Springe zu den Kommentaren

Diabolik Lovers | The History of Jamie Lynn

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
2 Kapitel - 797 Wörter - Erstellt von: K I M - Aktualisiert am: 2017-10-08 - Entwickelt am: - 65 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

In dieser Geschichte geht es um die 16 Jährige Lynn. Sie wird gebeten zum Anwesen der Sakamaki Brüder zu fahren, denn einer der Jungen ist schwer erkrankt. Da sie alle Vampire sind, ist dass allerdings sehr ungewöhnlich. Daher können sie auch keinen normalen Hausarzt aufsuchen. Nun sind Lynn's außergewöhnliche Fähigkeiten gefragt.

    1
    ((big))Steckbrief:((ebig)) Name: Jamie Lynn Harrison Alter: 16 Jahre Charakter: Sie ist sehr einfühlsam und zu allen eigentlich sehr nett. Außerdem
    Steckbrief:


    Name: Jamie Lynn Harrison
    Alter: 16 Jahre
    Charakter: Sie ist sehr einfühlsam und zu allen eigentlich sehr nett.
    Außerdem kann sie sich gut in jemanden und dessen Lage hinein versetzen.
    Hobbys: Sie zeichnet oft und liebt es zu schwimmen.
    Aussehen: Sie hat lange dunkelbraune Haare und dessen Spitzen hat sie sich lila gefärbt. Ihre Augen sind ebenfalls lila.
    Besonderheiten: Sie hat im Laufe ihres Lebens erfahren das sie die Zukunft vorhersehen kann und das sie Wunden und Krankheiten, egal wie verheerend sie sind, heilen kann.
    Vergangenheit: Als sie 6 Jahre alt war ist sie mit ihrer Mutter von Bournemouth (Stadt in England) nach Osaka (Stadt in Japan) gezogen. Einmal gingen sie zum Zirkus und ließen sich aus Spaß ihre Zukunft bei einer Vorhersagerin sagen. Diese erzählte Lynn von ihren überaus mächtigen Kräften. Einige Zeit später fing Lynn an komische Sachen zu sehen. Und diese passierten. Einmal als ihre Mutter sich mit einem Messer in den Finger schnitt und Lynn ihr ein Pflaster aufkleben wollte, heilte die kleine Wunde plötzlich als Lynn sie Ausversehen mit ihrem Finger berührte.

    2
    Lynn’s Sicht

    Es war ein schöner und sonniger Tag. Ich war mit meiner Freundin Lydia im Schwimmbad und schwamm ein paar Bahnen. Schließlich kam ich an der anderen Seite an und kletterte die Leiter hinauf. Dann ging ich entspannt zu unseren Handtüchern. Plötzlich fing mein Handy an zu klingeln und Lydia reichte es mir, während sie noch immer in ihr Buch vertieft war. „Scheint echt spannend zu sein.“, sagte ich und bedankte mich. Dann nahm ich den Anruf an. Es war meine Mutter. „Mama? Was ist los?“ „Schätzchen, bitte komm nach Hause. Es ist wichtig… glaube ich.“ „Eigentlich wollte ich noch schwimmen. Aber wenn es wichtig ist.“, sagte ich und fing an meine Sachen einzupacken. „Gehst du schon?“, fragte Lydia verwundert. „Ja, ist wichtig.“, ich zuckte mit den Schultern und sie erwiderte nur ein Nicken. Als ich meine Sachen fertig eingepackt hatte rannte ich zu einer freien Umkleide und schloss mich ein. Schnell streife ich meinen Badeanzug ab und schlüpfte in meine Anziehsachen. Schließlich stand ich vor unserer Haustür und schloss auf. Meine Mutter saß in der Küche mit dem Telefon in der Hand. „Da bist du ja schon.“ „Ja, was ist los?“, fragte ich, obwohl ich es natürlich schon wusste. „Es hat ein Reiji Sakamaki angerufen. Du sollst unbedingt zurückrufen.“ „Mach ich!“, schnell nahm ich ihr das Telefon aus der Hand und rannte die Treppe hinauf in mein Zimmer. Als ich auf meinem Bett saß wählte ich die Nummer die meine Mutter aufgeschrieben hatte. „Hallo, hier ist…“, doch weiter kam ich nicht. „Jamie Lynn Harrison?“, fragte eine Männerstimme am anderen Ende der Leitung hastig. „Ja, am Apparat. Ich sollte unbedingt zurückrufen. Es sei sehr wichtig.“ „Nun, dass ist es auch. Einer meiner Brüder ist sehr krank und wir sind… etwas speziell. Daher können wir keinen normalen Hausarzt aufsuchen.“ „Aber warum ich?“ „Ich habe gehört das auch sie etwas speziell sind.“ „Aber von wem?“ „Das ist jetzt unbedeutend. Werden sie kommen?“ „Ich kenne die doch alle gar nicht!“, dachte ich. „Aber sein Bruder könnte… sterben. Sonst würden sie mich doch nicht dorthin bestellen.“ Schließlich antwortete ich: “Na gut. Ich werde kommen.“ „Das ist großartig! Dann wird sie morgen von unserem Chauffeur abgeholt. Pünktlich um 10 Uhr.“ „Okay. Wir werden uns später sicher noch kennenlernen. Bis dann!“ „Bis morgen! Vielen Dank.“ Dann legte ich auf. Ob ich mich richtig entschieden hatte?

    So, dass war der erste Teil meiner Kurzgeschichte. Ein bisschen kurz vielleicht und ein paar Rechtschreibfehler.
    Aber ich hoffe es gefällt dir/euch bis jetzt!
    Ich werde auch weiterschreiben.
    Bis dann!

article
1507107295
Diabolik Lovers | The History of Jamie Lynn
Diabolik Lovers | The History of Jamie Lynn
In dieser Geschichte geht es um die 16 Jährige Lynn. Sie wird gebeten zum Anwesen der Sakamaki Brüder zu fahren, denn einer der Jungen ist schwer erkrankt. Da sie alle Vampire sind, ist dass allerdings sehr ungewöhnlich. Daher können sie auch keinen ...
http://www.testedich.de/quiz50/quiz/1507107295/Diabolik-Lovers-The-History-of-Jamie-Lynn
http://www.testedich.de/quiz50/picture/pic_1507107295_1.jpg
2017-10-04
407LQ
Diabolik Lovers

Kommentare (0)

autorenew