Springe zu den Kommentaren

Rezept Dresdner Stollen

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
2 Kapitel - 589 Wörter - Erstellt von: Olivia - Aktualisiert am: 2017-11-08 - Entwickelt am: - 73 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt

Weil ich schon ein bisschen in Weihnachtsstimmung bin, kommt hier das erste meiner Advents-/Weihnachtszeitrezepten!

    1
    Christstollen etwa 16 Stück
    etwas Übung erforderlich
    bis 40 Min.

    ZUTATEN:

    Für das Backblech: Backpapier
    Hefeteig: 200 g Rosinen 100 g Korinthen 100 ml Rum 100 ml Milch 375 g Weizenmehl 1 Würfel Dr. Oetker Frische Hefe 50 g Zucker 1 Pck. Dr. Oetker Vanillin-Zucker 1 Pr. Salz 2 Pck. Dr. Oetker Finesse Weihnachts-Aroma 2 Eier (Größe M) 175 g weiche Butter oder Margarine 100 g Dr. Oetker Orangeat 100 g Dr. Oetker Zitronat 100 g Dr. Oetker gemahlene Mandeln
    Außerdem: etwa 75 g Butter etwas Puderzucker

    Vorbereiten: Für den Teig Rosinen und Korinthen in einem Schälchen mit Rum übergießen und über Nacht durchziehen lassen.

    2
    Hefeteig:
    Am nächsten Tag Milch erwärmen. Mehl in eine Rührschüssel geben. Hefe daraufbröckeln. Milch, Zucker, Vanillin-Zucker, Salz, Finesse, Eier und Butter oder Margarine hinzufügen und alles mit dem Mixer (Knethaken) kurz auf niedrigster Stufe verrühren, dann auf höchster Stufe in etwa 5 Min. zu einem glatten Teig verarbeiten.

    Den Teig zugedeckt an einem warmen Ort so lange gehen lassen, bis er sich sichtbar vergrößert hat. Orangeat, Zitronat, Mandeln und die eingeweichten Rosinen und Korinthen auf leicht bemehlter Arbeitsfläche kurz unterkneten.

    Den Teig zugedeckt noch einmals an einem warmen Ort so lange gehen lassen, bis er sich sichtbar vergrößert hat. Backblech mit dreifach gelegtem Backpapier belegen (so wird der Stollen beim Backen von unten nicht so dunkel). Backofen vorheizen. Ober-/Unterhitze: etwa 250°C Heißluft: etwa 230°C Aus dem Teig einen Stollen formen.

    Dazu den Teig zu einem Rechteck (etwa 30 x 25 cm) ausrollen. Den Teig von der längeren Seite aus aufrollen (Abb. 1). Mit dem Teigroller der Länge nach eine Vertiefung eindrücken (Abb. 2). Die linke Seite leicht versetzt auf die rechte Seite schlagen. Den mittleren Teil mit den Händen der Länge nach zu einem Wulst formen (Abb. 3). Stollen auf das Backblech legen, noch einmals an einem warmen Ort so lange gehen lassen, bis er sich sichtbar vergrößert hat. Zum Backen die Backofentemperatur reduzieren. Ober-/Unterhitze: etwa 160°C Heißluft: etwa 140°C Einschub: unteres Drittel Backzeit: etwa 50 Min. Butter in einem kleinen Topf zerlassen. Den Stollen sofort nach dem Backen mit der Butter bestreichen und auf einem Kuchenrost erkalten lassen. Stollen mit dem Puderzucker bestreuen.


    Tipps aus der Versuchsküche Der Stollen lässt sich in Frischhaltefolie oder Alufolie verpackt gut aufbewahren (etwa 3 Wochen). • Für einen Marzipanstollen (Bild) den Teig nach Rezept zubereiten und zu einem Rechteck (30 x 25 cm) ausrollen. 200 g Dr. Oetker Lübecker Marzipan-Rohmasse zu einem kleineren Rechteck (etwa 30 x 15 cm) ausrollen und auf die Teigplatte legen, so dass an den Längsseiten etwas Teig frei bleibt. Den Teig von der längeren Seite her nicht zu locker aufrollen, zu einem Stollen formen. Den Stollen auf das vorbereitete Backblech legen, noch einmals an einem warmen Ort so lange gehen lassen, bis er sich sichtbar vergrößert hat und wie den Christstollen backen. • Sie können den Teig auch mit 1 Pck. Dr. Oetker Trockenbackhefe zubereiten.•

Kommentare (0)

autorenew