Springe zu den Kommentaren

Wahre Freundschaft Teil 2

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
2 Kapitel - 505 Wörter - Erstellt von: Nachthimmel - Aktualisiert am: 2017-12-07 - Entwickelt am: - 121 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

    1
    Kai's Sicht:

    Als mein Handy klingelte, wachte ich auf und hielt mir den Kopf. Mein Kopf tat sooo weh. Ich nahm das Handy, Nya ruft an. Ich nahm ab und sagte:,, Hallo?",, Mensch Kai, endlich. Ich versuche dich seit Stunden zu erreichen. Wo bist du, du musst sofort kommen! ", sagt Nya. Ich bin jetzt hellwach und sage:,, Bin sofort da.",, Und wo warst?", wollte sie fragen, doch ich ließ sie nicht ausreden und legte auf. Nun sah ich mich um. Ich War bei Jessy. Wie bin ich hierhergekommen? , fragte ich mich. Ich hinterließ Jessy einen Brief, dass Nya angerufen hat und ich dringend gebraucht wurde. So flog ich dann sofort ins Hauptquartier. Ich sprang schnell in das Zimmer, welches ich mir mit den Jungs teile und zog mich um. Dann rannte ich lautlos in den Kontrollraum.,, Bin da.", sagte ich und erschreckte damit alle. Sie drehten sich zu mir um und Lloyd sagte:,, Na endlich. Wo warst du und wieso bist du nicht an dein Handy gegangen? ",, Wo ich War ist nicht wichtig und ich bin nicht an mein Handy, weil der Klingelton aus War. ", log ich.,, Kai Lüge nicht!", mahnte Nya mich.
    Mist, Nya kennt mich doch wohl zu gut. , dachte ich. Dir anderen sahen mich ungläubig an, als könnten sie nicht glauben, dass ich sie anlügen würde.

    Lloyd's Sicht:

    Wiso sollte Kai uns anlügen? Ist es etwa wegen dem einem Haus, wo ich ihn vor zwei Tagen hin verfolgt habe und wir uns gestritten haben. Außerdem nahm ich einen Hauch Alkohol an ihm War. Da stimmt doch was nicht. Ich werde später mit ihm unter vier Augen sprechen. Kai sagte:,, Was ist jetzt so wichtig?"
    ,, Du gehst mit Lloyd und seinem Kumpel Nitti in den Amazonas. ", erklärte Nya ihm.,, In den was?", fragte Kai verwirrt. Ich musste schmunzeln.,, Der Amazonas, denn längsten Fluss der Welt.", sagte ich mit einem Lächeln. Kai nickte nur. Als alle weg waren, hielt ich ihn noch zurück. Ich fragte:,, Weshalb lügst du uns an? Wir sind ein Team, wir müssen uns vertrauen können. ",, Das ist nicht wichtig. Darf ich eine Freundin von mir in den Amazonas mitnehmen? ", sagte er. Ich antwortete:,, Von mir aus." Morgen soll es losgehen.

    2
    Das War es erstmal. Hinterlasst mir doch ein Kommentar, wie es euch gefallen hat und bald geht es weiter. Ganz sicher.

    Eure Nachthimmel 😉

Kommentare (1)

autorenew

Lea (61506)
vor 6 Tagen
Schreib bitte weiter. Das ist soo spannend. ^-^