Springe zu den Kommentaren

Die Unverstandene in Konoha

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
2 Kapitel - 1.165 Wörter - Erstellt von: Missy - Aktualisiert am: 2017-11-23 - Entwickelt am: - 113 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

    1
    Isa & Marie


    Name: Isa ( in der FF werde ich in Isa´s Sicht schreiben)

    Alter: 12

    Herkunft: Kleine Insel neben Shimogakure

    Wohnort: Konoha

    Familie: Bestehend aus Eltern, Großeltern, jeweils zwei Tanten und Onkeln mit jeweils 2 Kindern.
    -Cousine Lisa (16) Genin, wird von allen in der Familie geliebt
    -Cousine Anna (14) Genin, interessiert sich keines Weg für die Shinobiwelt
    - Cousin Niklas (15) Jonin, lebt in seiner eigenen Welt
    - Cousin Robin (15) Jonin, ist selten bei der Familie

    Elemente: Wasser, Luft (Eis)

    Kekkei Genkai: unbekannt

    Waffen: Fächer mit Klingen

    Aussehen: Brustlange braune wellige Haare, blase Haut, grüne Augen, dünn
    Bauchfreies blaues Top, Knielange schwarze Hose, Ninjasandalen

    Charakter: schüchtern, kann jedoch auch mal sehr direkt werden

    Vergangenheit: Sie war sehr lange mit ihren Eltern auf dieser Insel, die ihren Clan gehört. Jedoch suchen sie noch den wahren Erben des Clans, welcher mit einer Versiegelung einer Göttin gegenzeichnet worden ist. Nur keiner hat diesen bisher gefunden. Dann sind sie nach Konoha zu dem Rest der Familie geflohen. Der Großteil des Clans ist noch immer dort geblieben. Nur in der Familie denkt die Mehrheit, dass Lisa der Erbe sei, da sie in allem gut sei. Nur ob dies stimmt wagt Isa zu bezweifeln. Aber wenn sie irgendwas dagegen sagt, wird sie angeschnautzt.





    Name: Marie Tenba (jap. Pegasus) (-> passiert jedoch noch was unerwartetes)

    Alter: 13

    Herkunft: Amegakure

    Wohnort: Konohagakure

    Familie: Bestehend aus Eltern und zwei Brüdern
    -Chris (17) normaler Mensch, hat keine Lust ein Ninja zu sein
    - Leon (10) Akademie Schüler, will besser werden als seine Schwester

    Elemente: Feuer, Blitz

    Kekkei Genkai: Ketsuryuugan

    Waffen: Sai´s

    Aussehen: Kurze braune Haare, welche das rechte Auge verdecken, grüne Augen, dünn
    lila Shirt, normale schwarze Hose, Ninjasandalen

    Charakter: total nett und schüchtern, aber im Kampf gibt sie meist alles.

    Vergangenheit: Sie lebte noch vor kurzem in Amegakure, bis jedoch ein Fürst an die Macht kam. Sie wollten unter seiner Macht nicht weiter leben, und so beschloßen sie zu fliehen. Ihre einzige Hoffnung war Konoha, da sie schon einige freundschaftliche Geschäfte führten. Jetzt leben sie ein normales leben dort. Ihre Mutter betreibt eine Schneiderei, der Vater kümmert sich um die Finanzen und Marie lebt in den Tag hinein.

    2
    Viele Veränderungen

    (Kleines Vorspulen, deswegen eine kurze Zusammenfassung bis zu den Chuninprüfungen)

    Isa´s Familie denkt, sie sei zu schwach für die Akademie, deshalb trainiert sie gerne alleine in einem Waldstück, bis jedoch zwei Anbu Mitglieder sie zum Hokage brachten. Er bestand darauf, sie mit in die Prüfung zum Genin zu schicken, welche sie bestand. Darauf lernte sie Marie kennen, welche ab dem Zeitpunkt wie Schwestern waren. Am nächsten Tag wurden sie in Gruppen eingeteilt. Isa in Team 7 und Marie in Team 8. Ab dem Zeitpunkt hatte sie noch mehr Freunde gefunden. Einige Zeit später gingen sie auf eine Mission ins Wellenreich. Bei dieser Mission hatten alle kaum Probleme. Danach waren sie wieder in Konoha.)

    Es war früh am Morgen, und ich stand schon um halb sechs auf. Dann bemerkte ich einen Brief auf meinem Tisch liegen.,, Hey, ich habe vor dich als Einzelkämpfer für die kommenden Chuninauswahlprüfungen anzumelden. Die anderen werden als dreier Team antreten, aber bitte sei so nett, und erzähle ihnen noch nichts davon. Im Übrigen kannst du die Anmeldung dann mir geben. Lg Kakashi H.", stand auf dem Brief.,, Oh Gott. Ich soll alleine antreten. Ob ich das schaffe...vermutlich nicht. Aber ein versuch ist e wert. Ich meine was soll schon passieren? Und im übrigen...kann ich Lisa mal so richtig in den Arsch treten, damit die anderen mal merken, dass ich besser sein kann als sie. Immerhin ist sie 16 und immer noch Genin.", dachte ich mir. Dann zog ich mich an und ging in die Küche. Dort traf ich auch schon auf meinen Vater.,, Morgen.",, Morgen. Ach ja, bevor ich es vergesse. Ich habe die Anmeldung für die Prüfung.",, Für welche?",, Für die Chuninprüfungen.",, Okey. Was ist damit?",, Ich soll dort alleine antreten, und nicht wie die anderen als dreier Team.",, Ist das nicht ein wenig zu gefährlich?",, Für dich bestimmt. Immerhin hast du die Akademie nicht ganz durchgemacht. Dir fehlt bestimmt Erfahrung.", meinte dann meine Großmutter. Ich schaute sie entsetzt an. Immerhin hat sie gesagt, ich sei zu schlecht für die Akademie.,, Na und. Ein Versuch ist es wert. Und immerhin habe ich noch keine 3 Versuche gebraucht wie Lisa. Ich werde es euch noch zeigen, dass ich es besser schaffen werde." Dann war es still. Ich stürmte hinaus. Mir war dann auch alles egal. Jedoch traf ich dann auf Naruto, Sakura Konohamaru und co. Diese wurden von zwei Fremdlingen hinunter gemacht.,, Habt ihr nichts Besseres zu tun, als euch mit denen anzulegen?", ging ich dann dazwischen.,, Halt du dich da raus!", meinte dann ein komischer Junge mit einem Dingen auf dem Rücken.,, Eine....Marionette?", dachte ich mir.,, Eh...ne. Ich kann einfach nicht zu sehen, wie ein größerer Kerl auf kleinen rumhackt. Dann muss wohl jemand eingreifen.",, Und wer? Sag jetzt bloß nicht so ein Giftzwerg wie du!",, Doch" Dann schlug er zu, jedoch konnte ich schnell reagieren, und seine Faust festhalten.,, Auch wenn ich kleiner bin, habe ich mehr Kraft...." Dann schmeiße jemand einen Stein auf seine Hand, sodass er losließ. Es war Sasuke.,, Ja du hast mehr Kraft, aber bedenke dass dein Chakra auch mal ausgeht und du dann ohne auskommen musst, um diese Kraft zu haben." Ich grinste ihn leicht von der Seite an. Er hatte zwar recht, jedoch kann ich mein Chakra sehr gut kontrollieren.,, Schluss jetzt Kankuro. Wir sind nicht hier um Ärger zu machen, und jetzt kommt.", sagte dann ein rothaariger Junge, welcher kopfüber vom Baum hing. Dann gingen sie weg. Jedoch wollte Sasuke noch seinen Namen wissen, welcher Gaara war. Dann aber wollte er noch unsere beiden Namen wissen. Dann gingen wir jeweils in eine andere Richtung. Ich ging in Richtung Haupttor.

    ---------------------------------Fortsetzung folgt--------------------------------------------- -----------------------------

Kommentare (0)

autorenew