Die fünf dümmsten Klischees über Waldorfschulen

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
5 Listenitems - Erstellt von: Chaosgirl49 - Entwickelt am: - 119 mal aufgerufen

Da mich diese Klischees inzwischen nerven, dachte ich kläre ich mal ein paar davon auf.
Klar es gibt viel mehr als fünf, aber wenn ich alle machen würde kann ich gleich ein Buch darüber schreiben. Übrigens: Ich bin selber Waldorfschülerin, also werde ich es wohl wissen ;)

  • Platz 5
    Rudolf Steiner Fans
    Wer?
    War das nicht der Typ der Waldorfschulen erfunden hat?

    Ich bin ehrlich:
    Es gibt tatsächlich Fans von dem. Eine Freundin hat mir erzählt es gäbe sogar Rudolf Steiner Klopapier...

    Allerdings... Ich weiß kaum was über den Typ...
    An manchen Schulen (WALDORFSCHULEN) feiert man seinen Geburtstag, aber bei uns an der Schule nicht.
    Das einzige was auf den hinweist ist das bei uns im Saal (mit Staatsschulworten: In der Aula) ein Bild von dem hängt... Und das war's auch schon:)
  • Platz 4
    Öko Freaks
    Dazu kann ich nur sagen: NEIN

    Es gibt natürlich manche Lehrer die ein wenig verrückt sind... Aber mal ehrlich: Auf welcher Schule gibt es die nicht?
    Und auf die Umwelt zu achten ist ja nix schlimmes oder?
    Auf jeder Schule gibt es Leute die sich am Umweltschutz beteiligen, nicht nur bei den "Waldis"
  • Platz 3
    Sonderschule
    Privatschule: JA
    Sonderschule: NEIN

    Privatschule meint in dem Fall nur das Waldorfschulen nicht vom Staat bezahlt werden und wir (bzw. unsere Eltern) Schulgeld bezahlen müssen.

    Das mit der Sonderschule ist totaler Quatsch. Wusstet ihr das Waldorfschüler bessere Chancen haben das Abi zu schaffen?
  • Platz 2
    Die tragen nur selbst gestrickte Socken
    Nicht NUR.
    Wir haben tatsächlich mal selber Socken gestrickt.
    Wir haben ein Fach (Handarbeit) wo man Stricken, Nähen, Häkeln usw. Lernt. Was aber nicht bedeutet das wir nur selbst gemachte Sachen tragen. Heutzutage erst recht nicht mehr.

    Außerdem haben wir noch Werken (Holzarbeiten) und Gartenbau (Gartenarbeit).
    Das ist aber alles nichts schlechtes. Ich mein... Es kann echt nützlich sein zu wissen wie man zB. Ein Regal baut (selber! Nicht die von Ikea!) oder eine kaputte Hose flickt. Oder wann man Kohlrabi erntet.

    Okay heutzutage braucht man das eigentlich nicht mehr so viel, wenn man ehrlich ist. Aber da ich hier was positives über Waldorfschulen erzählen will, ignorieren wir diese Fakten mal:)

  • Platz 1
    Namen Tanzen
    Namen Tanzen
    Das wohl bekannteste aller Klischees.
    Also erst einmal: Das nennt man Eurythmie und das ist ein extra Unterrichtsfach.
    Eurythmie hat nicht wirklich was mit tanzen zu tun. Obwohl...

    Also um es kurz zu machen:
    Man drückt (laut unserem Eurythmie Lehrer) mit den eurythmischen Gesten irgendwie Gefühle aus oder so. Es gibt für alle Buchstaben und Laute, für die Töne, und für die Stimmungen bestimmte Gesten.
    Man hat oft bestimmte Formen die man läuft und dazu die Gesten (Gebärden) macht. Also sieht das schon ein bisschen aus wie Tanzen, das muss man zu geben.
    Und JA ich kann meinen Namen "tanzen"...

    (Ehrlich gesagt mag ich das Fach Eurythmie nicht... (; )

Kommentare (0)

autorenew