Springe zu den Kommentaren

Temple Run - Eine kurze Geschichte zur Sky Summit (Himmelsspitze)

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 959 Wörter - Erstellt von: Erdbeerzucker - Aktualisiert am: 2017-09-19 - Entwickelt am: - 62 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt

Diese kurze Geschichte über die Temple Run Welt Sky Summit ist viel mehr ein zu lang geratener Klappentext einer von mir ausgedachten Geschichte. Wenn du Temple Run liebst dann solltest du jetzt hier unbedingt draufklicken!

    1
    Sky Summit (Titel des ersten Buches der bis jetzt vier Temple Run Romane)

    Bevor du liest musst du wissen das es sich hierbei viel mehr um einen zu lang geratenen Klappentext, als um eine Geschichte handelt!

    Eines Tages durfte der achtjährige Sven zu der Arbeit seines Vaters. Sein Vater war Wissenschaftler und erforschte die Sky Summit. Eines der wohl gefährlichsten und unerforschtesten Gebiete in England. Der kleine Sven war begeistert von seinem Vater und seiner Arbeit weshalb er in nächster Zeit öfters mit kam. Sven hatte ab den Tag den Traum in die Fußstapfen seines Vaters zu treten. Sowieso war Sven anders als die anderen Kinder. Während die Anderen Fußball spielten oder ins Kino gingen, hielt sich Sven zurück. Viel lieber interessierte und begeisterte ihn die Wissenschaft! Als er eines Tages (er war zu dem Zeitpunkt elf) mit seinem Vater am Abgrund der Sky Summit sahs und zusah wie die Sonne im Meer versang stellte er seinem Vater die Frage die schon seit einigen Monaten in ihm brante. Er fragte warum er nicht mal den Teil der Sky Summit untersuchte. Wobei er auf einen großen Berg mit dem Finger wies. Der stand ziemlich im Zentrum der Sky Summit und war unten von Nebelschlleiern bedeckt. Sein Vater schwieg eine Weile, doch dann erzählte er ihm von einem Fluch mit einem goldenen Kopf und einem riesiegen, furchteinflößenden Monster das diesen beschützte. Am Ende dieser Geschichte warnte der Vater seinen Sohn auch nur jemals dort hinzugehen, denn alle Entdecker die nicht an den Fluch glaubten und trotzdem dort hingegangen sind, seien Spur los verschwunden und keiner von ihnen währe jemals wieder aufgetaucht!
    Als Sven ein junger Mann war und sein Vater urplötzlich an einem Herzinfarkt starb wollte Sven seinen Job mit seiner Freundin Scarlett Fox übernehmen. Sven war schon wegen einiger seiner Entdeckungen nicht mehr ganz unbekannt auf dieser Welt. Vor allem aber wegen seiner Lebensgefährlichen Taten denen er auch dem Namen Guy Dangerous verdankte. Aber er wollte nicht nur die Gegend drum herum der Sky Summit untersuchen (die größtenteils sowieso schon von seinen Vater untersucht war). Er wollte den großen Berg im Zentrum erklimmen. Natürlich hatte er die Warnung seines Vaters nicht vergessen. Aber er war sich sicher das ER der Aufgabe gewachsen war. Sven malte sich ins geheim schon aus wie er den goldenen Kopf zwischen den Händen halten und als Held gefeiert werden würde. Viele Menschen glaubten an Guy Dangerous was ihn in seinem Plan stärkte, aber es gab auch viele die Zweifel hatten...
    Mit einem Team aus sechs Leuten die sich bereit erklärt hatten, einschließlich Sven und seiner Freundin Scarlett bestieg er den Berg. Alles lief soweit gut doch als sie am dritten Tag eine große Höle, ziemlich am Gipfel erreichten passierte es. Die jetzt nur noch fünfköpfige Gruppe (da einer aus Angst wieder abegestiegen war) betrat die Höle. Auf einem verzierten Potest größte ein goldener Kopf. Seine Augen waren weit aufgerissen und ließ jedem einen Schauer über den Rücken laufen. Voller Stolz filmte Sven den Kopf für sein Videotagebuch. Doch dann bemerkte einer der mitgenommenen Männer Särge. Sie waren in einer der Ecke ordentlich augereit. Obwohl es nun auch Guy Dangerous mit der Angst zu tun bekam, ließ er sich nichts anmerken und ging rüber. Mit einem Schreck sah er das auf den Särgen Namen der verschwundenen Wissenschaftler standen plus deren Todesursachen. Meistens waren es die Worte "von mir getötet" oder "Suizid begangen" . Voller Furcht sah Sven die Anderen an:, " Wir müssen verschwinden", flüsterte er. Alle rannten aus der Höle. Doch während Sven lief schnappte er sich den goldenen Kopf. Mit dem Moment der Kopf nicht mehr das Podest berührte war ein grässlicher Schrei zu hören. Nur eine Sekunde später stand ein Monster vor den Entdeckern. Es hatte grässlich lange, verklebte, schwarze Haare, schlimme Krallen und ein Kopf der aus einem Schädelknochen bestant. Das Monster lief auf vier Beinen und stürzte sich auf die Entdecker. Vor seinen Augen tötete das Monster Svens Gefärten. Bis nur noch er und Scarlett übrig waren. Schnell ergriff Sven Scarletts Hand und rannte und rannte! Lange wurden die zwei vom dem Monster verfolgt! Doch schließlich war es verschwunden. (Ich fasse jetzt zusammen da dies keine Geschichte sondern eine Zusammenfassung ist) Keuchend und erschöpft aber auch froh noch am Leben zu sein bauten sich die beiden ein Übernachtungsquatier auf! In den nächsten Tagen filmte Sven immer noch für das Video Tagebuch und die beiden wanderten jeden Tag weit um zurück nach Hause zu kommen. Aber dies wollte ihnen nicht gelingen... denn sie waren im Fluch der Sky Summit gefangen! Was sollten sie tun? Auch Suizid begehen? Für immer hierbleiben? Den Kopf zurück geben? (Was Sven um nichts in der Welt wollte) Willst du das Ende wissen? Schreib es in die Kommentare!

Kommentare (3)

autorenew

Erdbeerzucker 🍓💎 (38699)
vor 31 Tagen
Daaaankeeee! Und keine Sorge Ende kommt!
Fan (29951)
vor 31 Tagen
Da hast du dir aber etwas Tolles ausgedacht. Weiter so, ich möchte das Ende wissen!
Erdbeerzucker 🍓💎 (38699)
vor 32 Tagen
Hey 🙋 sobald drei Leute das Ende wissen wollen, werde ich diesen Teil schreiben! Also augepasst! Schaut möglichst jeden Tag unter meinem Nickname Erdbeerzucker nach. Dann werdet ihr das Ende bald erfahren.👑