Springe zu den Kommentaren

Samtfeder

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 1.390 Wörter - Erstellt von: Silberrabe - Aktualisiert am: 2017-08-27 - Entwickelt am: - 89 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Hey ich bin Silberrabe. Eigentlich ist diese kleine "Geschichte" aus einem Quiz das noch nicht online ist.

1
Es ist kurz vor Sonnenhoch und die hell leuchtende Sonne wärmt deinen sandfarbenen Pelz. Du bist gerade dabei ein paar Kräuter zu sortieren und in k
Es ist kurz vor Sonnenhoch und die hell leuchtende Sonne wärmt deinen sandfarbenen Pelz. Du bist gerade dabei ein paar Kräuter zu sortieren und in kleine Häufchen zu teilen als du Pfotenschritte auf die kahle Lichtung kommen hörst. Noch bevor du dich umdrehst wirst du mit einem "Guten Morgen Samtfeder" begrüßt. Als du dich umdrehst erblickst du eines deiner Geschwister, deinen Bruder Sandwirbel. Du lächelst ihn mit deiner sanften und liebevollen Art an und grüßt zurück. Der sandfarbene Kater leckt dir über dein rechtes Ohr und beginnt zu sprechen:" Möchtest du vielleicht mit kommen, zum Jagen? Ich jage und du sammelst Kräuter?" "Warum nicht." Antwortest du freundlich. "Wo hin geht's denn?" Fügst du fragend hinzu. "Zur WasserrabenClan Grenze" Da soll es viel Beute geben, sagt zumindest Rostfleck." Antwortet dein Bruder. "Ob es da wohl auch Kräuter gibt?" Überlegst du laut. "Werden wir dann herausfinden!" Ruft er dir zu als es sich schon auf den Weg macht. Du rennst ihm nach. Als ihr deine, Sonnen überflutete, Lichtung verlasst, rennt dein Schüler Morgenpfote fasst gegen Sandwirbel. "Ohh,ähh...Sorry. Samtfeder, was machst du?" Fragt er dann aufgeweckt. "Ich gehe mit meinem Bruder Kräuter sammeln. Willst du mit?" Antwortest du herausfordernd. Mit leuchtenden Augen nickt der kleine Kater. Zu dritt lauft ihr zum Lager Ausgang und prescht dann zu dem Zielort. Dort angekommen macht Sandwirbel sich gleich auf die Suche nach Beute. "So Morgenpfote, was findest du denn hier für Kräuter?" Fragst du ihn mit weit aufgerissenen Augen. Morgenpfote schaut nach links, dann nach rechts und dreht sich ein paar Mal, dann meint er "Hier ist ein perfekter Platz, für Kräuter gegen Bauchschmerzen." Miaut der rote Kater mit erhobenem Kopf. "Richtig!" Rufst du ihm lächelnd zu. Dann forderst du ihn auf, dir zu helfen ein paar der Kräuter zu sammeln. Als du gerade dabei bist welche zu pflücken, rennt Morgenpfote voraus in ein paar Büsche. "Renn nicht zu weit" rufst du ihm hinterher. Du erhältst jedoch keine Antwort und beschließt dann dem roten Kater hinterher zu laufen um zu schauen wo er ist. Plötzlich siehst du ihn, von hinten, mit nach unten gerichteten Ohren. Dann erkennst du dass er vor einer Patrouille sitzt, einer feindlichen Patrouille. Es ist eine Wasserraben-Patrouille denkst du. Ohne lange zu überlegen rennst du zu deinem angewurzelten Schüler. "Guten Tag...es tut mir sehr leid, das mein Schüler auf euer Territorium gelaufen ist. Erklärst du mit einer etwas unsicheren Stimme. Ein schlammfarbener Kater, den du von einer Großen Versammlung her kennst da er der ehemalige FlussClan Kreiger Schlammpelz ist, spricht ruhig zu dir:"Das ist nicht so schlimm, lass es bitte nicht noch einmal vorkommen. Dann bemerkst du den Blick eines rauchfarbenen Katers, eure Blicke halten sich für ein paar Augenblicke bis der schlammfarbende Kater zum Aufbruch auffordert. Du wendest dich zu Morgenpfote und leckst dem verängstigen Schüler liebevoll übers. Ohr und forderst ihn dann mit einem leichten Stoß zum Gehen auf. Als ihr wieder auf eurer Seite der Grenze seid und euch ein wenig von dieser entfernt habt fragst du ihn liebevoll:"Was haben die Krieger gesagt?" "Sie...sie fragten nur warum ich auf ihrer Seite bin. Und eine gescheckte Kätzin fauchte mich an." Erklärte er dir ängstlich. "Ah ok, danke." Sagst du. Dann leckst du ihm liebevoll und aufmunternd über die Schultern. Auch Sandwirbel kommt euch, mit einer Maus im Maul baumelnd, entgegen. "Wo wart ihr denn?" Fragte er mit schlitzigen Augen. "Das erzählt Morgenpfote dir am besten auf dem Rückweg." Meinst du und schaust Morgenpfote freundlich zu. Bevor ihr euch auf den Rückweg macht, nimmst du noch etwas der Beute deines Bruders die sich als eine Amsel und zwei Mäusen entpuppt. Im Lager angekommen legst du die Beute auf den Frischbeute Haufen, wählst selber eine Wühlmaus und verzehrst die Beute mit deinem Bruder und Morgenpfote vor dem Bau der Krieger.

"Seit ihr alle bereit"? Fragt deine Anführerin Sonnenstern bevor ihr euch auf den Weg zu den Felsen macht (Platz der großen Versammlungen). Auch du wurdest ausgewählt, sowie Morgenpfote, ein paar Krieger, unteranderem auch dein Bruder, Königinnen, Älteste und viele Schüler. "Dann lasst uns aufbrechen." Entscheidet sie und es ertönt zustimmendes Gemurmel der Patrouille. Ihr lauft in einem Tempo das auch die Ältesten ohne zu beschweren mitkommen. Nach einer Zeit kommt ihr bei den Felsen an wo sich schon viele Katzen versammelt haben. Du gesellst dich zu einem anderen Heiler, der des EisClans, er heißt Schneesturm. Der weiße Kater und du tauscht ein paar Tipps aus. Doch plötzlich erkennst du im Augenwinkel eine Gestalt herum schleichen. Du und der andere Heiler, ihr sitzt ziemlich weit hinten der Versammlung und nur ein paar Fuchslängen hinter euch ist Gebüsch, aus dem sich die Gestalt heraus schob. "Warte bitte kurz Schneesturm." Entschuldigst du dich schnell. Mit zugekniffenen Augen nickt der Heiler und dreht sich wenig später um und schreitet auf eine Gruppe von Kriegern zu. Deine orangenen Augen auf das Gebüsch Gerichte erblickst du jedoch nichts. Als du dich gerade umdrehen willst, um zu den anderen Katzen zurück zu kehren, blitzt ein rauchfarbener Pelz zwischen den Büschen auf und kurze Zeit später sitzt eine Katze vor dir. "Das ist doch der Kater der Patrouille" überlegst du. "Hallo" sagt dieser grinsend. "H-hallo." Antwortest du ein wenig verwirrt. Dann platzte es aus dir heraus: "Aber...aber Katzen aus deinem Clan dürfen doch gar nicht auf Versammlungen. Da die anderen Clans meinen dein Clan sei nicht offiziell." Der Kater blinzelt dich an. "Das...tut mir Leid" entschuldigst du dich kleinlaut. "Da hast du Recht, deshalb habe ich mich hier auch hingeschlichen. Ich bin übrigens Rauchfell." Sagt der Kater freundlich schmunzelnd. "Samtfeder" Sagst du lächelnd. Ihr unterhaltet euch ein wenig. "Ich bin Krieger und du? Wahrscheinlich auch oder?" Fragte er dich dann. "Ich bin Heilerin" Antwortest du mit freundlich zusammengekniffenen Augen. Indem Moment wo diese Worte deinen Mund verlassen hatten, verschwindet das leuchten in seinen grauen Augen und das Grinsen erstarrt erst und dann sinkt es immer weiter bis es schließlich verschwindet. "Hat sich dieser Krieger etwa in mich verliebt" Denkst du panisch. "Aber ich bin doch Heiler, das geht nicht, das darf nicht sein. Moment, habe ich mich etwa auch verliebt!" Deine Gedanken rasen und du fühlst dich so schwer. In Gedanken versunken bemerkst du gar nicht dass ihr euch die ganze Zeit anschweigt. "Ich denke ich gehe dann mal" meint Rauchfell und unterbricht deinen Sturm aus Gedanken. " Warte! Sollen wir uns vielleicht mal treffen?" Platze es plötzlich aus dir heraus und du kannst selber nicht fassen was du da gesagt hast. "Gerne. Morgen an der Grenze?" Meinte er mit wieder leuchtenden Augen. Leicht nickst du. Dann verschwindet er durch das Gebüsch durch das er gekommen war. "Was hast du da getan! Du brichst das Gesetzt der Heiler! Was ist los mit dir! Fragst du dich selber, mit der eh schon wissenden Antwort, in Gedanken. Und die Antwort ist:"Ich habe mich verliebt!"


Wie soll es denn weiter gehen? Schreibt es in die Kommentare. Ich hoffe es hat euch gefallen, vielen Dank fürs mitmachen!;)
article
1503797104
Samtfeder
Samtfeder
Hey ich bin Silberrabe. Eigentlich ist diese kleine "Geschichte" aus einem Quiz das noch nicht online ist.
http://www.testedich.de/quiz50/quiz/1503797104/Samtfeder
http://www.testedich.de/quiz50/picture/pic_1503797104_1.jpg
2017-08-27
406A
Warrior Cats

Kommentare (0)

autorenew