Springe zu den Kommentaren

Liam and I

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
2 Kapitel - 2.545 Wörter - Erstellt von: FantasieGirl - Aktualisiert am: 2017-10-26 - Entwickelt am: - 52 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt

    1
    So siehst du aus. Du heißt Clara Brown.Du bist lustig, schüchtern, schlau und liebenswürdig. Deine Eltern sind getrennt und du bist mit Liam schon
    So siehst du aus. Du heißt Clara Brown.Du bist lustig, schüchtern, schlau und liebenswürdig.
    Deine Eltern sind getrennt und du bist mit Liam schon seit dem du klein warst befreundet. Du bist in ihn verliebt seit dem ihr 10 Jahre alt wart.


    Story:

    Ich saß im Café und wartete auf Liam. Doch er kam irgendwie nicht. Ich checkte mein Handy hmmm was war den los mit ihm? Er war doch sonst immer Pünktlich. Er hetzte sich auf seine Stuhl und schaute mich an "Entschuldig wir waren am Aufnehmen und haben die Zeit vergessen." "Alles gut jetzt bist du ja da." Er nickte und bestellte sich ein Kaffe. Wir redeten "Und wie war es in der Schule?" "Ähm...naja dieser eine Junge von letzter Woche hat mich wieder an gesprochen." Er nickte "Dann sag ihm doch das er dich in Ruhe lassen soll. Ich meine ein hübsches Mädchen lässt man(n) ungerne einfach los." Ich schmunzelte und schaute in meinen Kaffee er war so süß. "Alles okay?" "Ja. Du hattest mich nur gerade hübsch genannt." "Oh ja sorry." "Nein alles gut das war nett. Danke." "Bitte...wie geht deiner Mom?" "Oh ja die wird wieder." Er nickte "Und dir?" Ich zuckte mit den Schultern "Hey alles wird gut er ist ja nicht aus der Welt." Er legte seine Hand auf meine ich schaute ihm in die Augen und lächelte das tat er in letzter Zeit öfter "Danke." "Wollen wir in den Park?" Ich nickte Liam bezahlte"Warum hast du mich nicht selbst bezahlen lassen?" "Weil ich das übernehmen wollte." Ich schaute zu ihm er war süß. Im Park angekommen setzten wir uns ins Gras uns redeten. Er legte seinen Arm um mich und ich meinen Kopf auf seine Schulter. "Wann bist du wieder auf Tour?" "Willst du mich loswerden?" "Nein natürlich nicht! Aber jetzt mal ehrlich wann?" "Nächsten Monat schon." Ich schaute ihn gekränkt an. "Ist was?" "Dann sehe ich meinen besten Freund lange nicht!" Er nickte "Sorry." "Du kannst da ja nichts für."
    Am Abend brachte Liam mich noch nach Hause und ich drückte ihm einen Kuss auf die Wange und ging ins Haus.

    -Seine Sicht-
    Als sie meine Wange küsste kribbelte diese und es war sehr schön. Sie war so schön! Doch auch so unerreichbar für einen wie mich! Sie schaute noch einmal zu mir und dann ging sie ins Haus. Ich war traurig sie während der Tour nicht sehen zu können und war trotzdem froh endlich dann auf Tour zu sein.

    Am nächsten Tag waren die Jungs da "Wie du hast ihr immer noch nicht gesagt was du fühlst?" Fragte Harry "Ich muss mir sicher sein." "Wie sich willst du denn nichts ein? Sie mag dich! Sie hat dich doch gestern Abend geküsst." Sagte Naill "Ja schon aber nur auf die Wange." Ich tippte auf diese "Alter sie steht auf dich sag ihr endlich was du fühlst oder wir tun es!" Drohte mir Luis "Na gut na gut wartet."ich holte mein Handy raus "Doch nicht am Telefon!" "Was nein! Ich frag sie nach einem Date morgen im Park." "Warum morgen? Und nicht jetzt?" "Weil sie sich bestimmt noch stylen möchte." Lachte Zyne "Ach ja? Sie ist nicht so. Sie ist..." "Jaja was hast du geschrieben?" "Ob sie morgen Zeit hat. An unserem Platz im Park. Und in Klammern hab ich geschrieben ist dann sowas wie ein Date. Wartet sie hat zurück geschrieben 'Ja okay bis morgen😘'" ich schaute auf den Kuss Emoji.


    -Deine Sicht der Dinge-
    Ich freute mich Tierisch auf morgen als es dann soweit war zog ich mir ein Sommerkleid, Ballerinas und machte mir eine Dutt. Dann ging ich los zu unserem Platz.

    Als ich ankam waren dort geladen und so auf gehangen ich staunte. Als Liam mich sah kam er zu mir nahm meine Hand und wir setzen uns hin "Hast du das gemacht?" "Ne das war schon alles da." Ich schaute ihn schief an "Natürlich war ich das." Ich lachte "Da ist das schönste was jemals jemand für mich getan hat." "Echt? Das glaub ich dir nicht." "Ist aber so." "Da sind so viele Jungs die dich anhimmeln." "Aber keiner davon ist wie du." Ich schaue beschämt weg, doch Liam legte seine Hand unter mein Kinn und drehte mein Kopf in seine Richtung. "Meinst du das ernst?" Fragte er ich nickte er kam mir näher und legte seine Lippen auf meine. Seine Lippen waren warm und weich und es fühlte sich an als würde ein Feuerwerk in mir explodieren. Ich erwiderte natürlich den Kuss und als wir uns viel zu schnell lösten flüsterte er in mein Ohr "Ich liebe dich." "Ich dich auch." "Das hätte ich schon viel früher machen sollen." "Dann mach es doch noch einmal." Er küsste mich erneut und es fühlte sich so toll an. Er löste sich wider und lächelte mich an und ich ihn "Wie lange magst du mich den schon?" Fragte er mich nach einer Zeit "Ähm ich glaube seit dem wir 10 sind." "Hmm nicht schlecht ich mag dich seit dem wir 6 sind." "10 Jahre magst du mich jetzt schon?" Er nickte ich küsste ihn "Dann ist das ja jetzt ein schönes Gefühl was?" Er nickte und küsste mich lange.



    Als One Direction auf Tour war vermisse ich Liam sehr.



    Als er dann endlich wider da war, waren meine Eltern im Urlaub also versuchte ich etwas zu kochen das klappte nur nicht so wie ich es mir gewünscht hatte eigentlich gar nicht. Dann klingelte es disproportioniert ging ich zur Tür "Hey." Sage ich "Hey auch schön dich zusehen. Alles okay?" "Ich wollte kochen aber das hat nicht funktioniert." Er nahm mich in den Arm und zog mich ins Wohnzimmer. Dort setzten wir uns auf das Sofa und kuschelten während er mir von der Tour erzählte und ich danach was hier so ab ging eigentlich nichts "Wo ist deins Mom und dein Stiefvater?" "Im Urlaub in Hawii." Er nickte dann wanderte er mit seiner Hand langsam unter mein Shirt ich schaute ihn lachend an und er mich. Ich setzte mich auf seinen Schoß und begann ihn zu küssen. Er hob mich hoch und trug mich in mein Zimmer und legte mich dort auf das Bett und auf mich (Denn Rest kann man sich denken.)

    Am Morgen wachte ich in Liams armen auf ich hatte nichts an und er auch nicht. Ich lag auf seiner Brust und er schlief noch ich schaute ihm dabei zu er sah so süß aus wenn er schlief. Dann wachte er auf und schaute mich verschlafen an "Guten Morgen Darling." "Guten Morgen." Ich küsste ihn. "War das gestern Abend nur ein Traum?" "Nein." Ich küsste ihn noch einmal und er lächelte "Schön zu wissen." Ich lächelte "Wann kommen deine Eltern zurück?" "Du meinst Mom und Jack?" Er nickte "Ähm nächste Woche Mittwoch." "Sehr schön. Er küsste mich und rollte sich mit mir durch das Bett.



    Als meine Mom wider da war fragte sie mich aus was Liam und ich gemacht hätten ich sagte einfach wir hätten gekocht und dann einen Film geguckt. Sie glaubte mir natürlich nicht.

    Heute schlief ich bei Liam seine Eltern waren da leider... aber egal als ich ankam begrüßte sie mich auch schon "Ah hallo Clara liebes. Liam ist in seinem Zimmer du kennst ja den Weg." Ich nickte und ging hoch und klopfte an "Ja?" Er klang irgendwie aufgeregt ich machte die Tür Auf und sah ihn er saß am Schreibtisch und schreib etwas. Ich umarmte ihn von hinten und ging mit meinen Händen unter Sein Pullie er hielt meine Hände fest. "Na du." Begrüßte er mich "Hey." Ich küsste ihn auf die Wange kam setzte mich auf sein Bett "'Mehr nicht?" Ich lächelte und setzte mich auf seinen Schoß und küsste ihn kurz. "Ratte mal war das ist." Ich wedelte mit einem Brief in der Hand herum "Was denn?" "Das ist die Zusage für." Ich machte einen Trommelwirbel nach "Yahle!" "Echt?" Ich nickte "Das ist ja super du wirst Studieren das was du dir immer gewünscht hast." Er küsste mich "Ja..." "Hey was hast du denn?" Er strich mich über die Wange "Dann bin ich so weit weg von dir." Er lächelte leicht "Ja aber das schaffen wir. Ich weiß das. Und wenn ich auf Tour bin ist das doch auch so." Ich nickte er umarmte mich "Sei nicht traurig Clara du weißt doch mich wirst du nicht mehr so schnell los." Ich lächelte dann küsste er mich noch einmal "Ich liebe dich." Flüsterte er "Ich sich auch." Und ich küsste ihn noch einmal "Wann geht es denn los?" "Nächstes Jahr erst. Warum? Willst du mich loswerden?" Er grinste "Nein niemals."

    2
    Heute ging es zur Uni ich war froh aber auch unendlich traurig weil ich Liam solange nicht sehen konnte. Ich studierte Medizin. "Viel Spaß."
    Heute ging es zur Uni ich war froh aber auch unendlich traurig weil ich Liam solange nicht sehen konnte. Ich studierte Medizin. "Viel Spaß." Sagte Liam und küsste mich als wir da waren er hatte mich her gefahren. Ich küsste ihn "Und vergiss nicht zu lernen." "Niemals. Viel Spaß auf der Tour." "Danke." Er küsste mich ein letztes Mal und fuhr ich würde jetzt für längere Zeit nicht von ihm geküsst werden können! Ich schaute ihm hinterher und suchte dann mein Zimmer.

    Ich fand es ich teilte es mir mit einem netten Mädechen. Ich Packte aus stellte ein Bild von Liam und mir auf mein Nachttisch "Oh sag nicht das du auch Fan von One Direction bist!" Kreischte ich glaube sie hieß Kimmy "Ähm doch Liam und ich sind sogar zusammen." Sie kreischte "Wie hast du das denn hinbekommen?" Ich erzählte ihr alles "Du Glückspilz...warte kennst du dann auch Naill?" "Ja klar." "Ich mag ihn am meisten." "Ich kann ihn ja mal nach einem Autogramm fragen." "Echt das würdest du tun?" "Klar. Warum nicht?" "Keine Ahnung." Ich fragte Naill und er schickte eine Autogramm Karte zu uns.


    Als ich in den Simester Ferien zu Hause war erzählte ich Naill von Kinmy. "Sie mag dich echt gerne." "Ein Fangirl?" "Ja schon aber..." "Wir Daten keine Fans." Unterbrach mich Harry."Schön dann verbittet doch Liam auch dass er sich mit mir trifft! Schließlich bin ich auch ein Fan!" "Bei dir ist das was anders Clara. Du bist nun mal auch unsere Freundin." Sagte Luis "Bis dann Jungs." Ich gab Liam einen Kuss und ging.


    -Seine Sicht-
    "Was war das denn?" Fragte Zayn "Keine Ahnung. Hat sie ihre Tage bekommen Liam?" Fragte Harry "Was? Keine Ahnung woher soll ich das denn wissen? Über sowas reden wir nicht! Und sie hat recht!" "Natürlich sagst du das sie ist deine Freundin." "Mag ja sein Naill das ich ihr Freund bin aber das hätte ich auch gesagt wenn ich nicht ihr Freund wäre!" "Warum?" "Man Harry! Sie ist nun mal seine Freundin!" Ich schaute meine Freunde sauer an "Ich verteidige sie nicht! Ich sag nur dass sie recht hat!" "Warum Liam? Ich meine ja schon aber sie kennen wir unser Leben lang dieses andere Mädchen nicht." "Naill, dieses Mädchen mag dich und du kennst sie doch gar nicht. Vielleicht ist sie anders." Er nickte "Okay ich werd sie treffen zufrieden?" "Ja!" "Ach Leute ich wollte euch was sagen." Verkündete Harry "Ich werde die Band verlassen und Solo singen." Uns viel allen alles aus dem Gesicht "Was?" Rief Zayn "Ich werde die Band verlassen."


    Nach langen Streitereien über mehrere Monate hinweg beschlossen wir One Direction aufzulösen. Clara hatte noch immer Ferien und lernte wie verrückt. Ich hatte ihr nichts davon erzählt. Als ich in ihr Zimmer kam sah sie schon das es mir nicht gut ging "Hey Baby was ist los?" "One Direction ist aufgelöst!" Ihr viel alles aus ihrem hübschen Gesicht "Was?" Ich erzählte ihr alles "warum hast du mir das nicht schon früher erzählt?" "Ich wusste nicht wie. Soll ich dir was abfragen?" "Ne musst du nicht ich bin für heute fertig ich kann eh nicht mehr." "Okay." Sie legte sich zu mir da ich heute eh hier schlafen würde redeten wir viel. Bis Clara einschlief. Am nächsten Morgen wachte ich vor ihr auf und beobachtete sie, sie war so wunderschön das ich nicht wusste womit ich sie verdient hatte. Als sie dann wacht wurde kuschelten wir noch und dann gingen wir frühstücken.





    -Zukunft-

    Ich machte Clara mit 22 einen Antrag den sie freudig annahm. Wir bekamen 2 Kinder Lea und Naill.

article
1508618662
Liam and I
Liam and I
http://www.testedich.de/quiz51/quiz/1508618662/Liam-and-I
http://www.testedich.de/quiz51/picture/pic_1508618662_1.jpg
2017-10-21
40HA
One Direction

Kommentare (0)

autorenew