Springe zu den Kommentaren

Die 12 besonderen Kinder (MMFF)

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
15 Kapitel - 6.933 Wörter - Erstellt von: Arktos_TV - Aktualisiert am: 2017-11-17 - Entwickelt am: - 320 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Vor vielen Jahren erschienen die Kinder des Teufels, sowie die Kinder des Gottes auf der Bildfläche. 6 Kinder vom Teufel und 6 vom Gott. Die ahnungslosen Menschen die aus Furcht vor diesen Menschen einen Krief sowie mit den des Teufels und die des Gottes anfingen. Obwohl die Menschen nicht viel über Magie wissen, schafften sie es viele Gefangene sich zu beschaffen. Nach dem sie genug Gefangene hatten, verschwanden die Regierung mit den Gefangenen und ließen die Bürger ihren Schicksal aus. Der Krieg dauerte mehrere Jahre da beide Seiten - die des Teufels und die des Gottes gleichstark waren und bei beiden Seiten gleichviele gefangen genommen wurden. Am Ende wo beide Seiten geschwächt waren kamen wieder die Menschen diesmal mit hochentwickelter Technik woran sie Jahre lang drangebastelt haben. Sie besiegten die geschwächten Seiten und schickte sie zurück wo sie hergekommen waren. Die Gefangenen Kinder wurden wieder freigelassen, da die Menschen noch mitgefühlt mit ihnen hatten. Nun ist der Krieg, Jahre zurück und die Menschen haben ihre Technik noch weiter verbessert. Sie lernten auch mit den friedlichen Wesen, Bündnisse binden wo beide Seite profitierten. Doch nun ist das Siegel mit den man die Welten voneinander getrennt, sind gebrochen. Und nun stehen die Kinder, sowie böse Kreaturen vor der Tür...Werdet ihr ein gutes Wesen das an der Seite der Menschen kämpft oder ein böses Wesen das seine Macht beweisen will und alles in Schutt und Asche setzen will oder wirst du jemand sein der sich nicht entscheiden kann, der erstmal zuschauen will oder bist du was ganz anderes?

    1
    ((big)) ((bold)) ((unli)) Einführung ((ebig)) ((ebold)) ((eunli)) Also, erstmal Hey:3! Da es meine erste MMFF ist oder eher gesagt meine erste FF üb
    Einführung

    Also, erstmal Hey:3! Da es meine erste MMFF ist oder eher gesagt meine erste FF überhaupt ist: D seid nicht zu streng zu mir ^^! Ich versuche so gut, wie möglich (so gut wie) keine Rechtschreibfehler zu machen! Kritik nehme ich gerne an z.B wie „Eigentlich voll gut aber da ist was nicht gut“ oder so aber dann auch wie ich es verbessern könnte, da es mir ja nicht sehr helfen würde:)! Aber so Kritik wie „Voll schlecht“ oder so gefällt mir gar nicht:(, ich werde einfach euch ignorieren oder eure Nachrichten permanent löschen wenn diejenige es übertreibt! Eigentlich will ich gar nicht Zeit verschwenden oder so: o, aber da kommt noch leider etwas:/ Lest es euch aber bitte gut durch!:3

    2
    Regeln

    (Ja selbst eine MMFF hat Regeln: D)

    1. Seid einfach nett zu euch! Ihr wollt ja Spaß haben wenn ihr sowas lest:3!
    2. Schreibt nichts Böses über Rassismus oder Homosexuelle oder sonst was!
    3. Füllt euren Stecki bitte sogut es geht aus ich will ihn ja richtig zu Geltung bringen und wie ihr es euch ja auch vorgestellt habt!
    3.1. Wenn ihr jetzt z.B bei Charakter „Böse“ und ich dann irgendwie ihm/ihr was sehe Böses machen lasse (: D) beschwert sich derjenige der dem Charakter gehört „Ich hab ja gesagt er ist böse, aber doch nicht so böse!“
    4. Keine OP Charas und auch keine Mary Sues!
    5. Habt Spaß:3
    6. Ihr dürft 2 Charas machen! Einer von denen muss ein Mensch sein und der andere ein Wesen!

    3
    Stecki:

    (Der heißgeliebte Stecki: D)


    Für Wesen:

    Vorname:
    Nachname: (Kein „Hab es vergessen“ oder ähnliches!)
    *Spitzname:
    Alter: (Von 10 bis 100.000 Jahre: p)
    Wesen: (Nicht immer Vampir oder so) (Ihr könnt auch ein Dämon sein das muss aber nicht das Kind vom Teufel sein das gleiche geht für Gott)
    Charakter: (Bitte sehr detailiert)
    (2 gute Eigenschaften und 2 schlechte Eingeschaften mindestens!)
    Aussehen (menschlich): (Halt als Mensch und Bild könnt ihr auch gerne schicken aber dann auch beschreiben) (Anime sowie Real Bilder gehen:3)
    Aussehen (wahre Form): (Falls es sich ändern sollte)
    Kleidung (menschlich):
    Kleidung (wahre Form): (Wenn es sch ändern sollte: o)
    Stärken: (max. 3)
    Schwächen: (min. 2)
    *Mag:
    *Mag nicht:
    *Hobbies:
    *Lieblingsessen:
    *Lieblingsfarbe:
    *Lieblingstier:
    Stimme: (Wie klingt die Stimme?)
    *Freunde:
    *Feinde:
    *Familie: (Geschwister+Eltern+Verwandte wenn ihr welche habt) (Bitte nicht immer tot oder so)
    *Vergangenheit: (Bitte nicht „Hat es vergessen“)
    Fähigkeiten: (max. 4) (Nicht zu starke wie „Bloßer Blick macht große Schmerzen!)
    Partner: (Das fülle ich aus!: D) (Das wird eh erst später drankommen: D)
    Ausrichung:
    Verliebt in:
    *Sonstiges:
    Gut oder Böse: (Neutral geht auch)
    Was denkt er/sie über die Menschen:
    Was denkt er/sie über Gott/Teufel: (Hängt davon ab was ihr seid, wenn ihr ein Dämon seid über Gott und wenn ihr ein Engel oder so seid über Teufel)

    (Wenn ihr ein Kind von Teufel oder Gott seid schreibt entweder unter oder über euren Stecki das er/sie ein Kind von Teufel oder Gott seid oder bei Familie:3)

    Für Menschen:


    Vorname:
    Nachname:
    *Spitzname:
    Alter:
    Rang bei der IMT: (Mit Rang ist z.B Schüler, Lehrer, Offizier usw. gemeint) (IMT= International Monster Teamer)
    Charakter:
    Aussehen:
    Kleidung:
    Stärken:
    Schwächen:
    *Mag:
    *Mag nicht:
    *Lieblingsessen:
    *Lieblingsfarbe:
    *Lieblingstier:
    Stimme:
    *Familie:
    *Vergangenheit:
    Fähigkeiten:
    Partner: (Damit ist nicht der Liebes-Partner gemeint 😜)
    Ausrichtung:
    Verliebt in:
    *Sonstiges
    Gut oder Böse:
    Was denkt er/sie über die Wesen: (Gut, schlecht usw.)

    4
    Die Kinder

    Jeder darf nur ein Kind von Gott oder vom Teufel spielen!

    Kinder des Teufels

    Das Kind des Feuers: Lux
    Das Kind des Schalls: Warrior
    Das Kind der Säure:
    Das Kind der Dunkelheit:
    Das Kind der Blitze und des Donners:
    Das Kind des Gifts:

    Kinder des Gottes

    Das Kind des Lichts: Helena
    Das Kind des Wassers:
    Das Kind der Pflanzen:
    Das Kind des Eises:
    Das Kind des Kristalls:
    Das Kind der Sterne und der Monde:

    (Die Fähigkeiten sind natürlich passend zum Element wenn ihr ein Kind spielt)
    (Beim Teufel dürft ihr verschiedene Nachnamen angeben da der Teufel mit anderen „getrieben“ hat um die besten Ergebnisse rauszubekommen, aber beim Gott bitte alle den gleichen Nachnamen)

    5
    Vorname: Lux Nachname: Ferilentio *Spitzname: Lu oder so Alter: Sieht aus wie 16 ist aber in Wirklichkeit 1000 Jahre alt Wesen: Feuerwolf Charakter: L
    Vorname: Lux
    Nachname: Ferilentio
    *Spitzname: Lu oder so
    Alter: Sieht aus wie 16 ist aber in Wirklichkeit 1000 Jahre alt
    Wesen: Feuerwolf
    Charakter: Lux ist ein sehr genervter Typ. Er hasst es wenn andere ihn nerven oder Angeben was besseres zu sein. Öfters treibt ihn sowas zu Weißglut, er hat sich dann aber noch unter Kontrolle. Er ist außerdem etwas faul wen es um Sachen zu erledigen geht. Er zögert alles bis zum letzten Drücker hinaus. Zu privaten Angelegenheiten schweigt er meistens oder wechselt das Thema. Obwohl er viele schlechte Eigenschaften hat, hat er aber auch gute Eigenschaften. Wenn man ihn besser kennenlernt ist er netter zu einem und redet auch offener. Er weicht die Fragen andere auch nicht mehr so oft aus wenn er diese Person gut kennt. Öfters wirkt er nicht wirklich anwesend, manchmal wenn man mit ihm redet bekommt man das Gefühl das er nur mit den Körper anwesend wäre. Seien Gedanken schweifen eh meistens ab
    Aussehen (menschlich): Seine Haare sind ganz oben dunkelrot das immer heller wird. An den Spitzen sind die Haare schon orange-gelb. Seine Augen wiederspiegeln Feuer das gerade vor sich hin lodert. Er hat ne normale Hautfarbe und ne normale Statur. Er hat spitzere Zähne und Ohren als andere Dämonen und er ist 1,75m groß
    Aussehen (wahre Form): Er verwandelt sich in einen Wolf der aus puren Feuer besteht. Seine Augen sind jetzt nur noch pur rot. Seine äußeren Flammen sind heller als die innendrinnen.
    Kleidung (menschlich): Er trägt ein weißes Hemd mit einer schwarzen Leder-Jacke. An seiner rechten Hand trägt er einen Fingerlosen-Handschuh. Seine Jeans ist hellblau mit Rissen an den Knien und seine Sneakers sind grau.
    Kleidung (wahre Form): Trägt dann keine Kleidung: D
    Stärken: Unbemerkt bleiben, Schnelligkeit, mit seinen Fähigkeiten umzugehen
    Schwächen: Kann in seiner wahren Form nicht ins Wasser gehen da er sonst ohnmächtig wird und er hat leichte Platzangst
    *Mag: Feuer, Wärme, Hitze, die wärmende Sonne, Süßigkeiten
    *Mag nicht: kalter Wind, Eis, Wasser, Kälte, Schnee, Winter, Langeweile
    *Hobbies: Faul rumzuliegen, Süßes zu verspeisen, anderen aus den Weg zu gehen
    *Lieblingsessen: Süßes *-*
    *Lieblingsfarbe: Feuerrot
    *Lieblingstier: Wolf
    Stimme: Er hat eine Stimme die nicht zu hell und auch nicht zu tief ist ungefähr so in der Mitte, wenn man gute Ohren hat hört man einen leichten Klang Langeweile raus
    *Freunde: Eigentlich nur seine Geschwister, aber auch nicht alle
    *Feinde: Gott, Die Kinder von Gott und auch irgendwie die Menschen
    *Familie: Seine 5 anderen Geschwister sowie sein Vater der Teufel höchstpersönlich
    *Vergangenheit: Da er schon lange lebt erinnert er sich bruchweiße an seine Erinnerungen die weit in der Vergangenheit liegen
    Fähigkeiten: Er kann sich in der wahren Gestalt komplett auflösen, sein Feuer kann verschiedene Auswirkungen haben (z.B Heilendes, Säureartiges usw.) er kann aber jede Art nur einmal am Tag benutzten außer das richtige Feuer, mit seinen rechtem Augen das „Lebensfeuer“ jedes Lebenwesen zu sehen
    Partner: //
    Ausrichtung: Bi
    Verliebt in: //
    *Sonstiges: Er ist auf seinem echten Augen Farbenblind, sieht da nur die Farbe Rot und zwar nur das rot vom „Lebensfeuer“
    Gut oder Böse: Er ist obwohl er ein Kind von Teufel ist neutral
    Was denkt er über die Menschen: Er lässt sie in Ruhe wenn sie ihn in Ruhe lassen
    Was denkt er über Gott: Er verachtet ihn nicht unbedingt aber lieben jetzt auch nicht

    Kind von Teufel: Feuer

    (Hab kein Bild zum menschlichen Aussehen gefunden: o)

    6
    Prolog
    Aus der Sicht von Lux
    Im Krieg gegen die Kinder des Gottes

    Ich weiß nicht mehr wie lange die Schlacht schon ging. Stunden...Tage..Wochen...Monate oder sogar schon Jahre? Die Zeit verging und unsere Angriffe wurden schwächer. Es stand 4 gegen 4 bei uns wurde Schall sowie Erde gefangen genommen. Bei denen auch irgendwer doch ich wusste nicht mehr wer. Plötzlich hörte ich ein Zischen das von der linken Seite auf mich zukam. Im letzten Moment sprang ich nach hinten und wich dem Pfeil aus Wasser aus. Ich sah in die Richtung woher es kam und sah das es das Kind des Wassers war. Leicht musterte ich sie bis aufeinmal mich ein pochender Schmerz aus der rechten Schulter wieder ins Geschehen reinzog. Ein Junge der aussah als wäre er im gleichen Alter hat mir mit einen Schwert das aus puren Licht bestand in die Schulter gerammt. //Der muss wohl das Kind des Lichts sein..// dachte ich. Schnell ließ ich meine Flammen auf sein Schwert überspringen, sodass er zurückweichen musste. Ich ging schnell in meine wahre Form und umkreiste ihn sodass um ihn herum ein Feuerwirbel entsteht und in langsam zerquetschten soll. Er schlug mit seinen Schwert auf die Flammen was aber nicht viel brachte. Als die Flammen ihn fast berührten kam in Wasser zu Hilfe, indem sie mich mit Wasser wegschleuderte. Ich kam einige Meter weiter hinten mit einer große Wunde an der linken Schulter auf. Leicht spuckte ich Blut als ich auf den Boden aufkommte. Langsam stand ich wieder auf, wobei ich aber stark schwankte da ich Blut verlor. Als ich gerade zum nächsten Angriff gehen wollte hörten wir einen lauten Krach. Eine dicke Wolke aus Rauch die wegen der Explosion enstand hüllte uns ein und wir schauten alle aus unseren Kämpfen auf um zu schauen warum es eine Explosion gab. Da sahen wir sie plötzlich, wir hatten sie schon fast vergessen, da sie sich zurückgekrochen haben wie feige Hühnchen. Es waren die Menschen...doch diesmal hatten sie Waffen dabei und riesige Maschinen. Ich sah das in einem eisernen Käfig der aber nicht ganz normal war, Erde und Warrior bewusstlos liegen. Leise knurrte ich //Was haben sie mit ihnen gemacht!// dachte ich leicht verärgert. Ohne nachzudenken stürmte ich auf sie zu. Als ich fast nah genug war um jemanden zu verletzen schossen sie mit ihren Waffen auf mich. Ich wusste nicht was da rauskam, aber es sah aus als wäre es Plasma oder so was ähnliches. Es schleuderte mich gegen einen Felsen, wo ich dann mit einen lauten Knall auf den Boden aufklatschte. Diesmal spcukte ich mehr Blut und mein ganzer Rücken war aufgerissen. In meinen Bauch ragte ein grüner Plasma-Pfeil raus. Schnell zog ich ihn raus und schwankte währenddessen. Ich bemerkte das leichte taube Gefühl das sich im mich ausbreitete. Meine Energie verschwand fast gänzlich und ich fühlte mich schwer und lasch. Erst als ein zweiter Pfeil neben mir aufschlug bemerkte ich das Getummel. Die Menschen schossen mit ihren Geschossen auf uns und drängten uns langsam aber sicher zurück. Wie konnten uns nicht wehren da wir stark geschwächt sind und die Pfeile uns unsere Energie raubte. Ich und die anderen rannten so schnell wir konnten hinter. Ich keuchte heftig und sah die anderen an. Sie hatten alle wie ich starke Wunden und hatten auch viel Blut verloren. Wir wussten das wir geschlagen wurden. Wir rezitierten gemeinsam so schnell es geht den Spruch um das Portal zur Hölle zu öffnen. Die Menschen kamen immer näher und schrien Triumphschreie. Während wir den Spruch sagten erschienen auf den Boden, lila Striche die zu einen große Kreis wo innendrinnen ein Stern ist. Als wir fertig waren, war da wo der Stern ist eine großes schwarzes Nichts. Die Umrisse von Köpfe erschienen die laut schrien, als das Portal da war hielt ich mir die Nase zu da das Portal nach Verwesung riecht. Die Menschen waren schon fast da genau im selben Moment wo wir reinsprangen schossen sie auf uns. Zum Glück traf keiner dieser Pfeile. Gerade als wir auf den feurigen Boden landeten, krach irgendwas in der Nähe von uns ein. Erst dachten wir das es die Menschen waren die uns folgten doch es waren Erde und Warrior. Schnell schauten wir mach ihnen und sahen das sie eigentlich realtiv unverletzt waren. Ich schaute nach oben und sah die Menschen die gerade unser Portal versiegelten und schon fast fertig waren. //Wir werden zurückkommen...// dachte ich und ging langsam humpelnd zurück zu unserer Burg.

    (Wenn wer die Kinder übernimmt die gerade drankamen ändere ich natürlich den Namen: D)

    7
    ((unli)) Mily‘s erster Chara:3 ((eunli)) Vorname: Warrior Nachname: Jackson *Spitzname: - Alter: sieht aus wie 17/18, ist aber ungefähr 900 Wesen:
    Mily‘s erster Chara:3

    Vorname: Warrior
    Nachname: Jackson
    *Spitzname: -
    Alter: sieht aus wie 17/18, ist aber ungefähr 900
    Wesen: Sturmdämon
    Charakter: Sie ist sehr offen und redet mit jedem über alles, was aber auch ziemlich nerven kann, weil sie dann nicht aufhört zu reden. Sie würde für die Leute die sie mag, alles tun. Wenn sie jemand neues kennenlernt ist sie erst mal zu jedem freundlich, bis sie einen Grund findet denjenigen zu hassen, was meistens sehr schnell passiert. Sie ist ziemlich naiv und beurteilt Fremde nach dem ersten Eindruck. Warrior ist ehrgeizig und tut alles für ihren Willen. Wenn sie den nicht bekommt, braucht man gute Argumente um sie umzustimmen, sonst wird sie ziemlich frech.
    Aussehen (menschlich): Sie hat schwarze, gewellte Haare, die ihr bis zu den Schultern gehen. Ihre Augen sind grau und groß. Sie ist 1.82 m groß, schlank und hat weibliche Kurven. Sie ist etwas blasser als normale Menschen.
    Aussehen (wahre Form): Sie sieht ungefähr aus wie vorher, nur werden ihre Augen noch grauer und sehr wild. Ihre Haare werden länger und sie bekommt schwarze, große Federflügel
    Kleidung (menschlich): meistens eher dunkel, wenn sie Farben trägt dann meistens dunkelrot und dunkelblau, ab und zu auch hellblau
    Kleidung (wahre Form): das selbe wie in menschlicher Form
    Stärken: fliegen, kämpfen, andere nerven
    Schwächen: Freunde finden, nachgeben, ihre Fehler einsehen
    *Mag: Pizza, fliegen, ihrem Vater
    *Mag nicht: Gott, wenn sie ihren Willen nicht bekommt
    *Hobbys: fliegen, kämpfen, andere nerven
    *Lieblingsessen: Pizza
    *Lieblingsfarbe: -
    *Lieblingstier: eigentlich alles was fliegen kann
    Stimme: Eher hoch, aber auch keine Piepsstimme
    *Freunde: Ihre Geschwister
    *Feinde: fast jeder
    *Familie: Ihre 5 Geschwister, ihr Vater der Teufel und ihre Mutter, die sie aber nicht sehr oft sieht
    *Vergangenheit: Sie ist bei ihrem Vater in der Hölle aufgewachsen und lebt dort immer noch
    Fähigkeiten: Kann sich in Schall auflösen und dann Geräusche oder Töne ändern und unterbrechen und in alles rein. Sie kann außerdem ihrer wahren Gestalt mit Ihren Flügeln fliegen
    Partner:
    Ausrichung: Hetero
    Verliebt in: -
    *Sonstiges: -
    Gut oder Böse: Nicht wirklich gut, aber ich nicht sehr böse. Aber im Vergleich eher böse.
    Was denkt er/sie über die Menschen: Es sind weitere Lebewesen auf der Erde
    Was denkt sie über Gott: Sie findet ihn arrogant und überheblich

    Kind des Teufels: Schall

    8
    1.Kapitel „Der näherkommende Sturm“
    Aus der Sicht von Warrior:
    (Paar Jahre später in der Festung des Teufels)

    Der sturmische Wind rauschte mir nur so um die Ohren. Ich flog gerade mit meinen prächtigen Flügel um unsere große Burg rum. Ich drehte gerade Loopings als ich unten jemanden erblickte. Ich wurde langsamer und blieb auf einer Stelle. Selbst aus der Ferne konnte ich diese Person erkennen es war Lux! Leise flog ich mich an ihm an und wollte ihn gerade erschrecken als er sagte: „Kannst gerne wieder verschwinden wenn du willst...“ „Wie bist du denn heute drauf?“ meinte ich leicht empört und landete neben ihn. „Sei, mal etwas netter zu mir!“, sagte ich und plusterte leicht meine Flügel auf. „Jedes Mal wenn du kommst muss ich mir stundenlang dein dummes Geschwätz anhören..“, sagte er und schaute nicht mal in meine Augen sondern holte ein Buch aus seiner Jacke raus. Er klappte das Buch auf und saß sich auf den kleinen vermoderten Mauerstein auf der in der Nähe war. Ich konnte ein kleinen Blick auf das Buch erhaschen und ließ laut vor „Studieren der Mythologie“. „Seit wann interessiert dich sowas?“, sagte ich leicht spöttisch. Er zuckte bloß mit seinen Schultern, schaute kurz zu mir widmete aber dann seinen Buch mehr Aufmerksamkeit als mir. Ich schaute ihn ne Weile still an bis ich sagte: „Du bist der blödeste Bruder ever!“ Nach diesem Wörtern breitete ich meine Flügel aus und flog wieder hoch. Ich drehte ein paar Runden und schaute gleichzeitig runter. Unten war der große Park mit den brennende Bäumen, wo mein Brüder sitzt. Rund um den Park steht der Boden unter rotem Feuer. Weiter unter liegen viele Häuser und unser Haus selbst lieft auf einem Berg. Unsere Burg hat drei Stockwerke. Im Erdgeschoss ist die große Eingangshalle mit den vielen alten Möbeln. Eine Speisesaal ist auch dort. Im ersten Stockwerk sind unsere Schlafzimmer die wir alle selbst dekorieren dürften. Bei mir sind z.B große Ringe an der Decke wo ich durchfliegen kann. Im dritten Stockwerk ist der Thronsaal von unserem bessten Vater den es nur gibt. Dieser Raum ist sehr groß und breit und ein roter Teppich wirde dort ausgelegt. Sein Thron ist erhöht und sehr schön geschmückt. Um ihn herum sind 6 kleinere Throne die für uns bestimmt sind da wir sowas wie seine Generäle sind. Ich flog noch ne Weile bis ich oben auf der Turmspitze landete. Von hier oben konnte man fast alles sehen. Ich sah die brennende Landschaft und die vielen Häuser am Fuße des Berges. Plötzlich sah ich in der Ferne ein kleinen Aufflackern das immer größer wurde. Er erschrak leicht, da ich nicht wusste was das ist. Ich wollte gerade schon da hin fliegen als ich bemerkte das Lux mich zu ihm runterwinkte. Ich wollte erst gar nicht zu ihm gehen da er mich beleidigt hat, da es aber wichtig erscheint flog ich widerwillig zu ihm hin. Er fragte mich: „Du hast es auch gesehen oder?“ „Ja, klar bin ja nicht blind“, meinte ich und blinzelte ihn leicht böse an. „Da die anderen nicht gerade da sind gehen wie beide schnell dort hin und schauen uns an was das ist“ befehlte er mir. „Hey, eine Frage warum kommandierst du mich herum!“, meinte ich. „Weil ich Älter bin als du..“, sagte er. „Das macht Sinn...“, murmelte ich leise. Das hörte er aber nicht mehr den er war schon vorgerannt. //Hätte der nicht was sagen können?..// dachte ich und verdrehte leicht die Augen. Schnell flog ich ihm hinterher zu diesem merkwürdigen Flackern. Dort angekommen sahen wir es uns genauer an. Es sah komisch aus hatte eine ovale Form und roch nach frische Luft und Wasser. Wir umkreisten es ne Weile bis Lux sagte: „Das erinnert mich an etwas..aber an was?“. Durch das ganze warten wurde ich echt aufgeregt. Ich wollte unbedingt wissen was das ist. Also ging ich näher ran und fasste mit meiner Hand durch. Lux beobachte mich einfach. Als nichts passierte wagte ich es mit meinen Kopf druchzugehen. Ich schloss die Augen und steckte meinen Kopf rein. Auf der anderen Seite öffnete ich meine Augen und sah was unglaubliches. Es....es..war die Menschenwelt...

    9
    1. Chara von Hillory ^^

    Name: Helena
    Nachname: Andrew
    Alter: 140 sieht aber so aus wie 15
    Wesen: Engelsfee
    Charakter: ist oft neugierig und probiert gerne neue Sachen aus. Sie geht sehr offen mit Fremde um und gewinnt mit ihre herzlichen und freundlichen Art sehr schnell Freunde. Sie ist waghalsig und mutig aber kann Gefahren meistens nicht so gut einschätzen. Helena lässt sich nichts befehlen und hasst es auf andere zu hören. Sie weiß wie man sich durchsetzt und hat ihren eigenen Kopf. Ansonsten ist Helena friedlich und zu allen fair.
    Aussehen (menschlich): Gold-blonde Harre die sie meistens zu einem geflochtenen Zopf zusammengebunden hat. Meistens hängt er rechts über ihre Schulter. Sie ist meistens nur dezent oder gar nicht geschminkt. Sie hat blaue Augen die an einen Wolkenlosen Himmel erinnern. Sie ist normalgroß und etwas kräftiger als andere Mädchen in ihrem Alter.
    Aussehen (wahre Form): Weiße Harre mit goldenen Glitzer Strähnen ( meistens offen ).
    Goldene Augen und einen große Fennflügel die aus Licht bestehen und ein bisschen an Engesflügel erinnern. Dazu einen leicht roten Heiligenschein
    Kleidung (menschlich): meisten Lederjacken in rot über irgendwelchen hellen Shirts oder Blusen. Und enge weiße bis hellblaue Jeans
    Kleidung(wahre Form): Ein enger weißer Hosenanzug mit einem roten Gürtel und goldenen Elementen
    Stärken: Nichts tun, Musik hören, Befehle geben, aus misslichen Situation herausfinden
    Schwächen: Auf die Befehle andere hören, etwas für jemand anderen tun, Lügen erzählen
    Mag: Das Fehrnsehprogramm Abends, ihre Flügel, Musik
    Mag nicht: wenn ihr Vater sie mal wieder kritisiert, Pilze, Hausarrest
    Hobbys: Musik hören, fliegen, Fehrnse schauen, lesen, auf Reisen gehen, verbotene Dinge tun
    Lieblingsessen: Alles mit viel Zucker
    Lieblingfarbe: Gold und hellrot
    Stimme: klingt ziemlich weiblich ist aber etwas tiefer
    Freunde: Sie hat ziemlich viele Freunde und versteht sich ganz gut mit ihren Geschwistern
    Feinde: wenn sie einen hat kennt sie ihn nicht
    Familie: Ihre Geschwister, Ihr Mutter, ihre Halbschwester auf der Erde, ihr Vater manchmal auch
    Vergangenheit: Sie ist die ersten Jahre bei ihrer Mutter aufgewachsen musste dann aber nachdem sie irgendetwas verbotenes getan hatte zu ihrem Vater ziehen wo sie immer noch lebt
    Fähigkeiten: Sie kann Lichtkugel erzeugen und anderen mit Hilfe des Lichtes Illusionen Vorspielen. Sie kann sich unsichtbar machen und Licht kontrollieren. Außerdem kann sie leuchten und natürlich fliegen
    Partner:
    Ausrichtung: Hetero
    Verliebt in: Noch niemanden
    Sonstiges: Sie hasst es wenn Ihr Vater ihr Hausarrest gibt und bricht dann manchmal aus um zur Disco auf der Erde zu gehen oder ihre Mutter zu besuchen
    Gut oder Böse: Eher gut
    Gedanken über Menschen: Sie sind wundervoll aber auch auf irgendeiner Weise schwach
    Gedanken über den Teufel: Er wirkt auf Helena fremd und grausam

    Kind des Gottes: Licht

    10
    Kapitel 2: „Träumender Stern“
    Aus der Sicht von Helena

    (Oben im Himmel in der Nacht)

    Ich lag unruhig im Bett, dauernd träumte ich den ein uns selben Traum. Ich fliege über eine große Schlucht wo es aussieht das der Abgrund unendlich tief ist. Irgendetwas jagt mich unerschöpflich, plötzlich verschwinden meine Flügel und ich stürzte ab. Ich fiel Meter tief und kurz vor dem Aufprall auf den harten Steinboden wachte ich schweißüberströmt in meinen Himmelbett auf. Als ich nach einer Ewigkeit aufgab schlafen zu gehen, ließ ich meine Flügel erscheinen und flog leise aus meinen runden Fenster raus wo ich noch durch passte. Ich flog auf das Dach und setzte mich auf der Dachkante hin. Meine Beine schwangten meternhoch über den Boden unter mir. Ich schaute in den großen Mond der mich anlächelte wie ein richtiger Mensch. Es fühlte sich so kalt und weit weg an, aber zugleich auch schön und einzigartig. Ich liebte dieses Gefühl alleine auf dem Dach zu sitzen und mir einfach in Ruhe den Mond anzuschauen. Die Zeit verging unglaublich schnell denn bald war der Mond schon fast hinter‘m Horizont und bald war er gar nicht mehr da. Zugleich erschien auf der anderen Seite die strahlende Sonne die den Himmel in einen orangen Ton färbte. Es sah einfach so schön aus. Als langsam in der Stadt das alltägliche Leben wieder anfing hörte ich das langsam im Haus auch die Lichter angingen. Ja, meine Familie ist nicht ein richtiger Langschläfer, zumindest nicht alle. Langsam schaffte ich mich zusammenzureißen und flog zurück in mein Zimmer. In mein Zimmer setzte ich mich auf mein hellrotes Bett das mit goldenen Mustern verziert ist. Ich schnappte mir meine schwarzen Kopfhörer die auf meinen Nachtisch lagen und setzte sie auf. Ich hörte meine Lieblingsmusik an und sang sogar ein bisschen mit. Plötzlich hörte ich ein lautes Geklöpfe an meiner Zimmertür. Ich zog meine Kopfhörer schnell aus und sagte: „Wer ist da?“. Eine tiefe Stimme brummte leise: „Ich bin ein Bote von deinen Vater, Määhhh!“ „Komm sofort in den Konferenzraum, Määähhh!“ nachdem der Bote leise wegtrabte wollte ich schon rausgehen als ich bemerkte das ich noch in Nachtkleidung war. Schnell zog ich meine Alltagskleidung an und raste schnell raus. Den jeder aus unserer Familie weißt das unser Vater gütig aber auch streng sein kann. Nach ein paar Minuten stand ich vor der großen weißen Tor das mit echtem Gold verziert ist. An den Säulen die nebendran sind standen zwei Engelstatuen mit Trompeten in den Händen. Leise klopfte ich an der Tür und wusste jetzt schon das ich die letzte bin. Leise seufzte ich und öffnete mit einen leisen Krachzen die Tür und trat ein.

    11
    Kapitel 3: Eine schreckliche Mission
    Aus der Sicht von Lux

    (Im Thronsaal vom Teufel kurz vor Mittag)

    Ich saß auf meinen Sessel der im Thronsaal von unserem Vater stand. Jeder von uns hat einen Sessel der passend zu seinem Element, sowie Wesen passt. Ich z.B habe einen Sessel der aussieht als stände er unter Feuer. Um den Sessel herum windet sich eine Wolfsstatue. Ich schaute zu Warrior die genau gegenüber von mir stand, sie hatte einen weißen Sessel der fast durchsichtig ist. Am Rücken des Sessels sind aber schwarze angezogene Flügel die wie ihre aussahen. Ich lehnte mich zurück als ich die Wörter meines Vater zuhörte. Er sagte: „Wie die meisten von euch bemerkt haben ist das Portal das uns von den anderen Welten trennt wieder geöffnet. Wahrscheinlich ist bei den im Himmel das Portal auch wieder geöffnet. Da wir schon seit sehr langer Zeit nicht mehr in der Menschenwelt waren, wissen wir nicht welche Maschinen sie in den letzten Jahre entwickelt und gebaut haben. Um das herauszufinden damit unser Angriff glückt werde ich zwei von euch in die Menschenwelt schicken die sich dann in einer der Basis einschleicht um Informationen herauszufinden.“ Im Gedanken flehte ich darum das es nicht ich werde mit sonst jemanden von meinen Geschwistern. „Lux und Warrior ihr geht in die Menschenwelt und findet Informationen heraus, werdet nicht entdeckt und findet soviel heraus wie ihr nur könnt. Ein Misserfolg akzeptiere ich nicht. Ihr werdet heute Mittag noch abziehen nimmt soviel Proviant mit das ihr brauchen könnt. Viel Glück...damit ist diese Konferenz zuende.“, sagte unser Vater mit seiner ernsten Stimme. Leise verfluchte ich mein Pech und ging langsam zum Ausgang. In der Hoffnung das die anderen ein bisschen mit sich plaudern lief ich etwas schneller. Ich hörte laute Schritte hinter mich, langsam drehte ich mich um und sah ins Gesicht von Warrior. Sie winkte mir entgegen und ich seufzte bloß leise in mich hinein. Als sie bei mir angekommen war meinte sie aufgeregt: „Das wird bestimmt ein Riesenspaß“ und lächelte mich an. „Ja..sicher..“ sagte ich bloß leise und drehte mich wieder um und lief weg. Doch sie wollte einfach nicht lockerlassen. Sie lief noch einmal zu mir und fragte: „Was wirst du alles mitnehmen? Ich weiß nämlich nicht ganz was ich mitnehmen soll.“ Ich verdrehte leicht meine Augen und antwortete wobei ich weiter lief: „Wahrscheinlich irgendwas zum Verteidigen ein Messer oder so, dann was zum Essen und Trinken und einbisschen Menschen-Geld wenn ich was auftreiben kann.“ „Okay“, meinte sie, „Wir sehen uns dann später ^^“. Sie lächelte kurz noch und rannte dann in Richtung ihres Zimmers. Als ich nach einer Weile an meinem Zimmer ankam ließ ich meine Hand über den Türknopf fahren da sonst die Tür nicht aufging. Ich öffnete die Tür langsam und trat in mein Zimmer ein. Mein Zimmer ist eigentlich normalgroß, am Boden ist ein roter Teppich ausgelegt und die Wände sind so angestrichen sodass es aussieht als wären Flammen drauf. Ich selber habe ein Bett das in den Farben des Feuer getaucht ist. In der Ecke habe ich einen Schrank und Schreibtisch mit Stuhl. Beides in Orange und Gelb getaucht. Mein Zimmer war in einem hellen Licht getaucht das durch das Fenster schien das so gebaut wurde das es einer Flamme ähnlich sieht. Ich holte aus der Ecke einen aschegrauen Rucksack raus und warf ihn auf mein Bett. Langsam packte ich meine Sachen ein.

    12
    Ränge bei der IMT

    Hier liste ich paar Ränge auf die wir noch bräuchten:

    -Schüler: Sie gehen zur Schule und werden dort ausgebildet (unbegrenzt viele)
    -Lehrer: Sie bilden die Schüler aus, können aber sich auch verteidigen gegen Wesen aber nicht so gut (5 noch)
    -Direktor: Hat das Sagen über die Lehrer und den Schülern (1 nur)
    -Officer: Hat das Sagen über dem Direktor und den Leader und dem Zaubermeister und den Teamer, können auch Aufträge geben, sind stärker als Leader (Toby Carter, noch 1)
    -Magierkundige: Können leichte bis mittelmäßige Magie/Fähigkeiten benutzen, bringen den Magierlehrlingen alles bei, gehen aber auch in den Krieg (5)
    -Magierlehrlinge: Werden seperat von den anderen Kinder unterrichtet, nur begabte Kinder werden zu Lehrlinge (5)
    -Zaubermeister: Benutzt die stärkste Magie, hat die Kontrolle über die Magierkundige aber unter den Officeren (1)
    -Teamer: Können die Sprache der Wesen sprechen und auch mit den Wesen Verträge schließen (z.B Dienerschaft bis ich sterbe aber dann bekommst du meine Seele, oder so) (unbegrenzt viele)
    -Soldaten: Müssen den Befehlen des Officern Folge leisten und den des Leaders, können leicht bis mittelmäßig kämpfen, benutzen fast immer magische Waffen die gut gegen Wesen sind (unbegrenzt viele)
    -Leader: Teilen Befehle über Soldaten und Teamer, teilen Gruppen ein für Aufträge, sind meistens stärker als Soldaten wenn nicht dann liegt es an was anderem, (3 noch)
    -Vize-Admin: Ist die rechte Hand des Anführers, darf allen Befehlen erteilen außer dem Anführer selbst (1 nur)
    -Anführer: Ist der Kopf der Regierung, steht über allen und ist auh meistens der Stärkste (Miranda Feraldo)

    (Nur Magielehrlinge, Zaubermeister und Magierkundige können Magie benutzen, wobei alle Waffen verzaubert sind um gut gegen Wesen zu kämpfen)

    13
    Mily‘s zweiter Chara:3

    Vorname: Toby
    Nachname: Carter
    *Spitzname: -
    Alter: 38
    Rang bei der IMT: Offizier
    Charakter: Er ist zu geliebten Menschen sehr liebevoll und fürsorglich. Er ist ziemlich ehrgeizig und macht so lang bis er hat was er will. Er hasst alle Wesen abgrundtief und könnte am liebsten alle auf einmal töten. Er ist eine einzige Kampfmaschine und würde die Welt opfern wenn dann alle Wesen sterben würden. Er ist eher ein stiller Mensch und ein Mann der Taten nicht der Worte.
    Aussehen: Braune, strubbelige Haare, grün-blaue Augen, 2 m groß, sehr viele Narben, braune Haut, sehr muskulös
    Kleidung: Entweder normale Kleidung oder einen schwarzen Kampfanzug mit Kugelsicherung und Polstern
    Stärken: er ist sehr ehrgeizig und ausdauernd
    Schwächen: Er will die Wesen um alles in der Welt töten und würde dafür auch alles opfern, zu ehrgeizig
    *Mag: Seine Frau, Wesen töten
    *Mag nicht: Wesen
    *Lieblingsessen: Lachs
    *Lieblingsfarbe: gelb
    *Lieblingstier: Kuh
    Stimme:
    *Familie: Seine Frau und zwei Kinder
    *Vergangenheit: Als er 15 war wurden seine Eltern von Wesen getötet und er wurde Vollwaise, seit dem will er am Bestem alle Wesen töten
    Fähigkeiten:
    Partner: Er ist ziemlich ausdauernd und kann sehr gut kämpfen
    Ausrichtung: Hetero
    Verliebt in: seine Frau
    Gut oder Böse: Gut gegenüber Menschen und Tieren, Böse gegenüber allem anderen
    Was denkt er über die Wesen: Er findet die scheußlich und will am besten alle töten

    14
    ((unli)) Mein zweiter Chara ((eunli)) Vorname: Miranda Nachname: Feraldo *Spitzname: Miri Alter: 23 Rang bei der IMT: Anführerin Charakter: Miranda i
    Mein zweiter Chara

    Vorname: Miranda
    Nachname: Feraldo
    *Spitzname: Miri
    Alter: 23
    Rang bei der IMT: Anführerin
    Charakter: Miranda ist eine recht abweißende Persönlichkeit. Sie redet recht monoton und scheint emotionslos zu sein. Doch in Wirklichkeit versteckt sie ihre wahren Gefühle um nicht von ihren Pflichten abgelenkt zu sein. In innerem ist sie eigentlich recht freundlich und lacht auch gerne
    Aussehen: Sie hat lange rote Haare die sie locker mit einen schwarzen Band eingebunden hat. Miranda’s Augen sind gelb die leicht goldend schimmern. Sie ist normalgroß, ist aber etwas schlanker und hat ne zartere Haut. Sie wiegt recht wenig für ihre Körpergröße
    Kleidung: (Kann es nicht beschreiben 😣, schaut aufs Bild: D)
    Stärken: Mit den Schwert umgehen, ihre Pflichten zu erfüllen, fair bleiben
    Schwächen: Emotionen zeigen, Kontakte knüpfen, sie hat große Angst vor engen Räumen
    *Mag: Ihre Schwerkunst, ihre Pflichten, offene Räume, Wasser
    *Mag nicht: Enge Räume, Stress, Ärger unter Kollegen
    *Lieblingsessen: Nudeln
    *Lieblingsfarbe: Rot
    *Lieblingstier: Eule
    Stimme: Sie hat eine etwas höhere Stimme die, aber auch streng und diszipliniert sein kann
    *Familie: Sie wurde adoptiert und lernte nie ihre wahren Eltern kennen
    *Vergangenheit: Seit sie sich erinnert war sie im Waisenhaus wo sie dann von einem etwas älterem Paar adoptiert wurde. Hat immer weiter trainiert da ihr Wunsch schon immer war Frieden zwischen Wesen und Menschen zu bringen
    Fähigkeiten: Sie kann unglaublich gut mit ihrem Schwert umgehen
    Partner: //
    Ausrichtung: Hetero
    Verliebt in: //
    *Sonstiges: Sie hat ein Rubin-rotes Schwert mit einen schwarzen Griff
    Gut oder Böse: Gut
    Was denkt er/sie über die Wesen: Sie denkt neutral über sie

    15
    Kapitel 4: Vorbereitung auf den Sturm
    Aus der Sicht von Toby

    (In der Menschenwelt im Hauptquartier der IMT)

    Ich saß gerade im Pausenraum von unserem Hauptquartiers. Ich trank gerade einen frischen Kaffee und hielt Dokumente in der Hand vom letzten Fall. In unserem letzten Fall ging es um einen Werwolf der ein kleines Dorf unsicher gemacht hat. Es wurde gefangen genommen und sitzt in einer Zelle von uns. „Wahrscheinlich wird er gezähmt und eingesetzt“, dachte ich, „Hat es verdient...“. Plötzlich stupfte mich jemand am Ärmel, ich schrak leicht auf und verschüttere einbisschen vom Kaffee. Ich sah hoch und sah ins Gesicht von einen jüngeren Burschen. Zögerlich piepste er mit zittriger Stimme: „Miranda schickt nach dir, sie wartet in ihren Büro“ „Worum geht es denn?“, fragte ich leicht überrascht den Jungen. Zögerlich als ob er nicht mehr richtig weiß was er sagen soll antwortete er: „Der Sturm beginnt“ meinte er, „Sie hat gesagt du solltest dann wissen was los ist wenn ich dir das sage“. Ich schaute leicht unglaublich aber auch auch erschreckt ihn an. Als ich bemerkte das der Junge immer noch da war sagte ich: „Sag ihr ich komme“. Der Junge nickte bloß und lief schnell weg in Richtung Büro. Ich packte schnell meine Sachen in meine braune Leder-Tasche und zog los. Während ich lief trank ich noch schnell den Kaffee leer und stellte die Tasse auf eine freie Stelle die gerade am nähsten war. Ich lief den Gang entlang und blieb vor einer braunen Holz-Tür stehen. Oben auf den Schild der neben der Tür hing stand drauf „Büro der Anführerin“. Ich nahm einen großen Atemzug und klopfte an der Tür. Ich wartete ne Weile bis ich ein strenges: „Komm herrein!“, hörte. Ich öffnete die Tür mit der Klinke und ging rein. Drinnen angekommen fiel mir als erstes die Leere im Zimmer ein. Außer paar kleine Pflanzen standen im Zimmer nur ein großer Schreibtisch mit einer Stuhl hintendran. Vor dem Schreibtisch stand noch ein schwarzer Stuhl. In der Ecke vom Zimmer stand ein weiße eckiger Tisch wo hellblauen Streifen durch in durchgehen. Auf dem Stuhl hinter dem Schreibtisch saß jemand, es war Miranda die Anführerin der IMT. Sie schaute mich mit ihren gelben und strengen Augen an und musterte mich. Zögernd saß ich mich auf den Stuhl hin und starrte sie leicht an. „Fängt es wirklich wieder an?“, fragte ich sie nach einer Weile: „Ja...“ „Ich denke mal beide Portale...und warum bin ich jetzt hier?“ fragte ich sie leicht zögerlich. „Ich werde dich mit einer Gruppe Soldaten zu den einsamen Wäldern hinschicken, dort sollte das Portal für die Hölle aufgetaucht sein.“ Ich wollte gerade was sagen als sie mit den Kopf schüttelte. Ich wusste dass, das hieß das ich nichts mehr ändern kann. „Einverstanden..“, meinte ich bloß und stand auf und wollte gerade aus den Zimmer gehen als mir was noch einfiel. Ich fragte noch: „Wann soll ich gehen?“. Sie drehte sich in Richtung Fenster und sagte: „Heute Mittag noch“. Ich nickte und ging aus den Zimmer, draußen vor der Tür seufzte ich leise und machte mich auf den Weg zurück zum Pausenzimmer. „Ich brauch noch einen Kaffee“, dachte ich und machte mich auf den Weg

article
1509201967
Die 12 besonderen Kinder (MMFF)
Die 12 besonderen Kinder (MMFF)
Vor vielen Jahren erschienen die Kinder des Teufels, sowie die Kinder des Gottes auf der Bildfläche. 6 Kinder vom Teufel und 6 vom Gott. Die ahnungslosen Menschen die aus Furcht vor diesen Menschen einen Krief sowie mit den des Teufels und die des Gotte...
http://www.testedich.de/quiz51/quiz/1509201967/Die-12-besonderen-Kinder-MMFF
http://www.testedich.de/quiz51/picture/pic_1509201967_1.jpg
2017-10-28
40B0
Fantasy Magie

Kommentare (22)

autorenew

Arktos_TV ( von: Arktos_TV)
vor 5 Tagen
Würde dich gerne eintragen, aber beim Stecki fällt die Hälfte ^^“
Monday (89937)
vor 7 Tagen
Name: Louis
Nachname: Allister
Alter: 400 sieht aus wie 18
Wesen: Wasserengel
Charakter: Louis ist sehr gesellig und liebt Partys. Er ist bei allen Engeln und anderen Wesen im Himmel für seine sehr charmantenArt und seine Vorliebe für hübsche Mädchen bekannt. Er hat sehr viele Liebschaften. Die meisten von seinen Geliebten behält er immer nur eine Woche und er geht mit den meisten weiblichen Wesen rücksichtslos um. Seine vielen Bezihungen haben ihn egoistisch und herrisch gemacht. Er lässt sich gerne vom seinen Liebschaften verwöhnen und nutzt sie aus. Er schreckt auch nicht vor Bezihungen mit seinen Schwestern zurück. Er ist ziemlich beliebt und mag das auch. Er mag Aufmerksamkeit und hält hohe Stücke auf sich und seine Kräfte. Das hat sich aber geändert als er bemerkt hat das er sich in seine jüngere Schwester Helena verliebt hat. Sie weißt ihn ab und er sieht das Ganze als Spiel und ESM ist ihm wichtig Helena für sich zu gewinnen.
Ausehen maschlich: dunkel hochgehalten Harre und muskulöser Körper. Dunkel blaue Augen
Ausehen währe Form: türkise Augen und gleich Harre wie in menschlicher Form. Gleicher durchtrainierter Körper und lange Engelflügel mit blauen Federn
Kleidung menschlich: dunkele Jeans und helllblaues Hemd und Jacket
Kleidung wahre Form: weit offenes Hemd in weiß und dunkele Hose
Stärken: surfen und flirten und Schwertkampf
Schwächen: von Mädchen abgewiesen werden
Mag: Schwerter und Helenas Lächeln
Mag nicht: Niederlagen und Haie
Hobbys: Surfen und flirten
Stimme: männlich und Rau
Freunde: seine Brüder
Feinde: seine Schwestern
Familie: seine Brüder und sein Vater
Arktos_TV ( von: Arktos_TV)
vor 8 Tagen
Okay das sollte passen ^^, werde bald dann noch einen Chara erstellen der, der Anführer wird. Nächstes Kapitel kommt wahrscheinlich Mittwoch oder so wenn ich Zeit finde
Mily ( von: Mily)
vor 8 Tagen
Ok

Vorname: Toby
Nachname: Carter
*Spitzname: -
Alter: 38
Rang bei der IMT: Offizier
Charakter: Er ist zu geliebten Menschen sehr liebevoll und fürsorglich. Er ist ziemlich ehrgeizig und macht so lang bis er hat was er will. Er hasst alle Wesen abgrundtief und könnte am liebsten alle auf einmal töten. Er ist eine einzige Kampfmaschine und würde die Welt opfern wenn dann alle Wesen sterben würden. Er ist eher ein stiller Mensch und ein Mann der Taten nicht der Worte.
Aussehen: braune, strubbelige Haare, grün-blaue Augen, 2 m groß, sehr viele Narben, braune Haut, sehr muskulös
Kleidung: entweder normale Kleidung oder einen schwarzen Kampfanzug mit Kugelsicherung und Polstern
Stärken: er ist sehr ehrgeizig und ausdauernd
Schwächen: Er will die Wesen um alles in der Welt töten und würde dafür auch alles opfern, zu ehrgeizig
*Mag: Seine Frau, Wesen töten
*Mag nicht: Wesen
*Lieblingsessen: Lachs
*Lieblingsfarbe: gelb
*Lieblingstier: Kuh
Stimme:
*Familie: Seine Frau und zwei Kinder
*Vergangenheit: Als er 15 war wurden seine Eltern von Wesen getötet und er wurde Vollwaise, seit dem will er am Bestem alle Wesen töten
Fähigkeiten:
Partner: Er ist ziemlich ausdauernd und kann sehr gut kämpfen
Ausrichtung: hetero
Verliebt in: seine Frau
Gut oder Böse: Gut gegenüber Menschen und Tieren, Böse gegenüber allem anderen
Was denkt er über die Wesen: Er findet die scheußlich und will am besten alle töten

Hoffe das ist so okay
Arktos_TV ( von: Arktos_TV)
vor 9 Tagen
@Mily Du kannst immer einen zweiten machen bloß darf er kein Kind vom Gott oder vom Teufel sein und muss auch menschlich sein (Wenn dein 1.Chara ein Wesen ist muss dein 2.Chara ein Mensch sein andersrum genauso) :3
@Melody In meiner FF gibt es immer Platz für einen Neuen ^^
Melody (26539)
vor 9 Tagen
Ich würde vielleicht noch einen Charakter erstellen... Wenn ich darf.
Mily ( von: Mily)
vor 9 Tagen
Wenn sonst keiner kommt, soll/darf ich dann noch andere Charas machen ?
Arktos_TV ( von: Arktos_TV)
vor 9 Tagen
Werde solange kein neues Kapitel rausbringen eher ich einen Neuer kommt!
Arktos_TV ( von: Arktos_TV)
vor 11 Tagen
Das nächste Kapitel kommt wahrscheinlich am Samstag raus ^^ Hab gerade Schulprobleme =.=
Arktos_TV ( von: Arktos_TV)
vor 17 Tagen
Das ist eigentlich kein Rpg sondern eine MMFF, wenn du den Stecki schickst überleg ich es mir mal ^^ denn eigentlich wollte ich alles aus den Dunkeln planen, sodass es keiner weißt bevor ich es reinstelle :D
Delphina Agua ( von: Marion Tyler)
vor 17 Tagen
Wenn der Charakter von Lux noch niemanden hat .... könnte man es vielleicht so machen, dass ich die Meisterin des Wassers, Delphina bin und mich in Lux verliebe und er sich in mich verliebt? Bitte?
Delphina Agua ( von: Marion Tyler)
vor 17 Tagen
Ich schaue später nochmal rein. Seid ihr denn jetzt ein RPG oder nicht?
Delphina Agua ( von: Marion Tyler)
vor 17 Tagen
Ich wäre dann die Meisterin des Wassers.
Delphina Agua ( von: Marion Tyler)
vor 17 Tagen
Hallo! Kann ich hier mitmachen? (Das lustige ist, dass ich in Lux, den Meister des Feuers verliebt bin.)
Hillory (97425)
vor 17 Tagen
Ich meine damit das sie manchmal das Haus verlässt wenn sie Hausarrest hat und dann in eine Disco geht oder ihre Mutter besucht
Arktos_TV ( von: Arktos_TV)
vor 18 Tagen
Passt so ^^ nur eine Sache was soll bei Sonstiges stehen? Da hast du dich leicht verschrieben und ich kann das nicht entschlüsseln ^^“
Hillory (97425)
vor 18 Tagen
Name: Helena
Nachname: Andrew
Alter: 140 sieht aber so aus wie 15
Wesen: Engelsfee
Charakter: ist oft neugierig und probiert gerne neue Sachen aus. Sie geht sehr offen mit Fremde um und gewinnt mit ihre herzlichen und freundlichen Art sehr schnell Freunde. Sie ist waghalsig und mutig aber kann Gefahren meistens nicht so gut einschätzen. Helena lässt sich nichts befehlen und hasst es auf andere zu hören. Sie weiß wie man sich durchsetzt und hat ihren eigenen Kopf. Ansonsten ist Helena friedlich und zu allen fair.
Aussehen (menschlich): Gold-blonde Harre die sie meistens zu einem geflochtenen Zopf zusammengebunden hat. Meistens hängt er rechts über ihre Schulter. Sie ist meistens nur dezent oder gar nicht geschminkt. Sie hat blaue Augen die an einen Wolkenlosen Himmel erinnern. Sie ist normalgroß und etwas kräftiger als andere Mädchen in ihrem Alter.
Aussehen (wahre Form): Weiße Harre mit goldenen Glitzer Strähnen ( meistens offen ).
Goldene Augen und einen große Fennflügel die aus Licht bestehen und ein bisschen an Egelsflügel erinnern. Dazu einen leicht roten Heiligenschein
Kleidung (menschlich): meisten Lederjacken in rot über irgendwelchen hellen Shirts oder Blusen. Und enge weiße bis helblaue Jeans
Kleidung(wahre Form): Ein enger weißer Hosenanzug mit einem roten Gürtel und goldenen Elementen
Stärken: Nichts tun, Musik hören, Befehle geben, aus misslichen Situation herausfinden
Schwächen: Auf die Befehle andere hören, etwas für jemand anderen tun, Lügen erzählen
Mag: Das Fehrnsehprogramm Abends, ihre Flügel,Musik
Mag nicht: wenn ihr Vater sie mal wieder kritisiert, Pilze, Hausarrest
Hobbys: Musik hören, fliegen, Fehrnse schauen, lesen, auf Reisen gehen, verbotene Dinge tun
Lieblingsessen: Alles mit viel Zucker
Lieblingfarbe: Gold und hellrot
Stimme: klingt ziemlich weiblich ist aber etwas tiefer
Freunde: Sie hat ziemlich viele Freunde und versteht sich ganz gut mit ihren Geschwistern
Feinde: wenn sie einen hat kennt sie ihn nicht
Familie: Ihre Geschwister, Ihr Mutter, ihre Halbschwester auf der Erde, ihr Vater manchmal auch
Vergangenheit: Sie ist die ersten Jahre bei ihrer Mutter aufgewachsen musste dann aber nachdem sie irgendetwas verbotenes getan hatte zu ihrem Vater ziehen wo sie immer noch lebt
Fähigkeiten: Sie kann Lichtkugel erzeugen und anderen mit Hilfe des Lichtes Illusionen Vorspielen. Sie kann sich unsichtbar machen und Licht kontrollieren. Außerdem kann sie leuchten und natürlich fliegen
Patner:
Ausrichtung: hetro
verliebt in: noch niemanden
Sonstiges: Sie hasst es wenn Ihr Vater ihr Hausarrest gibt und bricht dann manchmal aus um kn die Dico auf der Erde zu gehen oder ihre Mutter zu besuchen
Gut oder Böse: eher gut
Gedanken über Menschen: Sie sind wundervoll aber auch auf irgendeine Weise schwach
Gedanken über den Teufel: er wirkt auf Helena fremd und grausam
Kind des Lichtes
Arktos_TV ( von: Arktos_TV)
vor 22 Tagen
Jupp past so :3
Mily ( von: Mily)
vor 22 Tagen
Link wahre Form : https://wallhere.com/en/wallpaper/275437

Hoffe die Links gehen
Mily ( von: Mily)
vor 22 Tagen
Link menschliches Aussehen : http://images6.fanpop.com/image/photos/39600000/Olivia-Hussey-1968-romeo-and-juliet-by-franco-zeffirelli-39669304-500-500.jpg