Springe zu den Kommentaren

Sonic-Weihnachtsgedichte

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
9 Kapitel - 641 Wörter - Erstellt von: CrazyCat20 - Aktualisiert am: 2017-12-07 - Entwickelt am: - 27 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt

    1
    1 Gedicht:

    Amy wird gern ein tolles Weihnachten haben,
    da denkt sich Sonic:"Die hat doch wohl en´ Dachschaden! Ich spiel nicht den Santa Klaus,
    oh nein da halt ich mich heraus!"

    Jap unsre´ Amy die geht zu sich nach Haus,
    ja schlecht so sieht es für sie aus!
    Und unser Sonic,
    der läuft an ihr vorbei,"O wei, oh wei, oh wei! Da geh ich lieber zu Möbelmay!"
    Das hörte die pinke Igelin,
    und hämmerte den Sonic eine in`.
    Das ist wohl nun sein eignes Pech,
    da gebe ich ihn vollkommen Recht!
    Fröhlich und heiter,
    muss ich jetzt weiter.
    Die erste Story ist vorbei,
    doch wir springen jetzt zur Nummer zwei!

    2
    Gedicht:2

    Unser Sonic saß gemütlich auf der Couch,
    Oh nein der steht ganz bestimmt nicht wieder auf!
    Da waren die Süßigkeiten leer,
    da hat er nun keine mehr.Er flitzte schnell die Trepp´ hinauf,
    Süßigkeiten das war alles was er braucht!
    Doch sein Süßkram der war weg!
    Da schrie der Igel:"Was für en´ Dreck!"Da ging er wieder runter,
    in der Küche standen putzmunter,
    seine Geschwister Sonia und Manic.
    Da schob Sonic Panik,
    und kam auch schon gleich angeflitzt,
    wegen einer Tüte Lakritz!
    Er lief zu ihnen hin,
    doch lag dann in der Mülltonne drin.
    Seine Geschwister hielten hoch die Packung, da schrie der Sonic:"Achtung, achtung!"Sonia und Manic liefen die Tür hinaus,
    und Sonic sperrte sie dann aus.Glücklich feiert er sein Sieg,
    Sonia und Manic schrien:"DAS GIBT KRIEG!"Nun packte der Igel die Geschenke aus,
    und Sonia und Manic waren außer Haus.Dieses Weihnachtsfest war fein,
    seine Geschwister ließ er erst Morgen wieder rein.
    Jap Sonic ist und bleibt ein arroganter Arsch,
    doch Kinder macht das bloß nicht nach!
    Jetzt muss ich leider gehen,
    doch im nächsten Kapitel werden wir uns wiedersehen.

    3
    Gedicht:3

    Vector, Espio und Charmy gingen singen,
    dass muss ja nicht unbedingt gut klingen.
    Schiefe Töne kamen nur heraus,
    doch weiter zogen sie von Haus zu Haus.
    Erfolglos gingen sie zurück zur Detektei,
    doch dann bekamen sie ein Anruf und eilten schnell herbei.
    Doch dann liefen sie zur falschen Person,
    und der kleine Tails schlich sich heimlich davon.Er wurde nicht angegriffen von Wölfen,
    und brauchte auch deswegen keine Hilfe.Die drei gingen nun wieder Heim,
    und schliefen alle schnell ein.Unterm Weihnachtsbaum lag ein Bündel Geld,
    da dachte Vector sich noch schnell:"Money, money, money, thats be funnie!"

    4
    Und welche Charaktere ich noch nehmen kann!

    5
    Bye und frohe Festtage

    6

    7

    8

    9
    Merry X-Mas

Kommentare (1)

autorenew

CutieCream06 (21829)
vor 13 Tagen
Mach mal Shadow bitte!