Sozialkunde Friseur 1.Ausbildungsjahr

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
10 Fragen - Erstellt von: Lalu - Entwickelt am: - 64 mal aufgerufen

Es geht um die Wiederholung der ersten Themen aus dem Fach Sozialkunde für den Ausbildungsberuf zum/r Friseur/in im 1. Ausbildungsjahr.

  • 1
    Das Berufsbildungsgesetz (BBiG) gilt für berufsbildende Schulen.
  • 2
    Das Jugendarbeitsschutzgesetz (JarbSchG) regelt den besonderen Arbeitsschutz für Jugendliche, die sich in einem Arbeits- oder Berufsausbildungsverhältnis befinden.
  • 3
    Überstunden müssen gemäß § 17 Berufsbildungsgesetz ausbezahlt oder in Freizeit ausgeglichen werden.
  • 4
    Der Auszubildende darf offen über die Betriebs- und Geschäftsgeheimnisse der Ausbildungsstätte erzählen.
  • 5
    Die duale Ausbildung findet in Berufsschule und Betrieb statt.
  • 6
    Die Ausbildungsvergütung kann der Ausbildungsbetrieb frei bestimmen.
  • 7
    Während der Probezeit kann ohne Angaben von Gründen und ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist vom Ausbildenden sowie vom Auszubildenden gekündigt werden.
  • 8
    Jugendliche dürfen zwischen 6 und 20 Uhr sowie samstags, sonntags und feiertags beschäftigt werden.
  • 9
    Eine Arbeitsunterbrechung wird nur dann als Ruhepause gezählt, wenn diese mindestens 15 Minuten dauert.
  • 10
    Das Berichtsheft ist nicht maßgebend für die Zulassung zur Abschlussprüfung.

Kommentare (0)

autorenew