Springe zu den Kommentaren

Hogwarts - Eisprinz und Eisprinzessin...06

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
5 Kapitel - 1.953 Wörter - Erstellt von: Noname - Aktualisiert am: 2017-09-02 - Entwickelt am: - 200 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Das Herz beginnt zu gefrieren...

    1
    Viele Wochen sind vergangen und deine Situation mit Draco hat sich noch immer nicht verbessert. Langsam wird es dir zu bunt und du hältst es einfach nicht mehr aus. Du brauchst Antworten und das nicht erst morgen sondern am besten jetzt, aber diese Antworten bekommst du nicht wenn du ihm nur hinterher spionierst das ist dir jetzt klar geworden. Du hast dir vorgenommen ihn darauf endlich anzusprechen, auch wenn du nicht wirklich eine vernünftige Antwort hoffen kannst. Draco redet nie gern über seine Probleme, er will nicht das sich jemand einmischt. Zwar dachtest du immer, dass er dir am meisten hier vertraut, aber es hat den wohl den Anschein, dass es Dinge gibt, die er mit keinem besprechen will. Halt, nein nicht verzweifeln. Du holst dir jetzt diese Antworten, komme was wolle. Du warst seine beste Freundin... nein du BIST seine beste Freundin und du hast es verdammt noch mal verdient zu wissen was mit deinem besten Freund los ist.

    Du hast dir vorgenommen, Draco bei der nächsten Gelegenheit anzusprechen. Doch diese Gelegenheit kommt anders als erwartet. Du streifst gerade durch die Gänge und suchst Draco, als du jemanden weinen hörst. Es scheint aus dem Klo der Maulenden Myrthe zu kommen, wahrscheinlich hat sich wieder jemand einen kleinen Spaß erlaubt und jetzt macht sie wieder so ein Drama draus. Doch je näher du der Tür kommst desto unwahrscheinlicher kommt es dir vor, dass es sich hier um Myrthe oder ein anders Gespenst handelt. Eigentlich interessieren dich die Probleme von den anderen Mitschülern nicht, warum auch, sie tun ja auch nichts für dich, die Slytherin. Deswegen gehst du auch schnell weiter. Du willst Draco finden, etwas anderes interessiert dich gerade nicht und Zeit für sowas hast du nun wirklich nicht, geschweige denn die Lust.

    2
    Weit kommst du nicht, weil irgendjemand in dich hineinläuft. Du kannst dich gerade noch halten, sodass du nicht nach hinten kippst und unsanft auf deinem Hintern landest. „Was zum...“, verärgert schaust du dich nach der Person um, die dich beinahe umgeworfen hätte. „Aus dem Weg Slytherin!“ hörst du noch, als die Person an dir mit schnellen Schritten vorbeiläuft und dabei ziemlich grimmig dreinschaut. Potter? Denkst du dir nachdem du dich umgedreht hast und ihm nun etwas verwirrt und wütend hinterher blickst. Was ist denn mit dem los? Normal verhält sich der doch nicht so ekelhaft... Nur wenn er sich mit... Draco! Er muss also irgendwo hier sein. Aber wo? Du wirfst noch einen schnellen Blick auf Potter und überlegst wo er denn hin will. Doch er ist bereits verschwunden. Das einzige was du hörst ist eine Tür, die ins Schloss fällt.
    Du läufst schnell in die Richtung in der Potter verschwunden ist und das Geräusch herkam und stehst ratlos in dem Gang, indem du zuvor das Weinen gehört hast. Anstelle des leisen Weinens sind nun Stimmen zu hören. Du drückst dein Ohr gegen die geschlossene Tür und versuchst irgendetwas zu verstehen. „Ich weiß dass du es warst, du hast sie verhext! Das wirst du bereuen“ Mit wem redet Potter da? Du versuchst deine Position zu verändern um besser zu hören, doch das war ein Fehler. Die Tür wird von deinem Gewicht aufgedrückt und du fällst mehr oder weniger in das Badezimmer. Innerlich fluchst du für deine Dummheit und hoffst, keinen Ärger zu bekommen. Als du aber aufblickst siehst du, dass Potter mit dem Rücken zu dir steht und so in Rage ist, sodass er dich noch nicht bemerkt hat. Erst jetzt fällt dein Blick auf die Person, die ihm gegenüber steht. Es ist Draco, der dich ganz überrascht anstarrt. Sein Blick wird sich wahrscheinlich in deinem widerspiegeln. Verdutzt liegst du also auf dem Boden und fragst dich was hier los ist.
    Plötzlich schleuderte Potter, der Dracos Verwirrtheit ausnutzt, mit seinem Zauberstab einen Fluch auf Draco. Du bist noch zu geschockt um reagieren zu können und bist froh, als der Fluch nur knapp neben Draco einschlägt und ein Waschbecken zerstört anstatt ihn zu verletzten. Jetzt ist auch Draco wieder bei Sinnen und beide bekämpfen sich mit Flüchen.
    Du rappelst dich schnell wieder auf und musst feststellen, dass du deinen Zauberstab im Gemeinschaftsraum liegen gelassen hast. „Verdammt noch einmal, ausgerechnet jetzt!“, zischt du. Schnell suchst du dir eine Deckung, denn die beiden scheinen das halbe Badezimmer zu verwüsten. Was soll ich nur tun, was soll ich nur tun? Fieberhaft suchst du nach einer Lösung, wie du am besten Potter aufhalten kannst. Ohne Zauberstab wird das schwierig. „Stupor“ schreit Draco und trifft die Wand neben Potters Versteck. Während du weiter nachdenkst kommt dir auf einmal ein unbekannter Fluch zu Ohren. „Sectumsepra!“ Diesen Fluch kennst du nicht und den habt ihr sicher noch nicht in Verteidigung gegen die dunklen Künste durchgenommen, das wüsstest du. Woher also kennt Potter diesen Zauberspruch?
    Gerade noch rechtzeitig siehst du wie der Fluch Draco mitten in der Brust trifft und er zurückgeschleudert wird und auf den Boden fällt. Er rührt sich nicht. Er rührt sich NICHT. Panisch läufst du auf ihn zu und starrst mit Schrecken auf seinen blutenden Körper. Überall strömt es nur so heraus und hört nicht auf. „Scheiße, scheiße, scheiße. Was mach ich nur? Draco, DRACO, wach auf... bitte“, du rüttelst leicht an seinen Schultern, doch er bewegt sich nicht, öffnet seine Augen nicht. Eine einzelne Träne läuft dir die Wangen hinab.
    Du spürst wie du wütend wirst und als du hinter dir Potter hörst wie er sich von hinten nähert ist alles vorbei. Du kannst nicht anders und läufst in blinder Wut auf ihn zu. „Du MISTKERL, DU VERDAMMTER MISTKERL! WAS HAST DU GETAN!...“ In deinem Zorn schreist du ihn noch weiter an du schlägst mit deinen Fäusten auf ihn ein. Potter jedoch schaut nur fassungslos auf den am bodenliegenden Draco. Ein Knall bringt dich dazu dich von Potter abzuwenden und du siehst das die Tür in einer Hast aufgeschlagen wurde und nun Professor Snape neben Draco kniet. „Was ist hier passiert Miss Clayton?“, fragte er und Potter erwacht aus seiner Starre und rennt so schnell er kann zur Tür hinaus. Verdammter Feigling denkst du dir und gesellst dich nun ebenfalls zu Draco und Professor Snape. „Potter hat ihn mit einem komischen Fluch erwischt. Ich glaube er hieß „Sectumsepra“, erklärst du Professor Snape. Du bist viel zu aufgewühlt und bekommst darum auch nicht mit, wie Professor Snapes sonst so emotionslose Maske bei dem Namen des Fluches verrutscht.

    3
    Gemeinsam bringt ihr Draco in den Krankenflügel, wo du eigentlich noch etwas bei ihm bleiben wolltest aber Madam Pomfrey hat dich fortgeschickt um ihm Ruhe zu gönnen. Während du ein wenig durch die Gänge von Hogwarts geschlendert bist und das Geschehene etwas verarbeitet hast, erinnerst du dich daran wie Potter diesen Fluch auf Draco abgefeuert hat. Sofort wirst du wieder wütend. Mit düsteren Gedanken schwörst du Rache zu nehmen. Und wie schlägt man seinen Gegner? Genau. Am besten mit seinen eigenen Waffen.
    Ein kleines Grinsen huscht dir über dein Gesicht. Alles was du dafür noch brauchst ist dein Zauberstab und eine günstige Gelegenheit. Den Zauber auszuführen sollte kein großes Problem darstellen, du warst schon immer gut mit Flüchen.

    Ein Blick auf die Uhr verrät dir, dass das Abendessen bald anfängt und du dich besser beeilen sollst wenn du nicht zu spät kommen willst. In der großen Halle angekommen setzt du dich zu deinen Freunden. Keinem erzählst du von deinen Plänen, desto weniger davon wissen desto besser.

    4
    Du wälzt dich in deinem Bett herum. Seit dem Vorfall heute kommst du einfach nicht mehr zur Ruhe. Ständig fragst du dich wie es Draco gerade geht, ob er schon aufgewacht ist, oder ob er schmerzen hat. Zusätzlich beschäftigt dich die Sache mit Potter noch, er verdient eine Strafe für das, was er Draco angetan hat.
    Es ist schon ziemlich spät es werden bestimmt schon alle schlafen gegangen sein. Vielleicht kannst du einen kleinen Abstecher in den Krankenflügel machen und nach Draco sehen. Du ziehst dir noch schnell deine Schuluniform an, weil dein Schlafanzug ja nun wirklich nicht angemessen ist für einen Besuch im Krankenflügel und du dich nicht schämen willst falls Draco wirklich schon aufgewacht sein sollte.

    Leise schleichst du dich also nach draußen in die dunklen Kerker. Jeder deiner einzelnen Schritte hallt an den Steinmauern wider, jeder einzelne deiner Schritte hört sich in deinen Ohren wie Elefantenschritte an. Verdammt warum muss das so laut sein? Zügig durchquerst du das unterirdische Labyrinth und sprintest so leise wie möglich die Treppen zum Krankenflügel hinauf. Bis jetzt läuft ja alles ganz gut, denkst du dir zuversichtlich. Wenn du da mal nicht falsch gedacht hast. Fast oben angekommen beginnen sich auf einmal die Treppen zu drehen und du kommst von deinem Weg ab. „Hey was soll das, ich muss da lang“, zischt du leise den Treppen zu. Wie soll ich denn jetzt zum Krankenflügel kommen? Eine Weile wartest du noch und hoffst darauf, dass sich die Treppen es anders überlegen aber es scheint so als wärst du gezwungen einen anderen Weg zu nehmen. „Verdammter Mist“, widerwillig gehst du in die andere Richtung weiter. Moment mal geht es hier nicht zum 7. Stock? So komm ich ja nie an. Eine andere Wahl hast du aber nicht, da sich die Treppen bereits verabschiedet haben und du nun mehr oder weniger feststeckst. „Ungehorsame, sture Dinger...“, mit einem letzten Blick verabschiedest du dich von deinem Rückweg und wagst dich weiter vor in die leeren Gänge des 7. Stockes.
    Es ist ziemlich dunkel, doch das Licht deines Zauberstabes erleichtert dir die Sicht.
    Gerade als du um eine Ecke biegen wolltest nimmst du leise Schritte war.

    5
    „Nox“, erschrocken löscht du schnell das Licht und versteckst dich, indem du dich nah an die Wand hinter dir presst. Wenn Filch hier mit seiner Katze rumläuft hast du ein gewaltiges Problem. Die Schritte kommen langsam immer näher. Du schließt deine Augen. Es hört sich fast so an als wenn derjenige Barfuß läuft. Mit jedem Kontakt zum Boden vernimmt man ein leises 'Patsch'. Hektisch überlegst du, wie du am besten wieder aus dieser Situation herauskommst und 'Patsch' nicht erwischt wirst.
    'Patsch' Verdammt Rose komm schon denk nach... 'Patsch'.
    Dein Herz schlägt rasend schnell. 'Patsch'

    Die Person ist stehen geblieben. Du traust dich fast nicht deine Augen zu öffnen, du hast dich nah am Boden hingekauert, um nicht so leicht gesehen zu werden. Du haarst noch eine Weile so aus.
    Es ist still, alles ist still. Das einzige Geräusch das man hört ist das Atmen der Person hinter dir.

Kommentare (23)

autorenew

Dracogirl (31159)
vor 85 Tagen
Schreibst du eigentlich noch weiter oder hast du es gelassen das wäre nämlich gut zu wissen weil einige nämlich darauf warten
Lg
Dracogirl
my story :) (28339)
vor 490 Tagen
Hallo Nica :)
Ja ich verstehe was du meinst. Glaub mir sie wird noch zur Eisprinzessin ;) Manchmal muss erst etwas passieren, damit einem das Herz zu Eis gefriert. Anfangs wollte ich sie nicht zu hart erscheinen lassen, sonst wäre euch Rose vielleicht zu unsympathisch geworden... Außerdem glaube ich auch dass die Liebe so ziemlich jeden verändert. Danke dass du mich darauf hingewiesen hast. Ich schau mal wie Rose der Eisprinzessin jetzt am besten gerecht wird ;)
Freut mich, dass dir die Geschichte bis hier hin trotzdem gut gefällt :D
Nica (20068)
vor 491 Tagen
Bitte schreib weiter!!! Diese Geschichte ist ja so süß😍. Aber eines verstehe ich nicht ganz ( ist zwar nichts neues aber egal) wenn Rose die Eisprinzessin ist warum traut sie sich nicht Draco drauf anzusprechen? Ich meine ich persönlich denke wenn ich das Wort Eisprinzessin höre an eine Person die eiskalt,selbstbewusst und kühl zu anderen Personen ist. Aber auch anders kann wenn sie jemandem wirklich vertraut! Bin ich die einzige die das so sieht?? Würd mich echt interessieren. Nochmal bitte bitte schreib weiter. Bin schon soooooo gespannt wie es weiter geht . Lg Nica 🌸 🌼
Abby Sciuto (09748)
vor 690 Tagen
Schreeeeeiiiib biiiiitteeee weeeiiiiteeer!!!!
cessendralovegirl (50216)
vor 713 Tagen
Sweet richtig süß weiter so
Mia (82385)
vor 721 Tagen
Die Geschichte ist total schön... Bitte schreib weiter :)
#elli (95126)
vor 755 Tagen
ich fand die geschichte echt schön, es wäre cool wenn du sie weiterschreiben könntest
lilly malfoy (61121)
vor 756 Tagen
Alter ich find das voll Sch*** wen der andere die ff als seine ausgibt aber es gar nicht seine ist!!!

Also für die wahre erfinderin dieser Geschichte:
Klasse ich liebe diese Geschichte &ich bin auf jeden Fall auf deiner Seite!!!
Wen du das nächste mal eine story schreibst (bzw. Den neuen teil)
Dann bitte mit mehr Kapiteln (wen du das hinkriegst♥)

HDL

Lilly Malfoy♥
my story :) (91295)
vor 813 Tagen
Hör auf meine Fan Fiktion als deine auszugeben!!
Die nächsten Teile werde ich unter einem anderen Namen schreiben.
Lg myfirstfanfiktion (Noname)
Noname (54680)
vor 818 Tagen
Hes leuts!❤
Bald mqch ich weiter!
Ich konnte nur letze zeit nicht schreiben weil ifh umgezogen bin.

Lg noname
Hogwarts lover (81940)
vor 818 Tagen
War das nicht ne Fan Fiktion???��
Violetta Malfoy (25215)
vor 849 Tagen
Ich bin Violetta Victoria Malfoy die kleine Schwester von Draco Malfoy ich wäre wahrscheinlich auf Harrys Seite und würde mich gegen meine Familie stellen weil ich eher nett bin und sie einfach alles für Voldemort tun und viel zu viele Foltern und töten
Kimberly (46094)
vor 871 Tagen
Meine Name ist Kimberly Ariana Jones. Ich bevorzuge Slytherin (Draco, Blaise, Daphne). Da ich aus einer veralteten Adelsfamilie komme und meine Eltern sehr reich sind, habe ich dementsprechend nur die besten Sachen. Iphone, Ipad und meine Stute Shadow. Nichts ist für mich etwas Besonderes. Soll aber nicht heißen dass ich meine Stute vernachlässige oder sonst was. Im Gegenteil Ich liebe Shadow über alles. Egal, wenn es das alles wirklich geben würde wäre ich auf Voldemorts Seite. Ich liebe es gewisse Menschen zu verspotten. Nicht gleich töten, aber quälen. So bin ich halt.
PS: Sophia, meine BFF, heute abend noch bei mir. Ich muss dir UNBEDINGT was wichtiges erzählen. Bringst du dein Wallach mit, dann könnten wir zum See reiten? Hdgdl Kimberly
my story :) (67103)
vor 877 Tagen
Hey @Noname
Tut mir leid dass ich deinen Namen (Noname) benutzt habe, aber ich wusste ja nicht, dass der Name schon vergeben war...
Erst nachdem ich die Geschichte hochgeladen hatte.
Ich hoffe es stört dich nicht...!
Trotzdem ist das MEINE Geschichte!

Danke an alle, die meine Geschichte lesen und sie gut finden :*
Ich geb mir mühe, sobald wie möglich weiterzuschreiben...in letzter Zeit ist wirklich viel los, auch in den Ferien! Praktikum und so...

LG NoName ;)
Noname (38077)
vor 880 Tagen
Hey danke ihr süßen !!!
Besonders draco lover ich mag dich du bist nett.
Die anderen mag ich natürlich auch.!
Also ich beeile mich damit weiter zu machen!
Versprochen!!!
Heagdl
❤draco lover❤

LG Noname
draco lover (38077)
vor 880 Tagen
Danke @ finnigan❤

Und übrigens ich bin der gleichen Meinung wie @Violetta potter
See (25109)
vor 880 Tagen
Bitte schreib den 4. Teil weiter
Selly (39002)
vor 901 Tagen
Schreib unbedingt weiter
Violetta Potter (63412)
vor 943 Tagen
Schreib weiter . Die geschichte ist echt super.

Ps. Kannst du mal eine geschichte über ron weasley schreiben

Bis bald
Violetta Potter
Violetta Malfoy (43518)
vor 943 Tagen
Gibt es Teil 4 schon ?