Springe zu den Kommentaren

Die Meisterin der Gefühle 2

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
6 Kapitel - 1.090 Wörter - Erstellt von: Nachthimmel - Aktualisiert am: 2017-09-22 - Entwickelt am: - 138 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

    1
    Lloyd

    Wir waren gerade am trainieren, als sie an Deck stolperte. Cole und Zane kamen ihr zur Hilfe, doch sie nahm keine Hilfe an.
    ,, Ich will hier weg! Ich muss sie finden und ihr haltet mich auf! "Alle sahen sie verwirrt an, aber streiten bringt auch nichts. Ich sagte:,, Gut, ich flieg dich runter. "Sie nickte zustimmend und ich entfaltete meinen Elementardrachen. Ich bot ihr meine Hilfe beim Aufstieg an, doch sie sagte:,, Ich kann das. "
    Nach einer Weile saß sie hinter mir und ich hob ab. Ich flog langsam auf den Park zu und fragte sie wenn sie vorhin gemeint hat. Sie erzählte mir, dass ihre Eltern umgebracht wurden und sie sich an den Mördern ihrer Eltern rächen will.
    Ich konnte nur Mitleid haben. Immerhin war mein Vater böse und meine Mutter habe ich erst kennen gelernt, als ich Erwachsen war. Plötzlich sagte sie:,, Stopp, kann ich vielleicht eine Zeit lang bei dir bleiben. Bitte, ich halte es nicht mehr aus, immer unter den Sternen zu schlafen. "In ihrer Stimme war so viel Traurigkeit und Verzweiflung, ich konnte nicht Nein sagen. In den nächsten Tagen wurden ich und Juli immer bessere Freunde. Doch ich merkte, dass ich mehr als Freundschaft empfand.

    2
    Julia

    Ich und Lloyd sind die besten Freunde. Ich habe Nya anvertraut, dass ich für Lloyd mehr als nur Freundschaft empfinde. Sie hat mir gesagt, ich soll es ihm sagen, doch ich trau mich nicht. Kai und Lloyd haben vor kurzem ein vier Augen Gespräch geführt. Heute war ich fast nur in meinem Zimmer. Lloyd wusste warum, heute vor einem Jahr wurden meine Eltern vor meinen Augen ermordet. Als ich am Abend in meinem Bett lag und einschlief war ich bei meinen Eltern. Ich machte das Abendessen, als ich Geräusche hörte lief ich ins Wohnzimmer um nachzusehen. Was ich sah war die Hölle. Mein Vater lag in Blut gebadet auf dem Boden und meine Mutter hatte einen Messerstich in der Brust. Ich sah da noch zwei Männer, die ich nicht kannte, der eine hatte ein Blut verschmiertes Messer in der Hand und der andere lachte wie der Teufel höchst persönlich. Ich stand wie gelähmt da, als meine Mutter schrie:,, Julia, lauf und bring dich in Sicherheit!" Konnte ich mich auch wieder bewegen. Die Mörder wurden auf mich aufmerksam und der ohne Messer kam auf mich zu. Ich hatte große Angst und schrie:
    ,, HHILFE! HILFT MIR DENN KEINER! " Ich schrie so laut ich konnte. Doch mich schien immer noch niemand zu hören. Er kam mir immer näher, doch ich konnte nichts tun.

    3
    Lloyd

    Ich riss die Augen auf. Juli schreit wie am Spieß nach Hilfe. Ich sprang auf und rannte auf ihr Zimmer zu. Ich riss die Tür auf und sah sie schlafen. Sie muss wohl schlecht träumen. Ich lief auf sie zu und setzte mich an die Bettkante ihres Bettes. Ich strich ihr beruhigend über die Backe und murmelte beruhigende Worte. Als sie aufwachte, waren ihre Augen patsch nass. Sie sagte:,, Oh Lloyd. " Dann umarmte sie mich und weinte. Ich unternahm nichts dagegen, sondern strich ihr über den Rücken. Meine ganze Hand kribbelte, doch hörte nicht auf. Irgendwann hörte sie auf zu weinen und schluchzte nur noch. Dann richtete sie sich auf und sagte:,, Lloyd, sie waren da. Sie haben meine Eltern getötet und sie haben gelacht. " Ihre Augen füllten sich wieder mit Tränen, doch ich konnte sie beruhigen.
    ,, Du hast nur geträumt. Hier bist du in Sicherheit, Juli. Solange die Ninja leben. ", sagte ich. Sie nickte und kuschelte sich an mich, bis sie einschlief.

    4
    Am nächsten Morgen wachte sie schnell auf. Ich hatte sie die restliche Nacht beobachtet und heute Abend ist die Party. Vielleicht möchte sie ja kommen.
    Ich fragte also nach:,,Ähm, Juli. Möchtest du vielleicht auf die Party heute Abend. Ich will dich nicht zwingen. " Sie sah mir in die Augen und nickte.,, Aber ich schulde dir einen Tanz. ", sagte sie mit einem Lächeln und warf mich aus Ihrem Zimmer. Ich schlich mich zurück in mein Zimmer und zog mich um. Dann wegte ich die anderen und wir gingen trainieren. Juli tauchte denn ganzen Tag nicht mehr auf.

    5
    Julia

    Ich war endlich fertig. Ich hatte
    ein paar rote Highheels an und ein Bauchfrei T-Shirt. Dann noch einen Bodenlangen Rock und rote Lippen. 👠👄
    Ich sah auf die Uhr und bemerkte, dass ich spät Tran bin. Ich lief also schnell los. Die Party ist mit Sicherheit schon in vollem Gange. Als ich ankam atmete ich noch einmal tief durch und öffnete die Tür. Alle Ninja treten sich u mir um.

    Lloyd

    Die Türen wurden geöffnet und Juli kam rein. Sie war wunderbar. Ich bin mir so sicher, dass sich meine Augen in kleine Herzchen verwandelten. 😍 Sie schuldete mir einen Tanz, aber sie muss nicht, wenn sie nicht will. Sie lief auf mich zu und sagte:,, Ich schulde dir einen Tanz. " Also tanzten wir. Unsere Gesichter waren nur einen Zentimeter von einander entfernt. Wir tanzten tatsächlich.

    6
    Lloyd

    Ihr Gesicht kam meinem immer näher. Dan küsste sie mich auf den Mund. Ich erwiderte sofort alle Ninja klatschten. Ich war noch nie so glücklich.

    Julia

    Oh mein Gott, er erwiderte denn Kuss. Ich konnte es nicht fassen. Mama, Papa, könnt ihr mich sehen. Ich spürte die Anwesenheit meiner Eltern und ihre Freude.

    --- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
    Schreibt mir bitte in die Kommentare wie ihr es fandet. Ich persönlich finde das Ende schön.

Kommentare (27)

autorenew

Lea (80269)
vor 10 Tagen
Vielleicht könntest du ja weiterschreiben wenn die zwei schon älter sind. ^-^ Mir hat die Geschichte auf jeden Fall gefallen.
Nachthimmel (35305)
vor 10 Tagen
Der elfte Teil. Viel Spaß! 😉
Nachthimmel (91197)
vor 14 Tagen
Der elfte Teil ist bereits geschrieben. Noch etwas Geduld.
Ps. Sorry, dass es so lange gedauert hat,aber ich hatte in letzter Zeit kaum Ideen.
Lea (11655)
vor 28 Tagen
Toller Part. Schreib bitte weiter ^-^
Nachthimmel (78735)
vor 29 Tagen
Der zehnte Teil. Viel Spaß! 😉
Lea (61563)
vor 33 Tagen
Mir hat der Part wieder super gefallen. ^-^
Nachthimmel (26720)
vor 33 Tagen
Der neunte Teil. Viel Spaß! 😉
Nachthimmel (37133)
vor 35 Tagen
Der neunte Teil ist bereits geschrieben. Noch etwas Geduld.
Lea (75780)
vor 37 Tagen
Toller Part. Gefällt mir super. ^-^
Nachthimmel (18834)
vor 38 Tagen
Der achte Teil. Viel Spaß! 😉
Nachthimmel (15238)
vor 41 Tagen
Der achte Teil ist schon geschrieben. Noch etwas Geduld.
Lea (64381)
vor 42 Tagen
Hat mir wieder gut gefallen. Hoffentlich schreibst du bald weiter. ;)
Nachthimmel (55420)
vor 42 Tagen
Der siebte Teil. Viel Spaß! 😉
Lea (98322)
vor 50 Tagen
Der war wieder toll. \( ^-^)/
Nachthimmel (46909)
vor 50 Tagen
Der sechste Teil. Viel Spaß! 😉
Lea (98322)
vor 50 Tagen
Ganz unten am Ende der Seite ist ein großes dunkelgrünes Feld. Dort steht "Fanfiktion Schreiben". Dort klickst du drauf. Dann scrollst du runter und gehst auf "Ja werde mich an die Regeln halten" und gehst auf "Fanfiktion, RPG usw. schreiben". Dann ist dort ein gelbes Kästchen wo du deinen Namen und E-Mail Adresse eingibst. Dann schreibst du den Namen der FF und Anzahl der Kapitel rein und wenn du willst eine kurze Zusammenfassung. Dann gehst du auf "weiter". Dann kannst du deine Geschichte schreiben. Am Ende gehst du auf "Speichern". Es wird ein paar Tage dauern bis es aufgenommen wird.

Hoffentlich war das hilfreich. :))
Lissy (43189)
vor 53 Tagen
Ich will auch irgendwann mal solche Geschichten schreiben aber erstmal muss ich herausfinden wie das geht ,,,,, Sehr großes Lob an Dich
Lea (82372)
vor 56 Tagen
War wieder ein toller Teil. :)
Hoffentlich kannst du bald weiterschreiben.
Nachthimmel (98664)
vor 56 Tagen
Der vierte Teil. Viel Spaß! 😉
Lea (92659)
vor 57 Tagen
Eine Idee;
Vielleicht könnten die zwei sich erst richtig auf das Baby freuen aber dann würde Juli das Kind verlieren. Das wäre auch mal interessant. Hoffentlich konnte ich wieder etwas helfen. ;)