Springe zu den Kommentaren

Die Verbannung-Fanfiktion

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
8 Kapitel - 3.442 Wörter - Erstellt von: *Silver* - Aktualisiert am: 2017-11-21 - Entwickelt am: - 129 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt

Dies ist eigentlich die Fanfiktion meiner Freundin, da diese allerdings leider nicht auf TD aktiv ist, habe ich sie hier veröffentlicht.

1
Himmelspfote war gerade dabei die Moospolster der Ältesten zu wechseln, als eine große Patroullie ins Lager gerannt kam. Ihrem Angstgeruch nach zu urteilen gab es ein Problem innerhalb der Grenzen des Territoriums des HerbstClans, war der WinterClan etwa eingefallen? Als Himmelspfote sah wie Morgenstern aus seinem Bau trat und mit überraschtem Gesichtsausdruck über die Lichtung trottete, sprang auch er dazu. Zwischen den Gerüchen seiner Clan Gefährten konnte er einen fremden Geruch ausmachen, ein Eindringling Aber es war kein Geruch der vier Clans. Als Morgenstern bei der Patroullie angekommen war gaben die vier Krieger den Blick auf einen ungepflegten braunen Streuner frei der in ihrer Mitte stand. „Sei gegrüßt fremder, ich hoffe dir ist klar, dass du die Grenzen der Clans überschritten hast.“ So wie Morgenstern die Worte aussprach klang es eher wie eine Drohung als wie eine Frage. „Natürlich weiß ich das, die Grenzmakierungen waren nicht zu überriechen!“ fauchte der Streuner zurück. „Wir wollen wissen wer du bist“ schaltete sich eine dritte Stimme in das Gespräch ein. Himmelspforte Herz fing an zu schlagen als er die Stimme seiner Mutter und der zweiten Anführerin Farnblüte erkannte. Der Streuner schaute die sonst so sanfte braune Kätzin verwundert an und legte dann eine Stimme süß wie Honig auf: „aber natürlich wie konnte ich nur so dumm sein und vergessen mich vorzustellen. Ich bin Sumpf leider nur ein Streuner aber ich möchte euch um einen Gefallen bitten. „Und der wäre?“ fragte Farnblüte kühl. „Ich möchte bei euch bleiben, aber sag doch mal hast du eigentlich schon einen Gefährten und Junge?“ Himmelspfotes Atem stockte Wie kann er es wagen meine Mutter so etwas zu fragen, und das auch noch vor meine Clan Gefährten? doch bevor er noch diesen Gedanken zu Ende gedacht hatte miaute Himmelspfotes Vater Schattenherz wütend: „Oh ja den hat sie und selbst wenn sie keinen hätte wäre ich mir nicht so sicher ob sie dich haben wollen würde ich würde dir auch noch ein Ohr zerfetzen wenn du es darauf anlegst!“ erst jetzt wo sein Vater diese Worte aussprach bemerkte Himmelspfote das zerfetzte Ohr von Sumpf das seinen ungepflegten braunen Pelz befleckte. „Hier wird nicht gekämpft!“ meldete sich die strenge Stimme von Salbeinase, der Heilerin des Clans „Sumpf, Schattenherz ihr kommt mit mir“ an Morgenstern gewandt miaute sie: „Der Herbst Clan war noch nie ein schlechter Gastgeber, lass ihn wenigstens hierbleiben bis seine Wunden verheilt sind.“ „Gut du kannst erstmal hierbleiben“ gab sich Morgenstern geschlagen.
 

Kommentare (4)

autorenew

Silberfeder (40039)
vor 23 Tagen
Oki Doki!^^
Mondlicht (85978)
vor 24 Tagen
Bitte :D Ich starte einen neuen Versuch, diesmal eine andere Idee *grins*
Silberfeder ( von: *Silver*)
vor 24 Tagen
Danke!^^ Ich richte es meiner Freundin aus!^^
Mondlicht (85978)
vor 24 Tagen
Oh... Ich wollte noch den Kampf sehen und Woe Malvenpfote und Himmelspfote zusm kommen.... Aber ich fand die FF ansonsten richtig GEIL!