Springe zu den Kommentaren

Die Chroniken von Nania Peter und ich

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 2.581 Wörter - Erstellt von: Peter?? - Aktualisiert am: 2017-09-27 - Entwickelt am: - 46 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt

    1
    Du heißt Marie Kirk und lebst eigentlich bei deinem Vater aber als die 4 Pevensie Geschwister denn Weg zurück fanden warst du krank und bist im Schl
    Du heißt Marie Kirk und lebst eigentlich bei deinem Vater aber als die 4 Pevensie Geschwister denn Weg zurück fanden warst du krank und bist im Schloss geblieben als die Thermara einmischten nahmen sie dich gefangen und folterten dich um heraus zu finden wo die Pevensie Kinder sind aber du sagtest nichts.
    Du kannst fliehen(Dazu aber mehr in der Geschichte)
    Du hast braune Haare und Kastanien braune Augen. Viele Sommersprossen im Gesicht. Deine Waffe ist das Schwert.
    Dein Titen ist Hochkönigen Marie die Schöne.


    Story:

    Ich lag auf dem Rücken in meiner Zelle. Ich muss hier raus! 100 Jahre lang hier und nur Folterei! 100 Jahre lang einen Trank schlucken das ich jung bleibe ich bin 16 mittlerweile als ich das erste Mal nach Nania kam war ich 15 Jahre alt. Peter, Susan, Edmund und Lucy sind nicht mehr in Nania. Ich hatte Peter nie gesagt wie ich für ihn fühlte. Eine Wache kam rein "Essen!" Er stellte mir ein Tablet hin mit Wasser und Brot "Danke!" Sagte ich zickig. Er ging wieder und schloss die Tür ab ich aß und trank. Ich dachte an Peter warum war er gegangen?


    2 Monate später brach ich aus ich weiß nicht genau wie ich das gemacht habe ich weiß nur das Aslan mir half. "Ich habe Lucy, Peter, Edmund und Susan gesehen." "Wo?" "Nicht weit von hier wenn du dich schnell genug bist könntest du sie einholen"Danke Aslan für alles...warum kommst du nicht mit mir?" "Ich werde da sein wenn ihr mich braucht. Und jetzt geh und nimm keinen Umweg!" Ich nickte umarmte Aslan und rannte los. Sie waren da sie waren wieder da! Ich würde Peter wider sehen! Die Schmetterlinge im Bauch kamen zurück.
    Ich war schon 2 Tage unterwegs doch ich traf niemand. Ich rannte als ich plötzlich gegen jemanden lief. Dieser jemand hielt mich fest damit ich nicht hinfiel"Marie?" Ich schaute hoch "Peter!" Ich umarmte ihn "Du lebst!" Sagte er "Ja. Du auch! Was macht ihr hier?" "Wir retten Nania. Wie bist du daraus gekommen?" "Lange Geschichte. Aslan hat gesagt euch gesehen zu haben." "Aslan? Du hast ihn gesehen?" Fragte Lucy aufgeregt "Ja er hat mir geholfen daraus zukommen." "Warum bist du nicht gealtert?" Fragte Edmund "Weil in meinem Wasser immer eine Flüssigkeit was das ich nicht Alter." Ich schaute zu Peter und er zu mir.


    Am Abend saßen wir etwas abseits Peter und ich "Ich hätte dich mit nehmen sollen." Ich schaute ihn an"Du konntest nicht wissen das das passiert " "Ich hätte aber." "Nein Peter," ich nahm seine Hand,"Du konntest es nicht wissen." Er schaute mich an und dann auf unsere Hände "Oh ja Entschuldige." Ich ließ seine Hand los "Nein macht nichts. Was wollten sie von dir wissen?" "Wo ihr seid und wo der Eingang zu unserer Welt ist. Ich sagte ihnen nichts" "Was haben sie mit dir gemacht?" Ich schaute weg "Schweinerein und noch mehr." Ich schaute wider zu ihm und bekam Tränen in die Augen "Hey es ist vorbei." Peter nahm mich in den Arm und Streichelte meinem Kopf. "Was ist bei euch passiert?" "Ähm also nichts Besonderes wir wohnen wider bei Mom der Krieg ist zu Ende und dein Dad wusste von Nania und das du nicht zurückkommen würdest." "Was? Er wusste es?" "Ja." Ich schaute auf den Boden. "Ich hab dich vermisst." Sagte Peter mit sanfte Stimme ich schaute ihn an und lächelte "Ich dich auch...Ähm ich meine ich euch alle." Ich lächelte "Ja oder nur mich?" "Vor allem dich" er kam mir näher und hörten wie Lucy Aslan rief wir sprangen auf und sahen sie. Wie sie dort stand."Lucy?" "Aslan er war gerade noch hier." Sie weinte. Ich nahm sie in den Arm und gingen zurück zum Lager. Peter und ich legten uns schlafen.

    Am nächsten Tag gingen wir weiter und der Zwerg führte uns zu den Nanianen. Prinz Kaspian war da"Kaspian?" Sagte ich "Marie?" Ich lief in seine Arme"Du lebst? Wie ist das möglich?" "Aslan half mir." Wir griffen die Thermara an und töteten so einige. Wir kamen in ein Versteck und heckten dort einen Plan aus. Peter wollte die Festung angreifen Kaspian wiederum das wir im Versteck bleiben "Hast du nicht zugehört Peter?" Sagte Lucy "Nein du hast nicht zugehört Lucy" "weißt du nicht mehr wer damals die Weiße Hexe tötete?" Fragte ich "Wir haben lang genug auf Aslan gewartet Marie." "Das finde ich nicht Peter er will uns helfen ich weiß das!" "Ach ja? Wo ist er denn? Marie er wird nicht kommen!" Ich schaute ihn finster an und ging hinaus. Kaspian folgte mir "Alles in Ordnung?" "Nein! Er ist so ein Sturkopf! Er will einfach nicht verstehen ich habe mit Aslan gesprochen er hat gesagt das er kommt wenn wir Hilfe brauchen!" "Aber er ist nicht da." "Natürlich nicht er muss ja auch erstmal denn Weg zu uns finden!" "Vielleicht solltest du dich beruhigen." "Nein!" "Kaspian kann ich mit ihr reden?" Es war Peter "Ja aber natürlich." Kaspian ging. "Ich habe alles gehört." "Ach ja? König Sturkopf!" Er grinste "Ich weiß das du mit ihm gesprochen hast und das noch anreisen müssen aber wir können mich auf ihn warten Marie." Ich drehte mich zu ihm um "Warum nicht? Willst du nicht warten oder was?" "Natürlich aber wir müssen so schnell handeln wie möglich. Verstehst du nicht?" "Doch aber..." "Aber was?" "Aber ich weiß dass er kommt." Er schaute mich lange an "Wir können trotzdem nicht warten." Er drehte sich um und ging er drehte sich noch mal zu mir hin "Du kommst nicht mit." "Was? Warum?" "Es ist zu gefährlich." "Du hast mir gar nichts zusagen Peter Pevensie!" Ich ging auf ihn zu und wir waren uns ganz nah "Ich weiß aber ich möchte nicht dass du stirbst." "Ach nein? Dann werde ich aber sterben. Sterben vor Sorge um dich...Ähm euch." "Du wirst sterben vor Sorge um mich?" Ich ging an ihm vorbei und sagte "Ich komme mit ob du es willst oder nicht!" Peter blieb doch noch für einen Moment stehen und folgte mir dann. Als ich wieder bei den anderen war schauten sie mich an "Ihr habt alles gehört oder?" Alle nickten. Ich ging weiter in die letzte Reihe "Ok wo ist Marie?" Fragte Peter als er wieder unten war. Alle bildeten eine Gasse und er schaute zu mir ich ging durch die Gasse an ihm vorbei zu Susan. Peter drehte sich zu mir um und schaute mich an "Was willst du?" Er schaute mich weiter an, das wurde mir zu viel und ich holte mein Pferd "Wo willst du hin?"fragte Peter "Aslan Suchen!" "Du bist verrückt! Bleib hier!" "Nein ich bleibe nicht hier! Ich kann dir gerade nicht in die Augen sehen!" Ich ritt los.


    -Peters Sicht-
    Ich schaute ihr hinterher "Wo ist Marie?" Fragte mich Lucy"Sie ist fort. Aslan suchen." Kaspian kam auf mich zu"Du hast sie verscheucht?" "Nein sie sagte sie kann mir gerade nicht in die Augen sehen." Ich ging an den anderen vorbei um alleine zu sein.


    Susan kam zu mir "Warum hast du Marie nicht gehindert?" "Sie hätte eh nicht gehört. Du kennst sie doch." "Ich kann sie verstehen." "Warum?" "Naja hättest du mir verboten für Nania zu kämpfen wäre ich bestimmt auch Weg geritten." "Ich mache mir nur solche Sorgen um sie." "Das versteh ich Peter, warum hast du ihr nicht gesagt was du fühlst?" "Ich weiß nicht ich hab einfach zu große Angst." "Du hast doch gehört was sie gesagt hat sie würde sterben weil sie sich dann Sorgen um DICH machen würde. Und sie hat DICH vermisst. Sie mag dich so sehr wie du sie mag." "Ich weiß nicht was ist wenn sie mich nur als ein Freund vermisst hat?" "Dann wirst du sie wohl gehen lassen müssen. Peter lüg sie nicht länger an. Sag ihr was du fühlst!" "Wie denn sie ist Meilen weit weg." "Da wäre ich mir nicht so sicher." "Was meinst du?" "Kaspian hat sie draußen gesehen sie traut sich nicht rein. Geh raus zu ihr, und rede mit ihr." "Ja."


    Ich stand auf und ging raus. Marie saß auf einer Mauer draußen und schaute in den Himmel"Warum kommst du nicht rein?" Sie erschreckte"Weil ich nicht möchte." Ich setzte mich neben sie "Es tut mir leid 1. das ich dich erschreckt hatte 2. das ich dir verboten habe zu kämpfen und 3. dich nicht daran gehindert habe weg zu Reiten." "Du hast mich nicht erschreckt." "Ach echt nicht?" "Nein." Ich schüttelte belustigt denn Kopf sie schaute mich an "Was ist?" "Nichts...Susan sagte ich soll dir was sagen..." "Ach ja und was?" "Das ich ehrlich zu dir sein soll..." "Warst du es etwa nie?" "Doch nur in einem Punkt nicht." "Der wäre?" "Das ich dich liebe." Sie schaute mich an "Wirklich?" "Ich weiß das du mich nicht liebst aber..." weiter kam ich nicht denn ihre Lippen lagen auf meinen. Als wir uns lösten sagte sie "Du weist das ich dich nicht liebe was?" Ich lachte und küsste sie noch mal "Wärst du sauer wenn ich dir jetzt sage dass du nicht kämpfen sollst." Sie schaute mich an "Nur ein Spaß."

    Während dem Kampf verlor ich Marie aus den Augen. Doch plötzlich sah ich sie mit jemanden kämpfen es sah nicht gut für sie aus. Ich half ihr und tötete denn Mann. "Danke." "Kein Problem." Wir mussten uns zurückziehen und ich schaffte es gerade noch unter dem Tor her wir liefen zurück zum Versteck doch Marie war nirgendwo zu sehen "Wisst ihr wo Marie ist?" "Sie hat es nicht geschafft Peter es tut mir leid." Sagte Kaspian. Ich schaute ihn an "Aber ich dachte sie wäre darunter durch "Nein...sie hat dich geschubste damit du es noch schaffst."

    Wenige Tage Später standen die Tharara vor unserem Versteck mit Marie. "IHR BEKOMMT SIE WIDER WENN HOCHKÖNIG PETER DER PRECHTIGE GEGEN MICH KÄMPFT!" "NEIN!" Schrie Marie "SIE SCHWEIN!" Schrie sie weiter "Schweig still! WENN IHR VERLIERT DANN WIRD SIE STERBEN!" Sie schaute mich an"PETER NEIN MACH DAS NICHT BITTE!" "HAT SIE UNS VERRATEN?" "NEIN SIE HAT WÄHREND DER FOLTER NUR GESCHIEHEN MEHR NICHT!" "Onkel ich flehe euch an tut ihr nichts!" "Ah Kaspian du bist ein Verräter! LOS PETER KÄMPFEN WIR!" Ich trat vor und zückte mein Schwert.

    -Maries Sicht-
    Ich schaute zu wie Peter kämpfte "Peter bitte mach das nicht hör auf!" "Nein ich mach das für Dich! Damit du nicht stirbst!" Ich weinte und versuchte mich los zu reißen doch die Wachen hielten mich fest. Kaspian kam und kämpfte mit Peter. Sie gewannen"Na los Onkel gib sie her!" "Oh aber natürlich." Ich wurde noch vorn geschupst noch bevor ich bei Peter war hatte ich ein Schwert im Bauch. "NEIN!" Schrie Peter ich weinte vor Schmerz. Lucy gab mir von dem Trank und ich wurde geheilt.

    "Warum hast du dich gefangen nehmen lassen?" "Damit du daraus kommst." Peter saß mit mir auf dem Stein des Grabes und hatte mich im Arm "Was wollten sie von dir?" Ich zuckte mit den Schultern "Das heißt sie haben dich nicht gefoltert?" "Nein nur gefangen gehalten." Er schaute mich an und küsste meine Stirn "Ich hab mir solche Sorgen gemacht." "Tut mir Leid..." ich schaute ihn nicht an weil ich mich schämte das er sich meinetwegen Sorgen gemacht hatte. "Bist du ok?" Ich nickte "Du hast irgendwas." "Ich schäme mich Peter dafür das du dir sorgen um mich gemacht hast auch wenn es mir so einigermaßen gut ging." "Du musst dich nicht schämen du hast dich für mich geopfert." Er drückte mich an sich Edmund kam rein"Na ihr beiden. Geht es dir essen Marie?" "Ja Danke." Peter gab Edmund Zeichen zu verschwinden. Ich guckte hoch zu Peter ich küsste ihn lange und leidenschaftlich. Er hielt mich fest an der Taille Und ich schlug meine Arme um seinen Hals.
    Ich löste mich und schaute ihn an"Was ist?" "Nichts...doch eigentlich schon..." "Und das wäre?" Ich küsste ihn noch mal.


    -Krönung von Kaspian-
    Wir saßen ganz vorne in der Reihe ich trug ein blau weißes Kleid und hatte locken und meine Krone auf.


    Als wir wieder in unserer Welt waren war mein Vater überglücklich mich wieder zu sehen. Und ich ihn.



    Peter und ich heirateten 5 Jahre später und bekamen 2 Kinder Aslan und Kaspian.

article
1506256956
Die Chroniken von Nania Peter und ich
Die Chroniken von Nania Peter und ich
http://www.testedich.de/quiz50/quiz/1506256956/Die-Chroniken-von-Nania-Peter-und-ich
http://www.testedich.de/quiz50/picture/pic_1506256956_1.jpg
2017-09-24
406C
Die Chroniken von Narnia

Kommentare (1)

autorenew

Peter♥️ (97474)
vor 23 Tagen
Hoffe euch gefällt dir Geschichte...