Springe zu den Kommentaren

Highschool...das wird ein Drama 11

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 2.146 Wörter - Erstellt von: Mikoto - Aktualisiert am: 2017-10-31 - Entwickelt am: - 79 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

1
Der Weg nach Hause war wie immer anstrengend und schwer, aber wieso muss der Bus auch immer so überfüllt sein? Angekommen schmiss ich mich auf die C


Der Weg nach Hause war wie immer anstrengend und schwer, aber wieso muss der Bus auch immer so überfüllt sein? Angekommen schmiss ich mich auf die Couch, welche einfach zu einladend dafür aussah! Wer hatte als ich ankam gleich noch mal recht behalten mit dem Drama an dieser Schule? Ach ja: ICH! Hinata wurde inzwischen ein Glas Wasser gebracht, damit sie nicht schon wieder um viel, denn wenn ich auch nur erwähne, was ich noch tun wollte kippt sie gleich aus den Latschen. Wir alle hatten ein Drehbuch bekommen, welches wir lernen sollten vor allem ich, da ich nach dem Prinz den meisten Text hatte. Ino und ich mussten uns echt ran halten jeden Tag zehn Seiten zu können. So wie dieser Schinken aussah, hatte er nicht gerade das Bedürfnis danach zu verbrennen, was ich allerdings zu gern getan hätte. Gerade wollte Ino schon die nächsten Zeile sprechen, als ich sagte:"Weisst du was... ich glaub ich muss noch ein Weilchen Hausaufgaben machen, bye bye!" Sofort und ohne darüber nachzudenken schnellte ich in mein Zimmer und knallte die Tür zu. Sorry, aber ich werde dieses Ding vorerst nicht lesen! Vor allem wollte ich nicht einmal diese Rolle haben! Ego hatte es gut... der musste nur den Bühnenarbeiter spielen. Ich nahm mir sofort Brummi vom Bett und kuschelte mich in die Decke ein auf mein Sofa. Lieber Gott... LASS MICH BITTE EINSCHLAFEN!...Mein Wunsch war wohl ein wenig überstürzt gewesen, denn ich konnte es einfach nicht! Egal was ich versuchen würde... schlafen ist nicht wenn ich es genau drauf anlege. Und was sollte ich nun tun? Ich hatte keine große Lust dieses Skript zu lesen, oder gar auswendig zu lernen, auch wenn meine Note darunter leiden würde. Also was sollte ich nun tun? Aber meine Versuche zu schlafen scheiterten...
Eine Minute verging...

"AAAAAARG!"

Zwei Minuten vergingen...

"AAAAAAAAAAAAHHHHHH!"

Drei Minuten vergingen...

"DAS IST DOCH ZUM VERÜCKT WERDEN!"

Meine Laune war echt im Keller und das aller schlimmste an dieser Sache war, dass wir ja Sommer hatten und so die Sonne noch SEHR lange scheinen würde! (Ich habe zwar keine Ahnung ob das auch für Japan gilt aber... sagen wir mal ja). Unten Proben schon wahrscheinlich alle und versuchen alles hinzu bekommen. Ich wette Naruto wird seine Rolle grandios spielen... vor allem weil er im Skript stehen hatte, dass er das Dorfmädchen Miranda (Sakura) heiraten durfte! Vielleicht sollte ich ihm ja mal helfen sich mit der schönen Rosahaarigen richtig zu verstehen und vor allem zu verkuppeln! Danach wär er mir etwas schuldig! Beim Gedanken überhaupt irgendwen zu küssen gar zu heiraten, könnte ich mich eh gleich übergeben. Ich war echt froh, dass das nur Ino war! Überlegt mal... wie sehe ich denn im Brautkleid aus? Ich hatte wirklich ein Bildhaftes Geschehen vor Augen, was mir meinen Brechreiz wieder aufkeimen ließ. Nee, oder? Nun stellte ich mir vor wie ich eine Familie gründen würde und dieser Gedanke war irgendwie erschreckend! Vor allem weil man für Kinder das...ähm... das gewisse etwas zu muss und ehrlich gesagt kann ich für die nächsten hundert Jahre gut und gern darauf verzichten! Aber selbst wenn, könnte ich das noch nicht einmal. Ich wäre bestimmt eine Rabenmutter, wenn ich noch nicht einmal weiß was Mutterliebe ist. Mir lief ein eiskalter Schauder über den Rücken beim Gedanken an diese Person. Sie stand förmlich in Teufelsgewand vor mir mit einer erhobenen Hand gegen mein Gesicht. Es hatte sich förmlich in mein Gehirn gebrannt, wie sie andere um den Finger wickelte und so viel falsches behauptete nur um ihre eigene Haut zu retten. Vorsichtig griff ich nach meinem Arm und zog kurzerhand die Schuljacke aus und krempelte mein Hemd hoch. Ich nahm mir kurzerhand ein kleines Taschenmesser, was ich eigentlich immer in einem zweiten Boden versteckt hatte. Die Klinge erhob sich gegen mein Fleisch, was leicht vor Furcht vibrierte. Ich sah traurig auf die schon längst vergangenen Narben an meinem Arm, die nur noch ganz schwach zu sehen waren. Die Salbe hatte wohl wirklich gewirkt. Nun überbrückte ich endgültig die letzten Zentimeter zwischen diesen beiden Dingen und stach zu. Das Messer bahnte sich seinen Weg bis zur Hälfte in meinen Arm und ich wusste, dass ich wenn ich noch weiter mache, meinen Arm durchstechen würde. "Hmmm... immer noch nicht." Grob katapultierte ich die blutverschmierte Klinge aus meinem Arm unter mein Bett. Das Blut lief aus der offen Wunde, die ich nur kalt anstarrte. Aus der Schublade neben meinem Bett holte ich schnell das Verbandszeug und umwickelte die klaffende Wunde, die sogar die Knochen preisgab. Hoffentlich schließt sich das Ding bald wieder! Nachdem ich mich so halbwegs selbst verarztet hatte und mir die langärmlige Uniform wieder anzog, wollte ich schon nach unten gehen, als ich plötzlich etwas bemerkte... Es gab irgendwo ein Geräusch in meinem Kopf. Meine Hände zitterten immer noch. Warum zittern diese Dinger! Mein Körper ist wie erstarrt und meine Lippen wurden trocken. Was ist das? Eine Sekunde mal... habe ich etwa... wahre Angst? Nein... das kann nicht sein! Das... das ist unmöglich!

Plötzlich wurde mit einem Knall die Tür aufgestoßen und eine wütende Ino kam ins Zimmer gerannt. "SAYURI DU KANNST DOCH NICHT SO EINFACH ABHAUN! WIR MÜSSEN AUCH DURCH DIESE HÖLLE VON THEATERSTÜCK GEHEN AUßERDEM REIßE ICH DIR DEINEN KLEINEN, SÜßEN ARSCH AUF WENN-" Sie stoppte und sah mich ein wenig geschockt an. "Oh Gott Sayuri... was ist denn mit dir passiert!" Sie flüsterte es schon fast und rannte gleich zu mir. Ich wusste nicht einmal richtig was sie hatte. Ich konnte irgendwie an überhaupt nichts mehr denken. Es lief mir einfach nur immer wieder eine Gänsehaut den Körper herab. "Ino... es ist gar...nichts. A-Absolut gar nichts!" Ich keuchte schon fast, als ich plötzlich kurz das Gleichgewicht verlor und die Blonde mich stützen musste. Sie fühlte kurz an meine Stirn und sah noch schockierter aus. "Oh Gott du hast Fieber!" Ich und Fieber? Aber ich hatte nur sehr wenige Male in meinem Leben Fieber! Ino setzte mich schnell auf meinem Bett ab und deckte mich zu mit den Worten:"Bleib liegen, ich komm gleich wieder!" Sie trampelte die Treppe hinunter. Was war denn los? Vorhin war doch Ales noch ganz normal! Hatte ich denn etwas falsch gemacht? Was war denn überhaupt los? Wieso regt sich Ino so auf? Mein Kopf pochte plötzlich noch intensiver und es gab immer wieder dieses Geräusch! Es war ein Laut in weiter Ferne, der wie durch eine Wand schallte. Wieso war dieses etwas da?

Nach weniger, als einer Minute tauchte die Blonde wieder auf zusammen mit einem aufgescheuchten Naruto und einer panischen Sakura im Gepäck. "Du siehst ja schlimm aus, echt jetzt!" Die Nervensäge bildete sich bestimmt etwas ein! Sakura hatte sich derweil neben mich gesetzt und hielt ein Fieberthermometer in der Hand. "Mach mal den Mund auf Sayuri." Sie sprach zu mir. Das ganze kannte ich noch von früher, als meine Mutter noch die Mami war, die ich so sehr geliebt hatte. Mit gemischten Gefühlen öffnete ich meinen Mund, während die Rosahaarige das weiße Teil hinein führte. Eine Weile blieb es still, bis es ein Piepen gab. Sakura zog es heraus, wobei sich ein ernster Gesichtsausdruck auf ihr Gesicht bahnte. Die Nervensäge sah mehr geschockt aus und blickte genauso ungläubig wie Ino auf das Ding, welches in der Hand, der Rosahaarigen war.

"Ach du heilige Scheiße! Zweiundvierzig Grad ist viel zu überpowert!"

Sie alle drei wirkten mehr als nur besorgt. "Könntest du ihr helfen Sakura?" Fragte gleich die Blonde, was die Rosahaarige nur mit einem Nicken beantwortete. Ausnahmsweise waren die Beiden mal ein Herz und eine Seele. Sakura begann meine Uniform zu öffnen, wobei sie kurz stoppte und auffordernd zu Naruto sah, der nicht so ganz verstand. Nach einem kurzen Blickesaustausch mit Ino begann die Blauäugige damit den Blondschopf aus dem Zimmer zu kicken mit den Worten:"MÄNNER HABEN KEINEN ZUTRITT! HOL GEFÄLLIGST WASSER UND KARIN!" Rums und schon war die Tür zu und Sakura begann kurz darauf meine Uniform auf zu knöpfen, als sie vollends offen war, wurden kurzerhand meine Arme davon befreit. Eigentlich wollte ich mich dagegen wehren, aber man drückte mich wieder ins Bett. Ich bemerkte, wie Ino und Sakura geschockt auf meinen Arm starrten, wo ich nur beschämt meinen Kopf wegdrehen konnte. Sie sahen wahrscheinlich schon wie der Verband inzwischen rot angelaufen ist und sich vollsog mit meinem Blut. "Was ist das denn!" Schrie Ino, die sich die Hand vor den Mund hielt. Vorsichtig öffnete Sakura den Verband. Sie sah ein wenig geschockt auf die Wunde, die ich mir zugefügt hatte. Vorsichtig legte sie ihre Hände auf meinen Arm und blickte mich ein wenig mitleidig an, als ein grünes Leuchten auf ihren Handflächen begann zu flimmern. Ich sah schwach auf die klaffende Wunde, die sich langsam begann zu schließen. Es dauerte eine Weile, aber dann waren nur noch vereinzelte Schrammen da. Mit leicht verwunderten Augen sah sie mich an, holte aber gleich danach einen neuen Verband und eine Salbe. Sie versorgte alles noch wirklich fachmedizinisch, beobachtete mich dabei aber ganz genau. Als sie fertig war, klopfte es an der Tür. Ino machte genervt auf. Von meinem Bett aus hatte ich keine richtige Aussicht darauf mit wem die Blonde sprach, aber dann zog sie noch eine weitere Person in den Raum, die von jemand anderes in der Tür das Wasser bekam mit einem anscheinend tropfenden Waschlappen. "So Karin. Um es kurz zu machen: Sayuri ist krank und da wir sie medizinisch versorgen müssen hälst du Spannerwache." Ein genervtes Knurren entwich ihrer Kehle, als die Blonde der Rothaarigen ein kurzes Stück Papier in die Hand drückte, woraufhin sie die Augen weitete. "WO HAST DU DAS DENN HER!" Daraufhin grinste Ino psychopatisch und wedelte einige Male damit. "Tja ja... ich habe eben meine Quellen und wenn du dieses Foto hier haben willst, dann tuh uns doch bitte diesen Gefallen. Ein weiteres Knurren erklang, doch dann hockte sich die Rothaarige hin und schloss die Augen. "Und erst aufhören wenn wir fertig sind!"

Dann ging die Blauäugige zu mir und legte den nassen Waschlappen auf meine heiße Haut. Sakura legte derweil ihre Hände auf meine Brust. Es wurde ein wenig angenehmer. "Okay Sayuri... ich muss dich kurz in eine Nakose versetzen damit die Temperatur nicht noch mehr steigt und ich die Abkühlung, des Körper erhöhen kann. Deine Atmung werde ich auch überwachen. Zähl bitte runter von zehn." Sprach sie was ich nur noch mit immer verschleierter Sicht war nahm. Stumm nickte ich. "10...9...8...7..." Es wurde immer schwerer. Mein Körper wurde müder. "...6...5..." Ich hatte mal gehört, dass Menschen sehr oft schon nach der sieben einschlafen und sich danach an so gut wie nichts erinnern könnten. Das Gefühl überhaupt noch bei Bewusstsein zu sein wurde immer unklarer, bis ich dann ganz absackte. Die Welt um mich herum wurde leichter. Es war fast so als würde ich mich aus meiner Hülle lösen und nur noch mein Geist würde übrig bleiben. "...4...3-" Mein Gehirn hörte endgültig auf zu denken. Es wurde mir alles egal. Bye bye Leben, hallo Scheintod!

------------------------------------------------ --------------------------------------------
Ich glaube Sayuri zu quälen wird schon bald mal mein Spezialgebiert, meint ihr nicht? Nun...zugegeben...diese Sache mit dem Fieber kam mehr als einen recht plötzlichen Einfall von mir, also nicht wundern warum sie von einem auf das andere Mal umgekippt ist. Bin eben ein sehr spontaner Mensch mit Quältendenzen ^^

Also... bis zum nächsten Mal!
Eure MM (Mikoto Matashi)
article
1509200614
Highschool...das wird ein Drama 11
Highschool...das wird ein Drama 11
http://www.testedich.de/quiz51/quiz/1509200614/Highschooldas-wird-ein-Drama-11
http://www.testedich.de/quiz51/picture/pic_1509200614_1.jpg
2017-10-28
40A0
Liebesgeschichten

Kommentare (13)

autorenew

Skydragon (85910)
vor 3 Tagen
Die Geschichte ist echt super! Besonders wo sie Suigetsu trinken wollten😂 Mach weiter so!
Lucy (07992)
vor 4 Tagen
Cliffhänger?T-T musste das sein ? ( aber an einer so spannenden stelle ) auf jeden fall werde ich dann bis Kapitel 22 dran bleiben und noch länger :D diese geschichte hat auf jeden fall mehr aufmerksamkeit verdient aber es ist wieder so gut geworden ich hoffe nur das du nicht die lust an schreiben oder deine ideen verlierst oder einfach mitten drin aufhören so wie manch andere -,-auf jeden fall ist sie wieder super geworden mich würde es eben nur echt freuen wen mehr auf deine geschichte aufmerksam werden -,- das ist echt gemein...
Mach weiter so
Lucy (92309)
vor 14 Tagen
Das sayuri dann spontan umgekippt ist und fieber bekommen hat find ich sogar richtig cool und das mit dem arm das sie sich solche wunden zugefügt hat da würde es mich mal interessieren warum? seid wann macht sie das? Und alles es ist so spannend gestaltet und das mit ihrer mutter würde ich auch gern wissen es ist so spanned ich frage mich nur wo du deine ganzen ideen herbekommst mikoto
Lucy (21846)
vor 36 Tagen
Und das es etwas gedauert hat ist gar nicht schlimm ich denke das es auch mal dauern kann ich meine ja nur eine ff ist ja nicht an einem tag zu schreiben man will ja auch nicht nur die ff schreiben auf jeden fall wollte ich eben nur wissen ob es überhaupt weiter geht
Lucy (21846)
vor 36 Tagen
:3jay ich finde deine ff richtig schön und freue mich immer wieder auf den nächsten teil aber jetzt kann ich ja beruhigt sein xDdanke Mikoto
Lucy (33457)
vor 40 Tagen
Schreib weiter!!! Bitte mag deine ff richtig
Lucy (56783)
vor 63 Tagen
wann kommt der nächste teil? schreibst du noch weiter? ich bitte dich darum deine ff ist nehmlich richtig schön
Lucy (46211)
vor 80 Tagen
Wie viele Kapitel kommen noch? Ich finde deine Geschichte. Sooo Tool :3
Lucy (66723)
vor 90 Tagen
Ich freue mich jetzt schon wieder soooooo auf das neue Kapitel es ist soooooo spannend !!!Liebe deine Geschichte(fanfiction):3
Lucy (77169)
vor 95 Tagen
Bitte bitte schreib weiter bin schon soooooooo gespannt auf den nächsten Teil:3
Melanna ( von: Melanna)
vor 106 Tagen
Schreibe bitte weiter!!! Ich bin sooo gespannt, wie es weiter geht!!♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥
lucy (62077)
vor 110 Tagen
freue mich schon auf das nächste kapitel !!!
lucy (53750)
vor 142 Tagen
schreib weiter!!!!< 3