Springe zu den Kommentaren

An Avengers Story - Mila Wood (2)

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
3 Kapitel - 1.255 Wörter - Erstellt von: Lonukira - Aktualisiert am: 2017-10-14 - Entwickelt am: - 149 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Nach dem Überleben des Experiments bereitet sich Mila auf ihren Eintritt in die Avengers-Initiative vor. Bald steht die erste Begegnung bevor.

    1
    Nach ein paar Wochen Training konnte ich mich problemlos in die Tigerin verwandeln. Mit der Feuerbeherrschung klappte es nicht ganz so schnell, und se
    Nach ein paar Wochen Training konnte ich mich problemlos in die Tigerin verwandeln. Mit der Feuerbeherrschung klappte es nicht ganz so schnell, und selbst Monate nach meiner "Wiedergeburt" gingen Dinge in meiner unmittelbaren Nähe in Flammen auf, wenn ich eine unerwartete Gefühlsregung hatte. Sex war also erst mal nicht drin.
    Bei den Metamorphosen, wie Meyers meine Verwandlungen nannte, wurde mir anfangs ziemlich übel, aber auch das ging vorbei.
    Bald führte mich Maria Hill in die Ausrüstungskammer von S.H.I.E.L.D. Dort gab es das größte Arsenal an Waffen und Ausrüstung, das man sich noch gerade eben so vorstellen konnte. Nach einer Ewigkeit der Suche fand ich ihn schließlich: einen hautengen, schwarzen Anzug mit orange glühenden Tigerstreifen aus geschmeidigem weichen Leder. Maria lächelte. "Ich wusste, du würdest das auswählen." Ich grinste sie an.
    "Übrigens...Fury hat einen Namen für dich ausgesucht." "Oh nein...hoffentlich nicht so was schräges wie Iron Man oder Captain America. " "Nein, eigentlich ganz simpel und ziemlich offensichtlich. Du stehst jetzt in den Akten als...Tiger."

    2
    Zu meinem neuen Status als Avenger zählte auch, dass ich mich von meiner bisherigen Wohnung trennen musste um meine neue Unterkunft im Avengers-Tower zu beziehen. Ich räumte also meine Sachen zusammen und ein paar Laster brachten sie weg. Ein letztes Mal lief ich also durch meine - nun leere - Wohnung. Ich hing weniger an der Wohnung selbst als an meiner Einrichtung, die schon auf dem Weg in mein neues Zuhause war. Beim Hinausgehen warf ich den Schlüssel in den Briefkasten und stieg in meinen violetten Lexus - einen Luxus, den ich mir jahrelang zusammengespart hatte. Ich fuhr die Strecke bis zum Avengers-Tower. Als ich dort ankam, wies mir ein Angestellter den Weg in eine große Tiefgarage unter dem Gebäude. Ich vermutete, dass die meisten der schicken Modelle Tony Stark gehörten. Billig waren sie jedenfalls nicht.
    Durch einen Aufzug gelangte ich nach oben in den Tower. Ein Angestellten zeigte mir den Weg zum Besprechungsraum. Ich gelangte in ein großes, schmuckloses Zimmer. An einer Wand prangte ein riesiger Bildschirm. In der Mitte des Raumes stand ein großer Tisch, an dem Nick Fury und die Avengers in ein Gespräch vertieft waren. In dem Moment als ich mich räusperte, verstummten sie alle und sahen mich neugierig an. Fury stand auf und nickte mir zu, bevor er sich an die anderen wandte.
    "Meine Herren, die Dame...darf ich Ihnen Mila Wood vorstellen? Ich habe Ihnen bereits von ihnen berichtet."
    Die Stühle schabten über den Boden, als sich alle erhoben. Ich lächelte fröhlich, trat vor und schüttelte dem ersten die Hand.
    "Bruce Banner. Schön, Sie kennenzulernen. Wirklich erstaunlich, was die mit Ihrer DNA angestellt haben."
    "Natasha Romanoff. Endlich mal eine Frau in der Runde."
    Ich grinste und ging weiter.
    "Clint Barton. Freut mich."
    "Seid gegrüßt, holde Maid. Ich bin Thor Odinson von Asgard."
    "Tony Stark. Fühlen Sie sich wie Zuhause, aber lassen Sie die Finger von meinen Autos."
    Ich zwinkerte ihm vergnügt zu, woraufhin er breit grinste. Dann war ich auch schon beim Letzten in der Reihe angelangt.
    "Steve Rogers. Willkommen bei den Avengers, Ma'am."
    Ich runzelte die Stirn und wandte mich an die Allgemeinheit: "Ich will nur kurz klarstellen: Mein Name ist Mila und ihr dürft mich gerne duzen."
    Stark brach in glucksendes Gelächter aus. "Du gefällst mir."
    "Kein Wunder, sie ist schließlich eine Frau.", stichelte Clint, woraufhin Tony eine Grimasse schnitt. Bevor er etwas erwidern konnte, trat Nick Fury vor.
    "Mila, du kannst den Rest des Tages zum Beziehen deiner neuen Räume nutzen. Die Wohnquartiere befinden sich im neunten Stock."
    "Ich kann dich hinbringen.", bot Tony an. Clint gluckste leise, doch Natasha boxte ihn fest in die Seite. Ich ignorierte beide und lächelte Tony breit an. "Dieses Angebot nehme ich nur zu gerne an."
    Er klatschte in die Hände. "Wunderbar!" Er wedelte mit dem Handgelenk. Ich nickte den anderen noch einmal zum Abschied zu, bevor ich ihm in den nächsten Aufzug folgte.

    3
    Bald hatten wir den neunten Stock erreicht und er führte mi ch einen Gang entlang. Tony redete die ganze Zeit wie ein Wasserfall und erklärte, wer hinter welcher Tür wohnte.
    Ich versuchte, mir alles einzuprägen. Vor einer Tür blieb Tony stehen.
    "Dahinter ist deine Wohnung. Hier nebenan wohnt Natasha, und gegenüber Cap, also Steve."
    Ich nickte und öffnete die Tür. Die ganzen Kisten mit meinen Sachen standen kreuz und quer im Raum, die Möbel waren glücklicherweise schon an ihre richtigen Plätze gerückt worden. Ich wandte mich breit grinsend an Tony.
    "Du willst mir nicht zufällig beim Auspacken helfen, oder?"
    Er runzelte kurz die Stirn, rollte dann aber die Ärmel hoch und griff schief grinsend nach der ersten Kiste. Auch ich machte mich rasch ans Werk. Während wir gemeinsam mein Quartier einrichteten, unterhielten wir uns ausgiebig.
    Meine Wohnung im Avengers-Tower bestand aus einem großen Schlafzimmer mit angrenzendem Bad, außerdem gab es einen geräumigen Wohnbereich, in dem auch ein kleiner Kühlschrank in der Ecke stand. Im Schlaf- und Wohnzimmer hing jeweils ein großer Flachbildschirmfernseher an der Wand. Insgesamt recht modern, zumal auch Tonys interaktives Programm Jarvis überall zu sein schien.
    Wir redeten gerade über meine Karriere bei S.H.I.E.L.D., als Tony mitten im Satz abbrach und einen Hustenanfall bekam. Als ich den Grund fand, musste ich laut lachen. Tony hatte offensichtlich die Kiste mit meiner Unterwäsche geöffnet und...sagen wir mal, er fand viel Spitze.
    Ich ging prustend zu ihm uns nahm ihm den Karton aus der Hand.
    "Du musst nicht so entsetzt gucken. So etwas hast du bestimmt schon oft genug gesehen."
    Jetzt musste er auch lachen. "Das bringt mich zu einer Frage. Also, wenn du dich verwandelst...was passiert dann mit deiner Kleidung?"
    "Du willst wissen, ob sie nachher nicht mehr da ist, stimmt's?"
    Er hob abwehrend die Hände, grinste aber. "Ich will nur vorbereitet sein!"
    "Keine Sorge, meine Kleidung behalte ich."
    "Das mit deinen Kräften ist ziemlich beeindruckend. Könntest du...könnte ich es sehen?"
    Ich lächelte. "Keine Sorge, Stark. Du wirst den Tiger in mir noch früh genug kennenlernen."

article
1507749070
An Avengers Story - Mila Wood (2)
An Avengers Story - Mila Wood (2)
Nach dem Überleben des Experiments bereitet sich Mila auf ihren Eintritt in die Avengers-Initiative vor. Bald steht die erste Begegnung bevor.
http://www.testedich.de/quiz50/quiz/1507749070/An-Avengers-Story-Mila-Wood-2
http://www.testedich.de/quiz50/picture/pic_1507749070_1.jpg
2017-10-11
402LA
Marvel’s The Avengers

Kommentare (0)

autorenew