Springe zu den Kommentaren

Narutos Welt mal anders: Das Vermächtnis des Thronräubers (Teil 4) Die Silbernen Flüsse

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
10 Kapitel - 14.016 Wörter - Erstellt von: C - Aktualisiert am: 2017-09-22 - Entwickelt am: - 138 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Saruna Efuan kämpft um ihr Leben.

Was bisher geschah: Sokuron Efuan wurde von Sorine verraten und ermordet. Sorine und die verräterischen Silberröcke flohen, doch sie wurden von Saruna eingeholt. Saruna tötete die Silberröcke und nahm Sorine gefangen. Sie erfuhr von Sorine die Wahrheit und brachte sie danach zurück zu Kaiserstadt. Am Haupttor wurde Saruna von als Wachmänner getarnten Silberröcke niedergeschossen.

Doch nun kämpft Saruna um ihr Leben. Das Reich ist geschockt. Doch keiner von ihnen ahnt, dass sehr bald ein Ereignis geschehen wird, welcher die Geschichte des Reiches verändern wird.

1
Der schlafende Engel

Saruna wurde auf einem Krankenbett durch die Korridore eines Krankenhauses geschossen wie eine Rakete. Dabei versuchte jeder, die Wunden mit ihren Händen zuzuhalten, um die Blutungen zu stopfen. Ira saß auf Saruna drauf, um mit Herzmassagen sie am Leben zu erhalten, während ein anderer Arzt Saruna die Atemmaske auf dem Mund drückte.
„Wir müssen sofort operieren!“, schrie Ira. „Weg da! Aus dem Weg!“
Jeder sprang zur Seite, um nicht vom dem Rollkommando geplättet zu werden. Sia und Sinea waren dem fahrenden Krankenbett dicht auf den Fersen. Gleich in den ersten Operationssaal wurde Saruna reingeschoben und hinter ihr knallten die Türen zu.
Sia wollte mit rein, doch sie wurde von Sinea aufgehalten.
„Lass mich los!“, verlangte Sia. „Ich muss da rein!“
„Nein, lass es“, widersprach Sinea vehement. „Lass das Ira und die Ärzte machen. Glaub mir, das wäre jetzt nicht gut, wenn du reingehst. Sie brauchen jetzt Platz, um Saruna zu retten.“
Sia befreite sich aus Sineas Griff und wollte reinstürmen, doch Sinea stieß sie wieder zurück. In der jungen Mutter kreisten Tausende von Gedanken im Kopf, ein wahres Gefühlschaos sondergleichen. So hilflos hatte sie sich noch nie gefühlt. Zuerst Saryna, dann Sokuron und nun lag auch noch Saruna im Sterben. Sia fragte sich die ganze Zeit, wer zum Teufel ihr einen solch grausamen Scherz erlaubte.
Plötzlich packte Sia eine Sitzbank und schleuderte sie durch den halben Korridor, gefolgt von einem lautstarken Brüllen wie bei einem Drachen. Tränen schossen ihr in die Augen.
Sie besaß keine Kraft mehr in den Beinen und lehnte sich an die Wand. Ihre Knie wurden so weich, dass Sia langsam auf den Boden sank.
Sinea setzte sich neben. Ihre Nähe zu spüren, war tröstend, doch der Drang zu weinen war unerträglich. Sia schluchzte, schniefte und weinte fürchterlich.
„Das ist alles meine Schuld“, wimmerte Sia. „Alles ist meine Schuld.“
„Wovon redest du da?“
Sia starrte Sinea an.
„Ich hätte Sokuron abhalten sollen“, fuhr Sia mit zittriger Stimme fort. „Ich hätte ihm sagen sollen, dass er seinen Rachefeldzug aufgeben sollen, aber ich habe es nicht getan. Im Gegenteil: Ich habe ihn dazu angestachelt. Ich sagte zu ihm, dass er die Arschlöcher abschlachten soll. Ich bin eine solche Idiotin. Nur deswegen wurde er getötet und Saruna ist Sorine hinterher. Und nur deswegen liegt Saruna jetzt darin und kämpft…“
Es schallte eine Ohrfeige!
Sia rieb sich ihre rote Wange.
Sinea legte dann ihren Arm um Sias Nacken und zog sie zu sich.
„Jetzt pass mal auf, meine Liebe“, flüsterte Sinea eindringlich, „rede dir nicht so einen Scheiß ein, verstanden? Du bist nicht schuld. Du hast weder Sokuron getötet noch Saruna niedergeschossen, sondern das waren diese Arschlöcher da draußen. Sorine und ihre Komplizen haben das getan, sonst niemand. Und wenn du wieder so einen Scheiß redest, verpasse ich dir so viele Ohrfeigen, dass du nur noch als Tomate durchgehen wirst, klar soweit?“
Sia lächelte wieder.
„Du hast echt eine komische Art, jemanden aufmuntern zu wollen.“
„Naja, sowas Ähnliches hat Sokuron mir gesagt, als Sulina gestorben ist“, flüsterte Sinea, während sie Sia enger an sich drückte. „Er… war für mich wie ein Bruder, den ich nie hatte. Oh Mann, ich wollte dich trösten, und jetzt muss ich gleich heulen.“
„Dann heulen wir zusammen“, meinte Sia und versuchte, wieder zu lächeln. Doch ihre Gedanken kreisten nur um ihr Kind, das gerade auf dem OP-Tisch lag.
Plötzlich ging die Tür auf.
Ira kam mit einem besorgten Blick heraus. Sofort sprangen Sia und Sinea auf.
„Was ist mit ihr? Sag schon!“
„Saruna…“ Ira atmete noch einmal durch. „Saruna hat mindestens ein Dutzend Kugeln abbekommen, die meisten davon im Bauch und Brustbereich.“
„Aber sie wird überleben, oder?“
„Saruna braucht ein neues Herz.“ Ira zog mit der Hand über das Gesicht. „Es ist zu beschädigt, um es operieren zu können. Wenn wir nicht bald ein neues Herz…“
„Sokuron…“, unterbrach Sia und schluckte einmal. Sie brauchte ihre ganze Kraft, um nicht zusammenzubrechen. „Sokurons Herz… Nimm sein Herz.“
„Sokurons Herz? Aber…“
„Wir sind beide Organspender“, unterbrach Sia abermals. „Wir haben uns damals testen lassen, als Saryna geboren wurde. Und wir haben unsere Kinder auch getestet. Sokurons Herz passt zu Saruna. Nimm seines, schnell. Es wurde glücklicherweise nicht beschädigt.“
„Bist du sicher?“
„Ira, du kanntest Sokuron doch, oder? Was glaubst du wohl, würde er jetzt tun?“
Ira nickte und versuchte, nicht zu weinen.
„Okay, ich tue es.“
„Und dann wird Saruna wieder gesund?“
„Das weiß ich nicht“, gestand Ira betroffen. „Die Operation wird Stunden dauern. Neben dem Herzen ist auch ihre Lunge verletzt worden. Aber mit einer Herztransplantation haben wir gute Chancen.“ Ira wandte sich ab. „Bitte entschuldigt mich, ich muss… ihr wisst schon.“

Ira betrat die Leichenhalle. Nie hätte sie geglaubt, mal in einer solchen Situation zu kommen. Vor ihr lag einst der Mann, den sie für einer der stärksten der Menschen der Welt gehalten hatte.
Sokuron lag auf dem Leichentisch, die Decke bis zum Hals zurückgezogen.
Er wirkte so friedlich, als würde er schlafen.
Nur langsam konnte sich Ira ihm nähern. Noch immer konnte sie nicht glauben, dass ihr engster Freund wirklich tot war. Sie hatte in ihn immer einen Bruder gesehen. Ihn kennengelernt zu haben, war das Beste, was ihr passieren konnte. Ohne ihn hätte sie niemals ihre große Liebe Sinea kennengelernt, geschweige denn sie heiraten können.
Und nun war sie gerade dabei, Sokuron das Herz rauszuschneiden, um damit seine Tochter Saruna vor dem Tod zu bewahren. Eine wirklich verrückte Situation.
Behutsam legte sie ihre Hand auf die kalte Brust und beugte sich zu Sokuron runter. „Es tut mir Leid, was ich jetzt tun muss“, flüsterte Ira und versuchte, nicht zu weinen. „Doch das ist der einzige Weg, dein Kind zu retten. Ich hoffe, du weißt, wo auch immer du bist, dass wir dich immer noch lieben.“ Ira gab Sokuron einen Kuss auf die Wange. „Ich hoffe, du findest deinen Frieden.“
Ira holte ihr Skalpell heraus.

Kommentare (117)

autorenew

Cozuria (55265)
vor 3 Stunden
Interessant, da meldet sich doch mal einer^^. Nein, Star Trek mag ich jetzt nicht besonders, auch wenn ich verstehe, warum das viele Leute mögen. Ich bin eher ein Fan von Star Wars^^
Lichtstern (73829)
Gestern
Ich sehr gerne sogar mag jemand Star Trek?
Cozuria (70644)
vor 35 Tagen
Übrigens, Leute, mag einer von euch Star Wars? Seit einer geraumen Zeit denke ich auch darüber nach, eine kurze Star-Wars-FF zu schreiben. Wann oder ob ich überhaupt sie schreiben werde, weiß ich noch nicht. Ich habe aber schon eine Idee für einen Plot.
Hier ist der Link zu einer Vorstellungs-FF, falls ich mal reinschauen wollt. Falls nicht, ist auch gut^^

http://www.testedich.de/quiz46/quiz/1484256904/Die-Welt-von-Star-Wars-mal-anders-Der-Koenig-der-Jedis-Der-Pfad-von-Azua-Isturaan

Ich könnt mir ja in den Kommentaren schreiben, was ihr davon haltet bzw. ob ihr vielleicht wollt, dass ich sie schreibe^^
Cozuria (10975)
vor 38 Tagen
Es freut mich, dass mein Ratgeber immer noch so hilfreich ist^^
Und nur zu Info: Ich werde Kommentare weiterhin als "Cozuria" schreiben, während ich meine FFs unter "C" hochlade. Nur damit es nicht zur Verwechslung kommt :P
Merle (82442)
vor 39 Tagen
Danke deine Tipps sind sehr gut
Ginsterminze ( von: Ginsterminze)
vor 63 Tagen
Wow, toll, dass du dir die Mühe gemacht hast so viele gute Tipps zu schreiben. 😳
Dass sich beim Lesen die Rechtschreibung ins Hirn einbläut habe ich auch schon ein bisschen gemerkt😂
Die Sachen hier werden mir auf alle Fälle weiterhelfen, denke ich. 🤗
Lg Ginsterminze
Cozuria (alias C) (61632)
vor 94 Tagen
Hehe, freut mich zu hören. Klingt so, als gehörst du zu den Wenigen, die das von Anfang an verfolgt haben^^ Und was Sorine angeht, im nächsten Teil wird man mehr erfahren ;)

Oh, und die Frage bleibt weiterhin offen. Mich interessiert weiterhin, ob ihr eine Lieblingsfigur habt und wenn ja, warum er oder sie^^
Niiika^^ (92654)
vor 95 Tagen
Was das mit dem Lieblingschara angeht: ich mag die meisten deiner Charaktere^w^ ich mochte auch mal Sorine... Betonung auf mochte :')
LG
Cozuria (alias C) (61632)
vor 99 Tagen
Also ich kenne das eigentlich so, dass man kein Passwort braucht, um eine FF zu schreiben. Man braucht das Passwort nur dann, wenn man seine eigene FF ändern will.
Und normalerweise ist das so, sobald man eine FF geschrieben und abgespeichert hat, kommt man auf eine Seite, wo auch nochmal der Link zu seiner FF aufgeführt wird. Und da wird eigentlich das Passwort angezeigt, zumindest das früher so. Ich weiß leider nicht, ob sich das zwischenzeitlich geändert hat.
Angi (76756)
vor 99 Tagen
Was soll ich wegen den Passwort machen
Angi (76756)
vor 99 Tagen
Das Problem bei mir ist das ich kein Passwort habe und so keine Geschichte schreiben kann
Cozuria (alias C) (61632)
vor 100 Tagen
Übrigens, würde mich auch mal interessieren, ob ihr auch Lieblingsfiguren habt. Ich meine jetzt nicht die Original-Figuren, sondern die zahlreichen von mir ausgedachten Figuren wie Sokuron, Sia, Sinea, Ira, Vinuru usw. usw.
Ahri z. B. ist ein großer Fan von Vinuru^^

Ich frage nur aus reiner Neugierde^^
Cozuria (alias C) (61632)
vor 100 Tagen
Ja, manchmal kann ich ziemlich fies sein. In den nächsten Teilen wird ebenfalls heftig werden. Keine Sorge, die Abenteuer werden bald fortgesetzt^^
Niiika^^ (54178)
vor 100 Tagen
Nein, einfach nein:( das ist fieß.... Aber eine interessante Wendung und so unvorhersehbar^w^ das nenne ich Spannung
LG
Cozuria (alias C) (61632)
vor 105 Tagen
Es freut mich immer zu hören, dass mein Ratgeber hilfreich ist. Weiterhin freue ich mich über Feedback.

Oh, und falls du wirklich meine FF lesen willst, muss ich dich warnen. Was im neunten Kapitel stand, war keine Untertreibung. Meine FFs, vor allem die Naruto-FF, ist ziemlich lang :P

Ich wünsche euch weiterhin viel Spaß^^
Midnight (54243)
vor 106 Tagen
EDIT: Meine 1:07 Uhr^^
Midnight (54243)
vor 106 Tagen
Guten Abeeeend,
Ich habe mir alles durchgelesen alle 8 Kapitel inklusiv das neunte, es hat mir zwar mehr als ne Stunde Zeit gekostet um deinen Beitrag komplett durchzulesen aber es hat sich in jedem Fall rentiert, du hast mir & vielen anderen wirklich verdammt gut geholfen & darauf angeregt was zu schreiben... dein Humor feiere ich übrigens auch ;)
Kam auf die Webside durch Langeweile & siehe da nun habe ich schon ne geraume Zeit ne Beschäftigung, ich hoffe dass ich mal Zeit finde ein wenig in deine FF's reinzulesen, das ist das mindeste was ich nun tun kann für die tolle aufgelistete Hilfe ^^
Ich glaube ich fange heute schon damit an n bisschen was zu schreiben, schreiben tu ich ja schon seit Ewigkeiten Fanfictions hab ich aber nochnie über PC geschrieben ^-^ (1.07 am 05.07.2017)

Ganz Liebe Grüsse
Midnight :3
Cozuria (alias C) (61632)
vor 122 Tagen
Freut mich zu hören, wenn euch die Ratschläge weiterhelfen^^.

Wundert euch nicht, warum hier auch die Kommentare von meinen FFs hier landen. Früher war das mal getrennt gewesen, aber aus irgendeinen Grund sind jetzt die Kommentare meiner FF und dem Ratgeber zusammengewürfelt worden. Aber naja :P

Ich wünsche euch trotzdem viel Spaß^^
Nebelblüte ( von: Nebelblüte)
vor 123 Tagen
Ich finde deine Ratschläge echt gut! Haben mir sehr weitergeholfen! : )
Cozuria (alias C) (17422)
vor 174 Tagen
Psst, die waren darin gefangen, weil nur einer das Sazurigan besaß.

Aber es freut mich, auch mal wieder ein Kommentar zu lesen. Manchmal hatte ich mich schon gefragt, ob es überhaupt noch welche gibt, die meine Geschichte lesen, hehe :P

Wie gesagt, wer noch nicht genug hat, kann im nächsten Abschnitt das Abenteuer weiterverfolgen^^