Springe zu den Kommentaren

Star Wars - The new Saga

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
41 Fragen - Erstellt von: BigJoe - Aktualisiert am: 2017-10-24 - Entwickelt am: - 433 mal aufgerufen

Wir schreiben das Jahr 421 nach der Schlacht auf Yavin, es ist an der Zeit dass wir uns zusammenschließen und über die Zukunft von Star Wars selbst entscheiden!

    1
    Neues!

    Möge die Macht mit euch sein..

    Regeln:
    Kein Streit
    Nicht auf andere Charaktere oder deren Geschichte übergreifen(Außer wenn abgemacht)



    Planeten:

    Name: Atmos
    Monde: 1
    Landschaft: Größenteils Dschungel und Wald
    Selten Wüsten und Gebirge
    Klima: Warm
    Tageslänge: 25
    Jahreslänge: 392
    Ureinwohner: -
    Sonstige Lebensformen:

    Sivigs:

    Aussehen: Vier Beine, lange Haare, keinen Schwanz, dick
    Lebensraum: Dschungel/Wälder
    Intelligenz: Unintelligent
    Ernährungstyp: Herbivore
    Durchschnittliche Größe: 2-3m
    Haarfarbe: Braun bis Schwarz

    Kimrag:

    Aussehen: zwei Flügel, kein Fell, echsenartig, Bier Beine, spitze Zähne, lange Schnauze
    Lebensraum: Gebirge
    Intelligenz: Unintelligent
    Ernährungstyp: Karnivore
    Durchschnittliche Größe: 2,2-4m
    Hautfarbe: Grün, Blau, Violett, Gelb

    Vingfang:

    Aussehen: schwarze ledrige Haut, rote Augen, vier Flügel, vier spitze Ohren, keinen Schwanz
    Lebensraum: Dschungel
    Intelligenz: Uninteligent
    Ernährungstyp: Insectivora
    Durchschnittliche Größe: 40-80cm
    Hautfarbe: schwarz

    Episoden:

    Episode I
    Die Rückkehr der Jedi
    Wir schreiben das Jahr 421NSY. Der ehemalige Jedi-Ritter Naron Undres ist nach der erneuten Zerstörung des Jediordens auf der Suche nach den Verbliebenen Jedi-Rittern. Von einem republikanischen Senator hat er erfahren, dass sich ein Jedi auf dem Planeten Nar Shadaa befinden soll. Er begiebt sich also nach Nar Shadaa und bekommt dort erst einige Probleme mit einem hüttischen Verbrecherbosses namens Foil der Hutte, was seine Suche nach dem Jedi erschwerte. Sein unbedachtes Handeln blieb aber nicht unbemerkt und nun machten die Sith Jagd auf ihn. Schon bald darauf stand er einigen Sith gegenüber. Er konnte drei eliminieren bis er dann doch die Flucht ergriff. Die Sith verfolgten ihn. Sie hatten ihn schon fast doch er wurde von einer Person in ein Haus gezogen. Die Sith rannten an ihm vorbei und dann.
    Inzwischen war Ardis, ein anderer Jedi, noch immer auf Telos IV, nach dem Tod seiner Stiefmutter ging in die Wildnis um über sich nachzudenken, sich und die Macht als Plötzlich ein Schiff über ihn flog. An einem ganz anderen Ort der Galaxis war Gorth auf einer seiner üblichen Schmuggleraufträgen zum Planeten Ryloth unterwegs . Dabei waren seine beiden treuesten Weggefährten und Freunde Chrapper der Kommandodroide und Kittwar der Wookiejedi . „ Ich spüre eine dunkle Macht die von diesen Kisten ausgeht“ .,, Ja, Ja“ sagte Gorth und Crapper gleichzeitig „ Kann uns doch egal sein was für eine Macht von diesen Kisten ausgeht . Hauptsache wir kriegen die Kohle“sagte Gorth . „ Außerdem ist das eine unserer leichtesten Übungen „ sagte Chrapper. „ Aber .... “ begann Kittwar „ Noch ein Wort zu diesen Kisten und ich schalt deine Übersetzungsmaske Stumm“ sagte Gorth genervt. „Äh Gorth“ „ Was“ dein Cyborgarm macht wieder Probleme sagte Chrapper und deutete auf auf Gorths Armprotese dessen Finger unkontrolliert herumzuckten . „Dass schon wieder“ meinte Gorth und schlägt ein paar mal gegen den Arm . Mein anderer arm liegt da hinten und muss noch mit den Zusatzsachen ausgestattet werden“ . „Äh Gorth, Crapper schaut mal nach draußen“ meinte Kittwar und zeigte auf eine riesig Ansammlung von Kreuzern aller Formen und Größen . „ Schnell Tarnkappensysteme aktivieren. Chrapper verbinde dich mit den Waffensystemen“. Auf einmal meldete der Holoprojektor eine eingehende Nachricht. Wie er herausfand war sein Retter ein imperialer Soldat. Naron war anfangs vorsichtig und fragte ihn:,, Warum habt ihr das getan? Ich meine solltet ihr denen eigentlich nicht helfen?“ Der Fremde antwortete:,, Ja. Aber ich bin desertiert.“
    ,, Das erklärt noch immer nicht warum ihr mir helft.“
    ,, Weil es das richtige ist.“
    ,, Ihr habt kein Schiff oder“
    ,, Ja.“
    ,, Das kriegen wir schon hin aber zuerst. Ich muss jemanden finden.“
    ,, Nein nein das geht nicht. Die Sith suchen euch. Sie wollen euch töten.“
    ,, Da sind sie nicht die ersten.“
    ,, Na gut,“ und so begaben sich der fremde der sich als Kaleesh mit den Namen Besharek Jal Beemol herausstellte auf die Suche nach dem anderen Jedi. Ardis erkannte das Schiff, es war ein Imperiales. Er versteckte sich hinter einem Baum, doch das Schiff landete direkt vor ihm, die Luke öffnete sich und Ardis zog sein Lichtschwert.,, Wer seid ihr?" Fragte er die unbekannte Gestallt.,, Vorerst eure Rettung." meinte eine weibliche Stimme,, Kommt mit mir, die Sith kommen um euch Jedi auszurotten.",, Wieso sollte ich euch glauben?",, Glaubt mir oder sterbt hier." Ardis steckte sein Lichtschwert weg, er ging einige Schritte auf das Schiff zu als plötzlich ein gewaltiger Knall und Laserschüsse zu hören waren. Imperiale Schiffe verfolgten ein republikanisches, als Ardis das sah rannte er in das Schif, die Person schloss die Luke und flog mit Ardis davon.
    Das Hologramm zeigt einen Togruta mit Metallener Ganzkopfmaske . „Schaltet eure Antriebe aus der und deaktiviert eure Waffensysteme“ sagte Darth Karat . Der Klang der Stimme verrät das es ein Mädchen war . „ Warum“ wollte Gorth wissen . „Wir haben nichts Unrechtes getan“ . „ Deaktiviert sie SOFORT“ schrie Karat. „ Oder ich sehe mich gezwungen dass Feuer zu eröffnen. „ Ja, Ja und weiter“ wollte Gorth wissen . „Ihr entriegelt eure Andockschleuse und lässt dem Trupp der Andockt das Schiff untersuchen“ sagte Karat schon etwas ruhiger. Als die Übertragung beendet war wollte Kittwar wissen: „ Und was machen wir damit?“ und zeigte auf sein Dobbellichtschwert ( eine Seite ist etwas heller grün wie die andere und es war mit kleinen Klingen ausgestattet). „ Nimm den Kristall raus und stell das Lichtschwert wie eine Trophäe in dein Quartier und den Kristall tarn als Antriebskristall“ meinte Gorth . „ Und die Kisten versteckt im geheimen Laderaum im Reaktor“ „ Ich werde die Aktivitäten der Antriebe und Waffensysteme so tarnen das sie nicht bemerkt werden. Und Crapper Leute die Energie auf die vorderen Schilde um .“ sagte Gorth . Als erledigt war dockte keine Fünf Sekunden später dockte das schuttle mit dem Trupp an . „ Willkommen auf meinem Schiff „ säuselte Gorth überschwänglich . „Sparen sie sich das Abschaum“ schnauzte ein Soldat . Sie begleiten uns wir haben als wir das Schiff gescannt haben wir mehrere verschlossene Laderäume entdeckt. Sie werden sie öffnen.“ meinte der Soldat. „Ok, ich kann sie alle auf einmal auch öffnen wenn sie wollen“ „Machen sie das“ sagte der Soldat . „Aber ich begleite sie zur Steuerkonsole . Ihr teilt euch auf die Laderäume auf“. befohl der Soldat den anderen die sich schweigend davonmachten . Als alle auf Position waren öffnete Gorth die Türen zu den Laderäumen und denen sich lauter Kommandodroiden befanden und in einem Kittwar, Crapper und die Kisten . Die Droiden und Chrapper eröffneten sofort das Feuer . Der Soldat der Gorth begleitet hat wurde von Gorth erschossen . Er sprach durch die Lautsprecher: „ Kittwar hol deinen Kristall und Lichtschwert und Chrapper aktivier den Cuter und die Kommandodroiden sollen diese Schandflecken in die Luftschleuse bringen und sie bitte ins All blasen. Ich bring uns hier raus“ . Auf einmal hörte man Einschläge und das Schiff wackelt . „ Verdammt, wie haben die das so schnell mitbeko...“ Gorth stockte als der das aktive Kommlink sah „Schnell Beeilung“ dachte Gorth beisich. „Das gibt Krieg“ ertönte Karats stimme aus dem Komlink . Danach zerschoss Crapper es im Vorbeigehen. „Crapper vergiss das mit den Geschützten verbinden die bedienen wir manuell. Kittwar flieg du . Koordinaten meines Systems eingeben . Und sag der Flotte sie soll sich bereit halten“. Sagte Gorth. Während Gorth und Crapper die feindlichen Sternjäger abschossen aktiviert Kittwar den Hyperraum und das Schiff verschwand in die Richtung von Gorth‘s Systems.
    Ardis schaute sich in dem Fremden Schiff um, er stellte fest dass er mit der Pilotin alleine war.,, Wie ist euer Name fragte sie",, Ardis Vaker, Ardis genügt.",, Mein Name ist Tariana.",, Schön euch kennenzulernen, gestattet mir die Frage, wieso habt ihr mir geholfen?",, Ich suche euch Jedi schon lange, und nun habe ich einen gefunden.",, Was wollt ihr mit uns Jedi?",, Ich möchte selbst eine werden, ihr könnt mich doch ausbilden, oder nicht?",, Da muss ich euch enttäuschen, von mir gibt es sehr wenig zu lernen.",, Kennt ihr jemanden der das kann?",, Niemanden der noch lebt, das heißt wohl dass ihr mich nicht braucht.",, Wenn ihr denkt dass ich euch auf den nächsten Planeten zurücklasse täuscht ihr euch, immerhin verfolgt euch das Imperium.",, Das ist wahr... was schlagt ihr vor?",, Ich schlage vor dass wir den Rest der Jedi suchen.",, Wo wollt ihr mit der Suche beginnen?",, Da wo die Macht am stärksten ist, Tython." Ardis nickte nur.
    Inzwischen gingen Naron und Besharek durch eine Gosse auf dem Planeten Nar Shadaa. Überall lag abfall und auch der ein oder andere Betrunkene. Besharek fragte Naron:,, Was ist eigendlich unser Ziel.“
    ,, Wir müssen in eine Cantina und dort wartet jemand auf mich.“
    ,, Und wo ist diese Cantina?“
    ,, Hier.“
    Naron und Besharek wollten gerade eintreten da stellt sich ihnen ein großer Trandoshaner in die Quere. Der Trandoshaner knurrt:,, Solchen Abschaum brauchen wir hier nicht.“ Besharek wollte seinen Blaster ziehen doch Naron schüttelte den Kopf. Er machte eine Handbewegung und sagte dem Trandoshaner:,, Wir werden keinen Ärger machen. Ihr werdet uns passieren lassen.“ Und tatsächlich lies der Trandoshaner sie vorbei. Gerade als sie reinkamen znd sich an einen Tisch setzten sprach sie eine Person von hinten an. Die Person behauptete:,, Ihr solltet besser aufpassen. Glaubt nicht, dass es nicht auffällt wenn am selben Tag eine mandalorianische Patrulie und drei Sith getötet werden.“ Naron antwortete:,, Dann nehme ich an ihr seid der Jedi von dem der Senator sprach.“ Die fremde Preson antwortete:,, Nein. Ich war sein und werde euer Henker sein.“ Blitzschnell zog Naron sein Lichtschwert znd sein Gegenüber tat das ebenfalls. Besharek wollte in den Kampf einschreiten doch der Sith schleuderte ihn mit einem Machtstoß gegen eine Wand und Besharek sackte bewusstlos zusammen. Die übrigen Besucher der Cantina rannten in panik hinaus während zwischen Naron und dem Sith ein Duell entbrannte. Es viel Naron dennoch nicht schwer den Sith zu entwaffnen indem er ihm die Arme abtrente. Naron vorderte den Sith auf zu antworten:,, Sag es mir. Sith. Wer hat mich verraten.“ Der Sith lächelte ihm hämisch entgegen und sagte:,, Euer ach so lieber Freund Senator Pawel.“ Naron war so außer sich vor Wut über den Verrat des Senators, dass er den Sith kurzerhand den Kopf abschlug. Er rannte zu Besharek in die Ecke und half ihn wieder auf die Beine.,, Wir müssen weg von hier,“ sagte Naron zu Besharek und die beiden rannten zu Narons Schiff. Doch gerade als sie hinein wollten ertönte ein Schuss von hinten. Naron drehte sich um und es standen eine Bande Mandalorianer im Hangar. Ihr Anführer sagte:,, Glaubt ihr ihr könnt einfach so ungestraft davonkommen nachdem ihr einige unserer Clanmitglieder getötet habt?“ In dem Moment kam der Droide von Naron, C4-O1, aus dem Schiff und sagte:,, Oh Master. Es freut mich zu sehen, dass sie voll funktionstüchtig sind.“ Naron befohl:,, C4 mach das Schiff start klar und warte drinnen.“ Der Mandalorianer schrie:,, Ihr geht nirgendwo hin. Feuer eröffnen!“
    ,, Oje,“sagte C4-O1 und rannte so schnell es ihm möglich war ins Schiff. Inzwischen der Protokoldroide das Schiff start klar machte kämpften Naron und Besharek gegen die Mandalorianer. Naron konzentrierte sich darauf Besharek Dekung zu geben wärend dieser auf die Mandalorianer schoß.,, Master das Schiff wäre jetzt start klar,“ sagte C4 und Besharek schrie:,, Dann nichts wie rein.“ Die zwei gingen ins Schiff wobei sich Naron noch immer auf das abwehren der Blasterschüsse konzentrierte. Die Luke schloss sich und das Schiff hob ab.,, Wo soll es hin gehen Master,“ fragte C4 und Naron antwortete:,, Nach Coruscant.“ Die Koordinaten waren eingegeben, der Kurs berechnet und los gings. Ardis und Tariana waren gerade auf Tython angekommen als sie feststellen mussten dass der Planet eine einzige Müllhalde ist,, Hier ist niemand mehr." meinte Tariana,, Ihr habt recht, hier kann niemand mehr leben, einen anderen Vorschlag?",, Ja Baraxas.",, Dann haben wir unser Ziel." Gerade kamen Ardis und Tariana auf dem Dschungelplaneten an und landeten,, Wie kommt ihr Dauerauftrag dass hier Jedi sind?",, Ich spüre sie, jedenfalls einen.",, Ihr könnt es spüren?",, Mein Vater hat mich schon etwas in der Macht unterrichtet, aus diesem Grund weiß ich dass diese Macht hier ein Sith ist, und er kommt immer näher.",, Jetzt nicht wegfliegen, ich kann ihn auch spüren, und zusammen können wir ihn überwältigen.",, Wie ihr meint..." Tariana griff zur Wand, eine kleine Tür öffnete sich und Tariana holte ein Lichtschwert heraus.,, Also los!" Ardis und Tariana liefen nach draußen und fuhren ihre Lichtschwerter aus. Ein Nikto kam aus dem Wald gerannt, er griff ebenfalls sein Lichtschwert. Er schlug auf Ardis' Lichtschwert, und dann ging ein langer Kampf los, bis Ardis ihn überwältigte.,, Wer seid ihr, Sith?",, Kringan Kresh, aber meine Freunde nennen mich...",, Ein Sith hat Freunde!" Unterbrach er Kringan.,,...Krin. Ich habe Freunde, und die werden bald hier sein.",, Schön, dann lernen wir die auch noch kennen, noch letzte Worte Sith?",, Tötet ihr mich, werdet ihr nie etwas über den Rest der Jedi erfahren.",, Und du weißt wo sie sind?",, Nehmt mich mit und ich zeige es euch, wenn ich lügen sollte könnt ihr mich gerne töten.",, Haben wir eine Kabine für ihn?" Fragte Ardis, Tariana.,, Wir haben die Toiletten.",, Na dann bitte, komm schon Kringan." Kringan stand auf und ging wie es ihm befohlen wurde in die Toiletten und wurde dort an eine Stange gekettet.,, Nächster Halt?",, Corouscant." Tariana flog bis zu einem Landeplatz, dort fragten sie Kringan:,, Wo sind diese Jedi nun?",, Ihr müsst zum nächsten Senatsplatz, sie werden dort sein.",, Gut, Ardis, was sollen wir nun mit ihm machen?",, Wir nehmen ihn mit, ich kenne hier jemanden der auf ihn aufpassen wird." Die Gruppe marschierte los, bald schon gingen sie in einen Palast, in diesem saß ein Hutte:,, Ardis Vaker! Schön duch zu sehen alter Freund.",, Diosk, schön dich zu sehen, du hast dich verändert.",, Ich bin nun nicht mehr Diosk der König, sondern Diosk die Königin, ich habe einen Sohn geboren, Gabba kommst du kurz?" Ein kleiner Hütte kam um die Ecke.,, Das ist er, ist er nicht bezaubernd?",, Er ist wunderschön, genau wie die Mutter.",, Du bist sicher nicht gekommen um mit mir zu reden, was soll ich für dich tun?",, Bewache den bis wir wieder zueück sind.",, Oh ein Sith? Das kann ich nicht tun.",, Denk doch noch einmal nach wer ich bin... tust du es jetzt?",, Na schön, aber spätestens morgen seit ihr wieder hier!",, Spätestens, ich danke dir, Diosk."
    Ardis und Tariana gingen nun auf den Senatsplatz zu, dort erkannte Ardis jemanden wieder.
    ,, Ich bin. War Soldat bei der imperialen Armee. Anfangs hörte es sich abenteuerlich an und so. Aber mit der Zeit habe ich Schreckensseiten des,, großen“ Imperiums. Ich dachte ich könnte meinem Volk Frieden bringen. Ich habe es schon des öfteren versucht zu desertieren aber ich wurde jedes mal wieder eingefangen. Ich war kein freier Soldat ich war ein Sklave. Und...“ C4 unterbrach Besharek:,, Master wir sind auf Coruscant angekommen.“
    ,, Ausgezeichnet,“erwiderte dieser. Besharek fragte:,, Was soll ich tun.“
    ,, Bleib besser auf dem Schiff. Man weiss ja nie wie republikanische Soldaten auf dich reagieren.“ Besharek nickte mit dem Kopf und Naron verließ das Schiff. Als er auf dem Senatsplatz angekommen war sah er sofort seinen alter Freund und Jedikamerad Ardis Vaker. Naron ging auf ihn zu, längst hatte Ardis ihn auch schon erspäht und Naron sagte freundlich zu Ardis:,, Hallo mein Freund wie geht es dir?“
    ,, Schön dich zu sehen, prächtig, wie erging es dir im Exil?"
    ,, Wie oft muss ich es dir noch sagen. Ich war nicht im Exil ich habe andere Jedi gesucht.“
    ,, Aber du warst nicht im Tempel, also warst du doch im Exil oder...",, Mein Herr." unterbrach Tariana ihn.
    ,, Was?“
    ,, Mein Herr",, Das ist Tariana, sie begleitet mich auf der Suche nach dir."
    ,, Nach mir? Du weißt doch was man sucht das findet man eben nicht.“
    ,, Ich suchte nach den Rest von uns, irgendwie wusste ich dass ich dich als erstes finde."
    ,, Wie oft warst du in letzter Zeit bitte auf Coruscant? Ich für meinen Teil ungefähr vier mal.“
    ,, Bis jetzt, das erste mal wegen diesem Nikto-Sith der uns her gebracht hat."
    ,, Vielleicht. Sind wir aus dem selben Grund hier. Aus irgendeinem Grund haben gleich mehrere Sith gewusst wo ich mich befinde.“
    ,, Hast du eine Ahnung wieso?"
    ,, Senator Pawel. Er arbeitet mit dem Imperium zusammen. Er mich in eine Falle gelockt. Ein Jedi den ich suchte. Er... ist tot.“
    ,, Senator Pawel, wir sind zufällig auf dem Senatsplatz, also könnten wir vielleicht sogar diesen Senator eine Kopf kürzer machen..."
    ,, Nein. Das mach ich allein. Mit einem Senator werd ich wohl noch alleine fertig. Und außerdem. Falls der Sith mich belogen hat bin
    wenigstens nur ich schuld.“
    ,, Und was ist mit den Wachen? Willst du die auch alleine töten? Wer weiß wieviele das sind."
    ,, Wenn alles gut läuft. Werde ich niemanden töten müssen.“
    ,, Außer den Senator, aber na gut, wie du willst. Wenn du uns suchst, unser nächster halt ist Balmorra."
    ,, Leb wohl."
    ,, Ich werde ihn nicht töten. Leb wohl“
    Ardis holte wie abgemacht Kringan ab und flog nach Balmorra, dort angekommen und gelandet mussten sie feststellen dass ein Piratenschiff auf sie zu kam.,, Ich spüre die Macht in jemanden von ihnen...",, Ein Pirat! Wie du meinst." Beide zückten ihre Lichtschwerter, das Schiff landete, die Luke öffnete sich:,, Wisst ihr wie viel Credits das Imperium für einen toten Jedi bezahlt?" Meinte ein Feeorin.,, Arit, ich bin es.",, Ardis, ich wusste nicht dass du noch lebst, wie ist es dir ohne deinen Freund und Helfer gegangen?",, Gar nicht einmal schlecht.",, Kommt, du und deine Freundin, trinken wir, essen wir!"
    Wärend Naron begab sich in das Büro des Senators. Der Senator bat ihn freundlich herein doch als Naron das Büro betrat schloss sich hinter die Tür hinter ihn und eine der Wachen des Senators hielt ihn eine Vibroklinge an die Kehle. Der Senator lachte und sprach:,, Ich habe ja eigendlich erwartet, dass dich mein Schüler zur Strecke bringt aber. Du und der andere Jedi seit meinem Meister schon lange ein Dorn im Auge ihr wollt den Jediorden wieder aufbauen. Das kann und darf ich nicht zulassen. Aus irgendeinem Grund will mein Meister die anderen Jedi nicht jagen und vernichten aber ich hinterfrage ihn nicht. Wache.“ Im selben Moment zieht Naron sein Lichtschwert und streckte die Wachen nieder. Danach ging er auf den Senator los. Ein wildes Duell entbrannte zwischen den beiden bei dem Anfangs der Senator die Oberhand hatte. Der Kampf kam ins Stoppen und der Senator sagte:,, Darf ich mich vorstellen. Mein Name ist Darth Graal.“Naron antwortet:,, Wen interessiert das.“ Und er griff den Senator erneut an. Dieser wehrt die Schläge des Jedi geschickt ab. Erneut stoppt der Kampf. Senator Pawel sagt:,, Wenn ich euch töte ist mein Teil vollbracht.“
    ,, Dazu wird es nicht kommen.“ Erneut kämpfen die beiden doch dies mal hat Naron die Oberhand und schneidet den Sith mit seiner Klinge quer über die Brust. Der Sith ist besiegt. Naron holte sich das Lichtschwert des Siths mit der Macht und wollte gerade das Büro verlassen als Ordnungshüter der Republik den Raum stürmen. Sie sehen die Leiche des Senators. Naron versucht es den Ordnungshütern zu erklären doch diese haben ihr Urteil bereits gefällt. Sie eröffnen das Feuer. Er rannte aus dem Raum und wehrte mithilfe seines Lichtschwerts die Blasterschüsse ab. Er flieht zu seinem Schiff und befiehlt C4 sofort zu starten. Das tuen sie dann auch. Aus dem Hangar draußen bekommen sie neuen Besuch. Sie werden von Jägern der Republik gejagt. Besharek ist ganz außer sich und brüllt:,, Was ist hier eigendlich los?“ Naron rannte hektisch an Besharek vorbei und sagte:,, Lange Geschichte. C4! Wir müssen weg!“ C4 fragte:,, Wo soll es hingehen, Master?“
    ,, Was weiss ich. Irgendwo hin. Mach schon!“
    ,, Das benötigt allerdings Zeit.“
    ,, Dann fang an. Wir müssen...“ In dem Moment wird das Schiff von einer heftigen Explosion erschüttert und die drei werden umgeworfen.,, Jetzt mach schon C4!“,, Verdammt noch mal was ist hier los,“brüllte Besharek und endlich antwortete Naron:,, Der Senator. Er war ein Sith. Ich habe ihn getötet. Die Wachen sind rein und...“ Da unterbrach ihn C4:,, Master der Kurs ist berechnet.“,, Dann los,“befahl Naron. Und schon waren sie verschwunden in den tiefen der Galaxis.
    Ardis setzte sich mit Tariana und Arit an einen Tisch in deren Raumschiff:,, Wer ist deine bezaubernde Begleitung?",, Tariana, sie hilft mir.",, Ein sehr schöner Name, Tariana, woher kommst du?",, Von einem fernen Planeten, ihr werden ihn bestimmt nicht kennen.",, Oh bitte, nenn mich Arit. Was verschlägt euch nach Balmorra?",, Der Rest der Jedi.",, Du suchst sie noch immer? Ich dachte du wärst am Ende der Republik aus dem Jediorden ausgetreten, du nanntest dich doch selbst einen grauen Jedi.",, Das habe ich getan, und ich bin ein grauer Jedi, doch ich schulde das Tariana.",, Wieso schuldest du es ihr?",, Eine lange Geschichte... hast du einen Jedi an Bord des Schiffes?",, Nicht dass ich wüsste.",, Ardis, das ist er.",, Wer? Arit!'',, Ich spüre starke Macht in ihm, doch er weiß es nicht.",, Du hast recht, ich weiß es nicht, und ich will es auch gar nicht wissen.",, Du wirst eines Tages der Macht begegnen, anders als du dachtest, dein Feind wird stark sein. Du wirst es nicht sein.",, Das kannst du alles sehen? Wie auch immer, schade dass wir nicht zum essen gekommen sind, aber ihr müsst nun gehen.",, Was ist denn auf einmal los?",, Geht bitte." Ardis ging verwundert nach draußen,, Schön dich wiederzusehen." Meinte er, doch Arit ging ohne etwas zu sagen in sein Schiff und flog los.,, Arit, hat Angst davor ein Jedi zu sein, er hat Angst davor so zu werden wie sein Vater.",, Woher kennst du seinen Vater?",, Wie ich schon sagte, er ist stark in der Macht, und die Macht zeigt mir was verborgen liegt."
    Inzwischen
    ,, Geschafft,“sagte Besharek und hörte endlich auf das Geländer der Treppe zu umklammern. Naron atmete auf und sagte:,, Ja. Hoffentlich. Auf welche Koordinaten hast du den Computer eingestellt?“,, R-16 Master. Oder auch bekannt als Tatooine. Wobei das wohl eher nebensächlich,“behauptete C4. Verwundert fragt Naron:,, Was. Was meinst du?“
    ,, Bei unserer Flucht hat das Schiff einige Treffer einstecken müssen. Ich fürchte unser Hyperantrieb ist beschädigt. Wir werden es wohl nicht bis nach Tatooine schaffen.“,, Was? Was geschieht dann mit uns,“fragt Besharek und C4 sagte:,, Ich kann 398 Möglichkeiten berechnen was geschieht. Die zwei wahrscheinlichsten sind: Entweder der Hyperaumantrieb explodiert und wir werden zu winzigen Partikeln im Universum oder...“Plötzlich machte das Schiff einen Ruck und das Schiff stoppte.,, Oder das hier,“sagte C4.,, C4 sende einen Notruf ab. Los,“befohl Naron und C4 antwortete:,, Das habe ich schon getan Master.“ Drei Tage schwebten sie nun schon im Weltall umher. Die Temperaturen liegen unter null und sie sind dem Hungertod nahe. C4, dessen Gelenke völlig vereist waren sagte Naron:,, Master es tut mir leid.“,, Was,“fragte Naron mit zittriger Stimme. C4 antwortete:,, es tut mir leid, dass ich mein primäre Programierung nicht erfüllen konnte. Ich werde mich nun deacktivieren.“
    ,, Nein warte!“Doch es war zu spät. Naron lehnte sich gegen eine Wand. Langsam umhüllte ihn Dunkelheit.

    Ardis und Tariana waren nun wieder auf anderen Kurs, unterwegs nach Klatooine. Kurz nachdem sie den Kurz setzten fragte Tariana, Ardis.,, Woher kennst du diese Leute?",, Wen? Diosk und Arit? Alte Bekannte..." Tariana nickte, nach einiger Zeit fragte sie ihn:,, Du bist also ein grauer Jedi?",, Ganz genau.",, Wieso bist du einer?",, Ich glaube an das Gleichgewicht in der Macht, aus diesem Grund bin ich einer." Tariana sagte nichts dazu bis sie auf Klatooine ankamen. Dort angekommen wurden sie von Klatoonianern und Hutten begrüßt. Als sie die Macht in einer Cantina spürten folgten sie dem Ruf, in der Cantina waren Rodianer, Klatoonianer, Menschen und ein einziger Dressellianer. Sie gingen auf ihn zu als ein ein Knall hinter ihnen zu hören war, ein Mensch erschoss einen Rodianer.,, Das passiert hier täglich..." meinte der Dressellianer.,, Doch dass zwei von euch hier herein spazieren nicht.",, Wir suchen nach dem Rest der Jedi." Alle Augen in der Cantina gingen auf sie.,, Dieses Wort würde ich hier nicht sagen, aber ihr seid hier richtig, gehen wir doch nach draußen." Sie folgten seinen Worten.,, Ihr seid gekommen um die Jedi wieder zu vereinen? Wieviele habt ihr schon?",, Wir sind zu zweit.",, Jetzt zu tritt, wisst ihr schon wo ihr uns zusammen führen wollt?",, Tython ist nur noch ein Schrottplatz und Ossus wird von dem Imperium kontrolliert.",, Ziemlich jeder Planet wird vom Imperium kontrolliert, außer wenige im äußeren Rand. Aber lasst uns das später klären, bis jetzt hat bestimmt schon jeder gemerkt was wir vor haben.",, Gute Idee." Als sie zu ihrem Schiff gingen mussten sie feststellen, dass ihr Schiff mit Kringan weg war.,, Ach verdammt!",, Keine Sorge, ich kenne jemanden der uns ein Schiff geben kann." Meinte der Dressellianer.,, Gut, aber mir geht es mehr um den Sith, er weiß nun dass wir den Orden wieder aufbauen wollen.",, Kommt jetzt einfach mit, wir reden später über alles." Ardis und Tariana folgten dem Dressellianer bis zu einer Schrotthalde, dort stand ein violettschwarzer Herglic.,, Rolmes!" Der Herglic trete sich zu den Dreien.,, Seenek, mein Freund, was kann ich für dich tun?",, Wir brauchen ein Schiff.",, Wie viel Credits habt ihr?" Ardis und Tariana hatten nichts, und Seenek nur 21.,, Das reicht nicht, damit kannst du nicht einmal ein einzelnes kleines Teil kaufen." Hör zu, wenn du uns da nicht in eines deiner Schiffe lässt, dann wird das Imperiumauf der Suche nach uns den Planeten zerstören, und das willst du doch nicht.",, Nein..",, Also, gibst du uns ein Schiff?",, Ich habe ein altes, nehmt das und dann verschwindet.",, Ich Danke dir, Rolmes." Die drei verschwanden hinter dem Schrott, und flogen mit einem zusammen geschweißten Schiff weg.,, Kaum genug Pkatz für alle...",, Wie ist eigendlich dein Name?",, Seenek, und eure?"

    Als er wieder zu Bewusstsein kam fand er sich in einem Lagerraum für allerlei Sachen wieder. Es war ein spärlich beleuchteter Raum. Gerade als er aufstehen wollte sprach ihn eine fremde Stimme an:,, Bleib liegen. Ich muss dir gratulieren. Du hattest die niedrigste von mir je gemessene Körpertemperatur eines Warmblüters.“ Naron fragte:,, Wer seid ihr und wo bin ich?“
    ,, Mein Name ist Archibald Lenors. Aber nennt mich Arch. Und zu eurer zweiten Frage. Ihr seit an Bord eines D-15 Mantis.“,, Oh mein Kopf,“jammerte Naron und Arch antwortete:,, Ja. Das ist eine der Nebenwirkungen des Mittels das eure Blutzirkulation wieder anregen soll. Okay euer Zustand ist stabil.“ Naron stand auf und verließ den Raum. Draußen stand der Rest der Crew. Eine Nautolanerin ging auf Naron zu und sagte:,, Guten Morgen Schlafmütze.“,, Guten Tag,“sagte Naron und die Nautolanerin vor fort:,, Darf ich vorstellen. Das ist Urgu Venhu. Er ist der Techniker.“ Urgu Venhur sagte in einer fremdartigen Sprache:,, Dram he'un.“ Was so viel bedeutet wie guten Tag. Die Nautolanerin fuhr vort:,, Das ist Arno Jell. Und Arch habt ihr ja schon kennengelernt. Er ist unser Doctor.“ Arch sagt:,, Ob es gebrochen ist oder nach außen steht ich kriege es wieder hin.“,, Und ich bin Vipra Geddick. Ach übrigens euer Freund, der Kaleesh, er ist auf der Brücke.“ Naron ging auf die Brücke zu Besharek und bemerkte, dass sich das Schiff im Hyperraum befindet. Naron fragt Besharek:,, Wo fliegen wir hin?“ Gerade als Besharek antworten wollte sprang das Schiff aus dem Hyperraum und Naron erkannte den Planeten Tatooine.

    Karat blickte dem kleinen Kreuzer des Trandoshaners nach der im Hyperraum verschwand. wutentbrannt fragte sie: „ Haben sie die Hyperraumroute herausgefunden.“ „Ja“ sagte ein Offizier neben ihr . „Schickt Ihnen fünf Kreuzer und zwei Begleitschiffe hinterher“ ordnete sie an . „Aber Sir warum so viele es ist doch nur ein kleiner Kreuzer .“ „ Wenn es der Trandoshaner ist reicht nicht mal diese Anzahl aus .“ „Jawohl“ sagte der Offizier . Als die fünf Kreuzerund die zwei Begleitschiffe ausgewählt waren stieg Karat in ein Shuttle und flog zu einem der Kreuzer und ging auf die Brücke . Die Anwesenden Offiziere waren verwundert Karat zu sehen . „Sie fliegen mit, Sir .“ „Ja ich will die Schlacht aus nächster Nähe beobachten“ mit diesen Worte startete die Flotte in den Hyperraum. Während die Flotte sich im Hyperraum befand meldete ein Offizier: „ Darth Karat eine dringliche Meldung für euch im Hologrammzimmer“ . „Wer ist es“. „Imperator Skautos“ . Karat ging ins Zimmer und im vorbeigehen am Admiral sagte sie: „ Admiral sie übernehmen solang das Kommando, und leiten sie die Energie auf vorderen Schilde um“. Jawohl“ Als Karat im Zimmer angekommen war ging sie erfürchtig auf die Knie. „ Meister“ „Stimmt es dass du den Posten verlassen hast, um einen Trandoshaner zu jagen.“ „Aber Meister es könnte der Trandoshaner sein und außerdem....“ „Schweig Still“ dröhnte Skautos . „Wenn du recht haben solltest und ihn besiegen dann soll es dein Schaden nicht sein, aber wenn du versagst soll die Strafe der Tod durch den Trandoshaner sein“ . „Ja mein Meister“. Das Hologramm erlischt und Karat ging zurück auf die Brücke . „Wir sind gleich da“ sagte der Admiral. „Sagt den anderen sie sollen sich auf eine Schlacht vorbereiten“ sagte Karat . In diesem Moment trat die Flotte aus dem Hyperraum aus. „Wa Was“ stammelte Karat . „Sind das wirklich die richtigen Koordinaten. Nämlich das einzige was ich hier sehe sind drei völlig unbekannte Planeten“. Gerade als der Admiral antworten wollte erschien eine Flotte die zweimal so groß war wenn nicht noch größer wie die die vor Ryloth stationiert war. Im nächsten Moment explodierte ein Begleitschiff und ein Kreuzer und der Kreuzer wo Karat war wurde durch eine Ionenwaffe lahmgelegt. Als sie ihren Meister kontaktierte und ihm berichtet was gerade geschah drehten die anderen Schiffe ab. Kurz bevor sie in den Hyperraum sprangen explodierte das zweite Begleitschiff. „Meister, was ...“ „Ihr habt die Schlacht bereits verloren Kind, ich werde einen anderen Schüler finden“. Danach beendete Skautos die Übertragung. In diesem Moment sah Karat wie sich sieben Droch Enterschiffe sich dem Kreuzer näherten und die Außenhülle durchdrungen . „Was, aber die werden doch seit den Klonkriegen nicht mehr benutzt“ . Sagte ein Offizier. Plötzlich stolperte ein Soldaten auf die Brücke. „Admiral, Droiden stürmen das Schiff“ . Auf ein Mal wurde er von hinten erstochen. Karat zündete ihr Lichtschwert und alle die eine Waffen hatten richteten sie auf den Wookie der jetzt im Shot stand . Doch etwas war komisch an diesem Wookie“ dachte sich Karat . „Genau er trug ein Metallmaske am Mund bis zur Nase rauf . Plötzlich trat er zur Seite und zwei wie der Soldat es gesagt hatte Droiden traten durch das Shot . Aber diese Droiden wurden in den Klonkriegen eingesetzt“ . Dann fiel Karats Blick auf die Waffen in den Händen der Droiden. Bevor sie reagieren konnte sank sie schon wie der Rest der Brückenbesatzung zusammen . Sie sah nur noch die Blitze die Droiden mit ihren Waffen verteilten bevor ihr schwarz vor Augen wurde . „Und wie geht es ihr“ fragte Gorth Kittwar. „Der Medidroide sagt sie ist stabil.“ „Und die Ware ist verstaut?“ fragt Gorth weiter . „Ja, zwei Togruta versuchen gerade die Sicherheitssperre zu umgehen die bei den Jägern und den Blastern aktiviert worden sind.“ „Gut“. „Und ich wollte dir noch etwas zeigen“. „Was denn Kittwar.“ Jede Menge Informationen aus dem Hauptrechner und drei Kisten Datenpads mit Lichtschwertübungen, Koordinaten, und Bauplänen für Waffen und Fahrzeuge und anderen Sachen“. „Sehr gut“sagte Gorth. „Ich sehe nach Karat hieß sie oder“ . Den Infos nach schon.“ Als Gorth und Kittwar die Krankenstation betraten und sich über Karat beugten wachte sie auf. „Wo bin ich“ fragte sie . Als sie Gort und Kittwar sah schrie die wutentbrannt: „ Ihr, ihr wart mein verderben.“ „Warum“ fragte Kittwar. „Mein Meister hat mich dem Tod überlassen wegen euch“schrie Karat . „Wen dein Meister dich dem Tod überlassen hat glaubt er du bist ersetzbar und nichts wert“sagte Kittwar ruhig. „Ich hätte dein Schiff einfach zerstören und dich töten können, aber Kittwar hat mich davon abgehalten weil er in dir teils die helle Seite aber auch die dunkle Seite gesehen hat“ fügte Gorth hinzu . „Dein Admiral hat außerdem gesagt das du sehr mitfühlend bei deiner Crew warst was untypisch für eine Sith Schülerin ist. Du hast das Potential zum Jedi außerdem hast du so die Cance dich an Skautos zu Rächen“sagte Kittwar. „Und nun stell ich dich vor die Wahl werde meine Schülerin und bekomme die Rache an Skautos und vielleicht noch mehr oder du gehst und beginnst vielleicht einen blinden nutzlosen Rachefeldzug und stirbst irgendwann durch die Truppen von Skautos ohne richtig etwas erreicht zu haben . Deine Entscheidung“sagte Kittwar. „Wenn du willst kannst du noch eine Nacht darüber schlafen“ sagte Kittwar. „Nein, ich habe mich entschieden, ich wähle die Jedi und die Rache an Skautos“ sagte Karat bestimmt. „Gut, dann erhebe dich Padawan Karat.“sagte Kittwar. „Ja, willkommen in der Crew“sagte Gorth und reichte Karat die Hand. „Und nun zeigen wir dir die Basis“ meinte Gorth feierlich. Und Kittwar sagte: „Aber erzähl nicht zu jedem Raum wie jede einzelne Schraube eingedreht wurde wie bei mir.“ „Ich werde mich bemühen“ grinste Gorth. Und auch Karat grinste.
    ,, Wir sind da,“sagte Vipra doch Naron fragte:,, Was machen wir hier?“
    ,, Euch absetzen. Hier wolltet ihr doch hin oder?“
    ,, Eigendlich wollten wir nur weg von der Republik.“ Vipra sah ihn verwundert an und fragte:,, Warum weg.“,, Das geht euch nichts an,“gab Naron verärgert als Antwort. Plötzlich richtete Vipra einen Blaster auf Naron und sagte:,, Ich will keinen Ärger mit der Republik. Also bevor ihr abhaut sagt mir was ihr getan habt.“ Naron antwortete:,, Was soll das? Macht jetzt keinen Blödsinn.“ Schon etwas genervt schrie Vipra nun:,, Sagt mir was ihr angestellt habt!“ Naron wollte nach seinen Lichtschwertern greifen doch erst dann bemerkte er, dass beide weg waren.,, Eure Lichtschwerter. Die hättet ihr jetzt wohl gerne,“sprach Vipra zynisch. Sichtlich genervt griff Naron mit der Macht aus und verbog den Lauf von Vipras Blsterpistole doch diese zog sofort einen neuen. Doch plötzlich packte sie Besharek und warf sie brutal zu Boden doch der Lärm alarmierte den Rest Vipras Crew. Sie zückten ihre Waffen und auch Besharek schnappte sich einen von Vipras Blastern. Mit gezückten Waffen standen sie sich nun gegenüber doch dann schritten Vipra und Naron einen und brüllten gleichzeitig:,, Jetzt reichts aber!“ Danach sagte Vipra:,, Jetzt reißt euch aber alle wieder zusammen. Und ihr erzählt uns jetzt was los ist.“ Und Naron beginnt alles zu erzählen von Nar Shadaa bis hin zu Senator Pawel. Vipra nickte verständnisvoll mit dem Kopf und sagt schließlich:,, Ich verstehe. Na gut geht. Aber falls man euch fragt wer euch her gebracht hat, dann sagt ihr nichts. Verstanden.“,, Ja,“antworteten Naron und Besharek. Sie begeben sich zur Ausstiegsluke, des inzwischen gelandetem Schiffes. Doch bevor sie ausstiegen fragte Naron Vipra noch wo sie sie gefunden hatten und Vipra antwortete:,, Ich glaube es war R14 ein halb.“ Naron nickte und die beiden verließen das Schiff.,, So wieder in einem Hangar,“sagte Naron. Danach verließen die beiden den Hangar und gingen nach draußen. Ein heißer, sandiger Wind blies den beiden ins Gesicht.,, Ganz schön heiß hier. Wenigstens der Wind verschafft uns Kühlung,“sagte Besharek und Naron meinte:,, Normalerweise. Weht hier kein Wind.“ Naron und Besharek spazierten durch die Siedlung. Irgendwann fragte Besharek Naron:,, Wie kommen wir hier wieder weg?“
    ,, Darüber denke ich gerade nach.“,, Na wunderbar. Jetzt sitzen wir also auf diesen Sandhaufen fest. Ohne Credits. Mit Nichts.“
    ,, Wenigstens habe ich meine Lichtschwerter wieder.“
    ,, Ja. Und wie löst das unser Problem?“
    ,, Wir könnten Schrott suchen und verkaufen.“
    ,, Zahlen die denn viel?“
    ,, Naja. Ein paar Monate Arbeit und es reicht für ein Fährenticket von diesen Planeten. Für zwei ungefähr ein Jahr.“
    ,, Ahh,“ jammerte Besharek.
    ,, Hast du ne bessere Idee.“
    ,, Nein.“
    ,, Dann los,“ sagte Naron und die beiden marschierten raus in die Wüste auf der Suche nach Schrott.
    ,, Ardis und Tariana, schön einen Jedi Kumpanen zu treffen.",, Beruht auf Gleichzeitigkeit.",, Kennt ihr nun einen Planeten auf den wir die Jedi zusammen rufen können?" Ich kenne einige, doch einer wäre mein Favorit. Er befindet sich im äußeren Rand, er hat verschiedenste Biome und es leben keine Ureinwohner auf ihm, das Problem ist nur dass er fast komplett unentdeckt ist.",, Wie heißt er?",, Atmos.",, Setz Kurs auf Atmos.",, Erledigt." Meinte Tariana.,, Gut, dann sind wir gleich da...

    Kringan flog mit dem Imperialen Schiff von Tariana nach Hoth, dort wartete schon sein Schüler in einem Raumhafen auf ihn:,, Ihr habt euch verspätet, Meister.",, Ich hatte Probleme mit einigen Jedi.",, Habt ihr sie getötet?",, Ich kam nicht dazu, läuft sonst alles nach Plan?",, Ja das tut es, habt ihr den Peilsender angebracht?",, Das habe ich, der Jedi wird denken dass er Teil meines Lichtschwertes ist.",, Gut, Meister. Ich habe einen Darth für unsere Angelegenheit kommen lassen, ich hoffe das lohnt sich.",, Das wird es Vores, das wird es. Bring mich zu ihm." Vores führte ihn in einen dunklen Raum in dem jemand mit einer schwarzen Robe umhüllt saß.,, Ist es euch während der Reise gut ergangen?",, Ja Herr, Danke Herr.",, Ihr habt mich rufen lassen, wofür?",, Wir wollen die Jedi in einen Hinterhalt locken.",, Welche Jedi?",, Die Jedi die dem einen folgen.",, Wem folgen sie?",, Einen Iktotchi.",, Ardis Vaker.",, Ihr kennt ihn?",, Ich kannte ihn... tut ihr mir einen Gefallen? Schickt eine Nachricht an Arit dem Piraten, sagt ihm..." Der Kopf des Darth drehte sich etwas nach links, so dass man seinen grünen Mund erkennen konnte. Er fuhr fort:,, Sagt ihm sein Vater lässt Ardis grüßen.",, Es könnte ein Problem geben, diese Schrottkiste hat ein Leck im Hyperraum Antrieb... ich glaube wir müssen not landen.",, Welcher Planet ist am nähesten?",, Tatooine...",, Dann setze Kurs darauf."
    Wenige Zeit später landete das Schiff auf dem Planeten, irgendwo in der Wüste, und das Schiff war in Einzelteilen verstreut. Ardis, Tariana und Seenek lebten noch, allerdings hatten sie kein Schiff mehr das fliegen konnte. Unsere Helden reisten nun von Stadt zu Stadt um ein paar Credits zu verdienen, doch eine Tages hatte Ardis eine Idee, er verkaufte das Lichtschwert von Kringan Kresh an einen Kubaz Händler. Das Lichtschwert brachte ihm über fünftausend Credits ein, nun hatten sie fast genug Geld um von den Planeten wieder weg zu kommen. Sie bräuchten nur noch etwa sieben Monate Schrott verlaufen um sich ein neues Schiff kaufen zu können.
    Fünf Monate später waren sie noch immer verloren auf der Sandkugel Tatooine. Sie waren gerade wieder auf der Such nach Schrott. Besharek erspähte in der ferne ein Wrack eines Schiffes, Naron und Besharek gingen darauf zu.,, Hoffentlich wurde das Schiff noch nicht von Jawas geplündert,“sagte Naron. Der Weg zu dem Schiff fühlte sich wie eine Ewigkeit an. Sie wühlten in dem Haufen herum auf der Suche nach verwertbaren, doch dann bemerkte Naron etwas.,, Kann es sein,“dachte er in sich hinein. Er hielt ein zertrümmertes Lichtschwert in der Hand. Er erkannte es wieder. Es war Ardis Lichtschwert. Zuerst dachte er sie wären gestorben aber dann erinnerte er sich an die Überlebensfähigkeiten von Ardis. Naron rief:,, Besharek. Komm her das musst du dir mal ansehen. So schnell wie es ging trotete Besharek durch den Sand. Naron zeigte ihn das Lichtschwert und sagte:,, Das ist Ardis Lichtschwert. Er muss hier irgendwo auf Tatooine sein.“ Besharek meinte allerdings:,, Das kann schon vor Monaten hier abgestürzt sein. Vielleicht ist er ja schon weg. Oder tot.“
    ,, Wenn er noch lebt. Dann müssen wir ihn finden.“
    ,, Und wenn nicht.“
    ,, Dann machen wir dort weiter wo wir aufgehört haben. Ein versuch ist es ja wert.“
    ,, Ja.“
    ,, Wir sollten uns aufteilen. Du gehst in die Richtung und ich in die. Bei Sonnenuntergang treffen wir uns wieder hier. Und pass auf dich. Achte auf Sandleute. Und versuch möglichst nicht an dehydrierung zu sterben.“ Besharek nickte und die beiden trennten sich auf der Suche nach dem Jedi. Naron irrte durch die Wüste auf der Suche nach seinem Jedikolegen. Nach drei Stunden Suche stieß Besharek auf eine Siedlung. Er marschierte durch die Siedlung, schaute sich um und dachte:,, Mann mit Lichtschwert. Mann mit Lichtschwert.“ Inzwischen wanderte Naron weiter durch das schier endlose Dünenmeer. Sein Weg führte ihn durch eine Schlucht. Ein paar hundert Meter weg von ihm sah er einen Höhleneingang. Er hörte eine Stimme rufen:,, Komm her.“ Er ging weiter und die Stimme wurde lauter.,, Komm her,“schrie die Stimme als er die Höhle betrat, dann verstummte sie. Er ging tiefer in die Höhle. Am Ende sah er einen leuchtenden Gegestand. Ein Holocron. Ein Sith-Holocron. Es zog ihn magisch an. Das Holocron steckte im Sockel einer Statue, er nahm es heraus und plötzlich hörte er hinter sich das gebrüll von Sandleuten. Er zog sein Lichtschwert. Die Sandleute eröffneten sofort das Feuer, doch Naron wehrte alle Blasterschüsse geschickt ab und dann ging er zum Angriff über. Er tötete viele Sandleute bis ein weiteres gebrüll den Kampf stoppte. Die Sandleute traten bei Seite. Ein großgewachsener Tuskenräuber ging auf ihn zu. Dieser holte aus seiner Kutte ein Lichtschwert hervor und attackierte damit Naron. Naron verteidigte sich doch der Tuskenräuber war wohl nicht nur im Kampf mit dem Lichtschwert geübt sondern auch in den Wegen der Macht denn dieser ließ plötzlich Blitze aus seinen Fingerspitzen zucken. Naron reflektierte diese jedoch zurück in das Gesicht des Tuskenräubers. Nun kämpften sie wieder mit dem Lichtschwert. Naron schleuderte den Tuskenräuber mit der Machtin eine Ecke der Höhle. Doch Duell ging weiter. Letztendlich ging Naron als Sieger hervor indem er den Tuskenräuber zerteilte. Doch unter der Kutte befand sich nichts. Die anderen Sandleute flohen. Naron schnappte sich das Holocron und verließ die Höhle. Er sah, dass sich der Tag langsam dem Ende zuneigte und begab sich zurück zum Wrack. Besharek stand noch immer in der Siedlung. Er bemerkte eine Person in einer Robe. Er hoffte, dass es der andere Jedi war und ging auf ihn zu. Der Mann stand mit dem Rücken zu ihm und Besharek fragte ihn:,, Ist euer Name Ardis Vaker?“
    ,, Wer will das wissen,“fragte Ardis Vaker und wendete sein Gesicht nun Besharek zu. Unsere Helden ahnen jedoch nicht, dass Darth Arit hatte Kin gerufen, einen der besten Jedi-Jäger der Galaxis. Er hatte ihm den Auftrag gegeben dem Peilsender zu folgen und die Jedi töten, als Kin und seine Crew auf Tatooine ankamen mussten sie feststellen dass der Peilsender auf dem Lichtschwert bei irgendeinem Schrotthändler gelandet ist. Er verfolgte das Signal bis zu einem Kubaz Händler, Kin und seine Männer suchten nun nach Ardis, doch es fehlte jegliche Spur.
    ,, Jedi. Sir. Endlich habe ich euch gefunden,“sagte Besharek und schnappte nach Luft.
    ,, Kenne ich euch?"
    Besharek sagte:,, Ach ja. Naron. Euer Jedikompan und ich sitzen hier schon seit ein paar Monaten fest.“
    ,, Naron ist noch am Leben? Sehr gut, aber ihr sagtet mir noch immer nicht euren Namen..."
    ,, Besharek Jal Beemol.“
    ,, Darf ich euch Besh nennen?...",, Ardis!" Unterbrach Tariana ihn.,, Wir haben dich schon gesucht.",, Ich bin doch hier, gute Neuigkeiten, ein alter Freund ist hier. Das ist Besharek Jal Beemol, sein Gefährte.",, Tariana Berest.",, Seenek."
    ,, Es wird schon dunkel. Wir müssen schnell los. Naron wartet sicher schon. Los kommt mir nach,“sagte Besharek und lief hinaus in die Wüste. Ardis und seine Gefährten liefen hinterher. Etwa ab der Hälfte des Weges fragte Seenek den Kaleesh:,, Belarek, wo geht es eigendlich hin?"
    ,, Zum Wrack eures Schiffes. Und außerdem. Ich heiße Besharek.“
    ,, Ihr habt unser Schiff gefunden? Ich dachte das wäre mit der Zeit schon komplett ihm Sand verschwunden, tut mir leid, Besharek..." Sie brauchten einige Stunden zu dem Wrack und als sie dort ankamen wartete Naron bereits.
    Als die wieder vereinten Jedi sich begrüßen wollten landete hinter ihnen ein Schiff. Die Ausstiegslucke öffnete sich. Unsere Helden sahen das Schiff an bis ein Blasterschuss sie aufschreckte. Naron zog sein Lichtschwert und bemerkte, dass Ardis keines mehr hatte. Naron warf sein andere Schwert Ardis zu um die folgenden Schüsse abzuwehren. Aus dem Rumpf des Schiffes kamen ihnen drei Gestalten entgegen. Besharek feuerte auf die beiden mit den Blastern während der dritte zwei Lichtschwerter zückte. Tariana wollte ihn attachieren doch dieser hatte kein Problem sie auszuschalten. Danach ging er auf Naron und Ardis los.
    Aus dem Rumpf des Schiffes kamen ihnen drei Gestalten entgegen. Besharek feuerte auf die beiden mit den Blastern während der dritte zwei Lichtschwerter zückte. Tariana wollte ihn attachieren doch dieser hatte kein Problem sie auszuschalten. Danach ging er auf Naron und Ardis los. Besharek war schon immer ein guter Schütze und schaffte es schnell die feindlichen Blasterschützen außer Gefecht zu setzten. Der Kampf der Jedi war jedoch deutlich erbitterter. Das Gegenüber der Jedi war offensichtlich ein geübter Lichtschwertduellant. Besharek rief den Jedi zu:,, Kommt schon wir haben jetzt ein Schiff.“ Der Jedijäger war für kurze Zeit abgelenkt. Doch dieser kurze Moment genügte Ardis seinem Kontrahenten den rechten Arm abzutrennen. Naron der seine Wut nicht mehr unterdrückten konnte nahm den Jedijäger Kin nun in den Machtwürhegriff bis dieser zu Boden fiel. Naron wollte Kin den Todesstoss versetzten doch Ardis hielt ihn zurück.,, Stopp! Naron!“ Naron besann sich wieder. Und ging in das Shuttle. Ardis jedoch blieb stehen, ging zu Tariana und nahm sie in das Shuttle mit. Besharek schloss die Ausstiegsluke.,, Sind alle hier,“fragte Besharek worauf der Rest antworteten:,, Ja.“ Das Schiff hob ab und verschwand in den Hyperraum. Fünf Monate später: Kittwar und Karat machen gerade einen Trainingskampf. „Sie hat sich gesteigert“ meinte Gorth. „Ja, sie wird von Tag zu Tag stärker“ fügte Chrapper hinzu. Als die beiden ihren Trainingskampf beendet haben verbeugen sie sich voreinander und und gehen auf Chrapper und Gorth zu. „Ihr wolltet uns etwas sagen?“ fragte Kittwar. „Ja, ich und Crapper wollen nach Geonosis und dann nach Sereno reisen und ein paar andere Planeten besuchen die reiche Vorkommen an allerlei Materialien haben“ sagte Gorth. „Woher weißt du das“ wollte Karat wissen. „ Crapper hat den Hauptrechner vom Droidenkontrollschiff noch mal durchforstet und das herausgefunden .Außerdem will ich die Flotte verstärken in dem ich andere Kopfgeldjäger rekrutiere und Planeten dazu bringe sich uns anzuschließen.Du und Kittwar werdet so lange das Kommando übernehmen“ sagte Gorth. „I ich aber das geht nicht“stammelte Karat. „ Doch das geht“ sagt Gorth. Crapper sagt: „ Ich vertraue dir“. Und Kittwar sagt: „ Außerdem bin ich auch noch da.“ Derweil sind sie im Hangar angekommen. Sie verabschieden sich und dann steigen Gorth und Crapper in ein Shuttle und fliegen zu Gort‘s persönlichen Kreuzer der „Broken „ . Die Broken dreht ab und verschwindet im Hyperraum.
    ,, Naron schön dich wiederzusehen,“sagte Ardis und gab Naron freundschaftlich die Hand. Naron lächelte und erwiederte:,, Ganz meiner Meinung. Wie geht es dir?“
    ,, Warum habe ich deine Anwesenheit nicht gespürt.“
    ,, Ich weiß es nicht, ich habe auch deine nicht gespürt, nicht einmal Tariana hat das."
    ,, Merkwürdig,“sagte Naron und fragte Besharek wo die Reise eigendlich hingehe. Dieser antwortete:,, Ich weiss nicht. Der Zielcumputer war schon voreingestellt.“
    ,, Wohin geht der Computer?" fragte Seenek.,, Einen Moment,“meinte Besharek und tippte ein wenig herum. Schließlich antwortete er:,, Atmos. Weiss einer wo das liegt?“
    ,, Im äußeren Rand, das war eigentlich unser Ziel bevor wir abgestürzt sind. Woher wussten sie dass wir dort hin wollten, keiner wusste davon."
    ,, Ich weiss nicht.“ Wenige Minuten später waren sie auf Atmos angekommen. Besharek registrierst du irgedeine Form von Leben,“ fragte Naron und Besharek antwortete:,, Ja so einige.“
    ,, Wo befindet sich die größte Menge.“
    ,, Hier.“
    ,, Dann lande in der Nähe davon. Aber wir sollten vorerst unentdeckt bleiben.“ Also landete das Schiff und unsere Helden, inklusive Tariana welche inzwischen aus ihrer Ummacht erwacht ist, aus. Sie stiegen aus und Naron entdeckte sofort eine kleine Kolonie.,, Gib mir das Fernrohr,“befohl er Besharek.,, Oh nein,“sagte Naron und Ardis fragte was los sei.
    ,, Mandalorianer vom Nightwatch Clan.“
    ,, Na und?“
    ,, Vor ein paar Monaten als ich auf Nar Shadaa war hatte ich eine kleine Auseinandersetzung mit diesem Clan. Es endete damit, dass ich den Trupp tötete. Und wie das so ist haben sie mir Rache geschworen.“
    Naron bemerkte noch etwas. Das Schiff der Nautolanerin welche Besharek und ihm das Leben gerettet hat.,, Oh nein,“ sagte er und rannte hinunter. Ardis schrie ihm hinterher:,, Was ist los.“
    ,, Geht zurück ins Schiff und wartet dort.“

    Im selben Moment flogen Kringan und sein Schüler zum Signal des Jedijägers, dieser saß auf einem zerstörten Flügel des Wracks. Sie landeten direkt vor ihm:,, Was ist mit euch los, Kin? Ich hörte so viele Geschichten über euch, und doch lässt ihr euch von zwei Jedi besiegen?",, Es waren vier Jedi, und ein guter Schütze, er hat meine Crew getötet.",, Wofür bezahle ich euch?",, Für den Kopf des einen Jedi, aber ich hätte gerne das Vierfache, und eine neue Crew.",, Ihr habt bereits einmal versagt, wieso sollte ich euch also für einen Fehlschlag bezahlen?",, Dann bezahlt mich nachdem sie tot sind, aber ich will eine neue Crew und einen neuen Arm.",, Wisst ihr wie viel so ein Arm kostet?",, Ihr seid ein Sith, also könnt ihr es ganz einfach bezahlen.",, Ich werde den Arm bezahlen, aber die Crew ziehe ich von eurem Gehalt ab.",, Gute Idee."
    Naron schlich sich in das Lager. Bis jetzt ist er unentdeckt geblieben doch ein falscher Schritt und alles hätte sich ändern können. Er schlich sich bis in das Lager und dort bemerkte er sofort die Gefängniszellen. Er schlich dort hin und sah Vipra, Arch und Urgu Venhu. Vipra bemerkte ihn sofort und ging näher an die Gitterstäbe. Sie wollte etwas sagen doch Naron deutete ihr, dass sie ruhig sein solle.,, Ich öffne die Tür,“flüsterte er und fragte:,, Wo ist eigendlich Arno Jell.“,, Dieser miese Huttensohn. Er hat uns an die Mandos verraten,“antwortete Vipra. Maron wollte gerade die Tür öffnen als jemand ihn von hinten anspricht:,, Stopp.“ Naron drehte sich um und der Mandalorianer sagte:,, Ihr seit es. Der Gejagte. Ihr habt uns ja viel Ärger gemacht doch jetzt ist Schluss.“ Der Mandalorianer wollte losfeuern doch Naron griff mit der Macht aus und hielt den Mandalorianer in der Machtstasis gefangen. Er ging näher an ihn ran und rammte ihm sein Lichtschwert in den Bauch. Danach öffnete er die Tür.
    ,, Geht es allen gut,“wollte Naron wissen. Sie wollten antworten doch dann merkten sie, dass sie erneut Besuch bekamen. Von drei Mandalorianer und Arno Jell hinter ihnen. Arno Jill sagte:,, Da seit ihr ja wieder.“ Arno fühlte sich überlegen doch Naron hatte entgültig genug. Er aktivierte sein Lichtschwert, machte einen Sprung und tötete die Mandalorianer. Entgegen aller Erwartungen nahm sich Vipra einen Blaster und tötete Arno. Naron wollte etwas sagen doch für Standpauken war keine Zeit sie mussten ja noch aus dem Lager fliehen. Dies gelang ihnen glücklicherweise und sie waren nun wieder bei Ardis und den anderen. Vipra fragte Naron:,, Wollt ihr nicht bei mir mitfliegen. Ihr wird eine echte Bereicherung für meine Crew.“ Naron nickte und wandte sich wieder Ardis zu:,, Nun trennen sich unsere Wege wohl wieder.“
    ,, Willst du mit denen gehen?"
    ,, Ja“
    ,, Wie du meinst, wenn du einen von uns findest, dann schick ihn hierher."
    ,, Ja. Das werde ich.“ Vipra rief Naron und Besharek zu:,, Kommt ihr jetzt?“ Die beiden gingen in das Schiff, doch bevor Naron drinnen war:,, Drehte er sich um und sagte:,, Auf ein gutes Gelingen mein alter Freund.“ Dann verschwand er im Schiff. Die Luke schloss sichNaron ging auf die Brücke und wollte gerade Vipra eine frage stellen als plötzlich mehrere Kriegsschiffe des Imperium aus dem Hyperraum sprangen und das Schiff befeuerten. und das Schiff hob ab. Ardis und seine Kumpanen waren nun wieder allein und beschprachen gerade wie sie die restlichen Jedi herbringen könnten als plötzlich Schusslaute sie stoppten. Ardis rief den anderen zu:,, Schnell! Rein in das Schiff!" Tariana lief als erstes in das Schiff, Seenek und Ardis beobachteten noch das landete Schiff. Kim kam aus dem Schiff, er betrachtete gerade seinen neuen Arm und zeigte dann damit auf Ardis.,, Seenek, geh ins Schiff und flieg los!",, Was wird aus dir?",, Ich... ich werde euch Deckung geben, bring das irgendwie Tariana bei.",, Aber...",, Das ist mein letzter Wunsch, dass ihr beide überlebt.",, Ich werde sehen was ich tun kann.",, Beschütze sie, und finde den Rest der Jedi.",, Das werde ich, so gut ich es kann." Ardis nickte und Seenek lief ins Schiff, sie hoben ab.,, Du!" Schrie ihm Kin zu.,, Du hast mir den Arm abgehackt, und dem anderen gesagt er soll mich nicht töten. Ich Danke dir, dafür werde ich dich schnell töten!" Kin befahl seinen Männern nicht zu feuern, beide gegenüber zückten ihre Lichtschwerter. Tariana merckte dass Ardis nicht an Bord war und fragte Seenek:,, Wo ist Ardis?",, Er ist auf Atmos geblieben...",, Was! Wieso!",, Er wollte uns Rückendeckung geben.",, Nein! Wie kannst du ihn so im Stich lassen!",, Es war sein letzter Wunsch, wäre er das nicht gewesen... du weißt ich hätte mein Leben für ihn gegeben.",, Ja, das hättest du..."
    Ardis duellierte sich gerade mit Kin, doch dieser schaffte es Ardis mit seinen beiden Lichtschwertern ihm in den Bauch zu stechen, Ardis hatte in diesem Moment keine Angst, er spürte Tariana, er spürte die Macht, voll und ganz. Er spürte wie sein Körper ihn verließ, er spürte den Aufprall, doch er war noch am Leben, er war eins mit der Macht.
    Es waren nicht nur imperiale Schiffe sondern auch Schiffe der Nightwatch dabei. Unsere Helden versuchten zu entkommen aber dann.,, Was ist los,“fragte Naron Vipra und diese antwortete:,, Wir hengen in einem Traktorstrahl fest.“ Plötzlich wurde es still. Nur ein metallenes Geräusch war zu hören. Die Crew zückte ihre Waffen als sich plötzlich ein Sithlord durch die Tür schnitt. Er schaffte es spielend Vipra und ihre Crew auszuschalten. Nun waren nur noch Naron und Besharek da. Naron attackierte den Sith. Er hatte die Oberhand und verletzte den Sith im Gesicht welcher sogleich zu Boden viel. Naron zögerte ihn niederzustrecken und der Sith stand wieder auf. Naron hatte keine Probleme mit dem Sith bis dieser Besharek in den Machtwürgegriff nahm und ihm kurzerhand das Genick brach. Naron brüllte:,, Nein!“ Und ging auf den Sith los. Naron war in diesen Moment sehr unkonzentriert und der Sith rammte Naron sein Lichtschwert in den Magen. Naron fiel zu Boden. Da betraten drei weitere Personen den Raum. Es waren Mandalorianer. Sie sagten dem Sith:,, Wir haben ihnen gesagt wir wollen sie lebend.“ Der Sith antwortete:,, Oh. Sie leben noch. Bis den Kaleesh. Und was den Jedi betrifft. Er wird überleben.“ Der Sith wandte sich Naron zu und flüsterte ihm ins Ohr:,, Ihr Jedi seid alle gleich. Schwach. Deswegen könnt ihr weder euch noch eure Freunde retten.“ Naron wollte den Sith attackieren doch ein Mandalorianer schoss ihm einen Betäubungspfeil in den Arm. Naron taumelte und fiel letztendlich zu Boden. Das letzte was er hörte war:,, Bringt ihn in die Arena.“ Und dann. Nichts mehr.

    Star Wars
    Episode 2

    Naron wachte in einer schäbigen medizinischen Einrichtung auf. Er musste sich erst einmal wieder finden und sich orientieren. Er war mit seinen Gedanken durcheinander und wusste nicht so recht was überhaupt geschehen ist. Er richtete sich auf und spürte einen Stich in seinem Magen. Er blickte hinunter und sah einen Verband der und ihn gewickelt war. Dann erinnerte er sich wieder an das geschehene. Es flogen tausend Gedanken durch seinen Kopf. Wo waren Vipra und die anderen. Wie geht es Ardis und war er eigendlich noch am Leben. Ein Mandalorianer betrat die Krankenstation. Er sagte:,, Gut. Du bist wach. Jetzt komm mit.“ Der Mandalorianer schupfte Naron in Richtung Ausgang.,, Wo bin ich hier,“wollte er wissen und der Mandalorianer antwortete:,, In der Arena und jetzt raus mit dir.“ Der Mandalorianer stieß Naron in die Kampfarena. Sein erster Gegner war ein Nautolaner. Naron wollte mit der Macht ausgreifen doch es klappte nicht. Er spürte weder die Macht noch sonst irgendetwas. Er war nicht voll da und der Nautolaner schlug Naron brutal zu Boden. Naron stand wieder auf und konzentrierte sich nun voll auf den Kampf. Der Nautolaner wollte Naron gleich noch einmal mit einer linken treffen doch er wich geschickt aus und verpasste seinem Kontrahenten brutale Schläge ins Gesicht. Der Nautolaner packte Naron doch er schlug ihn mehrmals auf den Körper. Von Schmerzen krümmte sich dieser, Naron schmiss sich und den Nautolaner zu Boden. Der Nautolaner schlug Naron und nun lag Naron am Boden. Der Nautolaner sprang auf ihn und wollte ihn erwürgen. Doch Naron nahm einen herumliegenden Stein und schlug diesen gegen den Kopf seines Gegenüber. Naron stand auf. Der Nautolaner lag am Boden undhielt sich den Kopf. In der Arena hallte es:,, Bro'gnu. Bro'gnu.“ Übersetzt heißt es:,, Töte ihn.“ Naron holte tief Luft und Schlug den Nautolaner mit dem Stein tot. Nach dem Kampf ging er zurück in das Quartier. Zwei Mandalorianer kamen ihm entgegen und packten ihn. Er wollte sich wehren doch sie waren stärker. Ein dritter Mandalorianer kam aus dem Schatten hervor und verabreichte ihm eine Spritze. Er fühlte sich schwach und fragte:,, Was habt ihr mir injiziert?“
    ,, Oh. Ein Toxin welches deine Machtkräfte einschränken soll.“

    Inzwischen untersuchten Gorth und Crapper mit einem Suchtrupp gerade die Ruinen eines Gebäudes auf Geonosis . „ Gorth hierher“ rief Crapper. Als Gorth bei Crapper war zeigte er ihm die Baupläne der verschiedensten Droiden, Waffe, Panzer, Kanonen und Landungschiffe . „Intressant, lass zwei Kommandodroiden nach weiteren Koordinaten suchen . Und der Rest soll die Waffen und Droiden in das Schuttle einladen was gleich ankommt“ sagte Gorth. Plötzlich meldete ein Droide: „ Gorth, Crapper das Schuttle sollte sich besser beeilen“. „Wieso“ wollte Gorth wissen. „Da kommt ein kolossaler Sandsturm auf uns zu, er wird uns in einer Stunde erreicht haben“. „Verdammt“ fluchte Crapper. „Das Shuttle sollte sich beeilen.“ Eine halbe Stunde bevor der Sansturm sie erreichte landete das Shuttle. „Los, los Leute ladet alles ein wir müssen hier weg.“ schrie Gorth durch das Getöse des Windes der bereits aufgezogen war. Gerade noch rechtzeitig startete das Shuttle und flog in Richtung Broken. Als sie gelandet sind luden die Droiden alles aus während Gorth und Crapper auf die Brücke gingen. „ Und haben die Kommandos noch weitere Koordinaten gefunden“ fragte Gort . „Nein“ antwortete Crapper . „ Nur die alten bei denen wir schon waren“meinte Crapper.„Gut, dann fliegen wir nach Sereno. Dort gibt es nur einen Koordinatenpunkt . Irgendein ein Count hatte dort sein Heim “ sagte Gorth . „Als er jedoch verstarb blieb es zurück.“ „Nächster Zielort Sereno“. befahl Gorth den Steueroffizieren . Und die Broken verschwand im Hyperraum in Richtung Sereno.

    Nun waren einige Wochen vergangen, Tariana und Seenek waren auf dem Planeten Belsavis angekommen.,, Spürst du jemanden?",, Ich sagte es dir schon so oft, nach Ardis' Tod spürte ich niemanden mehr.",, Du sagtest es schon oft, ja. Einen Versuch war es doch wert. Lass uns trotzdem dort landen, wir könnten etwas Festes unter den Füßen brauchen..." Tariana stimmte Seenek zu. Sie landeten also auf Belsavis, sie sprachen mit einem dortigen Hauptmann und fragten ihn ob sie einen Jedi in einen der Gefängnisse hätten:,, Einen Jedi? Den Jedi erfährt die Todesstrafe.",, Also nicht?",, Ich sagte dass sie hingerichtet werden, nicht dass wir keine als Gefangene haben.",, Wo sind sie?",, Wenn ihr mir nicht sagt wieso ihr sie sucht werde ich nichts der gleichen tun.",, Wir gehören zu Arits Crew, wir sollen sie mit nach Dorin bringen und sie dem Imperium übergeben.",, Könnt ihr das beweisen?",, Ihr habt ein einprägsames Gesicht, ich freue mich schon es Arit beschreibe und es dannach am Boden rollt.",, Ich... ich... vielleicht vergesse ich ja die Zellen zu schließen...",, Das wäre gut." Der Hauptmann brachte die beiden nun in ein Gebäude und sperrte eine Zellentür auf, aus dieser kam ein Nautolaner und ein Cereaner.,, Kommt mit uns." Sagte Seenek zu den Gefangenen, und der Hauptmann ging ohne ein weiteres Wort weg. Wieder am Schiff angekommen fragte Seenek die Gefangenen:,, Seid ihr die einzigen Jedi?",, Ich bin kein Jedi..." antwortete der Cereaner.,, Was seid ihr dann?",, Ich bin ein Pilot.",, Und ihr?",, Ich bin ein Jedi, sobald ich weiß der einzige auf dem Planeten.",, Gut, wenigstens einer, wo können wir euch ausreifen lassen?",, Ich? Ich möchte an Bord bleiben, ihr könnt mich als Piloten einstellen.",, Ich glaube kaum dass wir noch einen Piloten brauchen.",, Dann nehmt mich als Gefangenen mit, tut mir mir was ihr wollt, aber bitte lasst mich bei euch.",, Werdet ihr gesucht?",, Wegen Diebstahl, ich habe einen Hutten um 20.000 Credits ärmer gemacht, und das gute ist, sie haben das Geld noch nicht gefunden.",, Wo ist es versteckt?",, Stellt mich als Piloten ein und ich bringe euch hin.",, In Ordnung." Der Cereaner setzte sich neben Tariana.,, Mein Name ist übrigens Kes.",, Tariana.",, Ich bin Seenek und ich habe hier vorerst das Kommando." Der Nautolaner erwiderte nichts.,, Wie lautet euer Name?",, Rador Cyst.",, Ihr seid ein Jedi?",, So einer bin ich." Seenek und die anderen freundeten sich ich der Zeit an, doch Tariana redete nichts mehr, sie konnte weder die Macht noch etwas anderes spüren, sie war schwach.,, Irgend etwas stimmt mit ihr nicht." Meinte Rador.,, Einer unserer Jedibrüder starb auf Atmos, seitdem ist sie anders.",, Glaubst du dass das etwas mit dessen Tod zu tun hat?",, Es ist egal was ich glaube, wir müssen ihr helfen, so gut es geht.",, Wie..." ein lautes Zischen unterbrach Rador, ein Schiff kam genau vor ihnen aus dem Hyperraum, Tariana erkannte es.",, Wieso streift ihr durch die Galaxis und sagt ihr handelt in meinem Namen?" bevor Seenek etwas sagen konnte meinte Tariana:,, Ihr seid Arit, Sohn des Arit, ich war einmal mit Ardis unterwegs und sollte mit euch essen.",, Ahh, ich wieß es wieder, wo ist Ardis?",, Er ist Tod.",, Ich bin zu spät, also hat ihn Kin getötet?",, Woher wisst ihr das?",, Mein Vater schickte mir eine Nachricht, ich wusste dass er von diesem Pau'aner abschaum, wo ist er?",, Auf Atmos, wir wollen dort den Jediorden neu aufbauen.",, Ihr habt bestimmt noch wenige Verbündete, lasst uns eure ersten sein. Das mit handeln in meinen Namen, vergesst das einfach.",, Letztes mal als ich sah hattet ihr Angst davor ein Jedi zu werden.",, Das müsst ihr auch gar nicht verstehen, also abgemacht?'',, Abgemacht.",, Wir treffen uns in zwei Stunden auf Atmos." Seenek's Schiff und Arit's waren nun auf dem Planeten gelandet, sie stürmten vor und sahen schon gleich Kin. Einige könnten sie schnell mit Blastern töten, doch Kin wehrte diese ab, Seenek und Tariana kämpften wacker, doch Kin setzte wieder einmal seine linke Taktik ein und schlug Tariana mitten ins Gesicht, sie fiel bewusstlos zu Boden. Seenek hatte auch wenig Chancen zu gewinnen, denn Kin war ein besserer Kämpfer, doch Seenek gewann dann doch die Oberhand. Rador der den letzten Blasterschützen eliminiert hat nahm nun Anlauf und schlug Kin die Hand ab, Kin spürte keinen Schmerz,, Diese war bereits aus Metall." Mit diesen Worten stach Kin Rador in den Bauch, er drehte sich einmal um sich und schlug Seenek's Lichtschwert so weg dass die Schneide es über sein Gesicht ging, Kin stach auch ihn mit seinem Arm in den Bauch und hielt Seenek über eine Klippe, er warf ihn hinunter, doch es gelang ihm in den Moment eines von Kin's Lichtschwertern mit der Hilfe der Macht aus seinem Gürtel zu nehmen. Er aktivierte es und schlug Kin seine Beine ab den Knien ab, beide Körper fielen nun die Klippe hinunter. Seenek und Rador's Körper wurden geborgen, Rador überlebte den Stich. Seenek, der von 20 Meter Höhe in die Tiefe stürzte überlebte den Fall auch, auch wenn es für jeden Angehörigen unglaublich schien. Kin wurde nicht gefunden, wahrscheinlich ist er irgendwo anders aufgeprallt. Tariana machte mit den Piraten aus dass sie den Bau des Tempels in Anspruch nimmt, Rador und die anderen flogen nun nach Mustafa um dort die Beute von Kes suchen und danach auf andere Planeten um Jedi zu finden.

    Nach etwa drei Monaten bekam Kringan Kresh eine Nachricht vom Planeten Dorin, ein Jedijäger ist wohl gefunden worden und sagt dass er zu Kringan gehört. Kringan flog mit seinem Schüler Vores Odas nach Dorin um nach Kin zu sehen. Dort angekommen lag Kin auf einer Krankenstation.,, Ihr sagtet dass ihr nicht noch einmal versagt.",, Ich habe auch nicht versagt, ich habe diesen Iktotchi getötet.",, Ardis? Sehr gut, was ist mit der Zeltronerin?",, Sie lebt, es sind mittlerweile schon wieder drei Jedi.",, Ich werde dieses Mal eure Beine selbst bezahlen, und ich werde euch 60 Droiden zur Verfügung stellen.",, Gebt mir 40 und vier Sith.",, Ich werde euch keine Sith geben.",, Es ist schwer alleine gegen drei Jedi zu kämpfen, besonders gleichzeitig.",, Ich gebe euch meinen Schüler Vores, er könnte eine Lektion vertragen.",, Gebt mir 50 und ihn.",, Vores ist mindestens zwanzig wert, 30 Kampfdroiden und 10 meiner besten Schützen.",, Gut, aber zuerst brauche ich neue Füße."

    Inzwischen befand sich Skautos in seiner Meditationskammer als er eine dunkle Präsenz fühlt. Es fühlt sich wie ein leeres, dunkles Nichts in der Macht an. Er schreckte auf. Ohne Vorwarnung ging er in sein Shuttle um die dunkle Präsenz zu suchen.

    Die Suche dauerte Monate. Er kam der Dunkleheit immer näher. Er fühlte es. Er gab nicht auf. Und endlich er befand sich im Orbit eines Planeten und er wusste, dass sich das Ziel seiner Suche dort unten befinden müsse dort befinden. Er landete und war sofort beeindruckt wie stark die dunkle Seite hier ist.,, So eine Dunkelheit. Unglaublich,“sagte er leise zu sich. Doch er spürte eine Dunkelheit welche noch weit größer war als alles andere auf diesen Planeten. Tagelang irrte er umher auf der Suche nach der Quelle der Finsternis bis er bei einer Höhle ankam. Er betrat die Höhle. Er merkte, dass hier jemand wohnt denn es brennten kleine Lichter, welche die Höhle jedoch nicht sonderlich erhellten. Je tiefer er kam desto mehr Schriftstücke und Holocrons fand er. Dann sah er einen Tisch an dem eine Person saß.,, Was wollt ihr,“fragte die Person mit einer tiefen verzerrten Stimme. Skautos spürte, dass jene Person die Quelle der dunklen Seite war. Skautos antwortete:,, Ich bin wegen euch gekommen.“
    ,, Wegen mir?“
    ,, Ja. Ich habe eure Präsenz gespürt. Und bin ihr bis zur Quelle gefolgt.“
    ,, Es war töricht von euch zu kommen. Eure reine Anwesenheit ist eine Beleidigung. Ihr bringt Licht in die totale Finsternis.“
    ,, Hütet eure Zunge sonst werde ich sie euch herausschneiden.“
    Die Gestalt fing an zu lachen und sagte:,, Ihr seid schwach. Ihr führt gewaltige Kräfte. Doch euch fehlt die Reinheit des Willens um sie zu führen.“
    Skautos attackierte die Gestalt mit dem Lichtschwert doch diese blockt die Schläge einfach mit der Macht ab und deaktiviert Skautos Lichtschwert danach verschwindet er. Skautos hört die Gestalt noch sagen:,, Ihr könnt mich nicht vernichten. Ich bin so unsterblich wie die Zeit selbst.“ Dann taucht die Gestalt hinter Skautos auf, wirft ihn mit der Macht quer durch den Raum und belustigt sich an dessen Schmerzen. Als die Gestalt ihn wieder zu Boden fallen lässt lässt Skautos Machtblitze aus seinen Fingern auf die Gestalt zucken. Doch dieser begrüßte die Machtblitze mit einem Lächeln. Die Gestalt absorbiert die Machtblitze. Skautos traut seinen Augen nicht.,, Ihr habt gerade nur einen Bruchteil meiner Macht gesehen. Ihr seit eine Made im vergleich zu mir. Doch euer Potenzial ist groß. Diese Macht könnte euch gehören. Ihr müsst nur nieder knien,“ sagt die Gestalt und steckt die Hand aus. Und tatsächlich kniet Skautos nieder.,, Gut. Gut,“sagt die Gestalt und stellt sich vor:,, Mein Name ist Darth Xanathros. Und ab heute gehört dein Leben mir.“
    ,, Ich werde tun was ihr verlangt. Meister,“antwortet Skautos und Xanathros sagt:,, Erhebe dich mein Schüler.“ Nun konnte Skautos seinem neuen Meister ins Gesicht sehen. Xanathros Gesicht war zerfressen von der dunklen Seite. Xanathros sagte:,, Von nun an. Dienst du allein mir.“

    Auf Hutta hatte sich Narons Lage noch immer nicht verbessert. Noch immer war er in der Arena gefangen wo er zur Belustigung des Abschaums der Galaxis um sein Leben kämpfen musste. Sein Lohn aus einem Kampf war sein Leben und eine Narbe. Auf seinem ganzen Oberkörper hatte er nun schon Narben und auf den Armen und dem Gesicht auch ein paar. Erneut sollte er zu einem Kampf nach draußen. Als er in der Arena stand erkannte er, dass sein nächster Gegner Urgu Venhu war, einer der Crewmitglieder von Vipra. Naron wollte ihm freundschaftlich entgegentreten doch Urgu Venhu bewarf ihn mit einem Stein und sagte:,, Halet un'cire.“ Was übersetzt heißt, kämpft oder sterbt. Schweren Herzens begab sich Naron in den Kampf. Urgu Venhu hatte die Oberhand. Er war sehr stark, was für Feeorin nichts außergewöhnliches war. Naron musste einigen einstecken doch irgendwann war Urgu müde und nun war Naron am Zug. Sie kämpften bis Urgu vor erschöpfung zu Boden ging. Naron wollte ihn nicht töten, doch in der Arena hörte man nur noch:,, Bro'gno. Bro'gnu.“ Naron sah verzweifelt aus. Er blickte auf einen Mandalorianer der ihm deutete: Tod. Also tat Naron es. Er nahm einen Holzpfahl und stieß ihm Urgu durch die Brust woraufhin dieser tot nach hinten kippte. Naron ging in die Knie. Doch dafür war keine Zeit. Der Anführer der Mandalorianer, der große Mandalor selbst, stieg auf ein Podest und sagte:,, Seit gegrüßt mein Volk und natürlich Venru der Hutte. Unser Krieger in der Arena. Unser tapferer Krieger wird heute, hier und jetzt seinen Tod finden. Sein nächster Gegner ist. Der ebenfalls große Krieger Nan Varun.“ Ein Mandalorianer betrat die Arena.,, Einer dieser Kämpfer wird am Ende dieses Tages nicht mehr aufrecht stahen,“meinte Mandalor und eröffnete den Kampf. Der Mandalorianer in der Arena, welcher Narons Gegner war, sagte:,, Ich werde euren Tod feiern. Euren Kopf werde ich mir an die Wand hängen Jedi. Wie ich es schon mit einigen eurer Ordensbrüder gamacht habe.“ In Naron staute sich unglaubliche Wut auf. Schließlich stand Naron auf und setzte zum ersten mal seit Monaten wieder die Macht ein. Er schleuderte den Mandalorianer gegen eine Wand aus der ein Spieß herausstand und tötete ihn so. Andere Mandalorianer wollten Naron ruhig stellen doch dieser hatte kein Problem auch diese auszuschalten. Die Arenabesucher flohen in Panik aus der Arena. Naron nutzte den Aufruhr und verschwand ebenfalls aus der Arena. Er musste von dem Planeten Hutta runter aber zuerst sollte er Vipra und Arch finden. Doch er wusste nicht wo er anfangen sollte. Naron befand sich in einer kleinen Stadt. Wo er auch hinsah fand er Abschaum und Verkommenheit. Er wusste, dass er Vipra und Arch so schnell wie möglich befreien muss aber erstmal bräuchte er eine Waffe. Und um eine Waffe zu kaufen braucht er in erster Linie Credits. Er überlegte gerade was er machen sollte da merkte er eine Gruppe Mandalorianer. Maron war sich nicht sicher ob sie ihn nicht suchen und versteckte sich aus diesem Grund hinter ein paar herumliegenden Kisten. Als die Mandalorianer vorbei gegangen waren kam er wieder aus seinem Versteck und sah sofort Arch auf der anderen Straßenseite. Er ging auf ihn zu. Als Arch Naron entdeckte traute er seinen Augen nicht.,, Ihr seit noch am Leben,“fragte er Naron verwundert und fragte auch:,, Wo wart ihr die ganze Zeit?“ Naron antwortete:,, Ich war die letzten Monate in der Arena.“
    ,, Da ging es dir ja noch gut. Ich musste diesen schmierigen Hutten gesundpflegen.“
    ,, Und was ist mit Vipra.“
    ,, Sie muss für den selben Hutten tanzen.“
    ,, Wir müssen weg. Aber wie. Was hast du eigentlich in dem Koffer?“
    ,, Hauptsächlich Beruhigungs-und Schlafmittel.“
    Naron überlegte einige Zeit und fragte dann ob es nicht möglich wäre ein paar von den Schlafmittel in die Drinks zu mischen.,, Das wäre möglich,“ antwortete Arch und fragte zugleich:,, Und was dann.“
    ,, Ich komme euch dann holen.“
    ,, Oje. Der Schleimbeutel wird ungeduldig. Ich muss los,“sagte Arch und ging zurück zum Palast des Hutten.
    Am nächsten Morgen trafen sich Arch und Naron wieder um die Einzelheiten des Plans zu besprechen.,, Hast du nicht die Möglichkeit die Tabletten in den Drink zu mischen und damit alle einzuschläfern,“ fragte Naron.,, Nein,“antwortete Arch und sagte:,, Es sind zu viele Besucher tagsüber da. Ich müsste jede Tablette zehn mal auseinanderbrechen damit es für alle recht und dabei wäre die Wirkung gleich null. Nein wenn es überhaupt funktioniert dann Nachts. Denn Nachts über sind weniger Gäste im Palast.“
    ,, Na gut. Dann mach das heute in der Nacht und ich komme euch dann holen.“
    Als die Nacht hereinbrach gab Arch wie vereinbart die Tabletten in die Getränke. Als alle davon eingeschlafen waren kam Naron. Naron fragte wo Vipra sei und Arch zeigte zum Hutten hinüber. Tatsächlich saß sie neben dem Hutten. Anscheinend hatte sie auch einen Drink und war eingeschlafen. Naron weckte sie auf und sie sagte:,, Naron. Du lebst ja noch.“,, Selbstverständlich. Komm mit. Wir hauen ab.“ Auf ihren Weg aus dem Raum stieß Arch jedoch aus Versehen etwas um was den Hutten aufweckte. Dieser bemerkte den Ausbruchversuch und rief seine Wachen, welche Naron, Vipra und Arch wieder vor den Hutten brachte. Der Hutte sprach etwas auf Huttisch und ein Dolmetscherdroide übersetze:,, Der große und mächtige Venru fragt wie ihr es wagen könnt ihn zu hintergehen.“ Naron sagt:,, Ihr macht gerade einen großen Fehler. Lasst uns gehen und wir gehen als Freunde auseinander. Lasst ihr uns jedoch gefangen wird das euer Ende sein.“ Da beginnt Venru zu lachen und sagt wieder etwas auf Huttisch. Erneut übersetzt der Dolmetscherdroide:,, Der große und mächtige Venro sagt, dass ihr wegen eures Verrats morgen in den “See“ geworfen werdet.“ Arch flüstert Naron und Vipra zu:,, Ein See. Hört sich doch gar nicht so übel an.“ Der Dolmetscher spricht weiter:,, In diesem See werdet ihr von der Säure langsam zersetzt bis nichts mehr von eich übrig bis. Führt sie ab.“ Leibwächter Venros bringen sie in die Gefängniszellen. Beim hinausgehen sagt Naron noch:,, Das ist der letzte Fehler eures Leben Venro.“
    Am darauffolgenden Tag wurden die drei von den Wachen Venros auf eine Plattform am Rande des Säuresees gebracht. Dort sollen sie auf ihre Hinrichtung warten bis der große Venro persönlich eintrifft. Als Venro mit samt seinem Gefolge eingetroffen war sagte der Dolmetscher:,, Der erlauchte Venro wünscht euch, dass ihr schmerzfrei sterben möget.“
    Naron sagte:,, Ich gebe dir jetzt noch eine Chance. Lass uns frei oder stirb.“
    Venro war erzürnt und sagte auf Huttisch:,, Für diese Frechheit soll er als Erster sterben.“ Naron wurde an den Rand der Plattform getrieben. Vipra und Arch wollten nicht hinsehen. Immer näher an den Rand. Die Wache hinter Naron war dabei ihn hineinzuwerfen, doch im letzten Moment machte Naron einen Rückwärtssalto über die Wache, nahm deren Vibroklinge und stieß sie hinein. Naron sorgte für Ablenkung während Vipra und Arch die Blaster der von Naron getöteten Wachen nahmen und in den Kampf einstiegen. Naron tötete die Wachen Venros. Venro versuchte im Schneckentempo zu entkommen, doch vergebens. Naron stand bereits vor ihm und katapultierte diesen mit einem gewaltigen Machtstoß über den Rand der Plattform in den Seuresee wo er von den Chemikalien zersetzt wurde. Als die Wachen Venros sahen was geschehen war flüchteten sie in Windeseile. Nun da Ruhe eingekehrt war fragte Naron Vipra und Arch sie wüssten woher man ein Schiff kriege. Vipra zuckte mit den Schultern doch Arch meinte:,, Venro hat. Verzeihung hatte ein Schiff. Es steht nicht weit von hier entfernt.“ Als sie bei dem Schiff ankamen war Naron nicht gerade begeistert in welchem Zustand es sich befand. Er sagte:,, Fliegen ist doch schon schwer genug aber mit der Schrottkiste.“ Vipra lachte und behauptete:,, Ich krieg das schon hin.“ Naron hatte ein wenig Angst immerhin wäre er schon einmal, fast dem Tod im Vakuum zum Opfer gefallen. Trotzdem stieg er ein. Eine andere Möglichkeit hätte es ja ohnehin nicht gegeben. Das Schiff hob ab.,, Wo soll es hingehen,“fragte Vipra. Naron wusste darauf keine Antwort doch Arch sagte:,, Fliegen wir doch nach Corelia. Eine alte Freundin lebt dort. Und ich meine wirklich alt.“
    ,, Dann auf nach Corellia,“sagte Vipra, gab die Koordinaten ein und los ging es.
    Als sie auf Corellia ankamen fragte Naron:,, Was machen wir hier.“ Arch antwortete:,, Wie gesagt eine alte Freundin besuchen obwohl ihr euch erstmal rasieren solltet.“ Naron fasste sich ins Gesicht und meinte:,, Der ist doch noch am wachsen.“ Sie landeten auf Corellia und Arch zeigte ihnen den Weg zu seiner Bekannten. Auf dem Weg fing Arch an von seiner alten Freundin zu sprechen:,, Bitte habt Nachsicht mit ihr. Sie kann manchmal etwas merkwürdig sein aber das ist vermutlich das Alter. Oh noch zwei Sachen. Erstens. Seht sie auf keinen Fall direkt an und zweitens, das gilt besonders für euch Jedi, redet auf keinen Fall von der Macht. Noch um die Ecke und wir sind da.“ Als Naron das Haus der Frau betrat spürte er sofort die Macht welche von ihr ausging.,, Hallo Vera,“sagte Arch und sie grüßte freundlich Arch.,, Wer sind deine Freunde,“fragte sie. Arch sagte:,,Ähh. Also das ist Vipra. Und der hier ist Naron.“ Vera stand auf, ging auf Arch zu und fragte:,, Du brauchst irgendwas oder?“
    ,, Nein. Ich wollte dich nur einmal wieder besuchen.“
    ,, Das freut mich. Wollt ihr nicht ein bisschen bleiben?“
    ,, Nein, nein. Wir müssen sowieso schon wieder gehen,“sagte Arch. Sie wollten gerade den Raum verlassen als Vera Naron anspricht:,, Tragen Jedi nicht normalerweise ein Lichtschwert.“ Naron wunderte sich woher sie weiss, dass er ein Jedi ist. Er wollte es sie gerade fragen als sie plötzlich sagte:,, Ich weiss es weil ich die Macht fühle. Ich sehe eure Vergangenheit, eure Taten einfach alles.“,, Was seht ihr noch,“fragte Naron und trat näher an sie heran.
    ,, Ich spüre, dass ihr euer Schicksal steht’s selber versucht zu lenken, doch euch das nicht immer gelingt. Ihr wiedersetzt euch dem Willen der Macht. Doch ihr werdet eines Tages dennoch euer Schicksal erfüllen.“
    ,, Was seht ihr. Was ist mein Schicksal?“
    ,, Das sehe ich nicht. Doch jenes Schicksal müsst ihr allein erleben. Nichts könnt ihr tun und wenn es soweit ist wollt ihr auch nichts dagegen tun.“
    ,, Naron? Komm endlich,“brüllte Arch.,, Warte,“ sagte die alte Frau:,, Ich habe hier etwas für dich.“ Vera ging zu einer großen Truhe, kramte ein wenig darin und holte letztendlich eine alte, verstaubte Box hervor. Sie öffnete die Box, holte ein Lichtschwert hervor und drückte es Naron in die Hand. Naron wollte sagen, dass er es nicht annehmen kann doch die alte Frau sagte:,, Doch du kannst es annehmen. Ich benötige es nicht mehr. Nun geh.“ Naron verließ das Haus und begab sich zurück zum Schiff wo Vipra und Arch schon warteten.,, Wo wart ihr bitte?“ Keine Antwort. Naron ging einfach in das Schiff. Die anderen ihm hinterher. Das Schiff hob ab aber da keiner Wuste wohin flogen sie einfach im Orbit herum. Naron ging wärend dessen meditieren.

    Seenek der nur noch sein rechtes Auge besaß sah das Schiff von Tariana und den anderen, sie landeten und öffneten die Luke:,, Seenek, wie erging es dir in der langen Zeit?",, Wenn man bedenkt dass ich nur noch ein Auge habe ziemlich gut, und euch?",, Gut, bis auf das dass wir keine Jedi gefunden haben.",, Habt ihr Kes' Schatz?",, Den haben wir, und einen Artztdroiden, er ist auf dem Schiff.",, Kann er etwas für mein Auge tun?",, Er kann dir ein künstliches Auge einsetzen, aber du wirst vorerst nichts sehen können.",, Na gut." Meinte Seenek und betrat das Schiff. Arit und seine Männer hatten mittlerweile schon das Gerüst gebaut und einige Arbeiterdroiden für den Bau beauftragt.,, Er wird groß werden." Sagte Tariana zu Arit.,, Das wird er, nur schade dass Ardis ihn nicht sehen kann.",, Wo ist sein Körper?",, Er liegt gerade aus im Wald, in einer Vakuumhülle, Seenek meinte das Jedi kein Begräbnis haben, wir haben uns daran gehalten.",, Ich will ihn ansehen." Mit diesen Worten ging Tariana zu der Vakuumhülle, die kniete sich vor ihm hin.,, Ich weiß dass du da bist, du bist nun mit der Macht verbunden." Plötzlich erschien sein Machgeist.,, Du hast lange nicht mehr zu mir gesprochen.",, Ich konnte nicht, ich habe einen alten Freund her gebracht.",, Naron?",, Du weißt es?",, Es war mir klar dass wir uns erneut treffen, was wäre gewesen wenn ihr dich nicht gespürt hätte als du starbst?",, Ich wäre wohl tot geblieben.",, Ich bring dich zu den Lebenden zurück, das schwöre bei der Macht, und wenn ich dafür sterbe.",, Wenn du das wirklich willst, dann ist sterben deine einzige Option." Mit diesen Worten verschwand Ardis' Geist.,, Ich werde dich zurückholen, Ardis Vaker." Tariana ging nun zurück zum Tempel und wartete auf den angekündigten Besucher.

    Zurück zu Naron welcher gerade am meditieren war als er eine Stimme sagen hört:,, Sie brauchen dich.“ Naron schreckte auf.,, Wer spricht da,“fragte Naron und plötzlich tauchte sein alter Freund Ardis Vaker auf. Naron fragte ungläubig:,, Ardis? Bist du das.“
    ,, Ja.“
    ,, Bist du tot.“
    ,, Ja. Ich wurde von Kin getötet und bin nun eins mit der Macht.“
    ,, Von wem hast du geredet? Wer braucht mich?“
    ,, Tariana, Seenek, Rador und Kes. Sie haben zu wenig Erfahrung um den Orden wieder aufzubauen.“
    ,, Lasst mich.“
    ,, Wieso scheut ihr euch so?“
    ,, Es ist sinnlos. Dieser ewige Krieg zwischen Jedi und Sith. Mal gehen sie unter mal wir.,,
    ,, Das mag war sein. Doch sie brauchen dich. Du musst sie führen.“
    ,, Warum tust du das nicht?“
    ,, Ich kann mich nicht manifestieren. Es erfordert sehr viel Kraft hier aufzutauchen. Ich finde keinen Halt in dieser Welt. Du musst ihnen helfen.“
    ,, Na gut. Ich werde sie führen bis sie alleine zurecht kommen.“
    ,, Danke.“
    Nach diesen letzten Satz verschwindet Ardis wieder. Naron geht zu Vipra und sagt:,, Setzte Kurs auf Atmos.“
    ,, Was?“
    ,, Vertrau mir.“ Vipra gab die Koordinaten ein und die Reise ging los.
    Als sie auf Atmos ankamen befahl Naron, dass Vipra dort landen soll wo sie schon einmal waren. Das tat sie dann auch. Naron sagte:,, Ich werde hier bleiben. Bei den anderen Jedi. Aber bevor ich gehe beantwortet mir noch eine Frage Vipra.“,, Ja,“antwortete sie.
    ,, Warum lässt du niemanden an dich ran und bist so verschlossen.“
    ,, Nein.“
    ,, Sag es mir.“ Vipra atmete tief ein und sagte:,, Okay. Ich sag es euch. Als ich noch ein Kind war lebte ich mit meinen Eltern in Ruhe. Eines Tages jedoch standen Mandalorianer vom Nightwatch-Clan vor unserer Tür. Bei dem Versuch mich zu schützen wurden meine Eltern getötet und ich anschließend versklavt. Aber in der Sklaver lernte ich einen anderen Sklaven kennen. Wir wurden Freunde und später als wir älter waren wurden wir mehr. Wir verliebten uns. Eines Tages als wir schon erwachsen waren sollten wir beide an einen Hutten verkauft werden. Doch bei der Übergabe flohen wir. Wir liefen soweit wie möglich weg. Wir sind nach Tatooine und haben dort geheiratet. Wir lebten in Frieden bis der Nightwatch-Clan uns holte. Sie töteten meinen Mann und haben mich verletzt. Ein alter Mann hat mich gerettet und wieder geheilt. Danach.wurde ich Kopfgeldjägerin. Ich möchte nie wieder solch einen Schmerz erfahren wenn eine Person stirbt die mir nahe steht.“ Sie begann zu weinen. Naron beruhigt:,, Ist schon gut ich verstehe es.“ Vipra kriegt sich wieder ein und verabschiedete sich von Naron. Auch Arch tat das, Naron stieg aus und das Schiff hob hinter ihm ab. In der ferne sah er schon Tariana und die anderen. Er ging zu ihnen. Naron kam auf sie zu. Tariana erkannte ihn im ersten Moment nicht aufgrund seines Vollbarts, welchen er bei ihrem letzten Treffen noch nicht hatte. Als sie ihn jedoch erkannte freute sie sich, dass er überlebt hatte und sagte:,, Naron, seid ihr es wirklich?",, Ja. Ich bin gekommen um euch zu helfen den Orden wieder aufzubauen,“antwortete Naron.,, Naron ich..." Tariana schluckte schwer.
    ,, Er ist tot nicht war.“
    ,, Ermordet von diesem Jedijäger."
    ,, Das ist meine Schuld. Hätte ich ihn damals auf Tatooine nur getötet.“
    ,, Ardis spürte wie die dunkle Seite euch vor umhüllte, hätte Ardis euch damals nicht aufgehalten..."
    ,, Ich wäre kein Sith geworden!“
    ,, Kein Sith, aber ihr wärt nicht mehr der der ihr wart."
    ,, Das bin ich seid dem der Orden untergegangen ist sowieso nicht mehr.“
    ,, Ihr wollt uns helfen ihn wieder aufzubauen?"
    ,, Deswegen bin ich hier aber zuerst. Wie ist es euch in den letzten Monaten ergangen?“
    ,, Mir ist es von unserem Trupp wohl am besten ergangen, anderen wie Seenek nicht, er liegt in unserem Schiff und bekommt ein künstliches Auge eingesetzt."
    ,, Was ist passiert?“
    ,, Kin der Jedijäger ist passiert, es scheint fast so als würde man ihn nicht töten können."
    ,, Niemand ist unbesiegbar. Schlag dem Kraytdrachen den Kopf ab und der Körper wird sterben.“
    ,, Er hatte nur einen heilen Arm, den hat Ardis abgeschlagen, jetzt hat Seenek ihm die Füße angeschnitten und er ist entkommen. Ich bezweifle dass wen ich ihm den Kopf abschlage dass er dann sterben wird.“
    ,, Tut es einfach.“
    ,, Wenn ich ihn das nächste Mal sehe trenne ich ihm nicht nur den Kopf ab, sondern auch jedes andere Körper Teil das zuckt."
    ,, Solange er tot ist. Aber zurück zu unserer Mission. Wo fangen wir an und...,“Naron hält sich an den Kopf.
    ,, Alles in Ordnung?"
    ,, Ich spüre eine Erschütterung der Macht. Etwas Dunkles ist zurückgekehrt.“
    ,, Ich spüre nichts, seit Ardis tot spüre ich nichts, nur ihn."
    ,, Merkwürdig.“
    ,, Es ist so als wären wir verbunden... ich weiß wie wir ihn zurückholen können."
    ,, Er braucht eine Manifestation. Vielleicht seit ihr das.“
    ,, Ich kann nur mit euch darüber reden, kommt später in meine Kabine, ich zeige euch wie wir es schaffen."
    ,, Das werde ich.“
    ,, Ihr wolltet noch etwas sagen, zum Neuaufbau des Ordens?"
    ,, Nicht so wichtig.“
    ,, Gut, seht euch noch um und kommt dann in meine Kabine."
    Einige Zeit später trafen sich Naron und Tariana in ihrer Kabine.
    ,, Schließt die Tür, setzt euch." Das tat Naron dann auch und fragte:,, Wie wollt ihr ihn zurückholen?“
    ,, Es hört sich vielleicht schlimm an, aber ist die einzige Möglichkeit. Ich kann das nur mit euch besprechen." Tariana nahm erst einmal einige Atemzüge und sagte anschließend:,, Ihr müsst mich töten."
    ,, Nein! Ardis würde, dass nicht wollen. Jemanden zu töten um einen Toten wieder zurückzuholen ist falsch. Ich verbiete es euch!“
    ,, Ihr müsst verstehen, als Ardis starb waren wir durch die Macht verbunden, so wie jetzt. Es ist eine Wand, auf der einen Seite wartet Ardis und auf der anderen zerschlage ich die Ziegel um zu ihn zu kommen, ihr könnt mein Hammer sein."
    ,, Ardis wird nicht wieder zurück kommen. Und ihr werdet es nicht versuchen. Ich verbiete es euch als euer Freund und Meister,“nach diesen Worten verließ Naron Wut endbrannt die Kabine.
    ,, Er wird zurückkommen, wenn nicht durch eure Hand, dann durch eine andere!" Brüllte Tariana ihm nach. Naron blieb stehen und sagte:,, Mir fehlt er auch. Und wir werden ihn nicht zurück holen. Er wird nicht wieder kehren. Wir können ihn höchstens durch euch ersetzten. Die Macht ist stark in euch. Euch sind keine Grenzen gesetzt. Nur jene die ihr euch selbst setzt,“und Naron ging weiter. Tariana's Gefühle waren gemischt, sie hatte Angst, war traurig und war voller Wut.,, Tariana." Meinte Ardis Stimme hinter ihr.,, Du bist wieder da?",, Das bin ich, wieso fragst du Naron ob er dich tötet?",, Er hat es nicht getan, also muss es Kin tun.",, Wieso willst du mich so dringend zurückholen?",, Weil es das richtige ist.",, Das richtige wäre dass du mit deiner Ausbildung fort fährst, Naron wäre ein sehr guter Meister für dich.",, Ich setze meine Ausbildung fort, aber nicht für mich, sondern weil ich weiß dass ich eines Tages im Kampf sterben werde.",, Du wirst nicht im Kampf sterben, ich hoffe du musst nicht sterben.",, Ich werde sterben, für dich." Mit diesen Worten verließ Tariana ihre Kabine. Während sich die Broken im Hyperraum befand kam eine Nachricht von Karat und Kittwar rein. „Ja?“ fragte Gorth. „Ich habe hier die Flotte der Schwarzen Sonne. Sie haben kein Signal ausgesendet“. sagte Kittwar.Dann haben sie es nicht aktiviert. Denn gegeben hab ich es ihnen“ sagte Gorth. „Ok“ antwortete Kittwar. „ Das ist schon die fünfte Flotte die angekommen ist“ meinte Gorth zufrieden. „ Außer der Koordinaten der ehemaligen Seperatistenplaneten war wirklich nichts mehr auf Sereno zu finden“ fragte Kittwar. „Nein“ sagte Gorth. „Umbara ist der letzte Planet danach kommen wir zurück.Außerdem sollten inzwischen noch fünf weitere Flotten kommen . Und grüß Karat von mir“sagte Gorth und beendete die Übertragung. In diesem Moment trat die Broken aus dem Hyperraum aus.Als sie Umbara erreicht hatten und um eine Audienz gebeten haben traten sie beim Anführer von Umbara vor und sagten: Großer Herscher von Umbara wir fühlen uns geehrt bei Ihnen sprechen zu dürfen“. „Was wollt ihr“ wollte der König wissen. Ich habe gehört das euer Planet während der Klonkriege verwüstet wurde . Ich könnte euch einen Planeten anbieten auf dem ihr eure Städte wieder aufbauen könnt mit einer kleinen Geldunterstützungen inklusive. Im Austausch gegen eure Flotte, Technologie und Truppen“sagte Gorth. „Euer Angebot klingt interessant, ich werde mit dem Rat darüber reden. Bitte geht so lang hinaus“ sagte der König. Gorth verneigte sich und ging hinaus wo er auf Crapper traf der nicht mithinein durfte. Zehn Minuten später wurde Gorth wieder hineingebeten . „Wir nehmen euer Angebot an. Allerdings nur mit der Bedingung das für mein Volk für Verpflegung gesorgt ist „ sagte der König . „Einverstanden euer Hoheit“ sagte Gorth und reichte dem König die Hand . Als er zu Crapper ging fragte er ihn: „ Alles verladen? „Ja, Fünf Nixus und 10 von diesen Schwebe Dingern „
    „Gut.Sie sind in drei Tagen soweit. Dann heißt es Richtung Heimat“sagte Gorth. Drei Tage später war es dann soweit. Die ganze Umbarianische Flotte hob ab und und sprang in Richtung von Gorths System. Seenek der in der Zwischenzeit sein neues Auge hatte wollte gleich wieder mit Kes los fliegen, doch dann fiel ihm ein dass er Naron auch gesehen hatte.,, Naron Udres, wollt ihr uns begleiten, wir suchen den Rest von uns."Naron antwortete:,, Sicher. Aber sollte Tariana nicht auch mit?,, Sie benötigt Training.“
    ,, Sie übt hier mit Rador während wir weg sind."
    ,, Erfahrung ist der Beste Lehrmeister. Sie sollte mitkommen.“
    ,, Wenn ihr das unbedingt wollt, dann holt sie, wir starten in fünf Minuten." Also holte Naron Tariana. Schon bald kamen sie zu Seenek zurück und das Schiff hob ab.
    ,, Hat jemand vielleicht eine Idee wo ein Jedi sein könnte?,, Hat jemand vielleicht eine Idee wo ein Jedi sein könnte?"
    ,, So wie ich die Jedi kenne dann werden sie sich wahrscheinlich in den Randsystemen verstecken,“antwortete Naron.
    ,, Einen Vorschlag?"
    ,, Hoth?“
    ,, Gute Idee, also los!"Das Schiff startete den Hyperraum und war schon bald auf Hoth angekommen und gelandet. Auf Hoth angekommen jammert Seenek:,, Ich hasse Hoth, hier ist es immer so kalt."
    ,, Ein Planet voller Geheimnisse.“ Seenek begann etwas zu lachen.,, Ihr habt recht, das größte Geheimnis sind wohl diese Tauntauns, diese Mistviecher stinken wie ein Hutte der sich eine Woche nicht gewaschen hat."
    ,, Nein ich meine etwas anderes.“
    ,, Die Wampas?"
    ,, Fang bloß nicht mit Wampas an. Wartet. Spürt ihr das auch?“
    ,, Die dunkle Seite ist hier stark.“ Unsere Helden verließen das Schiff. Sie stapften einige Zeit in der Eiswüste herum und stießen letztendlich auf eine imperiale Basis.,, Ob da Jedi drin sind,“fragte Naron. Seenek wollte antworten doch plötzlich attackierte sie ein Sith. Naron lieferte sich mit dem Sith einen schnellen Schlagabtausch bei dem Naron den Sith tötete. Seenek und die anderen sahen erstaunt zu, dann gingen sie weiter bis sie vor der imperialen Basis standen.,, Und wie kriegen wir das Tor auf,“fragte Tariana worauf Naron antwortete:,, Wir warten bis jemand hinauskommt.“,, Aber dann werden wir doch sofort entdeckt,“meinte Seenek. Naron behauptete:,, Nicht wenn wir die Wachen ausschalten und uns deren Ausrüstung anziehen. So würden wir uns sogar unbemerkt in der Basis bewegen können.“ Sie versteckten sich hinter einem kleinen Haufen Schnee. Als dann tatsächlich imperiale Soldaten raus kamen handelten sie wie nach Plan. So gelangen sie unbemerkt in die Basis. Dort stießen sie bis in die Gefängniszellen vor wo sie leider keine Jedi fanden. Sie wollten schon wieder gehen als sie aus einer Zelle heraus ein wolfartiges Wesen antsprach:,, Nehmt mich mit." Naron wandte sich dem Shistavaner zu und sagte:,, Wieso sollten wir das tun?“
    ,, Weil ihr mich braucht, ich bin Techniker, ich kann jedes noch so große Leck flicken."
    ,, Das Problem ist wir haben kein Leck. Und außerdem haben dich die imperialen sicher nicht ohne Grund eingesperrt. Nicht wahr.“
    ,, Ich war in der Republik tätig und habe mir dort einen Namen gemacht, eines Tages fanden uns die Imperialen und haben uns geschlachtet, nur wenige Leben noch."
    ,, Wenn das stimmt. Dann komm mit,“Naron ließ Shistavaner frei doch im selben Moment betrat ein Sith den Gefängnisblock.,, Was macht ihr da,“wollte der Sith wissen. Naron stammelte irgendetwas daher, warf schließlich sein Lichtschwert und tötete den Sith. Doch der Lärm alarmierte eie Wachen welche Alarm schlugen.,, Handelt ihr immer so unbedacht,“wollte Seenek wissen. Sie wollten aus der Basis fliehen doch Sith versperrten ihnen den Weg. Seenek und die anderen zögerten doch Naronb stürzte sich Hals über Kopf in den Kampf. Er nahm es mit den vier Sith gleichzeitig auf und schrie:,, Fliegt.“ Doch Seenek wollte nicht noch einen Freund verlieren und half Naron die Sith zu eliminieren. Naron bedankte sich und sie flohen zu ihrem Schiff. Als sie für die imperialen unerreichbar geworden waren sagte Tariana:,, Geschafft.“ Naron atmete auf doch Seenek meldete eine eingehende Holonachricht.
    ,, Dann los,“befahl Naron und auf dem Holoprojektor erschien ein Sith. Naron erkannte den Sith es war jener der Besharek getötet und ihn an die Mandalorianer übergab. Der Sith sagte:,, Jedi. Eure Bemühungen den Orden wieder aufzubauen sind lächerlich.“,, Was wollt ihr, Sith,“verlangte Naron. Der Sith antwortete:,, Ich will euch. Ihr seit die letzten eures Ordens. Und damit ihr nicht nein sagt...“ Der Sith holte einen Jedi in die Aufnahme und enthauptete diesen. Naron schrie:,, Nein!“
    ,, Dieser hier war nur einer von insgesamt zwölf eures Ordens. Ich übermittle euch die Koordinaten meines Schiffes. Ich erwarte euer kommen sonst wird das Blut der Jedi an euren Händen kleben.“Danach beendete der Sith die Aufnahme. Tariana fragte:,, Was tun wir jetzt.“ Und Naron antwortete:,, Du tust nichts. Ich werde mich dem Sith stellen.“,, Und ich komme mit,“fügte Seenek hinzu. Naron war darüber nicht sonderlich erfreut aber er akzeptierte es.,, Setzte Kurs auf die angegebenen Koordinaten,“befahl Naron und das Schiff sprang in den Hyperraum.
    Als sie bei den Koordinaten ankamen fanden sie sich in einem Asteroidenfeld wieder. Seenek schaffte es das Schiff durch die Asteroiden zu manevrieren doch es bekam dennoch den ein oder anderen Gesteinsbrocken ab. Dann sahen sie ein großes Kampfschiff des Imperiums. Seenek kam von der Brücke und sagte:,, Wir sind da. Aber. Wir.haben ein Reaktorleck.“ Nach diesen Worten sahen alle auf den Shistavaner Tremos. Dieser nickte und ging in den Maschinenraum währenddessen das Schiff der Jedi an dem Schlachtkreuzer von Darth Delos an. Naron und Seenek betraten den Kreuzer und bereiteten sich auf einen Kampf vor, doch zu ihrer Überraschung konnten sie ohne, dass auch nur ein Schuss fiel zu Darth Delos auf die Brücke des Kampfschiffes. Der Darth sagte:,, Seit mir willkommen Jedi und macht euch auf euer baldiges Ende gefasst.“ Naron und Seenek zückten ohne ein Wort zu sagen ihre Lichtschwerter. Darth Delos tat das selbe und ein wilder Kampf entbrannte. Die Jedi sowie Delos zogen alle Register ihres Könnens. Naron kämpfte so konzentriert wie noch nie und schon bald musste Delos einsehen, dass er den Jedi unter legen war. Plötzlich stürmten andere Sith den Raum. Seenek attackierte die anderen Sith während Naron sich wieder Delos widmete. Naron war Delos noch immer überlegen. Seenek hatte die anderen Sith inzwischen getötet und attackierte Delos. Delos jedoch entfesselte einen gewaltigen Machtstoß welcher die Jedi einige Meter zurück stieß. Delos begann​ Seenek mit Machtblitzen zu foltern. Naron stand nun vor der Wahl. Delos töten aber dafür Seenek sterben lasen oder sein Leben zu opfern um Seenek zu retten. Er entschied sich das richtige zu tun und stellte sich den Machtblitzen Delos entgegen. Naron schrie und schrie. Die Schmerzen waren unerträglich bis der Schmerz aufhörte. Naron stand auf und wusste nicht so recht was geschah. Er fühlte auf einmal eine Kraft und entlud diese Kraft in einer Salbe Machtblitzen welche er Darth Delos entgegen schleuderte. Delos wurde von der Kraft der Machtblitze durch den Raum geschleudert. Naron und Seenek gingen zu Delos doch dieser war tot. Naron und Seenek befreiten die Jedi, gingen zurück zu ihrem Schiff und flogen nach Atmos zurück.
    Auf Atmos besprachen Naron, Seenek und die übrigen Jedi die Zukunft des Ordens.,, Wir sind nun stark genug. Wir müssen zurück zur Republik,“meinte Seenek. Die anderen Jedi stimmten ihm zu und ausnahmsweise hatte Naron auch nichts dagegen. Die Jedi gingen zu ihrem Schiff und machten sich auf den Weg nach Coruscant. Dort angekommen begaben sich die Jedi in das Senatsgebäude. Naron versteckte sich zwischen den anderen Jedi und versuchte möglichst wenig Aufmerksamkeit zu erregen. Seenek verlangte eine Audienz bei dem Kanzler welche sie dann auch bekamen. Der Kanzler welcher schon immer ein Freund der Jedi war freute sich über ihr kommen:,, Meister Jedi. Was verschafft mir die Ehre?“ Seenek sprach:,, Es ist uns eine Ehre Kanzler. Wir repräsentieren den Orden der Jedi und verkünden ihn hiermit, dass der Orden der Jedi wieder bereit ist der Republik zu dienen.“ Der Kanzler sagte:,, Das freut mich aber ihr müsst verstehen, dass eine so große Entscheidung nicht ich alleine fellen kann. Aber ich versichere es euch, dass der Senat noch heute darüber abstimmen wird. Ich werde eine Notstandssitzung einberufen.“ Gesagt getan. Der Kanzler ließ sämtliche Senatoren zusammenrufen. Als alle Senatoren eingetroffen waren begann der Kanzler zu sprechen. Naron und Seenek beobachteten das Spektakel.,, Verdammte Bürokaten,“flüsterte Naron. Als der Kanzler den wiedereintritt der Jedi in die Republik ansprach begann der ganze Saal den Kanzler auszubuhen. Naron traute seinen Augen nicht und verließ das Gebäude. Das Ergebnis lautete nein. Seenek trommelte seine Jedikolegen zusammen. Doch einer fehlte. Neron war nicht da. Seenek fragte:,, Hat jemand Naron gesehen?“ Die anderen Jedi zuckten mit den Schultern und Seenek redete weiter:,, Die Republik lehnt uns Jedi ab. Wie soll es nun weiter gehen?“ Ein Jedi trat hervor und sagte:,, Dieser Krieg ist für vorbei. Die Jedi haben nun Frieden. Wir können uns endlich auf unser Studium der Macht konzentrieren.“ Die übrigen Jedi stimmten zu. Nun hing alles von Seeneks Urteil ab. Die Jedi starrten ihn an und Seenek nickte. Aus diesen Grund sie sich nach Atmos zurück. Ihr Schicksal war ungewiss.

    Einige Stunden danach war Kin nun mit Vores auf der Suche nach Tariana und Seenek, ihr nächstes ziel war Atmos. Kringan hatte neben Vores noch einen anderen Schüler. Sein Name war Baurellius Baurl, er war ein Mensch und voller Hass erfüllt, eines Tages ging er zu seinen Meister:,, Meister, ich habe seit Tagen diesen Hunger nach Ruhm und Macht.",, Den hat jeder.",, Ich weiß dass ich etwas tun muss dass ich schon seit ewigkeiten tun wollte.",, Dann tu es, stille deinen Hunger.",, Danke Meister, das werde ich." Baurellius hielt sein Lichtschwert zu Kringan's Rücken, er aktivierte es. Kringan fiel zu Boden.,, Gut gemacht, doch eines hast du nicht beachtet.",, Was wäre das?" Lachte Baurellius. Kringan löste sich auf, Barl drehte sich und da stand der echte Kringan.,, Regel Nummer einundzwanzig: Achte immer auf deinen Rücken." Fuhr er fort, er schnitt seine Hände ab und schnitt ihm quer über die Brust.,, Lasst ihn auf dem nächsten Planeten zurück." Befahl er einigen Wachen die das auf taten.

    2
    Steckbriefe:

    Name: Ardis Vaker
    Geschlecht: M
    Spezies: Iktotchi
    Alter: 26
    Ausrüstung: weißes Lichtschwert, hellbraune Jedirobe
    Klasse: grauer Jedi
    Aussehen: Graue Augen, Jung
    Merkmale: kleine Narbe auf der Wange
    Geschichte: Ardis wurde auf dem Planeten Telos IV im Alter von etwa Vier Jahren von einer menschlichen Frau gefunden, diese zog ihn auf und gab ihm den Namen ihrer Mutter, Ardis

    3


    Name: Keika Ionesh
    Geschlecht: W
    Spezies: Hybrid (Mensch, Zeltroner, Umbaraner)
    Alter: 23
    Ausrüstung: Blaster, Schmuggler Outfit
    Klasse: Imperiale Spionin/ Pirat
    Aussehen: hellpinke Haut, Türkise Haare, blaue Lippen, violette Aufen
    Merkmale: Implantat am Hinterkopf
    Geschichte: Keika wurde in einem Labor geboren, sie und viele andere Hybriden wurden getestet und dann dem Imperium verkauft. Ihre Aufgabe war es Uiele kaltblütig zu ermorden, eines Tages retteten einige Jedi sie von einer fehlgeschlagen Mission, Keika konnte nicht zurück, denn Fehlschlag heißt Totschlag.

    4


    Name: Besharek Jal Beemol
    Geschlecht: M
    Spezies: Kaleesh
    Alter: 18
    Ausrüstung: Blaster, Rüstung des Imperiums
    Klasse: Imperialer Soldat
    Aussehen:
    Merkmale: Abenteuerlustig, trägt nur den Soldatenhelm
    Geschichte: Besharek wurde als einer der ersten seiner Spezies in die Reihen des Imperiums aufgenommen, doch war er nie wirklich glücklich für die dunkle Seite zu dienen...

    5


    Name: Arit
    Geschlecht: M
    Spezies: Feeorin
    Alter: 30
    Ausrüstung: Blasterpistole, Blaues Lichtschwert
    Klasse: Pirat
    Aussehen: kräftig, blau-grüne Hautfarbe
    Merkmale: linke Hand durch Prothese ersetzt
    Geschichte: Arit, Sohn des Arit. Er hat in jungen Jahren schon seinen Heimatplaneten verlassen um Abenteuer zu erleben.
    Crew: Dules Kond, Mensch, Mechaniker

    Varil Tor, Zabrak, Schütze

    Tymana Rym, Twi'Lek, Pilotin

    Swibs, Squib, Mechaniker

    Qosh Nobo, Shistavane, Co-Pilot

    6


    Name: Naron Udres
    Geschlecht: M
    Spezies: Mensch
    Alter: 28
    Ausrüstung: ein violettes und ein gelbes Lichtschwert
    Klasse: Jedi
    Aussehen: schwarze lange Haare
    Merkmale: Kann durch extremes Meditieren für kurze Zeit unsichtbar werden
    Geschichte: Naron war im Jedi Orden bis er erneut zerschlagen wurde, nun ist er auf der Suche nach den Rest der Jedi.

    7
    Name: Vipra Geddick
    Geschlecht: W
    Spezies: Nautolanerin
    Alter: 29
    Ausrüstung: 12 verschiedene Blaster,
    Klasse: Köpfgeldjägerin
    Aussehen: grünliche Haut
    Merkmale: Auf jedem zweitem Kopftentakel einen goldschimmernten Ring
    Geschichte: Vipra, redet nicht gerne über ihre Vergangenheit, selbst ihre Crew weiß nichts darüber...

    8
    Name: Tariana Berest
    Geschlecht: W
    Spezies: Zeltroner
    Alter: 24
    Ausrüstung: Blaster
    Klasse: Imperiale Truppe, Jedi
    Aussehen: rotes Haar, bezaubernde Ausstrahlung, trägt oben einen Dutt und unten die Haare offen
    Merkmale: sehr Machtsensitiv
    Geschichte: Tariana war in der Imperialen Truppe tätig bis sie ihr leiblicher Vater gefunden und ihr ihre Matsenstivität gezeigt hatte, kurz darauf starb ihr Vater. Seit diesem Zeitpunkt ist sie auf der Suche nach den Jedi.

    9


    Name: Darth Karat
    Geschlecht: W
    Spezies: Togruta
    Alter: 29
    Ausrüstung: Doppelkinge(Rot)
    Klasse: Darth
    Aussehen: Rote Haut, blaue Augen
    Merkmale: Trägt eine metallene Ganzkopfmaske
    Geschichte: Andra Madris, eine Togruta die sich entschied der dunklen Seite zu dienen, wieso weiß niemand.

    10


    Name: Darth Arit
    Geschlecht: M
    Spezies: Feeorin
    Alter: 144
    Ausrüstung: ein blaues Lichtschwert, ein rotes Lichtschwert
    Klasse: Jedi, Darth
    Aussehen: grüne Haut, keine Nase
    Merkmale: Lange Narbe über seinen Mund
    Geschichte: Arit, Sohn des Arit, Vater des Arit. Er lebt nun schon lange um zu wissen wie die Dinge laufen, eines Tages wusste er das allerdings noch nicht. Er und einige andere Jedi und ihr Padawane wurden auf einer geheimen Mission angegriffen, sie wurden gefangen genommen. Nach dem sie sich befreit haben töteten sie viele Sith, darunter auch eine Feeorin, Arit hatte mit dieser ein Kind gezeugt, außer seiner Wut schlug er jeden und alles kurz und klein. Nur wenige Jedi konnten Entkommen, Arit erhielt nun das rote Lichtschwert seiner geliebten, den Rang Darth und einen Sith als Meister, nun will er als Rache für den Verlist seiner Frau und die Entführung seines Sohnes jeden Jedi töten.

    11


    Name: Imperator Skautos
    Geschlecht: M
    Spezies: Rattataki
    Alter: 50
    Ausrüstung: schwarze Robe, Atemmaske(weil Kehle durchgeschnitten), grünes Lichtschwert, rotes Lichtschwert
    Klasse: Imperator
    Aussehen: Kapute über dem Kopf und seine Mund-Atemmaske, schwarze Augen, weiße haut
    Merkmale: stark in der Macht
    Geschichte: Skautos war einst ein Jedi bis er sich in der dunklen Seite versuchte, nach einiger Zeit wurde er bessesen davon die Jedi auszurotten. Er tötete seinen Meister und viele andere Sith und so wurde er zum Imperator.

    12


    Name: Gorth
    Geschlecht: M
    Spezies: Trandoshaner
    Alter: 48
    Ausrüstung: Blaster, Cyborgarm
    Klasse: Kopfgeldjäger
    Aussehen: grüne Haut
    Merkmale: narbe über linkes Auge, Cyborgarm, Fehlfunktion der Gliedregeneration
    Geschichte: Gorth ist schon seit er ein Kind ist unterwegs, viel mehr ist nicht bekannt.

    13


    Name: Kringan Kresh
    Geschlecht: M
    Spezies: Nikto
    Alter: 34
    Ausrüstung: rotes Lichtschwert
    Klasse: Sith
    Aussehen: Normale Nikto Gesichtszüge, Narbe über den Hals
    Merkmale: rechts Bein durch Protese ersetzt
    Geschichte: Kringan war der dritte Sohn eines Sith, seine beiden anderen Geschwister töteten sich gegenseitig, er selbst war nie so jemand der so bessesen darauf war der bessere zu sein, nun dient er dem Imperator.

    14


    Name: Saska Tegeia
    Geschlecht: W
    Spezies: Zabrak
    Alter: 20
    Ausrüstung: rotes Lichtschwert
    Klasse: Sith
    Aussehen: rote Haut, kleine Hörner am kopf verteilt
    Merkmale:
    Geschichte: Saska war als Kind ein padawan bis sie von einem Sith gefunden wurde, seitdem ist sie seine Schülerin.

    15


    Name: Vores Odas
    Geschlecht: M
    Spezies: Duros
    Alter: 23
    Ausrüstung: violettes Lichtschwert
    Klasse: Sithschüler
    Aussehen: blaue Haut, rote Augen
    Merkmale: Vernarbter Rücken
    Geschichte: Er wurde als Kind von Kringan gefunden, seitdem ist er sein Schüler.

    16


    Name: Tavak Rem
    Geschlecht: M
    Spezies: Mon Calamari
    Alter: 60
    Ausrüstung: Türkises Lichtschwert
    Klasse: Jedi-Ritter
    Aussehen: rötliche Haut
    Merkmale:
    Geschichte: Tavak war immer schon im Jediorden, bis dieser zerschlagen wurde.

    17


    Name: Tona Rambale
    Geschlecht: W
    Spezies: Twi'Lek
    Alter: 48
    Ausrüstung: grünes Lichtschwert
    Klasse: Jedi-Meister
    Aussehen: blaue Haut
    Merkmale: auf linkem Auge blind
    Geschichte: Sie war immer schon im Jediorden.

    18


    Name: Odas Parl
    Geschlecht: M
    Spezies: Ongree
    Alter: 50
    Ausrüstung: gelbes Lichtschwert
    Klasse: Jedi-Ritter
    Aussehen: gelbliche Haut
    Merkmale: fehlendes Linkes Auge und dessen Stängel
    Geschichte: Odas war immer schon im Jedi-Orden.

    19


    Name: Broh-Lon
    Geschlecht: M
    Spezies: Draethos
    Alter: 421
    Ausrüstung: weißes Lichtschwer
    Klasse: Jedi-Meister
    Aussehen: blaue Haut, schwarze Augen
    Merkmale:
    Geschichte: Broh-Lon war schon immer da, er ist der älteste bekannte Jedi.

    20


    Name: Seenek
    Geschlecht: M
    Spezies: Dresselianer
    Alter: 33
    Ausrüstung: Blaues Lichtschwert
    Klasse: Jedi
    Aussehen: bräunliche Haut, rote Augen
    Merkmale: vier zum Mund führende Narben
    Geschichte: Seenek war seit seiner kindheit im Jeid-Orden, er will den Orden erneut aufbauen.

    21


    Name: Vaz
    Geschlecht: M
    Spezies: Gand
    Alter: -
    Ausrüstung: Blastergewehre, Ammoniak-Atmer, Exoskellet
    Klasse: Kopfgeldjäger
    Aussehen: braungelbe Haut, Beide Hände durch Protesen ersetzt
    Merkmale: weißgefärbter Atmer
    Geschichte: Nicht viel ist über den Gand bekannt, nur dass er für Geld tötet und alleine arbeitet.

    22


    Name: Darth Gloukar
    Geschlecht: M
    Spezies: Skrilling
    Alter: 50
    Ausrüstung: selbstgebautes schwarzes Lichtschwert
    Klasse: Darth
    Aussehen: dunkelgrünliche Haut
    Merkmale: linkes abgetrenntes Atemrohr
    Geschichte: Gloukar war einst ein guter Geschäftsmann, bis er entdeckte dass er Machtsensitiv ist.

    23


    Name: Ki Vank
    Geschlecht: M
    Spezies: Blutcarver
    Alter: 44
    Ausrüstung: Blaster
    Klasse: Kopfgeldjäger
    Aussehen: goldene Haut
    Merkmale: linkes Auge durch Cyborg-Auge ersetzt
    Geschichte: Ki war immer schon gerissen, doch als ihn ein Gand das Leben rettete und ihm einen Blaster hab wollte er so sein wie er, ein Kopfgeldjäger.

    24


    Name: Maok Ta'Gur
    Geschlecht: M
    Spezies: Vurk
    Alter: 35
    Ausrüstung: rotes Lichtschwert
    Klasse: Sithschüler
    Aussehen: blaue Haut
    Merkmale: Beine durch Protesen ersetzt
    Geschichte: Maok war immer schon ein Sith.

    25


    Name: Darth Antush
    Geschlecht: M
    Spezies: Zabrak
    Alter: -
    Ausrüstung: rotes Lichtschwert
    Klasse: Darth
    Aussehen: rote Haut, am Kopf verteilte Hörner
    Merkmale: unzählige Tatoowirungen
    Geschichte: Nicht viel ist über ihn bekannt außer dass er schon seid einer Ewigkeit Imperator werden will.

    26


    Name: Kin
    Geschlecht: M
    Spezies: Pau'aner
    Alter: -
    Ausrüstung: Blastergewehre, zwei blaue, ein gelbes, ein grünes und ein violettes Lichtschwert (Trophen von Jedi)
    Klasse: Jedi-Jäger
    Aussehen: graue Haut
    Merkmale: linke Hand durch Prothese ersetzt, rechter Arm durch Protese ersetzt
    Geschichte: Kin ist seit Jahren auf der Suche nach den Jedi um sie zu töten, seit einige seine Mutter getötet haben.
    Crew:
    Sisk Daris, Keshiri, Pilot (Tod)
    Odogel, Dressellianer, Co-Pilot/Mechaniker (Tod)
    Hargil Morak, Mensch, Techniker
    Snog Rakur, Ongree, Pilot
    Mes Lokon, Mensch, Mechaniker
    T'Nong, Whiphid, Schütze
    Avel Gemm, Mirialaner, Co-Pilot
    Ygtok, Gand, Schütze

    27


    Name: Darth Delos
    Geschlecht: M
    Spezies: Chagrianer
    Alter: 41
    Ausrüstung: zwei rote Lichtschwerter
    Klasse: Darth
    Aussehen: rote Haut
    Merkmale: unzählige Tätowierungen, abgetrenntes linkes Unteres Horn
    Geschichte: Delos strebte schon immer nach Macht, mit seiner Intelligenz und seiner Geschicklichkeit konnte er jedes Hindernis überwinden.

    28


    Name: Taasrul Undek
    Geschlecht: M
    Spezies: Yuuzhan Vong
    Alter: -
    Ausrüstung: überall am Körper verteilte Stacheln, schwarzes Doppellichtschwert
    Klasse: nicht klassifiziert
    Aussehen: weiße Haut, keine Haare
    Merkmale: außer Kopf alles durch Prothesen ersetzt
    Geschichte: Taasrul will Rache für die Ungerechtigkeit der Republik.

    29


    Name: Rador Cyst
    Geschlecht: M
    Spezies: Nautolaner
    Alter: 27
    Ausrüstung: Repariertes weißes Lichtschwert
    Klasse: Jedi
    Aussehen: blau-grau-grüne Haut, Große schwarze Augen
    Merkmale: Tatoowirung an der Schulter
    Geschichte: Rador war früher schon immer Machtempfindlich, als er dann von den Jedi gefunden wurde, lernte er viel Neues.

    30


    Name: Kittwar
    Geschlecht: Männlich
    Spezies: Wookie
    Alter: 45 Jahre
    Ausrüstung: Grünes Dobbellichtschwert
    Klasse: Jedi
    Aussehen: Grüne Augen. Helles Fell
    Merkmale: Übersetzungsmaske die ihn Basic sprechen lässt
    Geschichte: Kittwar wurde bei den Wookies zum Stammesoberhaupt bis er entdeckte das er Machtsensetiv und sich von einem Jedi ausbilden lässt und zu einem der mächtigsten Jedi seiner Zeit wird.

    31


    Name: Lukas Frell
    Geschlecht: Männlich
    Spezies: Mensch
    Alter: 25 Jahre
    Ausrüstung: DL-44
    Klasse: Schmuggler
    Aussehen: dunkle Hautfarbe, Kinnbart,
    Merkmale: -
    Geschichte: Lukas ist schon früh in die Kriminalität abgekommen. Seit dem er 14 Jahre alt ist ist er der schnellste Schütze im äußeren Rand

    32


    Name: Darth Xanathros
    Geschlecht: Männlich
    Spezies: Mensch
    Alter: unbekannt
    Ausrüstung: ein rotes Lichtschwert
    Klasse:-
    Aussehen: Körper von der dunklen Seite der Macht zerfressen
    Merkmale: graue Haut
    Geschichte: niemand weiss wie alt Xanathros ist. Man weiss nur, dass er schon lange vor den Klonkriegen und dem Imperium ein dunkler Lord der Sith war. Irgendwann hat er sich zurückgezogen um sich auf sein Studium der Macht zu konzentrieren.

    33


    Name: Kes-Nal-Webah
    Geschlecht: M
    Spezies: Cereaner
    Alter: 30
    Ausrüstung: eine Blasterpistole
    Klasse: Schmuggler
    Aussehen: helle Hautfarbe, länger Schädel, Zopf
    Merkmale: er hat keine Familie auf Cerea
    Geschichte: Kes entschied sich schon früh dazu Schmuggler zu werden, aus diesem Grund wollte er auch keine Familie haben.

    34


    Name: Ka Nortes
    Geschlecht: M
    Spezies: Blutcarver
    Alter: 45
    Ausrüstung: Pfeil und Bogen, Speere
    Klasse: nicht klassifiziert
    Aussehen: gelbliche Haut, trägt Kleidung aus Leder und Keratin
    Merkmale: hasst Technologie
    Geschichte: Ka ist auf der Suche nach einer großen Beute um auf seinen Heimatplaneten wieder zurück zukehren zu dürfen.

    35


    Name: Tremos Sieni
    Geschlecht: M
    Spezies: Shistavaner
    Alter: 38
    Ausrüstung: Krallen
    Klasse: nicht klassifiziert
    Aussehen: hellbraune Haut, schwarze Augen
    Merkmale: Narbe zum Mund führend (dadurch Zahnlücke)
    Geschichte: Kremos war immer schon Abenteuerlustig, als er dann endlich ein eigenes Schiff hatte konnte er tun was er wollte.

    36


    Name: Berneg Kor
    Geschlecht: M
    Spezies: Bith
    Alter: -
    Ausrüstung: Blastergewehr, Lichtschwert
    Klasse: Jedi-Jäger
    Aussehen: gelbe Haut, Große Augen
    Merkmale:
    Geschichte: Berneg hasst die Jedi seid seiner Geburt.

    37


    Name: Osten Gesh
    Geschlecht: M
    Spezies: Mensch
    Alter: 39
    Ausrüstung: Blastergewehr, Blasterpistole
    Klasse: Schmuggler
    Aussehen: blonde Haare, etwas Bart
    Merkmale: -
    Geschichte: Osten war einst ein treuer Soldat der Republik, bis er desertierte, der Grund ist unbekannt.

    38


    Name: Shaelros Lij Skyzza
    Geschlecht: M
    Spezies: Kaleesh
    Alter: 47
    Ausrüstung: rotes Lichtschwert
    Klasse: Sith
    Aussehen: normal für Kaleesh
    Merkmale: Maske aus Metall anstatt Keratin
    Geschichte: Shaelros wurde als Kind von den Sith entführt und ist seit je her einer.

    39


    Name: Darth Kror
    Geschlecht: M
    Spezies: Mensch
    Alter: 36
    Ausrüstung: zwei rote Lichtschwerter
    Klasse: Darth
    Aussehen: weiße Haut, vernarbtes Gesicht
    Markmale: benötigt Atemmaske um zu überleben, sein Helm lässt sich einfahren
    Geschichte: Baurellius Baurl wurde von seinem alten Meister Kringan Kresh auf einem Schrottplaneten abgesetzt, dort überlebte er acht Jahre bis er sich selbst Darth nannte und endlich Rache üben konnte.

    40


    Name: Varoin
    Geschlecht: M
    Spezies: Reinblütiger Sith
    Ausrüstung: rotes Lichtschwert
    Klasse: Sith
    Aussehen: Junge Austrahlung, rote Haut
    Merkmale: rote lange Haare auf den Seiten gekürzt
    Geschichte: Einer der letzten reinblütigen Sith in der Galaxis, er will die Jedi ausrotten.

    41


    Name: Tias Nitch
    Geschlecht: M
    Alter: 26
    Spezies: Mensch
    Ausrüstung: Blaster
    Klasse: Widerstandsanführer
    Aussehen: blonde Haare, schwarze Augen
    Merkmale: linke Seite verbrannt
    Geschichte: Tias wurde schon früh als Anführer gewählt, er ist ein großer Held für den Widerstand.

Kommentare (6)

autorenew

BigJoe ( von: BigJoe)
vor 25 Tagen
Schön zu hören XD
Max (64763)
vor 25 Tagen
Geile Idee BigJoe und die Geschichte gefällt mir sehr gut
BigJoe ( von: BigJoe)
vor 28 Tagen
Danke Tyler 😁
Tyler (53908)
vor 28 Tagen
Is voll geil . 👍🏻
BigJoe ( von: BigJoe)
vor 29 Tagen
Ja richtig:)
Onkeljasper ( von: Onkeljasper)
vor 29 Tagen
Ist ne witzige Idee. Macht echt Spaß.