Springe zu den Kommentaren

Die Abenteuer der Blumenente

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 540 Wörter - Erstellt von: Rosenherz* - Aktualisiert am: 2017-11-16 - Entwickelt am: - 280 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

1
Die akzentlose Blumenente
Ich lief durch die Stadt als eine Ente quer über die Strasse raste. Sie war klein, grün und schrie die ganze Zeit HALOOO! HALOO! Dabei hatte sie so einen komischen Akzent. Vielleicht denkt ihr das war alles, aber sie trug auch noch eine Melone (also der Hut, nicht die Frucht..).
Naja, auf jeden Fall hatte sie auch noch eine Blume im Schnabel. Vielleicht hatte sie deshalb so einen akzentlosen Akzent. Naja es war komisch. Also bin ich ihr gefolgt. Sie ging direkt zum asiatischen Restaurant, dort wo es die Entenspezialität gibt. Ich glaube es hiess Entenfrass. Der Eigentümer was kein Asiate. Aber wichtig ist, sie ging direkt in die Küche. Dort versteckte sie sich und wartete bis es Abend wurde, dann befreite sie die anderen aus den Behältern, bis sie merkte dass die ja schon gerupft und vor allem tot waren. Sie fiel vor Schock in Ohnmacht. Als sie wieder aufwachte war es morgen. Sie stand auf, ging mit der Blume im Schnabel hinaus und ging wieder über die Strasse bis zum Bahnhof. Dort stieg sie in den Zug auf Gleis 8 ein und fuhr los. Natürlich hatte sie sich vorher ein Ticket gekauft. Als sie dann ankam, stieg sie aus aber vergass ihre Blume im Zug. Der Zug war aber schon weg. Da ging sie in ein Blumengeschäft und sagte: <<HALOO! ICH BIIN QUUAAKII! DIIEE EENTEE! IICH HÄÄTE GÄERNEE EEINÄÄ ROOSEÄÄÄ! WÄÄRE DAAS MÖÖGLICH? DAAANKE!>> sie bekam ihre rote Rose sofort und die Ente ging. Sie vergass zu zahlen. Da rief die Frau aus dem Laden die Polizei, die die Ente dann durch die halbe Stadt jagten. Die Ente mit der Rose im Schnabel vorneraus und die Polizeimänner hinterher. Es waren 5 Polizeimänner. Sie rannten so schnell sie konnten, doch die Ente war schneller. Da kamen noch zwei Polizeiautos hinzu und probierten die Ente einzuholen, doch die Ente rief: <<IIIEEHHR SCHNAAAPT MIIECH NIIIECHT! TAAAAAAXIIIIIEEEE!>> sie stieg also ins Taxi ein, zahlte dem Taxifahrer einen Haufen Geld und der Taxifahrer düste los. Er fuhr die Ente zum Flughafen. Dort schmuggelte sich die Ente in ein Flugzeug, und flog los. Sie flog mehrere Stunden lang bis sie landete. Dort stieg sie aus, klauten sich ein Hemd und einen Mantel, eine Krawatte und ein Mäppchen und bewarb sich um eine Ingenieurs- Stelle. Sie bekam den Job und verdiente eine Menge Geld. Dann zog sie weiter. Mit der Blume im Schnabel. Doch die war verwelkt so ging sie in ein Blumengeschäft und bat um eine Blume. Sie bekam eine. Diesmal ein Veilchen.
Sie ging zum Hafen und stieg in ein Schiff ein. Das Schiff legte ab und nahm die Ente mit. Es ging auf eine Insel.

Kommentare (4)

autorenew

Emily48 (66015)
vor 7 Tagen
Voll lustig! Mach bitte weiter!
Rosenherz* ( von: Rosenherz*)
vor 30 Tagen
Dankeschön! (mir war langweilig...)
lost_hope ( von: lost_hope)
vor 30 Tagen
Gut geschrieben und sehr,sehr lustig!
Rosenherz* ( von: Rosenherz*)
vor 31 Tagen
Hey, diese Geschichte ist zwar nur zum Spass geschrieben, aber ich würde mich trotzdem über Kommmentare freuen!