personen ausgestattet.
    Es enthält: Vier Betten, vier Nachttische, einen Schrank, der sich über eine komplette Zimmerwand erstreckt, eine Sitzecke und ein Kaffetisch, sowie ein Bad, dass eine Toilette und eine Dusche behält, sowie vier Waschbecken, alle nebeneinander und einen großen Spiegel. Jedes Zimmer hat eine andere wandfarbe und ein großes Fenster in Richtung Tor, oder mit Blick auf den kleinen See im Garten. Die Zimmer sind ihrem Motto entsprechend mit Bildern und Farbe usw. gestaltet.

    Mädchenzimmer:

    Sonnenaufgang: Gwendolyn Elenoire Seraphina Maria Franziska von Rosenburg, (4 insgesamt)

    Sternenhimmel: Loraine Leroy, Claire D'Amat, Elizabeth Cathleen Martin, Azura Smith (voll)

    Tauchgang: Eloise Philine Gray, Nyssa Onassi, Lil Bryer, (4 insgesamt)

    (Bei Bedarf gibt es mehr.)

    Jungenzimmer:

    Klare Nacht: Jason William Allington, Quentin Harry O'Nero, Eneco Sánchez, Meredith Merfyn Zephyr (voll)

    Schneeweiße Pracht: Cosmo Elian Caius, Tiberius Tybalt Gray, Tristan McGonagall, Simeon Immanuel McDaw (voll)

    Fichtenwald: Lindsay Alector Garry Cotchmen Junior, Toni Markus Doiley, Nathanael Calossi (4 insgesamt)

    5
    Blatt 3: Regeln im RPG 1. Keine Gewalt den Lehrern und anderen Angestellten, sowie Schülern gegenüber 2. Netter, höflicher und gehorsamer Umgang mi
    Blatt 3:

    Regeln im RPG
    1. Keine Gewalt den Lehrern und anderen Angestellten, sowie Schülern gegenüber

    2. Netter, höflicher und gehorsamer Umgang mit ALLEN Angestellten/Lehrern

    3. Jeder Schüler ist dazu verpflichtet auf den Lehrer zu hören.

    4. Jeder Schüler ist dazu verpflichtet den Unterricht zu besuchen.

    5. Jeder Schüler ist dazu verpflichtet bei der Essensausgabe PÜNKTLICH zu erscheinen.
    (Frühstück von halb sieben bis halb acht.
     Mittagessen von 14 Uhr bis 14 Uhr 30.
    Abendessen beginnt um 18 Uhr)

    6.  Rennen, Springen, Rufen, und Grölen auf den Fluren, Zimmern, Klassenzimmern und dem Außenbereich ist untersagt.

    7. Zigaretten, Drogen und Alkohol sind auf dem Gelände strengstens verboten.

    8. Persönliche Gegenstände sind nicht mitzunehmen!

    9. Beziehungen zwischen Schülern sind strengstens untersagt.

    10. Alleiniges Aufhalten im Außenbereich ist verboten, bei Nacht ist da betreten sowieso verboten.

    11. Um 6 Uhr ist aufstehen und um punkt 21 Uhr geht das Licht aus.

    Bei Regelbruch wird das sehr große Folgen haben!
    (Ob ihr euch an die Regeln haltet ist eure Sache...)

    Regeln von mir:
    1. Ich wäre euch sehr verbunden, wenn ihr euch wie zivilisierte Menschen verhalten würdet. Ich dulde hier keine Streitereien außerhalb des RPG's und auch keinen Rassismus, Sexismuss etc.

    2. Ich wäre euch sehr verbunden, wenn ihr nicht einfach die komplette Story sprengt und mich fragt bevor ihr eine Handlung ausübt, die die Story in irgendeinem Sinne beinflusst.

    3. Erst anfangen, wenn ich den Steckbrief abgesegnet habe.

    4. Bitte, bitte, bitte achtet auch eure Rechtschreibung. Ich bin vielleicht auch nicht die Prinzessin der Grammatik und Kommasetzung, jedoch gebe ich mir Mühe.

    5. Wenn ihr etwas Kritk an was auch immer äußern wollt, dann macht das bitte konstruktiv.

    6. Ich, Monster, bin der Boss und ich werde auch nicht zögern hier jemanden rauszuwerfen, der sich nicht zu Benehmen weiß, oder einfach die Annahme von Steckbriefen verweigern, weil sie mir nicht passen.

    7. Zum Thema pervers bzw. Beziehungen: Ich selbst finde es wirklich ätzend, wenn Person XY  einmal jemanden ansieht und sofort küsst, dann landen sie in der Kiste und sind das perfekte Paar auf Ewig. Wir sind hier weder in einem Porno, noch in einem Liebesfilm.
    Ich würde euch deswegen darum bitten ab dem Punkt, wo beide nackt sind zu skippen, denn man weiß nie wer so mitliest. Wenn ihr bis hier hin gelsen habt schreibt "Keine Angst" unter euren Steckbrief.

    8. Das Thema brutal.
    Sagen wir es so, es ist okay, wenn man beschreibt, wie Person XY seinem Gegenüber ein blaues Auge verpasst und meinet wegen auch die Nase bricht, aber sobald diese Person dann beginnt die Organe zu entfernen reicht es, okay.

    9. Bleibt bitte realistisch (nicht so wie ich bei Regel acht und den Organen^^"). Ein Mädchen das hochbegabt ist, alles klar, aber ein allwissendes Mädchen ist zu viel.

    10. Bitte erstellt eure Charaktere so, dass die Geschlechter ausgeglichen sind, wenn nicht gibt es einen Stopp für das jeweilige Geschlecht.

    11. Habt Spaß c:

    6
    Stundenplan:
    Hier gehen die Stunden genau 60 Minuten, jeder Tag startet um acht Uhr und endet um Punkt 14 Uhr, danach Talenttraining.
    Hier wird es keine Kurse etc. geben. Unterricht geht immer nach Plan.
    In der siebten und achten Stunde geht es um das ausbilden und weiterbilden des Talents.
    Pausen sind zwischen der zweiten zur dritten und zwischen der vierten und fünften, sowie nach der sechsten eine Stunde, also bis 15 Uhr, zum Essen.

    Lehrer:

    Mathematik: Frau Lang, Herr Gray, Herr Majestra und Frau Theodore.

    Deutsch: Herr Gray, Frau Merlin, Frau Kastor und Frau Mania.

    Englisch: Frau Lang, Frau Merlin, Herr Rudolf und Herr McDuff.

    Französisch: Frau Kastor, Frau Mania, Frau Theodore und Herr Majestra.

    Latain: Herr Greb, Herr Sell, Frau Noll und Frau Zachus.

    Geschichte: Herr Greb, Herr Sell, Frau Noll und Frau Zachus.

    PoWi: Herr Klein, Herr Groß, Herr Petersdorf, Herr Moldau.

    Sport: Herr Lauknai, Frau Mania und Herr Petersdorf.

    Erdkunde: Frau Garen, Frau Pein und Herr Gustav.

    Physik: Frau Mengel, Frau Garen und Frau Pein.

    Biologie: Herr Gustav, Herr Alberro und Herr Faun.

    Musik: Frau Kain und Frau Lupus.

    Kunst: Frau Kein.

    Talentscouts: Herr Gray, Frau Lupus, Frau Mania, Herr Lauknai, Frau Kastor, Frau Lupus und Frau Kein.

    Religion: Herr Lauknai (kath.), Herr Groß (kath.), Frau Kasto (evang.)

    Klassenstufe 9 (14 bis 15 Jährige)

    Schüler: Lil Bryer, Quentin Harry O'Nero, Meredith Merfyn Zephyr,


    Montags:
    1. Stunde: Mathe
    2. Stunde: Deutsch
    3. Stunde: 2. Fremdsprache (Franz./Latein)
    4. Stunde: Englisch
    5. Stunde: Erdkunde
    6. Stunde: Englisch
    7. Stunde: Training
    8. Stunde: Training

    Dienstags:
    1. Stunde: 2. Fremdsprache (Franz./Latein)
    2. Stunde: 2. Fremdsprache (Franz./Latein)
    3. Stunde: Religion
    4. Stunde: Deutsch
    5. Stunde: Chemie
    6. Stunde: Mathe
    7. Stunde: Training
    8. Stunde: Training

    Mittwochs:
    1. Stunde: Mathe
    2. Stunde: Mathe
    3. Stunde: 2. Fremdsprache (Franz./Latein)
    4. Stunde: Musik/Kunst (abwechselnd)
    5. Stunde: Biologie
    6. Stunde: Deutsch
    7. Stunde: Training
    8. Stunde: Training

    Donnerstags:
    1. Stunde: Sport
    2. Stunde: Sport
    3. Stunde: Englisch
    4. Stunde: Biologie
    5. Stunde: Chemie
    6. Stunde: Physik
    7. Stunde: Training
    8. Stunde: Training

    Freitags:
    1. Stunde: Politik und Wirtschaft
    2. Stunde: Erdkunde
    3. Stunde: Englisch
    4. Stunde: Geschichte
    5. Stunde: Geschichte
    6. Stunde: Deutsch
    7. Stunde: Training
    8. Stunde: Training

    Klassenstufe E-Phase (15 bis 17 Jährige. E 1 und E 2 haben denselben Stundenplan, sind jedoch nicht in einer Klasse)


    Schüler E 1: Gwendolyn Elenoire Seraphina Maria Franziska von Rosenburg, Nyssa Onassi, Claire D'Amat, Azura Smith.

    Schüler E 2: Cosmo Elian Caius (nicht wegen seinem Alter), Eloise Philine Gray (ebenfalls nicht wegen ihrem Alter), Lindsay Alector Garry Cotchmen Junior, Tristan McGonagall, Elizabeth Cathleen Martin, Nathanael Calossi

    Montags:
    1. Stunde: Mathe
    2. Stunde: Mathe
    3. Stunde: 2. Fremdsprache, oder Spanisch
    4. Stunde: 2. Fremdsprache, oder Spanisch
    5. Stunde: Geschichte
    6. Stunde: Geschichte
    7. Stunde: Training
    8. Stunde: Training

    Dienstags:
    1. Stunde: 2. Fremdsprache, oder Spanisch
    2. Stunde: 2. Fremdsprache, oder Spanisch
    3. Stunde: Englisch
    4. Stunde: Englisch
    5. Stunde: Mathe
    6. Stunde: Mathe
    7. Stunde: Training
    8. Stunde: Training

    Mittwochs:
    1. Stunde: Chemie
    2. Stunde: Chemie
    3. Stunde: Deutsch
    4. Stunde: Deutsch
    5. Stunde: Englisch
    6. Stunde: Englisch
    7. Stunde: Training
    8. Stunde: Training

    Donnerstags:
    1. Stunde: Biologie
    2. Stunde: Biologie
    3. Stunde: Physik
    4. Stunde: Physik
    5. Stunde: Mathe
    6. Stunde: Mathe
    7. Stunde: Training
    8. Stunde: Training

    Freitags:
    1. Stunde: Deutsch
    2. Stunde: Deutsch
    3. Stunde: Englisch
    4. Stunde: Englisch
    5. Stunde: PoWi
    6. Stunde: PoWi
    7. Stunde: Training
    8. Stunde: Training

    Q-Phase (17 bis 18 Jährige)

    Schüler: Tiberius Tybalt Gray, Jason William Allington, Simeon Immanuel McDaw, Eneco Sánchez, Loraine Leroy, Toni Markus Doiley

    Montags:
    1. Stunde: Mathe
    2. Stunde: Mathe
    3. Stunde: Deutsch
    4. Stunde: Deutsch
    5. Stunde: Geschichte
    6. Stunde: Geschichte
    7. Stunde: Training
    8. Stunde: Training
     
    Dienstags:
    1. Stunde: Chemie
    2. Stunde: Chemie
    3. Stunde: Deutsch
    4. Stunde: Deutsch
    5. Stunde: Mathe
    6. Stunde: Mathe
    7. Stunde: Training
    8. Stunde: Training

    Mittwochs:
    1. Stunde: Englisch
    2. Stunde: Englisch
    3. Stunde: Physik
    4. Stunde: Physik
    5. Stunde: 2. Fremdsprache/Spanisch
    6. Stunde: 2. Fremdsprache/Spanisch
    7. Stunde: Training
    8. Stunde: Training

    Donnerstags:
    1. Stunde: Biologie
    2. Stunde: Biologie
    3. Stunde: 2. Fremdsprache/Spanisch
    4. Stunde: 2. Fremdsprache/Spanisch
    5. Stunde: Englisch
    6. Stunde: Englisch
    7. Stunde: Training
    8. Stunde: Training

    Freitags:
    1. Stunde: Musik
    2. Stunde: Musik
    3. Stunde: PoWi
    4. Stunde: PoWi
    5. Stunde: Kunst
    6. Stunde: Kunst
    7. Stunde: Training
    8. Stunde: Training

    Samstags wird von neun Uhr bis elf Uhr trainiert und geprobt.

    7
    Steckbriefvorlage: Für "the talented" bzw. die normalen Schüler: Glaub mir, es ist eine große Ehre auf dieses Internat gehen zu können.
    Steckbriefvorlage:

    Für "the talented" bzw. die normalen Schüler:

    Glaub mir, es ist eine große Ehre auf dieses Internat gehen zu können.
    Doch werdet ihr dem Druck standhalten können, oder werdet ihr auf dem Weg zum Ruhm zerbrechen, wie ein Glas?
    Ja, auf den ersten Blick scheint es oerfejt zu klingen.
    "Eine Schule für Talente", doch sei gewarnt.
    Nichts ist so, wie es scheint.


    Name: (Vor -und Nachname)
    Rufname:
    Geschlecht: (Bitte gleicht Männer und Frauen aus...sonst muss ich dementsprechend einen Geschlechterstopp einführen)
    Charakter:
    Aussehen: (Ich nehme keine Dinge wie "blonde Haare, groß, schlank, grüne Augen" an. Ich möchte, dass ihr euch ein bisschen mehr Mühe gebt und auch mal ausführlich schreibt. )
    Alter: (14-18 Jahre)
    Familie:
    Mag:
    Mag nicht:
    Beziehung: (Will der Charakter eine?)
    Interesse an: (Hat er vielleicht schon Interesse an jemandem?)
    Sexualität:
    Zimmer:
    Zukunftspläne:
    Größter Wunsch:
    Größter Traum:
    Hobbys:
    Stipendium oder bestandener Test: (wie hast du es auf das Internat geschafft)
    Vergangenheit: (nicht jeder hat eine tragische Kindheit)
    Wegen welchem Talent ist der Charakter hier: (kann im sportlichen und künstlerischem, sowie musikalischem Bereich liegen.)
    Sonstiges: (Allergien und sonst alles, was noch rein sollte)

    Steckbriefvorlage für "the Gifted oder auch "die Kinder mit den goldenen Augen" (denn wenn sie ihre Gabe verwenden färben sich ihre Augen gold.)

    Erklärung:Es gibt diese Menschen eigentlich schon immer und sie unterscheiden sich eigentlich kaum von den normalen Menschen, jedoch gibt es eine Sache, die sie und das Blut in ihrer Familie zu etwas ganz anderem macht. -Sie haben eine Gabe, wobei diese von "unter Wasser atmend" zur Kontrolle über das Feuer nahezu alles sein kann.
    Der Direktor, selbst einer dieser besonderen Menschen, hat sich also diesen Kindern angenommen und versucht sie seither hier zu integrieren, wobei er sie von aller Welt aufgabelt.
    Doch seit gewarnt so ein großes Geheimnis ist gefährlich und wehe euch, wenn ein Mensch von eurer Gabe erfährt, außerdem ist vielleicht selbst euer Schutzort eine miese Falle.
    Wer weiß das schon.

    Für's erste bitte keinen Steckbrief dieser Art mehr (und wenn ihr jemanden, der diesen Menschen zugehört erstellen wollt, dann fragt mich bitte, denn das Internat besteht größtenteils aus normalen Schülern.)

    Name: (Vor -und Nachname)
    Rufname:
    Geschlecht: (Bitte gleicht Männer und Frauen aus...sonst muss ich dementsprechend einen Geschlechterstopp einführen)
    Charakter:
    Aussehen: (Ich nehme keine Dinge wie "blonde Haare, groß, schlank, grüne Augen" an. Ich möchte, dass ihr euch ein bisschen mehr Mühe gebt und auch mal ausführlich schreibt. )
    Alter: (14-18 Jahre)
    Familie:
    Gabe: (nur eine!)
    Mag:
    Mag nicht:
    Beziehung: (Will der Charakter eine?)
    Interesse an: (Hat er vielleicht schon Interesse an jemandem?)
    Sexualität:
    Zimmer:
    Zukunftspläne:
    Größter Wunsch:
    Größter Traum:
    Hobbys:
    Wie ist der Charakter hier her gekommen?: (Wo wurde er gefunden? Hat er hier her gefunden? Wie hat er davor gelebt? Weiß einer von seiner Gabe?)
    Talent des Charakters: (hier muss nicht unbedingt etwas stehen(!))
    Sonstiges: (s.o.)



    8
    Wer spielt wen:
    Monster: Cosmo Elian Caius, Tiberius Tybalt Gray, Eloise Philine Gray, Zacharias Penny Gray.

    Lil/Master Entchen of Elend: Lil Bryer, Gwendolyn Elenoire Seraphina Maria Franziska von Rosenburg, Tristan McGonagall, Eneco Sánchez.

    Nyssa: Nyssa Onassi.

    Hestur: Lindsay Alector Garry Cotchmen Junior, Simeon Immanuel McDaw, Quentin Harry O'Nero.

    TsukiyamaShu: Jason William Allington.

    Le petit docteur: Loraine Leroy, Meredith Merfyn Zephyr.

    Amarilla: Claire D'Amat, Nathanael Calossi

    _Liz: Elizabeth Cathleen Martin, Toni Markus Doiley

    Chrystal: Azura Smith,

    Steckbriefliste: http://www.testedich.de/quiz52/quiz/1514375119/Zacharias-Penny-Gray-School-for-the-talented-and-the-gifted-Die-Akten-der-Schueler

    Aktuelles Jungs und Mädchen Verhältnis:

    8 Mädchen
    11 Jungs

    Aktuelles "gifted" und "talented" Verhältnis:

    8 "Gifted"
    11 "Talented"


    Beziehungen:
    Befreundet: 💎
    Verfeindet: 💥
    Geschwister: 💫
    Verliebt in: 👉
    Verliebt in einander: 💕
    Zusammen: ❤
    Kinder von: 🎗

    Tiberius und Eloise 🎗 Zacharias Gray (Schuldirektor)

    Tiberius 💫 Eloise

    Tiberius 💎 Eloise 💎 Cosmo

    Fragen die wohl aufkommen werden:
    -Wer sind die Kinder des Direktors genau und wer sind diese Leute die "The Gifted" genannt werden.
    -Was ist so anders an ihnen?
    -Was genau ist mit dieser Schule?
    (Weitere Fragen kann ich nachtragen^^)


    Neuigkeiten

    -Es sind Weihnachtsferien!
    -Die siebte und die achte Stunde finden auch in den Ferien statt.
    -Ausflüge in die Stadt sind geplant.
    -Wer zuerst kommt, mahlt zuerst. -Ich nehme noch eineeeeen Steckbriefe von "the gifted" an! x3
    -Ich nehme immer noch einen "gifted" auf c:
    -Ich nehme KEINEN "gifted" mehr an
    -Ab jetzt wird es jeden Samstag einen Ausflug in die Stadt geben.
    Nächster Ausflug am 13.1.
    Schüler die mitkommen liste ich hier auf (meldet euch einfach, wenn eure Charaktere mit in die Stadt sollen^^):
    - Eloise Philine Gray
    - Tiberius Tybalt Gray
    - Cosmo Elian Caius
    - Lindsay Alector Garry Cotchmen Junior
    - Simeon Immanuel McDaw
    - Lil Bryer
    - Gwendolyn Elenoire Seraphina Maria Franziska von Rosenburg
    - Tristan McGonagall
    - Eneco Sánchez
    - Elizabeth Cathleen Martin
    - Toni Markus Doiley

Kommentare (406)

autorenew

Master Entchen of Elend ( von: Master Entchen of Elend)
vor 10 Stunden
Tristan: Rosa gibt's für dich nicht. So n Farbverlauf von Lila und die Spitzen Türkis kann man mal drüber nachdenken. Aber kein rosa! *kippt den Rest von seinem Kakao runter, grinst dann* So. Ich muss mir gleich noch angucken, Was Immy gekauft hat...
*Hestur* ( von: *Hestur* )
vor 18 Stunden
Immy: Du hast aber auch nicht nur dunkellila. *stupst ihn unterm Tisch an und beginnt spielerisch damit, seine Füße immer wieder ein bisschen nach hinten oder zur Seite zu schieben, während er ihn mit einem neutral unschuldigen Blick ansieht*
*Hestur* ( von: *Hestur* )
vor 18 Stunden
Name: Angelica Cheleste Da Môur
Rufname: Angel, Chelsea
Geschlecht: weiblich
Charakter: Angel ist ein fröhlicher und optimistischer Charakter, sie ist unglaublich neugierig und interessiert sich für fast alles. Ihre Emotionen sind äußert ausgeprägt und stark, so ist sie allerdings auch leicht ablenkbar und um ihre Aufmerksamkeit langfristig zu fesseln, muss man sich schon etwas einfallen lassen. Manchmal wirkt sie wie ein kleines Kind, das mit seinen Gefühlen nicht richtig umgehen kann und impulsiv instinktiv handelt, ohne über mögliche Konsequenzen nachzudenken, es scheint als würde sie aus Fehlern nicht lernen und ihren Mitmenschen nicht mit dem Respekt begegnen, der eigentlich angemessen ist. Das heißt nicht, dass sie respektlos oder gar unhöflich ist, es äußerst sich eher darin, dass sie niemanden wirklich ernst nimmt und die Welt durch rosane Brillengläser zu betrachten scheint. Sie würde niemals annehmen, dass jemand ihr böses will oder hinter ihrem Rücken schlecht über sie redet, sie schließt die Schatten der Welt konsequent aus ihren Gedanken aus, sodass man meinen könnte, sie würde alles für ein lustiges Spiel halten. Sie ist kindisch und kindlich, naiv und ahnungslos. Die reine, blütenweiße Unschuld in Person, manipulativ und ohne richtiges Durchhaltevermögen, sie gibt schnell auf und hat allgemein nah am Wasser gebaut.
Aussehen: Angel erreicht knappe 164 cm und hat eine sehr zierliche Statur, da sie auch keinerlei Muskeln aufweisen kann, erscheint sie zerbrechlich und leicht wie eine Feder, die durch die Luft tanzt und bei kleinsten Unstimmigkeiten sofort klanglos zu Boden geht. Ihre Tritten sind beinahe lautlos und sie läuft fast immer auf Zehenspitzen, was mit daran liegt, dass sie es liebt, Leute zu erschrecken. Ihre Gestalt ist unangenehm mager und knochig. Angels Wangen sind eingefallen, ihre Gesichtsform ist schmal und ihre kleine Nase spitz, die Lippen sind durch sorgsame Anwendung von Lippenpflegemitteln weich, leicht roséfarbend und scheinen immer zu glänzen, denn sie hasst kaputte Lippen über alles. Riesengroß starren einem ihre Augen entgegen, die in einem aufgeweckten, klaren dunkelgrau schimmern, ihre Wimpern sind kurz und dünn, was uneingeschränkte Sicht auf ihre Iriden ermöglicht, auch ihre Augenbrauen sind unscheinbare, helle Streifen. Auffällig sind ihre aufgeplusterten, naturgoldblonden Kringellocken, die aussehen, als hätte sie es mit Lockenwickler dezent übertrieben, allerdings hat sie es schon lange aufgegeben, etwas an ihren Haaren zu machen, weshalb Angel sie eigentlich immer offen und ungebändigt trägt.
Alter: knappe 15 Jahre
Familie: Ist mit ihrem jüngeren Bruder Philipp bei ihrer Alleinerziehenden Mutter aufgewachsen, die mit ihnen allerdings nicht zurecht kam, sie vernachlässigte und ihnen ein völlig falsches Leben- und Weltbild vermittelte.
Mag: Schöne und ausdrucksstarke Farben, bunte Klamotten und allgemein bunte Sachen, Herzlichkeit, Freunde, Bilder, Filme und Klaviermusik
Mag nicht: Dunkle und blasse Farben, Selbstmitleid, Unfreundlichkeit, wenn man sie nicht ernst nimmt
Beziehung: Hmmm.. eher nicht
Interesse an: Manchmal ist das bei ihr schwer auseinander zu halten
Sexualität: [?]
Zimmer: Sonnenaufga ng
Zukunftspläne: Verlieben, verloben, heiraten, Haus bauen, Kinder kriegen, Enkel kriegen, sterben
Größter Wunsch: Sie hat keinen wirklichen Erstwunsch, mal ist es ein Kleid, dann Stifte, dann eine Weltreise
Größter Traum: Zukunftspläne umsetzen
Hobbys: Reden, Kleider anprobieren, lachen, andere zum Lachen bringen
Stipendium oder bestandener Test: Bestandener Test
Vergangenheit: Ihr Vater ist früh verschwunden und sie kennt ihn auch nicht wirklich, ihr Bruder ist eigentlich nur ein Halbbruder und sie ist im sozialen Brennpunkt aufgewachsen.
Wegen welchem Talent ist der Charakter hier: Ballett
Sonstiges: Nussallergie, manchmal wirkt sie wie ein Infantilismuspatient und legt ein sehr kindische Verhalten an den Tag.
Master Entchen of Elend ( von: Master Entchen of Elend)
vor 18 Stunden
Tristan: *keift gespielt erbost* Dunkellila, Mr Ich hör nie zu!
*Hestur* ( von: *Hestur* )
vor 18 Stunden
Immy: *hebt ergeben die Hände* Schon gut du kleine Nöletöle. *lacht leise* Aber ich glaube nicht, dass ein Mechaniker mit Pailettenoverall und pinktürkisen Haaren so seriös rüberkommt beziehungsweise viele Aufträge bekommt. *faltet die Hände und wartet geduldig bis er fertig mit Trinken ist*
Master Entchen of Elend ( von: Master Entchen of Elend)
vor 18 Stunden
Tristan: Hey! Wer hat den heute in einem Laden mit meinem Style selbst noch was eingekauft? Also tu mal nicht so! *schiebt mit einem absoluten todesblick die Unterlippe beleidigt vor, auch wenn seine Augen noch immer funkeln* Grade was Haarfarben betrifft, weiß ich einfach Bescheid!
*Hestur* ( von: *Hestur* )
vor 18 Stunden
Immy: Ich glaube, auf dein Urteil was Styling anbelangt, vertraue ich lieber nicht. *grinst entschuldigend und stellt die leere Tasse sorgfältig genau auf die Untertasse, auch der Löffel hat eine genau Position*
Master Entchen of Elend ( von: Master Entchen of Elend)
vor 18 Stunden
Tristan: Was? Oh, ups... Ne, den hab ich einfach vergessen... *sieht tatsächlich überrascht aus, nimmt ein paar schlucke und seufzt zufrieden* Also mit dunkellila Haaren könntest du echt schnuckelig aussehen. Aber ganz richtig, bloß kein Hellrosalila. *grinst*
*Hestur* ( von: *Hestur* )
vor 18 Stunden
Immy: Ne. *nimmt einen weiteren Schluck* Helllila. Mehr in Richtung lilarosa als in Richtung lilablau. *deutet
auf die Tasse, die seit geraumer Zeit unangerührt vor Tristan steht* Trinkst du deinen Kakao kalt?
Master Entchen of Elend ( von: Master Entchen of Elend)
Gestern
Tristan: Hattest du denn wenigstens so richtig lila getönte Haare? So ein schönes, dunkles blauviolett? *schmunzelt*

Eneco: *zeichnet in Ruhe weiter... es ist schon ziemlich auffällig, dass er mittlerweile ernster und... Naja, nicht kaltherziger, aber offensichtlich abweisender geworden ist*
*Hestur* ( von: *Hestur* )
Gestern
Immy: Ich hatte damals echt längere Haare, aber nicht diesen komische Emo Schnitt, einfach nur so Nackenlang, würde ich nie wieder machen. *nippt an seinem Kaffee*
Master Entchen of Elend ( von: Master Entchen of Elend)
Gestern
Tristan: Ach, was soll das denn heißen? Ich stell mir das richtig nett vor. Halb Emo, halb der cute.. äh süße Junge von nebenan. *lacht leise *
*Hestur* ( von: *Hestur* )
Gestern
Immy: Bisschen kleiner, keine Piercings, dafür aber lila Tönung in den Haaren und ein schwarzes Dreieckstuch um den Hals. *grinst ihn schief an* Also ziemlich bescheiden.
Master Entchen of Elend ( von: Master Entchen of Elend)
vor 3 Tagen
Tristan: Nein, wie du vor ein paar Jahren ausgesehen haben musst... *lächelt*
*Hestur* ( von: *Hestur* )
vor 3 Tagen
Immy: Wie ich mit zerissenen Hosen und blutig geschlagenen Knien am Boden sitze und heulend das Skateboard zusammenstauche? Nein, das ist nicht niedlich.
Master Entchen of Elend ( von: Master Entchen of Elend)
vor 3 Tagen
Tristan: awww, ich find an die Vorstellung so niedlich... *legt den Kopf schief, mustert Immy als könnte er sich so vorstellen, wie er ausgesehen haben muss, als er jünger war*
*Hestur* ( von: *Hestur* )
vor 3 Tagen
Immy: *legt abwägend den Kopf schief* 14? 15? *dreht den Kopf, als die Bedienung kommt und ihre Getränke abstellt, woraufhin er erstmal die Hände um die angenehm warme Tasse legt*
Master Entchen of Elend ( von: Master Entchen of Elend)
vor 3 Tagen
Tristan: *stützt den Kopf auf den Händen auf* Und? Wie alt wärst du da?
*Hestur* ( von: *Hestur* )
vor 3 Tagen
Immy: Wua ne. *ein gespieltes Erschaudern folgt* Es ist doch immer dasselbe, entweder geht's um unerwiederte Liebe oder um Trennungsschmerz. Am besten bringt man dann noch rein, dass man betrogen worden ist und die andere ja am besten sterben sollte und die Umweltverschmutzung ja echt schlimm ist und tatda, Poplyrics. *lehnt sich zurück* Ich kann's n bisschen, nicht so krass aber ich hab mich ne Zeit lang damit beschäftigt, dann hab ich mir böse das Knie aufgeschlagen und hab dann aufgehört.
Master Entchen of Elend ( von: Master Entchen of Elend)
vor 3 Tagen
Tristan: Wieso hasst du denn Liebeslieder? Ich find die eher ulkig *lacht*
Safe, wenn ich mal ernsthaft mit jemandem zusammen will, will ich nur gesungene Liebeserklärungen... *Augen funkeln schelmisch*
Und nein... Hab's zumindest noch nie probiert.