Springe zu den Kommentaren

Ninjago: Zwillingschaos 3

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
3 Kapitel - 1.679 Wörter - Erstellt von: Lea-Jasmin - Aktualisiert am: 2017-11-23 - Entwickelt am: - 67 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

    1
    Gespräche Cole: Es ist noch früh am Morgen als mein Handy klingelt. Ich nehme es vom Nachttisch und schaue auf den Bildschirm. 'Kyle', ste
    Gespräche

    Cole:
    Es ist noch früh am Morgen als mein Handy klingelt. Ich nehme es vom Nachttisch und schaue auf den Bildschirm. 'Kyle', steht dort. Sofort nehme ich an:"Kyle? Was willst du, es ist noch früh am Morgen..." "Man, du klingst verschlafen Brüderchen. Bist wohl kein Frühaufsteher hm?" Ich fange an zu gähnen. "Nein...nicht besonders." "Also ich schon. Mum hat mich dazu erzogen. Jeden Tag um fünf auf und dann den kompletten Tag verplant. Du glaubst ja gar nicht wie fit ich gerade bin...!" "Und glaubst du auch nicht wie aufgedreht du gerade bist? Was willst du eigentlich das du so früh anrufst?" "Ich wollte...ach ich hab es mir doch aufgeschrieben...warte..." "Du schreibst dir deine Gesprächsthemas auf?": frage ich. Das finde ich ziemlich seltsam. Wer macht den sowas? "Ja...Mum sagt ich soll das tun. Seitdem ich mal jemandem was sagen sollte aber dadurch das ich so eine Quasselstrippe bin vergessen habe was das war. Ist einfach ne Sicherheitsvorkehrung." "Und hast du jetzt den Zettel wiedergefunden?" "Nein...oh..danke Mum...ach ja..." "Sag schon, ich will weiter schlafen.": drängel ich. "Ich wollte fragen ob du mich heute besuchen willst. Mum will dich auch unbedingt wieder sehen. Bitte sag ja!" "Okay....ja?" "Juhu! Okay, komm heut Nachmittag gegen 14:00 Uhr vorbei!": schreit er mir ins Ohr. "Au! Du solltest dir echt angewöhnen leiser zu reden...": beschwere ich mich. "Sorry...also, Mum und ich haben noch was zu erledigen. Bis dann!" Plötzlich wird die Verbindung unterbrochen. Ich lasse mich in mein Kissen fallen.

    Es ist Nachmittag. Jeden Moment gehe ich zu Kyle und sehe ihn und meine Mutter wieder...
    "Hey Cole!" Hinter mir kommt Lea aus der Tür. "Was machst du denn hier? Komm lieber wieder rein." "Nein lass mal. Ich hab noch was vor." "Ohh ist es wegen Kyle?": fragt Jay neugierig. Er kommt nun auch raus. "Ja...ich besuchen ihn und Mum..." "Warum hast du uns das nicht erzählt?" Lea tätschelt meine Wange. Ich nehme ihre Hand weg. "Er hat mich heute morgen um 6:00 Uhr angerufen. Dann hab ich noch lang geschlafen und..." "Um sechs? Kyle klingelt wohl gerne Leute aus dem Bett." Nya kommt mit den anderen auch dazu. "Das hat er von Mum. Die Beiden sind komplett abgedreht..." "Gewöhn dich mal lieber dran." Kai zwinkert mir zu. "Ja...ich schätze ich geh dann mal." Ich entfalte meine Elementardrachen und fliege zu Kyle's Heimatdorf.

    Kyle:
    Ich stehe am Fenster und warte auf Cole. Ich hab gedacht er ist immer pünktlich, doch wahrscheinlich hat er da gelogen.
    Auf einmal sehe ich seinen Drachen am Himmel. Er landet und ich renne so schnell ich kann zur Tür. Ich reiße die Tür eher auf, als er dasteht. Dann falle ich ihn an. "Du bist hier!" "Ja klar. Hab ich doch versprochen." Ich nehme seine Hand und ziehe ihn rein. Mum kommt uns entgegen und nimmt ihn erstmal in den Arm. "Wie geht's dir denn Liebling?" "Gut...aber du erdrückst mich..." Ich muss lachen.

    "Und...deswegen habt ihr uns getrennt?": fragt Cole. Ich habe es ihm zwar schon erzählt, aber vielleicht braucht er auch noch eine Bestätigung von Mum. "Ja Liebling. Kyle's Kräfte sind mächtig.": erklärt unsere Mutter. "Wenn ich meine Kräfte langsam entwickelt hätte, hätte ich sie noch nicht kontrollieren können. Dann hätte ich dir vielleicht was angetan. Wenn ich die Zauber auch zurückziehen ka-" "Du kannst die Zauber zurückziehen?": fragt er überrascht. "Ja...dafür brauch ich aber volle Konzentration und viel Kraft. Das ist in etwa so wie den Elementardrachen zu entfalten. Nur das man dafür nicht ganz so viel Kraft braucht.": erkläre ich. "Cool!" "Diese Kraft birgt aber auch viele Gefahren.": sagt Mum nun. "Gefahren?": fragen ich und Cole. "Mum davon hast du mir noch nie erzählt." "Ich wollte warten bis du alt genug bist um es zu verstehen. Deine Kräfte sind mächtig. Du kannst damit Menschen umbringen, sie aber auch wieder von deinen Zaubern heilen. Wenn diese Macht in die falschen Hände gerät, ist Ninjago dem Untergang geweiht. Deswegen bin ich auch immer so in Sorge um dich. Du magst stark sein, aber du kannst den Meister, der auf der Suche nach solchen Kräften wie deinen ist, nicht allein besiegen." "Jemand will meine Kräfte?": rufe ich ganz geschockt. Ich kann das echt nicht glauben. "Was können wir tun?": fragt Cole. "Wenn ich meine Freunde hole...dann können wir das..." "Nein Cole. Ich werde nicht zulassen das sich meine Kinder in Gefahr begeben." "Aber Mum. Ich fühl mich bereit, ich kann das.": versuche ich auf sie einzureden. "Kyle, hör mir zu; wenn der Meister weiß wo du bist, wird er dich entführen und deine Kräfte zu seinem eigenen Vorteil nutzen." "Hast du etwa kein Vertrauen in mich?

    2
    Gefahr Kyle: "Ich vertraue dir doch. Nur ist es zu gefährlich für dich rauszugehen. Als ich den Meister gestern gesehen habe, bestehe ich darau
    Gefahr

    Kyle:
    "Ich vertraue dir doch. Nur ist es zu gefährlich für dich rauszugehen. Als ich den Meister gestern gesehen habe, bestehe ich darauf das du Zuhause bleibst. Dort wo du sicher bist." "Mum warte mal. Also ist der Typ, der Ninjago schon seit Wochen terrorisiert, derjenige, der Kyle's Kräfte will?": fragt Cole plötzlich. "Ja Cole. Er ist höchstgefährlich und gerissen." "Wir haben ihn aber schon oft in die Flucht geschlagen. Ich bin davon überzeugt das wir ihn besiegen können!" "Cole glaub mir, der Meister ist nicht so harmlos wie ihr denkt." Ich blicke zu Cole, dann zu Mum. "Aber..." "Nein kein 'aber' mehr. Kyle, ich verbiete dir nach draußen zu gehen." "Aber" "Punkt, Aus, Ende." "Ich..." "Kyle geh in dein Zimmer!" Ich stapfe wütend in mein Zimmer und schmeiße mich auf mein Bett.

    Cole:
    Kyle ist aufgestanden und wütend in sein Zimmer abgedanpft. "Mum? Ich verstehe nicht..." "Kyle's Kräfte sind unberechenbar. In den falschen Händen, können sie viel Schaden anrichten." "Und wenn wir dafür sorgen das ihm nichts passiert?" "Meine Meinung steht fest. Kyle bleibt hier." "Na schön. Ich geh mal wieder. Sag Kyle 'Auf Wiedersehen' von mir." Mit diesen Worten gehe ich nach draußen. Ich entfalte meinen Elementardrachen und fliegen zurück nach Hause.
    Dort scheinen die anderen mich schon zu erwarten. "Na, wie liefs?": begrüßt Lea mich. "Hey Cole. Wie schön das du wieder hier bist. Wie geht's dir?": sage ich sarkastisch. Lea blickt mich verstimmt an. "Sorry, aber eine schöne Begrüßung wäre mal was Neues." Ich renne an ihr vorbei in mein Zimmer.

    Kyle:
    Ich bin geladen. Mum erlaubt mir nicht, meine Kräfte im Kampf auszutesten. Dabei weiß sie doch wie gut ich bin. Ich bin einfach nur sauer. Sauer und verletzt. Ich kicke meinen Fußball durchs Zimmer. Plötzlich bekomme ich eine Nachricht von Cole. In der steht:"Hey Team. Wir haben Ärger!"
    Wie cool, ich bin Teil des Teams! Aber Mum erlaubt mir nicht das Haus zu verlassen. Tja sie muss es ja nicht erfahren...
    Ich klettere aus dem Fenster und mache mich auf in Richtung des Schneeberges. Das sind die Koordinaten von Cole wo dieser 'Meister' sein soll.
    Mitten in der Luft fängt mich plötzlich jemand ab und nimmt mich mit. "Hey, lass mich los!"

    Cole:
    Wir auf dem Weg zum Schneeberg um unseren Feinden zu begegnen. Von Weitem kann ich sie sehen. Wir landen und zücken unsere Waffen. Jeden Augenblick könnten sie auf uns losstürmen. "Cole und Lloyd von links, Kai und Jay von rechts und Nya und Ich mittig!": ruft Lea und sofort stürzen wir uns in die Gefahr. Ich versuche meinen Gegner zu entwaffnen, werde aber zu Boden gestoßen. Die anderen haben auch nicht viel mehr Erfolg. "Kyle fehlt mir wirklich...": murmle ich. "Kyle? Haha, der wird euch nichts mehr nützen.": sagt einer der Angreifer. "Was? Wovon redest du? Was ist mit ihm?": schreie ich ihn an. "Dein Bruder ist bei uns. Keine Sorge, es wird im gut gehen solange er alles macht was der Meister ihm befiehlt." In diesem Moment weiß ich echt nicht was ich tun soll...

    3
    Damit endet dieser Teil. Hoffentlich hat es euch gefallen. Ich weiß ich bin gemein.:)
    Einfach an einer so aufregenden Stelle aufhören...
    Bald geht es weiter. Die Kritik bitte in die Kommentare und ob ihr Lust auf einen neuen Teil habt. Noch einen schönen Tag. ^-^

article
1511190159
Ninjago: Zwillingschaos 3
Ninjago: Zwillingschaos 3
http://www.testedich.de/quiz51/quiz/1511190159/Ninjago-Zwillingschaos-3
http://www.testedich.de/quiz51/picture/pic_1511190159_1.png
2017-11-20
407LT
Ninjago

Kommentare (13)

autorenew

Lea (22726)
vor 16 Tagen
Find ich auch. Ihre jetzigen Namen sind besser. ^^
Leonie (04276)
vor 17 Tagen
Gut das die sich unentschieden haben xD
Lea (18543)
vor 17 Tagen
Nya sollte zuerst "Aya" heißen. XD
Leonie (04276)
vor 17 Tagen
Was sind den das für Namen?! :D
Lea (18543)
vor 17 Tagen
Kai sollte zuerst "Dante" heißen. So sie man es spricht. XD
Leonie (04276)
vor 17 Tagen
Welch beknackter Name :D
Lea (10796)
vor 17 Tagen
Würde ich auch. Wusstet ihr eigentlich das Jay zuerst "Ren" heißen sollte? XD
Leonie (04276)
vor 17 Tagen
Ich würde mich an Kyles Stelle ziemlich verarscht vorkommen :D
Lea (10796)
vor 17 Tagen
Ich schreibe bald weiter. ^^
Nachthimmel (49568)
vor 17 Tagen
Das War voll cool. Der arme Kyle.
Lea (47208)
vor 22 Tagen
Es geht bald weiter. ^-^
Lissi3005 ( von: Lissi3005)
vor 23 Tagen
Bitte schreib weiter das ist voll cool
Lea (14614)
vor 26 Tagen
Der zweite Teil. Der dritte ist schon auf meinem Profil. *-*