Springe zu den Kommentaren

Lost in Warrior Cats

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
12 Kapitel - 5.044 Wörter - Erstellt von: Zitronenfrost - Aktualisiert am: 2018-02-13 - Entwickelt am: - 1.368 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Gefangen in einer magischen Wüste und kein Ausweg! Was wirst du tun?

Du entscheidest, wie die Geschichte weitergeht! Ein kleines Spaßprojekt meinerseits und ihr könnt mithelfen! Vielleicht schaffen wir es ja eine Art Buch zu schreiben!

    1
    Hier eine kleine Erklärung! Du bist in einer magischen Wüste gefangen! Ohne Essen und Trinken, aber auf merkwürdige Weise wirst du weder hungrig noch durstig und du wirst auch nicht schwächer! Was hat das wohl zu bedeuten?

    Das ist die Hauptperson:

    Name: Lucy
    Alter: 16 Jahre
    Charakter: fantasievoll, stur, humorvoll, nett, verschlossen, tierlieb, ungeduldig
    Aussehen: Lucy ist ein junges Mädchen mit seltsam gelben Augen, die immer glücklich auszusehen scheinen und blonden, golden schimmernden Haaren, die orangene Spitzen besitzen. Sie trägt meist ein bauchfreies weißes T-Shirt, eine schwarze Jeans und ihre feuerfarbenen Lieblingssneaker.
    Name als Warrior Cat:Zitronenfrost
    Alter als Warrior Cat: 16 Monde
    Rang: Kriegerin
    Aussehen als Warrior Cat: Zitronenfrost ist eine große Kätzin mit kurzem enganliegenden, goldenen Fell und feuerfarbenen Ohren und Pfoten.
    Ihre Augen leuchten in einem außergewöhnlichen Zitronengelb.
    Clan: HügelClan
    Steckbrief von:Zitronenfrost

    Das ist der HügelClan:

    Anführer:Mausstern-grauer Kater mit weißen Pfoten und hellgrünen Augen
    Steckbrief von: Zitronenfrost

    Zweite Anführerin:Falkenfrost-schlanke goldbraune Kätzin mit einem dunkleren Streifen, der sich über ihren ganzen Rücken zieht
    Steckbrief von: Catgirl05

    Heilerin:
    Sprenkeltraum -schlanke, eher kleinere Kätzin mit hellbraunem, kurzem Fell mit vielen dunkelbraunen Sprenkeln, dunkelbraunem linken Ohr, einem dunkelbraunen "Strumpf" an der rechten Vorderpfote, schneeweißem Bauchfell, sonstigen Pfoten, Brustfell und hellgrün schimmernden Augen mit blauen Splittern
    Mentorin von: Kleepfote
    Steckbrief von: Hellsturm_Helli

    Heilerschülerin:
    Kleepfote -zierliche hellgraue Kätzin mit schwarzer Tigerung, grünblauen Augen, einem Riss im Ohr und "Schmetterlingshaut"
    Schülerin von:Sprenkeltraum
    Steckbrief von:Fatie&Co

    Krieger/-innen:
    Limettenpelz -großer hellcremefarbener Kater mit dunklen Pfoten und Ohren, vereinzelten dunklen Streifen und bernsteinfarbenen Augen
    Mentor von:Vogelpfote
    Steckbrief von: Zitronenfrost

    Rindenkralle-breitschultriger hellbrauner Kater mit dunklem Schweif, Brustfell, dunklen Ohren und Pfoten und mit leuchtend grünen Augen
    Steckbrief von: Zitronenfrost

    Rosenherz -Drahtige Kätzin mit einem Hübschen feuerroten Pelz, hellgrünen Augen und einer weißen Vorderpfote
    Mentorin von: Sturmpfote
    Steckbrief von: Equinox

    Wolfspelz -Großer, zerzauster, Grauer Kater mit weißer Schwanzspitze, weißem linken Vorderbein, rechtem Hinterbein und mit bernsteinfarbenen Augen
    Steckbrief von: Equinox

    Weißbrust -Schwarzer Kater mit weißer Kehle, Unterkiefer und Brustfell, dunkel Braunen Augen, großen Ohren und einer steifen linken Vorderpfote
    Mentor von: Staubpfote
    Steckbrief von: Equinox

    Traumwolke -kleine, schlanke, Silber-weiße Kätzin mit hübschen mandelförmigen dunkelblauen, meist frech funkelnden, Augen
    Steckbrief von: Mondlicht

    Adlerfeder -braungetigerte Kätzin mit einem weißen Fleck auf der Brust und leuchtend gelben Augen
    Mentorin von: Sandsteinpfote
    Steckbrief von: Zitronenfrost und Equinox

    Sonnenflug -dunkelgelb-hellbraun getigerte Kätzin mit einem langen Schweif und hellblauen Augen
    Steckbrief von: Sonnenflug

    Schüler/-innen:
    Vogelpfote -kleine graue Kätzin mit weißem Brustfell, schwarzer Schwanzspitze und warmen braunen Augen
    Schülerin von: Limettenpelz
    Steckbrief von: Zitronenfrost

    Sturmpfote -hellgrau getigerter Kater mit weißem Brustfell, einer weißen Vorderpfote, langem dichten Fell, einem buschigem Schwanz und hellgrünen Augen
    Schüler von: Rosenherz
    Steckbrief von: Windhauch

    Staubpfote -Kleine Graue Kätzin mit dunkelgrauen Sprenkeln, Ohren, Pfoten und Blauen Augen
    Schülerin von: Weißbrust
    Steckbrief von: Equinox

    Sandsteinpfote -Großer Rotbrauner Kater mit Sandfarbenden Spitzen, Pfoten und Grünen Augen
    Schüler von: Adlerfeder
    Steckbrief von: Equinox

    Königinnen:
    Kiefernnadel-dunkelbraune Kätzin mit dunkelgrünen Augen
    Mutter von: Blaubeerjunges, Pflaumenjunges und Erdbeerjunges
    Steckbrief von: Zitronenfrost

    Lotusblüte -kleine, weiße Kätzin mit cremefarbenen Pfoten und Ohren und mit türkisfarbenen Augen
    Mutter von: Blattjunges und Haselnussjunges
    Steckbrief von: Hellstern_Helli

    Älteste:

    Junge:
    Blaubeerjunges-dunkelgraugetigerter Kater mit hellblauen Augen
    Sohn von: Kiefernnadel
    Steckbrief von: Zitronenfrost

    Pflaumenjunges-schwarzer Kater mit dunkelblauen Augen
    Sohn von: Kiefernnadel
    Steckbrief von: Zitronenfrost

    Erdbeerjunges-rote Kätzin mit braunen Augen
    Tochter von: Kiefernnadel
    Steckbrief von: Zitronenfrost

    Blattjunges -weiße Kätzin mit hellbraunen und dunkelbraunen Streifen und mit blau schimmernden Augen
    Tochter von: Lotusblüte
    Steckbrief von: Hellstern_Helli

    Haselnussjunges -hellbraun-cremefarbener Kater mit dunkelbraunen Streifen und Pfoten und mit grünen Augen
    Sohn von: Lotusblüte
    Steckbrief von: Hellstern_Helli

    Katzen außerhalb des Clans:

    Streuner/-innen:
    Nerhariel -Dunkle Sandfarbende Kätzin mit schokoladenbraunen "Stiefeln", Aalstrich, Bernsteinfarbenen Augen und grauer, zerkratzter Schnauze
    Mutter von: Nihab
    Steckbrief von: Equinox

    Nihab -Dunkle Sandfarbende Kätzin mit schokolandenbraunem Aalstrich, Schweifspitze und mit Bernsteinfarbenden Augen
    Tochter von: Nerhariel
    Steckbrief von: Equinox

    Einzelläufer/-innen:
    Funkenfeuer - dunkelbraune Kätzin mit grünen Augen und langen Krallen
    Steckbrief von: Funkenfell!


    Hauskätzchen:

    Der Wächter:

    Name:Goldscale (englisch ausgesprochen)
    Geschlecht: männlich
    Charakter: freundlich, respektvoll, redegewandt, humorlos
    Alter: Es gibt ihn schon seit es die Wüste gibt
    Rang: Wächter
    Aussehen: sandfarbener, fast goldener, riesiger Drache mit Autorität ausstrahlenden golden Augen mit silbernen Sprenkeln
    Verliebt in: niemanden
    Gefährte: nein
    Junge: nein
    Steckbrief von: Zitronenfrost


    Also, jetzt noch einmal richtig: Das hier ist eine Fanfiction und kein RolePlayGame (kurz RPG) nur, das ihr das verstanden habt! Ihr schreibt Vorschläge in die Kommentare, was als nächstes in der Geschichte passieren könnte! Ihr könnt mir auch Steckbriefe schicken, von Katzen, die auch noch in den Clan sollen und ICH entscheide dann, ob der Steckbrief aufgenommen wird, oder nicht!

    Steckbriefvorlage:

    Name: (am besten keine doppelten Vorsilben)
    Geschlecht:
    Charakter: (mindestens DREI Eigenschaften, von denen mindestens EINE schlecht ist und NIEMAND ist perfekt!)
    Alter:
    Rang: (Ihr könnt auch Streuner, Einzelläufer oder Hauskätzchen schreiben, die ich dann irgendwie in die Geschichte einbaue, aber Junge nehme ich nur auf, wenn dafür noch eine Königin frei ist!)
    Aussehen: (keine Katze ist pink, grün, blau, lila, oder ähnliches!)
    Stärken:
    Schwächen:
    Verliebt in:
    Gefährte:
    Junge:
    Steckbrief von:

    Ihr könnt die Vorlage direkt kopieren, aber ihr müsst die Klammern löschen, wenn ihr die Kopie verwendet.

    Die Bilder zu euren Steckbriefen werde ich so schnell wie möglich auf
    http://www.testedich.de/quiz51/quiz/1511100476/Lost-in-Warrior-Cats-Bilderliste
    bringen.

    2
    Das Territorium:

    Das Territorium des HügelClans liegt in dem „Portal“ des Wächters, der es jederzeit bewacht und niemanden unbefugt hineinlässt. Das Territorium besteht aus ein paar sanften Hügel, auf denen man Steinböcke, Kaninchen und Falken jagen kann. Das Lager des HügelClans liegt in einem Hügeltal und es gibt noch einen Nadelwald in dem es Schlangen gibt. Der kleine Streifen Nadelwald wird durch den sogenannten Schlangenbach vom Rest des Territoriums abtrennt. (Den Rest des Territoriums möchte ich mit euch erarbeiten.)

    Das Lager:

    Das Lager des HügelClans liegt in einem Hügeltal und wird von einigen Brombeerbüschen und anderen Gewächsen wie Farnen etc. umgeben. Diese schützen das Lager etwas gegen Feinde. Wenn man durch einen Spalt zischen den Büschen, der groß genug ist, dass Katzen hindurchpassen, geht, dann gelangt man auf die Lichtung des Lagers. Es ist eine großzügige, flache Fläche. Die Baue der Katzen befinden sich unter der Erde. Rechts neben dem Eingang befindet sich der Eingang zur unterirdischen Höhle der Ältesten, sie liegen am nächsten am Eingang, falls wir schnell fort müssen. Direkt daneben befindet sich der Loch, der in die Kinderstube führt. Die Königinnen und deren Junge befinden sich ebenfalls nahe des Ausgangs. Neben der Kinderstube liegt der Heilerbau mit 2 Höhlen, einer in denen die Heiler und Patienten schlafen und die andere in denen sich der Kräutervorrat findet. Mittig im Lager ragt ein Fels in die Höhe von dem aus der Anführer Versammlungen hält, dahinter befindet sich der unterirdische Bau des Anführers. Gegenüber des Ein- und Ausgangs schlafen die Krieger, ihr Bau liegt ebenfalls unter der Erde und neben den Kriegern befindet sich der Bau der Schüler. 1 bis 2 Fuchslängen links neben dem Eingang wurde der Frischbeutehaufen angelegt. Ach ja zwischen dem Ältestenbau und der Kinderstube in einem Zwischenraum des Schutzwalls befindet sich der Schmutzplatz.

    3
    Beziehungen:

    ...->... =Verliebt in
    ...<-->... =Ineinander verliebt
    ...[->]... =Heimlich verliebt
    ...(<-->)... =Verliebt ineinander, ohne dass der/die andere es weiß
    ...+... =Gefährten
    ...+...=... = Eltern von
    .../... =Geschwister
    ...•... =Mentor von
    ..._... =Freund
    ...|... =Mag nicht
    ...#... =Beste Freunde
    ...%... =Feind
    (...->,<-->,[->], usw. ...) =später einmal

    Haselnussjunges->Erdbeerjunges
    (Sandpfote->Pflaumenpfote)

    Rosenherz<-->Limettenpelz
    Blattjunges<-->Blaubeerjunges
    Rindenkralle<-->Zitronenfrost

    Adlerfeder[->]Limettenpelz
    Sonnenflug[->]Weißbrust

    Sturmpfote(<-->)Vogelpfote

    Mausstern+Kiefernnadel= Zitronenfrost/ Limettenpelz/ Blaubeerjunges/ Pflaumenjunges/ Erdbeerjunges
    Lotusblüte+?= Blattjunges/ Haselnussjunges
    Nerhariel+?= Nihab

    Rosenherz/ Wolfspelz/ Weißbrust

    Sprenkeltraum•Kleepfote
    Limettenpelz•Vogelpfote
    Rosenherz•Sturmpfote
    Adlerfeder•Sandsteinpfote
    Weißbrust•Staubpfote

    Limettenpelz_Rindenkralle

    Kleepfote|Sturmpfote

    Vogelpfote#Kleepfote
    Lotusblüte#Zitronenfrost

    NEWS:

    - Die Prophezeiung wird von Zitronenfrost aufgenommen.

    - Zitronenfrost sucht den Wächter auf, damit dieser ihr bei der Prophezeiung hilft.

    - Der Wächter sucht den Zweibeiner, der zur Erfüllung der Prophezeiung gebraucht wird und findet diesen.

    4
    PROLOG

    ICH sah den Wächter eindringlich an. »Bist du dir auch hundertprozentig sicher?«, ich sah ihn fragend an. »Ganz sicher, Zitronenfrost! Ich besitze keinen Zweifel, dass sie diejenige ist!«, antwortete der Wächter. »Also gut, dann bring sie her!«, miaute ich erwartungsvoll und ließ mir die Prophezeiung noch einmal durch den Kopf gehen. "Wenn die Sonne am Tag der am Tag abgeglichenen Nacht untergeht wird, werdet ihr untergehen, es sei denn, ihr findet den Zweibeiner, der euch alle rettet!", ich schüttelte den Kopf um auf andere Gedanken zu kommen, jetzt war nicht der Zeitpunkt über die Prophezeiung nachzudenken. »Und? Hast du sie erfasst?«, fragte ich noch ungeduldiger als zuvor. Der Wächter nickte, »Da ist sie! Jetzt muss ich mich darauf konzentrieren, sie hierher zu bringen!«, brummte er. Stille, dann ein dunkles, tiefes Brummen... Nun hörte es sich an, wie ein reißender Strom von Wasser... und dann wieder Stille! »Ist sie jetzt hier?«, durchdrang meine Frage die Stille. »Ja! Sie ist hier! Nimm nun deine Bestimmung an, Zitronenfrost!«, brummte der Wächter. »Ich hoffe wir sehen uns wieder, wenn ich diese Geschichte hinter mir habe!«, miaute ich und tauchte in eine Gebüsch ein, bis ich die Auserwählte erblickte...

    5
    1. KAPITEL

    "WO bin ich?" Lucy sah sich verwirrt um. "Das hier ist aber ein merkwürdiger Ort!" Plötzlich hörte sie ein Rascheln und wirbelte herum. Vor ihr stand eine Katze, es war eine goldene Kätzin mit feuerfarbenen Pfoten und Ohren und mit zitonengelben Augen. "So eine Katze habe ich ja noch nie gesehen! Sie kommt anscheinend nur in der Wüste vor!" Lucy hockte sich hin und beobachtete die außergewöhnliche Kätzin, doch da sprang die Katze sie an und Lucy kippte nach hinten um. "Gut, dass hier überall Sand ist!" Sie fasste sich an den Kopf und spürte etwas klebriges warmes... es war Blut. "Wo ist diese Katze hin?" Lucy hatte sich inzwischen aufgerappelt und stapfte die nächste Sanddüne hoch, als diese anfing zu vibrieren. "Ganz ruhig, Lucy!", hörte Lucy eine fremde Stimme in ihrem Kopf. "Was ist das?", fragte sie die Stimme in Gedanken. "Das ist nur der Wächter!", kam es zurück. »Und wer ist der Wäch...«, fing Lucy an, doch sie wurde von einem ohrenbetäubenden Brüllen unterbrochen. "DAS ist der Wächter! Und jetzt geh von ihm runter!", fauchte die Stimme. Lucy stolperte von der Sanddüne herunter und zwar genau rechtzeitig, um nicht auf dem nun ausgebreiteten Flügel des Wesens vor ihr zu stehen... Lucy stockte der Atem, sie hatte noch nie etwas schöneres gesehen. So majestätisch und gleichzeitig gefährlich stand es vor ihr und schaute auf sie herunter, die Schuppen des Wesens sahen aus, als wären sie aus purem Gold gemacht und die goldenen Augen strahlten Respekt aber auch Autorität aus. Vor ihr stand ein riesiger Sanddrache!

    6
    2. KAPITEL

    DER Sanddrache neigte freundlich den Kopf vor Lucy. »Hallo!«, sprach er mit tiefer Stimme,»Kann ich dir helfen, Auserwählte?«
    "Wieso kann ich ihn verstehen?" "Überlass das mir!" »Einmal zum HügelClan, bitte!«, sagte Lucy, ohne, dass sie es wirklich war. "Was machst du?" "Ich spreche für dich! Was denn sonst?" "Aber...", doch weiter kam Lucy nicht, denn der Drache brummte: »Wohin denn genau?« »Überrasch mich!«, antwortete sie. »Gut, aber in welcher Form?«, fragte er. »Das Übliche!«, kam es zurück, da übernahm Lucy wieder das Reden: »Wie heißt du?« Der Drache schaute sie erwartungsvoll an. »Gib mir einen Namen! Und ich werde dir dienen!«, antwortete er. »Oh, okay... Wie wäre es mit...«, überlegte sie, »...Tornado? Nein! ...Sandstorm! Nein! Ähm... Ich hab's! Goldscale! Das ist perfekt!« »Du brauchst nur nach mir zu rufen und ich werde kommen!«, antwortete Goldscale. "Apropos Namen, wie heißt du eigentlich?" "Zitronenfrost!", kam die Antwort. »Genug gefaselt! Wir müssen los!«, meckerte Zitronenfrost. »Alles braucht seine Zeit, Zitronenfrost, während wir uns freundlich unterhalten haben, habe ich die Teleportation vorbereitet!«, sagte Goldscale mit ruhiger Stimme. Lucy wollte schon fragen, was es mit der Teleportation auf sich hatte, doch sie kam nicht weit, denn im nächsten Moment fand sie sich in einer Hügellandschaft wieder, aber nicht mehr als Mensch, sondern als Katze!

    7
    3. KAPITEL

    "WAS zum!" "Beruhig dich! Du bist doch nur eine Katze! Was ist daran so schlimm?"
    Plötzlich kam eine Katzenpatrouille auf sie zu, dazu gehörten ein hellbrauner Kater, ein hellcremefarbener Kater und eine kleine graue Kätzin. "Gut! Darf ich dir vorstellen, Rindenkralle, Limettenpelz und Vogelpfote! Ein paar Katzen, aus dem HügelClan!" "HügelClan? Was meinst du damit? Und waren wir nicht eben noch in einer Wüste? Weshalb bin ich überhaupt eine Katze!" "Fragen über Fragen! Also, der HügelClan ist eine Gruppe aus Katzen, die zusammen leben und jagen! Näheres erkläre ich dir auf dem Weg! Wir waren gerade noch in einer Wüste, ja! Wir wurden von Goldscale, gute Namenswahl übrigens, hierher teleportiert und er hat dich in deine Katzen-Form versetzt und die ist Ich! Zufrieden!" "Ja, danke!" "Überlass einfach mir das Reden!" Die Patrouille war inzwischen bei ihr angekommen und Rindenkralle fing an zu sprechen: »Zitronenfrost! Wo warst du nur? Der Clan hat sich Sorgen gemacht! Du kannst doch nicht einfach verschwinden!« Limettenpelz warf ihr einen vielsagenden Blick zu. »Überrumpel sie nicht so mit Beschuldigungen! Und außerdem warst du der einzige, der sich wirklich Sorgen gemacht hat! Zitronenfrost ist schon öfter einfach so verschwunden und du hast dich immer furchtbar aufgeregt!«, miaute er zu Rindenkralle. »Aber... Aber... Sie kann doch nicht einfach so verschwinden!«, erwiderte dieser. »Ähm, könnt ihr vielleicht aufhören zu streiten, wenn Zitronenfrost direkt vor euch steht?«, fragte Vogelpfote. »Aber natürlich...«, antwortete Limettenpelz, »Also, kommst du jetzt?« »Ja, ich komme!«, antwortete Zitronenfrost und folgte ihnen.

    8
    4. KAPITEL

    IM Lager angekommen schaute Lucy sich um und fragte Zitronenfrost immer wieder welcher Bau wofür gedacht war, als sie plötzlich eine Stimme aus Gedanken holte: »Alles in Ordnung?« Neben ihr stand ein grauer Kater mit weißen Pfoten. "Das ist Mausstern", erklärte ihr Zitronenfrost. »Ja, alles okay, ich muss nur über etwas nachdenken...«, antwortete Lucy schnell. »Achso, also wenn du mich brauchst, weißt du ja, wo du mich findest!«, miaute Mausstern freundlich.

    Später rief Falkenfrost, die zweite Anführerin, sie zu sich: »Du sollst mit Traumwolke, Wolfspelz und Rosenherz auf Jagdpatrouille gehen!« Lucy nickte und ging zu den drei Katzen, die schon auf sie warteten. »Also wo gehen wir hin?«, fragte Wolfspelz und schaute sie erwartungsvoll an. "Lass mich das klären!" "Danke! Ich brauche hier echt deine Hilfe!" »Wie wäre es, wenn wir in der Nähe des Schlangenbachs jagen?«, schlug Zitronenfrost vor. Die anderen nickten und sie gingen los.

    "Ich kann doch gar nicht jagen!", beschwerte Lucy sich bei Zitronenfrost. "Keine Sorge, das ist leichter, als es sich anhört!" "Für eine Katze vielleicht, aber ich bin eigentlich ein Mensch!" "Pah! Du warst schon von klein auf dazu bestimmt mal hier zu sein! Was glaubst du, warum Goldscale dich 'Auserwählte' genannt hat?"

    9
    5. KAPITEL

    Lucy konnte inzwischen sehr gut jagen und auch kämpfen, selbst wenn das noch nicht so gut verlief! "Und? Wollen wir etwas jagen gehen?", fragte sie Zitronenfrost. "Ja, aber wir sollten noch jemanden mitnehmen! Wie wäre es mit Rindenkralle, Adlerfeder, Wolfspelz, Sandsteinpfote und Traumwolke?", schlug diese vor. "Okay, vielleicht erwischen wir ja einen Steinbock! Das wäre sehr aufregend!" "Gut, dann wäre das geklärt!" Also ging sie zu Falkenfrost und sagte: »Hallo, Falkenfrost! Ich würde gern eine Jagdpatrouille mit Rindenkralle, Adlerfeder, Wolfspelz, Traumwolke und Sandsteinpfote anführen! Ich würde gerne in Richtung Mondfluss aufbrechen!« »Traumwolke ist gerade auf Grenzpatrouille, aber die Anderen sind da! Sag ihnen am besten selbst Bescheid!«, antwortete Falkenfrost. Also spürte Lucy alle vier Katzen auf und sie gingen los.
    »Riechst du das, Sandsteinpfote?«, prüfte Adlerfeder ihren Schüler. »Ja, ich rieche Falke, ist aber alt, und eine frische Steinbock-Fährte! Sie sind nach dort gegangen!», er zeigte mit seiner Schweifspitze in eine Richtung und Zitronenfrost lief in genau diese Richtung. »Bist du dir sicher, dass dort ein altes oder schwaches Tier dabei ist?«, fragte Rindenkralle sie leise. Lucy nickte, »Ja, ich habe eine Spur gerochen, die frischer ist, als die anderen Spuren! Das muss ein verletztes oder altes Tier sein!« »Also verletzt wäre mir lieber...«, knurrte Wolfspelz leise.

    Als die Steinböcke endlich in Sicht kamen sahen alle Katzen, dass ein Tier weit hinter den anderen her humpelte und Zitronenfrost sah einen tiefen Kratzer am Bein des jungen Bocks. »Hauptgewinn!«, miaute sie triumphierend. »Also, Wolfspelz, du kommst von vorne, Adlerfeder von rechts, Rindenkralle von links, ich von hinten und Sandsteinpfote springt ihm dann später auf den Rücken! Du hälst dich erst einmal zurück, Sandsteinpfote! Sind alle einverstanden?«, fragte Zitronenfrost. Alle nickten und sie machten sich daran, ihren Plan in die Tat umzusetzen.
    Als sie das verletzte Tier von den Anderen getrennt hatten wurde dieses plötzlich nervös, doch zu spät, denn Sandsteinpfote war bereits auf seinem Rücken und biss ihm die Kehle durch. Es wehrte sich noch kurz, brach dann aber tot zusammen. »Gut gemacht, Sandsteinpfote!«, lobte Adlerfeder ihn. Sie machten sich also daran, das Tier ins Lager zu bringen, was letztendlich dann gelang.
    »Wir sollten das zu den Königinnen bringen!«, miaute Lucy entschlossen und begann den Bock zur Kinderstube zu zerren. »Warte, ich helfe dir!«, sagte Rindenkralle hastig und mit vereinten Kräften schafften sie die Beute vor die Kinderstube. Zitronenfrost ging hinein, »Lotusblüte, Kiefernnadel, wir haben Beute mitgebracht! Sie liegt vor dem Bau!« Die beiden folgten ihr mit ihren Jungen und begannen den Steinbock zu verzehren, während Rindenkralle sich mit Zitronenfrost unterhielt. »...Kann ich dich vielleicht unter vier Augen sprechen?«, fragte er verlegen. »Natürlich, was gibt's?«, antwortete Zitronenfrost und folgte ihm vor das Lager. »Also... Ich... Ähm...«, druckste er herum. »Ja?«, fragte Zitronenfrost, »Wir sind Freunde, du kannst mir alles erzählen!« »Also... Ich... Ich habe mich verliebt... in... in dich...«, miaute er leise. »Oh,... Das ist toll...«, antwortete Zitronenfrost ein wenig verwirrt, »...Las mich noch darüber nachdenken... Okay?« »Natürlich...«, Rindenkralle ließ den Kopf hängen und ging wieder ins Lager. "Was ist?", fragte Lucy, "Das ist doch toll!" "Ja, ich weiß, aber ich hatte das gar nicht erwartet..." "Wirklich nicht? Er schaut dich schon die ganze Zeit mit diesem Blick an!" "Tut er das? Ich... Also... Ich habe das nie bemerkt..." "Ach, komm! Du musst eben noch darüber nachdenken! Sag ihm, dass du noch Zeit brauchst!" "Ja, aber hast du seine Reaktion gerade gesehen? Ich mag ihn auch sehr gerne und ich will seine Gefühle nicht verletzen, aber ich möchte noch darüber nachdenken..." "Sag ihm, dass du das selbe empfindest, wie er! Du hast es vielleicht noch nicht bemerkt, aber ich habe gerade bemerkt, dass du ihn genauso gern magst, wie er dich!" "Aber..." "Kein 'Aber'! Geh zu ihm und sag es ihm!" "Ja!", Zitronenfrost nickte und ging entschlossen wieder ins Lager...

    10
    6. KAPITEL

    »HALT dich von ihr fern!«, Lucy wurde von Stimmen aus dem Schülerbau geweckt, »Sie ist meine beste Freundin und ich habe Angst, dass ich sie verliere, wenn sie mit dir zusammenkommt!«, das war Kleepfote, die über Vogelpfote sprach. »Aber ich liebe sie! Ihr werdet ja trotzdem Freunde bleiben!«, das war Sturmpfote. »Was ist denn hier los?«, fragte Vogelpfote, die gerade von der Mondhochpatrouille zurückkam. Kleepfote warf Sturmpfote noch einen bösen Blick zu und ging dann zu Vogelpfote, »Ach gar nichts! Leg du dich lieber schlafen! Die Patrouille war bestimmt anstrengend!«, miaute sie freundlich. »Ja, du hast recht!«, antwortete Vogelpfote, man hörte ein Nest rascheln und kurz darauf ein zufriedenes Schnarchen. Zitronenfrost stand auf und ging in den Schülerbau. »Kleepfote, solltest du nicht bei Sprenkeltraum sein? Und Sturmpfote, Rosenherz sucht nach dir, sie sagte, dass ihr auf Morgenpatrouille geht!«, miaute sie entschlosssen und unterbrach damit den Streit.

    Wenig später ging Lucy zu ihrer Freundin Lotusblüte um sich mit ihr die Zunge zu geben. »Hallo Zitronenfrost! Weißt du, worum es in dem Streit zwischen Sturmpfote und Kleepfote ging?«, fragte Lotusblüte neugierig. »Ja, es ging um Vogelpfote! Kleepfote wollte sie nicht als Freundin verlieren, wenn Vogelpfote mit Sturmpfote zusammenkommt und Sturmpfote liebt sie, weshalb er auch nicht nachgeben wollte.«, antwortete Zitronenfrost. »Ich errinnere mich an eine Kätzin, die als Schülerin auch niemals nachgegeben hätte!«, Lotusblüte schnurrte. »Und ich erinnere mich an eine freiheitsliebende Kätzin, die unbedingt alleine aus dem Lager schleichen wollte, worauf sie dann fast in den Schlangenbach gefallen wäre!«, erwiederte Zitronenfrost und knuffte sie in die Seite. Die beiden schnurrten und lachten noch weiter über ihre Geschichten aus Schülerzeiten, als plötzlich Kiefernnadel mit ihren Jungen in den Bau kam und die Jungen sich auf Zitronenfrost stürzten und so taten, als wäre sie ein Fuchs. »Ergib dich!«, kreischte Blaubeerjunges. »Ja genau! Verschwinde von hier!«, ergänzte Pflaumenjunges übermütig und Erdbeerjunges schnappte nach ihrem Schweif. »Hey! Jetzt überrumpelt eure Schwester doch nicht gleich so!«, ermahnte Kiefernnadel sie und zerrte sie von Lucy herrunter. »Tut mit leid! Aber du weißt ja, wie es als Junges ist!«, miaute sie. »Ja, das tue ich!«, schnurrte Zitronenfrost und dachte an ihre Zeiten als Junges zurück, in der sie immer alles versucht hatte, um sich in Schwierigkeiten zu bringen...

    11
    7. KAPITEL

    "HAST du eigentlich schon von der Prophezeiung gehört?", fing Zitronenfrost an. "Nein, was ist das?", Lucy schüttelte den Kopf. "Die Prophezeiung habe ich vom SternenClan erhalten! Jedoch sollte ich das gar nicht! Prophezeiungen werden sonst nur von Heilern und Anführern empfangen!", begann Zitronenfrost zu erklären, "Diese bestimmte Prophezeiung besagt, dass wir bis zum Ende der am Tage abgeglichenen Nacht den Clan retten müssen!" "Aber was heißt das?", fragte Lucy verwirrt. "Ich weiß es nicht, aber da du ja ein Teil davon bist musste ich es dir ja erzählen!", dachte Zitronenfrost. "Okay...", aber weiter kam Lucy nicht, weil von der Lichtung Maussterns Stimme ertönte: »Zitronenfrost! Komm bitte in meinen Bau!« "Was jetzt wohl los ist?, fragte Zitronenfrost und ging leicht verwirrt in den Anführerbau.

    »Ähm... Also... Ich weißt nicht, wie es sagen soll...«, stotterte Mausstern. Zitronenfrost verdrehte die Augen: »Was ist denn los!« »Also... Du gehörst zu einer Prophezeiung!«, miaute Mausstern.

    12
    8. KAPITEL

    ICH beobachtete Zitronenfrost gespannt. Wie würde sie wohl auf diese Nachricht reagieren? Doch sie stierte nur geistesabwesend in die Leere, als würde sie einen inneren Kampf austragen. Ich legte den Kopf schief. Wollte sie nicht zu einer Prophezeiung gehören? »I...ich weiß...«, sagte Zitronenfrost zaghaft. Warte WAS? Sie wusste Bescheid? A...aber woher? Hatte der SternenClan zuerst zu ihr und dann erst zu mir gesprochen? »Der SternenClan hat es mir schon vor vielen Monden mitgeteilt...«, miaute sie leise. Es schien immer noch, als würde sie mit sich selbst diskutieren. »Und?«, fragte ich, »Hast du den Zweibeiner inzwischen gefunden?« »Ähm... Also... Ja...«, sie wirkte nicht mehr wirklich wie Zitronenfrost, sondern wie jemand anderes, »Ich bin selbst der Zweibeiner...« Meine Kinnlade klappte herunter. »Ich... Also... Es ist schwer zu erklären...«, begann Zitronenfrost, »Es ist eine längere Geschichte! Aber nun gut, ich werde dir alles erzählen...« Sie beschrieb mir alles und doch hatte ich das Gefühl, dass sie mir etwas verheimlichte! »Also seid ihr beide sozusagen ein und die selbe Person oder wie?«, fragte ich immer noch ein wenig verwirrt! »Genau!«, antwortete sie. »In Ordnung! Du kannst jetzt gehen!«, entließ ich sie und schaute ihr noch lange nach während die Gedanken in meinem Kopf umherwirbelten...

Kommentare (80)

autorenew

Equinox (96478)
vor 8 Tagen
Jey!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! !!!!
Zitronenfrost ( von: warrior.cats)
vor 10 Tagen
Puh! Endlich wieder ein Kapitel fertig!
Zitronenfrost ( von: Zitronenstern)
vor 23 Tagen
(WERBUNG!!!

Ich mache Werbung für das RPG xDeterminedx! Ich möchte nicht, dass dieses unglaublich kreative RPG ausstirbt, denn es steht schon am Rand eines Abgrunds!!! Bitte tretet dem RPG xDeterminedx bei!

WERBUNG!!!)
Equinox (05673)
vor 27 Tagen
Okay Zitoni
Zitronenfrost ( von: Zitronenstern)
vor 31 Tagen
Hey!
Sorry, dass ich momentan nicht weiterschreibe, aber ich bin gerade nicht so inspiriert! Ich werde weiterschreiben, wenn ich wieder mehr Ideen habe!

LG
Zitronenfrost

PS: Ihr könnt auch mal Handlungs-Vorschläge äußern!
Hellstern_Helli ( von: Hellstern_Helli)
vor 41 Tagen
Cooles Kapitel! ^^
Ich bin schon gespannt wie es weitergehen wird und wie Zitronenfrost bzw. Lucy darauf reagieren wird/werden *-*
Equinox (02115)
vor 42 Tagen
Trotzdem Cool!
Zitronenfrost ( von: Zitronenstern)
vor 46 Tagen
Das Kapitel ist noch nicht fertig! Nur so zur Information!
Equinox (25358)
vor 52 Tagen
Okay Super
Zitronenfrost ( von: Zitronenstern)
vor 54 Tagen
Jetzt beruhig dich! Es soll doch ein großes besonderes Special werden! Das braucht eben seine Zeit! Aber ich denke, dass ich es morgen rausbringen kann!
Equinox (48201)
vor 54 Tagen
Schreibst du bitte endlich mal?
Equinox (02847)
vor 59 Tagen
Dir auch :)
Zitronenfrost, der Weihnachts-Engel ( von: Zitronenstern)
vor 59 Tagen
Fröhliche Weihnachten und einen Guten Rutsch ins neue Jahr wünsche ich euch allen!
Equinox (84254)
vor 61 Tagen
Jaaaaaaaaaaaaaaaa :)
Zitronenfrost ( von: Zitronenstern)
vor 63 Tagen
Hay, Leute,

also, es tut mir leid, dass so lange nichts mehr von mir zu hören war! Aber ich werde versuchen zu Weihnachten ein ganz besonderes Kapitel rauszubringen! Es kommt wahrscheinlich morgen oder übermorgen (vielleicht auch erst am Samstag😅), ich guck mal! Jedenfalls könnt ihr euch bald wieder auf ein neues Kapitel freuen!
Equinox (96540)
vor 81 Tagen
Gefällt mir :D
Hellstern_Helli ( von: Hellstern_Helli)
vor 81 Tagen
Cooles neues Kapitel und schöner Prolog! ^^ Bin immer noch gespannt, wie es weitergeht :3
Zitronenfrost ( von: Zitronenster)
vor 82 Tagen
Also... Ich habe ein neues Kapitel und einen neuen Prolog! Schaut einfach mal oben, da findet ihr den neuen Prolog! Ich hoffe, dass er euch gefällt, genauso, wie das 6. Kapitel!
Sonnenflug ( von: Sonnenflug)
vor 84 Tagen
Hallo^^ ich finde die MMFF echt gut geschrieben!! Respekt! Ich würde auch gerne darin vorkommen...

Name: Sonnenflug
Geschlecht: w
Charakter: treu, hilfsbereit, freundlich zu Bekannten, extrem stur und kann manchmal sarkastisch werden, kühl und still zu Fremden, trotzdem sehr offen und ehrlich
Alter: 34 Monde
Rang: Kriegerin
Aussehen: dunkelgelb-hellbraun getigerte Kätzin, langer Schweif und hellblaue Augen
Stärken: helfen, auf ihre Meinung beharren (obwohl sie weiß, dass es falsch ist) andere zum Lachen bringen, kämpfen
Schwächen: bei manchen Dingen nicht sarkastiach werden, rennen (also Schnelligkeit), andere trösten
Verliebt in: heimlich in Weißbrust
Gefährte: noch nicht...
Junge: keine
Steckbrief von: Sonnenflug

Geht das so?)
Equinox (64912)
vor 86 Tagen
Okay :)