Springe zu den Kommentaren

Flugzeug-Knigge – wer kennt die Benimm-Regeln über den Wolken?

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
5 Kapitel - 0 Wörter - Erstellt von: LordHelmchen - Aktualisiert am: 2017-11-10 - Entwickelt am: - 80 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt

    1
    Flugzeug-Knigge – wer kennt die Benimm-Regeln über den Wolken? Adolph Franz Friedrich Ludwig Freiherr Knigge hat im Jahr 1788 sein Buch „Über de
    Flugzeug-Knigge – wer kennt die Benimm-Regeln über den Wolken?

    Adolph Franz Friedrich Ludwig Freiherr Knigge hat im Jahr 1788 sein Buch „Über den Umgang mit Menschen“ veröffentlicht. Inhalt ist verantwortungsbewusstes Verhalten in der Gesellschaft. Heute steht „der Knigge“ für Benimmregeln und das Miteinander. Diese Umgangsformen haben überall Geltung, wenn es um Umgangsformen geht – in allen Bereichen des täglichen Lebens, so auch auf Reisen. Der Knigge-Nachfahre Moritz Freiherr Knigge hat das Werk seines Ahnen weitergeführt.

    Von Anfang an angenehm reisen

    Mit dem Buch „Die Kunst des höflichen Reisens“ hat Knigge eine Gebrauchsanweisung geschrieben, die den gepflegten Umgang auf Reisen genau beschreibt. Besonders wichtig sind ihm dabei Höflichkeit und das Bewusstsein, in einem Flugzeug nicht alleine zu reisen. Genau das Gegenteil ist nämlich der Fall: In einem Flieger sitzen die Fluggäste sehr eng aufeinander. Rücksicht und Aufmerksamkeit den anderen Reisenden und den Flugbegleitern gegenüber sind hier besonders wichtig. Schließlich dauert der Aufenthalt mit den anderen Fluggästen meist mehrere Stunden. Die Reise fängt schon mit dem Kauf des Tickets an. Dazu bieten sich im Internet viele Möglichkeiten, wie beispielsweise die Online-Buchung über das Portal flüge.de. Dort gibt es günstige Flüge und viele praktische Tipps und Hinweise zu stressfreiem Reisen. Noch mehr Tipps und Benimmregeln gibt es auf der Seite knigge.de.

    2
    Das Boarding Schlangestehen ist in Deutschland nicht üblich, viele wollen einfach nur schnell drankommen. Beim Fliegen ist es sehr wichtig, ein wenig
    Das Boarding

    Schlangestehen ist in Deutschland nicht üblich, viele wollen einfach nur schnell drankommen. Beim Fliegen ist es sehr wichtig, ein wenig Disziplin zu wahren. Der Flieger startet nicht, bevor die Schlange in den Flieger eingestiegen ist. Das bedeutet: Steht beim Boarding oder schon vorher in der Abfertigungshalle eine Schlange, einfach hinten anstellen. Hier ist es allerdings wichtig, sich bemerkbar zu machen, wenn abzusehen ist, dass die Schlange beim Check-in zu lange ist und die Abflugzeit näher rückt, so die Stiftung Warentest unter test.de. Häufig lassen die Angestellten der Fluggesellschaft Passagiere nach vorne in die Schlange rutschen, wenn sie einen früheren Flug erreichen müssen. Auch im Flugzeug kommt es häufig zu Staus in den Gängen, weil einzelne Fluggäste beim Einsteigen noch ihre Sachen organisieren oder sich die Beine vertreten wollen. Die Empfehlung des Knigge ist hier eindeutig: Fluggäste sollten nicht im Gang stehen bleiben, sondern in ihre Sitzreihe treten. Sind alle an ihrem Platz ist immer noch Zeit, sich zu organisieren, bevor der Flieger startet.

    Frage 1: Beim Boarding steht eine Schlange. Was ist zu tun?

    1. Rücksichtslos vordrängeln, schließlich muss ich einen guten Platz erreichen.

    2. Beim Einsteigen erst alle meine Sachen organisieren, bevor ich in meine Sitzreihe trete.

    3. Einfach in die Schlange stellen und warten bis ich an der Reihe bin. Wenn ich schon eingecheckt bin, fliegt der Flieger nicht ohne mich ab.

    3
    Die Sitzlehne

    Im Flugzeug besteht die Möglichkeit, dass die Passagiere sich gemütlich einrichten und die Position ihrer Sitzlehne verändern. Das ist ihr gutes Recht. Allerdings sollte sich jeder im Klaren darüber sein, dass dies die Freiheit des Passagiers in der Sitzreihe dahinter einschränkt, das kann beim Sitzen, Essen oder Schlafen sein. Um den Hintermann nicht zu verärgern, genügt häufig schon ein kurzer freundlicher Blick und die Frage, ob das Zurücklehnen des Sitzes in Ordnung geht.

    Frage 2: Sie haben Platz genommen, was tun Sie?

    1. Ich mache es mir so richtig gemütlich und stelle meinen Sitz in Schlafposition. Schließlich muss ich eine ganze Weile in dem engen Flugzeug ausharren.

    2. Ich kann es mir gemütlich machen und meinen Sitz in Schlafposition bringen, sollte dabei jedoch meinen Hintermann nicht vergessen.

    3. Ich lasse meinen Sitz in aufrechter Position, schließlich möchte ich niemanden belästigen.

    Die Armlehne

    In einer Dreier-Sitzreihe in der Mitte zu sitzen, ist immer etwas unbequem. Rechts und links sitzt jemand, es wird eng. Häufig ist es nicht möglich die Arme abzustützen. Es sei denn, er benutzt die inneren Armlehnen. Die Passagiere auf den Außensitzen haben jeweils auf der Außenseite eine eigene Armlehne.

    4
    Die Armlehne

    In einer Dreier-Sitzreihe in der Mitte zu sitzen, ist immer etwas unbequem. Rechts und links sitzt jemand, es wird eng. Häufig ist es nicht möglich die Arme abzustützen. Es sei denn, er benutzt die inneren Armlehnen. Die Passagiere auf den Außensitzen haben jeweils auf der Außenseite eine eigene Armlehne.

    Frage 3: Sie sitzen in einer Dreier-Reihe in der Mitte. Was machen Sie mit Ihren Armen?

    1. Ich klappe die inneren Armlehnen herunter und lege meine Arme auf die Armlehnen.

    2. Ich lege meine Arme in den Schoß, weil mein Sitznachbar bereits die Armlehnen besetzt.

    3. Ich schubse die Arme meines Sitznachbarn weg, er hat schließlich seine eigene Armlehne an der Außenseite.

    Die Kommunikation

    Egal ob der Sitznachbar bekannt ist oder nicht, grundsätzlich gebietet es der Anstand die Mitpassagiere und die Flugbegleiter höflich zu grüßen. Schließlich sind die Passagiere für einige Stunden auf engem Raum zusammen. Zur höflichen Kommunikation zählen auch Blickkontakt und die Worte Bitte und Danke in einem Gespräch.

    Frage 4: Sie steigen in den Flieger ein, dabei begegnen Sie anderen Fluggästen und den Flugbegleitern. Was tun Sie?

    1. Ich gehe zu meinem Platz und setze mich schweigend hin.

    2. Ich steige ein und grüße freundlich die Flugbegleiter und meine Mitreisenden.

    3. Ich steige ein, gehe wortlos zu meinem Platz und grüße freundlich die Mitreisenden.

    5
    Das Handgepäck Das Handgepäck hat die unterschiedlichsten Ausmaße. Ein Trolley ist beispielsweise dazu gedacht, ihn längs im Handgepäckfach zu ve
    Das Handgepäck

    Das Handgepäck hat die unterschiedlichsten Ausmaße. Ein Trolley ist beispielsweise dazu gedacht, ihn längs im Handgepäckfach zu verstauen. Dabei sollten die Passagiere das Handgepäckstück nicht einfach irgendwie reinschmeißen, sondern Rücksicht darauf nehmen, dass andere Fluggäste ebenfalls mit Handgepäck reisen.

    Frage 5: Sie steigen mit Ihrem Trolley in den Flieger. Wo verstauen Sie ihn?

    1. Ich schmeiße den Trolley ins Handgepäckfach. Es ist ja genug Platz für alle da.

    2. Ich stelle mein Handgepäck in den Gang, die Flugbegleiter verstauen das dann schon.

    3. Ich verstaue mein Handgepäck im dafür vorgesehenen Fach und achte darauf, dass für die anderen Fluggäste noch genügend Platz bleibt.

    Pixabay @ suewest (CCO public domain)
    Pixabay @ MichaelGaida (CCO public domain)
    Pixabay @ JESHOOTS (CCO public domain)

article
1510331367
Flugzeug-Knigge – wer kennt die Benimm-Regeln...
Flugzeug-Knigge – wer kennt die Benimm-Regeln...
http://www.testedich.de/quiz51/quiz/1510331367/Flugzeug-Knigge-wer-kennt-die-Benimm-Regeln-ueber-den-Wolken
http://www.testedich.de/quiz51/picture/pic_1510331367_1.jpg
2017-11-10
40R0
Ratgeber

Kommentare (0)

autorenew
Diese Funktion ist noch nicht fertig. Bitte benutze die nur für testedich Mitglieder Funktion